Home / Forum / Sex & Verhütung / Kann ich mich auf ein Kondom verlassen?????

Kann ich mich auf ein Kondom verlassen?????

3. Februar 2012 um 23:36

hii...hab mal ne frage

ich möchte die pille noch ned nehmen weil ich angst vor den ganzen nebenwirkungen hab...auch wenn ich keine habe, werde ich die irgendwann bekommen (hab ich sehr oft gelesen und bestätigt bekommen von bekannten). Reicht es auch aus, wenn wir nur mit kondom verhüten, wenn mein erstes mal passieren sollte und mein freund im kondomgebrauch erfahren ist? Da wir uns nur alle 2-4 wochen sehen , würde ich sozusagen die pille tagtäglich umsonst nehmen.
Oder soll ich trotzdem die pille nehmen, wenn ich soweit bin?
bin 19 und sehr unsicher, was richtig wäre.

3. Februar 2012 um 23:49

Kondom nicht 100% sicher
also ich würde auf jeden fall die pille nehmen! ich nehme sie jetzt seit 2 1/2 jahren und habe keine nebenwirkungen...eher im gegenteil!! ich bin auch sehr froh dass ich sie von anfang an genommen habe, da es meinem freund und mir auch früher mal passiert ist, dass das kondom einfach gerissen ist beim sex - das hat auch nichts mit erfahrung zu tun...
und du nimmst sie nicht umsonst...glaub mir wenn du sie wirklich jeden tag zur etwas gleichen zeit einnimmst bist du auf der sicheren seite...kondom würde ich aber wegen geschlechtskrankheiten benutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 8:12

Wichtig
ist, dass die kondome passen (ausmessen und auf z.b. kondomberater.de eingeben) und ihr sie richtig anwendet (sachen á la lange fingernägel vermeiden, feucht genug sein etc.), dann reißt da nichts.

ich würd sie in dem fall eher nicht nehmen...würde jetzt selbst, wenn es wieder zu ner beziehung käme, nur mit kondom verhüten (pille u.a. wegen NWs abgesetzt) bzw. mir auf lange sicht evtl. ne gynefix legen lassen und kenne ein pärchen, dass ne fernbeziehung führt und seit 3 jahren erfolgreich mit kondomen verhütet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 9:55

Kein Problem
Also Kondome sind zu 99 % sicher. Natürlich bietet die Pille mehr Sicherheit, kann aber wie du schon gesagt hast, Nebenwirkungen haben. Ich nehme sie nicht, weil ich meinen Körper nicht mit Hormonen belasten möchte, die einfach nicht hineingehören. Mein Freund und ich verhüten seit 3 Jahren (keine Fernbeziehung) erfolgreich mit Kondomen. Wichtig ist die richtige Anwendung. Passen sollten sie unbedingt. Vorher die Hände sauber machen bzw. sicher gehen, dass kein Lusttropfen am Finger ist, der auf die Außenseite des Kondoms gelangen könnte beim Überrollen. Ebenfalls wichtig ist das Reservoir, das ausreichend vorhanden sein sollte. Sperma schießt mit einer relativ hohen Geschwindigkeit aus dem Penis heraus und wenn es kein Reservoir gibt, dann kann es dadurch kaputt gehen. Falls ihr Gleitgel benutzt, immer eines verwenden, das mit Kondomen sozusagen kompatibel ist. Steht immer auf der Verpackung drauf. Nach dem Samenerguss sollte dein Freund seinen Penis sofort aus der Vagina ziehen, da sich der Penis ja wieder verkleinert und dann könnte das Kondom abrutschen.
Ansonsten ist gegen Kondome (meiner Ansicht nach) nichts einzuwenden. Achte auf das CE-Zeichen, diese Kondome sind geprüft und dürften keine Materialfehler aufweisen. Natürlich passiert es bei vielen Leuten, dass das Kondom kaputt geht, aber wenn du dir mal eines nimmst und es ziehst und versucht es mit dem Finger so lange zu dehen bis es reißt, dann muss dir auffallen, dass sie durchaus sehr robust sind. Sogar aufblasen ist für das Kondom kein Problem. Folglich ist es eher unwahrscheinlich, dass es kaputt geht. Wendet es richtig an und es ist zu 99 % sicher Und falls doch was schief gehen sollte, hast du beim Kondom den Vorteil, dass du es direkt weißt und dann kannst du zum FA und dir die Pille danach aufschreiben lassen (sollte aber wirklich nur im Notfall sein)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 9:57
In Antwort auf ehrlichundoffen

Kondom nicht 100% sicher
also ich würde auf jeden fall die pille nehmen! ich nehme sie jetzt seit 2 1/2 jahren und habe keine nebenwirkungen...eher im gegenteil!! ich bin auch sehr froh dass ich sie von anfang an genommen habe, da es meinem freund und mir auch früher mal passiert ist, dass das kondom einfach gerissen ist beim sex - das hat auch nichts mit erfahrung zu tun...
und du nimmst sie nicht umsonst...glaub mir wenn du sie wirklich jeden tag zur etwas gleichen zeit einnimmst bist du auf der sicheren seite...kondom würde ich aber wegen geschlechtskrankheiten benutzen

=)
Kein Verhütungsmittel bietet eine 100%-ige Sicherheit. Noch nicht einmal die Pille Es gibt sowohl TroKoKis als auch TroPiKis...das kommt immer ganz darauf an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 12:32


heey vielen dank für die antworten...die haben mir sehr geholfen, jetzt weiß ich wenigstens, dass es doch funktionieren kann, wenn man einfach auf alles aufpasst.
Ich finde, vielen frauen ist es egal, was für nebenwirkungen die pille hat. Kann sein, dass ich sie irgendwann auch nehme, aber nur wenn er wieder in der nähe wohnt und ich sie ned umsonst nehmen würd. Aber ein lebenlang die pille nehmen, würde ich ned, dafür ist mir meine gesundheit zu wichtig.
Macht es für den mann einen großen unterschied mit kondom?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 12:43

Eher nein
Schau einmal bei:
http://www.gynmed.at/index.php/deutsch/verhuetung/vergleichstabelle
Da siehst du die Sicherheit der einzelnen Verhütungsmittel. Mit Kondom werden bei praktischer Anwendung 14 von 100 Frauen im Jahr schwanger.
Oder auch:
http://www.gynmed.at/index.php/deutsch/fachpublikationen/studie
Demnach haben von den Frauen die abtreiben ein Drittel ein Kondom zur Verhütung verwendet.

Theoretisch kann ein Kondom sicher sein, aber was interessiert die Theorie? Es geht doch um eine praktisch Anwendung. Da kann vieles schief gehen. Ich würde als junge Frau mich nie nur auf ein Kondom verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 14:35
In Antwort auf smiiileeey


heey vielen dank für die antworten...die haben mir sehr geholfen, jetzt weiß ich wenigstens, dass es doch funktionieren kann, wenn man einfach auf alles aufpasst.
Ich finde, vielen frauen ist es egal, was für nebenwirkungen die pille hat. Kann sein, dass ich sie irgendwann auch nehme, aber nur wenn er wieder in der nähe wohnt und ich sie ned umsonst nehmen würd. Aber ein lebenlang die pille nehmen, würde ich ned, dafür ist mir meine gesundheit zu wichtig.
Macht es für den mann einen großen unterschied mit kondom?

Es ist anders
Also für einen Mann gibt es schon einen Unterschied. Ist natürlich kein direkter Hautkontakt. Allerdings finde ich, dass Männer, die sagen, Sex mit Kondom wäre nicht schön, es entweder einfach nicht wissen oder festgefahren sind. Es muss einfach jeder für sich selbst wissen und jeder Mann sollte respektieren, wenn seine Freundin ein Kondom verlangt. Mein Freund beschwert sich nicht und der Sex ist wirklich gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 14:42
In Antwort auf chau_12745861

Eher nein
Schau einmal bei:
http://www.gynmed.at/index.php/deutsch/verhuetung/vergleichstabelle
Da siehst du die Sicherheit der einzelnen Verhütungsmittel. Mit Kondom werden bei praktischer Anwendung 14 von 100 Frauen im Jahr schwanger.
Oder auch:
http://www.gynmed.at/index.php/deutsch/fachpublikationen/studie
Demnach haben von den Frauen die abtreiben ein Drittel ein Kondom zur Verhütung verwendet.

Theoretisch kann ein Kondom sicher sein, aber was interessiert die Theorie? Es geht doch um eine praktisch Anwendung. Da kann vieles schief gehen. Ich würde als junge Frau mich nie nur auf ein Kondom verlassen.

...
wie du schon sagtest, es geht um die praktische Anwendung und nicht um die Theorie. Du beziehst dich aber auf die Statistik, die rein theoretisch ist. Anwendungsfehler werden nicht einbezogen und dadurch geht diese Zahl nunmal in die Höhe. Bei Kondomen kann man so einiges falsch machen, die Pille ist da anwenderfreundlicher. Es ist einfacher jeden Morgen ne Pille zu schlucken, als auf all die wichtigen Sachen bezüglich eines Kondoms zu achten. Das fängt ja schon bei der Lagerung an und hört beim Herausziehen nach dem Sex auf.
Daher finde ich es nicht richtig, dass du nur auf diese Statistik verweist. Man sollte sowas immer kritisch hinterfragen. Natürlich ist die Pille sicherer, aber das heißt nicht, dass das Kondom nicht auch sicher ist.
Ich finde es schade, dass das Kondom so einen schlechten Ruf hat und angeblich unsicher ist. Wenn man sich mal die Produktion von Kondomen und die Tests ansieht, dann erkennt man, dass es eine maximale Kontrolle gibt, die sicherstellt, dass ein Kondom einwandfrei ist. Materialfehler kommen kaum vor und daher liegt es bei jedem selbst, wie sicher das Kondom ist. Richtig anwenden lautet die Devise, aber macht es euch nicht zu einfach und sagt, das Kondom sei nicht sicher. Statistiken sind nunmal nur theoretisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 15:23

Ohne nebenwirkungen
also ich kann dich vollkommen verstehen , dass du nicht mit der pille verhüten möchtest. ich habe sie auch eine zeit lang genommen, doch musste sie wegen der starken nebenwirkungen absetzen. seitdem ich sie nicht mehr nehme, gehts mir wieder viel besser. ich möchte auch nicht meinen körper mit hormonen voll pumpen, aber die leute die sie vertragen, sollen sie nehmen, ich meine das muss jeder selbst für sich entscheiden.ich verhüte momentan auch nur mit kondomen und es ist noch nichts schief gegangen. eine 100% sicherheit bekommst du nicht. aber du könntest mit kondomen und einem verhütungscomputer verhüten, das hatte ich mir auch schon überlegt. der zeigt dir nämlich die fruchtbaren und unfruchtbaren tage an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2012 um 22:40

Und was ist mit der spirale?
ich hätt da nochmal ne frage...
ich hab z.b gehört, dass man die spirale erst eingesetzt bekommen kann, wenn man schon kinder hatte, aber davor aufkeinenfall. Stimmt das? Oder gibt es hier jemanden, der zwar mit kondom verhütet hat, aber sich dann die spirale hat einsetzen lassen?
würde mich sehr über ne antwort freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2012 um 22:48
In Antwort auf smiiileeey

Und was ist mit der spirale?
ich hätt da nochmal ne frage...
ich hab z.b gehört, dass man die spirale erst eingesetzt bekommen kann, wenn man schon kinder hatte, aber davor aufkeinenfall. Stimmt das? Oder gibt es hier jemanden, der zwar mit kondom verhütet hat, aber sich dann die spirale hat einsetzen lassen?
würde mich sehr über ne antwort freuen


Wieso lässt du dich nicht eigentlich bei deinem Frauenarzt beraten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2012 um 23:15
In Antwort auf ehrlichundoffen


Wieso lässt du dich nicht eigentlich bei deinem Frauenarzt beraten?

...
ich dachte mir ich schau erstmal was andere leute so für erfahrungen gemacht haben...frauenärzte versuchen ja immerhin einen zu überzeugen etwas zu nehmen...die verdienen ja auch daran...
aber ich werd mich schon noch beraten lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2012 um 22:26

Ich verhüte seit über 10 jahren nur mit kondom
und nie ist was passiert. die sind ziemlich robust. hab schon mal eins extra mit nägeln etc. bearbeitet und danach mal geguckt, wie schnell das reisst und da muss man schon extreme rohe gewalt anwenden.
pille nehm ich nicht, da ich nicht jahrelang irgendwelche chemie schlucken will.

ne garantie hat man bei keinem verhütungsmittel. über kondome kann ich nichts negatives sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 0:22
In Antwort auf zicklein85

Ich verhüte seit über 10 jahren nur mit kondom
und nie ist was passiert. die sind ziemlich robust. hab schon mal eins extra mit nägeln etc. bearbeitet und danach mal geguckt, wie schnell das reisst und da muss man schon extreme rohe gewalt anwenden.
pille nehm ich nicht, da ich nicht jahrelang irgendwelche chemie schlucken will.

ne garantie hat man bei keinem verhütungsmittel. über kondome kann ich nichts negatives sagen


Und nur weil einer einen Sprung von der Brücke überlebt hat heißt es nicht, dass es jmd anderes auch tut. Und man muss keine extrem rohe gewalt anwenden. Hör auf von dir auf andere zu schließen! Selbst wenn man Markenkondome benutzt und die richtig lagert und richtig benutzt können die kaputt gehen (ist mir 2 mal passiert und ich bin froh dass ich da die pille genommen habe). Hört auf dem Mädchen irgendeinen Quatsch zu erzählen. Wenn sie Pech hat steht hier dann in 3 Monaten ein neuer Thread von ihr in dem sie fragt was sie machen soll weil sie schwanger ist. Und tut mir leid "Chemie" da muss ich aber mal laut lachen. Das hast du alles selbst im Körper - oder pumpst du das aus dir raus? So ein Quatsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 10:17
In Antwort auf ehrlichundoffen


Und nur weil einer einen Sprung von der Brücke überlebt hat heißt es nicht, dass es jmd anderes auch tut. Und man muss keine extrem rohe gewalt anwenden. Hör auf von dir auf andere zu schließen! Selbst wenn man Markenkondome benutzt und die richtig lagert und richtig benutzt können die kaputt gehen (ist mir 2 mal passiert und ich bin froh dass ich da die pille genommen habe). Hört auf dem Mädchen irgendeinen Quatsch zu erzählen. Wenn sie Pech hat steht hier dann in 3 Monaten ein neuer Thread von ihr in dem sie fragt was sie machen soll weil sie schwanger ist. Und tut mir leid "Chemie" da muss ich aber mal laut lachen. Das hast du alles selbst im Körper - oder pumpst du das aus dir raus? So ein Quatsch!

Nicht so voreingenommen
Also ich habe ebenfalls nur gute Erfahrungen mit Kondomen. Benutze sie seit Jahren und es ist noch nie etwas schief gegangen. Ich finde es schade, dass es so einen schlechten Ruf hat und du es hier als absolut unsicher degradierst. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen und die darf man hier doch wohl kundtun. Und obendrein hat die Benutzung eines Kondoms nichts mit einem Sprung von der Brücke zu tun. Womöglich hast du dich noch nie wirklich mit Kondomen auseinander gesetzt. Nimm einfach mal eines in die Hand und probiere aus was auch zicklein85 getan hat, dann wirst du sehen, dass sie recht hat. Natürlich ist die Pille sicherer, aber es ist wohl die eigene Entscheidung ob man sie nimmt oder nicht. Und Chemie ist es deshalb weil es künstliche Hormone sind, die nur dann in einer solchen Konzentration im Körper sind, wenn man schwanger ist. Das kann nicht gesund sein. Informiere dich besser bevor du hier behauptest, das Mädchen würde schwanger, wenn sie nicht die Pille nimmt. Das ist nämlich absoluter Schwachsinn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 12:22
In Antwort auf wsparrow19

Nicht so voreingenommen
Also ich habe ebenfalls nur gute Erfahrungen mit Kondomen. Benutze sie seit Jahren und es ist noch nie etwas schief gegangen. Ich finde es schade, dass es so einen schlechten Ruf hat und du es hier als absolut unsicher degradierst. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen und die darf man hier doch wohl kundtun. Und obendrein hat die Benutzung eines Kondoms nichts mit einem Sprung von der Brücke zu tun. Womöglich hast du dich noch nie wirklich mit Kondomen auseinander gesetzt. Nimm einfach mal eines in die Hand und probiere aus was auch zicklein85 getan hat, dann wirst du sehen, dass sie recht hat. Natürlich ist die Pille sicherer, aber es ist wohl die eigene Entscheidung ob man sie nimmt oder nicht. Und Chemie ist es deshalb weil es künstliche Hormone sind, die nur dann in einer solchen Konzentration im Körper sind, wenn man schwanger ist. Das kann nicht gesund sein. Informiere dich besser bevor du hier behauptest, das Mädchen würde schwanger, wenn sie nicht die Pille nimmt. Das ist nämlich absoluter Schwachsinn!

Ich habe nur...
...gesagt, dass es ziemlich wahrscheinlich ist. Und natürlich habe ich mich sowohl mit der Pille als auch mit Kondomen auseinander gesetzt. Lies meinen Text nochmal genau dann wirst du es sehen, da ich da ja ausdrücklich drauf hingewiesen habe. Meine Erfahrung hat eben gezeigt, dass ich zweimal potentiell schwanger geworden wäre hätte ich nicht die Pille benutzt und gerissene Kondome sind keine Seltenheit. Und ja ich hab sie vernünftig gelagert und vernünftig benutzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook