Home / Forum / Sex & Verhütung / Kein Sex vor der Ehe?

Kein Sex vor der Ehe?

24. August 2016 um 21:40

Hey ihr Lieben,

erstmal ein ganz nettes "hallo" vom Neuankömmling.
Ich hoffe dass ihr mir bei meinen Problemen ein wenig weiterhelfen könnt und freue mich schon auf neue Bekanntschaften.

Ich bin 17 Jahre alt, bin seit knapp 1 1/2 Monaten mit meinem Freund zusammen und bin gestern zum ersten Mal ein bisschen "intimer" mit ihm geworden...seitdem gibt es einige Dinge, die mich beschäftigen und mir bis heute nicht mehr aus dem Kopf gehen.

1. Wenn der Penis eingeführt wird und das Jungfernhäutchen dabei reißt, müsste man das doch spüren? Bzw. wenn er ganz drin ist? Ich dachte immer, das schmerzt beim ersten Mal höllisch. Und fühlt sich danach dann wieder gut an. Aber um ehrlich zu sein habe ich nicht viel gespürt, ich wusste zwar, dass er irgendwie "in mir" war, aber eben nicht ganz in mir. Er hat später gemeint, sein Penis war nur zur Hälfte drin, und das jh sei noch ganz. Ich frage mich nur, was zur Hölle er dann penetriert hat.
2. An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen: ich weiß selber nicht so über die Anatomie meiner Scheide Bescheid. Es hört sich vielleicht absolut dämlich an, ist aber die Wahrheit. Ich habe sie auch noch nie genauer "betrachtet" oder meinen Körper "erkundet". Bin ich die einzige der das so geht?
3. Nun zu der Situation allgemein: bevor er gekommen ist, hat er sein bestes Stück noch in letzter sekunde rausgezogen, und das sperma landete auf meinem Höschen. Das habe ich dann mit einem Küchentuch weggewischt, und bin mit einem anderen Tuch noch 2x durch die Stellen gefahren, an denen er war. Da mein Gewissen damit noch nicht ganz beruhigt war (und alles sehr schnell und ungewollt vonstatten ging), habe ich heute die Pille danach (ellaone) eingenommen. Meint ihr da kann noch was passieren?
Das macht mich seit gestern total fertig, vielleicht sind meine Sorgen auch unbegründet...

Für die, die sich jetzt fragen, wie die ganze Thematik mit dem Titel zusammenhängt...
...wie schon erwähnt, ging das alles sehr schnell. Und nach gründlichem Überlegen bin ich auf den Schluss gekommen, dass das ein Fehler war, das alles so schnell passieren zu lassen, zumal ich eigentlich dem "Lebensmodell" (kann man das so nennen?) folge, keinen Sex vor der Ehe zu haben. Nicht aus religiösen oder ethischen Gründen (oder sonstigem), sondern weil ich einfach denke, dass dieser Weg so der beste für mich ist.
Mein Problem ist nur: wie soll ich das meinem Freund sagen? Er ist zwar sehr lieb und verständnisvoll, aber ich habe wirklich keine Ahnung, wie ich ihn am besten damit konfrontieren soll.
Wie würdet ihr an meiner Stelle handeln? Und befand sich jemand schon in einer ähnlichen Situation?

Bin dankbar für jede Antwort!

LG,
botanifique







25. August 2016 um 0:22

Erste mal
1. Ich denke das Empfinden beim ersten mal ist individuell, generell würde ich aber sagen dass der Sex mit der Zeit besser nicht schlechter wird. Wie bei allem kommt es auch auf die Übung und das Kennenlernen von sich selbst und des gegenüber an. Natürlich gibt es bei den ersten malen eine besondere Spannung und einen Nervenkitzel der später fehlt.
Bezüglich deinem Jungfernhäutchen würde ich behaupten dass dein Sexualpartner nicht beurteilen kann ob das noch ganz ist oder nicht. Ist aber eigentlich auch total egal...

2. Da bist du ganz sicher nicht alleine. Aber du hast ja mit dem Internet eine unerschöpfliche Wissensquelle, wenn dich was interessiert wirf einfach google an.

3. Natürlich ist das Risiko einer Schwangerschaft stark gedämpft wenn er nicht ganz in dich eindringt, und zusätzlich noch wo anders hin ejakuliert. Kurz erklärt, der sogenannte Coitus interruptus hat einen Pearl Index von 4-18, das heißt 4-18 von 100 Frauen werden trotz "herausziehen" schwanger. Ist also relativ unsicher. Also "gefährlich" ist das ganze allemal, da auch schon kleine Mengen reichen können und die treten immer wieder mal in Form von Lusttropfen aus. Außerdem könnte er auch zu spät herausziehen, etc. Ich denke es war kein Fehler die Pille danach zu nehmen um auf Nummer sicher zu gehen, aber das nächste mal verhüte lieber gleich mit Kondom oder wenn du das nicht magst mit einem anderen Verhütungsmittel (aber sei dir bewusst nur ein Kondom schützt vor übertragbaren Krankheiten). Mit der Pille danach hast du dir halt einen ordentlichen Hormoncocktail gegönnt, aber das passt schon, bis zu Hochzeit schon vergessen


Generell bleibt es ja jedem selbst überlassen wann er Sex haben will, ich persönlich finde es sonderbar das an die Ehe zu koppeln. Sex ist etwas schönes das man auch ohne Ehe genießen kann, und moralische Vorstellungen wonach man sich da ja dann als Frau aufopfert für den Mann und das daher für den richtigen aufbewahren muss sind, meiner Ansicht nach, schon etwas überholt. Aber wenn du meinst dass es für dich der richtige Weg ist passt das natürlich.

Deinem Freund sagst du es am besten mal wenn ihr am plaudern seid, ich glaube nicht dass es gut ankommt wenn du ihn erst dann abweist wenn er das nächste mal mit dir Sex haben will. Dann fühlt er sich wohl zurückgewiesen. Es ist natürlich wie gesagt deine freie Entscheidung, aber nimm auch in Kauf dass es sein kann dass das für ihn ein K.O. Kriterium für eure Beziehung ist, also dass er dich dann verlässt. Passt ja auch, wenn er dich da nicht unterstützt dann ist er vielleicht auch nicht der Richtige für dich, aber damit du schon mal drauf eingestellt bist dass das sein könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 12:59

Ach herrje!
manchmal versteh ich nicht, wieso so viele erst sex haben und sich dann gedanken um die konsequenzen machen. ich glaube auch nicht, dass du noch jungfrau bist. das kann dir aber dein frauenarzt sagen! am besten sprichst du mit deinem freund darüber, dass du bis zur ehe warten willst (obwohl der zug vermutlich schon abgefahren ist!) wenn er dich liebt, kann er warten. ALLERDINGS...so böse das klingt: ihr seid noch jung und ich kann mir kaum vorstellen, dass er so lange warten wird. heutzutage wartet kaum jemand bis zur ehe. wichtig ist (mir war es jedenfalls wichtig), sein erstes mal mit jemandem zu haben, den man liebt und vertraut. wenn man dann noch glück hat, heiratet man diese person irgendwann. um gar nicht erst mit dem falschen mein erstes mal zu erleben, habe ich sehr lange auf meinen jetzigen freund gewartet, auch wenn ich natürlich auf vor ihm in andere verliebt war. vielleicht wäre das eine möglichkeit für dich. wie alt ist dein freund? (sorry, falls ich diese info überlesen habe!) übrigens: verhütung ist sehr wichtig, auch wenn er nur mal "kurz" und "nicht ganz" drin ist. durch sex ohne kondom können viele krankheiten wie HIV übertragen werden. bevor man also sex mit einem neuen partner hat, sollte das alles geklärt werden (und ein "keine sorge, ich bin gesund!" reicht nicht aus! da muss ein test her!) wenn gesundheitlich alles in ordnung ist und deshalb ein kondom nicht nötig ist, ist die pille vielleicht eine alternative. aber auch nur, wenn man sie regelmäßig nach anweisung nimmt! dann braucht man auch nur im schlimmsten notfall die pille danach!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2016 um 10:45

Guter Rat ist teuer
Naja, was sollen wir dir da raten? Wir kennen dich und deinen Freund dazu leider zu wenig. Am besten sprichst du das Thema mal mit einer guten Freundin an. Die Freundin sollte deinen Freund auch gut kennen. Ihr könnt dann auch ein Rollenspiel machen, in dem sie ihn verkörpert und versucht darauf so zu reagieren, wie er reagieren würde. Dann kannst du dich schon mal darauf vorbereiten.

Meine ehrliche Meinung: Wenn er dich wirklich liebt, wird er deine Meinung respektieren. Zum Sex gehören schließlich immer zwei. Und ich bin mir sicher, dass ihr auch ohne Sex sehr viel Spaß zusammen haben könnt. Es gibt auch sehr viele anderen Arten der Befriedigung. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club