Home / Forum / Sex & Verhütung / Kennt ihr diese Probleme ?

Kennt ihr diese Probleme ?

8. September um 18:52

Hey

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht.

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde.

und

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an.

Kennt ihr diese Probleme ?




8. September um 19:04

Hi Sirin,

Thema Rasieren: Ist keine Pflicht. Es gibt Männer, die es auch sehr sexy finden, wenn Du die Haare nur mit der Schere stutzt.

Thema Orgasmus: Bestimmt macht Dein Freund alles richtig. Aber vielleicht ist er einfach noch nicht der "Richtige". Mit dem klappt's dann auch. Sorry für diese direkte Ansage.

Bussi, Chantal.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 20:01
In Antwort auf chantalcherie

Hi Sirin,

Thema Rasieren: Ist keine Pflicht. Es gibt Männer, die es auch sehr sexy finden, wenn Du die Haare nur mit der Schere stutzt.

Thema Orgasmus: Bestimmt macht Dein Freund alles richtig. Aber vielleicht ist er einfach noch nicht der "Richtige". Mit dem klappt's dann auch. Sorry für diese direkte Ansage.

Bussi, Chantal.

Das würde ich so unterschreiben !
Mein Freund mag es unten unrasiert, Gott sei Dank. 
Auch was du über den "Richtigen" geschrieben hast, könnte stimmen. Aber frau muss trotzdem grundsätzlich kopfmäßig bereit sein, Lust zu empfinden und sich fallen zu lassen, das ist Grundvoraussetzung für einen Orgasmus. Natürlich in Kombi mit dem Mann, den man begehrt und heiß findet

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 23:05

am besten nicht rasieren! schamhaare gehören nun mal zu einer erwachsenen frau dazu…


orgasmus: bei uns frauen ist es halt nicht so einfach. wir müssen lernen zu kommen. geschlechtverkehr ist was ganz anderes als masturbieren. ausserdem musst du im kopf dafür bereit sein. du darfst dir auch keinen druck machen, weil dann klappt es ganz sicher nicht. am besten ganz entspannt sein!

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 23:18

Ich bin auch nicht rasiert. Ohne fühle ich mich nackt

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 23:31

Komplett rasiert bin ich auch nicht, ich habe das mal versucht, das gefiel mir nicht. Aber einfach wachsen lassen, das geht auch nicht. Ich sehe es fast täglich, da ich sehr viel ins Schwimmbad gehe. Ein wenig darauf achten, das macht schon Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 4:42
In Antwort auf anke79

am besten nicht rasieren! schamhaare gehören nun mal zu einer erwachsenen frau dazu…


orgasmus: bei uns frauen ist es halt nicht so einfach. wir müssen lernen zu kommen. geschlechtverkehr ist was ganz anderes als masturbieren. ausserdem musst du im kopf dafür bereit sein. du darfst dir auch keinen druck machen, weil dann klappt es ganz sicher nicht. am besten ganz entspannt sein!

1. Jep

2. Jein. Ich habe den Eindruck, dass es Frauen auch eingeredet wird, dass Orgasmus bekommen schwierig sei und das dann zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden kann.
Einfach sich hingeben, genießen, nicht nachdenken. Mit dem Partner entdecken, was besonders gefällt. 
Vor allem ein passender Partner, der einen sexuell auch wirklich anzieht. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 8:18

1. Vielleicht nicht alles entfernen? Waxen ist auch eine Möglichkeit. Ansonsten musst du wahrscheinlich einfach mehr mit verschiedenen Rasierern rumprobieren! Außerdem sollte das Wasser oder Rasierschaum etwas einwirken damit die Haare weich werden.

2. Kommst du alleine? Je nach Stellung hilfst du oder dein Freund mit den Fingern nach dich zusätzlich zu stimulieren? Kommst du wenn er dich leckt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 9:42
In Antwort auf aasha108

1. Jep

2. Jein. Ich habe den Eindruck, dass es Frauen auch eingeredet wird, dass Orgasmus bekommen schwierig sei und das dann zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden kann.
Einfach sich hingeben, genießen, nicht nachdenken. Mit dem Partner entdecken, was besonders gefällt. 
Vor allem ein passender Partner, der einen sexuell auch wirklich anzieht. 

da könntest du recht haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 9:57
In Antwort auf anke79

am besten nicht rasieren! schamhaare gehören nun mal zu einer erwachsenen frau dazu…


orgasmus: bei uns frauen ist es halt nicht so einfach. wir müssen lernen zu kommen. geschlechtverkehr ist was ganz anderes als masturbieren. ausserdem musst du im kopf dafür bereit sein. du darfst dir auch keinen druck machen, weil dann klappt es ganz sicher nicht. am besten ganz entspannt sein!

ja da gebe ich Dir Recht, das für uns Frauen es nicht so einfach ist.

Als junge Frau, waren Orgasmus auch eher selten, aber mit der Zeit und Erfahrung, steigert es. sich.

Mit meinem Lover komme ich auch leichter zu Orgasmus , wie mit meinem Mann.
 Auch sind Umstande , Erregung entscheidend.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 10:32
In Antwort auf carmen1

ja da gebe ich Dir Recht, das für uns Frauen es nicht so einfach ist.

Als junge Frau, waren Orgasmus auch eher selten, aber mit der Zeit und Erfahrung, steigert es. sich.

Mit meinem Lover komme ich auch leichter zu Orgasmus , wie mit meinem Mann.
 Auch sind Umstande , Erregung entscheidend.

ich habe für mich festgestellt, dass ein orgasmus auch nicht immer so wichtig für mich ist. mir genügt manchmal einfach nur die nähe von meinem mann, sein glied in mir spüren, die geborgenheit… so was können aber männer nicht verstehen. als junge frau habe ich es auch nicht verstanden. diese weisheit kommt erst mit dem alter…

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 18:14
In Antwort auf anke79

ich habe für mich festgestellt, dass ein orgasmus auch nicht immer so wichtig für mich ist. mir genügt manchmal einfach nur die nähe von meinem mann, sein glied in mir spüren, die geborgenheit… so was können aber männer nicht verstehen. als junge frau habe ich es auch nicht verstanden. diese weisheit kommt erst mit dem alter…

Mir würde der Höhepunkt schon fehlen. Und ich bin nicht mehr die Jüngste. Die Weisheit kommt wohl in diesem Leben nicht mehr 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 18:26

Enthaarungscreme für den Intimbereich??? Ich hab gerade keine Enthaarungscreme da, deshalb mal im Netz geguckt, was da drin ist und wie das wirkt. Soooo hautfreundlich liest sich das nicht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 19:25

Koch dir Halawa. Ich koche Zitrone (die aus der gelben Flasche) & Zucker im Verhältnis
1:4 drei- bis viermal auf, je nachdem was ich für eine Konsistenz wünsche.
Wesentlich sanfter als Wachs, da Halawa nur an den Haaren und nicht so sehr an der
Haut klebt. Ja, die ersten Male werden ein wenig Überwindung kosten und du wirst
zwischendrin mal Pause machen. Aber regelmässig angewandt ziept es so gut wie
garnicht mehr, der Haarwuchs wird dünner mit der Zeit und es stoppelt und piekt nicht,
da die Haare nicht abgeschnitten werden, sondern wachsen weich nach, da sie durch
das sugaring samt Wurzel entfernt werden. Mittlerweile sitzen die Haare bei mir so
locker, dass ich sie teilweise einfach mit den Fingern rausziehen kann.
Nach einmal drübergehen hast du mindestens 2 Wochen Ruhe und einen Intimbereich
so streichelzart wie ein Babypopo. Dann macht das Lecken auch Freude ..

Kostentechnisch ist das auch unschlagbar, für Zucker und Zitrone sind das maximal
2 Euro und ein Kilo Zucker und 250ml Zitrone reichen lange ... sehr sehr lange.
Dagegen stinken Rasierklingen, Wachs, Enthaarungscremes etc. nur noch ab.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 19:47
In Antwort auf sirin-106

Hey  

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht. 

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde. 

und 

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an. 

Kennt ihr diese Probleme ?




 

Zum thema tasieren kann ich als mann nur sagen...lass die haare dran...kürz sie nur...wir männer wollen eine frau und kein glattes kind.
Der orgasmus kommt wenn du bereit bist...das ist wie mit der geilheit...es beginnt alles im kopf...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 15:21
In Antwort auf sirin-106

Hey  

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht. 

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde. 

und 

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an. 

Kennt ihr diese Probleme ?




 

Ob man rasiert oder nicht ist halt Geschmackssache, völlig blödsinnig finde ich hier die Kommentare von wegen "eine erwachsene Frau muss Haare haben". Nein, für mich muss sie das definitiv nicht, ganz im Gegenteil.
Wenn dir das Rasieren weht tut machst du was falsch. Rasierschaum und anderes braucht es nicht, Duschgel reicht völlig, und als Rasierer empfehle ich die 5-Klingen Rasierer von Nivea Sanfte Rasur, damit geht rasieren völlig schhmerzfrei (jedenfalls bei mir und meiner Frau). 
Und zu den Orgasmusproblemen, ist schwierig, aber wenn du dich mit SB zum Orgasmus  bringen kannst weisst du ja schon mal wie es geht. dann musst du nur noch herausfinden was dein Freund beim sex anders macht. Oder bist du dabei vielleicht zu verkrampft ?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. September um 15:25
In Antwort auf ruegenjung

Zum thema tasieren kann ich als mann nur sagen...lass die haare dran...kürz sie nur...wir männer wollen eine frau und kein glattes kind.
Der orgasmus kommt wenn du bereit bist...das ist wie mit der geilheit...es beginnt alles im kopf...

Ich hoffe, du sprichst im Pluralis Majestatis... ansonsten sei dir versichert sein, dass Geschmäcker durchaus verschieden sein können... und sollen!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. September um 17:04
In Antwort auf sirin-106

Hey  

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht. 

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde. 

und 

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an. 

Kennt ihr diese Probleme ?




 

Hallo Sirin,

hier meine Gedanken für dich. Ich bin zwar ein Mann. Aber vielleicht kann ich hier und da etwas nützliches beisteuern.


Intim-Rasur:

a) Rasierklingen können Hautreizungen verursachen. Das ist normal und kennen auch viele Männer, die sich ihren Bart rasieren. Um die Haut zu entspannen, gibt es spezielle Cremes. Vielleicht gibt es so etwas in der Art auch bei Intimrasuren … ansonsten ist die Männerwelt ohne Parfum-Produkte doch reichlich ausgestattet. Einfach informieren ...

b) Das regelmäßige Rasieren, kann eventuell die Haut zur Gewöhnung bringen. Ebenso auch, wie du rasierst z.B. Druck, mit dem Strich, gegen den Strich. Auch die Klingenwahl bzw. ein regelmäßiges Wechseln kann einen Unterschied ausmachen.

c) Alternative Rasur. Anstatt scharfe Klingen, kann auch ein Rasierapparat ähnliche, vielleicht nicht so gründliche, aber auch schicke Ergebnisse liefern. So ersparst du Hautreizungen.

e) Wenn du das Rasieren als lästig empfindest, ist eine Rasur auch keine Pflicht. Dann reduziere deine Rasur-Abenteur auf wenige Momente, wenn du es auch möchtest. 



Orgasmus:

Während des Aktes haben Frauen allgemein eine schlechtere Ausgangslage als Männer. Das liegt mit unter an der unterschiedlichen Stellung der primären Geschlechtsorgane. Die empfindlichste Klitoris-Stelle liegt außerhalb der Vagina. Es ist also normal, wenn es zu Schwierigkeiten kommt.


a) Beziehe deine Klitoris mit ein. Wähle Stellungen und Winkel, z.B. Reiter, in der du mit deiner Vulva am Unterbauch deines Partners reiben kannst. Anstatt rein-raus, eher hin und her, auf deinem Partner rutschen.

b) Es hilft, wie du deine Orgasmen selbst erreichst, z.B. durch Masturbation. Nutze dein Wissen, um deine Bewegungen, Becken und Beinstellung, während des Aktes zu gebrauchen.

c) Das aller wichtigste ist dein Kopf. Ohne die Gewinnung der nötigen sexuellen Erregung, ist selbst bei optimaler Technik ein befriedigender Orgasmus unmöglich. Wie du sexuelle Erregung gewinnst, ist ein Kapitel für sich. Die einen gewinnen Erregung aus der Situation heraus, andere mit Hilfe des Kopfkinos … Hilfreich: Wenn du selbst wirklich Lust auf Sex hast, ist das sicher von Vorteil.

d) Klitoris manuell stimulieren. Alternativ kannst du während des Aktes mit deinen Fingern nachhelfen. In manchen Stellungen funktioniert das wunderbar. Es ist nicht verboten, dich zusätzlich zu stimulieren.

e1) Einstellung! Kein Stress, keine Panik, kein Druck. Vergleiche dich nicht mit anderen Frauen oder anderen Paaren. Gebe dir Zeit, wenn es nicht gleich klappen sollte. Übung macht den Meister. Nicht selten erleben Frauen ihren Orgasmus erst nach vielen Jahren. Du hast also Zeit dich zu entwickeln.


Und


e2) Auch Einstellung. Orgasmus ist kein Zwang um erfüllten Sex zu erfahren. Ein Orgasmus ist nur ein Teil vom Ganzen.  Wenn du dem "Orgasmus" eine hohe Priorität oder Bedeutung verleihst, dann legst du dir selbst deine Steine in den Weg, wenn du keinen erfährst. Du bist Herr deiner Gedanken. Was dir wirklich an Sex wichtig ist, bestimmst du selbst.


Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.


Herzlichst
Alex
 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

11. September um 17:36
In Antwort auf sirin-106

Hey  

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht. 

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde. 

und 

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an. 

Kennt ihr diese Probleme ?




 

@rasieren: Nein, es gibt keinen angenehmen Weg, sich zu enthaaren. Waxing oder epilieren tut weh, Enthaarungscreme wirkt nicht wirklich und Laser oder Licht für dauerhafte Enthaarung ist ziemlich teuer und Laser wohl auch etwas schmerzhaft. Entweder, du nimmst das in Kauf oder du lässt es eben. 

Rasieren muss man wirklich täglich. Wenn du davon Ausschlag bekommst, ist deine Rasierklinge zu stumpf. Auch den Rasierer muss man alle paar Tage wechseln, denn Schambehaarung ist sehr stark, die macht die Klinge sehr schnell stumpf. Du kannst es anstatt mit Rasierschaum auch mal mit Haarspülung versuchen. Da gleitet die Klinge auch besser und die Haut bzw. Haare werden weicher.

@Sex: wie kommst du denn bei der Selbstbefriedigung zum Orgasmus? Ich nehme an, du stimulierst deine Klitoris. Machst du das beim Sex mit deinem Freund nicht? Wer sagt denn, dass er das alles machen muss? Während ihr Geschlechtsverkehr habt, kannst du dich ja mit dem Finger selbst noch zusätzlich an der Klitoris stimulieren. Es muss doch nicht unbedingt ein rein vaginaler Orgasmus sein, Hauptsache, du hast überhaupt einen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 17:39
In Antwort auf hannahaushn

Enthaarungscreme für den Intimbereich??? Ich hab gerade keine Enthaarungscreme da, deshalb mal im Netz geguckt, was da drin ist und wie das wirkt. Soooo hautfreundlich liest sich das nicht.

Es gibt eigene Enthaarungscremes für den Intimbereich. Die für die Beine würde ich auch nicht nehmen.

Allerdings wirkt Enthaarungscreme nicht bei jedem. Bei mir zum Beispiel gar nicht. Wenn ich die auf die Beine auftrage, sind die Haare nach der Einwirkzeit immer noch dran (und ich glaube, die lachen mich sogar aus! )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 17:40
In Antwort auf halfzware

Koch dir Halawa. Ich koche Zitrone (die aus der gelben Flasche) & Zucker im Verhältnis
1:4 drei- bis viermal auf, je nachdem was ich für eine Konsistenz wünsche.
Wesentlich sanfter als Wachs, da Halawa nur an den Haaren und nicht so sehr an der
Haut klebt. Ja, die ersten Male werden ein wenig Überwindung kosten und du wirst
zwischendrin mal Pause machen. Aber regelmässig angewandt ziept es so gut wie
garnicht mehr, der Haarwuchs wird dünner mit der Zeit und es stoppelt und piekt nicht,
da die Haare nicht abgeschnitten werden, sondern wachsen weich nach, da sie durch
das sugaring samt Wurzel entfernt werden. Mittlerweile sitzen die Haare bei mir so
locker, dass ich sie teilweise einfach mit den Fingern rausziehen kann.
Nach einmal drübergehen hast du mindestens 2 Wochen Ruhe und einen Intimbereich
so streichelzart wie ein Babypopo. Dann macht das Lecken auch Freude ..

Kostentechnisch ist das auch unschlagbar, für Zucker und Zitrone sind das maximal
2 Euro und ein Kilo Zucker und 250ml Zitrone reichen lange ... sehr sehr lange.
Dagegen stinken Rasierklingen, Wachs, Enthaarungscremes etc. nur noch ab.

Das funktioniert bei mir überhaupt nicht. Die Haare gehen einfach nicht raus mit der Zuckerpaste, die bleiben in der Haut. Ich hab allerdings fertige gekauft und sie nicht selbst gekocht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 18:07
In Antwort auf veilchenblau

Es gibt eigene Enthaarungscremes für den Intimbereich. Die für die Beine würde ich auch nicht nehmen.

Allerdings wirkt Enthaarungscreme nicht bei jedem. Bei mir zum Beispiel gar nicht. Wenn ich die auf die Beine auftrage, sind die Haare nach der Einwirkzeit immer noch dran (und ich glaube, die lachen mich sogar aus! )

Ich rasiere mich im Intimbereich mit einem Elektrorasierer. Da gibt es auch keine Pusteln etc., man kann auch gut damit den Rest, den man dran lassen möchte, gut frisieren, hat allerdings trotzdem Nebenwirkungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 18:43
In Antwort auf hannahaushn

Ich rasiere mich im Intimbereich mit einem Elektrorasierer. Da gibt es auch keine Pusteln etc., man kann auch gut damit den Rest, den man dran lassen möchte, gut frisieren, hat allerdings trotzdem Nebenwirkungen.

Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Auch da fahren kleine Klingen über die Haut und das kann diese nunmal reizen. Eine perfekte Lösung hab ich auch noch nicht gefunden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 19:12
In Antwort auf sirin-106

Hey  

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht. 

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde. 

und 

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an. 

Kennt ihr diese Probleme ?




 

Die scheiß Haare sind hoffentlich nicht dein Problem um einen Orgasmus zu erleben. Sind sie ausschlaggebend für deine Schmerzen lass um Himmels Willen das Rasieren sein. Im Moment der Hingabe spürt niemand Stoppeln. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 20:16

Was den Orgasmus betrifft, kannst du es nur herausfinden, ob es am Partner liegt, indem du einen anderen ausprobierst. Leider 🤷‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 21:14
In Antwort auf veilchenblau

Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Auch da fahren kleine Klingen über die Haut und das kann diese nunmal reizen. Eine perfekte Lösung hab ich auch noch nicht gefunden. 

Ich finde die Lösung mit dem Elektrorasierer nahezu perfekt. Die Nebenwirkungen sind ja nicht die unangenehmsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 23:50
In Antwort auf hannahaushn

Ich finde die Lösung mit dem Elektrorasierer nahezu perfekt. Die Nebenwirkungen sind ja nicht die unangenehmsten

Ach, so meintest du das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 11:28

@Happy10

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Was den Orgasmus betrifft, kannst du es nur herausfinden, ob es am Partner liegt, indem du einen anderen ausprobierst. Leider
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Nicht so pessimistisch. Was den Orgasmus betrifft, so liegt das (immer) an einem selber. Mit dem Partner oder Partnerin, hat das wenig bis gar nichts zu tun.

Es kommt uns höchstens nur so vor, als käme es auf den Partner/in an. Scheinbar.

LG Alex
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 13:47
In Antwort auf verbatim

@Happy10

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Was den Orgasmus betrifft, kannst du es nur herausfinden, ob es am Partner liegt, indem du einen anderen ausprobierst. Leider
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Nicht so pessimistisch. Was den Orgasmus betrifft, so liegt das (immer) an einem selber. Mit dem Partner oder Partnerin, hat das wenig bis gar nichts zu tun.

Es kommt uns höchstens nur so vor, als käme es auf den Partner/in an. Scheinbar.

LG Alex
 

Naja, nach einer Trennung darf man wohl auch ein bisschen pessimistisch sein. Und der Sex ist mit dem neuen Partner um 100 % besser 🤷‍♀️

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 13:48
In Antwort auf happy10

Naja, nach einer Trennung darf man wohl auch ein bisschen pessimistisch sein. Und der Sex ist mit dem neuen Partner um 100 % besser 🤷‍♀️

hast Du den schon eine neue Frau kennengelernt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 13:52
In Antwort auf carmen1

hast Du den schon eine neue Frau kennengelernt?

Ich bin eine Frau und habe einen Mann kennen gelernt. Die Trennung ist ja auch schon eine Zeit her 😉

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 15:04
In Antwort auf happy10

Naja, nach einer Trennung darf man wohl auch ein bisschen pessimistisch sein. Und der Sex ist mit dem neuen Partner um 100 % besser 🤷‍♀️

@Happy10

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Naja, nach einer Trennung darf man wohl auch ein bisschen pessimistisch sein. Und der Sex ist mit dem neuen Partner um 100 % besser.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Natürlich freue ich mich für dich, dass du glücklich bist. Aber an den beiden Partnern lag es nicht, sondern an dir selbst. Deswegen schrieb ich auch "scheinbar".


LG Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 16:09
In Antwort auf verbatim

@Happy10

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Naja, nach einer Trennung darf man wohl auch ein bisschen pessimistisch sein. Und der Sex ist mit dem neuen Partner um 100 % besser.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Natürlich freue ich mich für dich, dass du glücklich bist. Aber an den beiden Partnern lag es nicht, sondern an dir selbst. Deswegen schrieb ich auch "scheinbar".


LG Alex

Weshalb meinst du klappt es dann mit dem einen Partner und mit dem anderen gar nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:38

"als erwachsene Frau muss man Haare haben" 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:47
In Antwort auf sirin-106

Hey  

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor ungefähr einem Jahr angefangen sex zu haben. Und seitdem fallen mir immer wieder Dinge ein, wo ich mich frage ob es anderen Frauen ähnlich geht. 

Z.b fängt es schon beim rasieren an. Frische Rasierklingen, rasierschaum & Peelings und trotzdem ist nicht immer alles glatt. Mal abgesehen davon das es höllisch wehtut und schon gefühlt nach einem Tag wieder Stoppeln auftauchen, weswegen es dann noch viel mehr schmerzt. Ich meine es muss doch einen preislich angenehmen und trotzdem effektiven weg geben diese scheiß Haare zu entfernen. Mal abgesehen davon sehen diese roten Pünktchen schrecklich aus wie ich finde. 

und 

Sex. Ja sex ist echt toll und mein Partner tut wirklich alles worauf ich im Bett stehe. Der sex ist echt super bis auf die Sache das ich einfach nicht komme. Was ich nicht verstehe denn ich weiß das ich kommen kann, aber egal was wir machen ob ich mich dabei anfasse, wir es langsamer oder schnell tun irgendwann kann ich nicht mehr und es tut alles nur noch weh. Mir haben schon viele Frauen erzählt das es nicht so leicht ist zu kommen aber für mich fühlt es sich unmöglich an. 

Kennt ihr diese Probleme ?




 

Hi. Thema rasieren, mach es nicht so oft! Und vor allem, unter der Dusche, so das die Haut schön weich wird durch das warme Wasser. Anschließend kokosöl drauf.  Du reizt die Haut durch das ständige rasieren und das ist dann wie eine endlos Spirale. Ich hatte das auch mal. 

Und zum thema orgasmus, vielen so jungen Frauen geht das so. Erst mit der Zeit, der Erfahrung und vor allem der Kenntnis über den eigenen Körper kommt das. Am einfachsten klappt es dann in der Reiter Stellung, durch Reibung der klitoris. Falls ihr eine Stellung habt wo du problemlos mit der Hand nach helfen kannst, mach das! Es wird Zeit brauchen bis du das so erlebst wie das bei erfahreneren Mädels ist. 
Geniess es einfach 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:50
In Antwort auf ruegenjung

Zum thema tasieren kann ich als mann nur sagen...lass die haare dran...kürz sie nur...wir männer wollen eine frau und kein glattes kind.
Der orgasmus kommt wenn du bereit bist...das ist wie mit der geilheit...es beginnt alles im kopf...

Als Mann... okay. Aber so junge Frauen wollen keine Körper Behaarung an diesen Stellen. Sie muss sich wohl fühlen und wenn Sie dafür glatt sein möchte, ist das ok. Es gibt glaube ich kaum Mädels in dem Alter die es nur kürzen oder gar ganz Natur lassen. Hätte ich auch nicht gewollt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 8:26
In Antwort auf verbatim

@Happy10

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Was den Orgasmus betrifft, kannst du es nur herausfinden, ob es am Partner liegt, indem du einen anderen ausprobierst. Leider
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Nicht so pessimistisch. Was den Orgasmus betrifft, so liegt das (immer) an einem selber. Mit dem Partner oder Partnerin, hat das wenig bis gar nichts zu tun.

Es kommt uns höchstens nur so vor, als käme es auf den Partner/in an. Scheinbar.

LG Alex
 

Also da würde ich sagen, hast du teils recht und teils unrecht. 
Was die grundsätzliche Bereitschaft zur Lust, zum sich Fallenlassen und damit zum Orgasmus angeht, hast du recht. Die muss frau haben, sonst kann der Mann noch so ein toller Liebhaber sein, das nützt dann nichts.

Aber die sexuelle Anziehung ist auf jeden Fall ebenso wichtig. Wenn ich den Mann will und begehre, läuft das wie von selbst, mit Erregung und Orgasmus. 
Mit einem, den ich eigentlich gar nicht als Sexpartner will und attraktiv finde, tut sich überhaupt nichts, da werde ich nicht mal feucht. Zum Glück nur mit einem einzigen Mann passiert.
Hängt also schon vom Partner ab, aber nicht unbedingt von dessen Fähigkeiten als Liebhaber, auch wenn da gemeinsam noch viel entdecken kann. Aber das scharf aufeinander sein reicht da, bei mir zumindest. 
Viele Männer kriegen doch auch keinen hoch, wenn sie die Partnerin sexuell nicht attraktiv finden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 9:11
In Antwort auf aasha108

Also da würde ich sagen, hast du teils recht und teils unrecht. 
Was die grundsätzliche Bereitschaft zur Lust, zum sich Fallenlassen und damit zum Orgasmus angeht, hast du recht. Die muss frau haben, sonst kann der Mann noch so ein toller Liebhaber sein, das nützt dann nichts.

Aber die sexuelle Anziehung ist auf jeden Fall ebenso wichtig. Wenn ich den Mann will und begehre, läuft das wie von selbst, mit Erregung und Orgasmus. 
Mit einem, den ich eigentlich gar nicht als Sexpartner will und attraktiv finde, tut sich überhaupt nichts, da werde ich nicht mal feucht. Zum Glück nur mit einem einzigen Mann passiert.
Hängt also schon vom Partner ab, aber nicht unbedingt von dessen Fähigkeiten als Liebhaber, auch wenn da gemeinsam noch viel entdecken kann. Aber das scharf aufeinander sein reicht da, bei mir zumindest. 
Viele Männer kriegen doch auch keinen hoch, wenn sie die Partnerin sexuell nicht attraktiv finden. 

Mit meinem Mann hat es leider nie so richtig geklappt. Am Anfang als alles noch neu war ging es aber danach, hab ich relativ schnell die Lust verloren. Vielleicht lag es anfangs auch noch mehr an mir, dass es zum Orgasmus nicht gereicht hat obwohl ich bei SB immer kam. Ich kann jetzt nicht sagen, ob er generell schlecht im Bett war, wir einfach nicht zueinander gepasst haben oder nach Jahren alles schon so verfahren war, dass alles nichts mehr geholfen hätte. Ich war damals noch unerfahren und bereue es ein wenig, nicht mehr Erfahrungen gesammelt zu haben. Mit dem neuen Partner klappt alles wunderbar. Ich hab jetzt endlich den Sex um den mich viele Frauen und Männer beneiden würden. In sexueller Hinsicht hab ich wohl meinen Deckel gefunden 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 9:16
In Antwort auf happy10

Weshalb meinst du klappt es dann mit dem einen Partner und mit dem anderen gar nicht?


"​Weshalb meinst du klappt es dann mit dem einen Partner und mit dem anderen gar nicht?"



Guten Morgen Happy10,

Gern.

Das liegt an deinem Unterbewusstsein, welches deine Fähigkeiten ständig entwickelt und verändert, verborgen und schleichend. Genau zu nennen wäre der neurologische Lern- und Interpretationsprozess.

Der Mensch verändert sich durch seine eigene Weiterentwicklung fortlaufend, unabhängig davon, wie sich das Umfeld verändert. Mit ihm verändern sich Wahrnehmung und Empfinden. Was wir einst nicht mochten, können wir morgen gern haben. Und umgekehrt, was wir einst mochten, kann morgen uninteressant sein.

So können einige Frauen z.B. erst nach vielen Jahren „vaginalen“ Verkehr genießen, mit dem gleichen Partner wohlgemerkt. Hintergrund: Die Interpretation des vaginalen Gefühles hatte sich verändert. Es lag nicht am Partner, sondern an ihr.

Es gibt auch Frauen, die ihre ersten Orgasmen nach Jahren erleben, auch mit dem gleichen Partner. Andere Frauen berichten, dass sie nach einer Geburt „orgasmusfähig“ geworden sind, ebenso mit dem gleichen Partner.

In Gedanken: Probierst du im ständigen Wechel Mann A und Mann B aus und gelangst du nur mit Mann B zum Orgasmus, so liegt das an deinem Interpretationsprozess in deinem Kopf. Das Erleben wird in deinem Kopf unterschiedlich interpretiert und führt zu unterschiedlichem Empfinden. Dass Mann B dich mehr anspricht, liegt also an dir.

Das könnte sich ändern, wenn sich deine Interpretation ändern. z.B. wenn eine Komponente wie "Vertrauen" durch einen Vertrauensbruch fehlen würde. Jenachdem wie es dich belastet, würde sich der Sex mit Mann B ganz anders anfühlen, vielleicht sogar unangenehm.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, schreibe und meine, dass dein Erleben mit deinem Ex-Partner einen Teil dazu beigetragen hat, dass du heute die Frau geworden bist. Ist das ein schöner Gedanke ?


LG Alex
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 9:33
In Antwort auf aasha108

Also da würde ich sagen, hast du teils recht und teils unrecht. 
Was die grundsätzliche Bereitschaft zur Lust, zum sich Fallenlassen und damit zum Orgasmus angeht, hast du recht. Die muss frau haben, sonst kann der Mann noch so ein toller Liebhaber sein, das nützt dann nichts.

Aber die sexuelle Anziehung ist auf jeden Fall ebenso wichtig. Wenn ich den Mann will und begehre, läuft das wie von selbst, mit Erregung und Orgasmus. 
Mit einem, den ich eigentlich gar nicht als Sexpartner will und attraktiv finde, tut sich überhaupt nichts, da werde ich nicht mal feucht. Zum Glück nur mit einem einzigen Mann passiert.
Hängt also schon vom Partner ab, aber nicht unbedingt von dessen Fähigkeiten als Liebhaber, auch wenn da gemeinsam noch viel entdecken kann. Aber das scharf aufeinander sein reicht da, bei mir zumindest. 
Viele Männer kriegen doch auch keinen hoch, wenn sie die Partnerin sexuell nicht attraktiv finden. 

Guten Morgen Aasha108,

ich gehe ganz kurz auf deinen Beitrag ein, muss noch frühstücken ...


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Aber die sexuelle Anziehung ist auf jeden Fall ebenso wichtig. Wenn ich den Mann will und begehre, läuft das wie von selbst, mit Erregung und Orgasmus. 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Richtig. Doch liegt das nicht am Mann, sondern an dir, dass du ihn sexuell anziehend findest.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Mit einem, den ich eigentlich gar nicht als Sexpartner will und attraktiv finde, tut sich überhaupt nichts, da werde ich nicht mal feucht.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Richtig. Aber es wird andere Frauen geben, die das nicht so empfinden wie du und Sex mit ihm haben wollen. Es liegt in beiden Fällen an euch, nicht am Sexpartner.



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Hängt also schon vom Partner ab, 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Nur „scheinbar“



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Viele Männer kriegen doch auch keinen hoch, wenn sie die Partnerin sexuell nicht attraktiv finden. 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Stimmt. Auch das liegt an uns selbst, wenn wir die Dame nicht begehren, nicht an der Dame.

Wenn ich Straße überblicke, gäbe es einige Frauen die mich sexuell nicht interessieren, das liegt nicht an den Frauen, sondern an mir selbst.


LG Alex

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. September um 9:33
In Antwort auf verbatim


"​Weshalb meinst du klappt es dann mit dem einen Partner und mit dem anderen gar nicht?"



Guten Morgen Happy10,

Gern.

Das liegt an deinem Unterbewusstsein, welches deine Fähigkeiten ständig entwickelt und verändert, verborgen und schleichend. Genau zu nennen wäre der neurologische Lern- und Interpretationsprozess.

Der Mensch verändert sich durch seine eigene Weiterentwicklung fortlaufend, unabhängig davon, wie sich das Umfeld verändert. Mit ihm verändern sich Wahrnehmung und Empfinden. Was wir einst nicht mochten, können wir morgen gern haben. Und umgekehrt, was wir einst mochten, kann morgen uninteressant sein.

So können einige Frauen z.B. erst nach vielen Jahren „vaginalen“ Verkehr genießen, mit dem gleichen Partner wohlgemerkt. Hintergrund: Die Interpretation des vaginalen Gefühles hatte sich verändert. Es lag nicht am Partner, sondern an ihr.

Es gibt auch Frauen, die ihre ersten Orgasmen nach Jahren erleben, auch mit dem gleichen Partner. Andere Frauen berichten, dass sie nach einer Geburt „orgasmusfähig“ geworden sind, ebenso mit dem gleichen Partner.

In Gedanken: Probierst du im ständigen Wechel Mann A und Mann B aus und gelangst du nur mit Mann B zum Orgasmus, so liegt das an deinem Interpretationsprozess in deinem Kopf. Das Erleben wird in deinem Kopf unterschiedlich interpretiert und führt zu unterschiedlichem Empfinden. Dass Mann B dich mehr anspricht, liegt also an dir.

Das könnte sich ändern, wenn sich deine Interpretation ändern. z.B. wenn eine Komponente wie "Vertrauen" durch einen Vertrauensbruch fehlen würde. Jenachdem wie es dich belastet, würde sich der Sex mit Mann B ganz anders anfühlen, vielleicht sogar unangenehm.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, schreibe und meine, dass dein Erleben mit deinem Ex-Partner einen Teil dazu beigetragen hat, dass du heute die Frau geworden bist. Ist das ein schöner Gedanke ?


LG Alex
 

Ich denke, dass bei uns beides mitgespielt hat. Vielleicht war ich anfangs beim Sex noch nicht orgasmusfähig. Als ich es dann war, haben die Gefühle für ihn nicht mehr gepasst und ich habe auch mit dem Sex nichts Schönes mehr in Verbindung bringen können. Dennoch meine ich, dass er sich nicht grad geschickt und einfühlsam im Bett verhalten hat. Vielleicht wäre es mit einem andern Partner von Anfang an anders verlaufen.

Verbatim magst du dich darüber noch per PN unterhalten? Mich beschäftigt das Thema sehr und ich finde es schade, dass unter anderem daran unsere Ehe kaputt ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:08
In Antwort auf happy10

Mit meinem Mann hat es leider nie so richtig geklappt. Am Anfang als alles noch neu war ging es aber danach, hab ich relativ schnell die Lust verloren. Vielleicht lag es anfangs auch noch mehr an mir, dass es zum Orgasmus nicht gereicht hat obwohl ich bei SB immer kam. Ich kann jetzt nicht sagen, ob er generell schlecht im Bett war, wir einfach nicht zueinander gepasst haben oder nach Jahren alles schon so verfahren war, dass alles nichts mehr geholfen hätte. Ich war damals noch unerfahren und bereue es ein wenig, nicht mehr Erfahrungen gesammelt zu haben. Mit dem neuen Partner klappt alles wunderbar. Ich hab jetzt endlich den Sex um den mich viele Frauen und Männer beneiden würden. In sexueller Hinsicht hab ich wohl meinen Deckel gefunden 😉

Na besser spät als nie. Obwohl es natürlich schade um die jahrelang unbefriedigte Sexualität ist.
Immer wenn ich sowas lese, bin och heilfroh, dass ich mit 20 rechtzeitig den Absprung aus meiner ersten Beziehung gemacht habe, als der Sex für mich komisch und unbefriedigend wurde. Obwohl ich den perfekt von beiden Seiten passenden Deckel auch erst mit über 40 gefunden habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:11
In Antwort auf verbatim

Guten Morgen Aasha108,

ich gehe ganz kurz auf deinen Beitrag ein, muss noch frühstücken ...


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Aber die sexuelle Anziehung ist auf jeden Fall ebenso wichtig. Wenn ich den Mann will und begehre, läuft das wie von selbst, mit Erregung und Orgasmus. 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Richtig. Doch liegt das nicht am Mann, sondern an dir, dass du ihn sexuell anziehend findest.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Mit einem, den ich eigentlich gar nicht als Sexpartner will und attraktiv finde, tut sich überhaupt nichts, da werde ich nicht mal feucht.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Richtig. Aber es wird andere Frauen geben, die das nicht so empfinden wie du und Sex mit ihm haben wollen. Es liegt in beiden Fällen an euch, nicht am Sexpartner.



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Hängt also schon vom Partner ab, 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Nur „scheinbar“



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Viele Männer kriegen doch auch keinen hoch, wenn sie die Partnerin sexuell nicht attraktiv finden. 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Stimmt. Auch das liegt an uns selbst, wenn wir die Dame nicht begehren, nicht an der Dame.

Wenn ich Straße überblicke, gäbe es einige Frauen die mich sexuell nicht interessieren, das liegt nicht an den Frauen, sondern an mir selbst.


LG Alex

Wenn du es so betrachtest hast du natürlich recht! Ist eigentlich auch egal.
Denn für unser Leben, Empfinden und unser Glück sind wir selbst verantwortlich. Nicht nur auf Sex bezogen. Eigenverantwortung ist aber leider nicht "in". Zieht sich auch durch alle Bereiche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:24
In Antwort auf aasha108

Na besser spät als nie. Obwohl es natürlich schade um die jahrelang unbefriedigte Sexualität ist.
Immer wenn ich sowas lese, bin och heilfroh, dass ich mit 20 rechtzeitig den Absprung aus meiner ersten Beziehung gemacht habe, als der Sex für mich komisch und unbefriedigend wurde. Obwohl ich den perfekt von beiden Seiten passenden Deckel auch erst mit über 40 gefunden habe

Was ist an dem Deckel jetzt anders? Wieso meinst du hast du ihn nicht vorher gefunden? Meinst du, das das jetzt auch so bleibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:41
In Antwort auf aasha108

Wenn du es so betrachtest hast du natürlich recht! Ist eigentlich auch egal.
Denn für unser Leben, Empfinden und unser Glück sind wir selbst verantwortlich. Nicht nur auf Sex bezogen. Eigenverantwortung ist aber leider nicht "in". Zieht sich auch durch alle Bereiche.

@Aasha

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Denn für unser Leben, Empfinden und unser Glück sind wir selbst verantwortlich. Nicht nur auf Sex bezogen. Eigenverantwortung ist aber leider nicht "in". Zieht sich auch durch alle Bereiche.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Ja. "Eigenverantwortung" zu übernehmen, fällt einigen recht schwer.

LG Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:51
In Antwort auf aasha108

Na besser spät als nie. Obwohl es natürlich schade um die jahrelang unbefriedigte Sexualität ist.
Immer wenn ich sowas lese, bin och heilfroh, dass ich mit 20 rechtzeitig den Absprung aus meiner ersten Beziehung gemacht habe, als der Sex für mich komisch und unbefriedigend wurde. Obwohl ich den perfekt von beiden Seiten passenden Deckel auch erst mit über 40 gefunden habe

Ich hatte das lustigerweise noch nie. Gefühlsmäßig gab es Schwierigkeiten, worunter dann die Lust auf Sex litt. Ich wollte diese Form der Nähe dann einfach nicht mehr. Wenn es aber trotzdem dazu kam, hatte ich keine Probleme, zum Orgasmus zu kommen. Der Körper hat immer reagiert, dazu brauche ich keine Liebe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:56
In Antwort auf veilchenblau

Ich hatte das lustigerweise noch nie. Gefühlsmäßig gab es Schwierigkeiten, worunter dann die Lust auf Sex litt. Ich wollte diese Form der Nähe dann einfach nicht mehr. Wenn es aber trotzdem dazu kam, hatte ich keine Probleme, zum Orgasmus zu kommen. Der Körper hat immer reagiert, dazu brauche ich keine Liebe. 

Das Frage ich mich auch. Wie kann der Sex in der Ehe nicht funktionieren und bei einem ONS hat man multiple Orgasmen inkl. squirten. Das hatte vielleicht mit sexueller Anziehung und Lust zu tun aber sicher nicht mit Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 11:09
In Antwort auf happy10

Das Frage ich mich auch. Wie kann der Sex in der Ehe nicht funktionieren und bei einem ONS hat man multiple Orgasmen inkl. squirten. Das hatte vielleicht mit sexueller Anziehung und Lust zu tun aber sicher nicht mit Liebe.

Ich hatte nie ONS, daher weiß ich das nicht. Allerdings kann ich Liebe und Sex gut trennen. Um befriedigenden Sex zu haben, braucht es bei mir nicht viel, nur einen gepflegten, attraktiven Partner, der mir sympathisch ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 11:13
In Antwort auf veilchenblau

Ich hatte nie ONS, daher weiß ich das nicht. Allerdings kann ich Liebe und Sex gut trennen. Um befriedigenden Sex zu haben, braucht es bei mir nicht viel, nur einen gepflegten, attraktiven Partner, der mir sympathisch ist. 

So gesehen kann ich wohl auch guten Sex ohne Liebe haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 11:29
In Antwort auf happy10

So gesehen kann ich wohl auch guten Sex ohne Liebe haben.

Ich denke, das können vielen Menschen und das ist nicht nur Männern vorbehalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen