Home / Forum / Sex & Verhütung / Komisches Verhältnis zu Sex

Komisches Verhältnis zu Sex

19. August um 7:56 Letzte Antwort: 6. September um 23:31

Hallo,

ich habe ein, wie es sich rausstellte, etwas komisches Verhältnis zum Thema Sex. Ich würde euch hier um euren Rat zu meiner Situation fragen.

Ich bin weiblich und 19 Jahre alt. Seit fast zwei Jahren bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen und es läuft super. Er ist echt mein Traummann. Davor hatte ich eine 1 1/2 jährige Beziehung.

Dort hat sich auch schon gezeigt, dass ich keinerlei sexuelle Lust oder Begierde habe. Mein Ex und ich hatten nur ein paar Mal Sex, wir haben es jedoch auf mein noch junges Alter und dadrauf, dass ich nunmal ein Mädchen bin und die nicht so sexuell geleitet seien wie Männer, zurückgeführt. (Das kam so aus dem Mund meines Ex! Deshalb dachte ich das sehr lange genau so)

Bis ich dann meinen aktuellen Partner kennenlernte...
Er will im Gegensatz zu meinem Ex sehr oft und sehr gerne und vorallem: er fragt mich extrem oft, was ich mir wünsche, was ich mag, was ich machen möchte.

Aber solche Fragen kann ich gar nicht beantworten. Ich hab weder Wünsche, noch irgendwelche Phantasien oder Dinge, die ich gerne machen würde. Ehrlichgesagt habe ich gar keine Lust auf Sex und ich kann mich nicht erinnern dass es jemals anders war. 

Ich habe nicht den Drang dazu, finde es zu anstrengend und es gibt mir einfach nichts. Obwohl mein Freund so liebevoll ist und gerne mit mir Sachen ausprobieren würde, aber das möchte ich gar nicht. Ich mag das alles einfach nicht.

Ein Problem was dazu kommt ist, dass ich nicht feucht werden kann. Mein Freund ist immer erschrocken dass ich nach dem Petting noch komplett trocken bin, aber ich weiß einfach nicht was ich anders machen soll. Ich finde das alles sehr schwierig und kann gar nicht verstehen wie das bei anderen "von selbst" kommt.

Bei mir ist untenrum außerdem alles sehr empfindlich. Wenn mein Freund mich da anfässt, werden meine Beine sehr schnell sehr taub und brennen leicht. Das habe ich so im Internet auch noch nicht gefunden. Aber ich schätze mal das liegt einfach an der starken Überempfindlichkeit?

Naja im großen und ganzen: ich bin unzufrieden weil mein Freund es ist. Er ist ein toller Mann der mich glücklich machen möchte aber nicht versteht, dass ich es gar nicht möchte. Es macht ihn wirklich traurig und verletzt ihn sehr. Und das bricht mir mein Herz...

Geht es jemandem wir mir? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr gemacht?

Mehr lesen

19. August um 14:00

Vielleicht klingt es zu hart, aber: finde an deinem "Traummann" etwas, was dich echt nervt, und trennt euch.
Wenn es bei dir mit dem "Bedarf" an Sex so bleibt, und bei ihm auch, wird's nicht gut enden.
Solltest du ihm zuviel vorspielen, wird er auch nicht glücklich auf Dauer.
Dein eigenes Wesen musst du erst verstehen; vielleicht ändert sich vieles in den Jahren? Oder bist das tatsächlich DU, und brauchst so gut wie gar kein Sex?.. Dann passt zu dir besser einer, der ähnlich gepolt ist.

 

2 LikesGefällt mir
19. August um 15:10

Naja, es gibt ja auch asexuelle. Vielleicht gehörst du dazu.

Vielleicht kennst du dich auch selbst nicht?
Dass du nicht feucht wirst liegt vermutlich daran, dass du nicht erregt bist. Von allein kommt das nicht.
Wenn dein Partner unerfahren ist und du auch mit dir selbst keine Erfahrungen gesammelt hast, dann weiß vielleich tkeienr von euch beiden, was man mit einem Frauen köepr anstellen kann, damit dieser erregt wird.

Wie schaut es denn in anderen Bereichen aus? Hast du erotische Träume? Wie geht es dir beim lesen einen erotischen Romans? Oder eines erotischen Films?
Oder beim betrachten verschiedener pornografischer Darstellungen?

Wenn du mit all dem keine Erfahrung hast würde ich das einfach mal ausprobieren, obs da nicht doch kribbeln und Spannung bei dir gibt.
Wenn da so gar nix passiert verutliche ich eben Asexualität. Und da kannst du Dauerhaft nur glücklich sein mit einem Partner, der ebenfalls asexuell ist.

2 LikesGefällt mir
23. August um 21:29

Also meine Aussage hier ist rein spekulativ.

Aber ich denke, wenn du keine Lust auf Sex hast solltest du dich nicht dazu zwingen. Es soll ja Spaß machen und nicht als "Pflicht" angesehen werden.

So nur ab dann wird es schwer. Ich rede bei Gott nicht für alle Männer, aber einige würden sich eine Affäre suchen wenn er auf längere Zeit unbefriedigt ist oder sich trennen.

Also ich habe beides schon gemacht, war unbefriedigt und hatte eine Affäre und beim nächsten Patner war es ähnlich da habe ich mich aber gleich getrennt.

Was da bleiben würde, wäre natürlich auch noch eine offene Beziehung. Ihr seid zusammen, seid verliebt, macht alles was Pärchen so machen nur die sexuelle Befriedigung hohlt er sich bei einer anderen.

Dagegen bin ich auch ehrlich gesagt gar nicht abgeneigt. Wenn ein Patner den anderen nicht sexuell befriedigen kann oder es nicht möchte, naja warum sollte der Patner dann "keusch" bleiben.

Da hilft nur das offene Gespräch um die Fronten und die Regeln klar zu deffinieren.

Gefällt mir
4. September um 14:55
In Antwort auf lisahanse0101

Hallo,

ich habe ein, wie es sich rausstellte, etwas komisches Verhältnis zum Thema Sex. Ich würde euch hier um euren Rat zu meiner Situation fragen.

Ich bin weiblich und 19 Jahre alt. Seit fast zwei Jahren bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen und es läuft super. Er ist echt mein Traummann. Davor hatte ich eine 1 1/2 jährige Beziehung.

Dort hat sich auch schon gezeigt, dass ich keinerlei sexuelle Lust oder Begierde habe. Mein Ex und ich hatten nur ein paar Mal Sex, wir haben es jedoch auf mein noch junges Alter und dadrauf, dass ich nunmal ein Mädchen bin und die nicht so sexuell geleitet seien wie Männer, zurückgeführt. (Das kam so aus dem Mund meines Ex! Deshalb dachte ich das sehr lange genau so)

Bis ich dann meinen aktuellen Partner kennenlernte...
Er will im Gegensatz zu meinem Ex sehr oft und sehr gerne und vorallem: er fragt mich extrem oft, was ich mir wünsche, was ich mag, was ich machen möchte.

Aber solche Fragen kann ich gar nicht beantworten. Ich hab weder Wünsche, noch irgendwelche Phantasien oder Dinge, die ich gerne machen würde. Ehrlichgesagt habe ich gar keine Lust auf Sex und ich kann mich nicht erinnern dass es jemals anders war. 

Ich habe nicht den Drang dazu, finde es zu anstrengend und es gibt mir einfach nichts. Obwohl mein Freund so liebevoll ist und gerne mit mir Sachen ausprobieren würde, aber das möchte ich gar nicht. Ich mag das alles einfach nicht.

Ein Problem was dazu kommt ist, dass ich nicht feucht werden kann. Mein Freund ist immer erschrocken dass ich nach dem Petting noch komplett trocken bin, aber ich weiß einfach nicht was ich anders machen soll. Ich finde das alles sehr schwierig und kann gar nicht verstehen wie das bei anderen "von selbst" kommt.

Bei mir ist untenrum außerdem alles sehr empfindlich. Wenn mein Freund mich da anfässt, werden meine Beine sehr schnell sehr taub und brennen leicht. Das habe ich so im Internet auch noch nicht gefunden. Aber ich schätze mal das liegt einfach an der starken Überempfindlichkeit?

Naja im großen und ganzen: ich bin unzufrieden weil mein Freund es ist. Er ist ein toller Mann der mich glücklich machen möchte aber nicht versteht, dass ich es gar nicht möchte. Es macht ihn wirklich traurig und verletzt ihn sehr. Und das bricht mir mein Herz...

Geht es jemandem wir mir? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr gemacht?

Für mich klingt es so,als wärst du asexuell.
Das ist quasi eine sexuelle Orientierung,das wird sich vermutlich nicht ändern.
Aber wenn du irgendwann feststellen solltest,dass du tatsächlich asexuell bist,solltest du auch ehrlich damit umgehen.
Weil es deinem Partner gegenüber nicht fair wären und die Beziehung wohl auch nicht einfach wäre.

1 LikesGefällt mir
6. September um 22:09
In Antwort auf lisahanse0101

Hallo,

ich habe ein, wie es sich rausstellte, etwas komisches Verhältnis zum Thema Sex. Ich würde euch hier um euren Rat zu meiner Situation fragen.

Ich bin weiblich und 19 Jahre alt. Seit fast zwei Jahren bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen und es läuft super. Er ist echt mein Traummann. Davor hatte ich eine 1 1/2 jährige Beziehung.

Dort hat sich auch schon gezeigt, dass ich keinerlei sexuelle Lust oder Begierde habe. Mein Ex und ich hatten nur ein paar Mal Sex, wir haben es jedoch auf mein noch junges Alter und dadrauf, dass ich nunmal ein Mädchen bin und die nicht so sexuell geleitet seien wie Männer, zurückgeführt. (Das kam so aus dem Mund meines Ex! Deshalb dachte ich das sehr lange genau so)

Bis ich dann meinen aktuellen Partner kennenlernte...
Er will im Gegensatz zu meinem Ex sehr oft und sehr gerne und vorallem: er fragt mich extrem oft, was ich mir wünsche, was ich mag, was ich machen möchte.

Aber solche Fragen kann ich gar nicht beantworten. Ich hab weder Wünsche, noch irgendwelche Phantasien oder Dinge, die ich gerne machen würde. Ehrlichgesagt habe ich gar keine Lust auf Sex und ich kann mich nicht erinnern dass es jemals anders war. 

Ich habe nicht den Drang dazu, finde es zu anstrengend und es gibt mir einfach nichts. Obwohl mein Freund so liebevoll ist und gerne mit mir Sachen ausprobieren würde, aber das möchte ich gar nicht. Ich mag das alles einfach nicht.

Ein Problem was dazu kommt ist, dass ich nicht feucht werden kann. Mein Freund ist immer erschrocken dass ich nach dem Petting noch komplett trocken bin, aber ich weiß einfach nicht was ich anders machen soll. Ich finde das alles sehr schwierig und kann gar nicht verstehen wie das bei anderen "von selbst" kommt.

Bei mir ist untenrum außerdem alles sehr empfindlich. Wenn mein Freund mich da anfässt, werden meine Beine sehr schnell sehr taub und brennen leicht. Das habe ich so im Internet auch noch nicht gefunden. Aber ich schätze mal das liegt einfach an der starken Überempfindlichkeit?

Naja im großen und ganzen: ich bin unzufrieden weil mein Freund es ist. Er ist ein toller Mann der mich glücklich machen möchte aber nicht versteht, dass ich es gar nicht möchte. Es macht ihn wirklich traurig und verletzt ihn sehr. Und das bricht mir mein Herz...

Geht es jemandem wir mir? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr gemacht?

Also da bin ich jetzt vorsichtig:
1: Probier ein paar Sachen mit ihm aus. Wenn sich bei dir wirklich unter keinen Umständen etwas tut, dann ist das so.

2: Wenn ich keine Lust auf Sex habe aber mein Freund schon, auch wenn es bei uns meistens anders herum ist, weiß ich trotzdem um seine Vorlieben. Und er um meine.

Eine Beziehung ohne klassischen Sex ist natürlich eine Herausforerung die noch offenere Kommunikation erfordert. 
Letzlich wirst du das "Problem" nur mit ihm und ihm allein lösen können.
Klingt hart, aber hab vertrauen in deinen Partner. 
(Und bitte, bei solchen Gesprächen nicht mit der Tür ins Haus fallen, so nach dem Motto:
Hi Schatz, wie war dein Tag, ach übrigens, ich habe keine Lust auf Sex und werde sie nie haben.)

Gefällt mir
6. September um 22:12
In Antwort auf kirillia

Also da bin ich jetzt vorsichtig:
1: Probier ein paar Sachen mit ihm aus. Wenn sich bei dir wirklich unter keinen Umständen etwas tut, dann ist das so.

2: Wenn ich keine Lust auf Sex habe aber mein Freund schon, auch wenn es bei uns meistens anders herum ist, weiß ich trotzdem um seine Vorlieben. Und er um meine.

Eine Beziehung ohne klassischen Sex ist natürlich eine Herausforerung die noch offenere Kommunikation erfordert. 
Letzlich wirst du das "Problem" nur mit ihm und ihm allein lösen können.
Klingt hart, aber hab vertrauen in deinen Partner. 
(Und bitte, bei solchen Gesprächen nicht mit der Tür ins Haus fallen, so nach dem Motto:
Hi Schatz, wie war dein Tag, ach übrigens, ich habe keine Lust auf Sex und werde sie nie haben.)

Oh, und als kleiner Nachtrag:
Das Thema ist riesig aber les dich da mal ruhig rein:
Manche Frauen haben einfach nie wirklich gelernt, Lust zu empfinden. 
Bei Männern kommt das normalerweise nicht vor, da sie ihr Geschlechtsorgan einfach und natürlich im vollen Umfang stimulieren und somit "trainieren" aber viele Frauen, die glauben, dass sie keinen vaginalen Orgasmus bekommen können, hatten auch , salopp ausgedrückt, nur in seltensten Fällen für einige Minuten erotische Stimulation innerhalb der Vagina. 

Gefällt mir
6. September um 23:31

Rede zuerst mit deiner Frauenärztin darüber. Thema, falsche Pille, Hormone etc...

Parallel solltest du dich fragen, ob du vielleicht von Frauen eher erregt wirst. Hierzu kannst du einen Swingerclub aufsuchen und fragen ob du bei einem anderen jungen Pärchen mitmachen kannst. Vielleicht entdeckst du ja etwas von dem du noch gar nicht wusstest, dass es da ist.

Sollte dies alles zu nichts führen, bleibt immernoch die Frage, ob du traumatisiert wurdest in der Kindheit. Dieser Vorfall kann so von deinem Gehirn verdrängt und vergraben worden sein, dass du keinerlei aktive Erinnerung daran hast. 

Bevor du aufgibst, solltest du all diese Punkte abgeklärt haben.

und was dann ?

Keine Lust auf Sex zu haben bedeutet ja nicht keinen Sex haben zu können. Du kannst Sex auch rein technisch betrachten.

Eine Sache sollte aber dennoch sein, die Suche nach Nähe! Wie schaut es damit aus ?
Hast du das Bedürfniss deinem Partner verwöhnen zu wollen, ihn zärtlich zu berühren und dich daran zu erfreuen, mit ihm zu fühlen wie er dahin schmilzt. Oder löst dies auch bei dir gar nichts aus ?

 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers