Home / Forum / Sex & Verhütung / Keine Menstruation nach Implanon-Entfernung

Keine Menstruation nach Implanon-Entfernung

9. November um 10:14

Hallo Zusammen,

Ich (27) hatte seit meinem 17. Lebensjahr ein Implanon. Mit den ersten beiden hatte ich keine Probleme, die Periode blieb grösstenteils aus, ich nahm nicht zu, alles gut.
Mit dem 3. "Stäbchen" fingen dann die Probleme an. Wasser lagerte sich in meinem Körper ein, ich nahm ca. 20kg zu in drei Jahren, trotz sehr gesunder Ernährung und Sport, war nur noch müde und gereizt. 
Als ich das Implanon dann bei meinem Frauenarzt entfernen lassen wollte, war dies nicht möglich, da es sich verwachsen hatte. Er riet mir, einen Schönheits-Chirurgen aufzusuchen, welcher mir das Implanon entfernen könne. Da dieser Eingriff (CHF 1500.00) nicht von meiner Krankenkasse übernommen wird, und ich als Studentin nur Teilzeit arbeite, musste ich zuerst sparen, im den Eingriff vornehmen zu können.
Ich behielt das Implanon also noch ein Jahr länger drinn. In diesem Jahr hatte ich fast ununterbrochen meine Periode. Wenn sie mal aussetzte war siie zwei Tage später wieder zurück. Mein Körper war dementsprechend gereizt, weitere Kilos kamen dazu, ich war noch aufgedunsener als zuvor.
Am 1. Oktober 19 war es dann endlich so weit und ich hatte einen Termin beim Chirurgen - das Stäbchen war raus.
Ich war so erleichtert und hatte in den ersten zwei Wochen sofort das Gefühl an Gewicht zu verlieren. Die Kleider wurden lockerer, ich hatte mehr Energie und keine Dauerblutungen mehr.
Leider hielt das Glück nicht lange an, denn seit zwei Woche plagen mich starke Mens-Symptome. Ich habe einen aufgeblähten Bauch, unreine Haut, bin aufgedunsen und fühle mich schlapp. ABER keine Blutungen. Der Schwangerschafts-Test war negativ. 

Ich bin am verzweifeln. Was ist in meinem Körper los? Hat jemand Erfahrungen mit dem Implanon, resp. Nach der Entfernung?

Ich ernähre mich gesund und ausgeglichen, trinke viel Wasser, keine Süssgetrànke, und bewege mich viel. Und dennoch nehme ich nur zu

9. November um 20:11
In Antwort auf ninanina108

Hallo Zusammen,

Ich (27) hatte seit meinem 17. Lebensjahr ein Implanon. Mit den ersten beiden hatte ich keine Probleme, die Periode blieb grösstenteils aus, ich nahm nicht zu, alles gut.
Mit dem 3. "Stäbchen" fingen dann die Probleme an. Wasser lagerte sich in meinem Körper ein, ich nahm ca. 20kg zu in drei Jahren, trotz sehr gesunder Ernährung und Sport, war nur noch müde und gereizt. 
Als ich das Implanon dann bei meinem Frauenarzt entfernen lassen wollte, war dies nicht möglich, da es sich verwachsen hatte. Er riet mir, einen Schönheits-Chirurgen aufzusuchen, welcher mir das Implanon entfernen könne. Da dieser Eingriff (CHF 1500.00) nicht von meiner Krankenkasse übernommen wird, und ich als Studentin nur Teilzeit arbeite, musste ich zuerst sparen, im den Eingriff vornehmen zu können.
Ich behielt das Implanon also noch ein Jahr länger drinn. In diesem Jahr hatte ich fast ununterbrochen meine Periode. Wenn sie mal aussetzte war siie zwei Tage später wieder zurück. Mein Körper war dementsprechend gereizt, weitere Kilos kamen dazu, ich war noch aufgedunsener als zuvor.
Am 1. Oktober 19 war es dann endlich so weit und ich hatte einen Termin beim Chirurgen - das Stäbchen war raus.
Ich war so erleichtert und hatte in den ersten zwei Wochen sofort das Gefühl an Gewicht zu verlieren. Die Kleider wurden lockerer, ich hatte mehr Energie und keine Dauerblutungen mehr.
Leider hielt das Glück nicht lange an, denn seit zwei Woche plagen mich starke Mens-Symptome. Ich habe einen aufgeblähten Bauch, unreine Haut, bin aufgedunsen und fühle mich schlapp. ABER keine Blutungen. Der Schwangerschafts-Test war negativ. 

Ich bin am verzweifeln. Was ist in meinem Körper los? Hat jemand Erfahrungen mit dem Implanon, resp. Nach der Entfernung?

Ich ernähre mich gesund und ausgeglichen, trinke viel Wasser, keine Süssgetrànke, und bewege mich viel. Und dennoch nehme ich nur zu

Hallo

Es ist ja noch nicht so lange her seit du das Stäbchen entfernen hast lassen. 

Es dauert zwischen 3 und 6 Monaten bis sich der Körper wieder normalisiert. 

Man darf ja nicht vergessen das Implanon eine ziemliche Chemiekeule ist die den Körper ganz schön durcheinander bringt. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November um 0:04

Hatte das Implanon 2 x. Beim ersten Mal war alles toll. Periode alle 2-3 Monate und ganz schwach. Beim 2. Mal blieb die Periode ganz aus. Zuerst dachte ich prima.  Aber nachdem mein Bauchumfang zunahm bin ich ab zum Gynäkologen -> 5. Monat schwanger. Implanon wieder raus. 
Nach dem ich das eerste Mal das Implanon wieder raus hatte, hat sich mein Körper nach ein paar Wochen wieder normalisiert.  Also Periode kam wieder regelmäßig.  
Ich würde nie wieder mit Hormonen verhüten.  So praktisch das Implanon auch ist. So schwer bringt es auch alles durcheinander.  Mit der Pille hab ich auch nur unangenehme Erfahrungen gemacht 
( Kopfschmerzen, Übelkeit,  Schwindel).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper