Home / Forum / Sex & Verhütung / Kann man es erlernen, mehrere Orgasmen zu bekommen?

Kann man es erlernen, mehrere Orgasmen zu bekommen?

16. Juli 2012 um 19:42

Ich (w, 35) war über 10 Jahre in einer Partnerschaft. Mein Partner und ich hatten immer nur 1x Sex, nie mehrere Male hintereinander. Er meinte, er könne dann nicht noch mal. Für mich war das okay, ich kannte es ja nicht anders. Der Sex hat nie wirklich lange gedauert, ich hatte meistens einen Orgasmus und mein Partner kam entweder zusammen mit mir oder kurz nach mir. Wir hatten 1-2mal die Woche Verkehr, er hätte gerne öfter, aber mit der Qualität waren wir beide sehr zufrieden.
Die Beziehung ist letztes Jahr in die Brüche gegangen. Nun hatte ich seitdem eine kurze Beziehung und eine kurze Affäre, bei denen ich völlig neue Erfahrungen in Sachen Sex machte. Der Sex war jeweils viiiiiel länger als ich es vorher gewohnt war und die beiden Männer wollten danach mehr oder weniger gleich noch mal.
Nun zu meinem Problem: Der lange Sex hat mir gar nicht so gut gefallen. Ich ertappte mich irgendwann bei dem Gedanken, wann bist du endlich fertig? Das war in den Anfängen als ich mich noch nicht richtig fallen lassen konnte, weil das Vertrauen noch nicht so da war. Dann ging das schließlich und ich hatte teilweise richtig langgezogene, fantastische Orgasmen nur eben immer nur einmal. Aber er war dann noch nicht gekommen und machte weiter, was ja völlig in Ordnung ist, bis zu seinem Orgasmus was immer noch mal recht lange dauerte. (Ich kann hier keine Minutenangaben machen, ich habe nicht auf die Uhr gesehen, sondern kann nur von meinem Gefühl sprechen.) Das Problem ist, dass ich nach einem Orgasmus unten rum erst mal nichts mehr spüre, kein neues Lustempfinden erlebe, mir manche Stellungen zwar nicht direkt weh tun, aber unangenehm sind und ich es dann bis zum Schluss mehr oder weniger nur noch aushalte und tatsächlich wieder denke, wann bist du endlich fertig? Ich versuchte natürlich, mir das nicht anmerken zu lassen. Auf ein 2. Mal im Anschluss hatte ich dann auch keine Lust. Es ging dann mal mit einer Stunde Abstand.
Mein neuer Partner meinte zu mir, ich sei so konditioniert, nur einmal zu kommen. Daran müssten wir arbeiten, das zu ändern. Dazu kam es nicht mehr, weil diese Partnerschaft aus anderen Gründen keinen Bestand hatte. Nur frage ich mich seitdem, wie kann ich das ändern bzw. kann ich es überhaupt oder reagiert mein Körper nun einmal so? Der Anfang ist ja immer sehr erregend für mich gewesen, ich hatte Spaß, ich konnte mich gehen lassen und konnte schließlich kommen. Ich war dann immer oben, teilweise ging es so recht schnell, weil diese Stellungen, wo ich oben bin für mich sehr intensiv sind (ich sollte auch immer oben sein, weil er es so toll fand, wenn ich gekommen bin) nur nach meinem Orgasmus konnte/kann ich keine Lust mehr empfinden. Was im Ganzen dann doch wieder unbefriedigend ist, wenn ich meinen Partner und mich gemeinsam betrachte.
Ich finde gerade wieder einen Mann toll, keine Ahnung, ob das was wird oder nicht, aber wenn dann möchte ich doch eine erfüllende Sexualität für uns beide. Ich will nicht mehr da liegen - aktiv sein geht gar nicht, weil ich wie gesagt, nichts mehr fühle - und denken, wann ist es endlich vorbei Und für den Mann ist es ja auch total blöd, wenn ich nicht mehr begeistert bei der Sache bin.

Vielen Dank fürs Zuhören und eure Antworten.

16. Juli 2012 um 22:34

Danke
für deine ausführliche Antwort, baddieday!!! Ist schon mal sehr hilfreich.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen