Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Kennt sich jmd mit cycloÖstrogynal aus?? bitte schnell schreiben

Letzte Nachricht: 16. November 2008 um 13:27
A
anaos_12458198
14.11.05 um 14:34

hi!

wenn man cycloöstrogynal nimmt un dann zufällig schwanger wird un die dragees noch weiterhin nimmt bekommt maN dan seine Tage trotzdem un merkt nicht das man schwanger ist? ich muss es schnell wissen.....bitte helft mir

dangööö----------

Mehr lesen

S
signy_12888523
11.12.05 um 19:07

CycloÖstrogynal????
Bist du in den wechseljahren? Das ist doch nicht für verhütung sondern für wechseljahresbeschwerden..

Gefällt mir

N
nona_11923072
27.12.05 um 14:14

Cycloöstrogynal
Hallo Lisaa19911,
genau mit dieser Frage beschägtige ich mich nun schon seit meiner ersten Einnahme von Cycloöstrogynal, vor ca. 3 Wochen.
Ich habe vor über einem Jahr das Verhütungspflaster Evra abgesetzt und habe meine Tage danach nicht mehr bekommen. Meine Ärztin hat mir aufgrund unseres Kinderwunsches nun die Einnahme von 3 x 21 Dragees von Cycloöstrogynal empfohlen, damit sich mein Zyklus hoffentlich wieder von selbst einpendelt. Ich würde gerne wissen ob man bei der Einnahme dieser Dragees schwanger werden kann, da wir uns beide Kinder wünschen? Und eben wie sich eine evtl. Schwangerschaft unter der Einnahme von Cög. ankündigen könnte?
Vielleicht weiß ja jemand von euch inzwischen bescheid.

Über eine Antwort würd ich mich freuen

Gefällt mir

S
signy_12888523
29.12.05 um 17:51

Hi
also ja unter der einname von CÖ kannst du schwanger werden weil auf der packung ganz fett draufsteht das es nicht zur empfängnisverhütung geeignet ist! Also wenn es dir der arzt verschrieben hat ist es ja in ordnung es ist wirklich so das unter der einnahme sich der zyklus normalisiert oder so..aber sprich noch mal mit deinem arzt s
LG

Gefällt mir

Anzeige
L
lavina_12926046
26.06.06 um 18:18

Huhuuuu nehme das Präperat auch
Halli Hallo, mein FA hat mir auch Cyclo Östrogynal gegeben, um meinem Zyklus zu regeln, da er sehr unregelmäßig ist und dadurch keine Schwangerschaft möglich ist. Hab das selbe Prob. wie du , bin mir erstens nicht sicher ob ich schwanger werden kann und 2. wenn man alle Tabletten genommen hat kommt ja die Mens, doch wenn ich schwanger geworden wäre, würde das Kind doch abgehen oder ?
Gaaaaaaaaanz liebe Grüße

Gefällt mir

L
lavina_12926046
26.06.06 um 18:21
In Antwort auf nona_11923072

Cycloöstrogynal
Hallo Lisaa19911,
genau mit dieser Frage beschägtige ich mich nun schon seit meiner ersten Einnahme von Cycloöstrogynal, vor ca. 3 Wochen.
Ich habe vor über einem Jahr das Verhütungspflaster Evra abgesetzt und habe meine Tage danach nicht mehr bekommen. Meine Ärztin hat mir aufgrund unseres Kinderwunsches nun die Einnahme von 3 x 21 Dragees von Cycloöstrogynal empfohlen, damit sich mein Zyklus hoffentlich wieder von selbst einpendelt. Ich würde gerne wissen ob man bei der Einnahme dieser Dragees schwanger werden kann, da wir uns beide Kinder wünschen? Und eben wie sich eine evtl. Schwangerschaft unter der Einnahme von Cög. ankündigen könnte?
Vielleicht weiß ja jemand von euch inzwischen bescheid.

Über eine Antwort würd ich mich freuen

Hmmmmmmmmm
Ich habe das selbe Problem wie du , bin mir da auch so unsicher , da es ja nach der letzten Tablette zu einer Entzugsblutung kommt und wenn es jetzt mit dem Schwanger werden geklappt hätte, würde das Kind doch abgehen oder meinst du die Mens würde gar nicht kommen, hoffe mal wir können uns gegenseitig etwas helfen .
liebe Grüße

Gefällt mir

K
klara_12884894
30.06.08 um 13:35
In Antwort auf signy_12888523

CycloÖstrogynal????
Bist du in den wechseljahren? Das ist doch nicht für verhütung sondern für wechseljahresbeschwerden..

Schwanger oder nicht
Ich habe das gleiche Problem. Nehme seit 2 Monaten CycloÖstrogynal. Ich sollte morgen wieder anfangen mit den Tabletten, habe allerdings immer noch keine Periode. Jetzt weiß ich nicht ob ich die Tabletten weiter nehmen soll,oder kann es sein das ich schwanger bin. Wer hat Erfahrung mit CycloÖstrogynal und kann mir weiter helfen?

Gefällt mir

Anzeige
D
deeann_12725896
30.06.08 um 14:16

Cyclo östrogynal
Ich weiß ich mach mir jetzt Feinde, aber:

Cyclo östrogynal ist nicht gemacht, um den Zyklus zu regulieren, außer in den Wechseljahren! Der natürliche Zyklus KANN nicht durch fremde Hormone "angeschubst" werden. Die "regelmäßige" Periode ist, wie bei der Pille, künstlich, und sagt -soweit ich weiß- nichts über einen vorangegangenen Eisprung aus.
Und nebenbei: Ein unregelmäßiger oder sehr langer Zyklus bedeutet NICHT, dass man unfruchtbar ist! Habt ihr das von euren FAs? Tut mir leid aber ich fass es nicht! Die schlagen aus eurem Wunsch nach einem Kind nicht nur Profit, sondern schaden euch auch noch!

1. Der natürliche Zyklus wird weiter manipuliert
2. Nebenwirkungen wie bei der Pille
3. Das Medikament DARF IN DER SCHWANGERSCHAFT NICHT ANGEWENDET WERDEN!

Der Zyklus wird auf ganz natürliche Weise wieder normal (zB nach der Pille oder andern Hormonen), es sei denn, man hat nachgewiesener maßen eine Hormonschwäche (zB zuviel Testosteron). Ansonsten gilt: Geduld, es dauert u.U., aber der Zyklus normalisiert sich wieder!

Gefällt mir

A
an0N_1250949399z
30.06.08 um 15:27

..
theoretisch müßte frau dann in jeder einnahmepause, auch wenn eine leichte blutung da ist, einen ss-test durchführen. es ist nicht gesagt, daß im falle einer ss die tage ganz ausbleiben.

aber es ist auch nicht gesagt, daß das kind dann bei einer blutung mit abgehen würde. es gibt oft genug schwangere frauen, die während einer festgestellten ss trotzdem noch regelmäßig bluten.


und das medikament wird oft genug eingesetzt, um den zyklus anzuschubsen. auch vor clomifenzyklen und selbst kiwupraxen setzen es ein. auch wenn es eigentlich gegen wechseljahresbeschwerden ist, nützt es nicht nur da.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
D
deeann_12725896
30.06.08 um 17:40
In Antwort auf an0N_1250949399z

..
theoretisch müßte frau dann in jeder einnahmepause, auch wenn eine leichte blutung da ist, einen ss-test durchführen. es ist nicht gesagt, daß im falle einer ss die tage ganz ausbleiben.

aber es ist auch nicht gesagt, daß das kind dann bei einer blutung mit abgehen würde. es gibt oft genug schwangere frauen, die während einer festgestellten ss trotzdem noch regelmäßig bluten.


und das medikament wird oft genug eingesetzt, um den zyklus anzuschubsen. auch vor clomifenzyklen und selbst kiwupraxen setzen es ein. auch wenn es eigentlich gegen wechseljahresbeschwerden ist, nützt es nicht nur da.

Wie
soll denn durch künstliche Hormone der eigene Zyklus "angeschubst" werden? Nochmal, das geht nicht. Es löst ja auch keine Eisprünge aus, und damit auch keinen natürlichen Zyklus. Egal wie oft und wie lange es schon so angewandt wird, davon wird es nicht richtiger.

Gefällt mir

A
an0N_1250949399z
30.06.08 um 19:08
In Antwort auf deeann_12725896

Wie
soll denn durch künstliche Hormone der eigene Zyklus "angeschubst" werden? Nochmal, das geht nicht. Es löst ja auch keine Eisprünge aus, und damit auch keinen natürlichen Zyklus. Egal wie oft und wie lange es schon so angewandt wird, davon wird es nicht richtiger.

@ sina
dann frage ich mich aber, warum es bei vielen frauen funktioniert, wenn die das eingenommen haben.

und es gibt auch frauen, die währenddessen einen ES hatten.

bist du gyn?

Gefällt mir

Anzeige
K
klara_12884894
30.06.08 um 19:55
In Antwort auf deeann_12725896

Cyclo östrogynal
Ich weiß ich mach mir jetzt Feinde, aber:

Cyclo östrogynal ist nicht gemacht, um den Zyklus zu regulieren, außer in den Wechseljahren! Der natürliche Zyklus KANN nicht durch fremde Hormone "angeschubst" werden. Die "regelmäßige" Periode ist, wie bei der Pille, künstlich, und sagt -soweit ich weiß- nichts über einen vorangegangenen Eisprung aus.
Und nebenbei: Ein unregelmäßiger oder sehr langer Zyklus bedeutet NICHT, dass man unfruchtbar ist! Habt ihr das von euren FAs? Tut mir leid aber ich fass es nicht! Die schlagen aus eurem Wunsch nach einem Kind nicht nur Profit, sondern schaden euch auch noch!

1. Der natürliche Zyklus wird weiter manipuliert
2. Nebenwirkungen wie bei der Pille
3. Das Medikament DARF IN DER SCHWANGERSCHAFT NICHT ANGEWENDET WERDEN!

Der Zyklus wird auf ganz natürliche Weise wieder normal (zB nach der Pille oder andern Hormonen), es sei denn, man hat nachgewiesener maßen eine Hormonschwäche (zB zuviel Testosteron). Ansonsten gilt: Geduld, es dauert u.U., aber der Zyklus normalisiert sich wieder!

Schwanger oder nicht
Mein Frauenarzt verschrieb mir die CycloÖstrogynal weil ich sowenig Sexualhormone habe und mir ein Kind wünsche. Jetzt hab ich das Problem das ich morgen wieder mit den CycloÖstrogynal anfangen muss, aber bislang noch keine Blutung hatte.
Kann es sein, das ich schon schwanger bin?

Gefällt mir

D
deeann_12725896
01.07.08 um 8:52
In Antwort auf an0N_1250949399z

@ sina
dann frage ich mich aber, warum es bei vielen frauen funktioniert, wenn die das eingenommen haben.

und es gibt auch frauen, die währenddessen einen ES hatten.

bist du gyn?

Nein, bin ich nicht...
Klar kann man trotzdem schwanger werden, das Medikament ist ja kein Verhütungsmittel und unterdrückt den Eisprung nicht. Es fördert ihn aber auch nicht, soll heißen, ein Eisprung hätte so oder so stattgefunden, mit oder ohne Medis. Es ist eben dazu da, den natürlichen Zyklus zu "imitieren", zB in den Wechseljahren, um den Beschwerden zu entgehen. Ich bezweifle nur, dass künstliche Hormone den eigenen Körper in die Normalität "zwingen" können. Ich fürchte, dass ein Frauenarzt dieses Medikament gerne verschreibt, weil es den Frauen mit Kinderwunsch das Gefühl gibt, etwas tun zu können statt nur zu warten. UND weil er mit dem Satz "tut mir leid, da können wir nur abwarten" kein Geld verdient...

Aber wie gesagt, ich meine nur, dass es bei gesunden Frauen überflüssig ist. Hormonstörungen etc sind eine andere Sache...

Gefällt mir

Anzeige
K
klara_12884894
03.07.08 um 10:02
In Antwort auf lavina_12926046

Huhuuuu nehme das Präperat auch
Halli Hallo, mein FA hat mir auch Cyclo Östrogynal gegeben, um meinem Zyklus zu regeln, da er sehr unregelmäßig ist und dadurch keine Schwangerschaft möglich ist. Hab das selbe Prob. wie du , bin mir erstens nicht sicher ob ich schwanger werden kann und 2. wenn man alle Tabletten genommen hat kommt ja die Mens, doch wenn ich schwanger geworden wäre, würde das Kind doch abgehen oder ?
Gaaaaaaaaanz liebe Grüße

Hallo Hallo
die cycloöstrogynal haben zwar viele Nebenwirkungen, aber laßt euch nicht verrückt machen. Ich habe die Tabletten 2 monate genommen und meine Tage sind ausgeblieben. Hab eben einen Test gemacht und der ist eindeutig possitiv. Ich freue mich so riesig.
Habe 6 Jahre versucht schwanger zu werden und es hat nicht geklappt. Nach 2 Monaten Behandlung mit CycloÖstrogynal hat es geklappt.
Wünsche euch viel viel glück

Gefällt mir

R
rina_12356943
09.10.08 um 22:58

Cycloöstrogynal
cycloöstrogynal ist kein verhütungsmittel,eine verhütung ist dringend erforderlich wenn kein kinderwunsch besteht.weitere schritte sind unbedingt mit dem frauenarzt abzustimmen.

Gefällt mir

Anzeige
E
eartha_11915833
16.11.08 um 13:27
In Antwort auf klara_12884894

Schwanger oder nicht
Ich habe das gleiche Problem. Nehme seit 2 Monaten CycloÖstrogynal. Ich sollte morgen wieder anfangen mit den Tabletten, habe allerdings immer noch keine Periode. Jetzt weiß ich nicht ob ich die Tabletten weiter nehmen soll,oder kann es sein das ich schwanger bin. Wer hat Erfahrung mit CycloÖstrogynal und kann mir weiter helfen?

Und noch eine...
Hi, ich nehme dieses Medikament auch bzw. hab es bis letzte Woche genommen. Weil wir Kinder haben wollen und mein Zyklus so unregelmäßig war. Was durch das Medikament genau passiert, weiß ich nicht genau aber ich hab meine Tage immer korrekt bekommen, die sind vorher nach Absetzen der Pille ausgeblieben.

Jetzt bin ich aber in bisschen durcheinander. Denn es kann doch nicht Sinn der Sache sein, dass ich dieses Medikament verschrieben bekomme um alles zu regulieren. Und wenn wir gut waren, werd ich dann schwanger und verlier das Kind dann sofort wieder weil eben diese mir doch zur Schwangerschaft verhelfen sollende Medikament dafür sorgt, dass ich meine Tage bekomme und damit soll dann das Kind wieder abgehen? Sorry, bin neu auf dem Gebiet und befürchte jedoch, dass mir genau das pasiert sein könnte, wo ich das hier alles gelesen habe. Wobei ich das immer noch unlogisch finde. Drum meine Frage: Geht das wirklich??? Dann würde sich doch Sinn und Unsinn des Medikamentes widersprechen? Hilfe bitte...

Gefällt mir

Anzeige