Home / Forum / Sex & Verhütung / Kann nicht kommen - Selber dran Schuld, oder wie???!

Kann nicht kommen - Selber dran Schuld, oder wie???!

12. November 2008 um 1:28 Letzte Antwort: 12. November 2008 um 21:27

servus,

wie ihr seht, bin ich neu hier (22j, z.Z. Single, Student). Aber mein Problem ist ein altes, es begleitet mich seit Jahren.

Wie schon oben beschrieben, kurz gesagt: Erektion beim Sex JA, Ejakulation: NEIN!! Noch NIE um ehrlich zu sein, zumindest nicht in ihr. Jetzt habe ich auf einer medizinischen Seite endlich rausgefunden woran es liegt, selber erklären konnte ich es mir nie, denn ich bin ja ansonsten top fit und in der blütezeit meines lebens.

Die Medizin Seite schreibt folgendes:

Ausbleiben des Orgasmus - Anorgasmie

[...] Die Unfähigkeit des Mannes in der Vagina oder dem Mund der Partnerin zu bekommen, wenngleich dies bei Masturbation möglich ist, ist häufig in einer psychischen Sperre begründet, die den Mann daran hindert, sich gehen zu lassen. [...}

Und das ist noch viel wichtiger:

!!!Daneben gewinnt in Zeiten zunehmender sexueller Freiheit auch an Bedeutung, dass Männer mit sehr häufigen und z.T. langjährigen Masturbationsverhalten sich auf harte direkte Stimulation konditionieren und so die Orgasmusreitschwelle über eine rein vaginale oder orale Stimulation nicht mehr erreichen. [...]

Und genau hier liegt mein Problem: In zeiten zunehmender Sexueller Freizeit, sprich wenn ich single bin, habe ich über viele Jahre mir ein "Masturbationsverhalten mit harter und direkter Stiumulation" angewöhnt. An diese Reizschwelle kommt die Vagina oder die orale Befriedung bei weitem nicht ran, was heisst: Wenn ich mit einem Mädchen schlafe, komme ich nicht!! Ich komme einzig und allein wenn ich selbst hand anlege oder es ihr ekläre. Ansonsten fehlt ganz einfach "die feste Hand, der Druck".. Erstmals ist es mir mit 17 aufgefallen, beim 1.Mal. Mittlerweile ist das 5 Jahre her und nix hat geholfen. Das schlimmste für mich ist jedoch an der ganzen Sache, dass ich selbst dran Schuld bin, denn welcher Idiot fängt schon mit 13an sich (fast) jeden tag einen runter zu holen^^

Gibts da nune irgend ne Lösung??? Auf Partnertherapien kann ich verzichten, die bringen nix. Hatte ich mit meiner letzten Freundin versucht, über ganze 6Monate lang. War reine Zeitverschwendung. Ich bin auch während des Sex nicht abgelenkt oder denk an Zeichentrickfilme oder meinen Prof. in der Uni.. In bin ganz ich. Und aufgeregt bin ich auch nicht!! Es ist einfach nur diese besch*** Reizschwelle!!

Wie bekomme ich diese Reizschwelle runtergesetzt? Oder wie kann ich den Sex intensiver machen? Gibts da vllt. Medikamente gegen?

Danke Danke,

maddin86

Mehr lesen

12. November 2008 um 20:47

Kenn ich
Ich habe das selbe problem und kann dich da sehr gut verstehen

ich mache das seit ich 6 jahre alt bin

3 mal täglichw enn ncith mehr und ich kann ncith mehr aufhören damit

mitlerweile bin ich shcon 18 also kannst du dir vlt ausrechnen wie oft ich in meinem lebens chon
es ist schon zu einer sucht geworden den ohne kann ich nicht mehr schlafen

und beim sex bin cih auch noch nie gekommen
macht mich persönlich auch ziemlich fertig udn habe auch shcon versucht alles zu ändern aber ohne erfolg

egal wie man es sich macht man kommt nciht weg

das einzisgte was du tun kannst ist wirklich das masturbieren sein zu lassen dann klappts

aber erst nachner zeit

ich selber schaffe das nciht hab abe rgemerkt das wnen ich mal bei freunden geppent habe das mir danach halt viel mehr einer abgeht weil ich nunmal an dem tag ncihts gemacht habe

hoffe es hilft dir wenn du siehst das du ncith alleine mit dem problem bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2008 um 21:27

"Meine Antwort"
@jayjay 1990

ja, danke das hat mir geholfen. du hast mit 6 schon begonnen?? krass, ich dachte immer einen samenerguss gibts bei jungs erst so ab dem alter von 12-13.. oder hast du das damals nur so "just for fun" gemacht??!

@ others,

danke für den ratschlag, aber wie das jayjay schon gesagt hatte: Es ist mitterweile zu einer Sucht geworden!! Das ist schon wirklich nicht mehr Lustig mittlerweile, man kann nicht aufhören, aber man weiß das es einen jedes Mal mehr ruiniert. Damals, als ich 13 war, fand ich das immer toll. Wenn ich damals gewusst hätte, was ich damit anrichte, hätt ich mir nen Keuschheitsgürtel umgelegt! Das hat sich so in mein Gehirn eingebrannt, dass es nur noch meine eigene Hand akzeptiert um zum Höhepunkt zu kommen. Und es ist bestimmt kein schönes Gefühl, wenn man seine Freundin sieht, die sich Tag ein Tag aus Gedanken macht, was sie nur falsch macht und warum es nicht klappt.. Und bei sich selbst denkt man dann: Du Idiot, das ist alles nur deine Schuld!!

Und wegen dem "sein lassen" für ne Weile. Ich glaube nicht,dass das viel Sinn hat. Schließlich hatte ich SB in den Zeiten meiner Beziehungen wirklich für Monate max. 1-2mal pro woche betrieben. ich denke das ist nicht gerade oft! und selbst nach einem halben jahr, in denen ich vllt. 20mal SB machte, hat sich nichts getan! Es ist schon echt traurig und ernüchternd, wenn man sieht, das man sich so selbst geschädigt hat..

viele grüße

martinso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen