Home / Forum / Sex & Verhütung / Kann mir jemand seinen Rat geben...

Kann mir jemand seinen Rat geben...

6. April 2013 um 19:45

Habe ein echtes Anliegen welches mich wirklich beschäftigt. BIch bin 38 und habe vor 2 Monaten einen tollen Mann kennengelernt. Wir haben uns seitdem regelmäßig geschrieben, sms, Telefon. Vor 1 Monat haben wir uns das erste Mal getroffen (er wohnt 150km entfernt). War ein super Abend, welcher mit einem wunderschönen Kuss geendet hat. Dann vor 14 Tagen haben wir uns wieder getroffen. Wir haben ungeplanterweise miteinander geschlafen. War ein tolles Gefühl, aber nicht ganz so toll, da wir voneinander ja noch nicht so viel wissen. Aber wie gesagt, im großen und ganzen toll, abe sicher noch ausbaufähig. Danach fragte er mich auch, ob ich gut heekommen bis, hat mir 1 Tag später auch nioch geschrieben..."....bis bald..etc.." Und irgendwie ist dann nach weiteren 3 Tagen Kontakt der Kontakt irgendwie abgerissen. Ich erkundigte mich daraufhin ob es ihm gutgeht. Er hat mich dann angerufen und 20 min erklärt, dass ihm sein Patient (er ist Arzt) verstorben ist und der Megastress in der Klinik herrscht und er schon nicht mehr weiß wo er zuerst sein soll. Es hat alles absolut glaubwürdig geklungen und auch vom Typ ist er so, dass man dem allen Glauben schenken kann. Ich sagte ihm aber schon, dass -nachdem wir ja erwachsen sind- mir sagen, kann, wenn es andere Gründe gibt, was er klar verneinte, absolut nicht. Ich war dann sehr froh (ich glaub ich hab mich etwas verliebt. Tja und seitdem sind wieder 1,5 Tage vergangen wo er sich nicht gemeldet hat. Ich weiß jetzt echt nicht was ich tun soll und von dem ganzen halten soll....Freu mich auf eure Antwort!

Mehr lesen

6. April 2013 um 22:17

Relax
hilft alles nichts. Bleib cool und warte ab. Wenn er wirklich ein Problem hat braucht er keine Nervensäge und Ihr seid ja keine 16 mehr. 4 Tage warten und dann ne unverfängliche Nachricht schicken und nachfragen. Ausserdem nie tagelang warten und dann sofort auf eine Nachricht antworten - nicht um cool zu wirken auf ihn, oder desinteressiert oder so einen Schmarrn, sondern um zu lernen Dich selbst ein bisschen unter Kontrolle zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2013 um 2:47

@jasieblume
Wo steht, dass er Krankenhausarzt ist? Und noch dazu: Denkst du nicht, dass es da auch Fachbereiche gibt, bei denen Todesfälle nicht an der Tagesordnung sind? Kinderärzte z.B.? Routine...Zu viel Grey's anatomy geschaut?
Und woher sie das weiß? Sie hat sich mit ihm getroffen, mehrmals...Reicht das nicht? Hast du dir von deinem Freund erst den Arbeitsvertrag geben lassen?
Und kennst du die Hintergrundumstände, weswegen er sich wegen dem Todesfall Sorgen macht? Stand da etwas von emotionalen Gründen? Wer weiß, vielleicht wird er ja verklagt?

Und zu der Frage: Vielleicht solltest du ihm einfach mal glauben, was er sagt. Und wenn er gelogen hat, dann will er dich loswerden. Also wird es für dich sowieso dabei enden, dass du weißt, woran du bist. Also entspann dich bis dahin, so gut es geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2013 um 14:04

Also sicher kann man sich nicht sein...
... ich habe eine Bekannte, die ist seit > 4 Jahren mit einen Arzt zusammen.
Er wohnt aber relativ weit entfernt und sie war noch nie bei ihm. Denn er hat seine Wohnung aufgegeben weil er im Krankenhaus schläft.... dann meldet er sich mal monatelang gar nicht, dann ist er plötzlich im Ausland für Ärzte ohne Grenzen.... und wenn er mal frei hat und kommt, dann immer am Wochenende, von Fr-So.
Meiner Meinung nach ist die diese Dame doch eher leichtgläubig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2013 um 14:42


Nein, das reicht nicht für die Schlussfolgerung. Auch Privatärzte können (und machen das sehr häufig) ihre Patienten auch in der Klinik betreuen. Das macht sie nicht zu Krankenhausärzten, weil sie trotz allem ausschließlich für ihre Privatpatienten da sind und nicht für alle anderen.

Und polemisch ans Bein pinkeln? Wohl kaum...Ich habe dich nur auf manche deiner Aussagen hingewiesen, z.B: woher weißt du denn, dass er Arzt ist? Da war die Frage naheliegend, woher es denn überhaupt jemand, der noch nie am Arbeitsplatz des Partners war, wenn er es ihm, auch nach mehreren Treffen, nicht glaubt.
Aber du hast recht...nur getretene Hunde jaulen. Und irgendwie erinnert das Geflenne von ans Bein pinkeln deinerseits mehr nach Gejaule als mein Kommentar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2013 um 15:13


Und wo steht jetzt wieder, dass er nie über seine Arbeit gesprochen hat, wenn er keine Ausrede brauchte?

Gut, bei dem Beispiel von der Bekannten, da ist es wohl Leichtgläubigkeit, allerdings deshalb, weil er wohl kaum die ganze Wohnung aufgeben würde, um im Krankenhaus zu schlafen. Auch Ärzte haben irgendwann mal frei und auch die müssen ihre Sachen irgendwo bunkern. Und sich monatelang nicht zu melden, ist in einer Beziehung wohl auch fragwürdig. Aber bei der Threaderstellerin handelt es sich um TAGE. Und dass er Stress hat, weil ein Patient gestorben ist, ist nicht undurchsichtig. Das ist durchaus glaubhaft und nicht bei jedem Arzt und Fachgebiet gehören Todesfälle zum Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper