Home / Forum / Sex & Verhütung / Kennt jemand die Pille YAZ? Ist die gut gegen Akne?

Kennt jemand die Pille YAZ? Ist die gut gegen Akne?

15. Oktober 2008 um 20:21

Hab eigentlich gleich mehrere Fragen.
Kurz meine Story:
Seit meinem 15. Lebensjahr litt ich unter Migräne, mal mehr mal weniger. Als ich Anfang 2003 schwanger wurde war meine Migräne komplett weg,ebauso wie in der Stillzeit (1 Jahr). Leider hatte ich mit schlimmer Akne und 25 kg mehr zu kämpfen was mir wahnsinnig zu schaffen machte. Habe in der Stillzeit die Cerazette genommen und bin immer fetter und pickliger geworden. Wenn ich die Fotos heute seh könnte ich heulen.
Nach der Stillzeit hat nir mein Frauenarzt wegen meiner schrecklichen Haut die "Petit Belle" verschrieben. Daraufhin habe ich es geschafft 20 kg abzunehmen und meine Haut wurde wieder schön. Das ging über zwei Jahre gut.
Migräneanfälle hatte ich nur vereinzelt.
Dieses Jahr im Februar hat es plötzlich angefangen dass ich wöchentlich einen Migräneanfall hatte. Das hat sich bis Juli so gesteigert dass es bis zu fünf Anfälle pro Woche wurden. Ich war fast arbeitsunfähig.
Mein Frauenarzt riet mir daraufhin die Pille zu wechseln, da Migräne wohl dadurch ausgelöst werden kann. Er verschrieb mir meinen Feind die Cerazette.
Jetzt nehme ich die seit drei Monaten und habe keine Migräne mehr. Dafür habe ich 6 kg zugenommen und wieder ganz schlimme Pickel Könnte heulen.
Hab daraufhin meinen Frauenarzt heute morgen angerufen undgesagt dass ich die Cerazette nicht mehr nehmen werde. Er hat mir jetzt die YAZ verschrieben. Die ist anscheinend gut zur Haut und fördert keine Migräne.
KANN MIR BITTE JEMAND SAGEN OB DAS STIMT ????????
Möchte nicht nochmal einen Reinfall erleben!!!

15. Oktober 2008 um 20:50

Kurze Anmerkung
Lust auf Sex hab ich auch nicht mehr. Mein Freund leidet ohne Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2008 um 21:36

Danke
für deine Antwort.
Ist ein Jahr lange? Hatte ewig viel Milch und meine Kleiner hat Flaschennahrung und Brei abgelehnt. Für ihn wars gut, er wird nächsten Monat fünf und war bis auf eine Grippe und kleinere Erkältungen nie krank. Würde es jederzeit wieder so machen. Inwiefern meinst du kann das den Hormonhaushalt durcheinander bringen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2008 um 21:51
In Antwort auf kelli_12314062

Danke
für deine Antwort.
Ist ein Jahr lange? Hatte ewig viel Milch und meine Kleiner hat Flaschennahrung und Brei abgelehnt. Für ihn wars gut, er wird nächsten Monat fünf und war bis auf eine Grippe und kleinere Erkältungen nie krank. Würde es jederzeit wieder so machen. Inwiefern meinst du kann das den Hormonhaushalt durcheinander bringen?

Hallo,
ich denke nicht, dass Stillen den Hormonhaushalt durcheinander bringt. Du hast ja selber geschrieben, dass es Dir während der Stillzeit gut ging, bis auf die Akne und das Gewicht.

Die Pille Yaz ist nicht ganz die selbe wie die Petitbelle. Sie hat zwar das gleiche Gestagen, aber sie ist vom Östrogenanteil niedriger dosiert als die Petitbelle.
Wahrscheinlich löst das Östrogen in der Pille Deine Migräne aus. Ich denke, Dein Frauenarzt ist der Ansicht, dass Du es mal mit einer Pille mit einem niedriger dosiertem Östrogen ausprobieren sollst.
An Deiner Stelle würde ich die Yaz mal probieren. Vielleicht hast Du ja wirklich mit einer niedriger dosierten Pille weniger oder keine Migräne mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 17:40

So ein Schwachsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!
Hi, eigentlich geht es hier ja um Pille/Verhütung etc...!!!Aber zu dem Schwachsinn möchte ich doch mal was schreiben!!
Ich bin Mutter von 3 Kindern, ich konnte meinen ersten Sohn leider nicht Stillen, habe dann Zwillinge bekommen und obwohl mir viele davon abgeraten haben,habe ich gestillt,zwar nicht voll aber teilweise!!!Meine Milch reichte leider nicht um beide voll zu stillen!!!!
Muttermilch ist das beste was es gibt für Babys!!!! und es ist ja nunmal erwiesen,das Muttermilch auf jedenfall verträglicher ist als Fertignahrung!!!!Denn nicht jeden Kind verträgt diese Fertignahrung und Du kannst Dich ja dann durch das Regal testen,was dein Kind dann verträgt...aber ob das dein Kind dann verträgt???Es stärkt zudem die Abwehrkräfte des Kindes und fördert die Bindung zwischen Mama und Kind. Babys die gestillt werden,leiden weniger unter Blähungen,Verdauungsstörungen etc....!!!Mein grosser hat sehr dolle unter Koliken gelitten!!!!!
Muttermlich hat man immer dabei!!!Meinst Du wie nervig es ist,wenn Du unterwegs bist und das ganze Gelumpe mitnehmen musst und immer sehen musst wo bekomme ich das warme Wasser her...was abgekocht und Steril sein muss!!!Muttermilch ist schon Steril!!!!( Ich denke gerade an den Skandal um Fertigmilch/Nahrung in Japan/China...sowas kann auch hier passieren!!)Ich frage mich da dann was bequemer ist???!!!!
Und man sollte auch den Kostenfaktor nicht vergessen!!!!!
Ich hatte im übrigen keinen Milchstau etc.!!!!
Und 1 Jahr Stillen is völlig normal!!!!
Ich finde es traurig das Du nicht bereit bist sowas für dein Kind in Kauf zunehmen!!!Gut das Du Dich Sterillisieren lassen hast!!Pluspunkt für Dich!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 19:45

Hi
Sicher ist Frau unabhängiger, aber man möchte dennoch das beste fürs Kind,oder???
Ich hab mich sicher nicht in aller öffentlichkeit hingesetzt und ausgepackt!!!! Sowas mag ich nämlich auch nicht!!!
Mach einen Test, dann hast Du sicherheit!!!! Meine Tante hatte sich auch Sterillisieren lassen und ist dann doch noch mit 45 Jahren Schwanger geworden.
Ich dachte eigentlich immer das ist 100%ig???
Bitte jetzt nicht falsch verstehen, wie alt bist Du???? Bei meiner Mama sind die Wechseljahre mit 40 Jahren losgegangen und sie hatte damals auch das Gefühl Schwanger zu sein!!!Versteh das jetzt um Gotteswillen nicht falsch,ja??!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 20:07


Vielleicht ist das ja der Grund!!!!Vielleicht regiert dein Körper so auf deinen Stress!!!
Würdest Du dich denn freuen,wenn Du Schwanger bist???
Wieso hast Du Dich denn eigentlich Sterillisieren lassen, hast Du schon Kinder????
Wenn ich Fragen darf!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 20:32

Hi
Ich finde es gut wenn Menschen so konsequent sind!!!Du hast doch sicherlich Angst einen Test zu machen,oder???
Warte nicht zulange,denn es gibt ja möglichkeiten ein Baby nicht zubekommen!!!
Würd mich freuen von Dir zulesen,wie diese Geschichte bei Dir ausgeht!!
So nun würd ich gerne einen Rat von Dir haben, du scheinst in Sachen Pillen ja sehr erfahren zu sein!!!
Ich leide unter starker PMS und habe mich nach Jahren der Schmerzen doch für die Pille entschieden, ich habe im Juni/Juli mit
Balanca angefangen...Übelkeit,Durchfal le,nochmehr Pickel,Migräne!!! danch
Belara:passierte genau das gleiche!!! Dann 10 Tage Valette und das ging es mir noch Schlechter+mega Unterleibsschmerzen.FA meinte nur dann eben wieder Absetzten!!Bin dann einfach gegangen,hab uf sowas keinen Bock.Fühle mich nicht gut beraten,werde mir anderen Arzt suchen (schade sie betreute mich gut in meiner Schwangerschaft)!!!
Hatte mal über Hormonspirale nachgedacht, weil meine Freundin seiddem keine Regel mehr hat und ich dachte Keine Regel keine PMS!!! FA meinte Funktioniert nicht bei starker PMS!!! Versteh ich net!!! Erster Gedanke war sie verdiene ja dann weniger na mir,weil ich ja dann nicht laufend zu Ihr muss!!!
Hast du noch ne Idee??
Ich weiß der Körper muss sich an dei Pille erstmal gewöhnen,aber ich hab 3 Kinder mein Mann ist vollzeit auf dem Bau und ich hab keine Zeit wegen irgendwelchen Nebenwirkungen im Bett zuliegen!
Würd mich über einen Rat sehr freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 21:08

Hi
Ich bin 32 Jahre alt und habe seid der Geburt meiner Twins 2004 die starken Schmerzen!!
Um Verhütung geht es mir eigentlich nicht so, kommen mit Kondome gut Klar und bei 3 Terrorkids hat man eh nicht mehr so viel verlangen !!
Mir gehts eigentlich darum diesen Schmerzen aus dem Weg zugehen, ich bekomme meine Regel alle 26 Tage und habe 3 Tage vorherr schon starke Unterleibsschmerzen,muss dann zusammengerechnte ca.5 Tage Naproxen 500 nehmen.Davon bin ich nat. nicht so begeistert von!!!Fressanfälle etc. habe ich nicht.
FA meinte pflanzliche Mittel helfen bei dieser Starken PMS nicht.Sterillisation würde wohl auch nichts bringen, fehlt mir auch leider das Geld für!!
Aber es muss doch irgendwas geben, kann ja nicht sein das man damit Leben muss,oder???
Ja Belara/Balanca ist das gleich und Valette wohl auch,meinte die Tante in der Apo.
Meine Hausärztin kann auch nicht verstehen warum mir die FA 3 mal eine ähnlich Pille verschrieben hat,obwohl ich sie nicht vertrage!!
Sie hat Ihre eigene FA angerufen und dan werd ich jetzt hingehen.Mich Kotzt das alles ziemlich an,als wenn ich keine anderen Sorgen hätte!!!
Wenn ich irgendwelche Termine,Krankenhaus etc. wegen meiner Tochter habe muss ich immer erst rechnen ob ich da nicht gerade "unpässlich"bin!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 11:09

Hallo
ich bin 27 und habe einen Sohn, der ist fast fünf. Möchte auf jeden Fall noch mindestens ein Kind. Ich habe bis jetzt weder von einer Kupferkette noch von dem anderen Ding gehört. Was ist das genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 11:13

Sorry
aber wenn du selbst keine Kinder hast weiß ich nicht was dich dazu bewegt Mütter vom stillen abzuraten. Muttermilch ist das Beste für ein Kind, ich bin froh und dankbar dass ich die Möglichkeit hatte meinen Sohn zu stillen, der sich im übrigen, vielleicht gerade deswegen, prächtig entwickelt hat.
Fertignahrung hat mein Kind total abgelehnt, er weiss halt was gut ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2008 um 19:28

Hi katze2409
wollte mal nachfragen ob sich bei dir alles zum guten gewendet hat.lg nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2008 um 19:31

...
du verwechselst da was. die petibelle ist ein genereika der yasmin.

yaz enthält nur die selben inhaltsstoffe wie aida/yasminelle, die wiederrum die neue generation der yasmin/petibelle sind, da sie 1 mg weniger östrogen enthalten.
das einzige unterschied ist, dass nur 4 tage pause gemacht wird und sie placebos enthält, die eben keine wirkstoffe in sich tragen. zusätzlich ist sie teurer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2008 um 19:35

...
ja, stillen ist inetwa genauso natürlich und sicher wie "aufpassen". jeder weiß, dass da was passieren kann, außer die dummen, die in der schule nicht aufgepasst haben.

du redest von fruchtbarkeit in der stillzeit, behauptest aber auch, dass stillen verhütend wirkt? findest du nicht, dass du dir widersprichst?
wenn eine frau fruchtbar ist, wird sie erst recht schwanger.
deshalb sollte man auch in der stillzeit verhüten. ich finds übrigens auch eklig...

ich hab nicht das bedrüfnis mir die brust schlapp saugen zu lassen, sodass sie mir dann bis zum bauchnabel hängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen