Home / Forum / Sex & Verhütung / Komme zu schnell und nur einmal

Komme zu schnell und nur einmal

21. Oktober 2003 um 21:31

Hallo zusammen,

Seit 5 Jahren lebe ich in einer festen Beziehung und wir haben es seitdem nicht "geschafft", daß meine Freundin einen Orgasmus bekommt.
Wir haben ziemlich viel ausprobiert in der Zeit:
Zärtlichen Sex (Schöner Abend, Kerzen, Massage etc), etwas härter, verschiedene Stellungen etc.
Allem gleich war, daß ich immer ziemlich schnell nach dem eindringen kam.
Sie meinte damals schon, daß ich "einfach" mal länger drinnen bleiben solle, was ja leichter gesagt als getan ist.
Sie hatte noch gar keinen Orgasmus sagt sie, auch nicht, wenn sie es alleine probiert hat. Da sie meint, es sei auch nicht so wichtig, hat sie es aber auch noch nicht sehr häufig probiert. Sie meint das es harmonisch zwischen uns ist sei viel wichtiger.

Allerdings änderte sich das: Sie hatte nämlich vor nicht allzulanger Zeit eine Affäre. Die ist jetzt zwar ausgestanden und wir haben uns wieder "versöhnt", doch da hatte sie den Orgasmus (und wohl sehr häufig).
Ihr Lover war lange in ihr und das hat den Orgasmus schließlich auch ausgelöst, meint sie. Außerdem konnte er ein 2. und ein 3. Mal gleich hintereinander. Und später in der Nach wohl noch öfter.

Egal, hat geschmerzt, ist jetzt aber ausgestanden, bis auf:
daß ich zu schnell und zu selten komme, wie vorher und dieser Umstand wohl jetzt offensichtlich der Grund ist, daß sie mit mir nie einen Orgasmus hatte.
Ich fühl mich jedenfalls ziemlich besch... damit und weiß nicht so recht was ich tun soll...

Vielleicht kann mir jemand helfen, oder mir zumindest ein wenig Mut machen.

Viele Grüsse, fastboy

22. Oktober 2003 um 9:37

Habt Ihr wirklich alles ausprobiert?
Denn ich war auch mal mit einem Mädchen zusammen, das nie zu einem Orgasmus kam. Das Problem war aber eher, dass sie nicht darüber reden konnte. Soll heissen, sie sagte nie, was ihr Spaß macht bzw. erregt und was nicht. Der Sex mit ihr lief total mechanisch ab. Nachdem wir uns mal 2 Wochen nicht gesehen haben, sagte sie z.B.: nach zwei Minuten, "gehen wir ins Bett". Irgendwie hatte sie eine etwas komische Einstellung zum Sex. Es war bei ihr mehr Pflichterfüllung als sonst was.

Habt Ihr beiden es schon mal mit "Spielzeug" versucht? Es gibt soviele unterschiedliche Vibratoren mit denen man es mal versuchen könnte. Mit meiner jetzigen Freundin funktioniert es von Anfang an wunderbar. Aber trotzdem spielen wir mit Vibratoren gern herum.
Es ist einfach eine nette Abwechslung.

Zu Deinem Problem mit dem zu früh kommen:
Hier kann ich Dir nicht so viele Tips geben. Aber was mir so einfällt:
Wenn Du wirklich so früh kommst, könntest Du das ganze mal vom Facharzt abklären lassen.
Zum anderen gibt es seit einiger Zeit die Durex Performa Kondome. Die sind innen mit einem leicht anästhesierenden Gel beschichtet, das die Empfindsamkeit beim Mann herabsetzt und den sex verlängert, da er dann nicht so früh kommt.
Und letztens: ich weiß nicht, ob Du auch selbst an Dir herumspielst. Kommst Du da auch so früh? Auf jeden Fall kann man das "Hinauszögern" trainieren. Du musst einfach immer wenn Du spürst, es ist bald soweit, damit aufhören. Wenn diese Phase vorbei ist, kannst Du wieder weitermachen usw. usw.. Vielleicht schaffst du es so, länger durchzuhalten. Sonst fällt mir noch der Penisring ein. Mit dem Ring bleibt der Penis auch dann noch schön hart, selbst wenn du schon gekommen bist. Denn er verhindert den Blutrückfluß. Selbst wenn Du schon gekommen bist, kannst Du so vielleicht lange genug in Deiner freundin bleiben damit sie kommt.

Das Um und Auf beim Sex ist meiner Meinung nach, dass man auch beim Sex miteinander redet. Vorspiel ist auch sehr wichtig. Nicht gleich auf Nippel und Klitoris stürzen sondern langsam anfangen und dann steigern. Richtig gemacht(klingt blöd ich weiß), und vielleicht mit Cunnilingus kombiniert sollte eigentlich alles klappen. Deine Freundin soll Dir halt gleich sagen, ob es sie erregt und gefällt oder nicht. Bringst Du sie mit dem vorspiel beinahe schon zum Orgasmus, dann macht es auch nicht mehr so viel aus, wenn Du nicht lange warten kannst. Ich bringe meine Freundin mit dem Vorspiel oft schon so weit, dass sie bald nach dem eindringen kommt.
Probiers mal.
roberto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2003 um 14:24

Du jetzt auch
Hallo fastboy

Jemand anderes hatte hier auch schon ein ähnliches Prblem. Ich finde auch bei Dir, du müsstest VIEL MEHR über Dich berichten. So geht es immer nur um SIE. Was ist denn mit dir, außer das du dich besch.. fühlst. Ich meine bestimmte Ratschläge wie sie hier geschrieben werden, sind bestimmt nicht falsch, aber irgendwie passen die nicht. Weiß auch nicht wie ich es erklären soll. Vielleicht sagt dir dein Unterbewußtsein ja auch, dass du schnell fertig werden WILLST, und dann eben nicht noch einmal, bist halt froh daß du es hinter dir hast, also mal ganz krass gesagt. Vielleicht brauchst Du auch lieber eine andere Frau. Wie war das denn z.B. bei anderen Frauen früher?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2003 um 17:32
In Antwort auf prema_11844460

Du jetzt auch
Hallo fastboy

Jemand anderes hatte hier auch schon ein ähnliches Prblem. Ich finde auch bei Dir, du müsstest VIEL MEHR über Dich berichten. So geht es immer nur um SIE. Was ist denn mit dir, außer das du dich besch.. fühlst. Ich meine bestimmte Ratschläge wie sie hier geschrieben werden, sind bestimmt nicht falsch, aber irgendwie passen die nicht. Weiß auch nicht wie ich es erklären soll. Vielleicht sagt dir dein Unterbewußtsein ja auch, dass du schnell fertig werden WILLST, und dann eben nicht noch einmal, bist halt froh daß du es hinter dir hast, also mal ganz krass gesagt. Vielleicht brauchst Du auch lieber eine andere Frau. Wie war das denn z.B. bei anderen Frauen früher?

LG

Was über mich:
* Grundsätzlich habe ich viel Spass am Sex.
Klar, jetzt nicht so, weil ich mich beim Sex durch unser Problem natürlich nicht so fallenlassen kann, wie ich es gerne würde.
Thematisiert haben wir das ganze vor ca. 1 1/2 Jahren und seitdem ist Sex für mich nicht mehr so schön wie früher: Vorher freue ich mich darauf, bin heiss auf sie und nachher gehts mir dann gar nicht gut, weil ich denke "versagt" (blödes Wort, aber mir fällt jetzt kein besseres ein) zu haben.

* Es ist auch nicht so, dass es Pflichterfüllung für mich ist, oder so. Im Gegenteil, ich würde gern viel öfter, obwohl das phasenweise auch nachlässt: dann denke ich immer an das "nachher" und mir vergeht dan manchmal auch die Lust wieder.

* Meine Ex-Freundin sagte mir, sie hätte es (fast) immer bekommen und ich war bei ihr auch immer länger drinnen, obwohl mich meine jetzige Freundin körperlich sehr viel mehr anspricht. Und das hat in den 5 jahren, die wir zusammen sind auch nicht nachgelassen. Das liegt vielleicht auch daran, dass wir seit ca. 4J eine Fernbeziehung führen und ich mich immer wieder neu freue sie zu sehen (einer der ganz wenigen Vorteile einer Fernbeziehung )

* Wenn ich mit mir selbst spiele (was wg der Fernbeziehung schon öfter mal der Fall ist), dann steht "er" schon sehr lange (bis zu 20 min schätze ich mal, vielleicht auch länger, ich habs noch nie gestoppt ), doch die Erregung durch sie ist immer so viel besser, dass ich dann immer sofort komme.
ich ärgere mich dann auch für mich, denn das "vorher" (sie berühren, auf sie heiss werden, sie küssen) mach mir ziemlcih Spass.
Wenn ich mich zurückhalte und nicht in sie eindringe und ich mich auch sonst nicht stimuliere, dann bleibt "er" auch mit Ihr 20 min (geschätzt) gross. Sobald ich aber eindringe komme ich sofort (ich schätze nichtmal 60 Sek).
Und wenn ich mir es dann noch ein 2. Mal mache, dann hab ich schon Mühe nochmal zu kommen, habe ich festgestellt.

Insgesamt hört sich das jetzt an, wie eine Spirale, die immer schlimmer wird, doch das ist nicht so, glaube ich, bloss die Lust lässt manchmal nach, wenn ich an "nachher" denke. Ich bekomme es nicht selterner oder kürzer, als vor 1 Jahr.

So, dass war jetzt etwas über mich,
Vielen Dank schonmal für beide Antworten,

LG, Euer fastboy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 9:59
In Antwort auf matjaz_12305782

Was über mich:
* Grundsätzlich habe ich viel Spass am Sex.
Klar, jetzt nicht so, weil ich mich beim Sex durch unser Problem natürlich nicht so fallenlassen kann, wie ich es gerne würde.
Thematisiert haben wir das ganze vor ca. 1 1/2 Jahren und seitdem ist Sex für mich nicht mehr so schön wie früher: Vorher freue ich mich darauf, bin heiss auf sie und nachher gehts mir dann gar nicht gut, weil ich denke "versagt" (blödes Wort, aber mir fällt jetzt kein besseres ein) zu haben.

* Es ist auch nicht so, dass es Pflichterfüllung für mich ist, oder so. Im Gegenteil, ich würde gern viel öfter, obwohl das phasenweise auch nachlässt: dann denke ich immer an das "nachher" und mir vergeht dan manchmal auch die Lust wieder.

* Meine Ex-Freundin sagte mir, sie hätte es (fast) immer bekommen und ich war bei ihr auch immer länger drinnen, obwohl mich meine jetzige Freundin körperlich sehr viel mehr anspricht. Und das hat in den 5 jahren, die wir zusammen sind auch nicht nachgelassen. Das liegt vielleicht auch daran, dass wir seit ca. 4J eine Fernbeziehung führen und ich mich immer wieder neu freue sie zu sehen (einer der ganz wenigen Vorteile einer Fernbeziehung )

* Wenn ich mit mir selbst spiele (was wg der Fernbeziehung schon öfter mal der Fall ist), dann steht "er" schon sehr lange (bis zu 20 min schätze ich mal, vielleicht auch länger, ich habs noch nie gestoppt ), doch die Erregung durch sie ist immer so viel besser, dass ich dann immer sofort komme.
ich ärgere mich dann auch für mich, denn das "vorher" (sie berühren, auf sie heiss werden, sie küssen) mach mir ziemlcih Spass.
Wenn ich mich zurückhalte und nicht in sie eindringe und ich mich auch sonst nicht stimuliere, dann bleibt "er" auch mit Ihr 20 min (geschätzt) gross. Sobald ich aber eindringe komme ich sofort (ich schätze nichtmal 60 Sek).
Und wenn ich mir es dann noch ein 2. Mal mache, dann hab ich schon Mühe nochmal zu kommen, habe ich festgestellt.

Insgesamt hört sich das jetzt an, wie eine Spirale, die immer schlimmer wird, doch das ist nicht so, glaube ich, bloss die Lust lässt manchmal nach, wenn ich an "nachher" denke. Ich bekomme es nicht selterner oder kürzer, als vor 1 Jahr.

So, dass war jetzt etwas über mich,
Vielen Dank schonmal für beide Antworten,

LG, Euer fastboy

Klingt gar nicht so schlecht, was Du so schreibst.
Ich kann mir gut vorstellen, wie es Dir geht, wenn es vor 1 1/2 Jahren thematisiert wurde und Du ständig daran denken musst. Obwohl ich sagen muß, dass ich nicht das Gefühl habe, dass Du Dir große sorgen machen musst. Denn bei Deiner Exfreundin hat ja alles noch geklappt.
In einer Fernbeziehung ist es ganz klar, dass man sich mehr auf den Partner freut, als wenn man ihn jeden Tag sieht. Mit Pflichtgefühl habe ich nicht Dich gemeint, sondern meine damalige Freundin. Wir hatten auch eine Fernbeziehung und immer wenn ich zu ihr fuhr, hatte ich auf der Hinfahrt schon einen Ständer. Es kam von ihr damals einfach so komisch rüber, dass sie so schnell ins Bett wollte, obwohl ich erst 2 Minuten bei ihr war. Gekommen ist sie nie, obwohl ich mir schon ein wenig mehr Zeit gelassen habe.
Ich kann auch gut verstehen, dass Du so schnell kommst, wenn Du sie länger nicht gesehen hast.Ein Problem bei der Fernbeziehung ist aber schon, dass sich vor allem die Frau immer wieder an den Partner gewöhnen muß. So wars zumindest bei mir damals. Haben wir uns mal 1 oder 2 Wochen nicht gesehen, dann kam sie mir ganz fremd vor. Vielleicht ist es bei dir änlich. Sie braucht einfach immer wieder Zeit, sich an Dich zu gewöhnen und kann sich deshalb beim Sex auch nicht so fallen lassen.
Aber zerbrich Dir deswegen bitte nicht den Kopf. Denn so wie Du Dich schilderst, scheint bei Dir alles normal zu sein. Ich war früher auch schneller und konnte mich nicht so zurückhalten. Dass die Frauen da oft auf der Strecke blieben, ist mir erst im Nachhinein klar geworden. Erst als ich mir darüber Gedanken machte, wurde es anders. Jetzt ist es so, dass ich mich vorwiegend zuerst um meine Freundin kümmere und erst dann komme ich.
Das ist es auch, was du tun solltest/könntest.
Du hast keine Störung, Du musst einfach ein wenig umdenken.
Wenn Du Dich anfangs Deiner Freundin ausgiebig widmest und sie so heiß machst, dass sie schon vorher kommt(durch cunnilingus, Vibratoren etc.) dann ist es doch nicht so schlimm, wenn Du dann in ihr schnell kommst,oder?
Ich würde das einfach mal versuchen. Was Du auch mal versuchen könntest, ist, dass du vorher an dir rumspielst, bevor du zu ihr fährst bzw. ihr Euch wiederseht. NAchdem Du so auf sie stehst, wird sich bei Dir sicher noch was rühren, aber Du wirst etwas länger brauchen als sonst. Was wiederum ihr zugute kommt.
DAs Wichtigste ist und bleibt aber, lass Dich nicht psychisch fertig machen, nur weil Du so scharf auf sie bist und halt etwas schneller kommst.
roberto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2003 um 13:59
In Antwort auf vayron_12092373

Klingt gar nicht so schlecht, was Du so schreibst.
Ich kann mir gut vorstellen, wie es Dir geht, wenn es vor 1 1/2 Jahren thematisiert wurde und Du ständig daran denken musst. Obwohl ich sagen muß, dass ich nicht das Gefühl habe, dass Du Dir große sorgen machen musst. Denn bei Deiner Exfreundin hat ja alles noch geklappt.
In einer Fernbeziehung ist es ganz klar, dass man sich mehr auf den Partner freut, als wenn man ihn jeden Tag sieht. Mit Pflichtgefühl habe ich nicht Dich gemeint, sondern meine damalige Freundin. Wir hatten auch eine Fernbeziehung und immer wenn ich zu ihr fuhr, hatte ich auf der Hinfahrt schon einen Ständer. Es kam von ihr damals einfach so komisch rüber, dass sie so schnell ins Bett wollte, obwohl ich erst 2 Minuten bei ihr war. Gekommen ist sie nie, obwohl ich mir schon ein wenig mehr Zeit gelassen habe.
Ich kann auch gut verstehen, dass Du so schnell kommst, wenn Du sie länger nicht gesehen hast.Ein Problem bei der Fernbeziehung ist aber schon, dass sich vor allem die Frau immer wieder an den Partner gewöhnen muß. So wars zumindest bei mir damals. Haben wir uns mal 1 oder 2 Wochen nicht gesehen, dann kam sie mir ganz fremd vor. Vielleicht ist es bei dir änlich. Sie braucht einfach immer wieder Zeit, sich an Dich zu gewöhnen und kann sich deshalb beim Sex auch nicht so fallen lassen.
Aber zerbrich Dir deswegen bitte nicht den Kopf. Denn so wie Du Dich schilderst, scheint bei Dir alles normal zu sein. Ich war früher auch schneller und konnte mich nicht so zurückhalten. Dass die Frauen da oft auf der Strecke blieben, ist mir erst im Nachhinein klar geworden. Erst als ich mir darüber Gedanken machte, wurde es anders. Jetzt ist es so, dass ich mich vorwiegend zuerst um meine Freundin kümmere und erst dann komme ich.
Das ist es auch, was du tun solltest/könntest.
Du hast keine Störung, Du musst einfach ein wenig umdenken.
Wenn Du Dich anfangs Deiner Freundin ausgiebig widmest und sie so heiß machst, dass sie schon vorher kommt(durch cunnilingus, Vibratoren etc.) dann ist es doch nicht so schlimm, wenn Du dann in ihr schnell kommst,oder?
Ich würde das einfach mal versuchen. Was Du auch mal versuchen könntest, ist, dass du vorher an dir rumspielst, bevor du zu ihr fährst bzw. ihr Euch wiederseht. NAchdem Du so auf sie stehst, wird sich bei Dir sicher noch was rühren, aber Du wirst etwas länger brauchen als sonst. Was wiederum ihr zugute kommt.
DAs Wichtigste ist und bleibt aber, lass Dich nicht psychisch fertig machen, nur weil Du so scharf auf sie bist und halt etwas schneller kommst.
roberto

Schon probiert ...
Das Problem ist nicht die Fernbeziehung, glaube ich, denn damit haben wir uns ganz gut arrangiert in den 4 Jahren.
Unsere Fernbeziehung sieht nämlich so aus, dass es zwischendrin immer wieder Zeiten gibt, in denen wir uns sehr lange sehen.
So haben wir uns jetzt fast die ganzen Semesterferien gesehen (fast 3 Monate: Mitte Juli bis Mitte Oktober mit kurzen Unterbrechungen) und leider hat sich da auch nichts geändert.
Jetzt ist sie wieder weg und ich dachte mir dass ich mal hier ins Forum schreiben könnte.

Da das Problem schon länger besteht, habe ich mich auch schon öfter damit beschäftigt, zB hier im Forum mitgelesen und ähnliche Fälle gesucht.
Deshalb haben wir auch schon ziemlich viele Sachen ausprobiert, wie zB:

"Wenn Du Dich anfangs Deiner Freundin ausgiebig widmest und sie so heiß machst, dass sie schon vorher kommt(durch cunnilingus, Vibratoren etc.) dann ist es doch nicht so schlimm, wenn Du dann in ihr schnell kommst,oder?"
Das haben wir schon ziemlich oft versucht
Sie wurde einfach nicht heiss, egal was wir auch gemacht haben.

"Ich würde das einfach mal versuchen. Was Du auch mal versuchen könntest, ist, dass du vorher an dir rumspielst, bevor du zu ihr fährst bzw. ihr Euch wiederseht.NAchdem Du so auf sie stehst, wird sich bei Dir sicher noch was rühren, aber Du wirst etwas länger brauchen als sonst. Was wiederum ihr zugute kommt."
Und das auch schon oft. Leider hatte das auch nicht den gewünschten Effekt. Ich kam dann genausoschnell.

Mit Pflichterfüllung habe ich übrigens auf Valerie261 geantwortet, da sie meinte, dass es sein könnte, dass ich vielleicht unterbewusst schnell fertig werden will.

Mich macht gerade nur zu schaffen, dass meine Ex-freundin es mit mir, und meine Freundein mit Ihrem Lover bekommen hat, es aber zwischen uns nicht klappt.

Vielleicht braucht ich (sexuell) halt wirklich eine andere Frau. Da wir aber sonst eine sehr gute Beziehung haben, will ich mich aber nicht von Ihr trennen.

lg fastboy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2006 um 14:14

Da hast du wohl ein Problem
Denkst du wirklich das dies ein einmaliger Ausrutscher bleibt. Wahrscheinlich nur wenn du etwas änderst,denn ansonsten wird sie das wohl wieder tun. Denn sie ist nicht zufrieden mit eurem Sex, sonst hätte sie keine AFFÄRE gehabt.
Unabhängig davon, wie viel Honig sie Dir ums Maul geschmiert hat. Sie wird es aus unzufriedenheit wieder tun
Nicht falsch verstehen, aber befriedige dich doch mal eine halbe Stunde vorher selbst. Denn ansonsten wird die Wahrheit weh tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2006 um 14:48

Mein freund hatte ein ähnliches problem...
also, die ersten male, die ich mit meinem freund geschlafen habe, sind auch so wie bei dir verlaufen...manchmal ist er schon nach einer minute gekommen und dann ging garnichts mehr, was für mich natürlich nicht umbedingt sehr schön war...aber auch er fühlte sich danach ziemlich schlecht, so ziemlich wie du, würde ich sagen...
irgendwann haben wir das dann anders gemacht...ich habe ihm vor dem sex eine runtergeholt oder auch geblasen, unterschiedlich...auf jedenfall, bis er dann gekommen ist...dann war er natürlich auch nicht mehr ganz so steif, ist klar...dann haben wir ne zeit lang rumgeschmusst, gekuschelt und irgendwann habe ich ihn einfach wieder geil gemacht, bis er wieder erregt war und dann ging das mit dem sex auch besser, da er nicht so schnell gekommen ist, da er ja vorher schon einmal war...ja, das war für uns beide wesentlich angenehmer und auch schöner, intensiver...

so und noch eine sache gibt es da, ich weiß aber nicht, ob man die wirklich dazu zählen kann...seitdem ich die pille nehme, benutzen mein freund und ich kein kondom mehr und seitdem wir das tun, kam er auch nicht mehr so schnell und unser sexleben ist total schön geworden...man muss auch nicht immer diesen stress haben, dass man jetzt das kondom holen muss und drüberzieht, sondern kann einfach anfangen...wobei man sich auch viel mehr fallen lassen kann...ich weiß nicht, ob deine freundin die pille nimmt...aber vielleicht testet ihr das mal...weil mein freund und ich haben vor kurzem einfach mal wieder kondom probiert und hatten dann wieder das selbe problem, dass er so schnell kam und dann nichts mehr ging...naja, das so meine erfahrung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2006 um 15:13

Zu schnell
Hi Fastboy,
ich, als alter, abgeklärter Mensch kann Dir nur den Rat geben:
1.
Krieg Dich in Griff. Als ich jünger war hatte ich auch das Problem. Voher wixen etc. hilft nur bedingt. Das Beste war, als ich lernte mich zu beherrschen. Am Anfang war es schon komisch beim Sex über etwas anderes nachzudenken, ich dachte mir Rechenaufgaben aus, aber es hat geholfen. Später brauchte ich nicht mehr zu rechnen, kümmerte mich um die Lust der Frau und erst dann lies ich fallen und spritze dann auch ab. Übrigens hatte ich den Rat auch von einem älteren Menschen und siehe, es hat funktioniert. Denk dran, Sex findet im Gehirn statt nicht in Deinem Lümmel.
Womit wir zum Zweiten Rat kommen.
2. Deine Freundin wird sich immer wieder woanders das holen was sie braucht. Es ist nicht Deine Schuld, aber nach allen Antworten von Dir nehme ich stark an, sie lässt sich bei Dir nicht fallen und somit auch nicht die Sau raus. Selbst wenn Du sie eine Stunde durchvögeln würdest, es wäre das gleiche Ergebniss.
Du schreibst ansonsten versteht Ihr Euch gut. Das wird so sein, aber ich glaube sie sieht in Dir eher einen Bruder als einen Liebhaber.
Ich würde mich trennen (einfacher gesagt als getan), aber es wird sich nicht bessern. Vielleicht solltet Ihr Euch mal richtig zoffen, so mit Schreien und Porzellan zertrümmern, denn auch allzu große Harmonie im Zusammenleben ist nicht wirklich der Lustbringer. Manchmal muss es mal krachen, damit das gewohnte wieder beu erlebt werden kann.
Viel Glück.

Porqueno6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram