Forum / Sex & Verhütung

Kein Sex mehr nach dem 2. Kind

21. Dezember 2019 um 13:36 Letzte Antwort: 26. Dezember 2019 um 8:32

Hey

Wie das Thema schon sagt....

Seit unser 2. Kind auf der Welt ist gabs kein Sex mehr.

Meine Frau sagt dazu nur lapidar...ihr fehlt es nicht und brauchen tut sie es auch nicht.

Mittlerweile ist der letzte Sex ca. 1.5 Jahre her.

Sie stillt voll ... Daher stellt sich mir die Frage, kann das noch wegen den Hormonen sein ? Hat wer die selbe Erfahrung gemacht ?

Gruss

Mehr lesen

21. Dezember 2019 um 14:05

Leider fällt mir da spontan der alte Spruch aus der Kolonialzeit ein ' Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen' . Kann aber total ungerechtfertigt sein, also bitte nicht zu ernst nehmen! Auch wenn Hormone eine gewisse Rolle spielen, mehr aber sicher die Arbeit, die zwei kleine Kinder mit sich bringen - die Art und Weise wie sie sich äußert, stößt übel auf.
Du schreibst, nach der Geburt des zweiten Kindes. Wie war es denn nach der Geburt des ersten?
Zwei Kinder sind natürlich stressiger als eins, das darfst du auch nicht vergessen. Wie sieht denn dein Beitrag zur Betreuung der Kinder aus? Das kann auch eine Rolle spielen. Wenn sie das Gefühl hat, es bleibt alles an ihr hängen, wäre ihre Reaktion verständlicher. Im Grunde sind deine Informationen zu dürftig. Man müsste mehr über euch und eure Beziehung wissen. Wie lange zusammen, wie alt ist das erste Kind, wie sieht eure Arbeitsaufteilung aus? Nehmt ihr euch ein bisschen Zeit für euch als Paar zum Reden, miteinander kochen und essen etc.? 

Gefällt mir

21. Dezember 2019 um 19:40

Hey,

Erste Kind ist mittlerweile 6 Jahre alt

Ich bin voll berufstätig sie zu 50%.

Haushalt einkauf kochen usw teilen wir ubs auf.

Also ich putz koch und wasch wäsche.

Kümmer mich un Haus Garten und Kids.
Fahr die zum Sport etc.

Nach der Geburt vom 1 Kind wars ganz normal eigentlich.wobei sie damals nicht gestillt hat.
Sind seit 8 Jahren zusammen..

Gefällt mir

21. Dezember 2019 um 20:38
In Antwort auf ursarn

Hey,

Erste Kind ist mittlerweile 6 Jahre alt

Ich bin voll berufstätig sie zu 50%.

Haushalt einkauf kochen usw teilen wir ubs auf.

Also ich putz koch und wasch wäsche.

Kümmer mich un Haus Garten und Kids.
Fahr die zum Sport etc.

Nach der Geburt vom 1 Kind wars ganz normal eigentlich.wobei sie damals nicht gestillt hat.
Sind seit 8 Jahren zusammen..

sportliche Kids das mit 1,5 Jahren
da wird mal was draus

1 LikesGefällt mir

21. Dezember 2019 um 21:02
In Antwort auf barbara.1963

sportliche Kids das mit 1,5 Jahren
da wird mal was draus

Hallo,

Bezogen auf den 6 Jährigen.
Den kleinen hab ich dann mit davei dann rennt der auch in der gegend rum...bzw ich ihm hinterher.

Gefällt mir

22. Dezember 2019 um 14:11
In Antwort auf ursarn

Hey,

Erste Kind ist mittlerweile 6 Jahre alt

Ich bin voll berufstätig sie zu 50%.

Haushalt einkauf kochen usw teilen wir ubs auf.

Also ich putz koch und wasch wäsche.

Kümmer mich un Haus Garten und Kids.
Fahr die zum Sport etc.

Nach der Geburt vom 1 Kind wars ganz normal eigentlich.wobei sie damals nicht gestillt hat.
Sind seit 8 Jahren zusammen..

Und in der Zeit zwischen der Geburt eures ersten und der Schwangerschaft mit dem zweiten war alles ok mit der Lust?

Gefällt mir

22. Dezember 2019 um 14:37
In Antwort auf zahrakhan

Und in der Zeit zwischen der Geburt eures ersten und der Schwangerschaft mit dem zweiten war alles ok mit der Lust?

Top
da war alles gut ganz normales Sexleben.

 

Gefällt mir

22. Dezember 2019 um 14:56

Wie sieht es denn mit Küsschen, kuscheln und Umarmungen aus?

Gefällt mir

22. Dezember 2019 um 15:46

Gugug,

Eigentlich auch relativ normal.

Aber sobald es mehr wird von mir aus kommt n nee lass keine Lust

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2019 um 6:58
In Antwort auf ursarn

Gugug,

Eigentlich auch relativ normal.

Aber sobald es mehr wird von mir aus kommt n nee lass keine Lust

Schon eigenartig. Keine Ahnung, ob das tatsächlich aufs Stillen zurückzuführen sein könnte, da reagieren Frauen höchst unterschiedlich. Da könnte sie mal mit ihrem Frauenarzt drüber sprechen. Übel aufstoßen würde mir an deiner Stelle vor allem ihr offensichtliches Desinteresse gegenüber deinen Bedürfnissen. 

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 10:39

Bei ums is es mit den Kindern erst mehr geworden. Lag wohl auch daran, dass wir ziemlich lange einen nicht funktionierenden Kinderwunsch hatten, als es dann endlich geklappt hat, war der Druck weg.

Übrigens haben wir uns noch nie abgewiesen, weder sie mich, noch ich sie.

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2019 um 10:43
In Antwort auf ursarn

Hey

Wie das Thema schon sagt....

Seit unser 2. Kind auf der Welt ist gabs kein Sex mehr.

Meine Frau sagt dazu nur lapidar...ihr fehlt es nicht und brauchen tut sie es auch nicht.

Mittlerweile ist der letzte Sex ca. 1.5 Jahre her.

Sie stillt voll ... Daher stellt sich mir die Frage, kann das noch wegen den Hormonen sein ? Hat wer die selbe Erfahrung gemacht ?

Gruss

Wie war das denn nach dem ersten KInd? Gab es da schon irgendwelche Veränderungen an denen man es ablesen hätte können, das es noch weniger werden wird? 

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 11:35

Hey,

Ne wie gesagt...war alles ganz normal.

Gruss

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 11:38

Und ist vielleicht noch irgendwas besoneres Vorgefallen? 

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 15:10

das hört sich ja nach Fachwissen an

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 15:41
In Antwort auf ursarn

Gugug,

Eigentlich auch relativ normal.

Aber sobald es mehr wird von mir aus kommt n nee lass keine Lust

Das ist aber immerhin noch eine Basis.

Begründet sie, warum sie keine Lust hat?

Unternehmt ihr was als Paar ohne Kind?

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 16:38

Unternehmen selten was ohne Kinder. Sind eigentlich immer dabei.

Sonst ist eigentlich nix vorgefallen.

Fand die Zurückweisung anfangs immer befremdlich.

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 17:03

Deine Kommentare in den letzten Stunden lassen auch extrem zu wünschen übrig. 

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 20:05

Ihr schweift vom Thema ab

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 23:03

Ich würde sagen, der Käse ist gegessen.
Finde dich damit ab

Gefällt mir

23. Dezember 2019 um 23:05

Es wird damit enden, dass wieder eine fassungslos erfährt, dass ihr Mann fremdgegangen ist und nicht begreift warum.
Wo er doch eh alles gehabt hat bei ihr.....

2 LikesGefällt mir

24. Dezember 2019 um 5:58
In Antwort auf ursarn

Ihr schweift vom Thema ab

So wahnsinnig viel Input kommt von dir aber auch nicht mehr . Immer nur so ein paar Kurzsätze.
Musst keine Romane schreiben, aber etwas mehr Info darüber, wie euer Kennenlernen so lief und wie oder ab wann es denn so anders wurde.
Warum hat sie eigentlich das erste Kind nicht gestillt, das zweite aber so lange? Oder ist es noch gar nicht so lange und es hört sich nur so an? Das zweite ist jetzt wie alt? Ist nicht so ganz ersichtlich aus dem Post. Ich bin von etwa einem Jahr ausgegangen. 

Gefällt mir

24. Dezember 2019 um 8:43
In Antwort auf ursarn

Unternehmen selten was ohne Kinder. Sind eigentlich immer dabei.

Sonst ist eigentlich nix vorgefallen.

Fand die Zurückweisung anfangs immer befremdlich.

Dann ändere das mal . Kinder zum Babysitter oder Großeltern und dann geht ihr beiden mal alleine aus .

1 LikesGefällt mir

25. Dezember 2019 um 8:02

Stillen und womöglich noch eine hormonelle Verhütung drauf sind Lustkiller No. 1. Da ksnn körperlich such nicht mehr viel kommen. Dazu noch der Kinderstress - von 1 auf 2 ist meist schwieriger als von 0 auf 1 und zack, ist man im Tief. 

Gefällt mir

25. Dezember 2019 um 17:19
In Antwort auf ursarn

Hey

Wie das Thema schon sagt....

Seit unser 2. Kind auf der Welt ist gabs kein Sex mehr.

Meine Frau sagt dazu nur lapidar...ihr fehlt es nicht und brauchen tut sie es auch nicht.

Mittlerweile ist der letzte Sex ca. 1.5 Jahre her.

Sie stillt voll ... Daher stellt sich mir die Frage, kann das noch wegen den Hormonen sein ? Hat wer die selbe Erfahrung gemacht ?

Gruss

Hallo,

nach der Geburt des Kindes taucht die Häufigkeit, mit der Paare Sex haben, ab. Bei uns war es genauso..

Meine liebe Frau sagte oft "Ich bin müde", "Das Kind braucht mich" usw..
Ich habe rechzeitig verstanden, dass sie mehr Zeit für sich selbs braucht, bleibte öfter mit dem Sohn zusammen, brachte ihm ins Bett und meine Frau dürfte sich ausruhen. Es war sehr anstrengend, aber mit der Zeit hat sich alles verändert.
 

Gefällt mir

25. Dezember 2019 um 23:30

Hey ursarn, 

erstmal mein herzliches Beileid. Ich weiß nicht wie gut du damit klar kommst aber bei uns war es ähnlich und es gab Tage da bin ich fast verreckt an der Situation. Es ist ja nicht nur der fehlende Sex, mit kuscheln und so läuft ja auch nicht mehr viel. Alle paar Monate hatten wir noch das ein oder andere Mal miteinander und ich glaube das hat es noch schlimmer gemacht. Wenn ich das Gefühl hatte jetzt könnte mal wieder was von ihrer Seite laufen habe ich jedes ihrer Worte darauf bezogen ob heute noch was geht. Bis es dann endlich so weit war habe ich praktisch minütlich nur noch an Sex gedacht. Und hatten wir dann endlich mal wieder Sex hatte ich 2 Stunden später schon wieder Lust und musste mich Tagelang erstmal durch die depressiven Gedanken kämpfen, dass es bis zum nächsten Mal wieder Monate dauern würde...

Ich hoffe mal, das du besser damit klar kommst. Somit kommen wir zum Positiven. Es liegt definitiv an den Hormonen. So lange Frauen stillen wird Prolaktin ausgeschüttet, und das ist nicht bei allen, aber bei den meisten Müttern ein absoluter Lustkiller. In dem Moment als meine Frau abgestillt hatte (nach 2 Jahren und 6 Monaten) war von einem Tag auf den anderen auch die Lust wieder in vollem Umfang da. Inzwischen ist unser zweiter Sohn auf der Welt und wird wieder voll gestillt. Selbes Spiel. Solltet ihr also ein drittes Kind planen bist du hiermit offiziel vorgewarnt.

Was bleibt jetzt für dich zu tun? Außer abwarten und durchhalten nicht viel. Über seine Sexuellen Bedürfnisse soll man ja mit seinem Partner sprechen, mir hat dies aber nie viel geholfen. Danach hat sich meine Frau lediglich Vorwürfe gemacht und unter Druck gesetzt gefühlt.

Ich wünsche dir bis es endlich wieder besser läuft viel Kraft. Halte durch, deine Frau und deine Familie sind es wert, dass du das für sie durchstehst.

Gefällt mir

26. Dezember 2019 um 2:42

Wir haben nur ein Kind aber nach der Geburt hatte ich eher größeres verlangen nach Zärtlichkeiten und Sex, gestillt hab ich nicht, kann Dir nicht sagen ob es daran liegt.  Bis zum 4. Geburtstag von unserem Kind war unser Sexlife ein auf und ab,  also mal mehr, mal weniger.  Je nachdem wie stressig es war mit dem Spagat Job-Haushalt-Kind. Unser Kind wird bald 6 Jahre alt.  Unser Sexlife hat sich mehr entspannt. Ich würde es als Frau sehr vermissen keinen Sex zu haben,  möchte auch als Frau begehrt werden.  Vielleicht hilft ein Gespräch mit dem Gynäkologen warum die Lust auf Sex bei deiner Frau so nachgelassen hat.  Ob es wirklich am stillen liegt. 

Gefällt mir

26. Dezember 2019 um 8:32

Es gibt anscheinend keine Regeln, wie die Sexualität einer bestimmten Frau nach der Geburt sein wird. Du wirst warten müssen, um es herauszufinden. Jeder Rat zu diesem Zeitpunkt könnte in die Irre führen, da die Bandbreite weiblicher Sexualappetenz sehr gross und auch eher zyklisch ist. Der konstante männliche Antrieb passt nur bei einigen wenigen Frauen. Das muss uns Männern klar sein. Wir sollten unser Glück nicht vom Sex mit Frauen abhängig machen.

Gefällt mir