Home / Forum / Sex & Verhütung / Kein Sex

Kein Sex

1. Oktober um 13:16

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

1. Oktober um 13:25
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

So was könnte ich mir echt nicht vorstellen.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 13:32
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

Du kannst mich  gerne privat anschreiben!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 13:35

Sexualität ist ein Grundbedürfnis und sollte ein Bestandteil einer guten Beziehung sein.
Wenn ein Partner hier nicht darauf eingehen will, so muss er doch damit rechnen, dass die Beziehung daran zerbricht. Warte nicht, bis deine Libido zerbricht.
Auch über dieses Themaa sollte es möglich sein, offen zu reden. Wenn sie es nicht tut, so musst du handeln. Egal wie dein Handeln auch ausehen mag.
Und hör auf dir selber Gewissensbisse zu machen. Anscheinend ist es ihr gleichgültig, ob du glücklich bist oder nicht. Und so wie du schreibest, hast du ja die Kinder schon gezeugt. Sex ist für viele Frauen nicht das, was sie als beglückend empfinden, sondern sie sehen es eher als notwendiges Übel alle 3 Wochen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 14:21
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

Absolut undenkbar längere Zeit, oder sogar für immer auf Sex verzichten zu müssen. 
Und wenn dir dann schon das Angebot gemacht wird, solltest du, wenn es ernst gemeint war, darüber nachdenken, ob es nicht eine Möglichkeit wäre. Natürlich nur wenn ihr ansonsten zusammen bleiben wollt. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 17:08

Die Frage ist ja neunmal wirklich ob sie auch keinen Sex hat 🧐🧐🧐

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 17:26

Vielleicht sollte sie einfach mal zum Frauenarzt gehen und die Hormone checken lassen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 17:56
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

als ich mit meinem ex keinen Sex mehr haben wollte, hatte das seine Gründe...und zwar das die Beziehung im eimer war
.. nach Jahre langen kämpfen darum gewisse Dinge zu ändern, war ich irgendwann an einem Punkt wo ich nicht mehr wollte... dies könnte bei deiner Frau ein Punkt sein... oder sie hat Depressionen, wenn du sagst ihr habt Kinder, vielleicht ist ihr etwas zu viel? gerade als mama hat man viel um die ohren,  und wenn man abends mal keinen am armzimpfel hängen hat tut das gut.. vielleicht das Gespräch nochmal suchen und den Grund herausfinden... vielleicht nicht mir dir fehlt es, sondern eher ob sie etwas nicht glücklich macht und wir ihr gemeinsam mit DEINER Hilfe das wieder gerade biegen könnt...vielleicht mal be ehe beratung oder sowas in Anbetracht ziehen, je nachdem was ist... es kann so viele Gründe haben..Alltag,  Stress, keine Gefühle mehr,  depris usw.. du musst versuchen das sie sich dir öffnet.. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 17:58
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

achso und zu drohen das du es dir auch woanders holen könntest.. dein ernst??? sowas geht garnicht... es wird dafür einen Grund geben und den musst du mit etwas Feingefühl herausbekommen und nicht mit Drohungen...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 18:55
In Antwort auf user1158333889

achso und zu drohen das du es dir auch woanders holen könntest.. dein ernst??? sowas geht garnicht... es wird dafür einen Grund geben und den musst du mit etwas Feingefühl herausbekommen und nicht mit Drohungen...

Der Grund sind die Kinder, sie hat tagsüber viel um die Ohren. Wir sind eine glückliche Familie und für sie stimmt das so. Sie geht nicht fremd, ich bin nicht das Problem. Aber mir fehlt was und das sage ich offen. Damit muss ich selber klar kommen, das ist ihre Antwort. Wir haben nie Streit wegem dem Sex. Ich verstehe sie vollkommen und habe ihr  nie gedroht. Ich weiss aber nicht wie ich es für mich lösen soll. Ich habe die Option halt mal erwähnt. Ich will sie nicht betrügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 19:07
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

Ich würde einfach mal ernst mit ihr sprechen und falls sie nichts dagegen hat kannst du ja mit anderen Frauen sex haben 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 19:18

Vielleicht ihr einfach auch mal bewusst machen dass ihr als Paar auch noch existiert und nicht nur die Kinder. Solche Probleme sind oft Auslöser für Scheidungen und Trennungen.  weil einer von beiden vergisst dass man als Paar auch noch Zeit usw braucht. Was macht sie denn wenn die Kinder mal groß sind und ausgezogen sind? Bis dahin habt ihr euch wohl weit voneinander entfernt 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 20:10
In Antwort auf petrahugen

Ich würde einfach mal ernst mit ihr sprechen und falls sie nichts dagegen hat kannst du ja mit anderen Frauen sex haben 

Ihre Schwester geht seit Jahren fremd und sie findet es ok. Deswegen habe ich es vorgeschlagen. Sie kann darauf antworten was sie will, ich weiss dass sie damit nicht klar kommen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 20:16
In Antwort auf melanie117888

Vielleicht ihr einfach auch mal bewusst machen dass ihr als Paar auch noch existiert und nicht nur die Kinder. Solche Probleme sind oft Auslöser für Scheidungen und Trennungen.  weil einer von beiden vergisst dass man als Paar auch noch Zeit usw braucht. Was macht sie denn wenn die Kinder mal groß sind und ausgezogen sind? Bis dahin habt ihr euch wohl weit voneinander entfernt 

Das ist genau so. Wenn mal die Regelmässigkeit weg ist, dann entfremdet man sich. Wir harmonieren prima auch ohne Sex, sind praktisch wie Geschwister. Keine Ahnung wann und ob sich das wieder ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 3:30
In Antwort auf listigerlurch1

Das ist genau so. Wenn mal die Regelmässigkeit weg ist, dann entfremdet man sich. Wir harmonieren prima auch ohne Sex, sind praktisch wie Geschwister. Keine Ahnung wann und ob sich das wieder ändert.

Wahrscheinlich ändert sich das nicht. Du nimmst es ja im Grunde klaglos hin und ihr fehlt anscheinend gar nichts. Da müsster ihr schon beide was ändern und das vor allem auch wollen.
Brüderchen und Schwesterchen- na super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 14:15

Hallo,

jeder Mensch hat ein Recht auf Sexualität. Jeder Mensch hat aber auch ein Recht auf keine Sexualität. Das bedeutet, dass deine Frau letztlich das letzte Wort hat und du das akzeptieren musst.

Aber so ein Drama ist das auch nicht, wenn das Unerfüllte dich nicht zu sehr belastet.

Ansonsten kann als nächster Schritt eine Paar-Beratung/Therapie weiterhelfen. ​In den meisten Fällen liegen versteckte Beziehungs-Probleme vor, die sich auf die Sexualität auswirken. Ein Therapeut kann diese finden.


LG Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 15:30
In Antwort auf listigerlurch1

Meine Frau hat seit rund einem Jahr keine Lust mehr aus Sex. Ich habe mich damit abgefunden und dränge sie auch nie dazu.  Aber mir fehlt es immer mehr und ich habe das Gefühl dass sie mich mit dem Problem alleine lässt. Ich habe ihr auch schon gesagt dass es mir fehlt. Sogar dass ich es auch mit einer anderen Frau machen würde. Sie meinte nur, dann mach doch! Aber ich weiss dass sie es nicht ernst meint. Wir haben eine Familie, die würde ich nie aufgeben. Aber um Dauerhaft auf Sex zu verzichten fühle ich mich nicht bereit. Ich spreche hier Leute an denen es ähnlich ergeht, wie geht ihr damit um?

Ich war auch mehrere Jahre in dieser Situation. Ihre Unlust kam nicht abrupt, sondern weitete sich im Laufe der Jahre immer mehr aus. Wir haben viel darüber gesprochen! Anfangs hat sie noch jedes einzelne Mal, das sie meine Avancen ablehnte, verteidigt. Es dauerte bis auch sie erkannte, dass wir ein generelles Problem haben. Aber wie sie mehrmals sagte: "Ich habe keine Lust auf Sex. Ich weiß nicht warum. Ich weiß nur, es liegt nicht an Dir."
Irgendwann habe ich sie dazu bewegen können, mit mir eine Paartherapie zu machen. Aber die brachte genau gar nichts. Wir fanden beide keinen Zugang zur Therapeutin.
Aus einer Kombination von Frust und Selbstschutz habe ich dann quasi jeglichen Körperkontakt eingestellt. Wenn sie auf mich zukam habe ich sie nicht weggestoßen, aber ich habe keine Initiative mehr ergriffen.
Die gute Nachricht für Dich: Irgendwann hat sich das Ganze wieder entspannt, ohne dass wir etwas Besonderes getan hätten. Aber: Diese Erholungsphase dauerte noch mal genauso lange wie die Phase der "Abkühlung", ich habe immer noch keinen Anhaltspunkt, was die Phase der Abkühlung ausgelöst hat und es ist bei mir hinterher nicht wieder so gut / schön / erfüllend geworden, wie es vorher mal war.
Kurz: Ich habe mich dazu entschlossen, diese bittere Pille zu schlucken. Eine Trennung wäre für mich schon allein der Kinder wegen ebenso wenig in Frage gekommen, wie Fremdgehen. Und der Besuch bei Prostituierten hätte mir nicht viel gebracht, denn käufliche "Liebe" gibt es nicht. Und darum ging und geht es mir: die körperliche Vereinigung mit dem Menschen, den ich liebe.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 17:51
In Antwort auf listigerlurch1

Der Grund sind die Kinder, sie hat tagsüber viel um die Ohren. Wir sind eine glückliche Familie und für sie stimmt das so. Sie geht nicht fremd, ich bin nicht das Problem. Aber mir fehlt was und das sage ich offen. Damit muss ich selber klar kommen, das ist ihre Antwort. Wir haben nie Streit wegem dem Sex. Ich verstehe sie vollkommen und habe ihr  nie gedroht. Ich weiss aber nicht wie ich es für mich lösen soll. Ich habe die Option halt mal erwähnt. Ich will sie nicht betrügen.

Gibt es denn die Möglichkeit für euch, euch regelmäßig Kinderfrei zu schaufeln? Oma Tanten ect? Damit ihr für euch als paar wieder Zeit habt? Dann kommt sicher auch bei ihr die Lust zurück 😊 alles liebe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 21:20
In Antwort auf teddybaer70

Ich war auch mehrere Jahre in dieser Situation. Ihre Unlust kam nicht abrupt, sondern weitete sich im Laufe der Jahre immer mehr aus. Wir haben viel darüber gesprochen! Anfangs hat sie noch jedes einzelne Mal, das sie meine Avancen ablehnte, verteidigt. Es dauerte bis auch sie erkannte, dass wir ein generelles Problem haben. Aber wie sie mehrmals sagte: "Ich habe keine Lust auf Sex. Ich weiß nicht warum. Ich weiß nur, es liegt nicht an Dir."
Irgendwann habe ich sie dazu bewegen können, mit mir eine Paartherapie zu machen. Aber die brachte genau gar nichts. Wir fanden beide keinen Zugang zur Therapeutin.
Aus einer Kombination von Frust und Selbstschutz habe ich dann quasi jeglichen Körperkontakt eingestellt. Wenn sie auf mich zukam habe ich sie nicht weggestoßen, aber ich habe keine Initiative mehr ergriffen.
Die gute Nachricht für Dich: Irgendwann hat sich das Ganze wieder entspannt, ohne dass wir etwas Besonderes getan hätten. Aber: Diese Erholungsphase dauerte noch mal genauso lange wie die Phase der "Abkühlung", ich habe immer noch keinen Anhaltspunkt, was die Phase der Abkühlung ausgelöst hat und es ist bei mir hinterher nicht wieder so gut / schön / erfüllend geworden, wie es vorher mal war.
Kurz: Ich habe mich dazu entschlossen, diese bittere Pille zu schlucken. Eine Trennung wäre für mich schon allein der Kinder wegen ebenso wenig in Frage gekommen, wie Fremdgehen. Und der Besuch bei Prostituierten hätte mir nicht viel gebracht, denn käufliche "Liebe" gibt es nicht. Und darum ging und geht es mir: die körperliche Vereinigung mit dem Menschen, den ich liebe.

Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht. Meine Frau und ich sind seit 10 Jahren zusammen und haben drei noch sehr kleine Kinder. Unser Sex findet seit der ersten Schwangerschaft nur sehr selten statt, während Schwangerschaft und Stillzeit gar nicht (also pro Kind mehr als ein Jahr am Stück kein Sex). Das war am Anfang für mich sehr hart, ähnlich wie du (listigerlurch) wusste ich nicht wie damit umzugehen sei. Wir haben schon sehr viel darüber gesprochen, Auswege versucht. Wir haben alle Arbeiten im Alltag, Haushalt, Kinder etc. aufgeteilt damit sie nicht das Gefühl hat, alleine verantwortlich zu sein. Sie sagt klar, dass es an ihr liegt, dass wir keine Erotik haben. Und sie weiß nicht, wie sie das ändern kann. Aber ich merke, dass wir gerade in eine Phase kommen, wo sie wieder entspannen und loslassen kann, und auch wieder Lust entwickelt. Noch sehr selten, aber es wird öfter. Ohne dass wir sagen können, woran das liegt. 

Hab Geduld und kümmere dich immer wieder um sie. Einerseits muss sie wissen, dass dir die Zärtlichkeit fehlt, auf der anderen Seite wird sie es wertschätzen, dass du ihr treu bist und dich immer wieder um ihr Wohlergehen kümmerst. DAzu gehört auch, den Haushalt und die Arbeit mit den Kindern aufzuteilen. Irgendwann wird sie wieder zur Erotik zurückfinden, und dann wird sie dankbar sein, dass du zu ihr gehalten hast. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 22:13

Immer wieder dasselbe. Woran da liegt, dass die Frauen kaum Lust auf Sex haben (ausser sie möchten Nachwuchs) wissen sie oft selbst nicht. Sie verlangen aber quasi , dass wir Männer das zu akzeptieren haben bis sie sich - vielleicht erst nach Jahren - dazu bereit fühlen. Ganz schwere Lage. Wenn sie damit umgehen kann, dass Du Dir Sex woanders holst, würde ich das tun. Das Leben ist zu kurz, um auf Sex zu verzichten. Und es gibt auch Frauen, die nicht von nervenden Kindern gestresst sind oder Sex nur machen, um Kinder zu kriegen oder damit der Partner wieder 3 Tage ruhiggestellt ist. 
Wie hatte sich deine Frau denn vor der Flaute verhalten ? Ich könnte wetten, sie hat zwar mitgemacht, aber Leidenschaft war nicht dabei, angefangen hat sie auch nie, sondern hat unter Umständen tagelang ausgehalten, wobei sie letzteres ja nicht so empfand als dass ihr was fehlen würde. War es so ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 22:42
In Antwort auf asis

Immer wieder dasselbe. Woran da liegt, dass die Frauen kaum Lust auf Sex haben (ausser sie möchten Nachwuchs) wissen sie oft selbst nicht. Sie verlangen aber quasi , dass wir Männer das zu akzeptieren haben bis sie sich - vielleicht erst nach Jahren - dazu bereit fühlen. Ganz schwere Lage. Wenn sie damit umgehen kann, dass Du Dir Sex woanders holst, würde ich das tun. Das Leben ist zu kurz, um auf Sex zu verzichten. Und es gibt auch Frauen, die nicht von nervenden Kindern gestresst sind oder Sex nur machen, um Kinder zu kriegen oder damit der Partner wieder 3 Tage ruhiggestellt ist. 
Wie hatte sich deine Frau denn vor der Flaute verhalten ? Ich könnte wetten, sie hat zwar mitgemacht, aber Leidenschaft war nicht dabei, angefangen hat sie auch nie, sondern hat unter Umständen tagelang ausgehalten, wobei sie letzteres ja nicht so empfand als dass ihr was fehlen würde. War es so ?

Was zur Hölle ist denn mit dir los? Schon mal kleine Kinder gehabt? Jede Nacht aufgestanden? Stündlich? 7 Tage die Woche über Monate vllt Jahre? Sobald das eine aus dem gröbsten raus ist, das nächste? Den ganzen Tag nichts anderes gemacht, als anderen hinterher zu räumen, die Bedürfnisse der Familie zu erfüllen, Termine zu erledigen und dann Tod müde, wissend, kaum Schlaf zu bekommen ins Bett zu gehen? Während der Mann seine 8 std am Tag absitzt und dann Feierabend hat? Während man selbst Tag und Nacht im Einsatz ist und die eigenen Bedürfnisse eh nichts mehr wert sind? Man für sich keine Zeit hat? Vllt noch körperliche Nachwehen der Schwangerschaft und Geburt, Evtl berletzungen hat? Hormonelle Probleme? Da vergeht es einem! Nicht jeder, aber vielen und das ist verständlich! Aber was weißt du schon. Du bist ein Mann- dein Körper hat noch nie etwas anderes geleistet als regelmäßig ein und aus zu atmen. Du urteilst über diese Frau als ob du sie und alle Frauen auf der Welt kennen würdest. Wie schon mehrfach oben geschrieben wurde, kann sich das auch wieder geben, sobald der Stress mal abebbt und dann kommt auch die Lust wieder. Und Typen wie du einer zu sein scheinst, wären bei mir an der richtigen Adresse, den Mann noch zum fremd gehen anstiften. Peinliche Frechheit. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 23:16

Vielen Dank Leute für eure Feedbacks. Es hat mir diese Woche sehr geholfen mich hier auszutauschen. Es ist halt schwierig die ganze Situation genau zu schildern. Unser kleinster ist gehbehindert und kann mit 4 Jahren noch nicht sprechen. Die ganze Betreuung braucht viel Energie. Deswegen sind wir beide Abends ziemlich kaputt. Meine Frau schläft inzwischen in einem eigenen Zimmer um sich Nachts besser zu erholen. Ich schlafe im selben Zimmer mit dem Kleinen. Klar, Sex klingt da total nebensächlich. Aber irgendwann vermisst man es eben. Ich denke inzwischen dass eine andere Frau keine Lösung sein kann. Uns geht es ja sonst super und bin überzeugt dass es sich wieder ändern wird. Asis, sie war nicht weniger leidenschaftlich als ich. Mal überwog ihre Lust mal meine. Wir haben nie Rekorde gebrochen, ich denke es war wie bei anderen Paare auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 7:13

@mariposa: Sorry, aber oft ist der Kinderwunsch bei Frauen ausgeprägter und sie drängeln auch mehr Richtung Kinderkriegen. Und das ist auch genau DIE Situation, wo sie auch Sex wollen. Dass nachher die Kinder einem den letzten Nerv rauben können, ist nix neues. Aber so wollten sie es, und dann kommen hernach die großen Klagen und Gejammere. Als ob man das nicht vorher wusste.
Und oft stehen nachts die Männer auf und gehen am nächsten Tag 8 h oder mehr mit Schlafmangel arbeiten. So wie Du das schilderst, hast Du wohl einen abbekommen, der quasi nix tut. Das ist aber heute anders. Sobald man die Haustüre aufmacht, ist Papa gefragt und ab dann hat er Dienst. Als ob der nur zur Erholung bei der Arbeit war. 
Als tu nicht so, wie wenn nur die Frauen was leisten. Die sind oftmals schon mit einem Kind total überfordert, weil sie wie Glucken um das eine Kind kreisen und sich selbst und ihre Umgebung völlig vergessen. Kommt dann ein zweites, sind sie völlig verloren. Vemutlich ist das bei dir auch so (?)

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 7:57
In Antwort auf asis

@mariposa: Sorry, aber oft ist der Kinderwunsch bei Frauen ausgeprägter und sie drängeln auch mehr Richtung Kinderkriegen. Und das ist auch genau DIE Situation, wo sie auch Sex wollen. Dass nachher die Kinder einem den letzten Nerv rauben können, ist nix neues. Aber so wollten sie es, und dann kommen hernach die großen Klagen und Gejammere. Als ob man das nicht vorher wusste.
Und oft stehen nachts die Männer auf und gehen am nächsten Tag 8 h oder mehr mit Schlafmangel arbeiten. So wie Du das schilderst, hast Du wohl einen abbekommen, der quasi nix tut. Das ist aber heute anders. Sobald man die Haustüre aufmacht, ist Papa gefragt und ab dann hat er Dienst. Als ob der nur zur Erholung bei der Arbeit war. 
Als tu nicht so, wie wenn nur die Frauen was leisten. Die sind oftmals schon mit einem Kind total überfordert, weil sie wie Glucken um das eine Kind kreisen und sich selbst und ihre Umgebung völlig vergessen. Kommt dann ein zweites, sind sie völlig verloren. Vemutlich ist das bei dir auch so (?)

Hab dir PN geschrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 8:13
In Antwort auf asis

@mariposa: Sorry, aber oft ist der Kinderwunsch bei Frauen ausgeprägter und sie drängeln auch mehr Richtung Kinderkriegen. Und das ist auch genau DIE Situation, wo sie auch Sex wollen. Dass nachher die Kinder einem den letzten Nerv rauben können, ist nix neues. Aber so wollten sie es, und dann kommen hernach die großen Klagen und Gejammere. Als ob man das nicht vorher wusste.
Und oft stehen nachts die Männer auf und gehen am nächsten Tag 8 h oder mehr mit Schlafmangel arbeiten. So wie Du das schilderst, hast Du wohl einen abbekommen, der quasi nix tut. Das ist aber heute anders. Sobald man die Haustüre aufmacht, ist Papa gefragt und ab dann hat er Dienst. Als ob der nur zur Erholung bei der Arbeit war. 
Als tu nicht so, wie wenn nur die Frauen was leisten. Die sind oftmals schon mit einem Kind total überfordert, weil sie wie Glucken um das eine Kind kreisen und sich selbst und ihre Umgebung völlig vergessen. Kommt dann ein zweites, sind sie völlig verloren. Vemutlich ist das bei dir auch so (?)

Nein, mir geht das nicht so. Bei mir war die Lust schnell wieder da, trotz Schrei Kind sogar... aber nichts desto trotz kann ich mich in den TE und insbesondere seine Frau hinein versetzen. nachdem er beschrieb, dass sie auch ein behindertes Kind versorgen. Dies ist nochmal eine völlig andere Dimension. 
Und ja zu deiner Beruhigung, auch ich kenne Frauen für die der Sport mit drei Buchstaben nur der Fortpflanzung gilt und das ist für mich unverständlich, mir wurde gesagt dass sie aber eben nur um den Eisprung herum Lust empfinden! Das kann dann hormonell bedingt sein. 
Und nein, mein Partner kommt auch nach Hause und hilft mir, bzw kümmert sich auch mit um die Kinder, wir sind beide berufstätig und mein Tag hat auch nur 24 h. So ist es mir nicht möglich alles allein zu reißen, während der andere nur arbeiten geht. 
Was ich damit sagen wollte, ist, dass ich viele Paare scheitern gesehen habe, viele Paare sich wieder finden gesehen hab, nachdem die Kinder aus dem gröbsten raus waren- und meinst hing es davon ab, wie sehr der Mann sich eingebracht hat. Das faule Exemplar Couch war eher nicht so gefragt als der Papa der sich auch um die Bedürfnisse seiner Frau gekümmert hat, wenn du verstehst was ich meine. Ist nun mal eine Zeit Funkstille, ist das sicher belastend, aber es gibt schlimmeres. Das wird beim TE alles wieder werden, da bin ich mir sicher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 9:49

Ok, aber in den meisten Fällen wird vom Mann verlangt, dass er , wie Du selbst schreibst , sich "um die Bedürfnisse seiner Frau " kümmert. Und was ist mit seinen ? Er möcht mit ihr Sex haben, er begehrt sie, möchte ihr was Gutes tun, sie geil machen, Lust bringen, als Paar zusammensein..... und wird abgewiesen.  Peng ! 
Aus Männersicht gibt es schlimmeres als Sex mit dem Partner zu haben. Selbst wenn er sagt, ich putze die ganze Wohnung , damit Du DIch nicht überanstrengst und nachher noch Energie für mich hast, wird er abgewiesen. Also hat das doch mit dem zuviel drumrum nicht wirklich was zu tun .

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 10:43
In Antwort auf asis

Ok, aber in den meisten Fällen wird vom Mann verlangt, dass er , wie Du selbst schreibst , sich "um die Bedürfnisse seiner Frau " kümmert. Und was ist mit seinen ? Er möcht mit ihr Sex haben, er begehrt sie, möchte ihr was Gutes tun, sie geil machen, Lust bringen, als Paar zusammensein..... und wird abgewiesen.  Peng ! 
Aus Männersicht gibt es schlimmeres als Sex mit dem Partner zu haben. Selbst wenn er sagt, ich putze die ganze Wohnung , damit Du DIch nicht überanstrengst und nachher noch Energie für mich hast, wird er abgewiesen. Also hat das doch mit dem zuviel drumrum nicht wirklich was zu tun .

Doch das mit dem Zuviel drum herum hat schon was damit zu tun. sicher gibt es auch Männer die sich eins abstrampeln können und die Frau möchte trotzdem nicht, ganz bestimmt. 
Bei den meisten ist eben Flaute wenn die Kinder klein und die Nächte kurz sind. Das gibt sich aber auch wieder und mein Gott, es gibt eben auch schlimmeres als mal eine Zeit lang drauf zu verzichten. Oft hab ich aber auch schon gehört, leider selbst auch die Erfahrung gemacht, dass die Frau sobald sie schwanger ist nicht mehr sexuell anziehend für den Mann ist oder er sonstige Bedenken hat und er sie bis zur Geburt nicht mehr anpacken möchte aus welchen Gründen auch immer. Und kaum ist das Kind da, möchte der Herr wieder. Den würd ich dann halt auch gepflegt links liegen lassen, bzw hab ich dann auch so gemacht, da Mann sich für meine Bedürfnisse ja auch nicht interessiert hat. Frage mich immer was diese Männer machen, wenn die Partnerin mal schwer erkrankt und deshalb nicht mehr kann oder will? Ich bin selbst chronisch krank und als meine Erkrankung ausgebrochen ist und ich nicht konnte und wollte, hat mein ex mir dann durch die Blume auch angedroht es sich wo anders zu holen.  Sprint Mann dann auch gleich auf alles drauf was bei drei nicht auf dem Baum ist? Diesen Egoismus Find ich total fehl am Platz und so gehen Beziehungen kaputt wenn man sich mal nicht in schweren Zeiten am Riemen reißen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 12:38

Nun ja, kommt halt auf die Sichtweise an. Frau meint, man kann drauf verzichen und er müsse sich anpassen, er meint Sex ist unverzichtbar, sie solle sich nicht so anstellen. Ich denke, diese Sache werden wir nie ganz ergründen und rausfinden, warum Männer so sind, und Frauen eben anders. Sicher ist halt, dass Männer in Sachen Sex recht einfach gestrickt sind und eigentlich aus jeder Lage heraus auch könnten. Oft nur zur Entspannung, Druck abbauen,  was weiß ich. Das ist bei Frauen halt nicht so, doch das will nicht so recht in unser Hirn.
Nach wie vor gilt folgende Weisheit: Frauen haben Sex, um geliebt zu werden. Männer lieben, um Sex zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 12:43
In Antwort auf asis

Nun ja, kommt halt auf die Sichtweise an. Frau meint, man kann drauf verzichen und er müsse sich anpassen, er meint Sex ist unverzichtbar, sie solle sich nicht so anstellen. Ich denke, diese Sache werden wir nie ganz ergründen und rausfinden, warum Männer so sind, und Frauen eben anders. Sicher ist halt, dass Männer in Sachen Sex recht einfach gestrickt sind und eigentlich aus jeder Lage heraus auch könnten. Oft nur zur Entspannung, Druck abbauen,  was weiß ich. Das ist bei Frauen halt nicht so, doch das will nicht so recht in unser Hirn.
Nach wie vor gilt folgende Weisheit: Frauen haben Sex, um geliebt zu werden. Männer lieben, um Sex zu haben.

Nach wie vor gilt folgende Weisheit: Frauen haben Sex, um geliebt zu werden. Männer lieben, um Sex zu haben.

bis auf dieses Ammen Märchen kann ich dir nur recht geben. Wir sind unterschiedlich und das ist okay so, denn eine Beziehung besteht aus Kompromissen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 13:21
In Antwort auf asis

Nun ja, kommt halt auf die Sichtweise an. Frau meint, man kann drauf verzichen und er müsse sich anpassen, er meint Sex ist unverzichtbar, sie solle sich nicht so anstellen. Ich denke, diese Sache werden wir nie ganz ergründen und rausfinden, warum Männer so sind, und Frauen eben anders. Sicher ist halt, dass Männer in Sachen Sex recht einfach gestrickt sind und eigentlich aus jeder Lage heraus auch könnten. Oft nur zur Entspannung, Druck abbauen,  was weiß ich. Das ist bei Frauen halt nicht so, doch das will nicht so recht in unser Hirn.
Nach wie vor gilt folgende Weisheit: Frauen haben Sex, um geliebt zu werden. Männer lieben, um Sex zu haben.

Nicht alle Frauen sind so wie du meinst. Ich finde Sex auch zur Entspannung toll und brauche kein Drumherum. Gibt bestimmt auch noch andere, denen es ähnlich geht. Und natürlich gibt's auch die, die Sex nichts abgewinnen können. Anscheinend ist das auch bei Männern ein wachsendes Problem, mittlerweile häufen sich auch hier die Threads über lustlose Männer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 13:43

In einem Frauenforum häufen sich logischerweise solche Threads. Doch ich behaupte mal - ohne nachgezählt zu haben - dass derartige Klagen zu über 90% von den Männern kommen. Schon allein deswegen, weil Sex im Männerhirn ein viel größere Rolle spielt und die Synapsen sich entprechend ausgebildet haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 13:43

In einem Frauenforum häufen sich logischerweise solche Threads. Doch ich behaupte mal - ohne nachgezählt zu haben - dass derartige Klagen zu über 90% von den Männern kommen. Schon allein deswegen, weil Sex im Männerhirn ein viel größere Rolle spielt und die Synapsen sich entprechend ausgebildet haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 14:54
In Antwort auf asis

In einem Frauenforum häufen sich logischerweise solche Threads. Doch ich behaupte mal - ohne nachgezählt zu haben - dass derartige Klagen zu über 90% von den Männern kommen. Schon allein deswegen, weil Sex im Männerhirn ein viel größere Rolle spielt und die Synapsen sich entprechend ausgebildet haben. 

Vielleicht habe ich dann Teile eines männlichen Hirns abbekommen . Bestimmt denke ich da genauso häufig dran wie mein Freund oder du.
Aber mal ernsthaft- gerade in den letzten Wochen haben sich die Threads von Frauen gehäuft, die über mangelnde Lust ihres Partners klagen. Gab auch kürzlich ein paar Artikel darüber, dass es tatsächlich auch immer mehr Männer gibt, die keine Lust auf Sex haben. Jedenfalls nicht auf richtigen mit der Freundin oder überhaupt mit einer Frau. Dafür jede Menge Pornokonsum, Cyber Sex und SB. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hormonspirale
Von: reyelsbou
neu
4. Oktober um 13:47
Unterleibschmerzen und leicht blutung
Von: user166553
neu
4. Oktober um 13:08
Diskussionen dieses Nutzers
Mädels
Von: listigerlurch1
neu
27. November 2017 um 21:18
Noch mehr Inspiration?
pinterest