Home / Forum / Sex & Verhütung / Kein Sex seit knapp 10 Jahren

Kein Sex seit knapp 10 Jahren

7. Mai 2017 um 14:19

Hallo liebe Community, 

ich bin 32 Jahr alt und seit knapp 4 Jahren mit meiner Frau verheiratet. Wir sind ungefähr seit 10 Jahren zusammen und ich bin sehr verfrustet denn ungefähr solange habe ich auch keinen Sex. Das war anfangs der Beziehung kein Thema, wir hatten damals viel Intime Zeit miteinander vrebracht und auch Zärtlichkeiten ausgetauscht. Aber niemanls den Verkehr vollzogen gar Petting war Tabu aber das war ok denn ich wisste dass es einen religiösen Hintergrund hat da wir beide Moslems sind. Nach der Hochzeit hat sich herausgestellt dass meine Frau Probleme mit dem Geschlechtsverkehr hat. Das zeigte sich dadurch dass ich sie außer berühren im Intimbereich nicht befriedigen durfte. Es hat sich herausgestellt dass Sie angst davor hat und jeder Versuch des Eindringens im panischen erstarren und Frust endet.
wir waren letztes Jahr in der Türkei bei einem Therapeuten wo sich das etwas verbessert hatte so dass sie einen finger zulies aber nachdem wir wieder zurück waren ging der alltag wieder einher.
Es ist nun so dass sir vor der Ehe mehr Zärtlichkeiten austauschten als die letzten 4 Jahre. Ich habe Sie wirklich gern aber es fehlt einfach. Ich hane Sie seit Jahren versucht zu einer Therapie hinzubewegen aber ich erwarte auch von ihr proaktivität. Da das aber nicht der Fall ist spiele ich schon seit längerem mit dem gedanken der Trennung. Es ist auch so dass dieser Frust oft im Strit enden und wir total unausgeglichen sind. 
Ich beschränke eine Ehe nicht auf Sex aber für mich ist es sehr wichtig!

mich würde einfsch interessieren ob Ihr solche Fälle kennt oder wie ihr darüber denkt. Keine Ahnung...

Viele Grüße 

7. Mai 2017 um 17:50

Ja sie will Kinder! Das ist ja das!

Wir hatten keinen Geschlechtsverkehr vor der Eher aber haben schon Oralverkehr und alles außer Sex/Petting. Ich hatte es respektiert dass sie bis zur Hochzeit warten wollte.

Sie leidet unter Vaginismus aber sucht hierfür keine Lösung. In den 4 Jahren haben wir das Eindringen es 2-3 geschafft aber jedesmal danach ist als wäre Sie resettet und wir fangen bei 0 an!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 8:31

Mal wieder ein schönes Besipiel wie extrem-religiöse Dogmen die menschliche Psyche zerstören. Das beschränkt sich auch nicht auf den Islam, sondern ist im Christentum genau das selbe. Wer dieses "kein Sex vor der Ehe" lebt hat oft Probleme, weil sich die Sexualität gar nicht entwickeln konnte.

Und wenn ihr extra zu einem Therapeuten in die Türkei fahrt wundert mich auch nix.

Versucht es mal mit einer weiblichen sexualtherapeutin die mit Religion nichts zu tun hat. Lass Deine Frau auch mal alleine zu dieser Therapeutin fahren.
Es kann ja auch sein, dass es an Dingen liegt die sie Dir nicht sagen will oder dafür Hilfe braucht.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 20:24
In Antwort auf neustarter

Mal wieder ein schönes Besipiel wie extrem-religiöse Dogmen die menschliche Psyche zerstören. Das beschränkt sich auch nicht auf den Islam, sondern ist im Christentum genau das selbe. Wer dieses "kein Sex vor der Ehe" lebt hat oft Probleme, weil sich die Sexualität gar nicht entwickeln konnte.

Und wenn ihr extra zu einem Therapeuten in die Türkei fahrt wundert mich auch nix.

Versucht es mal mit einer weiblichen sexualtherapeutin die mit Religion nichts zu tun hat. Lass Deine Frau auch mal alleine zu dieser Therapeutin fahren.
Es kann ja auch sein, dass es an Dingen liegt die sie Dir nicht sagen will oder dafür Hilfe braucht.

 

Die Therapeuting ist eine Ärztin und sirklich sehr gut in dem Gebiet. Sie sprach auch die Themen an wie du und ich bin sowieso der gleichen Meinung dass hier die religiös strenge erziehung ihre Sexualität eben erst gar nicht entwickeln lassen hat.

das habe ich ihr alles schon angeboten aber sie bewegt sich nicht dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 20:27

Wie ich schon sagte, ich liebe sie und wir hatten schon vor unsere ehe viel rumgemacht außer den "vollzug". Es war klar dass wenn geheiratet wird dass sex ein bestandteil davon ist dass wurde auch offen so besprochen. Nun macht aber der vaginismus an der sie leidet ein steick durch die rechnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 21:07

Warum seid ihr extra in die Türkei getuckert um eine Therapie zu machen? Das ist doch total sinnlos. Es setzt einen unter unnötigen Zeitdruck und dort können die auch nichts besser machen als hier. Abgesehen davon gibt es hier auch viele türkischstämmige Therapeutinnen.

Das war doch nur eine Zeit- und Geldverschwendung und eine Therapie benötigt immer längere Zeit. Oft sogar Jahre. Wie soll das über diese riesen Entfernung gehen? 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 21:45
In Antwort auf aaeee

Warum seid ihr extra in die Türkei getuckert um eine Therapie zu machen? Das ist doch total sinnlos. Es setzt einen unter unnötigen Zeitdruck und dort können die auch nichts besser machen als hier. Abgesehen davon gibt es hier auch viele türkischstämmige Therapeutinnen.

Das war doch nur eine Zeit- und Geldverschwendung und eine Therapie benötigt immer längere Zeit. Oft sogar Jahre. Wie soll das über diese riesen Entfernung gehen? 

 

Wir sind nicht extra angereist sonder der uflaub war schon gebucht. Und auf ansprache hin ihr sehr stehenden verwandten hatten wir die therapeutin aufgesucht. Also haben wir das kombiniert. So im nachhinein betrachtet war das gar nicht so verkehrt denn sie hat dadurch schon einen Fortschritt gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 22:09

Verstehe. Aber eine Therapie, vor allem von einem so tief verwurzelten Problem geht nur mit mehreren Sitzungen über einen längeren Zeitraum. Das löst sich nicht nach 2-3 Sitzungen. Ihr hättet also in D sofort weiter machen müssen mit einer Therapie anstatt den Alltagstrott einkehren zu lassen (merke dir: Alltag = ein riesen Lustkiller).

Es gibt für euch in dieser verfahrenen Situation keine andere Lösung als eine Therapie. Und am besten eine, wo sie auch mal alleine hin geht und über ihre persönlichen Probleme reden kann ohne dass du dabei bist. Immer zu zweit ist natürlich nicht sehr clever. Vor allem bei einer teilunterdrückten (auf ihre Sexualität bezogen) jungen Frau. 

Wie ist es denn so zwischen euch? Darf sie sich weiblich und sexy fühlen bzw. zeigen oder muss sie ein Kopftuch oder noch mehr verhüllenden Stoff tragen? So etwas kann einen Charakter auch ganz schön verkorksen wenn es nicht von selbst gewollt ist und trägt nicht zur Luststeigerung bei. Also seid ihr eher modern oder traditionell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 22:23

Und habt ihr zu 100 % aus eigenem Willen geheiratat oder haben eure Familien mit reingeredet ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 22:27

Vielleicht hat sie Sex mit jemand andere?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 22:30
In Antwort auf yogiundbubu

Vielleicht hat sie Sex mit jemand andere?

Was soll dem TO denn diese schwachsinnige und überhaupt nicht hilfreiche Frage bringen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2017 um 23:02
In Antwort auf aaeee

Und habt ihr zu 100 % aus eigenem Willen geheiratat oder haben eure Familien mit reingeredet ?

Also geheiratet haben wir aus eigenem willen ganz klar.

mit der Therapiefortführung gebe ich dir recht aber der Alltag hat uns leider schnell eingeholt. Ausserdem schlage ich ihr eine Tjerapie ob mit oder ohne oder nur Ateilweise mit mir seit dem anfang unserer ehe vor aber leider hat sie auch hier nichts proaktiv und ich weiss nicht wie ich sie dazu bewegen kann. Und nein sie trägt kein kopftuch oder ist nicht streng der religion ausgerichtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen