Home / Forum / Sex & Verhütung / Jungfrau (26) mal anders. Wahre Geschichte, Lustig!

Jungfrau (26) mal anders. Wahre Geschichte, Lustig!

2. Februar 2012 um 9:51

Das ist meine Geschichte. Es war einmal...
ein selektiv schüchtener Informatik geek und der quasi das ganze Internet durchgelesen hat auf der Suche nachdem ultimativen Tipp, der ihr befähigt, sich autonom von seiner jungfräulichen Qual zu erlösen.

Wisst ihr, mein Problem kann ich in einem Satz beschreiben. Doch im laufe dieses Satzes wird es immer schlimmer und düsterer. Ich bin 26 alt und hatte noch nie Sex, noch nie eine Freundin, noch nie habe ich eine Frau geküsst, noch nie hatte ich ein Date, nur einmal im meinem Leben habe ich eine Frau angesprochen, weil ich mit ihr Flirten wollte.

Was für eine Bilanz. Ob ich wohl dafür den Oskar für den voll-looser seit anbeginn der Looserschaft bekomme. Lustigerweise kann ich mich noch nicht mal als Looser bezeichnen. Das bleibt mir leider verwehrt, da ich ansonsten im Leben extrem erfolgreich bin. Den Bachelor in Informatik habe ich mit Auszeichnung abgeschlossen und neben meinem Studium 4 Jahre Berufserfahrung als Informatiker gesammelt. Man shiiiit, ich kann die komplexesten Probleme lösen, vor sehr vielen Menschen Seminare halten und bringe Menschen zum lachen wenn ich will, aber Frauen ansprechen davor habe ich Angst. Ich würde sogar eher Fallschirmspringen, als eine Frau anzusprechen. Dabei gehören Frauen zu den schönsten Sachen im Leben und ich weiß sehr genau was ich verpasse. Ich würde mein Wissen der Informatik dafür geben, wenn ich es gegen gnadenloses, grenzenloses Selbstbewusstsein eintauschen könnte. Überall ist man von Pärschen umzingelt, als würden die mich wie in einem Horrofilm verfolgen, nur sind es in diesem Fall zwei Bösewichte, ein Mann und eine Frau und die Waffe ist küssen. Grausam nicht war. FSK 21 sage ich euch.

Ich will ehrlich sein, es geht mir nicht nur um eine Beziehung. Es geht mir hauptsächlich um Sex. Immer wenn ich eine Frau sehe denke ich zuerst an Sex und erst dann in einem weit entfernten Hintergedanken, irgendwo auf der Rückseite meines Kopfes, denke ich an eine eventuell, mögliche Beziehung. Eine Beziehung wäre für mich natürlich fantastisch, allerdings möchte ich das Nie-Sex-Gehabt-Problem zuerst lösen. Ich weiß allerdings sehr genau, dass ich von einer Freundin ganz sicher nicht glücklich werde, daher arbeite ich parallel daran glücklich zu werden, wenn zwischen den Gedanken an Sex und einer Freundin noch Zeit übrig ist. Es ist bisher kein Tag in meinem Leben, seit dem 11 Lebensjahr vergangen (ja, seit der Grundschule), an dem ich nicht an Sex gedacht habe. Doch warte, einmal! Es war ein Donnerstag (Custom-Zitat von I, robot, geiler Film!).

Jep, ihr Frauen könnt das wahrscheinlich nicht verstehen. Ich möchte euch das Gefühl eines Mannes bildlich auf eine sehr einfache und fieße Art & Weise näher bringen. Es ist so als wäre man durchgehend sehr hungrig und überall würde leckeres italienisches Essen durch die Gegend rumlaufen. Hmmm Pizza mit schönen Brüsten, nein warte auf andere Seite ist ein Calzone mit nettem Hintern oder doch lieber die pasta bolognese mit Minirock. Ich kann mich nicht entscheiden wo ich zuerst hinsehen soll. Das ist ein süße (kann man in diesem Kontext auch wörtlich nehmen, lol) aber so große qual

Ich habe viele pickup Seiten gelesen und auch einige Bücher über das Flirten. Es heißt, sei Selbstbewusst! Stehe gerade! Gucke ihr in die Augen und tuh so, als wäre dir alles scheißegal! Bis ich die ganzen Regeln drauf habe, existiert nur noch eine Announce von mir in einer bis dahin holografischen Zeitung:
jungfrau (82), sucht nicht ausgeleiherte Partnerin, möglichst ohne hängebrüste in den man ein Knoten machen kann.

Wenn ich kurz davor bin eine Frau anzusprechen, passiert folgendes. Na, wollt ihr es wissen? hehe
OK, ich verate es euch. Aber erst nach einem kurzen Werbespot mit einer heißen Schnecke.

http://www.youtube.com/watch?v=KmEGZ78e3W4

Ich sehe sie zum ersten mal an und mein erster Gedanke ist:
Wow, ist sie heiß. Soll ich sie ansprechen? Ach, als ob ich das jemals tun würde. Wie war das nochmal, ich muss sie innerhalb von 3 Sekunden anreden. Hmm, wieviele Sekunden sind bisher vorbeigegangen? Shit, die 3 Sekunden sind schon vorbei. Ob ich es trotzdem waagen soll. Ja ich sollte es tun. Ja ich habe mich entschlossen ich tue es jetzt. Nein, nein doch nicht, ich weiß ja überhaupt nicht was ich sagen soll. Moment, ich überlege mir erst was ich sagen soll und gehe dann zu ihr. Überlege, Überlege. Mann mir fällt nichts ein! Was sage ich nachdem hi? Du hast schöne Augen. Nein lieber nicht, zu klischehaft. Ich finde dich sympathisch ? Na gut, was besseres fällt mir sowieso nicht ein. OK, es ist soweit. Tief Luft hohlen... Jetzt! Nein lieber nochmal tief Luft holen. Jetzt fängt mein Herz an zu rasen. Ich spüre den Herzschlag in meiner Brust, in meinem Hals und jetzt sogar in meinen Schläfen. Obwohl mir innerlich extrem warm ist und ich anfange zu schwitzen, fühlt sich meine Haut so kalt an. Ich fange bald an zu zittern, wenn so weiter geht. Ich sollte es lieber sein lassen. Es ist vorbei .

Umgefär so läuft es meistens ab. Einmal habe ich es tatsächlich geschaft mich zu überreden. Ich kann mich erinnern, ich sagte zu mir selbst. Ein Meschenleben ist zu kurz um es so zu verschwenden. Viele Menschen sterben jung. Lebe. Steh auf! JETZT! Ich stand auf und ging zu ihr, obwohl sie mit ihren beiden Freundinnen zusammen war und habe für mein Anfängertum doch eine beachtliche verbale und grinsende Leistung abgeliefert. Leider war sie kein bißschen interessiert und ich nachdem Gespräch auch nicht mehr. Sie war charakterlich nicht mein Typ. War nicht weiter tragisch. Körbe sind kein Problem. Das Ansprechen aber schon. Es hat nichts mit Logik zu tun, sondern eher was mit Gefühlen. Mit Gefühlen die ich nicht steuern kann. Ob ich als Informatiker mein Gehirn neuprogrammiere kann. Dafür bräuchte ich nur einen USB-Anschluss im Kopf oder eine WLAN-Verbindung.

Aber mal ganz erhlich, ich will es einfach nur hintermich bringen, damit ich anfangen kann zu leben. Egal mit wem! <ironie-an>Ohhhhhh, ich weis, das ich romatisch, nicht war!<ironie-aus>. Ich weiß bei Frauen spielen immer Emotionen-Bla-Bla eine große Rolle. Ich sage euch die Frau mit der ich mein erstes mal habe, werde ich sehr schöne Emotionen bescheren. Ich werde sie vollends befriedigen (vielleicht nicht beim ersten mal, aber beim zweiten oder dritten mal), sodass sie im siebten Himmeln schwebt, während ich sie befriedige und ihr einen Orgasmus nachdem anderen besorge. Ich würde erst aufhören, wenn sie restlos glücklich ist (danke an American Pie, dass ich mir ihren Satz ausleihen durfte). Als dankeschön dafür, dass sie mich von dieser Qual der Jungfräuligkeit befreit hat. Irgenwann. Ja, Irgendwann [Träumend in meinen erotischen Gedanken]!

Der Grund warum ich diesen Text schreibe ich einfach der, dass ich keinen habe dem ich mich anvertrauen möchte/kann. Ich habe Freunde, aber nur einer käme für solche Gespräche in Frage. Nur dummerweise ist er ein mißerrabler Zuhörer. Mehrmals versucht mit ihm zu reden. Die Gespräche verlaufen dann in etwa so:

Ich: Alter, letztens hab ich ein Mädschen gesehen die mich absolut beeindruck hat. Ich wollte sie ansprechen, aber irgendwie hab ich mich nicht getraut

(Freund unterbricht mich an dieser Stelle)

Freund: Hör mal. Alter ich brauche da mal deine Hilfe bei so einer Sache

(Einige Sätze später nachdem sein Problem gelöst ist.)

Ich: Jedenfalls hatte ich das Gefühl das sie eventuell Interesse hatte...

(Freund unterbricht mich wieder, weil gerade eine SMS oder ein Anruf von seiner Freundin bekommen hat und muss erstmal antworten)

Nach diesem Schema laufen quasi alle ernsten Konversationen mit diesem Freund ab. Ich hatte schon viele Freunde im Leben. Die meisten haben mich immer wieder verbal verarscht und ich sie daraufhin auch. Damit habe ich meine Schlagfertigkeit traniert. Dieses ganze hin und her ging mir irgendwann auf die Nerven und ich habe sie am Ende nicht mehr getroffen. Auch weil sie keine echten Freude waren. Andere haben mich in der Uni ausgenutzt, weil ich eben sehr gut bin. Auch die waren letzten Endes keine richtigen Freunde. Mittlerweile habe ich nur noch zwei Freunde, wovon sich einer so langsam nicht mehr meldet, seitdem er neuerdings eine Freundin hat (was für eine Ironie). Mit anderen Worten habe ich genaugenommen nur noch den Freund, der nicht zuhören kann. Jep, irgendwie dumm gelaufen!

Neue Menschen kennenzulernen ist irgendwie schwierig. Ich meine wie stellt man das an? Ab und zu rede ich mich Fremden. Einfach so. Just for fun. Aber irgendwie stagniert das Gespräch immer wieder, ab einem bestimmten Punkt. Ich weiß es geht darum Interesse zu zeigen, bla bla funktioniert nicht. Wehe, es kommt jetzt der Tipp, ich solle mir Kinderbücher kaufen zum Thema wie man Freunde findet.

Wisst ihr, es ist so wie es ist. Ich gehe regelmäßig ins Fitnessstudio und mein trainiertesten Körperteile sind mein Bauch und meine Fingermuskeln, die ich tagtäglich stundenlang an meiner ultraflachen hi-tech-Tastatur und meiner ergonomischen Super-Maus trainiere. Mit meinen Fingern kann Gewichte heben sag ich euch. Ob trainierte Finger beim Sex mit einer Frau von Vorteil sind, <ironie-an>hmmm, vielleicht, wer weiß das schon<ironie-aus>.

Allerdings habe ich meine Gesundheit (gott sei dank), meinen Uni-Abschluss, mein Informatik-Wissen. Obwohl mir dieses Thema extrem, extrem, sehr, sehr, sehr, extrem, extrem, extrem, wichtig ist, wie man sich das garnicht vorstellen kann, habe ich versucht diesen Text auf eine Art und Weise schreiben die mich wieder aufmuntert, da mir diesen ständigen Gedanken mein Leben kaputtmachen und ich es satt habe mich selbst damit fertig zu machen. Glücklicherweise habe ich mich beim schreiben kaputt gelacht

Postskriptum:
Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich allergisch reagiere auf Sätze die folgendermaßen anfangen oder eine Teilmenge davon sind wie

Warte auf die Richtige

oder

Es ergibt sich alles von selbst

Davon kriege ich die Bullshit-ilities.

2. Februar 2012 um 14:19

...
Ich muss ehrlich sagen, habe gleich ein leichtes schmunzeln bekommen. Ich konnte mich auch teilweise mit deiner Geschichte selbst indentifizieren.

Aber es ist wie es ist, Männer wie du und ich bekommen die Frauen erst ab mitte 30 wenn wir das fette Geld verdienen und Frauen mit ihren Machos nichts mehr anfangen können. Also ich überlege genauso wie du schon seit Jahren und mir ist auch keine Lösung eingefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 15:02

Ich glaube
es hat mit der "Intelligenz" zu tun. Männer (und Frauen?) mit einem IQ über 150 sind meiner Beobachtung nach zu etwa 1/3 Jungfrauen noch mit 30 und haben allgemein weniger sex.

Warum? Eben genau weil wir "überlegen". Frauen und Ihre Motive völlig überschätzen. Die meisten Frauen wünschen sich im Grunde einen Neandertaler der sie an den Haaren in die Höhle schleppt und mal richtig durchnimmt. Sie wollen keinen schon fertigen netten Mann. Sie wollen ein ... aus dem sie noch ein bisschen Liebenswürdigkeit herauskitzeln können.

Habe bemerkt, Frauen sind fast noch doofer als Männer. Männer wissen wenigstens was sie wollen, Frauen labern etwas völlig anderes als das was sie unter der Gürtellinie begehren. Und Frauen sind masochistisch veranlagt. Sie repektieren einen Mann der ihnen einen Klaps auf den Po gibt mehr, als einen der sich bei Ihnen entschuldigt weil er Sie beim vorbeigehen aus Versehen am Po berührt hat, auch wenn sie das anders kommunizieren. Sagt sie "Man bist du ein ... hast du sie schon halb im Bett, sagt sie "du bist ein ganz Netter" kannst du`s vergessen.

Habe 30 Jahre gebraucht um das zu kapieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 21:14
In Antwort auf jachin_12837831

Ich glaube
es hat mit der "Intelligenz" zu tun. Männer (und Frauen?) mit einem IQ über 150 sind meiner Beobachtung nach zu etwa 1/3 Jungfrauen noch mit 30 und haben allgemein weniger sex.

Warum? Eben genau weil wir "überlegen". Frauen und Ihre Motive völlig überschätzen. Die meisten Frauen wünschen sich im Grunde einen Neandertaler der sie an den Haaren in die Höhle schleppt und mal richtig durchnimmt. Sie wollen keinen schon fertigen netten Mann. Sie wollen ein ... aus dem sie noch ein bisschen Liebenswürdigkeit herauskitzeln können.

Habe bemerkt, Frauen sind fast noch doofer als Männer. Männer wissen wenigstens was sie wollen, Frauen labern etwas völlig anderes als das was sie unter der Gürtellinie begehren. Und Frauen sind masochistisch veranlagt. Sie repektieren einen Mann der ihnen einen Klaps auf den Po gibt mehr, als einen der sich bei Ihnen entschuldigt weil er Sie beim vorbeigehen aus Versehen am Po berührt hat, auch wenn sie das anders kommunizieren. Sagt sie "Man bist du ein ... hast du sie schon halb im Bett, sagt sie "du bist ein ganz Netter" kannst du`s vergessen.

Habe 30 Jahre gebraucht um das zu kapieren.

Manches ja und manches nein
donjuannicht:
"es hat mit der "Intelligenz" zu tun. Männer (und Frauen?) mit einem IQ über 150 sind meiner Beobachtung nach zu etwa 1/3 Jungfrauen noch mit 30 und haben allgemein weniger sex."

ich:
Ich habe mein IQ noch nicht gemessen, aber ich kann dir sagen der ist wahrscheinlich eher durchschnittlich. Ich bin hauptsächlich auf meinem Fachgebiet begabt.

donjuannicht:
"Warum? Eben genau weil wir "überlegen". Frauen und Ihre Motive völlig überschätzen.

ich:
Das kann ich genauso unterschreiben. Ich mache mir viel zuviele Gedanken über das was Frauen denken. Vor allem mache ich mir zuviele Gedanken über ihre moralischen Vorstellungen. Wie z.B. der Mann muss romatisch sein, er darf keine Pornos schauen, usw.

donjuannicht:
Die meisten Frauen wünschen sich im Grunde einen Neandertaler der sie an den Haaren in die Höhle schleppt und mal richtig durchnimmt."

ich:
Es geht eher darum das sie einen Mann wollen der wirklich ein Mann ist. Das bedeutet sie wollen geführt werden. Sie wollen das der Mann die Entscheidungen trifft und sie in schwierigen Situationen beschützt, denn sie wollen sich sicher fühlen.

donjuannicht::
"Habe bemerkt, Frauen sind fast noch doofer als Männer. Männer wissen wenigstens was sie wollen, Frauen labern etwas völlig anderes als das was sie unter der Gürtellinie begehren. "

ich:
Ja, das liegt an dem Druck der Gesellschaft. Als Frau darf man nicht erzählen, dass man es gerne mit vielen Männern treibt. Denn sobald sie das macht, gilt sie gesellschaftlich gesehen als Schlampe. Das ist beim Mann genau umgekehrt. Ein Mann gilt i.d.R. als Hengst, wenn er viele Frauen hatte. Frauen wissen das sie Sex haben möchten, nur dürfen sie es nicht offen zugeben. Deswegen kommen auch immer die Tipps wie "warte auf den richtigen" usw. häufig von Frauen. In Wirklichkeit geht es nicht darum auf den richtigen zu warten. Es geht als Frau darum das eigene Image zu bewahren. Also nicht das image einer Schlampe zu bekommen. Das image ist im Leben unglaublich wichtig, um ein gückliches Leben führen zu können. Manche sagen: Es ist egal was andere Menschen denken. Aber die Wahrheit ist, keinem Menschen ist es egal was die anderen denken! Hier muss zwischen Ideoligie und Realität unterscheiden.

Um im Leben glücklich zu werden, muss man ein Teil der Gesellschaft sein und das geschieht in dem man sich anpasst. Ich wäre mich immer weniger gegen die gesellschaftlichen Konventionen. Mein "rebellieren" lege ich langsam ab, weil ich älter werde und mitlerweile akzeptiert habe, dass es nichts bringt sich gegen die Gesellschaft zu wären. Es macht einen nur unglücklich. Das bedeutet für mich unter anderem, das ich mich Schritt für Schritt der Modewelt öffne. Ich trage mitlerweile bessere Kleidung und von meinen Freunden und meiner Familie höre ich immer weniger Kritik.

donjuannicht::
Und Frauen sind masochistisch veranlagt. Sie repektieren einen Mann der ihnen einen Klaps auf den Po gibt mehr, als einen der sich bei Ihnen entschuldigt weil er Sie beim vorbeigehen aus Versehen am Po berührt hat, auch wenn sie das anders kommunizieren. Sagt sie "Man bist du ein ... hast du sie schon halb im Bett, sagt sie "du bist ein ganz Netter" kannst du`s vergessen.

ich:
Ja, auf eine sehr platte Art und Weise stimmt das. Denn Frauen respektieren Männer mit Selbstbewusstsein. Sie ordnen sich diesen Männern unter. Einer fremden Frau auf den Arsch zu hauen ist höchst respektlos, aber es verdeutlicht eine bestimmte Charaktereigenschaft. Der Mann der sowas macht hat Skrupellosigkeit und hat damit ein enormes Selbstbewusstsein. Der Mann der sich hingegen entschuldigt, zeigt unterschwellig Schwäche und kein Selbstbewusstsein. Da ist es klar, warum sich Frauen zum ersteren Typ unterbewusst mehr hingezogen fühlen als zum dem zweiten schwachen Typ.

Irgendwie ist das alles ungerecht, nicht war?! Ich denke man muss die Welt einfach so akzeptieren wie sie ist und sich anpassen wo es nötig ist und sich dort treu bleiben wo es wichtig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 21:23
In Antwort auf basim_11863436

...
Ich muss ehrlich sagen, habe gleich ein leichtes schmunzeln bekommen. Ich konnte mich auch teilweise mit deiner Geschichte selbst indentifizieren.

Aber es ist wie es ist, Männer wie du und ich bekommen die Frauen erst ab mitte 30 wenn wir das fette Geld verdienen und Frauen mit ihren Machos nichts mehr anfangen können. Also ich überlege genauso wie du schon seit Jahren und mir ist auch keine Lösung eingefallen.

Man kann schon in den 20er Frauen kennenlernen.
charlie0407:
"Aber es ist wie es ist, Männer wie du und ich bekommen die Frauen erst ab mitte 30 wenn wir das fette Geld verdienen und Frauen mit ihren Machos nichts mehr anfangen können. Also ich überlege genauso wie du schon seit Jahren und mir ist auch keine Lösung eingefallen."

ich:
Ich denke das hat nur indirekt was mit Geld zu tun. Natürlich gilt, wer Geld hat der hat einen höheren sozialen Status. Sozialer Status bei einem Mann ist bei Frauen mit Attraktivität gleichsetzbar. Aber ich wette mit dir, es geht auch ohne Geld und man muss nicht warten das man über 30 ist, sondern man kann das Problem schon in den 20er lösen. Ich bin der festen Überzeugung das es in meiner eigenen Macht liegt dieses Problem zu lösen. Ich weiß auch was mein Problem ist, nämlich die Ansprechangst. Ich habe allerdings noch keine Lösung gefunden wie ich meine Ansprechangst akzeptiere und kontrolliere, sodass ich sie steuern kann. Das dauert vermutlich noch einige Zeit. Geld sehe ich eigentlich eher weniger als ein Problem. Da es für mich leichter ist massenhaft Geld zu verdienen, als Frauen anzusprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 4:42
In Antwort auf jachin_12837831

Ich glaube
es hat mit der "Intelligenz" zu tun. Männer (und Frauen?) mit einem IQ über 150 sind meiner Beobachtung nach zu etwa 1/3 Jungfrauen noch mit 30 und haben allgemein weniger sex.

Warum? Eben genau weil wir "überlegen". Frauen und Ihre Motive völlig überschätzen. Die meisten Frauen wünschen sich im Grunde einen Neandertaler der sie an den Haaren in die Höhle schleppt und mal richtig durchnimmt. Sie wollen keinen schon fertigen netten Mann. Sie wollen ein ... aus dem sie noch ein bisschen Liebenswürdigkeit herauskitzeln können.

Habe bemerkt, Frauen sind fast noch doofer als Männer. Männer wissen wenigstens was sie wollen, Frauen labern etwas völlig anderes als das was sie unter der Gürtellinie begehren. Und Frauen sind masochistisch veranlagt. Sie repektieren einen Mann der ihnen einen Klaps auf den Po gibt mehr, als einen der sich bei Ihnen entschuldigt weil er Sie beim vorbeigehen aus Versehen am Po berührt hat, auch wenn sie das anders kommunizieren. Sagt sie "Man bist du ein ... hast du sie schon halb im Bett, sagt sie "du bist ein ganz Netter" kannst du`s vergessen.

Habe 30 Jahre gebraucht um das zu kapieren.

Frauen sind voll die Bitches
langweil mich nicht mit deinem Neanderthaler Gelaber du bist ein Neanderthaler. Ich finde dass Frauen voll Süß sind, weil sie eben so Deppert sind. Scheiß drauf du Penner du bist auch nicht besser. Wenn du weißt wie viele Frauen eher so dumm sind wie jeder denkt, weiß keiner mehr was andere denken wenn sie denken, dass du ein depp bist. Aber ich unterstütze deine Meinung und finde sie relativ plausibel und unterstützungsbedürftig! Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 14:54

Richtigstellung
du:
"Selbst wenn das hier nicht Teil deines Flirtseminars sein sollte, kannst du aus deinem langen Thread etwas lernen:
Zu viele tolle Witze und zu lange Monologe machen jeden Wunsch zunichte, noch mehr über dich erfahren zu wollen."

ich:
Bei diesem Post ging es mir nicht darum, das Interesse für mich zu wecken. Zu dem Zeitpunkt war ich einfach schlecht gelaunt und wollte einfach druck ablassen. Was zum Glück auch funktioniert hat.

du:
"Daß du permanent an Sex denkst, aber dich zu verlieben offenbar gar nicht auf dem Plan hast, ist, und das solltest du langsam realisieren, nicht eine Sache der falschen sozialen Techniken, sondern tatsächlich therapiebedürftig, und das ist kein boshafter Witz."

ich:
Mich zu verlieben steht natürlich auf meinen Lebensplan, aber viel weiter hinten. Mir ist es lieber, wenn ich erstmal wenigsten einmal Sex gehabt habe. Aber natürlich will ich irgendwann eine Liebesbeziehung. Aber alles Schritt für Schritt.

Übrigens mit Begriffen wie "therapiebedürftig" muss du vorsichtig sein. Um so etwas zu empfehlen hast du nicht genug Informationen über mich als Person.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 15:53

Überempfindlichkeit?
Lol. Du hast in diesem Fall tatsächlich nicht genug Informationen für die deine Schlussfolgerung, dass ist alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 20:40

.
Was ein Text, wunderbar zu lesen und 100%ig nachvollziehbar als Mann.

Wenns dir eh nur um Sex geht und um "es mal erlebt zu haben", dann geh doch einfach zu einer Prostituierten, auch wenn hier jetzt sicher einige aufmucken. Da du gut verdienst, würde ich zu einer teuren gehen, da diese auch nicht ausgebeudetet werden.

PS: Nein ich war noch nie bei einer, aber für ihn scheint es das richtige zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:05
In Antwort auf jena_12057518

.
Was ein Text, wunderbar zu lesen und 100%ig nachvollziehbar als Mann.

Wenns dir eh nur um Sex geht und um "es mal erlebt zu haben", dann geh doch einfach zu einer Prostituierten, auch wenn hier jetzt sicher einige aufmucken. Da du gut verdienst, würde ich zu einer teuren gehen, da diese auch nicht ausgebeudetet werden.

PS: Nein ich war noch nie bei einer, aber für ihn scheint es das richtige zu sein.

Das mache ich nicht.
Nehme es mir nicht übel, aber es wird niemals, unter keinen Umständen dazu kommen, dass ich zu einer Prostituierten gehe. Lieber sterbe ich als männliche Jungfrau. Ich finde das einfach moralisch falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:21
In Antwort auf seumas_12176943

Das mache ich nicht.
Nehme es mir nicht übel, aber es wird niemals, unter keinen Umständen dazu kommen, dass ich zu einer Prostituierten gehe. Lieber sterbe ich als männliche Jungfrau. Ich finde das einfach moralisch falsch.

.
Ich nehme es dir nicht übel, ich würde das ja auch nicht machen. Aber es wäre logisch gesehen der einfachste Weg gewesen, da stimmst du mir sicherlich zu.

Hast du denn viele Gelegenheiten mit deinen Freunden oder Arbeitskollegen auf kleinere private Feiern zu gehen? Also nicht in die Disco oder so, weil dort ist alles so anonym und viele sind nur zum Tanzen da und die meisten Mädels dort wären auch nichts für mich. Aber auf privaten Feiern findet man in der Regel gut jemanden, da man sich ungezwungen unterhalten kann und dabei ein bisschen was trinkt (locker werden, verstehst du sicher).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:41
In Antwort auf jena_12057518

.
Ich nehme es dir nicht übel, ich würde das ja auch nicht machen. Aber es wäre logisch gesehen der einfachste Weg gewesen, da stimmst du mir sicherlich zu.

Hast du denn viele Gelegenheiten mit deinen Freunden oder Arbeitskollegen auf kleinere private Feiern zu gehen? Also nicht in die Disco oder so, weil dort ist alles so anonym und viele sind nur zum Tanzen da und die meisten Mädels dort wären auch nichts für mich. Aber auf privaten Feiern findet man in der Regel gut jemanden, da man sich ungezwungen unterhalten kann und dabei ein bisschen was trinkt (locker werden, verstehst du sicher).

Mein Problem ist die Ansprechangst.
Ja natürlich. Ab und zu bin ich auf einer Party. Allerdings sind die meisten meiner Bekanntschaften sehr viel älter als ich. Mit anderen Worten die Frauen die dort zugegen sind, sind vergeben oder zu alt.

Aber weißt du mein Problem ist nicht, dass ich nicht weiß wo ich suchen soll, sondern das ich zu schüchtern bin, um Frauen anzusprechen. Mein Selbstwertgefühl ist nicht besonders ausgeprägt, obwohl ich jeden Grund dafür hätte mich wertvoll zu fühlen, wenn man bedenkt was ich erreicht habe.

Wenn ich eine Frau sehe die mich interessiert und wortgewandt ist, dann habe ich das Gefühl, dass sie mir überlegen ist, egal ob sie intelligenter ist oder nicht. Ich traue mich nicht sie anzusprechen, weil ich angst habe ich könnte mich blamieren und sie würde mich verbal oder non-verbal fertig machen. Was mir aber noch mehr Angst macht ist, dass sie anderen weitererzählen könnte wie schlecht ich sie angesprochen habe. Das ist für mich wie ein massiv kräftiger Schlag in meine Fresse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:59
In Antwort auf seumas_12176943

Mein Problem ist die Ansprechangst.
Ja natürlich. Ab und zu bin ich auf einer Party. Allerdings sind die meisten meiner Bekanntschaften sehr viel älter als ich. Mit anderen Worten die Frauen die dort zugegen sind, sind vergeben oder zu alt.

Aber weißt du mein Problem ist nicht, dass ich nicht weiß wo ich suchen soll, sondern das ich zu schüchtern bin, um Frauen anzusprechen. Mein Selbstwertgefühl ist nicht besonders ausgeprägt, obwohl ich jeden Grund dafür hätte mich wertvoll zu fühlen, wenn man bedenkt was ich erreicht habe.

Wenn ich eine Frau sehe die mich interessiert und wortgewandt ist, dann habe ich das Gefühl, dass sie mir überlegen ist, egal ob sie intelligenter ist oder nicht. Ich traue mich nicht sie anzusprechen, weil ich angst habe ich könnte mich blamieren und sie würde mich verbal oder non-verbal fertig machen. Was mir aber noch mehr Angst macht ist, dass sie anderen weitererzählen könnte wie schlecht ich sie angesprochen habe. Das ist für mich wie ein massiv kräftiger Schlag in meine Fresse.

.
Deine Angst ist irrational und genau wegen dieser Angst empfahl ich dir ja solche kleinen Feiern. Wenn man 2-3 Bier getrunken hat, geht so was wesentlich einfacher.. die Frage ist natürlich was eine Wirkung du auf Frauen hast, ich weiß ja nicht wie du aussiehst.. solange man ehrlich und offen mit einem netten Blick zu einer hingeht, dürfte das eigentlich kein Problem darstellen.
Was soll sie denn auch weitererzählen?! "BOA der hat mich angesprochen und so" oder was? Das musst du mal näher erläutern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 22:46
In Antwort auf jena_12057518

.
Deine Angst ist irrational und genau wegen dieser Angst empfahl ich dir ja solche kleinen Feiern. Wenn man 2-3 Bier getrunken hat, geht so was wesentlich einfacher.. die Frage ist natürlich was eine Wirkung du auf Frauen hast, ich weiß ja nicht wie du aussiehst.. solange man ehrlich und offen mit einem netten Blick zu einer hingeht, dürfte das eigentlich kein Problem darstellen.
Was soll sie denn auch weitererzählen?! "BOA der hat mich angesprochen und so" oder was? Das musst du mal näher erläutern.

Naja, probieren kann ich es ja!
Alkohol ist bestimmt hilfreich, um Frauen anzusprechen. Das Problem ist nur, dass ich befürchte nicht besonders attraktiv zu wirken, wenn ich aus dem Mund nach Alkohol stinke. Außer vielleicht, ich spreche eine Frau an die selbst getrunken hat. Ich trinke selten und sehr wenig Alkohol. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich einfach mal mehr trinken und schauen was passiert.

Natürlich sind meine Ängste irrational. Ich versuche eigentlich jedes mal, wenn ich eine Frau ansprechen will, mir die Angst mit Logik auszureden. Dummerweise kann ich meine Ängste nicht mit Logik besiegen. Ich weiß zwar, dass die Ängste unbegründet sind, aber irgendwie gewinnen sie letzten Endes doch.

Was das weitererzählen angeht, damit meine folgendes: Ich habe das Gefühl, dass wenn ich die Frau falsch anspreche sie zuerst einen schlechten Eindruck von mir bekommt und mich bemitleidet oder auslacht und dann ihren Freundinnen weitererzählt ich wäre ein Versager. Das ist wahrscheinlich totaler bullshit, aber ich kann diese Ängste nicht mit Logik steuern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 16:49

Der Tipp kommt mir bekannt vor.
Ich habe sogar eine Stufe weiter unten angefangen. Wenn ich unterwegs bin sehe ich so vielen Menschen in die Augen wie irgendwie möglich und halte den Blickkontakt egal wie die Person reagiert.

Interessanterweise schauen einem Menschen sehr viel seltener in Augen als ich dachte. Einige Menschen scheinen schüchterner zu sein, als ich und schauen bereits nach kurzer Zeit in eine andere Richtung. Manchmal aber gibt es ein paar Frauen die sich tatsächlich trauen mir mehrere Sekunden (über 5 Sekunden) in die Augen zu schauen, während wir in entgegengesetzte Richtungen gehen. Interessanterweise sind es häufig die Frauen die ich attraktiv finde.

Das ist aufregend. Ich halte meinen Kopf immer gerade nach vorne und verfolge die Augen der Frau nur mit meinen Augen ohne den Kopf zu bewegen, während sie mir auch in die Augen schaut. Kurz bevor wir aneinander vorbeilaufen, bemerke ich manchmal dieses leichte Grinsen im Gesicht der Frau, als hätte sie versucht mit Absicht ernst zu bleiben, solange wir uns in die Augen schauen. Als würde sie ihren Emotionen freien Lauf geben, sobald sie weiß, dass ich sie nicht mehr sehe. Sehr süß.

Ich war früher weit schüchterner als jetzt und konnte Menschen überhaupt nicht in die Augen schauen. Noch heute ist es so, dass ich mich viel besser konzentrieren kann, wenn ich den Menschen nicht in die Augen schaue. Allerdings versuche ich trotzdem, weil es sonst als Desinteresse meinerseits interpretiert wird.

Seitdem ich dieses Augenkontaktspiel mache und mit erhobenen Kopf durch die Straßen gehe ist es so, als würde ich sehr viel mehr von meiner Umwelt mitbekommen. Damit meine ich die Körperhaltung, Mimik, usw. der fremden Menschen, denen man auf der Straße begegnet. Sie verhalten sich anders, als ich bisher früher mitbekommen habe.

Deinen Tipp kenne ich aus den Flirtbüchern die ich gelesen habe und ich denke es ist der nächste Schritt auf meinem Weg. Danke vampirellavampira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 18:35

Heute war mal wieder ein übler Tag.
Heute war der erste Uni-Tag im Semester. Anfangs war ich normal gelaunt, aber als ich dann in der Uni war, wurde mir sehr schnell klar wie unglaublich einsam ich bin. Vor allem weil ich mitlerweile alleine studiere und die die ich kenne, sehe ich so gut wie nie oder garnicht mehr, weil sie nach dem Bachelor aufgehört haben. In der Uni sieht man immer die Freundesgruppen die sich unterhalten und gemeinsam lachen oder diese Pärschen die nicht ihre Finger voneinander lassen können. Sogar die Ameisen krabbeln glücklich vor sich hin.

Ich fühle mich so einsam wie noch nie und ich weiß jetzt einfach nicht mehr wie es weitergehen soll. Ich schaffe es nicht mit Fremden zu reden und neue Freundschaften zu schließen, geschweige denn Frauen anzusprechen. Egal wieviel Wissen ich mir zu Selbstbewusstsein und co. aneigne. Das bringt alles nichts.

Ich weiß, dass ich eines Tages im Sterbebett bereuen werde mein Leben nicht genossen zu haben. Ich fühle mich mit meinen 26 Jahren uralt, als hätte ich meine kompletten zwanziger verschlafen. Als hätte ich falsch gelebt. Wie schaffen es andere Menschen bloß glücklich zu sein? Kann man überhaupt glücklich sein? Wenn ja, bin unglaublich neidisch auf die Menschen die das geschafft haben. Ich bin schon neidich auf die Menschen die sozial kompetent sind. Mir wird bei jedem Leidenstag klarer wie wichtig und wertvoll soziale Kompetenz ist. Es ist so wichtig!

Früher dachte ich ich würde glücklich werden, wenn ich ein meine Ziele erreiche. Nun mitlerweile habe ich ein paar meiner großen Ziele erreicht und ich fühle mich kein bißschen besser. Deswegen habe ich irgendwie die Hoffnung verloren, dass ich glücklich werde, wenn ich meine anderen Ziele erreiche. Das nimmt mir die Lust weiter an meinen Zielen zu arbeiten und auch die Lust und den Sinn am Leben. Ist einer von euch glücklich? Wenn ja, wie habt ich das bloß gemacht Leute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 17:35

Jep, massenhaft Ameisen.
Ja, Gelegenheiten mit jemanden in der Uni zu sprechen gibt es massenhaft. Die Uni ist das Gesprächparadies schlechthin. Deswegen ärgere mich um so mehr, dass ich es nicht hinbekomme. Irgendwie Paradox.

Ein Gespräch mit einem Fremden zu führen klingt so einfach, aber das ist es für mich nicht. Den Anfang würde ich wahrscheinlich hinbekommen. Nur wüste ich nicht wie ich das Gespräch auf eine lockere Art aufrecht erhalte, ohne meinem Gegenüber auf die Nerven zu gehen.

Vor allem, weil ich immer so ernst schaue. Wenn ich etwas lächele dann wirkt das für mich so, als könnten andere meine gute Laune sehen. Interessanterweise ist das aber nicht so. Leute die mich nicht kennen fragen mich manchmal warum ich so ernst schaue, dabei kommt es mir so vor, als würde ich grinsen und ich spanne meine Lachmuskeln auch extra an.

Meine Mimik kommt dummerweise anders rüber, als ich es selbst wahrnehme. Vor dem Spiegel ist mir dann aufgefallen, dass ich schon sehr stark grinsen muss, so als hätte ich eine ordentlich Portion Lachgas intus, damit man es sieht. Das verunsichert mich insgesamt, weil ich immer an meine Mimik denken muss, d.h. ob ich stark genug grinse damit mein Gegenüber nicht immer alles so ernst nimmt was ich sage.

Das ist echt gefährlich. Wenn ich mit einem Fremden im Gespräch ironisch bin, muss ich echt aufpassen, dass ich die Ironie offensichtlich mache, ansonsten glaubt mein Gegenüber noch, dass ich es ernst meine.

Wenn ich zu ernst rüberkomme und das passiert so gut wie immer, wird mein Gegenüber auch sehr schnell ernst und das ist dann das Ende vom lockeren Gespräch und es wird für mein Gegenüber anstrengend und das merke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 4:19

Ratschläge auf JAVAnisch
Das ist mal der etwas andere Beitrag im gofeminin Forum. Nett gemacht. Hat mich zum lachen gebracht.

Zusammenfassung deines source codes: "Übung macht den Meister".

Momentan ist es bei mir aber eher so

try {
while (true) {
System.out.println("Traue mich nicht.");
myAge++;
}
} catch (EndOfLifeException e) {
System.exit(1);
}

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 3:03


...selten hab ich mich beim Lesen eines Threads so gut unterhalten gefühlt, das nenn ich mal sympathisch.
Besonders gut gefallen hat mir die heiße Schnecke - damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

Mir geht es ähnlich, obwohl ich eine Frau bin. Gut, ich bin noch keine 26, aber mit fast 20 (nächste Woche ist es so weit) noch Jungfrau zu sein ist schließlich auch nicht mehr normal in der heutigen Gesellschaft. Außerdem bin ich ähnlich schüchtern, würde mich nie trauen einen Mann anzusprechen. Respekt, dass du es das eine Mal geschafft hast. Ich muss dazu sagen, dass ich in dieser Hinsicht ziemlich froh bin kein Mann zu sein. Eine schüchterne Frau zu sein ist sicherlich einfacher...

Wie oft gehst du denn weg, wenn ich fragen darf? Ich für meinen Teil nämlich eher selten. Darin sehe ich bei mir auch schon das Problem. ^^ Wenn du wirklich - wie du sagtest - erst mal nur auf Sex aus bist, wäre die Disko ja für dich ein ziemlich guter Ort, um jemanden kennen zu lernen. Da ist die Atmosphäre aufgelockert, man kommt sich beim Tanzen schneller näher und die meisten Mädels wissen auch, womit sie zu rechnen haben, wenn sie in der Disko angesprochen werden... Natürlich gehört auch dazu (vor allem zum Tanzen) eine gewisse Portion Selbstbewusstsein, aber ein bisschen Alkohol hat da noch niemandem geschadet, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 3:25
In Antwort auf jachin_12837831

Ich glaube
es hat mit der "Intelligenz" zu tun. Männer (und Frauen?) mit einem IQ über 150 sind meiner Beobachtung nach zu etwa 1/3 Jungfrauen noch mit 30 und haben allgemein weniger sex.

Warum? Eben genau weil wir "überlegen". Frauen und Ihre Motive völlig überschätzen. Die meisten Frauen wünschen sich im Grunde einen Neandertaler der sie an den Haaren in die Höhle schleppt und mal richtig durchnimmt. Sie wollen keinen schon fertigen netten Mann. Sie wollen ein ... aus dem sie noch ein bisschen Liebenswürdigkeit herauskitzeln können.

Habe bemerkt, Frauen sind fast noch doofer als Männer. Männer wissen wenigstens was sie wollen, Frauen labern etwas völlig anderes als das was sie unter der Gürtellinie begehren. Und Frauen sind masochistisch veranlagt. Sie repektieren einen Mann der ihnen einen Klaps auf den Po gibt mehr, als einen der sich bei Ihnen entschuldigt weil er Sie beim vorbeigehen aus Versehen am Po berührt hat, auch wenn sie das anders kommunizieren. Sagt sie "Man bist du ein ... hast du sie schon halb im Bett, sagt sie "du bist ein ganz Netter" kannst du`s vergessen.

Habe 30 Jahre gebraucht um das zu kapieren.


Ich sag's nur ungern, aber in dem Punkt mit den Neandertalern hast du wahrscheinlich recht..., zumindest geht das sehr vielen Frauen so. Es gibt aber auch schon einige, die es öffentlich zugeben und nicht so wie von dir beschrieben etwas anderes begehren als sie sagen.

Und zu deiner Theorie mit der Intelligenz: Vielleicht kann man das schon ab einem IQ von 130 behaupten, ich für meinen Teil bin nämlich mit fast 20 leider noch Jungfrau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 3:49
In Antwort auf seumas_12176943

Manches ja und manches nein
donjuannicht:
"es hat mit der "Intelligenz" zu tun. Männer (und Frauen?) mit einem IQ über 150 sind meiner Beobachtung nach zu etwa 1/3 Jungfrauen noch mit 30 und haben allgemein weniger sex."

ich:
Ich habe mein IQ noch nicht gemessen, aber ich kann dir sagen der ist wahrscheinlich eher durchschnittlich. Ich bin hauptsächlich auf meinem Fachgebiet begabt.

donjuannicht:
"Warum? Eben genau weil wir "überlegen". Frauen und Ihre Motive völlig überschätzen.

ich:
Das kann ich genauso unterschreiben. Ich mache mir viel zuviele Gedanken über das was Frauen denken. Vor allem mache ich mir zuviele Gedanken über ihre moralischen Vorstellungen. Wie z.B. der Mann muss romatisch sein, er darf keine Pornos schauen, usw.

donjuannicht:
Die meisten Frauen wünschen sich im Grunde einen Neandertaler der sie an den Haaren in die Höhle schleppt und mal richtig durchnimmt."

ich:
Es geht eher darum das sie einen Mann wollen der wirklich ein Mann ist. Das bedeutet sie wollen geführt werden. Sie wollen das der Mann die Entscheidungen trifft und sie in schwierigen Situationen beschützt, denn sie wollen sich sicher fühlen.

donjuannicht::
"Habe bemerkt, Frauen sind fast noch doofer als Männer. Männer wissen wenigstens was sie wollen, Frauen labern etwas völlig anderes als das was sie unter der Gürtellinie begehren. "

ich:
Ja, das liegt an dem Druck der Gesellschaft. Als Frau darf man nicht erzählen, dass man es gerne mit vielen Männern treibt. Denn sobald sie das macht, gilt sie gesellschaftlich gesehen als Schlampe. Das ist beim Mann genau umgekehrt. Ein Mann gilt i.d.R. als Hengst, wenn er viele Frauen hatte. Frauen wissen das sie Sex haben möchten, nur dürfen sie es nicht offen zugeben. Deswegen kommen auch immer die Tipps wie "warte auf den richtigen" usw. häufig von Frauen. In Wirklichkeit geht es nicht darum auf den richtigen zu warten. Es geht als Frau darum das eigene Image zu bewahren. Also nicht das image einer Schlampe zu bekommen. Das image ist im Leben unglaublich wichtig, um ein gückliches Leben führen zu können. Manche sagen: Es ist egal was andere Menschen denken. Aber die Wahrheit ist, keinem Menschen ist es egal was die anderen denken! Hier muss zwischen Ideoligie und Realität unterscheiden.

Um im Leben glücklich zu werden, muss man ein Teil der Gesellschaft sein und das geschieht in dem man sich anpasst. Ich wäre mich immer weniger gegen die gesellschaftlichen Konventionen. Mein "rebellieren" lege ich langsam ab, weil ich älter werde und mitlerweile akzeptiert habe, dass es nichts bringt sich gegen die Gesellschaft zu wären. Es macht einen nur unglücklich. Das bedeutet für mich unter anderem, das ich mich Schritt für Schritt der Modewelt öffne. Ich trage mitlerweile bessere Kleidung und von meinen Freunden und meiner Familie höre ich immer weniger Kritik.

donjuannicht::
Und Frauen sind masochistisch veranlagt. Sie repektieren einen Mann der ihnen einen Klaps auf den Po gibt mehr, als einen der sich bei Ihnen entschuldigt weil er Sie beim vorbeigehen aus Versehen am Po berührt hat, auch wenn sie das anders kommunizieren. Sagt sie "Man bist du ein ... hast du sie schon halb im Bett, sagt sie "du bist ein ganz Netter" kannst du`s vergessen.

ich:
Ja, auf eine sehr platte Art und Weise stimmt das. Denn Frauen respektieren Männer mit Selbstbewusstsein. Sie ordnen sich diesen Männern unter. Einer fremden Frau auf den Arsch zu hauen ist höchst respektlos, aber es verdeutlicht eine bestimmte Charaktereigenschaft. Der Mann der sowas macht hat Skrupellosigkeit und hat damit ein enormes Selbstbewusstsein. Der Mann der sich hingegen entschuldigt, zeigt unterschwellig Schwäche und kein Selbstbewusstsein. Da ist es klar, warum sich Frauen zum ersteren Typ unterbewusst mehr hingezogen fühlen als zum dem zweiten schwachen Typ.

Irgendwie ist das alles ungerecht, nicht war?! Ich denke man muss die Welt einfach so akzeptieren wie sie ist und sich anpassen wo es nötig ist und sich dort treu bleiben wo es wichtig ist.


Wow, du beeindruckst mich. Also dafür, dass du noch keine sexuellen Erfahrungen mit Frauen hattest, verstehst du aber ganz schön viel von ihnen. Ich kann fast allem, was du geschrieben hast, bedenkenlos zustimmen. ^^
Über die Sache mit den Pornos solltest du dir allerdings nicht so viele Gedanken machen. Die werden von Frauen nämlich sehr viel häufiger gesehen als man(n) vermuten würde - und was man selbst macht, kann man schließlich auch keinem anderen verbieten.

Du hast geschrieben, dass man als Frau nicht erzählen darf, dass man es gerne mit vielen Männern treibt und dass man als Schlampe abgestempelt wird, wenn man es doch tut, wohingegen Männer Hengste sind, wenn sie es mit vielen Frauen treiben. Dem stimme ich auch voll und ganz zu, aber ich glaube nicht, dass donjuannicht die Quantität des Geschlechtsverkehres meinte (ich nehme jetzt einfach mal an, dass du nicht von vielen Männern bei einem einzigen Mal sprachst), sondern vielmehr die Beschaffenheit, wenn man das so nennen kann. Ich glaube er wollte damit sagen, dass die meisten Frauen sich dem Partner doch lieber unterordnen (wie du ja auch sagtest) und ein paar Handgreiflichkeiten im Bett auch nicht verkehrt sind, das aber niemand öffentlich zugibt, weil es ein falsches Licht auf die Frau werfen könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 21:38
In Antwort auf gloria_11899308


...selten hab ich mich beim Lesen eines Threads so gut unterhalten gefühlt, das nenn ich mal sympathisch.
Besonders gut gefallen hat mir die heiße Schnecke - damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

Mir geht es ähnlich, obwohl ich eine Frau bin. Gut, ich bin noch keine 26, aber mit fast 20 (nächste Woche ist es so weit) noch Jungfrau zu sein ist schließlich auch nicht mehr normal in der heutigen Gesellschaft. Außerdem bin ich ähnlich schüchtern, würde mich nie trauen einen Mann anzusprechen. Respekt, dass du es das eine Mal geschafft hast. Ich muss dazu sagen, dass ich in dieser Hinsicht ziemlich froh bin kein Mann zu sein. Eine schüchterne Frau zu sein ist sicherlich einfacher...

Wie oft gehst du denn weg, wenn ich fragen darf? Ich für meinen Teil nämlich eher selten. Darin sehe ich bei mir auch schon das Problem. ^^ Wenn du wirklich - wie du sagtest - erst mal nur auf Sex aus bist, wäre die Disko ja für dich ein ziemlich guter Ort, um jemanden kennen zu lernen. Da ist die Atmosphäre aufgelockert, man kommt sich beim Tanzen schneller näher und die meisten Mädels wissen auch, womit sie zu rechnen haben, wenn sie in der Disko angesprochen werden... Natürlich gehört auch dazu (vor allem zum Tanzen) eine gewisse Portion Selbstbewusstsein, aber ein bisschen Alkohol hat da noch niemandem geschadet, denke ich.

Uni ist eigentlich ein ziemlicher guter Ort zum flirten.
zitat von dir:
Wie oft gehst du denn weg, wenn ich fragen darf?
Ich für meinen Teil nämlich eher selten. Darin sehe ich bei mir auch schon das Problem. ^^ Wenn du wirklich - wie du sagtest - erst mal nur auf Sex aus bist, wäre die Disko ja für dich ein ziemlich guter Ort, um jemanden kennen zu lernen.

ich:
Im durchschnitt vielleicht alle 3 Wochen. Zur Uni muss ich allerdings regelmäßig. Man muss schon sagen, dass es einfacher ist in der Uni jemanden kennenzulernen als z.B. in der Disco. Einfach weil es dort mehr Gelegenheiten gibt. Das Problem ist. Ich traue mich schon nicht in der Uni Frauen anzusprechen geschweige denn an anderen Orten.

zitat von dir:
Da ist die Atmosphäre aufgelockert, man kommt sich beim Tanzen schneller näher und die meisten Mädels wissen auch, womit sie zu rechnen haben, wenn sie in der Disko angesprochen werden... Natürlich gehört auch dazu (vor allem zum Tanzen) eine gewisse Portion Selbstbewusstsein, aber ein bisschen Alkohol hat da noch niemandem geschadet, denke ich.

ich:
Selbstbewusstsein ist genau das was mir fehlt. Ich hoffe das ich dieses Problem irgendwann in den Griff bekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 21:48

Ja das ist die Lösung. Naja theoretisch.
Klingt absolut logisch und ich glaube auch daran, dass das die Lösung ist.

Meine logische Seite des Gehirns hat die Nachricht schon lange empfangen und ein TCP-ACK zurückgesendet mit HttpErrorCode="200 OK" nur meine emotionale Seite wehrt sich massiv gegen diese Lösung, also HttpErrorCode="406 Not Acceptable". Als sitze eine Firewall vor meinen emotionalen Gehirnbereich.

Wenn es soweit ist, dass sich eine Gelegenheit zum flirten ergibt, kommt meine emotionale Seite wieder zum Vorschein und setzt System.out auf null.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 14:18

Nicht club/disco
club/disco ist mMn. nur für den richtigen Aufreißer Typen geeignet (die 3 Sekunden Regel ist doch wohl ein Vollmist echt!!!)- wenn dir nie was einfällt was du reden sollst (geht mir oft auch so - Redefluss kommt auch nur zustande wenn man sich versteht) würde ich es am Anfang übers Internet machen - klingt blöd funzt aber - ich hab echt gute Erfahrungen online gemacht, man hat viel mehr Zeit es geht aber eher in Richtung nett plaudern/flirten und mal Date ausmachen, ob dir das kfr. Sex bringt weiß ich nicht aber es verringert die Distanz und wenn du etwas charmant bist und Niveau hast (und keine Vorlagen verwendest zum anschreiben ) kann es helfen (kenn aber die deutschen Frauen nicht)
Ansonsten nur dort wo es ruhig ist und du reden kannst, clubs halt ich echt für eine beschissene Alternative, da kommen auf jede Frau 10 Prolls/Machos oder was weiß ich was sich da noch so rum treibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 19:04
In Antwort auf nolene_12684765

Nicht club/disco
club/disco ist mMn. nur für den richtigen Aufreißer Typen geeignet (die 3 Sekunden Regel ist doch wohl ein Vollmist echt!!!)- wenn dir nie was einfällt was du reden sollst (geht mir oft auch so - Redefluss kommt auch nur zustande wenn man sich versteht) würde ich es am Anfang übers Internet machen - klingt blöd funzt aber - ich hab echt gute Erfahrungen online gemacht, man hat viel mehr Zeit es geht aber eher in Richtung nett plaudern/flirten und mal Date ausmachen, ob dir das kfr. Sex bringt weiß ich nicht aber es verringert die Distanz und wenn du etwas charmant bist und Niveau hast (und keine Vorlagen verwendest zum anschreiben ) kann es helfen (kenn aber die deutschen Frauen nicht)
Ansonsten nur dort wo es ruhig ist und du reden kannst, clubs halt ich echt für eine beschissene Alternative, da kommen auf jede Frau 10 Prolls/Machos oder was weiß ich was sich da noch so rum treibt.

Club/Disco + Online Flirten
Ich glaube die besten Chancen hätte ich, wenn ich beides mache offline und online flirten. Wobei ich online flirten natürlich um einiges einfacher finde, da beim online flirten mehr Zeit habe, um die richtigen Worte zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2012 um 17:50

Ich habe nachgedacht.
Ich finde deinen Text unterhaltsam.
Mir fällt es nicht schwer Frauen anzuquatschen. Meine Abende laufen ab und an so ab. Ich gehe alleine und nüchtern in eine Disco, denn wenn ein, zwei Freunde dabei wären müsste ich mich gleich wieder verabschieden.
Nach einem kurzen Blick über die Speisekarte tanze und flirte ich Stunden mit einem Gericht nach meiner wahl ohne es sofort verschlingen zu wollen, denn ich will es langsam genießen. Allerdings kamen dabei schon Abfuhren vor. Aber das erschüttert mich nicht. Das sagt mir nur, dass ich mir den Kaviar und die Trüffel mit zart gebratenem Lachsfilet doch nicht leisten kann.
Ich wurde schon mal von einem weiblichen billigen Döner verjagt die gemeint hat sie wäre die leckerste.

Schau du bist doch wer und solltest das auch zeigen. Allerdings nicht dem Hochmut verfallen und zu teuer werden. So ne leckere Pasta Bolognese mit Minirock - perfekt. Du willst sie schließlich nur genießen.
Da du selbst schreibst und wie du schreibst - Du bist sympathisch.
Die Drei-Sekunden-Regel aus dem Buch " Die perfekte Masche " von Neil Strauss ist für mich mehr: Sprich sie an! Es kann nicht mehr passieren als ein Ja oder nein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 20:24
In Antwort auf erleuchteter91

Ich habe nachgedacht.
Ich finde deinen Text unterhaltsam.
Mir fällt es nicht schwer Frauen anzuquatschen. Meine Abende laufen ab und an so ab. Ich gehe alleine und nüchtern in eine Disco, denn wenn ein, zwei Freunde dabei wären müsste ich mich gleich wieder verabschieden.
Nach einem kurzen Blick über die Speisekarte tanze und flirte ich Stunden mit einem Gericht nach meiner wahl ohne es sofort verschlingen zu wollen, denn ich will es langsam genießen. Allerdings kamen dabei schon Abfuhren vor. Aber das erschüttert mich nicht. Das sagt mir nur, dass ich mir den Kaviar und die Trüffel mit zart gebratenem Lachsfilet doch nicht leisten kann.
Ich wurde schon mal von einem weiblichen billigen Döner verjagt die gemeint hat sie wäre die leckerste.

Schau du bist doch wer und solltest das auch zeigen. Allerdings nicht dem Hochmut verfallen und zu teuer werden. So ne leckere Pasta Bolognese mit Minirock - perfekt. Du willst sie schließlich nur genießen.
Da du selbst schreibst und wie du schreibst - Du bist sympathisch.
Die Drei-Sekunden-Regel aus dem Buch " Die perfekte Masche " von Neil Strauss ist für mich mehr: Sprich sie an! Es kann nicht mehr passieren als ein Ja oder nein.

Mein Unterbewusstsein ist mein Problem.
zitat von dir:
Die Drei-Sekunden-Regel aus dem Buch " Die perfekte Masche " von Neil Strauss ist für mich mehr: Sprich sie an! Es kann nicht mehr passieren als ein Ja oder nein.

ich:
Natürlich kann nichts passieren. Aber wie mache ich es mir klar, sodass es wirklich in meinem Unterbewusstsein ankommt? Eine Stragetie zu finden mit der ich es schaffe mein Unterbewusstsein zu manipulieren wäre die Lösung schlechthin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 22:54
In Antwort auf seumas_12176943

Mein Unterbewusstsein ist mein Problem.
zitat von dir:
Die Drei-Sekunden-Regel aus dem Buch " Die perfekte Masche " von Neil Strauss ist für mich mehr: Sprich sie an! Es kann nicht mehr passieren als ein Ja oder nein.

ich:
Natürlich kann nichts passieren. Aber wie mache ich es mir klar, sodass es wirklich in meinem Unterbewusstsein ankommt? Eine Stragetie zu finden mit der ich es schaffe mein Unterbewusstsein zu manipulieren wäre die Lösung schlechthin.

Unterbewusstsein manipulieren? Finger weg
Das kann gut gehen oder schlecht. Es gibt für alles eine Lösung. Man kann das Unterbewusstsein manipulieren, aber in Eigenregie kann das auch schief gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 12:46

Der typische Männer-Fehler ....
Du denkst Frauen seien etwas Besonderes. Sind sie nicht. Sie sind nur eines von zwi Geschlechtern auf der Welt. selbst wenn nur 1% aller auf dem Planeten lebenden Frauen für dich infrage kommen würden - du würdest die niemals alle "durch" bekommen.

Also: Benutze _alle_ Frauen die in deiner Umgebung sind zum Trainieren. Egal wie alt, egal ob hübsch oder häßlich.

Nein, nicht was ihr jetzt denkt. Den Gedanken an Sex sollst du verbannen. Sex ist unwichtig. Nehm deine rechte Hand und lass den Druck ab, wann immer der zu groß wird.

Und wenn du jetzt den (Hinter-)Gedanken an Sex erstmal verbannt hast, dann such dir FreundINNEN. Interessiere dich für die Dinge die Frauen interessant finden. Sory, Compuer und sowas gehören da nicht dazu. Und rede mit JEDER Frau die dir über den Weg läuft. Im Supermarkt an der Kasse. In der Kneipe mit der Bedienung. Usw. NICHT um sie ins Bett zu bekommen. Nein, sondern um Kommunikation zu lernen. Smalltalk ist das Stichwort. Mach dir keine Gedanken über da was du redest. REDE lieber. Über das Wetter. Über den Stress den deine Gegenüber so ht im Job.

Lass dich von einer Verkäuferin beraten. Was zu deinem Typ an Klamotten passt. Frage im laden danach ob der Joghurt schmeckt oder nicht. Was du zu Abend essen sollst, was SIE dir empfehlen kann. Und meide Männer wo es geht. Geh dahin wo Frauen sind. Und zwar ALLEIN. Du wirst mekrne dass du dich von allein immer weiter aus der Deckung traust und immer weiter gehen kannst.

Und vergeude deine Zeit nicht damit anderer Leute Computer zu fixen Geh lieber LEBEN. Der Rest passiert von allein, wenn du aufgehört hast NUR Kopfkino zu gucken

Viele Grüße,
Frank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 20:43

Interessanter Artikel
Ich habe mir den Artikel direkt mal durchgelesen. Mir ist privat auch schon aufgefallen, dass gleich gut aussehende Paare häufiger vorkommen. Übrigens glaube ich, dass dieses Phänomen auch bei Freundschaften gilt.

Allerdings muss man aber auch sagen, dass es viele Ausnahmen gibt. Vor allem dann, wenn der Mann einen hohen sozialen Status genießt. Letztere Männer haben oft eine Frau an ihrere Seite, die weit aus besser aussieht als der Mann.

Aber das sind alles nur Vermutungen.

Danke für den Artikel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 21:18
In Antwort auf altan_12082329

Der typische Männer-Fehler ....
Du denkst Frauen seien etwas Besonderes. Sind sie nicht. Sie sind nur eines von zwi Geschlechtern auf der Welt. selbst wenn nur 1% aller auf dem Planeten lebenden Frauen für dich infrage kommen würden - du würdest die niemals alle "durch" bekommen.

Also: Benutze _alle_ Frauen die in deiner Umgebung sind zum Trainieren. Egal wie alt, egal ob hübsch oder häßlich.

Nein, nicht was ihr jetzt denkt. Den Gedanken an Sex sollst du verbannen. Sex ist unwichtig. Nehm deine rechte Hand und lass den Druck ab, wann immer der zu groß wird.

Und wenn du jetzt den (Hinter-)Gedanken an Sex erstmal verbannt hast, dann such dir FreundINNEN. Interessiere dich für die Dinge die Frauen interessant finden. Sory, Compuer und sowas gehören da nicht dazu. Und rede mit JEDER Frau die dir über den Weg läuft. Im Supermarkt an der Kasse. In der Kneipe mit der Bedienung. Usw. NICHT um sie ins Bett zu bekommen. Nein, sondern um Kommunikation zu lernen. Smalltalk ist das Stichwort. Mach dir keine Gedanken über da was du redest. REDE lieber. Über das Wetter. Über den Stress den deine Gegenüber so ht im Job.

Lass dich von einer Verkäuferin beraten. Was zu deinem Typ an Klamotten passt. Frage im laden danach ob der Joghurt schmeckt oder nicht. Was du zu Abend essen sollst, was SIE dir empfehlen kann. Und meide Männer wo es geht. Geh dahin wo Frauen sind. Und zwar ALLEIN. Du wirst mekrne dass du dich von allein immer weiter aus der Deckung traust und immer weiter gehen kannst.

Und vergeude deine Zeit nicht damit anderer Leute Computer zu fixen Geh lieber LEBEN. Der Rest passiert von allein, wenn du aufgehört hast NUR Kopfkino zu gucken

Viele Grüße,
Frank


Danke für die hilfreichen Tipps. Ich werde daran denken, wenn sich eine Gelegenheit ergibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 16:28
In Antwort auf seumas_12176943

Man kann schon in den 20er Frauen kennenlernen.
charlie0407:
"Aber es ist wie es ist, Männer wie du und ich bekommen die Frauen erst ab mitte 30 wenn wir das fette Geld verdienen und Frauen mit ihren Machos nichts mehr anfangen können. Also ich überlege genauso wie du schon seit Jahren und mir ist auch keine Lösung eingefallen."

ich:
Ich denke das hat nur indirekt was mit Geld zu tun. Natürlich gilt, wer Geld hat der hat einen höheren sozialen Status. Sozialer Status bei einem Mann ist bei Frauen mit Attraktivität gleichsetzbar. Aber ich wette mit dir, es geht auch ohne Geld und man muss nicht warten das man über 30 ist, sondern man kann das Problem schon in den 20er lösen. Ich bin der festen Überzeugung das es in meiner eigenen Macht liegt dieses Problem zu lösen. Ich weiß auch was mein Problem ist, nämlich die Ansprechangst. Ich habe allerdings noch keine Lösung gefunden wie ich meine Ansprechangst akzeptiere und kontrolliere, sodass ich sie steuern kann. Das dauert vermutlich noch einige Zeit. Geld sehe ich eigentlich eher weniger als ein Problem. Da es für mich leichter ist massenhaft Geld zu verdienen, als Frauen anzusprechen.

Das gibts doch nicht XD
Tagchen auch. Das ist absolut unglaublich ( Habe gerade deinen Hauptbeitrag gelesen und mich dann umgehend hier angemeldet ).
Der Grund ist simpel und hilft dir in keinster weise XD, denn ich habe haargenau das gleiche Problem. Wäre fast vom Stuhl gefallen als ich deinen Beitrag las, denn deine Problematik spiegelt meine zu 100% wieder XD. Naja 99% ...bin ebenfalls männlich Jungfrau, hatte noch nie eine Freundin...nur bin ich 22 studiere noch (aber nicht Info) und bin sehr sportlich. Hab somit (nochXD) nicht den selben Berufserfolg vorzuweisen wie du.
Soviel sei gesagt der Weg zu Uni und der ort selbst sind reine Folter (wenn dein Beitrag kein Scherz ist weist du was ich meine). Naja poste das hier nur weil mir das hier so vorkommt alsob ich einen Zwilling getroffen habe (Hauptsächlich was das weibliche Geschlecht betrifft), da musste ich einfach was posten XD.
Einen Tipp habe ich für dich nich aus dem Grund, dass ich für mich selbst ja keinen Tipp habe. Aber vielleicht hilft dir das etwas ist zumindest meine Motivation.
:,, Du wirst nicht jünger und je länger du dich mit dem Problem rumschlägst desto tiefer versinkst du darin, ebensowenig kann man das verpasste nachholen oder ändern. Wenn nicht jetzt wann denn? 30 ? 40 ?,,
Dies solltest du bei der nähsten ,,Konfrontation,, im Hinterkopf durchlaufen lassen. Wer weiß vielleicht hilfts ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 23:28
In Antwort auf jirm_12119613

Das gibts doch nicht XD
Tagchen auch. Das ist absolut unglaublich ( Habe gerade deinen Hauptbeitrag gelesen und mich dann umgehend hier angemeldet ).
Der Grund ist simpel und hilft dir in keinster weise XD, denn ich habe haargenau das gleiche Problem. Wäre fast vom Stuhl gefallen als ich deinen Beitrag las, denn deine Problematik spiegelt meine zu 100% wieder XD. Naja 99% ...bin ebenfalls männlich Jungfrau, hatte noch nie eine Freundin...nur bin ich 22 studiere noch (aber nicht Info) und bin sehr sportlich. Hab somit (nochXD) nicht den selben Berufserfolg vorzuweisen wie du.
Soviel sei gesagt der Weg zu Uni und der ort selbst sind reine Folter (wenn dein Beitrag kein Scherz ist weist du was ich meine). Naja poste das hier nur weil mir das hier so vorkommt alsob ich einen Zwilling getroffen habe (Hauptsächlich was das weibliche Geschlecht betrifft), da musste ich einfach was posten XD.
Einen Tipp habe ich für dich nich aus dem Grund, dass ich für mich selbst ja keinen Tipp habe. Aber vielleicht hilft dir das etwas ist zumindest meine Motivation.
:,, Du wirst nicht jünger und je länger du dich mit dem Problem rumschlägst desto tiefer versinkst du darin, ebensowenig kann man das verpasste nachholen oder ändern. Wenn nicht jetzt wann denn? 30 ? 40 ?,,
Dies solltest du bei der nähsten ,,Konfrontation,, im Hinterkopf durchlaufen lassen. Wer weiß vielleicht hilfts ja.

Ermutigend
Es ist ermutigend zu wissen, dass man mit dem Problem nicht allein ist. Danke für dein post.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 23:31

Angst, Sex, Alkohol und umgekehrt!
Ich hätte auch Angst einer Frau zu sagen, dass ich noch keinen Sex hatte. Einfach weil ich nicht weiß wie sie darauf reagiert oder anders gesagt, weil ich mir schon denken kann wie sie reagiert.

Ich meine mit 26 noch keinen Sex, noch keine Freundin, usw. Da gibt es nur eine Reaktion die ich mir vorstellen kann. Die Frau wäre erstmal geschockt. Wenn sie wieder beisinnen ist, würde sie mich fragen, ob sie mich bei der nächsten "homo looserus" Ausstellung im "social depp" Museum ausstellen darf oder ob sie mich zu Lehrzwecken für ihr nächstes Lehrbuch abfotografieren darf.

Egal wie man es dreht. Das einzige was ich in meiner Situation machen könnte, wäre einfach nicht zu erwähnen, dass ich noch keinen Sex hatte. Mich erstmal von einer besten Seite zeigen, damit sie viele Gründe kennt trotzdem mit mir zusammen zu sein, wenn sie es irgendwann doch erfährt. Immerhin habe ich auch gute Eigenschaften und bin es auch Wert mit jemanden zusammen zu sein

Deswegen kann ich verstehen wie du dich fühlst und warum du Angst hast dich zu "outen". Am besten erwähnst du es einfach nicht. Wenn ihr irgendwann im Bett landet kannst du es ihm immer noch sagen.

Ob ich Frauen ansprechen kann, wenn ich betrunken bin? Nun, ich bin mir nicht sicher. Ich war noch nie betrunken höchstens angetrunken. Vor ein paar Wochen war ich mit einem Freund in einer Disco und habe mir vorgenommen mich "sauftechnisch" auf olympischen Niveau voll laufen zu lassen. Mein Ziel? Trinken, Frauen ansprechen und Tanzen! Immerhin 33% der Ziele habe ich am Ende erreicht.

Nach ein paar drinks fingen plötzlich die Wände an zu wackeln und ich bewegte mich rythmisch, aber eher ungewollt und nur wegen den Druckwellen der extrem lauten Musikbox direkt neben mir. <ironie-an>Zählt das als Tanzen<ironie-aus>

Ich war also schon ziemlich angetrunken und stand immer noch an der Theke während sich meine leeren Flaschen im Tackt der Musik von mir weg bewegten. Letzten Endes habe ich nur getrunken, aber nicht getanzt und schon garnicht mit Frauen geredet. Aber wenigstens hatte meine tanzenden Flaschen ihren Spass. Ansonsten gar kein schlechter Abend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 1:02
In Antwort auf seumas_12176943

Angst, Sex, Alkohol und umgekehrt!
Ich hätte auch Angst einer Frau zu sagen, dass ich noch keinen Sex hatte. Einfach weil ich nicht weiß wie sie darauf reagiert oder anders gesagt, weil ich mir schon denken kann wie sie reagiert.

Ich meine mit 26 noch keinen Sex, noch keine Freundin, usw. Da gibt es nur eine Reaktion die ich mir vorstellen kann. Die Frau wäre erstmal geschockt. Wenn sie wieder beisinnen ist, würde sie mich fragen, ob sie mich bei der nächsten "homo looserus" Ausstellung im "social depp" Museum ausstellen darf oder ob sie mich zu Lehrzwecken für ihr nächstes Lehrbuch abfotografieren darf.

Egal wie man es dreht. Das einzige was ich in meiner Situation machen könnte, wäre einfach nicht zu erwähnen, dass ich noch keinen Sex hatte. Mich erstmal von einer besten Seite zeigen, damit sie viele Gründe kennt trotzdem mit mir zusammen zu sein, wenn sie es irgendwann doch erfährt. Immerhin habe ich auch gute Eigenschaften und bin es auch Wert mit jemanden zusammen zu sein

Deswegen kann ich verstehen wie du dich fühlst und warum du Angst hast dich zu "outen". Am besten erwähnst du es einfach nicht. Wenn ihr irgendwann im Bett landet kannst du es ihm immer noch sagen.

Ob ich Frauen ansprechen kann, wenn ich betrunken bin? Nun, ich bin mir nicht sicher. Ich war noch nie betrunken höchstens angetrunken. Vor ein paar Wochen war ich mit einem Freund in einer Disco und habe mir vorgenommen mich "sauftechnisch" auf olympischen Niveau voll laufen zu lassen. Mein Ziel? Trinken, Frauen ansprechen und Tanzen! Immerhin 33% der Ziele habe ich am Ende erreicht.

Nach ein paar drinks fingen plötzlich die Wände an zu wackeln und ich bewegte mich rythmisch, aber eher ungewollt und nur wegen den Druckwellen der extrem lauten Musikbox direkt neben mir. <ironie-an>Zählt das als Tanzen<ironie-aus>

Ich war also schon ziemlich angetrunken und stand immer noch an der Theke während sich meine leeren Flaschen im Tackt der Musik von mir weg bewegten. Letzten Endes habe ich nur getrunken, aber nicht getanzt und schon garnicht mit Frauen geredet. Aber wenigstens hatte meine tanzenden Flaschen ihren Spass. Ansonsten gar kein schlechter Abend.

Ich kann auch mit Frauen sprechen wenn ich nicht betrunken bin.
In jeder Situation. Ich kapiere nicht wo da das Problem ist?! Einfach nett und sympatisch sein und nen guten Gedanken im Kopf haben. der Rest kommt von allein, Ich schwöre es!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 22:48

Bekanntenkreis und Singles = 0 auch bei mir.
Ach, bei dir ist das auch so? In meinem Bekanntenkreis sind auch alle in einer Beziehung oder spielen mit den Gedanken Kinder zu bekommen bzw. haben bald welche.

Meine Familie und Bekannten die alle in einer Beziehung sind, sprechen das Thema Freundin ab und zu an. Natürlich mit diesen neugierigen Blicken. Vor allem wird es immer so still im Raum, die Blicke sind auf mich gerichtet und ihre Ohren zeigen in meine Richtung. Als hätten sie eine Woche lang nichts gegessen und meine Antworten wären ihr Futter.

Sie kommen dann mit Sprüchen wie: Du bist jung, intelligent, wie kommt es das du noch keine Freundin hast? Aber ich höre nur: Bla Bla, Freundin, Bla Bla, immer noch nicht, Bla Bla Bla und wechsel das Thema.

So läuft das ab:
Die Leute: Wie kommt es, dass du noch keine Freundin hast?
Ich: Ja, ich finde das Wetter heute auch schön.
Die Leute: Nein, nein ich fragte ...
Ich: Was die Aktien, die sind heute gestiegen. Jep.
Die Leute: Die Frauen müssten dir doch mitlerweile hinterherlaufen. Hast wohl keine Zeit für eine Freundin, hee?
Ich: Lass uns doch über was anderes reden (mit einem Lächeln im Gesicht).

Wobei ich zum ersten Teil am liebsten richtig laut sagen würde: "Hinterhelaufen... Ja ne ist klar, Alter. LOL, guter Stoff ". Aber ich fürchte, wenn ich das mache würde, würden sie schon die nächste Frage stellen.

Aber die Leute kennen mich recht gut. Ich glaube die wissen insgeheim, dass ich noch keine Freundin hatte, auch wenn ich es nie erwähnt habe. Vor allem die Frauen mit ihren superwoman Instinkten.

Achja, deine letzte Frage muss ich noch beantworten. Habe schon häufiger mit Frauen geredet (direkt, kein telefonat) oder geschrieben, aber nicht mit ihnen geflirtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 23:37

Sie 10 Typen und ich 0 Typinnen
Danke für die Tipps.

Ich finde es gut, dass du den Männern nicht sofort einen Korb, sondern eine Chance gibst. Der Korb an sich ist nicht schlimm und verkraftbar, aber es ist dennoch ein Tritt in das eigene Selbstwertgefühl. Am schlimmsten würde ich das Schamgefühl nach einem Korb empfinden, als den Korb selbst. Ich kenne mich doch. Ich würde mich danach schämen und hoffen, dass ich ihr nicht mehr begegne, weil es mir peinlich wäre. Außerdem würden sich meine Gedanken bis zur Verzweiflung nur noch mit dem Flirt und dem Korb beschäftigen.

Wie ich reagieren würde, wenn meine zukünftige erste Sexpartnerin schon 10 Typen vor mir hatte?
Hmm mal überlegen...
Ich glaube im ersten Moment wo ich es erfahre wäre ich enttäuscht, dass es soviele gewesen sind. Ich würde dann verlangen, dass wir uns beide auf Geschlechtskrankheiten testen lassen. Sicher ist Sicher und Gesundheit ist mir einfach zu wichtig. Aber wenn ich gerne mit ihr zusammen bin, würde es letzten Endes keine Rolle spielen wieviele sie Typen sie hatte, solange es nicht unnormal viele gewesen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 19:04

Also
wenn du so ein Problem mit dem überwinden hast, dann geh doch einfach in eine Bar und trink was um lockerer zu werden. Ich würde an deiner Stelle auch erstmal klein anfangen. Frag kein super hübsches Model sondern erstmal jemand normels. Und wenn dir das auch noch Probleme hat, frag erstmal auf der Straße: Wo ist hier xy? .. Oder so.. dann kannst du schonmal das sprechen üben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2012 um 1:05

Also Respekt
dass du so offen in einer humorvollen Art beschreibst, wie du versuchst und versuchst, und es sich nichts gescheites ergibt.

Paar monate sind over, bist du immer noch jungfräulich?

Frage: Trinkst du ab und an ein gutes gläschen Champagner?? Dann begib dich in eine schöne Bar wo Du dich wohlfühlst.
Versuch dich zu entspannen, indem du tief luft holst und Nicht über Arbeit denkst, oder dass du immer noch keine Frau hattest. Lass den Gedanken zu Hause. Blicke dann in die Runde und versuch zu flirten...

weisst du, am liebsten würde ich dich mitnehmen und es dir zeigen... aber wer weiss, vielleicht hattest du ja bereits Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2012 um 16:48
In Antwort auf yonca_11975786

Also
wenn du so ein Problem mit dem überwinden hast, dann geh doch einfach in eine Bar und trink was um lockerer zu werden. Ich würde an deiner Stelle auch erstmal klein anfangen. Frag kein super hübsches Model sondern erstmal jemand normels. Und wenn dir das auch noch Probleme hat, frag erstmal auf der Straße: Wo ist hier xy? .. Oder so.. dann kannst du schonmal das sprechen üben.

Danke für den Tipp
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2012 um 17:24
In Antwort auf felim_11872011

Also Respekt
dass du so offen in einer humorvollen Art beschreibst, wie du versuchst und versuchst, und es sich nichts gescheites ergibt.

Paar monate sind over, bist du immer noch jungfräulich?

Frage: Trinkst du ab und an ein gutes gläschen Champagner?? Dann begib dich in eine schöne Bar wo Du dich wohlfühlst.
Versuch dich zu entspannen, indem du tief luft holst und Nicht über Arbeit denkst, oder dass du immer noch keine Frau hattest. Lass den Gedanken zu Hause. Blicke dann in die Runde und versuch zu flirten...

weisst du, am liebsten würde ich dich mitnehmen und es dir zeigen... aber wer weiss, vielleicht hattest du ja bereits Glück

Kreisende Gedanken.
"...versuchst und versuchst...". Ich wünschte es wäre so. Aber ich traue mich nicht, überhaupt was zu versuchen. Zumindest nicht im echten Leben.

Im Internet ist es schon um einiges einfacher mit Frauen zu reden. SEHR VIEL einfacher. Denn im Internet sehe ich nicht die Attraktivität und diese wunderschönen warmen Blicke der Frauen und ich bemerke nich sofort, ob mir eine Frau symphatisch ist. Daher kann ich mich ganz auf ihre Worte und auf meine Worte konzentrieren, während ich sie über meine Hände zur Tastatur in ihrem Postfach leite.

Und ja, ich hatte noch immer keinen Sex. Es gibt Momente wo meine Gedanken deswegen kreisen. Ich versuche sie mit meinem Gedankenlasso zu fangen, festzuhalten und vom kreisen abzubringen. Aber anstatt das ich sie aufhalte ziehen sie mich hinter ihnen her, streifen mich über den Boden und kreisen mit mir zusammen in einem ewigen Kreislauf. Bis ich irgendwann so verzweifle, dass ich keinen Sinn mehr in mir sehe. Und dann gibt es Tage wo ich diese Gedanken an Kette lege und sie mit einer Hand, ja mit einem Finger festhalte, während ich mit einem zufriedenen Lächeln über sie triumphiere.

Ein Gläßschen Champagner empfiehlst du mir? Vielleicht brauche ich sogar ein Gläßschen mehr oder vielleicht sogar die ganze Lagerhalle des Champagnerherstellers, damit ich mit einer Frau flirten kann. Aber ja, irgendwann werde ich genug Mut haben, um deinen Tipp in die Tat umzusetzen. Also Danke dafür. Ich werde es mir merken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 17:56
In Antwort auf seumas_12176943

Kreisende Gedanken.
"...versuchst und versuchst...". Ich wünschte es wäre so. Aber ich traue mich nicht, überhaupt was zu versuchen. Zumindest nicht im echten Leben.

Im Internet ist es schon um einiges einfacher mit Frauen zu reden. SEHR VIEL einfacher. Denn im Internet sehe ich nicht die Attraktivität und diese wunderschönen warmen Blicke der Frauen und ich bemerke nich sofort, ob mir eine Frau symphatisch ist. Daher kann ich mich ganz auf ihre Worte und auf meine Worte konzentrieren, während ich sie über meine Hände zur Tastatur in ihrem Postfach leite.

Und ja, ich hatte noch immer keinen Sex. Es gibt Momente wo meine Gedanken deswegen kreisen. Ich versuche sie mit meinem Gedankenlasso zu fangen, festzuhalten und vom kreisen abzubringen. Aber anstatt das ich sie aufhalte ziehen sie mich hinter ihnen her, streifen mich über den Boden und kreisen mit mir zusammen in einem ewigen Kreislauf. Bis ich irgendwann so verzweifle, dass ich keinen Sinn mehr in mir sehe. Und dann gibt es Tage wo ich diese Gedanken an Kette lege und sie mit einer Hand, ja mit einem Finger festhalte, während ich mit einem zufriedenen Lächeln über sie triumphiere.

Ein Gläßschen Champagner empfiehlst du mir? Vielleicht brauche ich sogar ein Gläßschen mehr oder vielleicht sogar die ganze Lagerhalle des Champagnerherstellers, damit ich mit einer Frau flirten kann. Aber ja, irgendwann werde ich genug Mut haben, um deinen Tipp in die Tat umzusetzen. Also Danke dafür. Ich werde es mir merken.

Neuer guter Tipp
Tipp, der bei mir geklappt hat. Ich habe am Wochenende gebaggert und 7 Telefonnummern abgeschaufelt an einem Samstag. Ich würde jede anrufen und besonders die eine da, deren Namen ich nicht mehr weiß, doch das waren nur so Übungsobjekte weiblicher Natur. Also Tip: Trinke nichts oder nur eine geringe Menge - um locker zu werden. So zwei Bier ( Mundspray, Kaugummi, oder Zahnbürste nicht vergessen). Gehe in den Club und fühle dich wie Gott und denke dir alle Frauen sind Hühner die einer vergessen hat abzuholen, und jeder andere Mann ist ein Katzenbaby und du bist der Löwe hier. Ich habe die 3 Sekundenregel jeweils immer um 2,5 Sekunden unterboten, und dann am Schluss habe ich einer der 7 auf der Toilette meine Liebe bewiesen mit einer Megalatte als freundliches Present und dann nochmal im Auto, das ging etwas länger. Mein Munitionsverbrauch war immens. Ich meine damit Pariser. So potent war ich noch nie Ich habe sogar Fotos und ich habs gefilmt. Also, wenn du genaußo das willst... befolge meine Tips!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 11:36

Wenn ich eine Frau wär und Single...
dann würde ich mir wahrscheinlich echt schwer überlegen, dich zu erlösen. So wie Amber das sagt.

Du scheinst doch ein netter Kerl zu sein, du tust doch keiner Frau weh. Ein Hotelzimmer für ein Wochenende an neutralem Ort und man kann dir das Geschenk deines bisherigen Lebens machen. Das muss doch für die Frau auch befriedigend sein.

Und wenn es offen und ehrlich geschieht, ihr evtl. durch diesen humorvollen Text zueinander findet, dann hat das doch Stil, auch wenn du sie natürlich zu allem einladest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 14:47

Na und??
Habe meine Jungfäulichkeit auch erst mit 25j.verloren und?,ich dachte auch es passiert nie weil ich zu schüchtern bin etc.aber irgendwann passiert es eben doch mal(obwohl ich jungfräulich in die Ehe gehen wollte )uupps .Jetzt reiss dich mal am Riemen und tauch dich eine Frau anzusprechen,die wir dir deine Jungfräulichkeit schon nicht ansehen,ich habe mich da auch immer wahnsinnig verkrampft,jetzt verstehe ich es im Nachhinein überhaupt nicht mehr.Viel falsch machen kannst du da eh nicht.(was ist der Ursprung deiner Schüchternheit?Bei mir war es meine wundervolle Kindheit(eher ironisch gemeint).

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 22:38
In Antwort auf briar_12374361

Na und??
Habe meine Jungfäulichkeit auch erst mit 25j.verloren und?,ich dachte auch es passiert nie weil ich zu schüchtern bin etc.aber irgendwann passiert es eben doch mal(obwohl ich jungfräulich in die Ehe gehen wollte )uupps .Jetzt reiss dich mal am Riemen und tauch dich eine Frau anzusprechen,die wir dir deine Jungfräulichkeit schon nicht ansehen,ich habe mich da auch immer wahnsinnig verkrampft,jetzt verstehe ich es im Nachhinein überhaupt nicht mehr.Viel falsch machen kannst du da eh nicht.(was ist der Ursprung deiner Schüchternheit?Bei mir war es meine wundervolle Kindheit(eher ironisch gemeint).

lg

Schüchternheitsventil
Ich kann dich natürlich verstehen. Nachdem man es hinter sich hat ist man nicht mehr verkrampft, weil man die Erfahrung bereits gemacht hat und weiß was auf einem zukommt. Man weiß danach, dass man kein Sexaußenseiter mehr ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich später auch so denken werde und mich fragen werde warum ich mir unnötige Sorgen gemacht habe. "Nein!" Werde ich sagen. "Was war ich bloß für ein Trottel". Aber im Moment befinde ich mich noch mitten drin in meinem Problem und habe eben keinerlei Erfahrung mit Sex, habe meinen eigenen Druck und den gesellschaftlichen Druck die ich wie ein übermäßig schweres Gewicht jeden Tag mit mir schleppe. Deswegen fällt mir einfach schwer nicht verkrampft zu sein.

Es ist wie damals, als ich mit der Uni anfing und ich plötzlich stundenlange Referate halten musste. Vor dem ersten Referat war ich nervös, meine Gedanken dreht sich und ich war verkrampft. Aber nach ein paar Referaten wurde es zur Normalität und ich konnte nicht mehr verstehen, warum ich mir am Anfang soviele Sorgen gemacht habe. Bei den Referaten hatte ich keine Wahl. Ich musste sie halten, damit ich weiterkomme. Ansonsten hätte das Konsequenzen gehabt. Aber ich merke bei Frauen wie der Druck immer größer wird und die symbolischen Rohre in mir dem Druck bald nicht mehr stand halten. Wenn es so weiter geht werden die Rohre aueinandergerissen. Entweder das oder ich ziehe das Entschüchterheitsventil bevor es passiert. Dürfte bestimmt schwierig werden, denn ich bin schon seit immer schüchtern. Schon seit dem ich ein Kleinkind war. Wer weiß warum. Vielleicht wird man damit geboren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 4:11

Hi
Finde, du hast das sehr süß geschrieben. Der Text macht dich sympathisch!
Was etwas nervt ist, dass es dir schlicht und einfach nur um Sex geht. Als Jungfrau ist Sex das Wichtigste in deinem Leben ich würde fast behaupten, du bist Sex-Mager-Süchtig.

Schöner und einfacher wäre es, wenn der Sex bei dir sozusagen als Begleiterscheinung käme. Zu einer Freundin.
Einem Mädel, das deinen Humor mag und deren Humor du vielleicht auch magst. Eine, die offen ist und gerne plaudert und mit der dir das Sprechen ganz leicht fällt, weil sie dich aus der Reserve lockt.

TIP: Versuch mal, statt Sex eine Freundin zu finden. Denke, dass sich dein Problem nur so rum lösen lässt. Momentan ist dir der Sex zu wichtig als dass es je dazu kommen könnte.

Leider gibts für dein Problem des Ansprechens keine Lösung außer: Machs einfach!
Das ist so wie mit deinen Uni-Referaten, es wird mit der Zeit immer leichter, das Problem ist, du musst dich ein einziges Mal dazu überwinden und eine Frau eben wirklich ansprechen, damit der Stein ins Rollen kommt...

Würde dir auch den Besuch eines Psychotherapeuten empfehlen oder zumindest den eines Selbstsicherheitstrainings. Sowas gibts und ist teilweise auch hilfreich (solche Programme sind evaluiert und zumindest statistisch gesehen erfolgreich).

Wenn du das nicht willst, noch ein Tip: versuch mal, anstatt die Freundin zu finden, dich finden zu lassen.
das ist das Einfachste was du tun kannst: nämlich Nichts.

Außer dich an Orten aufhalten, wo Menschen (Frauen) sind.
Fahre zB das ganze Wochenende sinnlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Kreis anstatt zu Hause am PC zu sitzen Gehe ab und zu in einer Uni-Mensa essen. Warte im Regen an Bushaltestellen und murmle "Scheiß Wetter, nicht wahr?".
Oder hast du mal versucht, ein Mädel auf der Straße nach dem Weg oder nach der Uhrzeit zu fragen?

Renne zu allen Veranstaltungen die du dir vorstellen kannst. VHS-Kurse, Hobbie-Kurse, Vereinsaktivitäten, christliche Treffen etc. ..gibt so vieles, was man machen könnte.

Oder hast du mal versucht eine Frau über eine Internet-Partnerbörse zu finden? Das Schreiben fällt dir doch leicht, und nach dem ersten Telefonieren fällt das persönliche Treffen dann auch nicht mehr SO schwer.

Ein Anfang ist ja hier im Netz schon gemacht. Du bist offen, witzig, clever und schreibst über dich selbst.

Überleg dir auch mal, ob dein Mangel an Freunden mit deinem Mangel an Freundinnen / Sexpartnerinnen etwas zu tun haben könnte und wie du es schaffen könntest, dir einen Freundeskreis aufzubauen.
Ein Freundeskreis sorgt u.a. auch für weibliche Kontakte und vielleicht ist da dann irgendwann eine dabei die dir gefällt und der du auch gefällst.

Denke einfach, dass dein Ziel (Sex) für deinen Zustand einfach etwas zu hoch gesteckt ist und dass guter und vorallem liebevoller (!) Sex der Gipfel der sozialen Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit ist.
(Damit meine ich keinen Sex gegen Geld oder Sex um des Sexes Willen).
Sex aus Liebe ist Kommunikation. Pure Kommunikation.

Eventuell hilft dir auch ein Tanzkurs weiter um ein Gefühl zu bekommen für Rhythmus.
Den Rhythmus beim Tanzen, beim Leben, bei der Liebe und beim Sex, denn das Leben ist nicht statisch, es pulsiert. Es ist daher auch nicht berechenbar, nicht antizipierbar und vorallem nicht denk-bar.

Das Leben, die Liebe und der Sex sind einfach nur leb-bar, mit Gedanken darüber kommste hier nicht weiter

Also denk mal darüber nach^^

lg,
eine Frau





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 19:27
In Antwort auf lillymorgenstern

Hi
Finde, du hast das sehr süß geschrieben. Der Text macht dich sympathisch!
Was etwas nervt ist, dass es dir schlicht und einfach nur um Sex geht. Als Jungfrau ist Sex das Wichtigste in deinem Leben ich würde fast behaupten, du bist Sex-Mager-Süchtig.

Schöner und einfacher wäre es, wenn der Sex bei dir sozusagen als Begleiterscheinung käme. Zu einer Freundin.
Einem Mädel, das deinen Humor mag und deren Humor du vielleicht auch magst. Eine, die offen ist und gerne plaudert und mit der dir das Sprechen ganz leicht fällt, weil sie dich aus der Reserve lockt.

TIP: Versuch mal, statt Sex eine Freundin zu finden. Denke, dass sich dein Problem nur so rum lösen lässt. Momentan ist dir der Sex zu wichtig als dass es je dazu kommen könnte.

Leider gibts für dein Problem des Ansprechens keine Lösung außer: Machs einfach!
Das ist so wie mit deinen Uni-Referaten, es wird mit der Zeit immer leichter, das Problem ist, du musst dich ein einziges Mal dazu überwinden und eine Frau eben wirklich ansprechen, damit der Stein ins Rollen kommt...

Würde dir auch den Besuch eines Psychotherapeuten empfehlen oder zumindest den eines Selbstsicherheitstrainings. Sowas gibts und ist teilweise auch hilfreich (solche Programme sind evaluiert und zumindest statistisch gesehen erfolgreich).

Wenn du das nicht willst, noch ein Tip: versuch mal, anstatt die Freundin zu finden, dich finden zu lassen.
das ist das Einfachste was du tun kannst: nämlich Nichts.

Außer dich an Orten aufhalten, wo Menschen (Frauen) sind.
Fahre zB das ganze Wochenende sinnlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Kreis anstatt zu Hause am PC zu sitzen Gehe ab und zu in einer Uni-Mensa essen. Warte im Regen an Bushaltestellen und murmle "Scheiß Wetter, nicht wahr?".
Oder hast du mal versucht, ein Mädel auf der Straße nach dem Weg oder nach der Uhrzeit zu fragen?

Renne zu allen Veranstaltungen die du dir vorstellen kannst. VHS-Kurse, Hobbie-Kurse, Vereinsaktivitäten, christliche Treffen etc. ..gibt so vieles, was man machen könnte.

Oder hast du mal versucht eine Frau über eine Internet-Partnerbörse zu finden? Das Schreiben fällt dir doch leicht, und nach dem ersten Telefonieren fällt das persönliche Treffen dann auch nicht mehr SO schwer.

Ein Anfang ist ja hier im Netz schon gemacht. Du bist offen, witzig, clever und schreibst über dich selbst.

Überleg dir auch mal, ob dein Mangel an Freunden mit deinem Mangel an Freundinnen / Sexpartnerinnen etwas zu tun haben könnte und wie du es schaffen könntest, dir einen Freundeskreis aufzubauen.
Ein Freundeskreis sorgt u.a. auch für weibliche Kontakte und vielleicht ist da dann irgendwann eine dabei die dir gefällt und der du auch gefällst.

Denke einfach, dass dein Ziel (Sex) für deinen Zustand einfach etwas zu hoch gesteckt ist und dass guter und vorallem liebevoller (!) Sex der Gipfel der sozialen Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit ist.
(Damit meine ich keinen Sex gegen Geld oder Sex um des Sexes Willen).
Sex aus Liebe ist Kommunikation. Pure Kommunikation.

Eventuell hilft dir auch ein Tanzkurs weiter um ein Gefühl zu bekommen für Rhythmus.
Den Rhythmus beim Tanzen, beim Leben, bei der Liebe und beim Sex, denn das Leben ist nicht statisch, es pulsiert. Es ist daher auch nicht berechenbar, nicht antizipierbar und vorallem nicht denk-bar.

Das Leben, die Liebe und der Sex sind einfach nur leb-bar, mit Gedanken darüber kommste hier nicht weiter

Also denk mal darüber nach^^

lg,
eine Frau





Sex-Mager-Süchtig!
Sex-Mager-Süchtig! Der ist gut

Eine Freundin mit der ich mich verstehe wäre natürlich der Hammer. Genial. Superb und alle anderen positiven Adjektiven die mir gerade nicht einfallen, siehe duden.de

Psychotherapeuten und Selbstsicherheitstrainings. Jep, im schlimmsten Fall werde ich mir wohl einen Mario- oder Luigi-Therapeuten suchen müssen der am meinem Gehirn "herumklempnert" und ein paar lockere Schrauben wieder zu dreht.

Aber ja, letzten Endes werde ich wohl der jenigen sein der Frauen anspricht. Denn bisher hat bei mir noch keine Frau die Initiative ergriffen. Wahrscheinlich ist meine Ausstrahlung zu negativ. Muss ich übrigens ganz dringend ändern, wie eine sehr hilfreiche und nette Frau mir in einem PN-Gespräch empfohlen hat bei der ich mich sehr bedanke.

Danke für die vielen hilfreichen Tipps.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 23:08

Da hat sie Recht
Ich bin zu 90 % all meiner Abende, die ich außer Haus bin nüchtern und (bedingt) schüchtern und die Erfolgsgarantie ist ( zumindest bei mir ) relativ hoch, doch bisher musste ich immer alle einladen. In dem Buch von Strauss steht doch aber " Sie muss mich einladen "?! Wie geht das? Hast du da eine Antwort drauf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2012 um 16:07

High-Heels Konzert
Es ist so. Wenn ich eine attraktive Frau sehe, dann sehe ich erstmal nur ihr Äußeres und nicht ihren Charakter. Damit ist sie für mich primär jemand mit der ich liebend gerne Sex haben wollen würde.

Ich stelle mir nicht unbedingt vor wie wir zusammen Sex haben, was aber manchmal vorkommt. Viel mehr sehe ich ihre attraktive Körperfigur. Vor allem ihr Gesäß und spüre diese sexuelle Anspannung. Es ist wie eine Melodie, wenn sie ihr heiß geformtes Gesäß "ryhtmisch" hin und her bewegt, während sie mit ihren High-Heels die passende Musik dazu erzeugt. Tack Tock Tack Tock.... Heißßßß Hot-Babe Symphonie No. 5 mit passender Gesäßchoreographie. Was für ein Konzert. Fehlt nur noch ein BLASinstrument. [zensiert] ... [zensiert] Sorry, an der Stelle musste ich mich selbst zensieren

Da ich sie dann nicht anspreche, komme ich nicht dazu ihren Charakter kennenzulernen. Ich kann mir keine Beziehung mit einer Frau vorstellen die ich nicht kenne. Also ja, in dem Moment wo ich eine attraktive Frau sehe bin ich nur auf Sex aus. Vielleicht sogar im Tackt der High-Heels Musik.

Aber wenn ich sie dann kennenlerne und sie obendrauf richtig sympathisch finde, dann verändert sich mein Bild von ihr und ich möchte dann beides, Sex und sie kennenlernen. Kommen wir dann zusammen und haben Sex, wäre es "doppelt" so schön wie nur Sex zu haben. Wenn irgendwann daraus Liebe wird. Perfekt.

Anderes Thema. Du meinst mit "auf andere Menschen eingehen" wahrscheinlich, dass ich Interesse zeigen soll, um sie aus der Reserve zu locken, damit sie über sich reden und das Gespräch nicht stagniert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2012 um 21:04

Mein Blog ist online
Ich habe mich entschieden ein Blog zu meinem Problem und dem Thema

"Jungfrau (26), männlich sucht nach Sex"

zu schreiben. Es ist eine Art Tagebuch in der ich alles mögliche reinschreibe und zugleich eine Art männliche-Jungfräulichkeit-Universum in dem man sich unter gleichgesinnten austauschen kann. Zur Zeit befindet es sich noch in der beta-Phase. Aber ich habe schon eine Idee für meinen ersten Artikel.

Also schaut mal rein, wenn ihr in der Gegend seit.

www.leroto.wordpress.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Das erste mal..
Von: sive_12269157
neu
16. November 2014 um 18:18
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen