Home / Forum / Sex & Verhütung / Kennt das jemand

Kennt das jemand

22. März 2006 um 12:15 Letzte Antwort: 28. März 2006 um 14:24

Hallo!
habe vorkurzem schon mal geschrieben! Hab die 3 M-Spritze abgesetzt und jetzt Dauer-Schmierblutungen! war auch beim Dr. der hat mir dann vor 2 Wochen die Pille Micrognon 21 verschrieben! Nehme sie auch aber die Schmierbluterei hört ums verrecken net auf! Ist echt zum Schreien. Der Dr. meinte ich soll sie 2-3 Monate nehmen! Prima!
so nun zu meiner Frage! hab mich mal ein wenig schlau gemacht, was es denn sonst noch so gibt, das man endlich wieder angenehm leben kann und nen Eisprung bekommt.Und Kinder in die Welt setzten kann, und da sind mir paar Medikamente- pflanzliche sachen ins Auge gestochen, könnte aber über diese jenen nix im Internet finden. Für was sie genau sind und Nebenwirkungen und so.
Also kennt die jemand- Erfahrungen- für was nehmt ihr sie.Wie schlagen sie an! und Nebenwirkungen.
1. Clomhexal
2. Clomiphen
3. Primososton
4. Sovel
5. Desmin 20

Ich danke euch schon mal im Vorraus!

Grüssle

Daria

Mehr lesen

27. März 2006 um 20:53

Primosiston
primosiston kann angewendet werden bei 1.) schwangerschaftsabbruch und 2.) bei regelverschiebungen !

sovel:

Gestagene sind Gelbkörperhormone - zusammen mit Östrogenen regulieren sie den normalen Monatszyklus der Frau und den Verlauf einer Schwangerschaft. Sie verhindern am Ende des Monatszyklus das weitere Wachstum der Gebärmutterschleimhaut und hemmen in der Schwangerschaft die Muskelbewegungen der Gebärmutter.

Die normalen Zyklusschwankungen im Körper der Frau lassen sich durch die Einnahme von Gestagenen stark abschwächen: Unregelmäßige Menstruationszyklen werden gleichmäßiger, und schmerzhafte Regelblutungen normalisieren sich. Auch ist es möglich, den Zeitpunkt des Eisprungs oder das Einsetzen der Regelblutung zu verschieben.

desmin20: empfängnisverhütung

clomiphen: Clomiphen wird gegeben, um die Eierstöcke zu aktivieren und die Follikelreifung zu unterstützen.
Clomiphencitrat ist ein Antiöstrogen, welches das körpereigene natürliche Östrogen von seinen Wirkorten verdrängt. Den hormonellen Kontrollzentren wird vorgegaukelt, dass nicht genug Östrogen gebildet wird; daraufhin wird die Hirnanhangdrüse zur vermehrten Ausschüttung von GnRH, dem Gonadotropin-Freisetzungshormon, angeregt. Dadurch steigt die Produktion des follikelstimulierenden Hormons FSH und des luteinisierenden Hormons LH an. Diese beiden Hormone aktivieren die Eierstöcke und verbessern die Follikel- und Eizellreifung. Im besten Fall führt diese Therapie zum Eisprung.

clomhexal: Stimulation des Eiwachstums über die Hirnanhangdrüse

Gefällt mir
28. März 2006 um 14:24

Desmin20
davon habe ich täglich kopfschmerzen gehabt.
und akne am rücken,...
sonst keine gewichtszunahme..
nur spannung in der brust.

eigentlich kann ICHs empfehlen

Gefällt mir