Home / Forum / Sex & Verhütung / Keuschhaltung - sinnvoll

Keuschhaltung - sinnvoll

22. August 2016 um 8:45

Ich bin 40 und habe eine 25 jährige Freundin. Wir haben uns vor ca 1 Jahr kennengelernt und hatten beide relativ sexuell aktive Beziehungen hinter uns. Aber für Sie war es etwas Neues, einen Partner zu haben, der viel und regelmäßig masturbiert. Als wir mal im Laufe eines Gespräches darauf gekommen sind, sprich, ihre Einstellung dazu, ÜBERHAUPT NICHT zu masturbieren, und meine Einstellung, mich zumindest einmal am Tag zu befriedigen, wollte sie von mir dass ich damit aufhören. Ich habe darüber nachgedacht, und bin zum Schluss gekommen, es versuchen zu wollen.
Zuerst habe ich es mit ihrer Unterstützung versucht, und es hat auch gut geklappt. Meist habe ich mich 3-4 Tag nicht befriedigt, zwar immer wieder angefasst, aber kein Orgasmus, dann wollte ich mit ihr Sex, ich habe sie regelrecht angebettelt. Wir haben öfters über die Situation gesprochen, und sie meinte, das wäre ihr trotzdem noch zu viel Sex, aber Masturbation möchte sie nicht akzeptieren. Wir sind dann durchs Reden auf die Internetsuche gegangen und sind über Keuschheitsgürtel für Männer gestoßen. Ihr hat die Idee gefallen und so haben wir einen solchen bestellt, und auch wenn er nicht hundertprozentig sicher ist, so ist er mir eine Hilfe, mich nicht ständig selber zu begrapschen, geschweige denn einen Orgasmus zu erleben. Über Nacht muss ich ihn nicht tragen, aber da ist sie ja bei mir. Natürlich könnte ich mich heimlich befriedigen, wenn ich dann dusche (da trage ich ihn auch nicht), oder in der Nacht, aber das will ich dann auch nicht, und versuche standhaft zu bleiben.
Jetzt halte ich im Schnitt 6-10 Tage durch, bis ich sie wirklich anbettle, mich zu befreien und mir einen Orgasmus zu schenken. Zumeist erfüllt sie mir den Wunsch auch. Allerdings bin ich aufgrund meines Alters nicht mehr so standhaft wie früher, und meist, komme ich schon nach 3-4 Minuten. Sie lächelt dann meist, und meint, es sei doch gut, wenn es so schnell vorüber ist, und für sie sei es kein Problem, wenn ich nicht lange durchhalte.
Und vor kurzem hat sie mich gebeten 5 Tage brav durchzuhalten, dann würde sie sich zärtlich um mich kümmern. Ich war auch folgsam, hab mich brav keusch gehalten, mich so wenig wie möglich berührt und über sex nachgedacht. Als dann die 5 Tag um waren, hat sie sich abends im Schlafzimmer sexy angezogen, mich aus dem "Peniskäfig" befreit. ich habe angefangen sie zu streicheln und zu verwöhnen, bis sie richtig schön erregt war. Da hat sie mich an der Hand genommen und mit einem sanften in ihren schönen Augen ins Badezimmer geführt. Sie drehte mich vor das Waschbecken, hat Massageöl auf ihre Hand genommen und mich dann zärtlich gemolken. Nach 2 MInuten habe ich riesige Fontänen ergossen. Ich war hin und her gerissen, erregt wegen ihrer Kontrolle, enttäuscht weil sie mir keinen Sex zugestanden hatte. Sie lächelte und meinte, dass sei genug, jetzt musst du dich wieder ein paar Tage gedulden.
Einerseits fand ich dieses Erlebnis überwältigend, so "erniedrigt" zu werden, andererseits fand ich es schade, dass sie meine Männlichkeit nicht selber spüren wollte.
Aktuell trage ich wieder meinen Keuschheitsgürtel, 10 Tag ohne Orgasmus und insgeheim hoffe ich, dass sie mich wieder nur mit der Hand erlöst.

Was meint ihr zu so einer Art von Enthaltung und Keuschhaltung?

22. August 2016 um 12:07

Wir
spielen das Spiel auch seid einer Weile.
Die Erniedrigungen lassen wir aber weg, der Mann wird einfach lieber und anschmiegsame

Es doch auch langweilig wenn ihr euch bei jedem Sexuellen Gedanken gleich einen von der Palme wedelt!

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 13:03

Cuckold
Oh Mann. Jede zweiten Tag eine Cuckold Phantasie. Gibt es wirklich so viele von euch da draußen in der weiten Welt, oder spammt nur einer hier das Forum zu? So offensichtlich erfundene Geschichten sind so öde öde öde...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 14:32

Enthaltsamkeit beim sex
Hallo, Ich Selber übe seit Jahren Enthaltsamkeit im direkten Zusammenhang mit der Tantra Sicht-Weise von Sexualität und die besagt ganz einfach folgendes, wenn egal wer die Sexuelle Energie ansammelt, sprich Enthaltsamkeit übt kann diese oft enorm starke Energie mit Übung für andere Zwecke nützen oder und mit anderen Worte diese Energie vom Basis-Chakra was zwischen den Schenkeln zwischen Anus und Geschlechts-Organ sich befindet, ganz bewusst und achtsam in die höheren Chakren steigen lassen und Sie dann auch ganz bewusst und achtsam im Kopf mit Hilfe dess Verstandes nutzen anwenden damit umgehen Sie die Sexuelle Energie die ja ein Teil der gesamten Lebensenergie ist zum Beispiel bei der Lösung von schwierigen Aufgaben einsetzten anwenden nutzen oder und so nutzen wie es gerade anbietet je nach aktueller Lebens-Situation und auch Not-Wendig-keit .... soweit Meine Erklärung .... daran arbeite Ich schon viele Jahre und es ist immer mehr spührbar und angenehm Lebens-Erleichternd für Mich .... Viel im wahrsten Sinne dess Wortes Freude Spass und Lust - Erfüllung auf Allen Ebenen wünscht Dir und Euch und Allen die das lesen und ausprobieren wollen .... Ich bin immer bereit Euch dabei zu unterstützen ....schreibt Mir einfach am besten eine PN und Wir können Uns immer wieder über Unsere Erfahrungen austauschen und Voneinander lernen .... Liebe Grüsse Euch Allen und viel Erfolg Harry

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 16:48

@thomassharpe
Du musst dich zugeben, das bis auf den noch fehlenden Lover, alles perfekt ins cuckold Bild passt. Zu schnell beim Sex, Frau jünger und wahrscheinlich attraktiver, er ein böser Masturbator, für sie ist es das schlimmste Verbrechen der Welt (selten so gelacht). Ich bitte dich, sei dich nicht so naiv. Im nächsten Post kommt die Aufklärung, warum sie so selten Sex mit dem alten Mann hatte: weil es einen gut bestückten Lover mit großem Durchhaltevermögen gibt. Aber wahrscheinlich gibt es gar keinen Post des TNs mehr dafür übermorgen einen neuen Nickname.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 18:39
In Antwort auf 6rama9

@thomassharpe
Du musst dich zugeben, das bis auf den noch fehlenden Lover, alles perfekt ins cuckold Bild passt. Zu schnell beim Sex, Frau jünger und wahrscheinlich attraktiver, er ein böser Masturbator, für sie ist es das schlimmste Verbrechen der Welt (selten so gelacht). Ich bitte dich, sei dich nicht so naiv. Im nächsten Post kommt die Aufklärung, warum sie so selten Sex mit dem alten Mann hatte: weil es einen gut bestückten Lover mit großem Durchhaltevermögen gibt. Aber wahrscheinlich gibt es gar keinen Post des TNs mehr dafür übermorgen einen neuen Nickname.

Wahrheitsgehalt
muss dich enttäuschen. das oben geschriebene stimmt bis ins letzte Detail. Natürlich hab ich offensichtlich eine devote veranlagung / ader. Das ändert aber nichts am Wahrheitsgehalt des Geschriebenen.
warum ich das hier reinschreibe, möge einerseits damit zusammenhängen, dass ich es mitteilen möchte, aber hauptsächlich weil ich Meinungen hören möchte, ob so eine Beziehung auf lange Sicht auch Sinn hat und funktionieren kann.

Übrigens ja, ich hab mich deswegen hier extra frisch angemeldet. Irgendwann ist immer das erste Mal, oder?

Ach, und nein, es gibt keinen gut bestückten Lover. Gut bestückt bin ich selber und war immer relativ stolz drauf, leider ist halt das Material über die Zeit müde geworden. Diesbezüglich wird mir wohl mal ein Arztbesuch nicht erspart bleiben. Aber wenns denn hilft...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 22:36

Wofür
Also Keuschhaltung ist für mich, so denke ich, wichtig, weil ich eine langjährige Beziehung hinter mir habe, die zu Beginn zwar stark und oft von Sex durchdrungen war, aber ab einem gewissen Zeitpunkt (nach 2-3 Jahren) ich mich lieber der Masturbation zugewendet habe, und da dies weniger "anstrengend" war, regelrecht als Ersatz hingenommen. Der Sex mit meiner Ex Freundin hörte zwar nicht ganz auf, war aber auf ein Minimum reduziert, jedoch war selbst dieses Minimum eher ein notwendiges Übel. Ich habe schon damals überlegt und versucht, meine Selbstbefriedigung einzuschränken, um mit ihr wieder besseren Sex zu erleben, aber irgendwie war es dafür im Kopf schon zu spät.

Leider habe ich trotz meines Alters keine Erfahrung und keine Anhaltspunkte, ob sowas möglich ist, sinnvoll ist, schaffbar ist. Somit bleibt mir nur probieren und hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 22:38
In Antwort auf evelin365

Wir
spielen das Spiel auch seid einer Weile.
Die Erniedrigungen lassen wir aber weg, der Mann wird einfach lieber und anschmiegsame

Es doch auch langweilig wenn ihr euch bei jedem Sexuellen Gedanken gleich einen von der Palme wedelt!

Palme wedeln
Ich bin sicher, dass sie es weniger als Erniedrigung für mich empfindet, sondern eher als Hilfeleistung. Sie ist nicht dominant veranlagt und kann mit Sub Dom auch nicht sehr viel anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 22:46

Vorstellungen
Naja ich versuchs mal hier zu sortieren u zusammenzufassen:
ihre vorstellung: gelegentlicher Sex, reden wir mal von 2-4 mal im Monat, dabei inhaltlich leidenschaftlich aber nichts perverses oder überdrehtes (kein BDSM, Rollenspiele usw...)

mein bisheriges: viel masturbieren, beim Sex alles dabei von Fesseln, Analsex, Rollenspiel, öfters 3er, ... Frauenwäscheträger, mich bloßstellen lassen, und und und... irgend wann merkte ich die destruktive Linie, die ich eingeschlagen hatte: selbszerstörerisches Sexualleben könnte man meinen

meine Vorstellung (hoffnung): reduzierter Sexualtrieb, reduziertes Ausleben der Sexualität, "Normalität" im Sex, Sex der in mein Leben integriert ist, nicht ein Leben, das von Sex und sexuellen Fantasien beherrscht wird.

Seit einem Jahr und mit ihrer Unterstützung - sie weiß von den meisten Dingen, die ich früher gemacht hab - habe ich viele Sachen ablegen können, die ich nicht brauche. Ich kann natürlich nicht sagen, ob das langfristig auch hält, oder ob ich doch professionelle Hilfe aufsuchen werde. Soweit sieht es allerdings gut aus, und ich bin guter Dinge. Und ich will mich anstrengen dafür.

Ich glaube, das ist eine gute Erklärung, warum ich bereitwillig bei meiner Keuschhaltung mitmache. Wie es dann aussieht, ob der Reiz dabei vielleicht mal verfliegt und wie es dann aussieht, weiß ich nicht, genau darum hoffe ich auf Resonanz, wie andere mit ähnlichen Situationen umgegangen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 22:49

Sinn
siehe meine Antwort oben, danke auch für die PN , hab dir geantwortet. lg T

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 1:29
In Antwort auf 6rama9

Cuckold
Oh Mann. Jede zweiten Tag eine Cuckold Phantasie. Gibt es wirklich so viele von euch da draußen in der weiten Welt, oder spammt nur einer hier das Forum zu? So offensichtlich erfundene Geschichten sind so öde öde öde...

Cuckold fake fantasie - mehr micht
Keuschhaltung ist eine Variante im cuckolding. Also du langweiliger Märchenerzähler, alles qutasch mit Sauce. Aber morgen kommt das nächste Märchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:20
In Antwort auf silviemmm

Cuckold fake fantasie - mehr micht
Keuschhaltung ist eine Variante im cuckolding. Also du langweiliger Märchenerzähler, alles qutasch mit Sauce. Aber morgen kommt das nächste Märchen

Trolle...
Wie dich, wirds auch immer geben...

Und warum verschwendest du hier da deine und unser aller Zeit?

Geh raus und leb dein eigenes Leben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 7:28

Nur Sex
Tja, das hast du einfach nicht verstanden.

Eben darum geht es. Für die meisten Männer ist das tägliche masturbieren ein Teil des Tagesrhythmus. Ich will das eigenlich nicht mehr.

Ich habe allerdings auch einen guten Job, wo ich viel Hirnschmal reinpacken muss, wir bauen zwar keine Rakten und erfinden keine Autos, aber es wird durchaus eine Menge geleistet. Das alles NEBEN der Tatsache, und dass sich viel um Sex dreht. Dass hier über Sex gesprochen wird, liegt dann wohl daran, dass wir im gofeminin Sexualitätsforum sind. Ist dir das schon aufgefallen?


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 13:45

Siehe pn
als antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 15:00

Psycho?
im Grunde würde ich dir Recht geben. Wenn man meinen Post so liest, könnte man das meinen.

Aber im Grunde mag ich die positiven Effekte, ich bin auf sie stark fixiert, hab enorme Vorfreude. Und das wichtigste, es ist mir klar geworden, dass man selten jemand findet der so oft oder so wenig sex wie man selber haben möchte. ...oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 8:44

@thomasnf2006
sorry, aber deine Geschichte ist mir immer noch zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Ich glaube Dir Deine Veranlagung, keine Frage. Ich glaube aber nicht, dass es die 25-jährige Freundin gibt bzw dass sie sich so verhält wie du beschreibst.

Keine SM-unerfahrene junge Frau würde so einfach auf die Idee kommen, dich über eine innere Prostata-Stimulation abzumelken. Das ist schon SM für Fortgeschrittene und nichts für jemand, der 2x im Monat Interesse an Blümchensex hat. Also, las doch einfach den erfundenen Teil hier weg und wir können sinnvoll Ratschläge geben.

Meiner lautet: offensichtlich leidest du unter deiner Sexualität und versuchst dich selbst mit einem KG zu therapieren. Ich habe eine ähnliche Situation in einem anderen Post so umschrieben: das ist wie wenn man eine Depression mit Witze vorlesen zu heilen versucht. Der KG hilft nicht, denn das Problem sitzt im Hirn und nicht im Schw@nz. Ich denke eine professionelle Therapie wäre der unbedingt richtige Ansatz.

Ich wünsch Dir viel Glück!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 9:01
In Antwort auf 6rama9

@thomasnf2006
sorry, aber deine Geschichte ist mir immer noch zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Ich glaube Dir Deine Veranlagung, keine Frage. Ich glaube aber nicht, dass es die 25-jährige Freundin gibt bzw dass sie sich so verhält wie du beschreibst.

Keine SM-unerfahrene junge Frau würde so einfach auf die Idee kommen, dich über eine innere Prostata-Stimulation abzumelken. Das ist schon SM für Fortgeschrittene und nichts für jemand, der 2x im Monat Interesse an Blümchensex hat. Also, las doch einfach den erfundenen Teil hier weg und wir können sinnvoll Ratschläge geben.

Meiner lautet: offensichtlich leidest du unter deiner Sexualität und versuchst dich selbst mit einem KG zu therapieren. Ich habe eine ähnliche Situation in einem anderen Post so umschrieben: das ist wie wenn man eine Depression mit Witze vorlesen zu heilen versucht. Der KG hilft nicht, denn das Problem sitzt im Hirn und nicht im Schw@nz. Ich denke eine professionelle Therapie wäre der unbedingt richtige Ansatz.

Ich wünsch Dir viel Glück!

Prostata
da steht auch nix davon ?? wo liest du das raus?
mit der hand am penis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 11:22


Ich denke, jeder so wie es ihm gut tut.
Eigentlich bevorzuge ich geilhalten gegen keuschhaltung.
Und bei längerer KG Nutzung sehe ich die Gefahr von dauerhaften Potenzstörungen bei Männern. Vorsicht...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 11:33
In Antwort auf herbstblume6


Ich denke, jeder so wie es ihm gut tut.
Eigentlich bevorzuge ich geilhalten gegen keuschhaltung.
Und bei längerer KG Nutzung sehe ich die Gefahr von dauerhaften Potenzstörungen bei Männern. Vorsicht...

Keine Sorge Hasi,
das ist doch nur eine der mit der linken Hand geschriebenen Standardfantasien...

Als nächstes kommt dann sie Fantasie nur noch einmal im Monat zu dürfen, dann noch einmal im Jahr und anschließend völlige Entmannung.

Die Dinge wiederholen sich eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 13:29
In Antwort auf py158

Keine Sorge Hasi,
das ist doch nur eine der mit der linken Hand geschriebenen Standardfantasien...

Als nächstes kommt dann sie Fantasie nur noch einmal im Monat zu dürfen, dann noch einmal im Jahr und anschließend völlige Entmannung.

Die Dinge wiederholen sich eben...

Also die antwort auf dein posting
... wäre:

nein

nein

nein

aber ebensohäufig wie sinnlos sind kommentare, die auch (manchmal) wahre begebenheiten als lügen abstrafen. mir ist schon klar, dass zuviel fantasie und viele fakes hier unterwegs sind. das macht aber meine situation nicht weniger wahr. einen fake check wirds hierfür wohl nicht geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 13:33
In Antwort auf herbstblume6


Ich denke, jeder so wie es ihm gut tut.
Eigentlich bevorzuge ich geilhalten gegen keuschhaltung.
Und bei längerer KG Nutzung sehe ich die Gefahr von dauerhaften Potenzstörungen bei Männern. Vorsicht...

KG nutzung
ist das nicht im Grunde dasselbe? Ich mein, ich weiß worauf du hinauswillst. Aber primär trägt man ja den KG, damit bei vorhandener Erregung nicht masturbiert werden kann.

Also Geilhaltung wäre die aktive Unterstützung für sexuelle Erregung, Tease and Denial, und Keuschhaltung ohne?

Wegen Potenzstörungen aufgrund KG hab ich nachgelesen, offenbar gibt es dafür keine Belege, aber die Wahrscheinlichkeit besteht. :|
Allerdings würde ich unterscheiden, ob es jetzt darum geht dass man weniger oft Lust hat, oder dass man generell nicht mehr kann, wenn es grad der richtige Zeitpunkt wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 13:37
In Antwort auf thomasnf2006

Also die antwort auf dein posting
... wäre:

nein

nein

nein

aber ebensohäufig wie sinnlos sind kommentare, die auch (manchmal) wahre begebenheiten als lügen abstrafen. mir ist schon klar, dass zuviel fantasie und viele fakes hier unterwegs sind. das macht aber meine situation nicht weniger wahr. einen fake check wirds hierfür wohl nicht geben.

Lieber Thomas, keine Sorge,
ich nehme dich schon ernst. Bloß wärest du in einem special interest Forum halt deutlich besser aufgehoben mit deinem Anliegen. Hier treiben sich üblicherweise doch eher mehr die Hausfrauen mit Tagesfreizeit herum als potentielle Keyholderinnen.

Trotzdem solltest du die Warnung von Herbstblume nicht außer Acht lassen: wenn man die Spiele mit der Keuschhaltung übertreibt, ist sehr oft Impotenz die Folge. Womit ihr dann mit Zitronen gehandelt hättet, denn das will vermutlich keiner.

Ich wünsche trotzdem viel Spaß beim Erkunden deiner erotischen Schattenwelten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 14:08
In Antwort auf 6rama9

@thomasnf2006
sorry, aber deine Geschichte ist mir immer noch zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Ich glaube Dir Deine Veranlagung, keine Frage. Ich glaube aber nicht, dass es die 25-jährige Freundin gibt bzw dass sie sich so verhält wie du beschreibst.

Keine SM-unerfahrene junge Frau würde so einfach auf die Idee kommen, dich über eine innere Prostata-Stimulation abzumelken. Das ist schon SM für Fortgeschrittene und nichts für jemand, der 2x im Monat Interesse an Blümchensex hat. Also, las doch einfach den erfundenen Teil hier weg und wir können sinnvoll Ratschläge geben.

Meiner lautet: offensichtlich leidest du unter deiner Sexualität und versuchst dich selbst mit einem KG zu therapieren. Ich habe eine ähnliche Situation in einem anderen Post so umschrieben: das ist wie wenn man eine Depression mit Witze vorlesen zu heilen versucht. Der KG hilft nicht, denn das Problem sitzt im Hirn und nicht im Schw@nz. Ich denke eine professionelle Therapie wäre der unbedingt richtige Ansatz.

Ich wünsch Dir viel Glück!

Ups,
den Kommentar hatte ich doch glatt überlesen...

mein Kompliment, 6rama9, ein sehr gutes Posting! Ich hoffe, ich darf mich anschließen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 15:06
In Antwort auf py158

Lieber Thomas, keine Sorge,
ich nehme dich schon ernst. Bloß wärest du in einem special interest Forum halt deutlich besser aufgehoben mit deinem Anliegen. Hier treiben sich üblicherweise doch eher mehr die Hausfrauen mit Tagesfreizeit herum als potentielle Keyholderinnen.

Trotzdem solltest du die Warnung von Herbstblume nicht außer Acht lassen: wenn man die Spiele mit der Keuschhaltung übertreibt, ist sehr oft Impotenz die Folge. Womit ihr dann mit Zitronen gehandelt hättet, denn das will vermutlich keiner.

Ich wünsche trotzdem viel Spaß beim Erkunden deiner erotischen Schattenwelten...

Impotenz
Ok, nach einigem herumsuchen mit google lese ich heraus, das langfristiges keuschhalten, sprich für monate manche sogar Jahre(!!) keine ordentlich Erektion mehr hinbekommen.
Medizinisch, wissenschaftlich fundierte Ergebnisse dazu finde ich keine.

Es ist auch keinesfalls in meinem Interesse, mich jetzt auf ewig in einen Käfig sperren zu lassen. Ich mag Sex, ich mag ihn selber mit meiner Freundin, und ich habe kein Interesse daran, dass jemand anders meine Freundin befriedigt.

Mein Interesse und Ziel wäre es allerdings, eben ein "normaleres" Sexualleben zu führen. Und nachdem ich sowohl die bisherigen Unkenrufe als auch die Zustimmungen zusammengefasst habe, denke ich, eine therapeutische Untertützung werde ich in Erwägung ziehen.

Der Vergleich mit Witze die Depression zu bekämpfen ist wohl zutreffend und wahr. Also das Problem an der Wurzel bekämpfen, sprich im Kopf mit therapeutischer Hilfe.

Danke jedenfalls für die Kommentare, auch wenn ich mir ein wenig mehr Fingerspitzengefühl erwarten würde als "Psycho", "FAke", "linke-hand-fantasien", ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 9:11

Keusch halten
Hi, also deine Freundin ist 25j. jung und hat schon sehr viel sexuelle Erfahrung gemacht und keinen Trieb mehr?
Also ich glaube Sie ist gut bei Dir aufgehoben, Du hast bestimmt einen guten Job, gut bezahlt, warst dauergeil weil Dich alles sexuell reitzte und hattest für Dich immer Sex ( wenn auch mit Dir selbst....grins)und nun lasst Du Dir aus LIEBE deinen Penis wegschliessen............DU hattest ALLES Sex und Befriedigung....jetzt ägerst Du dich weil Du deine Freundin nicht F.cken darfst.......ist Sie Dir treu?oder hat Sie einen in ihrem alter einen Stecher und Du weißt es nicht?? Hol Dir deine Freiheit und den Sex zurück.......ausser Du stehst darauf, dann jammer nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 12:35

Also das war hier wohl eine sehr eigenwillige Diskussion zwischen permanenten Fakeanschuldigungen und der Suche nach dem "normalen" Sex.
Ich muss jetzt eben nach meinem Überfliegen der Zeilen hier meinen Senf dazu geben.
Ich lebe seit 18 Monaten mit meinem Mann in einer sexuell sehr erfüllten Beziehung und zwar obwohl er durchgängig einen Peniskäfig trägt (natürlich mit notwendigen Ausnahmen zum Reinigen, bei Flügen oder dergleichen). Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und unsere Ehe stand auch davor nicht am Abgrund. Nun aber gibt es eine neue Qualität bei der es eben nicht mehr um rein, raus, einschlafen geht, sondern wir uns viel bewusster sehen und durch Erlebnisse bereichert werden, die wir früher nicht hatten.
Wir möchten diese Situation jedenfalls auf unbestimmte Zeit keineswegs mehr ändern.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 13:46
In Antwort auf 6rama9

Cuckold
Oh Mann. Jede zweiten Tag eine Cuckold Phantasie. Gibt es wirklich so viele von euch da draußen in der weiten Welt, oder spammt nur einer hier das Forum zu? So offensichtlich erfundene Geschichten sind so öde öde öde...

Musst du doch nicht lesen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 13:48
In Antwort auf 6rama9

Cuckold
Oh Mann. Jede zweiten Tag eine Cuckold Phantasie. Gibt es wirklich so viele von euch da draußen in der weiten Welt, oder spammt nur einer hier das Forum zu? So offensichtlich erfundene Geschichten sind so öde öde öde...

Außerdem hast du keine Ahnung. Cuckold ist etwas anderes als das hier beschriebene 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 14:31

@nele0210.Ich kann dir nur beipflichten. Ich trage seit 6 Jahren Käfige, die letzten 20 Monate permanent,  natürlich jeden Morgen geöffnet zum Duschen. Auf Flugreisen übrigens Kunststoff mit Plastikschloss. Von Impotenz keine Spur. Meine Frau hat zwar meine Orgasmen stark reduziert, aber sie schließt oft auf und reizt meinen Penis zu lustvollen und schönen Erektionen,  aber eben nur sehr selten bis zum Spritzen. Wir kuscheln,  streicheln und massieren deutlich mehr als vorher und meine Zunge kommt auch mehr zum Einsatz. Ich habe in der Erotik devote Neigungen, daher ist der Wunsch nach Keuschhaltung auch von mir ausgegangen. Meine Frau ist nicht dominant,  aber sie hat die Macht über meinen Penis und meine Orgasmen schon sehr lieben gelernt. Wenn ein Kg richtig passt und nichts abschnürt, ist keine Impotenz zu befürchten. Wir wechseln die Käfige so alle zwei - drei Tage und vermeiden so Druckstellen. Im übrigen an alle,  die glauben,  es sei alles nur Fantasie,schaut euch den Markt an. Es gibt so viele Anbieter und die Zahl nimmt zu.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 16:22
In Antwort auf einfachich811

@nele0210.Ich kann dir nur beipflichten. Ich trage seit 6 Jahren Käfige, die letzten 20 Monate permanent,  natürlich jeden Morgen geöffnet zum Duschen. Auf Flugreisen übrigens Kunststoff mit Plastikschloss. Von Impotenz keine Spur. Meine Frau hat zwar meine Orgasmen stark reduziert, aber sie schließt oft auf und reizt meinen Penis zu lustvollen und schönen Erektionen,  aber eben nur sehr selten bis zum Spritzen. Wir kuscheln,  streicheln und massieren deutlich mehr als vorher und meine Zunge kommt auch mehr zum Einsatz. Ich habe in der Erotik devote Neigungen, daher ist der Wunsch nach Keuschhaltung auch von mir ausgegangen. Meine Frau ist nicht dominant,  aber sie hat die Macht über meinen Penis und meine Orgasmen schon sehr lieben gelernt. Wenn ein Kg richtig passt und nichts abschnürt, ist keine Impotenz zu befürchten. Wir wechseln die Käfige so alle zwei - drei Tage und vermeiden so Druckstellen. Im übrigen an alle,  die glauben,  es sei alles nur Fantasie,schaut euch den Markt an. Es gibt so viele Anbieter und die Zahl nimmt zu.

Ja, da sind wir uns schon recht nah. Bei uns ist er allerdings aus Edelmetall, die Plastedinger waren nicht sein Ding, eines zerbrach sogar. Er duscht auch mit dem Käfig, der erlaubt eine Reinigung auch im gegeschlossenen Zustand, ich schließe ihn meist nur zum rasieren auf. Sein Penis wird allerdings gar nicht mehr in unser Liebesspiel einbezogen, was ihm nach seiner Aussage gleichbleibend hohe Lustgefühle vermittelt. Er fühlt sich sehr wohl und ich werde tatsächlich in schönster Weise intensiver von ihm wahrgenommen. Wir hatten eigentlich zuvor nicht den konkreten Anlass, etwas in unseren Sexgewohnheiten zu ändern, mekren jetzt erst in der "Neuzeit", wie flach und einfach gestrickt der Sex doch war. Dazu ist mein Mann das häufige onanieren los, was er im Nachhinein als Last empfindet.
Jetzt keine falschen Schlüsse, ich habe es auch gemacht, es ist auch völlig ok und schön und ich dachte es auch von ihm, unterschätzte aber die Häufigkeit, den Drang und wohl irgendwie auch Zwang. Das alles ist Vergangenheit...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 16:44
In Antwort auf nele0210

Ja, da sind wir uns schon recht nah. Bei uns ist er allerdings aus Edelmetall, die Plastedinger waren nicht sein Ding, eines zerbrach sogar. Er duscht auch mit dem Käfig, der erlaubt eine Reinigung auch im gegeschlossenen Zustand, ich schließe ihn meist nur zum rasieren auf. Sein Penis wird allerdings gar nicht mehr in unser Liebesspiel einbezogen, was ihm nach seiner Aussage gleichbleibend hohe Lustgefühle vermittelt. Er fühlt sich sehr wohl und ich werde tatsächlich in schönster Weise intensiver von ihm wahrgenommen. Wir hatten eigentlich zuvor nicht den konkreten Anlass, etwas in unseren Sexgewohnheiten zu ändern, mekren jetzt erst in der "Neuzeit", wie flach und einfach gestrickt der Sex doch war. Dazu ist mein Mann das häufige onanieren los, was er im Nachhinein als Last empfindet.
Jetzt keine falschen Schlüsse, ich habe es auch gemacht, es ist auch völlig ok und schön und ich dachte es auch von ihm, unterschätzte aber die Häufigkeit, den Drang und wohl irgendwie auch Zwang. Das alles ist Vergangenheit...

Damit kein Missverständnis aufkommt. Ich trage generell Edelstahl Kgs. Habe inzwischen derer 12. Plastik nur bei Flugreisen wegen der Scanner. Wir finden es schön, verschiedene Modelle zu haben. Zur Arbeit trage ich meist größere, die sind beim langen Sitzen bequemer. Am Wochenende sind es dann eher die kleinen bis Mini Kgs. Das entscheidet jeweils aber meine Frau. Geht ihr auch zum FKK oder in die Sauna? Ich trage auch dort Kgs, in der Sauna natürlich nicht so offensichtlich. Mit Handtuch und Beine schließen kann ich den Kg recht gut verbergen. Unter der Dusche oder beim Umkleiden verstecke ich mich aber nicht. Weder vor w noch vor m.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 16:51

Ich finde das Thema jetzt nicht per se fakig. Natürlich sind auch hier Leute unterwegs, die wohl vor allem Anregungen fürs Kopfkino suchen, und das kann manchmal recht nervig sein. Wie eigentlich bei allen Sexthemen im Internet.

Aber das Thema existiert natürlich, der Markt existiert, sonst käme es ja gar nicht auf. Die Leute würden auch nicht im Internet über 3er und BJ reden, wenn es niemanden interessieren würde. Und Keuschhaltung muss auch nicht automatisch was mit Cuckolding zu tun haben. Wer sich nicht für das Thema interessiert, braucht ja auch nicht reinschauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 20:41

ja, Du sprichst ganz richtige Dinge an. C stimmte bei uns nicht, aber ich bin ja auch nicht verschlossen... Aber ich kann nur für ihn sprechen, dass er es eben nicht mehr braucht und ich es bin, der dieses Durchspülen eher anregt und fördert. Ich tue dies aber nur mit einer Prostatamassage, dass ging auch von Beginn an perfekt. Das schöne daran ist, er bleibt mir auch danach komplett zugeneigt und wir haben eben so erfüllenden Sex, auch er, wie er immer wieder versichert, was er längst nicht mehr muß.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 20:46
In Antwort auf rosendorn01

ja, Du sprichst ganz richtige Dinge an. C stimmte bei uns nicht, aber ich bin ja auch nicht verschlossen... Aber ich kann nur für ihn sprechen, dass er es eben nicht mehr braucht und ich es bin, der dieses Durchspülen eher anregt und fördert. Ich tue dies aber nur mit einer Prostatamassage, dass ging auch von Beginn an perfekt. Das schöne daran ist, er bleibt mir auch danach komplett zugeneigt und wir haben eben so erfüllenden Sex, auch er, wie er immer wieder versichert, was er längst nicht mehr muß.

falls Du Dich jetzt wunderst, ich kann Nele also 100% zustimmen. Ich bin zwar noch nicht verheiratet und wir leben aucherst 5 Jahre zusammen, aber es sind die fast gleichen Erfahrungen! Wow! Nele? Was sagst Du, Du bekommst auf jeden Fall eine Nachricht von mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 11:59

Hi, und danke für das Feedback und die PN's. Danke vor allem Rosendorn! Wir verstehen uns...
Eine Antwort bin ich hier noch schuldig. Ja, er zeigt sich auch in der Sauna verschlossen, wobei wir immer auch darauf achten, wer dort so ist... Auch sonst mußte er sich immerschon mal zeigen, wobei es oft ein Wechsel zwischen seiner Lust und meinen Weisungen ist...
LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 23:25
In Antwort auf thomasnf2006

Ich bin 40 und habe eine 25 jährige Freundin. Wir haben uns vor ca 1 Jahr kennengelernt und hatten beide relativ sexuell aktive Beziehungen hinter uns. Aber für Sie war es etwas Neues, einen Partner zu haben, der viel und regelmäßig masturbiert. Als wir mal im Laufe eines Gespräches darauf gekommen sind, sprich, ihre Einstellung dazu, ÜBERHAUPT NICHT zu masturbieren, und meine Einstellung, mich zumindest einmal am Tag zu befriedigen, wollte sie von mir dass ich damit aufhören. Ich habe darüber nachgedacht, und bin zum Schluss gekommen, es versuchen zu wollen.
Zuerst habe ich es mit ihrer Unterstützung versucht, und es hat auch gut geklappt. Meist habe ich mich 3-4 Tag nicht befriedigt, zwar immer wieder angefasst, aber kein Orgasmus, dann wollte ich mit ihr Sex, ich habe sie regelrecht angebettelt. Wir haben öfters über die Situation gesprochen, und sie meinte, das wäre ihr trotzdem noch zu viel Sex, aber Masturbation möchte sie nicht akzeptieren. Wir sind dann durchs Reden auf die Internetsuche gegangen und sind über Keuschheitsgürtel für Männer gestoßen. Ihr hat die Idee gefallen und so haben wir einen solchen bestellt, und auch wenn er nicht hundertprozentig sicher ist, so ist er mir eine Hilfe, mich nicht ständig selber zu begrapschen, geschweige denn einen Orgasmus zu erleben. Über Nacht muss ich ihn nicht tragen, aber da ist sie ja bei mir. Natürlich könnte ich mich heimlich befriedigen, wenn ich dann dusche (da trage ich ihn auch nicht), oder in der Nacht, aber das will ich dann auch nicht, und versuche standhaft zu bleiben.
Jetzt halte ich im Schnitt 6-10 Tage durch, bis ich sie wirklich anbettle, mich zu befreien und mir einen Orgasmus zu schenken. Zumeist erfüllt sie mir den Wunsch auch. Allerdings bin ich aufgrund meines Alters nicht mehr so standhaft wie früher, und meist, komme ich schon nach 3-4 Minuten. Sie lächelt dann meist, und meint, es sei doch gut, wenn es so schnell vorüber ist, und für sie sei es kein Problem, wenn ich nicht lange durchhalte.
Und vor kurzem hat sie mich gebeten 5 Tage brav durchzuhalten, dann würde sie sich zärtlich um mich kümmern. Ich war auch folgsam, hab mich brav keusch gehalten, mich so wenig wie möglich berührt und über sex nachgedacht. Als dann die 5 Tag um waren, hat sie sich abends im Schlafzimmer sexy angezogen, mich aus dem "Peniskäfig" befreit. ich habe angefangen sie zu streicheln und zu verwöhnen, bis sie richtig schön erregt war. Da hat sie mich an der Hand genommen und mit einem sanften in ihren schönen Augen ins Badezimmer geführt. Sie drehte mich vor das Waschbecken, hat Massageöl auf ihre Hand genommen und mich dann zärtlich gemolken. Nach 2 MInuten habe ich riesige Fontänen ergossen. Ich war hin und her gerissen, erregt wegen ihrer Kontrolle, enttäuscht weil sie mir keinen Sex zugestanden hatte. Sie lächelte und meinte, dass sei genug, jetzt musst du dich wieder ein paar Tage gedulden.
Einerseits fand ich dieses Erlebnis überwältigend, so "erniedrigt" zu werden, andererseits fand ich es schade, dass sie meine Männlichkeit nicht selber spüren wollte.
Aktuell trage ich wieder meinen Keuschheitsgürtel, 10 Tag ohne Orgasmus und insgeheim hoffe ich, dass sie mich wieder nur mit der Hand erlöst.

Was meint ihr zu so einer Art von Enthaltung und Keuschhaltung?

Ich bin keusch so lange meine Herrin das will. Und das ohne KG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 0:09
In Antwort auf einfachich811

@nele0210.Ich kann dir nur beipflichten. Ich trage seit 6 Jahren Käfige, die letzten 20 Monate permanent,  natürlich jeden Morgen geöffnet zum Duschen. Auf Flugreisen übrigens Kunststoff mit Plastikschloss. Von Impotenz keine Spur. Meine Frau hat zwar meine Orgasmen stark reduziert, aber sie schließt oft auf und reizt meinen Penis zu lustvollen und schönen Erektionen,  aber eben nur sehr selten bis zum Spritzen. Wir kuscheln,  streicheln und massieren deutlich mehr als vorher und meine Zunge kommt auch mehr zum Einsatz. Ich habe in der Erotik devote Neigungen, daher ist der Wunsch nach Keuschhaltung auch von mir ausgegangen. Meine Frau ist nicht dominant,  aber sie hat die Macht über meinen Penis und meine Orgasmen schon sehr lieben gelernt. Wenn ein Kg richtig passt und nichts abschnürt, ist keine Impotenz zu befürchten. Wir wechseln die Käfige so alle zwei - drei Tage und vermeiden so Druckstellen. Im übrigen an alle,  die glauben,  es sei alles nur Fantasie,schaut euch den Markt an. Es gibt so viele Anbieter und die Zahl nimmt zu.

Warum machst Du Dir eigentlich wegen Impotenz Sorgen? De facto bist Du doch schon freiwillig impotent. Die Sorge finde ich jetzt irgendwie widersinnig.

Dass die Keuschhaltung von Dir ausging, brauchst Du nicht betonen. Ein KG ist schließlich ein männlicher Fetisch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 0:17
In Antwort auf 6rama9

Warum machst Du Dir eigentlich wegen Impotenz Sorgen? De facto bist Du doch schon freiwillig impotent. Die Sorge finde ich jetzt irgendwie widersinnig.

Dass die Keuschhaltung von Dir ausging, brauchst Du nicht betonen. Ein KG ist schließlich ein männlicher Fetisch.

Fetische haben kein Geschlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 0:20
In Antwort auf baumknutscherin

Fetische haben kein Geschlecht.

Hat ein Peniskäfig ein Geschlecht? Ok, es heißt DER Peniskäfig Aber DIE Kauschhaltung.

Ich präzisiere für Dich trotzdem meine Aussage: Ein KG ist ein Fetisch, der aussschließlich beim männlichen Geschlecht auftritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 2:57
In Antwort auf 6rama9

Hat ein Peniskäfig ein Geschlecht? Ok, es heißt DER Peniskäfig Aber DIE Kauschhaltung.

Ich präzisiere für Dich trotzdem meine Aussage: Ein KG ist ein Fetisch, der aussschließlich beim männlichen Geschlecht auftritt.

Nein, das stimmt in dieser generalisierten Form definitiv nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 11:46

Ich spreche von einem Peniskäfig, nicht vom KG allgemein. Das ist Grundsätzlich ein Fetisch devoter Männer. Und natürlich gibt es Frauen, die so etwas dem Partner zuliebe mitmachen oder es sogar genießen. Aber natürlich lange nicht so viele wie Peniskäfug-Fetischisten. Du zB schreibst ja selbst auch, dass Du keine geeignete Partnerin für Deine Vorlieben findest.

Umgekehrt funktioniert es dagegen nicht. Wäre der Peniskäfig ein Getisch von Frauen, gäbe es keine Möglichkeit diesen umzusetzen. Denn dann müsste der Mann gezwungenermaßen auf seine Sexualität verzichten, was natürlich nicht funktioniert.

Daher finde ich auch die (Fake-) Begründungen lustig, dass Frau auf einem Käfig besteht, wenn Mann es sich zu häufig macht. Denn es gibt ja eingentlich nur 2 Gründe, warum ein Mann es sich in einer Partnerschaft häufig selbst macht:
1. Er hat eine höhere Libido als die Frau und stellt so ein Gleichgewicht her, anstatt die Frau ständig zum Sex zu drängelen.
2. Der Sex mit der Frau ist für ihn weniger befriedigend, als die Selbstbefriedigung.

In beiden Fällen wäre es für die Frau sinnvoll, sich mit der eigenen Libido und ihrer Qualität im Bett auseinanderzusetzen. Aber wie gesagt, der Mann möchte das ja gar nicht, sondern seinen Keuschheits-Fetisch ausleben.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 11:49
In Antwort auf 6rama9

Ich spreche von einem Peniskäfig, nicht vom KG allgemein. Das ist Grundsätzlich ein Fetisch devoter Männer. Und natürlich gibt es Frauen, die so etwas dem Partner zuliebe mitmachen oder es sogar genießen. Aber natürlich lange nicht so viele wie Peniskäfug-Fetischisten. Du zB schreibst ja selbst auch, dass Du keine geeignete Partnerin für Deine Vorlieben findest.

Umgekehrt funktioniert es dagegen nicht. Wäre der Peniskäfig ein Getisch von Frauen, gäbe es keine Möglichkeit diesen umzusetzen. Denn dann müsste der Mann gezwungenermaßen auf seine Sexualität verzichten, was natürlich nicht funktioniert.

Daher finde ich auch die (Fake-) Begründungen lustig, dass Frau auf einem Käfig besteht, wenn Mann es sich zu häufig macht. Denn es gibt ja eingentlich nur 2 Gründe, warum ein Mann es sich in einer Partnerschaft häufig selbst macht:
1. Er hat eine höhere Libido als die Frau und stellt so ein Gleichgewicht her, anstatt die Frau ständig zum Sex zu drängelen.
2. Der Sex mit der Frau ist für ihn weniger befriedigend, als die Selbstbefriedigung.

In beiden Fällen wäre es für die Frau sinnvoll, sich mit der eigenen Libido und ihrer Qualität im Bett auseinanderzusetzen. Aber wie gesagt, der Mann möchte das ja gar nicht, sondern seinen Keuschheits-Fetisch ausleben.
 

Wieso könnte eine Frau ihren Fetisch nicht umsetzen? Sie braucht nur den passenden Partner. Wie bei den meisten anderen Vorlieben auch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 14:34
In Antwort auf baumknutscherin

Wieso könnte eine Frau ihren Fetisch nicht umsetzen? Sie braucht nur den passenden Partner. Wie bei den meisten anderen Vorlieben auch. 

Klar, falls die Frau einen Mann findet, der den gleichen Fetisch hat. Aber ein Peniskäfig ist ein typischer Fetisch des Mannes, der seine Sexualität eingeschränkt und kontrolliert haben will. Vielleicht gibt es ein paar Frauen, die den gleichen Fetisch teilen, die zu finden ist aber wohl Glückssache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 8:57
In Antwort auf 6rama9

Klar, falls die Frau einen Mann findet, der den gleichen Fetisch hat. Aber ein Peniskäfig ist ein typischer Fetisch des Mannes, der seine Sexualität eingeschränkt und kontrolliert haben will. Vielleicht gibt es ein paar Frauen, die den gleichen Fetisch teilen, die zu finden ist aber wohl Glückssache.

Oh, ich bin ein Glücksfall! Ich stehe nicht ursprünglich auf den Käfig, auch wenn ich ihn sehr hübsch finde. Ich habe gemerkt, wie sehr viel liebevoller unser Umgang geworden ist, wie intensiver unser Sex, jenseits dieser, ich sag jatzt mal bewusst Kopulation... Der Käfig ist Mittel zum Zweck.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 9:35

Abseits der Diskussion um Keuschhaltung,  kann man die diversen Modelle der Käfige auch einfach mal als Intimschmuck wie Tattoos und Piercings sehen. Ich finde sie sehen interessant und schön aus und haben den Vorteil keine Verletzung des Körpers zu verursachen. Mann kann sie einfach wie einen Ohrclip abnehmen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 12:55
In Antwort auf einfachich811

Abseits der Diskussion um Keuschhaltung,  kann man die diversen Modelle der Käfige auch einfach mal als Intimschmuck wie Tattoos und Piercings sehen. Ich finde sie sehen interessant und schön aus und haben den Vorteil keine Verletzung des Körpers zu verursachen. Mann kann sie einfach wie einen Ohrclip abnehmen. 

Da kommt mir doch mal eine schöne Idee: Ich stehe ja auf Tattoos und mir einen Keuschheitsgürtel tätowieren zu lassen, hätte ja was!
Mein Mann wäre sicher extrem happy und ich könnte ihm auf eine spezielle Weise so ein wenig nahe sein.
Vielleicht ein schönes Weihnachtsgeschenk!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 13:27
In Antwort auf nele0210

Oh, ich bin ein Glücksfall! Ich stehe nicht ursprünglich auf den Käfig, auch wenn ich ihn sehr hübsch finde. Ich habe gemerkt, wie sehr viel liebevoller unser Umgang geworden ist, wie intensiver unser Sex, jenseits dieser, ich sag jatzt mal bewusst Kopulation... Der Käfig ist Mittel zum Zweck.

Für liebevollen Umgang bedarf es ganz sicher keines Käfigs. So etwas ist Charakter- und Einstellungssache.

Es ist und bleibt ein Fetisch deines Mannes, mit dem er sich vorgaukeln kann, dass er könnte, wenn er nur dürfe. Was bei ihm aber nicht funktioniert. Du sagst ja selbst, dass sein Penis nie mit einbezogen wird.

Ich glaube tatsächlich, dass ihr auf diese Weise trotz seiner Impotenz so einen Weg gefunden habt, Zärtlichkeiten zu erhalten. Insofern ein guter Weg für Euch in eurer speziellen Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 14:41
In Antwort auf 6rama9

Für liebevollen Umgang bedarf es ganz sicher keines Käfigs. So etwas ist Charakter- und Einstellungssache.

Es ist und bleibt ein Fetisch deines Mannes, mit dem er sich vorgaukeln kann, dass er könnte, wenn er nur dürfe. Was bei ihm aber nicht funktioniert. Du sagst ja selbst, dass sein Penis nie mit einbezogen wird.

Ich glaube tatsächlich, dass ihr auf diese Weise trotz seiner Impotenz so einen Weg gefunden habt, Zärtlichkeiten zu erhalten. Insofern ein guter Weg für Euch in eurer speziellen Situation.

Also wenn ich da mal etwas beisteuern darf, ich kann Nele verstehen und sehe es auch nicht als Fetish meines Mannes. Er war auch zuvor liebevoll, aber bewußter ist es jetzt eben. Und nicht so fixiert auf das Eine. Wir haben auch viel mehr Zeit dafür.
Mit Charakter hat das nichts zu tun. Mein Mann gaukelt sich jedenfalls nichts vor, wir haben einfach nach unseren Erfahrungen der ersten 6-8 Wochen beschlossen, dass wie es dabei belassen und gut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 14:44
In Antwort auf 6rama9

Für liebevollen Umgang bedarf es ganz sicher keines Käfigs. So etwas ist Charakter- und Einstellungssache.

Es ist und bleibt ein Fetisch deines Mannes, mit dem er sich vorgaukeln kann, dass er könnte, wenn er nur dürfe. Was bei ihm aber nicht funktioniert. Du sagst ja selbst, dass sein Penis nie mit einbezogen wird.

Ich glaube tatsächlich, dass ihr auf diese Weise trotz seiner Impotenz so einen Weg gefunden habt, Zärtlichkeiten zu erhalten. Insofern ein guter Weg für Euch in eurer speziellen Situation.

Wieso unterste du Impotenz. Habe ich bei Nele nirgendwo gelesen. Ein Kg Träger ist doch nicht per se impotent und wird es auch nicht. Enthaltsamkeit,  auch langandauernde führt nicht zu Impotenz.  Richtige medizinische Literatur und nicht die als echtes Wissen verkauften Halbwahrheiten ist da hilfreich. Es fällt auf, dass immer nur die, die überhaupt keine Erfahrung mit Schwanzkäfigen haben, vor Impotenz warnen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 14:46
In Antwort auf einfachich811

Wieso unterste du Impotenz. Habe ich bei Nele nirgendwo gelesen. Ein Kg Träger ist doch nicht per se impotent und wird es auch nicht. Enthaltsamkeit,  auch langandauernde führt nicht zu Impotenz.  Richtige medizinische Literatur und nicht die als echtes Wissen verkauften Halbwahrheiten ist da hilfreich. Es fällt auf, dass immer nur die, die überhaupt keine Erfahrung mit Schwanzkäfigen haben, vor Impotenz warnen. 

unterste soll natürlich unterstellst heißen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram