Home / Forum / Sex & Verhütung / Jungmann27 sucht jungfrau!

Jungmann27 sucht jungfrau!

10. September 2014 um 17:22 Letzte Antwort: 19. September 2014 um 21:37

Hallo, bin mit meinen 27jahren in der peinlichen Lage immer noch jungmann zu sein und würde das sehr gerne ändern und das man liebsten mit einem Mädel, das ebenfalls noch nicht ihr erstes mal hatte, dann wäre das ganze für mich nicht ganz so peinlich also wer Interesse hat, kann sich gerne melden, WhatsApp geht auch

Mehr lesen

11. September 2014 um 16:39

.
Bin 1,82m dunkle Haare, trainiert, gutaussehend, sauber und gepflegt. Würde mich sehr freuen wenn sich hier eine melden würde, die das selbe Problem teilt wie ich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. September 2014 um 21:08

Re
Also ich war 28 als ich mein erste Mal hatte.... und dann war es mit einer Prostituierten.

Ganz ehrlich: Man(n) macht sich nicht gerade attraktiv für Frauen wenn er noch bekennende Jungfrau ist.
Wenn Du partout keine findest, die diesen Zustand abstellt, dann geht zu einer Prostituierten um wenigstens etwas Erfahrung zu sammeln. Der solltest Du das aber vorher sagen, damit sie entsprechend feinfühlig damit umgehen kann. Deshalb solltest Du Dir dann eine suchen die gut deutsch spricht (heutzutage nicht so einfach). Versuch es mal in einem Laufhaus/Eros-Center, da sind viele Prostituierte (ist effizienter als kleine Bordelle und Wohnungen abzuklappern). Und geht ja NICHT auf den Straßenstrich! Paß im Laufhaus aber auf das die Dich nicht abzockt, die Masche ist so das erst ein Festpreis vereinbart wird und die dann nachher noch für alles extra Geld haben will, wovon Du meintest das sei im Preis inbegriffen. Also ausdrücklich vorher vereinbaren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. September 2014 um 0:21
In Antwort auf hamo_12490197

Re
Also ich war 28 als ich mein erste Mal hatte.... und dann war es mit einer Prostituierten.

Ganz ehrlich: Man(n) macht sich nicht gerade attraktiv für Frauen wenn er noch bekennende Jungfrau ist.
Wenn Du partout keine findest, die diesen Zustand abstellt, dann geht zu einer Prostituierten um wenigstens etwas Erfahrung zu sammeln. Der solltest Du das aber vorher sagen, damit sie entsprechend feinfühlig damit umgehen kann. Deshalb solltest Du Dir dann eine suchen die gut deutsch spricht (heutzutage nicht so einfach). Versuch es mal in einem Laufhaus/Eros-Center, da sind viele Prostituierte (ist effizienter als kleine Bordelle und Wohnungen abzuklappern). Und geht ja NICHT auf den Straßenstrich! Paß im Laufhaus aber auf das die Dich nicht abzockt, die Masche ist so das erst ein Festpreis vereinbart wird und die dann nachher noch für alles extra Geld haben will, wovon Du meintest das sei im Preis inbegriffen. Also ausdrücklich vorher vereinbaren.

.
Und wie war dein erstes mal, mit der prostituierten? Würde mich da mal über eine ehrliche Antwort freuen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2014 um 21:37
In Antwort auf koppel_12517024

.
Und wie war dein erstes mal, mit der prostituierten? Würde mich da mal über eine ehrliche Antwort freuen

Re
> Und wie war dein erstes mal, mit der prostituierten? Würde mich da mal über eine ehrliche Antwort freuen

GANZ schlecht. Aber damals kannte ich mich mit garnix aus: Weder mit Sex noch mit Prostitution.

Ehrlich gesagt kannst Du vom ersten Mal auch nicht erwarten das es wirklich gut ist, egal mit welcher Frau Du es machst. Guter Sex braucht Erfahrung, deshalb sollte sich auch kein Mensch schämen erstmal Onanieren auszuprobieren, bevor er oder sie mit einem anderen Menschen Sex hat. Sexualforscher empfehlen das.

Aber zurück zu meinem ersten Mal:

Sie war eine Straßenprostituierte und sah auf der Straße deutlich schöner aus als dann auf dem Zimmer, was daran lag das sie sich schlank geschnürrt hatte. Mir war nicht klar wie das ablaufen würde (tatsächlich läuft es bei jeder Prostituierten nach einem inoffiziellen Standard ab, solange Du nix sagst) und ich konnte es nicht wirklich genießen, obwohl es ein Samenerguß war. Jedenfalls war ich anschließend eher verwirrt ob mit mir alles in Ordnung ist und ich ging dann auch ganz schnell, erfuhr aber noch von ihr das sie einen Zuhälter hatte... ganz toll.

Die Erfahrung führte dann dazu das ich über viele Jahre zu keiner Prostituierten mehr ging und als ich mich dann doch wieder traute, ging ich nie wieder zu einer Straßenprostituierten.

Damit Dir das so nicht auch passiert, solltest Du dich an die Empfehlungen aus meinem vorherigen Beitrag halten. Eine Stunde: ca. 150 . Straßenstrich ist sicher billiger, aber da arbeiten die Frauen auch zu schlechteren Bedingungen, als Konsument solltest Du die Nachfrage also besser dahin lenken, wo die Bedingungen besser sind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram