Home / Forum / Sex & Verhütung / Kein Orgasmus beim Sex.. irgendwie traurig

Kein Orgasmus beim Sex.. irgendwie traurig

5. August 2010 um 22:24

schönen guten abend ihr lieben..
ich habe ein kleines problem..wobei ich mir nicht sicher bin ob es wirklich ein problem ist..schließlich ist es bei der mehrzahl von frauen völlig normal!


ich hatte in meinem leben wirklich schon oft sex.. und ich bin dabei noch nie gekommen..es ist zwar jedes mal ein wirklich überwältigendes gefühl aber dieses typische "orgasmus-gefühl" hatte ich dabei noch nie..
beim sex mit der hand oder zunge komme ich so gut wie jedes mal (es sei denn ich hab nen schlechten tag erwischt) .. aber ich finde es schade dass es beim sex einfach nicht "kommt".

egal ob ich oben bin oder er.. oder wie auch immer..es will einfach nicht..
mein freund hat mich schon oft gefragt woran es liegt aber ich konnte es ihm noch nie sagen..


ich erzwinge auch nichts..
ich erinnere mich an ein mal.. da hat es funktioniert aber ich bin mir nicht sicher ob es wirklich ein orgasmus war.. so dumm es sich auch anhört..

habt ihr nicht vllt ein paar tipps für mich oder eigene erfahrungen wie man vllt doch zum orgasmus kommen kann?
würde mich freuen

lg

6. August 2010 um 0:26

Dito
Geht mir nicht anders wie dir, vom GV an sich bekomme ich keinen Orgasmus, finde das auch sehr schade, aber was will man machen? Muss man sich einfach mit abfinden und schauen, dass man vorher oder hinterher zum Genuss kommt - oder auch währenddessen, indem man selbst n bisschen Hand anlegt - ist vielleicht nicht ganz dasselbe, funktioniert aber auch irgendwie

Gefällt mir

6. August 2010 um 1:03


die wenigsten frauen kommen durch penetration alleine...

Gefällt mir

1. September 2010 um 23:13

Tipps
Hallo,

dieses Thema ist mir sehr wichtig, da es mir genauso ging wie pfirsich123.
zu dem letzten Post möchte ich sagen dass ich Dich, pfirsich, absolut verstehe, und doriane scheinbar - Ihr Glück - nie in der Situation war und somit nicht nachvollziehen kann wie das ist.

Ich sage es ganz offen, für mich war es die Hölle. Weiter führe ich das nur im persönlichen Gespräch aus

Zum Glück darf ich heute sagen "war", denn bei mir ist das Unmögliche möglich geworden und heute kann ich beim Geschlechtsakt zum Orgasmus kommen, ohne selber nachzuhelfen, wirklich nur durch die Penetration.
Und das obwohl ich bis ich 24 war nie so etwas wie Erregung in der Vagina gespürt hab.
Und ich bin auch davon überzeugt dass es auch bei allen anderen möglich ist, die denken mit ihnen stimmt was nicht, oder bei ihnen ginge es einfach nicht.

Also welches Mädchen/Frau dieses Problem hat und darunter leidet, bitte schreibt mir eine persönliche Nachricht, wenn Ihr Tipps wollt, ich würde meine Erfahrungen gerne weitergeben.

liebe grüße

Gefällt mir

3. September 2010 um 20:54

Ich nochmal
Hallo nochmal

da ich bereits viele zuschriften bekommen habe und ich damit nicht gerechnet hatte, versuche ich dann doch hier direkt Tips zu geben.

Also ich erzähle einfach mal wie es bei mir war.
Bis ich 24 war hatte ich zwar gerne Geschlechtsverkehr (ab jetzt kurz GV), aber ich konnte dabei nie kommen, da ich 1. keinerlei Erregung in der Scheide spürte und 2. auch meist einen leicht brennenden Schmerz verspürte, vom Eindringen an und der ging dann auch nie komplett weg (egal wie feucht ich war und wieviel Gleitgel wir genommen haben), auch kam es darauf an wie groß das Glied war (je größer desto mehr Schmerzen). Aber unabhängig davon probierte ich auch so öfter mal einen Finger einzuführen und mich zu stimulieren, immer ohne Erfolg.
Und das obwohl ich ansonsten keinerlei Probleme hatte durch Stimulierung des Kitzlers zu kommen, auch mit einem Partner usw. Ich hatte die Masturbation schon sehr früh entdeckt, und denke heute dass ich dadurch vielleicht auch zu fixiert auf diese Art der Erregung war. Ich erwartete, dass die Erregung in der Scheide sich genauso anfühlt, doch das ist nicht so. Es fühlt sich anders an! Das ist denke ich auch mit ein Hauptgrund, warum es viele nicht fühlen/finden.

Ich hatte mich innerlich schon fast damit abgefunden, dass ich das wohl nie erleben würde, rein durch den GV einen Orgasmus zu bekommen, aber es nagte immer an mir, es war immer irgendwo in meinem Hinterkopf "Du kannst das nicht, Du wirst das nie erleben, usw"

Dann, als ich 24 war, lernte ich einen Mann kennen, er war ca. 10 Jahre älter als ich und wir begannen eine "Liaison", er verstand unglaublich viel von Romantik, es herrschte immer eine sehr knisternde Stimmung, er war so ein richtiger Mann, aber es kam nie zum GV, man könnte sagen unsere Treffen waren wie eine Art langes Vorspiel, einmal hat er mich auch zum Orgasmus gebracht, aber eben kein GV, es waren auch gar nicht soo viele Treffen bevor sich unsere Wege wieder trennten. Aber es war jedesmal so erotisch, ich sehnte mich förmlich danach mit ihm zu schlafen.
Einmal schenkte er mir Liebeskugeln, es waren 2 Plastikkugeln an einer Schnur und in den Kugeln war nochmal je eine schwere Kugel aus Metall oder so, diese führt man in die Scheide ein, quasi wie einen Tampon und er erklärte mir die würden meine Muskulatur in der Scheide stärken/aufbauen und dass eine frau dann dort empfindlicher wird und leichter zum Orgasmus kommen kann. (Ich weiß nicht mehr ob ich ihm von meinem Problem diesbezüglich davor oder erst danach erzählt habe.)

Ich war neugierig und dachte mir, schaden kann es ja nicht.
So trug ich die Kugeln eine ganze Weile tagsüber, ich spürte zwar keine Erregung, ja sogar wirklich wie eine Art Anstrengung auf Dauer, also ich merkte, da tut sich was.

Als ich dann wieder ein Treffen mit ihm hatte, waren wir so kurz davor GV zu haben wie noch nie, aber es kam wieder nicht dazu. Als er dann weg war, sass ich eine ganze Weile nur auf meiner Couch, ich war total entspannt, hatte glaub noch n gläschen Wein getrunken, und dachte auf einmal "komm, du versuchst es jetzt einfach mal, egal wie lang es dauert, Du nimmst Dir einfach ganz viel Zeit und probierst einfach ganz viel aus"
Gesagt getan, ich führte meinen Mittelfinger ein und verharrte so erstmal, gar keine Bewegung. Ich wollte dass "sie" sich an den Finger gewöhnt. Den Kitzler wollte ich komplett in Ruhe lassen, also gar nicht stimulieren um zu gucken ob ich auch so irgendwie erregbar wäre.
Nun machte ich mir geile Gedanken, an ihn, und wie gern ich mit ihm schlafen wollte, um mich erstmal ohne Berührung zu erregen, ihr kennt das sicher.
Erst nach wenigen Minuten fing ich dann an nur mit der Fingerspitze in der Scheide ein wenig zu kreisen, streicheln, ganz wenig, vorsichtig. Ich war aber auch die ganze Zeit vollkommen entspannt und losgelöst, also habe nicht krampfhaft gedacht "jetzt fühl was", dafür hab ich mir extra die Zeit genommen, mich nur auf das Gefühl einzulassen.
Ich habe das dann sicher 15 Minuten einfach immer weiter gemacht, ganz allmählich testete ich verschiedene bewegungen, verschieden starken Druck, ich testete auch den Finger richtig rein und rauszuschieben, das empfand ich aber zunächst als nicht so gut wie das bloße Kreisen des Fingers innen, oder auch einfach nur Druck ausüben und locker lassen, wieder Druck, ohne den Finger von der Stelle zu bewegen.
Ich hatte mir wirklich richtig lange Zeit gelassen und war total geduldig. Und dann auf einmal, spürte ich was, ja ich spürte tatsächlich eine Art Erregung! Irgendwie spannte sich mein Unterleib auch an, also in der Scheide, und ich ging dem Gefühl nach und versuchte es mit Muskelanspannungen zu verstärken und mit etwas stärkeren Bewegungen meines Fingers, ich glaube ich drückte tatsächlich innen auf eine Stelle und rieb sie wie sonst den Kitzler, also ich drückte da rein und bewegte den Finger dann, die Richtung ist so ungefähr als würde man von innen auf seinen Bauchnabel zeigen, also wenn man sitzt drückt man den Finger etwas nach oben, und auch nicht so tief ganz am Anschlag, sondern man kommt mit dem Mittelfinger sehr bequem dran (die Haut fühlte sich dort auch ein wenig riffelig an, ich habe ja ausgiebig gefühlt und gestreichelt/getestet)
Die Erregung fühlte sich aber nachwievor nicht so direkt an wie beim Kitzler, etwas dumpfer würde ich es beschreiben.

Jetzt wurde ich halt immer erregter und war schon kurz vorm Kommen, ich wurde dann sogar richtig schnell mit dem Finger, die Bewegung war nun verstärkter so dass er mich auch leicht penetrierte, aber hm, schwer zu beschreiben, es war immernoch eher eine kreisende bewegung aber mit dem kompletten finger, irgendwie hatte sich diese Bewegung eben als besonders effektiv herausgestellt, das kam fast von alleine.
Meine Scheide umschloss meinen Finger richtig so stark war sie angespannt, zum Kommen fehlte immer das letzte Fünkchen, ich habe dann meine andere Hand als ich wieder so kurz davor war einmal kurz auf den Kitzler gelegt, es war quasi ein Hauch einer Berührung und dann kam ich. Aber das Kommen fühlte sich auch anders an, eben mehr von innen ausgehend.
Ich hab dann erstmal geheult vor Glück, weil das für mich alles möglich machte.
Ich habe das dann regelmäßig gemacht, es war als hätte es in meinem Kopf "klick" gemacht, als wär ein Schalter umgelegt worden und auf einmal wußte ich wie sich Erregung dort anfühlt.

Wenige Monate später lernte ich dann jemanden kennen, wir kamen zusammen, und beim ersten GV hatte ich wieder das Brennen beim Einführen und es ging wieder nicht weg und obwohl ich jetzt wußte wie ich dort erregbar bin, ging es nicht. Ich bat ihn dann beim nächsten mal nach dem Eindringen erstmal zu warten und sich erstmal nicht zu bewegen.
Er drang also ein (Missionarsstellung) und bewegte ihn nicht, es brannte wieder, aber ich versuchte mich einfach zu entspannen, komplett locker zu lassen, wie damals mit dem Finger, "sie" sich erstmal daran gewöhnen lassen. Der Erregung sozusagen Zeit lassen erstmal zu entstehen, bevor er sich bewegt.
Und siehe da, nach 1-2minuten (wartet die mal wirklich ab) wurde das Brennen tatsächlich weniger und es war als würde sich die Scheide ihm anpassen, lockerer werden, und auf einmal übertönte die Erregung das Brennen und als er dann ganz langsam anfing sich zu bewegen war das unglaublich erregend, und ich merkte schnell wie es für mich am erregendsten war, gar nicht so große bewegungen, sondern eher kleine, es reicht wenn "er" nur ein kleines stückchen rein und raus geht, aber dafür ganz leicht kreist, nicht so wildes rumgerudere, sondern nur wirklich kleine bewegungen, so als reibt er diese stelle innen mit der eichel, die bewegung sollte auch nicht abgehackt sein, sondern eine fliessende, runde bewegung, also nicht dieses zackige rein raus wie in den sch*** Pornos - leider macht das ein Großteil der Männer heutzutage da sie es aus den Filmen ja nur so kennen, wirklich traurig.
Naja, wir sind dann erstmal kaum schneller geworden, wirklich lang Zeit gelassen, sobald ich merkte die Erregung wird stärker gings auch etwas schneller. Ich merkte auch ständig wie sich meine Scheide wieder anspannte, immer mehr mit steigender Erregung. naja irgendwann war ich dann kurz davor und erst da als ich schon quasi kurz davor war, brauchte ich eine deutlich schnellere Bewegung, da wollte ich auch eine größere Bewegung, irgendwie fühlte sich die Scheide dann auch komplett anders an, ich spürte das Glied kaum noch, nur noch die Erregung, und dann bin ich tatsächlich gekommen.
Der Orgasmus war wieder irgendwie innerlicher, also wie eine Explosion von innen, ich spürte viel stärker als sonst die Kontraktionen der Scheide. Ich würde sagen danach könnte ich schneller nochmal loslegen als beim klitoralen Orgasmus. Vielleicht weil der Kitzler dann nicht so gereizt ist.

Und wenn er seine Hüfte so leicht kreisend vor und zurück bewegt ist es dann zusätzlich sehr erregend wenn er genau so einen Abstand hat dass er immer leicht mit seiner Scham an die eigene kommt, er sollte also auch nicht bis zum Anschlag reinstoßen, und nicht an einem festkleben, aber auch nicht die ganze Zeit auf Abstand sein, eben so dass er mit den kleinen Bewegungen die Scham berührt und wieder nicht und berührt und wieder nicht..

-------------------------------------------

so, das war mein Erlebnisbericht, zusammengefasst sind meine Tips also:
- Liebesperlen kaufen und tragen
- unterstützend könnte es sein wenn man gerade auf jemanden scharf ist
- sich total entspannen, sei es wer es mag mit einem Gläschen Wein, oder sich aufs Bett legen und die Lieblingsmusik hören, vllt sogar meditieren wer es kann, vllt nach Sport und einer heißen Badewanne usw und am besten wenn man grad eh irgendwie wuschig ist. dann mal wie ich es beschrieben habe gaaanz geduldig testen und sich sozusagen nicht auf ein Gefühl fixieren das kommen soll sondern abwarten, bis es von selber kommt. Es ist ein anderes Gefühl, man muss es regelrecht lernen dies zu erkennen/fühlen, es ist auch nicht rein passiv würde ich sagen (wie wenn ma den kitzler streichelt und das gefühl ganz von alleine kommt) man muss ein wenig nachhelfen irgendwie, z.b. durch das Anspannen der Scheide innen, nicht am schliessmuskel sondern noch etwas weiter drinnen. Dafür sind die Liebesperlen gut, da man so erstmal überhaupt ein Gefühl dafür bekommt, wo diese Muskeln sind und wie man sie anspannt.
- beim GV erstmal warten nach dem Eindringen und die Bewegungen sehr langsam und auch nur langsam steigern, eher fliessende, runde bewegungen und nicht zu ausladend, sondern klein. Das ist natürlich eine Sache des Mannes, versucht ihn halt irgendwie dazu zu bringen falls er das nicht so macht, indem ihr diese bewegung einleitet und ihn führt. und nicht bis zum Anschlag, die Stelle die erregbar ist liegt ca. 8-10cm innen, also nicht sehr tief.


Ich hoffe meine Ausführungen können einigen weiterhelfen.
Bitte schreibt von Euren Erfahrungen und ob es Euch geholfen hat. Ich werde auch gerne auf individuelle Fragen oder Probleme eingehen.

viele liebe grüße

Gefällt mir

23. Mai 2017 um 19:42
In Antwort auf pfirsisch123

schönen guten abend ihr lieben..
ich habe ein kleines problem..wobei ich mir nicht sicher bin ob es wirklich ein problem ist..schließlich ist es bei der mehrzahl von frauen völlig normal!


ich hatte in meinem leben wirklich schon oft sex.. und ich bin dabei noch nie gekommen..es ist zwar jedes mal ein wirklich überwältigendes gefühl aber dieses typische "orgasmus-gefühl" hatte ich dabei noch nie..
beim sex mit der hand oder zunge komme ich so gut wie jedes mal (es sei denn ich hab nen schlechten tag erwischt) .. aber ich finde es schade dass es beim sex einfach nicht "kommt".

egal ob ich oben bin oder er.. oder wie auch immer..es will einfach nicht..
mein freund hat mich schon oft gefragt woran es liegt aber ich konnte es ihm noch nie sagen..


ich erzwinge auch nichts..
ich erinnere mich an ein mal.. da hat es funktioniert aber ich bin mir nicht sicher ob es wirklich ein orgasmus war.. so dumm es sich auch anhört..

habt ihr nicht vllt ein paar tipps für mich oder eigene erfahrungen wie man vllt doch zum orgasmus kommen kann?
würde mich freuen

lg

Hallo Pfirsisch...,

ist ja klar dass wir nicht wie die Männer einfach was einwerfen können um Probleme zu beseitigen. Aber ist es andauernd und Du hast auch mit Deiner FA darüber gesprochen, dann frag Sie mal nach Rhinoella. Das hilft um sich fallen zu lassen. Bei uns ja meist das Hauptproblem.
LG B. Anita
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen