Home / Forum / Sex & Verhütung / Kleidung bei der Arbeit....

Kleidung bei der Arbeit....

19. Mai 2010 um 14:15

Hallo liebe Mädchen und Damen hier,

ich überlege schon lange, wie aufreitzend man sich auf der Arbeit zeigen darf.....Ich bin da sehr unsicher und hoffe auf eure Hilfe, Tips und Anregungen


Was würdet Ihr noch auf der Arbeit tragen?

enge Blusen, Tops, Puli, oder anderes?
Jeans, Rock, Mini....?
Strumpfhose, Halterlose, Strapse, ohne?
Unterwäsche Slip, Panty, String, nichts?
Turnschue, Stiefel, Hochhackig oder gar extreme High Heels?

Würde mich über eure Antworten sehr freuden.....Danke und Kuss Acylum

1. Juni 2010 um 9:31

"Kleidung bei der Arbeit...."
Blusen
knielange Röcke, Kleider
Strapse
keine Unterwäsche
Hochhackig,wenn nötig sogar extreme High Heels

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 8:28

Kleidung selbst aussuchen...
Seit froh das die meisten von euch ihre Kleidung aussuchen kann xD Bei uns müssen wir anziehen was vorgeschrieben ist und das ist bei weitem nicht sexy... Obwohl Krankenschwestern ja sexy wirken (angeblich)... Hehe in diesem Sinne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 10:24

Kommt drauf an
ich finde zu sexy gehört nicht auf die Arbeit. Und wenn dann ein Kollege sich "inspiriert" fühlt, wird gejammert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 20:47

Lach...
kommt wohl auf den Job an, oder????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 22:09
In Antwort auf tina20117

Kommt drauf an
ich finde zu sexy gehört nicht auf die Arbeit. Und wenn dann ein Kollege sich "inspiriert" fühlt, wird gejammert.


nee das ist doch schön wenn man angeguckt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:16

Also
ob ich drunter was anziehe das sieht ja schon mal keiner...
ich bin morgens total vergesslich und da passiert das schon regelmässig das ich untenrum nix anhabe... ausser im winter... da bin ich noch eingepackter wie ne nonne...

denke der rest wird sich je nach job ergeben... ich sleber habe tischlerin gelernt... stell dir mal vor ich würde dann mit mini und high heels auftauchen... chef würde mcih sofort wieder heim schicken...
allerdings im sommer habe ich auch gerne mal das eine oder andere spagetti top angezogen und da frauen in latzhose eh sexy wircken habe ich mir auch keine sorgen mehr um meine xxl stahlkappenschuhe gemacht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 15:25

Stil
Nun, es darf nie billig wirken! Auch nciht aufdringlich. Aber mal ne verspielte Strapse drunter darf schon mal sein. Sieht ja keiner und erhöht den Kick. Mache das aber nach Lust und Laune und nicht gezielt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 16:38

Wie ich die Sache sehe
Kommt natürlich darauf an, bei welcher Arbeit.

Als Faustregel gilt für mich:
- meine Weiblichkeit muss und möchte ich nicht verbergen
- es sollte aber dezent und nicht aufdringlich sein.

Also:

a) enge Blusen: Ja, körperbetont, besonders in der Taille, aber nicht so eng, dass sie aufzuplatzen oder meine Brüste durchzubrechen drohen. Besonders zum Kostüm geeignet. Das Kostüm kann dann z.B. auch sehr taillenbetont sein. Absolutes NO-GO sind meines Erachtens Spaghettiträger.

b) Jeans sind als Arbeitskleidung für eine Frau meines Erachtens völlig ungeeignet (ausgenommen für Dreckarbeiten, Gartenarbeiten etc.). Röcke auf jeden Fall, bei Mini wäre ich aber bereits sehr vorsichtig. Ich würde in die Arbeit keinen Mini anziehen, ausgenommen ich wäre z.B. Verkäuferin in einem Modegeschäft, wo so ein Stil zum Verkaufsangebot gehört.

c) Strumpfhose, Halterlose, Strapse, Untersäsche, String etc.: Warum nicht? Den Unterschied merkt man ja von außen nicht, außer es drückt sich durch oder kommt unter dem Rock zum Vorschein. Strümpfe oder Strumpfhose gehören auf jeden Fall dazu. Das würde ich so auswählen, wie ich mich wohler fühle (z.B. nicht zu kurzer Rock mit Strümpfen und Strapsen).

d) Turnschue, Stiefel, Hochhackig oder gar extreme High Heels: Turnschuhe sind absolut NO-GO, außer z.B. als Turnlehrerin im Turnsaal. Stiefel bei entsprechender Witterung auf jeden Fall, Absatzhöhe ist heute meines Erachtens auch kein Problem mehr. Heute sind hohe, auch sehr hohe Absätze gesellschaftsfähig und gelten nicht mehr als aufreizend wegen ihrer Absatzhöhe. Ich muss mich darin aber ganz natürlich bewegen können, sie müssen schlüssig zu meinem Stil passen und dürfen nicht als "Uniformstück" für gewisse horizontale Berufe erkenntlich sein. Plateau-Heels mit einem ausgeprägten Plateau würde ich in der Arbeit aber meiden. Ein dezentes, kleines Plateau ist heute aber auch bereits Normalität und gehört zum guten Stil. Da gibt es bereits ein großes Angebot von eleganten Schuhen mit wirklich schwindelerregenden Absatzhöhen, die aber sehr bequem zu tragen sind und zu vielen auch formellen Anlässen getragen werden können.

Hoffe, das hilft.

LG,
Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen