Home / Forum / Sex & Verhütung / Keine blutungen in der Pillenpause?!

Keine blutungen in der Pillenpause?!

16. Januar 2008 um 21:00

ich (16) nehme jetzt seit ca. 6 monaten die pille, und hatte in jeder pillenpause meine periode, doch diesesmal habe ich sie nicht bekommen... ich habe die pille einmal mit 11 stunden verspätung eingenommen und an diesem tag geschlechtsverkehr gehabt...morgen muss ich eine neue packung anfangen und meine tage waren nicht da.. was soll ich tun?

16. Januar 2008 um 21:14

11
11 stunden liegen ja eigentlich im Rahmen, von daher würde ich mir keine all zu grossen sorgen machen. du bist ja erst 16 da kann es schon mal sein, dass der zyklus verrückt spielt, insbesondere wenn man ihn in dem alter schon mit hormonen bombardiert! keine sorge soll kein vorwurf gegen dich sein, habe die pille (leider!!) auch so früh schon genommen.
wenn du dir sorgen machst, geh bei deinem frauenarzt vorbei! ist vielleicht das beste! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:17

Hast...
...du denn irgendwann einmal erbrochen oder durchfall gehabt? gabs im letzten blister irgendwelche einnahmefehler? hast du irgendwelche medikamente eingenommen?

an und für sich kanns schon mal vorkommen, dass man in der pause keine blutung bekommt...aber eher selten. (allerdings kommts bei der valette gar nicht sooo selten vor und manche frauen haben hierzu noch dazu eine besondere neigung...)

welche pille nimmst du denn eigentlich?

also: würde mir keine übertrieben großen sorgen, wenn du wirklich nichts falsch gemacht hast. den einnahmerhythmus musst du jedenfalls unbedingt beibehalten, auch wenn du jetzt keine blutung hattest.

liebe grüße.

ps: würde an deiner stelle vielleicht einen ss-test (zur sicherheit) machen...man weiß ja nie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:20
In Antwort auf petula_12728804

11
11 stunden liegen ja eigentlich im Rahmen, von daher würde ich mir keine all zu grossen sorgen machen. du bist ja erst 16 da kann es schon mal sein, dass der zyklus verrückt spielt, insbesondere wenn man ihn in dem alter schon mit hormonen bombardiert! keine sorge soll kein vorwurf gegen dich sein, habe die pille (leider!!) auch so früh schon genommen.
wenn du dir sorgen machst, geh bei deinem frauenarzt vorbei! ist vielleicht das beste! lg

Das alter...
...ist eigentlich hierbei kein faktor. mit 16 ist das eigentlich schon im rahmen des möglichen mit pille zu verhüten, immerhin ist die threadstellerin ja keine 12 mehr...

außerdem sind die heutigen pillen schon so niedrig dosiert, dass keine negativen (spät)folgen zu erwarten sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:29
In Antwort auf sheri_12929141

Das alter...
...ist eigentlich hierbei kein faktor. mit 16 ist das eigentlich schon im rahmen des möglichen mit pille zu verhüten, immerhin ist die threadstellerin ja keine 12 mehr...

außerdem sind die heutigen pillen schon so niedrig dosiert, dass keine negativen (spät)folgen zu erwarten sind.

Leidiges thema
....die hormone haben unzählige negative nebenwirkungen, die gerne totgeschwiegen werden, weil die pille ja ach so gut ist! denst du wirklich es ist gesund, deinem körper über jahre hinweg vorzukaukeln er sei schwanger! meine schwester musste sich mit 20 eine Zyste aus der Brust operieren, die nachweislich durch die hormone der Pille entstanden ist. ich denke ein "harmloser" fall unter vielen. aber eben ein leidige thema, jedem das seine! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:44
In Antwort auf petula_12728804

Leidiges thema
....die hormone haben unzählige negative nebenwirkungen, die gerne totgeschwiegen werden, weil die pille ja ach so gut ist! denst du wirklich es ist gesund, deinem körper über jahre hinweg vorzukaukeln er sei schwanger! meine schwester musste sich mit 20 eine Zyste aus der Brust operieren, die nachweislich durch die hormone der Pille entstanden ist. ich denke ein "harmloser" fall unter vielen. aber eben ein leidige thema, jedem das seine! lg

Da hast du recht...
...würde auch den rahmen sprengen dies hier zu diskutieren.

die hormone, die man mit der pille zu sich nimmt, sind allerdings ein östrogen und/oder gestagen. diese produziert der körper auch so.
weiters konnte auch nachgewiesen werden, dass das risiko für gebärmutter- und oviarialkarzinome mit der pille geringer ist.

aber wie gesagt: zu hormoneller verhütung hat ja jeder seine eigene meinung. hierbei muss ohnehin jeder seinen eigenen weg finden.

ich persönlich komme eben total gut damit zurecht und bin deshalb dem ganzen gegenüber sehr positiv eingestellt...

liebe grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:48
In Antwort auf sheri_12929141

Da hast du recht...
...würde auch den rahmen sprengen dies hier zu diskutieren.

die hormone, die man mit der pille zu sich nimmt, sind allerdings ein östrogen und/oder gestagen. diese produziert der körper auch so.
weiters konnte auch nachgewiesen werden, dass das risiko für gebärmutter- und oviarialkarzinome mit der pille geringer ist.

aber wie gesagt: zu hormoneller verhütung hat ja jeder seine eigene meinung. hierbei muss ohnehin jeder seinen eigenen weg finden.

ich persönlich komme eben total gut damit zurecht und bin deshalb dem ganzen gegenüber sehr positiv eingestellt...

liebe grüße.

Nur eine info am rande...
...im "volksmund" sagt man immer, dass dem körper vorgegaukelt würde, dass man schwanger sei.

dies ist so natürlich nicht richtig. man nimmt eine gewisse menge an hormonen (eben ein physiologisches östrogen u gestagen) zu sich, welche über negative rückkoppelung die ausschüttung von gonadotropinen (botenstoffe, die einen u.a. einen eisprung auslösen) hemmen.

kurzum: die achse von hypophyse (wichtiges hormonzentrum) und eierstöcken wird einfach blockiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:52
In Antwort auf sheri_12929141

Hast...
...du denn irgendwann einmal erbrochen oder durchfall gehabt? gabs im letzten blister irgendwelche einnahmefehler? hast du irgendwelche medikamente eingenommen?

an und für sich kanns schon mal vorkommen, dass man in der pause keine blutung bekommt...aber eher selten. (allerdings kommts bei der valette gar nicht sooo selten vor und manche frauen haben hierzu noch dazu eine besondere neigung...)

welche pille nimmst du denn eigentlich?

also: würde mir keine übertrieben großen sorgen, wenn du wirklich nichts falsch gemacht hast. den einnahmerhythmus musst du jedenfalls unbedingt beibehalten, auch wenn du jetzt keine blutung hattest.

liebe grüße.

ps: würde an deiner stelle vielleicht einen ss-test (zur sicherheit) machen...man weiß ja nie...

Ich
hm ja... ich habe einmal erbrochen, jedoch nur galle und nicht richtig.. durchfall hatte ich nicht! ich nehme die Valette, hab mir jedoch sorgen gemacht, da es bis jetzt noch nicht vorkam, dass meine Periode aussetzte und da ich ausgerechnet an dem tag an dem ich sie 11 stunden zu spät genommen habe, geschlechtsverkehr hatte...
ich werde morgen dann mal meinen frauearzt anrufen, was der meint und im notfall einen schwangerschaftstest machen!
Danke für die Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 22:00
In Antwort auf fariha_12847343

Ich
hm ja... ich habe einmal erbrochen, jedoch nur galle und nicht richtig.. durchfall hatte ich nicht! ich nehme die Valette, hab mir jedoch sorgen gemacht, da es bis jetzt noch nicht vorkam, dass meine Periode aussetzte und da ich ausgerechnet an dem tag an dem ich sie 11 stunden zu spät genommen habe, geschlechtsverkehr hatte...
ich werde morgen dann mal meinen frauearzt anrufen, was der meint und im notfall einen schwangerschaftstest machen!
Danke für die Hilfe!

Wie gesagt...
...die valette ist eine pille, bei der das nicht so selten vorkommt.

hast du denn innerhalb von 4h nach der pilleneinnahme erbrochen? (galle wars übrigens nicht die du erbrochen hast. diese kommt nämlich direkt in den dünndarm, wo sie bei der fettverdauung hilft. magensaft wirds gewesen sein.)

allerdings gebe ich zu bedenken, dass egal was bei erbrechen herauskommt, potentiell gefährlich für die wirkung der pille ist! also im zweifelsfall bitte immer eine nachnehmen! damit bist du auf der sicheren seite!

liebe grüße.

ps: wegen der 11h brauchst du dir sicher keine sorgen machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 22:36
In Antwort auf sheri_12929141

Nur eine info am rande...
...im "volksmund" sagt man immer, dass dem körper vorgegaukelt würde, dass man schwanger sei.

dies ist so natürlich nicht richtig. man nimmt eine gewisse menge an hormonen (eben ein physiologisches östrogen u gestagen) zu sich, welche über negative rückkoppelung die ausschüttung von gonadotropinen (botenstoffe, die einen u.a. einen eisprung auslösen) hemmen.

kurzum: die achse von hypophyse (wichtiges hormonzentrum) und eierstöcken wird einfach blockiert.

Schwangerschaft vorgaukeln
Das ist ein leidiges Thema und jeder hat eine andere Meinung dazu.Hab da mal was kopiert

Wie funktioniert die Pille?
Im Wesentlichen funktioniert die Pille so, dass sie den Körper austrickst und ihm vorspielt schwanger zu sein, indem sie die normalen Hormonreaktionen manipuliert

Östrogene und Gestagene werden auch natürlicherweise vom weiblichen Körper produziert. Sie regeln den Ablauf des Monatszyklus und den Verlauf einer Schwangerschaft. Geringe Mengen an Östrogen fördern die Eireifung im Eierstock (Ovar), den Follikelsprung (Ovulation) und damit die Bereitschaft zur Empfängnis. Ist es zur Befruchtung der Eizelle (Oozyte) durch eine männliche Samenzelle (Spermium) und damit zu einer Schwangerschaft gekommen, produziert der weibliche Körper MEHR ÖSTROGEN,WAS DIE REIFUNG EINER NEUEN EIZELLE UNTERBINDET UND EINEN WEITEREN FOLLIKELSPRUNG VERHINDERT.Die bereits befruchtete Oozyte, die sich geteilt und in der Gebärmutter (dem Uterus) eingenistet hat, kann ungestört zum Embryo heranwachsen. Auch Gestagene haben während der Schwangerschaft einen schützenden Einfluss auf die befruchtete Eizelle. Sie VERDICKEN ETWA DEN SCHLEIM, der den Gebärmuttermund (die Cervix uteri) verschließt, SO DASS ES FÜR SPERMIEN UNDURCHLÄSSIG IST UND VERÄNDERN DEN AUFBAU DER GEBÄRMUTTERSCHLEIMHAUT,SO DASS SICH KEIN WEITERES EI MEHR EINNISTEN KANN.

Die in der Antibabypille enthaltenen Hormone machen sich diese natürlichen Effekte für die Verhütung zunutze.DIE MEHR-ZUFUHR AN ÖSTROGENEN,UM EINEN "WEITEREN" FOLLIKELSPRUNG ZU VERHINDERN,STELLT DIE PILLE DAR. WIE IN DER SCHWANGERSCHAFT UNTERDRÜCKEN SIE DIE EIREIFUNG ,DIE OVULATION UND VERSCHLIESSEN DIE GEBÄRMUTTER GEGENÜBER SPERMIEN DURCH ÖSTROGENE UND GESTAGENE.Dem weiblichen Körper wird sozusagen eine Schwangerschaft vorgetäuscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen