Home / Forum / Sex & Verhütung / Kann mich nicht überwinden ihn anzufassen

Kann mich nicht überwinden ihn anzufassen

3. Juli 2017 um 15:08

Hi ihr Lieben,

ich schleppe jetzt seit einigen Monaten etwas mit mir herum und weiß langsam nicht weiter. Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich.

Mein Freund und ich sind jetzt schon knapp ein Jahr zusammen und es läuft auch alles bestens. Wir verstehen uns gut, streiten selten, alles ist sehr harmonisch. Das Problem ist der Sex.

Er ist sehr viel offener und hemmungsloser was das Thema angeht, als ich. Es ist für ihn absolut kein Problem, mich anzufassen oder mich auf jede erdenkliche Weise zu verwöhnen, die Zunge einzusetzen etc. Er sagt immer, dass er das wirklich gerne macht und es gefällt mir eigentlich auch, nur langsam kann ich es nicht mehr genießen, weil ich mich so schlecht fühle.

Es ist nämlich so, dass ich ihm all das nicht geben kann. Ich liege da, kriege kaum einen Ton raus, völlig verklemmt. Er ist der Erste, mit dem ich Sex habe und zuerst dachte ich, es liege daran, dass ich einfach noch unsicher bin und dass sich das mit der Zeit geben würde. Aber nach knapp einem Jahr kann ich mich immer noch nicht überwinden, ihn anzufassen bzw. eben seinen Penis. Ich habe kein Problem damit, mit meinem Freund zu kuscheln, ob nun angezogen oder nackt, ich massiere ihm auch den Rücken, bin ihm einfach gerne nah etc. Aber sobald es unter die Gütellinie geht - ob er nun Jeans trägt oder nackt ist - versagen mir die Hände.

Anfangs konnte ich mich noch überwinden, seinen Penis ab und an anzufassen, habe ihn sogar ein, zwei Mal in den Mund genommen, auch wenn mir überhapt nicht danach war, aber ich wollte ihm einfach eine Freude machen. Dann kam das Thema irgendwann mal zur Sprache und er meinte zu mir, ich könne das ruhig öfter machen, das würde üben und dann würde ich auch besser werden - im Umkehrschluss kam dann bei dem Gespräch heraus, dass ich wohl nicht sehr begabt bin mit der Hand (wie auch, wenn nie gemacht) und seitdem ist die Hemmung noch größer und ich kann ihn überhaupt nicht mehr dort unten anfassen.

Und das belastet mich unheimlich, denn natürlich möchte ich ihm etwas zurückgeben! Ich möchte, dass es sich für ihn so gut anfühlt wie für mich und ich weiß, dass er sich wünscht, dass ich ein bisschen aktiver werde, vielleicht hin und wieder den Mund benutze und ich möchte das ja auch wirklich für ihn tun, aber es geht einfach nicht. Jeden Morgen wenn ich neben ihm aufwache, fühle ich mich grausam, weil ich daran denke, dass ich ihm in der vergangenen Nacht wieder nicht geben konnte, was er sich wünscht. Dann nehme ich mir fest vor, dass ich es heute Abend versuchen werde und am Ende mache ich es doch wieder nicht.

Und Leute, ehrlich. Ich weiß nicht, warum mir das so schwer fällt. Was stimmt denn nicht mit mir? Ich meine, im Grunde genommen ist das ein Körperteil wie jedes andere auch oder nicht? Aber ich kann ihn dort einfach nicht anfassen und ich verzweifel langsam daran. Denn natürlich sagt er immer, dass ihn das nicht stören würde. Dass er es zwar schade fände, aber wenn ich nicht mag, dann mag ich eben nicht und dann akzeptiert er das so und er würde mich trotzdem lieben und das alles. Aber mal ehrlich, Sex ist ein wichtiger Bestandteil in einer Beziehung (finde ich jedenfalls) und ich habe einfach Angst, dass es irgendwann doch mal zu Problemen kommt, weil meinem Freund der Geduldsfaden reißt und er feststellt, dass ihm das doch nicht genug ist...

Ich habe Angst, dass ich ihn wegen diesem Mist verliere und es tut mir auch so leid, dass ich ihm nicht mehr geben kann! Dabei würde ich so gern. Aber mich zu überwinden... das klappt einfach nicht. Ich kriegs nicht hin. Sobald ich auch nur darüber nachdenke, geht alles in mir auf Abwehrhaltung.

Geht es jemandem von euch vielleicht ähnlich oder habt ihr einen Rat für mich? Ich will nicht die verklemmte Alte sein, die irgendwann verlassen wird, weil sie im Bett nur scheintod da liegt.

3. Juli 2017 um 15:15

Wie alt bist Du?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 15:24

Du hörst dich nicht nach Teenager an und da würde ich doch den Gang zu einem Sexualtherapeuten vorschlagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 16:01

Wie schaut es denn allgemein mit deiner Sexualität aus? Masturbierst du? Wirst du manchmal geil? Findest du deinen Freund sexuell attraktiv und kannst es manchmal kaum aushalten und willst, dass er dich sofort berührt und ihr Sex habt?
Hast du Spaß beim Sex bzw. gibt es irgendwas Sexuelles bei dem du Spaß hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 17:06

Also ich lese in deinen alten Threads, du möchtest ihn auch nicht küssen... du weißt nicht ob du ihn liebst... eure Beziehung on/ off, er wollte dich als du dachtest du seist schwanger zu einer Abtreibung zwingen...hast selbst psychische Probleme/ Selbstmordgedanken gehabt...
Da liegt mehr im argen als nur der Ekel vor seinem Schwanz. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 19:01

Hallo,

mir geht es in gewisser Weise ähnlich mit dem Mann, den ich momentan regelmäßig treffe. Es ist nicht so, dass ich keine Lust auf ihn hätte, ganz im Gegenteil, aber ich traue mich aus einem für mich nicht ersichtlichen Grund kaum, ihn anzufassen. So wirklich erklären kann ich es mir nicht, da ich diese Erfahrung bisher noch nie mit einem Mann gemacht habe. Eigentlich war es sogar immer eher so, dass ich erst nach vielen Monaten, in denen ausschließlich geknutscht und "gefummelt" wurde, mit einem Mann geschlafen habe. Mit diesem habe ich sehr schnell Sex gehabt, aber das mit dem "Fummeln" funktioniert überhaupt nicht, da ich Angst habe, etwas falsch zu machen. Auch diese Angst hatte ich vorher nie.

Ergibt das irgendeinen Sinn? Ich komme mir ziemlich idiotisch vor. Immerhin bin ich inzwischen 25 und würde eigentlich von mir behaupten, dass ich zumindest etwas Erfahrung habe, was Sex betrifft. Und doch führe ich mich plötzlich auf wie ein unerfahrener, unsicherer, tapsiger Hundewelpe.

Ich mache mir dabei weniger Sorgen um sein Vergnügen, (was du übrigens meiner Meinung nach bei deinem Freund auch nicht solltest, insbesondere, nachdem er gesagt hat, du solltest üben, da du nicht sonderlich begabt wärest - Was für eine Flachzange, sorry!) sondern eher darum, dass ich persönlich Handjobs sehr mag und es gerade bei ihm ziemlich gerne täte.

Jetzt habe ich mir alles nochmal durchgelesen und muss selbst den Kopf darüber schütteln, aber.. Hey, wozu sind Foren da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 20:44

Man muss einen Sexualpartner schon mit Haut und Haaren und ohne Ekel und Berührungsängste begehren sonst macht das ganze in meiner Welt weder Spaß noch Sinn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2017 um 10:02

Mal davon abgesehen, dass ich bei diesen Augenroll-Smilies leichte Aggressionen bekomme, hast du wahrscheinlich recht, christianos.

Es gibt im Grunde kein Problem. Sex zu zerreden, finde ich allerdings eher unsexy. Ich tue es heute einfach und dann passt es entweder oder es passt eben nicht. Es gibt ja auch noch andere Männer auf der Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nach Periode aufgeblähter Bauch
Von: sophiiaahh
neu
4. Juli 2017 um 6:37
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen