Home / Forum / Sex & Verhütung / Jungfernhäutchen OP?

Jungfernhäutchen OP?

10. Juni 2006 um 21:12 Letzte Antwort: 21. April 2017 um 13:36

Hallo, ich war mir nicht sicher ob ich dieses Thema eher bei Gesundheit oder bei Sexualität einordnen sollte... Mein Frauenarzt meint, ich hätte ein sehr starkes Jungfernhäutchen, welches es mir unmöglich machen würde, ihm Moment Sex zu haben. Er meinte, man könnte es operativ entfernen. Ich habe so etwas vorher noch nie gehört und war deshalb sehr schockiert. Allerdings sagte er mir, dass es mehreren Frauen so erging. Ich soll mich demnächst nochmal untersuchen lassen und ihm meine Entscheidung mitteilen ob ich es entfernen lasse oder nicht. Gibt es hier in diesem Forum Frauen, die ebenfalls eine solche OP hinter sich haben? Wie genau wird da vorgegangen? In Vollnarkose vielleicht? Ich bin sehr aufgeregt und möchte gerne wissen, ob der Eingriff schmerzhaft ist... Vielen Dank schonmal =)

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

25. Februar 2009 um 13:09
In Antwort auf shena_12375982

Manch einer schreib nur um was zu schreiben
nur weil Du,chilli60,soetwas noch nie gehört hast,kann es das trotzdem geben.
Das ist weder was was der Arzt sich aus den Fingern gesaugt hat noch eine Geldmachmasche.
Es ist selten aber es kommt vor.

Die betroffenen Frauen können keinen Sex haben weil es so fest ist,daß nichts wirklich eindringen kann und wenn doch es nur unter sehr großen Schmerzen reißen würde.

Die Operation ist ein sehr kleiner Eingriff.
Das Hymen kann unter Lokalanästgesie oder unter Vollnarkose eingeschnitten werden,im Ermessen des Arztes.
Wenn dieser Eingriff aus medizinischer Sicht unbedingt erforderlich ist,wenn zum Beispiel,der komplette Scheideneingang verschließt kommt sogar die Kasse dafür auf (weiß nicht ob das heute noch so ist).

Hallo
was kostet das denn?

Gefällt mir 9 - Hilfreiche Antworten !
10. Juni 2006 um 21:28

Manch einer schreib nur um was zu schreiben
nur weil Du,chilli60,soetwas noch nie gehört hast,kann es das trotzdem geben.
Das ist weder was was der Arzt sich aus den Fingern gesaugt hat noch eine Geldmachmasche.
Es ist selten aber es kommt vor.

Die betroffenen Frauen können keinen Sex haben weil es so fest ist,daß nichts wirklich eindringen kann und wenn doch es nur unter sehr großen Schmerzen reißen würde.

Die Operation ist ein sehr kleiner Eingriff.
Das Hymen kann unter Lokalanästgesie oder unter Vollnarkose eingeschnitten werden,im Ermessen des Arztes.
Wenn dieser Eingriff aus medizinischer Sicht unbedingt erforderlich ist,wenn zum Beispiel,der komplette Scheideneingang verschließt kommt sogar die Kasse dafür auf (weiß nicht ob das heute noch so ist).

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
10. Juni 2006 um 22:08

Sorry,
aber ich habe auch noch nie was von gehört, aber das will ja nichts heißen.
Nur : bevor ich das durch einen Arzt machen lassen würde, würde ich UNBEDINGT noch eine zweite meinung dazu einholen von einem anderen Frauenarzt !!!
Lieben gruss

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Juni 2006 um 11:10

Öhm... nee^^
hör mal, geiler gustav...
wenn ich doch gesagt habe, dass es NICHT MÖGLICH ist, wird es weder mit einem Dildo noch mit deiner tatkräftigen Unterstützung funktionieren das Ding wegzukriegen. Außerdem hatte ich mir Hilfe erhofft, nicht irgendwelche dämlichen Beiträge, denn falls dus schon bemerkt hast mache ich mir SORGEN darüber. Möchte dich mal gerne in so ner Situation sehen. Aber das kannst du dir sicher nicht annähernd vorstellen. Wie auch immer, danke an die ernstgemeinten Beiträge.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Juni 2006 um 20:30

Ich hatte das auch!!!
genau das gleiche wurde bei mir auch festgestellt als ich zum ersten mal beim frauenarzt war. mit 16 wurde mir das jungfernhäutchen unter vollnarkose entfernt. danach hat man natürlich ein paar tage lang schmerzen, aber die sind wirklich zum aushalten. da find ich kopfweh schon schlimmer.
es werden übrigens solche fäden benutzt, die sich nach einer gewissen zeit von selbst auflösen.

und beim ersten mal hatte ich dann ja wohl nen klaren vorteil so ohne jungfernhäutchen

hoffe ich konnte dir helfen!
is echt halb so schlimm.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2006 um 14:45

Kein Problem
Hallo Tinchen,

ich hatte auch eine Hymen-OP. Bei mir war nicht nur Sex unmöglich, sondern ich konnte nicht mal Tampons benutzen oder die normale Vorsorgeuntersuchung machen. Menstruationsprobleme hatte ich aber keine, denn auch das kann in so einem Fall auftreten - logischerweise.
Der Eingriff wurde während einer kurzen Vollnarkose in einer Frauenklinik per Laser gemacht. Der Arzt dort sagte mir übrigens, das sei gar nicht mal sooo selten. Vorher wurde ich gewarnt, dass es in den ersten Tagen danach sein könnte, das es ein bisschen zwickt oder brennt, vor allem auf der Toilette. Das war bei mir aber überhaupt nicht der Fall.
Sobald man richtig aus der Narkose erwacht ist, darf man nach Hause, natürlich nur per Taxi oder wenn man abgeholt wird. So eine Narkose ist ja nicht mit einm Schlag ganz weg.
Danach musste ich, ich weiß nicht mehr genau, ca. 1 Woche lang täglich Sitzbäder mit Betaisadona machen, um eventuelle Entzündungen zu verhindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Nach 14 Tagen hatte ich einen Nachsorgetermin bei meiner Gynäkologin, die feststellte dass alles wunderbar verheilt ist und mir nahelegte, die "neue" Öffnung öfter mal mit dem Finger ein bisschen zu dehnen, damit es nicht unter Umständen gleich wieder zuwächst. Ist schon witzig wenn die Frauenärztin einem rät sich selbst zu befriedigen.
Das und auch das Herausholen eines Tampons war im Anfang noch ein bisschen unangenehm, weil der Bereich wohl noch etws empfindlich war, aber das hat sich schnell gelegt und war auch nicht wirklich schlimm.

Es kann zwar nicht schaden, auch eine zweite Meinung einzuholen, aber letztlich muss ich sagen: Du kannst dadurch nur an Lebensqualität gewinnen. Bei Vollnarkose schläfst du binnen Sekunden ein, kriegst von dem (wirklch Mini-) Eingriff nichts mit und nach spätestens 15 Minuten ist es überstanden. An deiner Stelle würde ich, wenn es geht, auf VN bestehen, denn von einer Bekannten weiß ich, dass eine Spritze in der Scheidenregion EXTREM unangenehm ist (was wir uns wohl auch alle vorstellen können...) - sie sagte mir, solle bei ihr dort nochmal was gemacht werden müssen, dann nur noch in VN. Und sie hat zwei Kinder zur Welt gebracht und ist von daher ganz sicher nicht wehleidig.
Es kann dir natürlich niemand garantieren dass es bei dir genauso verläuft wie bei mir und es am ersten Tag z.B. nicht ein wenig brennt beim Wasserlassen, aber vielleicht macht dir meine gute Erfahrung ja etwas Mut. Ich hatte auch lange Angst davor, wusste es seit ich 12 war und habe es jahrelang aufgeschoben. Aber im Nachhinein muss ich sagen, dass die Angst völlig unnötig war. Ich kann nur nochmal sagen, du gewinnst nur an Lebensqualität. Und vor Schmerzn beim ersten Mal brauchst du dann auch keine Angst mehr haben, denn das was da wehtun und dir den Spaß dran verderben könnte, wurde ja schon bequem in Vollnarkose entfernt.

Alles Gute
Estrella

10 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Februar 2009 um 13:00
In Antwort auf lavin_12292161

Ich hatte das auch!!!
genau das gleiche wurde bei mir auch festgestellt als ich zum ersten mal beim frauenarzt war. mit 16 wurde mir das jungfernhäutchen unter vollnarkose entfernt. danach hat man natürlich ein paar tage lang schmerzen, aber die sind wirklich zum aushalten. da find ich kopfweh schon schlimmer.
es werden übrigens solche fäden benutzt, die sich nach einer gewissen zeit von selbst auflösen.

und beim ersten mal hatte ich dann ja wohl nen klaren vorteil so ohne jungfernhäutchen

hoffe ich konnte dir helfen!
is echt halb so schlimm.

Frage?
hey!
du hast das mit 16 machen lassen? musstest du damals deine eltern darüber informieren?
liebe grüße

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
25. Februar 2009 um 13:09
In Antwort auf shena_12375982

Manch einer schreib nur um was zu schreiben
nur weil Du,chilli60,soetwas noch nie gehört hast,kann es das trotzdem geben.
Das ist weder was was der Arzt sich aus den Fingern gesaugt hat noch eine Geldmachmasche.
Es ist selten aber es kommt vor.

Die betroffenen Frauen können keinen Sex haben weil es so fest ist,daß nichts wirklich eindringen kann und wenn doch es nur unter sehr großen Schmerzen reißen würde.

Die Operation ist ein sehr kleiner Eingriff.
Das Hymen kann unter Lokalanästgesie oder unter Vollnarkose eingeschnitten werden,im Ermessen des Arztes.
Wenn dieser Eingriff aus medizinischer Sicht unbedingt erforderlich ist,wenn zum Beispiel,der komplette Scheideneingang verschließt kommt sogar die Kasse dafür auf (weiß nicht ob das heute noch so ist).

Hallo
was kostet das denn?

Gefällt mir 9 - Hilfreiche Antworten !
25. August 2010 um 0:00
In Antwort auf orsina_12772244

Hallo
was kostet das denn?

Aufklärung
Um sämtliche Missverständnisse mal aus dem Weg zu räumen.

So wie es Frauen mit großen oder kleinen Brüsten, Hängebrüsten, ungleichen Brüsten gibt...

... so gibt es auch verschiedene Hymen. Manche sind sehr fest, manche verschließen den Scheideneingang bis auf eine minikleines Loch, andere sind recht locker und bereiten überhaupt keine Probleme.

Mein Hymen war so sehr zugewachsen, dass ich keine Tampons nehmen konnte und auch das kleinste Spekulum nicht gepasst hat. Die Ärzte meinten, mein Freund hätte solange "stoßen" können wie er wollte, er hätte mich nur unnötig gequält.

Deshalb hatte ich in der Frauenklinik eine Hymenoperation. Unter Vollnarkose hat der Prof mein Hymen durchstoßen. Ich musste dann eine Woche lang supergroße Tampons "nur halb" einführen, damit das Hymen nicht wieder zuwächst. Weil er es eben nicht entfernt hat, sondern nur durchstoßen. Aber jetzt ist alles super, es ist schnell geheilt, und ich habe überhaupt keine Probleme mehr

Diese OP ist recht risikoarm. Hauptsächlich bei der Vollnarkose bestehen die üblichen Risiken. Folglich -> bevor sich Frau quält, Freund unter Eifer stößt wie ein Bulle und Frau damit nur weh tut... lieber diesen kleinen Eingriff machen lassen! Dann hat man wenigstens ohne krasse Schmerzen sein erstes Mal. Und das ist doch schön oder?


Apropos: Hier gehts darum, dass Leute Rat suchen und Erfahrungsberichte hören möchten. Nicht darum, dass Laien und Unwissende irgendwelche blöden Kommentare abgeben. Leute, die sagen "Öööh, ich hab von zugewachsenen Hymen noch nie was gehört" sind nämlich auch die, die sagen "Alle Frauen haben gleichgroße Brüste". Und das ist schlichtweg nicht so. Männer, macht endlich mal die Augen auf und betrachtet die Frauen, die unter euch liegen, endlich mal genauer!!!

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2011 um 19:37
In Antwort auf lavin_12292161

Ich hatte das auch!!!
genau das gleiche wurde bei mir auch festgestellt als ich zum ersten mal beim frauenarzt war. mit 16 wurde mir das jungfernhäutchen unter vollnarkose entfernt. danach hat man natürlich ein paar tage lang schmerzen, aber die sind wirklich zum aushalten. da find ich kopfweh schon schlimmer.
es werden übrigens solche fäden benutzt, die sich nach einer gewissen zeit von selbst auflösen.

und beim ersten mal hatte ich dann ja wohl nen klaren vorteil so ohne jungfernhäutchen

hoffe ich konnte dir helfen!
is echt halb so schlimm.

Ich hab das auch !!!!
Ich hab das selbe Problem bin aber erst 14 !

und ich hab ne rießenangst davor die ärztin hat zu mir gesagt das es nur 2% der Frauen in deutschland haben!!!

mir ist das auch total peinlich und ich weiß nicht was ich machen soll ich hab meine Mama vor 2 jahren verloren und habs meinem papa gesagt aber der versteht das (natürlich) nicht!!!

ich hab sozusagen gar keine unterstützung ausser von freunden doch ich fürchte mich so sehr, vor allem weil ich ne rießen panik vor spritzen hab...muss man davor blut abnehmen lassen??

ich hab so eine Angst kann mir bitte jemand helfen??
ich würde so gern irgendwann einmal schönen sex haben ohne das ich angst davor haben muss das ich vor schmerzen sterbe... was mach ich jetzt nur??

was wird da eigentlich gemacht??
wird das häutchen ganz entfernt??
das wäre nämlich viel besser ich möchte das so!!
ich will es ja machen lassen doch meine Panik hält mich davon ab...
und ich brauch das einverständnis meines vaters doch er sagt er unterschreibt nicht bis ich 18 bin und es selber machen kann er behauptet ich will das nur wegen dem sex machen... obwohl ich es am meisten machen will damit ich tampons benutzen kann!!! Bitte helft mir!!!! ich hab so angst

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
21. April 2017 um 13:36
In Antwort auf eilish_12902336

Hallo, ich war mir nicht sicher ob ich dieses Thema eher bei Gesundheit oder bei Sexualität einordnen sollte... Mein Frauenarzt meint, ich hätte ein sehr starkes Jungfernhäutchen, welches es mir unmöglich machen würde, ihm Moment Sex zu haben. Er meinte, man könnte es operativ entfernen. Ich habe so etwas vorher noch nie gehört und war deshalb sehr schockiert. Allerdings sagte er mir, dass es mehreren Frauen so erging. Ich soll mich demnächst nochmal untersuchen lassen und ihm meine Entscheidung mitteilen ob ich es entfernen lasse oder nicht. Gibt es hier in diesem Forum Frauen, die ebenfalls eine solche OP hinter sich haben? Wie genau wird da vorgegangen? In Vollnarkose vielleicht? Ich bin sehr aufgeregt und möchte gerne wissen, ob der Eingriff schmerzhaft ist... Vielen Dank schonmal =)

Also erstmal hi!
Ich bin 14 und letztes Jahr hatte ich sowas ähnliches. Ich habe halt nicht meine Periode bekommen. Irgendwann hab ich halt dann so Bauchschmerzen bekommen. Irgendwann bin ich dann zu einem Arzt gegangen, der hat dann gesagt ich soll zu einem Krankenhaus gehen und dort ein CT machen. Dann hat man irgendwann halt herausgefunden, dass mein Jungfernhäutchen komplett zugewachsen ist. Ich wurde dann insgesamt 3 mal operiert. Ich weiß die Frage ist schon lange her aber vielleicht kann ich anderen Mädchen helfen die ähnliche Symptome haben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Haar Vitamine
Teilen