Home / Forum / Sex & Verhütung / Keine Regelblutung nach Antibiotika?

Keine Regelblutung nach Antibiotika?

16. Juli 2014 um 16:33

Hallo ihr Lieben!

Ich musste letzte Woche Mittwoch bis Freitag ein Antobiotikum (Cotrim forte 960mg) wegen einer Harnwegsinfektion nehmen.
Ich nehme die Pille Qlaira (schon seit 2 1/2 Jahren), und an den Tagen an denen ich Antibiotika genommen habe war der 24., 25. und 26. Einnahmetag der Pille. Die zwei dunkelroten aus der Packung (25. und 26.) sollen ja die Blutung auslösen. Meine Blutung hätte also wie immer am Samstag beginnen sollen, war aber nicht so.

Meine Frage also:
Kann die Blutung durch die Einnahme von Antibiotika ausgefallen sein? Denn Antibiotika schwächt ja bekanntlich die Wirkung der Pille ab. Liegt es also daran das die Blutung nicht ausgelöst wurde, weil die 2 letzten Pillen aus meiner Packung, die die Blutung ja einleiten sollen, zusammen mit Antibiotika genommen wurden?

Ich hatte in der Einnahmezeit nur 1 mal GV, und da haben wir zusätzlich verhütet.

Vielleicht hat ja jemand sowas ähnliches erlebt mit Antibiotika , macht einen ja echt verrückt, wenn die Mens nicht kommt.

16. Juli 2014 um 21:26

Kann durchaus an Antibiotika liegen
Hallo,

es wäre hilfreich zu wissen, welches Antibiotikum das war.
Prinzipiell ist es nicht auszuschließen, dass das AB die Pille so beeinflusst hat, dass die Regel ausgeblieben ist.
Antibiotika beeinflussen die Pille aber nicht immer negativ. Chloramphenicol verstärkt die Wirkung, andere haben keinen Einfluss. Aber während der AB-Einnahme zusätzlich zu verhüten schadet natürlich auch nicht.
WENN das AB allerdings die Wirkung der Pille beeinflusst, dann tut es das auch meist noch nach der Einnahmephase - Kondome etc. sollten also immer noch bis mindestens zur nächsten Periode verwendet werden.
Die Frage ist auch, wie es mit Geschlechtsverkehr direkt vor Einnahme der Pille aussieht. Spermien bleiben in der Vagina ca 3 Tage lang befruchtungsfähig. Ich halte es trotzdem für unwahrscheinlich, dass sowohl die Wirkung der Pille ausgefallen ist als auch noch Spermien von einem eventuellen vorigen Geschlechtsverkehr vorhanden waren.
Vielleicht verschiebt sich die Blutung auch nur um ein paar Tage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 22:18
In Antwort auf kwame_12955967

Kann durchaus an Antibiotika liegen
Hallo,

es wäre hilfreich zu wissen, welches Antibiotikum das war.
Prinzipiell ist es nicht auszuschließen, dass das AB die Pille so beeinflusst hat, dass die Regel ausgeblieben ist.
Antibiotika beeinflussen die Pille aber nicht immer negativ. Chloramphenicol verstärkt die Wirkung, andere haben keinen Einfluss. Aber während der AB-Einnahme zusätzlich zu verhüten schadet natürlich auch nicht.
WENN das AB allerdings die Wirkung der Pille beeinflusst, dann tut es das auch meist noch nach der Einnahmephase - Kondome etc. sollten also immer noch bis mindestens zur nächsten Periode verwendet werden.
Die Frage ist auch, wie es mit Geschlechtsverkehr direkt vor Einnahme der Pille aussieht. Spermien bleiben in der Vagina ca 3 Tage lang befruchtungsfähig. Ich halte es trotzdem für unwahrscheinlich, dass sowohl die Wirkung der Pille ausgefallen ist als auch noch Spermien von einem eventuellen vorigen Geschlechtsverkehr vorhanden waren.
Vielleicht verschiebt sich die Blutung auch nur um ein paar Tage.

Hmm..
Hallo!
Also wie schon geschrieben, das Antibiotikum heißt Cotrim forte 960mg mit dem Wirkstoff Sulfamethoxazol und Trimethoprim.
Hab auch zusätzlich verhütet, während der Einnahme. Vor der Einnahme hatte ich 4 Tage zuvor ungeschützt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 16:50
In Antwort auf vikki_12744183

Hmm..
Hallo!
Also wie schon geschrieben, das Antibiotikum heißt Cotrim forte 960mg mit dem Wirkstoff Sulfamethoxazol und Trimethoprim.
Hab auch zusätzlich verhütet, während der Einnahme. Vor der Einnahme hatte ich 4 Tage zuvor ungeschützt.

Oh...
Den Namen des AB hab ich doch glatt übersehen.
Also einerseits beeinträchtigt Cotrim forte die Pillenwirkung tatsächlich negativ. Andererseits kann ich mir eigentlich bei dem, was du beschrieben hast, nicht vorstellen, dass eine Schwangerschaft vorliegt.
Der einzige Rat scheint daher zu sein, ruhig bleiben und abwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin ekelt sich vor Sex und ... geschweige denn Küssen (verklemmt?)
Von: hari_12644487
neu
17. Juli 2014 um 16:29
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram