Home / Forum / Sex & Verhütung / Ist Sex nichts für mich?

Ist Sex nichts für mich?

14. August 2018 um 10:06

Hallo,
da ich privat niemanden habe, den ich das anvertrauen würde um eine außenstehende Meinung einzuholen, wollte ich es einfach mal über diesen anonymen Weg versuchen.
Ich habe seit über 3 Jahren einen Freund und auch regelmäßig Sex mit ihm. Ich bin jedoch noch nie während des Sex gekommen. Nur ein paar Mal als ich mit meiner eigenen Hand nachgeholfen habe (und er lang genug durchgehalten hatte). Das war aber so selten, dass ich es an der gleichen Hand abzählen könnte. Er ist mein erster und einziger Freund mit dem ich bis jetzt Sex hatte und am Anfang habe ich mir da keinen Stress gemacht und vorallem ihn beruhigt (für ihn bin ich auch die erste Partnerin), dass man sich noch daran gewöhnen muss und es später anders laufen wird. Ist es aber nie. Ich weiß, dass ich mich entspannen muss und an die richtigen Sachen denken muss aber ich stand dem Gefühl beim Sex gekommen noch nie Nahe, so dass ich denke und auch akzeptiert habe, dass ich beim Sex einfach nicht kommen kann. Auch mein Freund hat es akzeptiert als ich ihm es gesagt hatte. So ist es nun dass ich nur durchs Fingern oder Lecken vor oder nach dem Sex komme. Problem da ist wieder: ich brauche dafür immer 30-45 Minuten. Mein Freund hat Ehrgeiz und bleibt immer dran bis och gekommen bin. Aber für mich fühlt es sich zu Anfang (wo einfach in mir gar nichts passiert) immer an wie ein Zwang. Hin und wieder habe ich es auch abgebrochen aber dann hatte mein Freund den ganzen Tag miese Laune. Ihm ist es wichtig dass ich auch auf meine Kosten komme. Die Monate gingen nun vorbei und alles blieb gleich. Ich habe einfach keinen Spaß am Sex. Aus dem Pflichtempfinden heraus schlafe ich natürlich immer am Wochenende mit meinem Freund (wie sind in einer Fernbeziehung sehen uns aber an allen freien Tagen und jedes Wochenende). Mittlerweile ist es aber so dass mich mein Freund abends oder morgens im Bett auf eine gewünschte Seite dreht und wir dann Sex haben bis er gekommen ist. Es dauert nicht lang aber ich hoffe einfach immer nur dass es eben bald vorbei ist, weil ich davor nie wirklich feucht war und es teilweise unangenehm ist. Es ist so frustrierend! Ich weiß ich muss an dieser Stelle das Gespräch mit meinem Partner suchen aber das hatte ich schon ein paar Mal (auch schon viel früher). Doch er ist jemand der sofort bei Diskussionen/Streit die Opferrolle einnimmt und alles kontert. So war es als ich es mal angesprochen hatte, dass ich zur Zeit beim Sex kein Spaß habe, er meinte dass ich zum Sex nichts dazu trage und daher nichts erwarten kann. Ich finde aber nie einen Antrieb von mir aus was dazu bei zusteuern, weil meistens möchte ich nicht zwingend Sex aber ich kann ja nicht immer Nein sagen.
Wie soll ich damit umgehen? Gibt es eine Möglichkeit ihm deutlich zu machen dass sich da was ändern muss? Liegt es nur an mir? Brauch ich eine andere Einstellung dazu?

14. August 2018 um 11:32

Ohne denken geht es bei mir auch nicht. Da werde ich einfach nur müde... ich brauche immer Gedanken die mich eben anspornen


Das Vorspiel hatten wir eigentlich noch nie. Bis vor ungefähr einem Jahr gab es davor eine Weile Petting aber mehr nicht. Ich hatte ihn mal gefragt ob wir Dirty Talk machen könnten aber er meinte ihm gefällt das nicht. Er sagt allgemein beim Sex kein Wort bzw macht nicht mal Geräusche.
Ein anderes Problem ist das er beim längeren Küssen sabbert. Ich hatte es ihn auch unverbindlicv mal gesagt. Aber da hatte er es nur abgebrochen und ist weggegangen. Hatte ihn wohl verletzt. Habe es seit dem nicht mehr erwähnt.. wir küssen uns nicht mehr lange. Es ist kompliziert so ein Vorspiel aufzubauen.. schon allein weil er es nicht braucht sondern nur ich.

Früher war ich noch neugieriger auf Sex. Ich wollte es auch auskosten so wie er. Aber es fehlte immer das wirklich befriedigende. Mittlerweile ist es stagniert. Es ist eine Pflicht. Ich habe keinen Spaß weil ich bei ihm schlecht was finde was mich richtig anmacht. Es ist nur Kopfsache aber es kommt mir immer so anstrengend vor.

Ich habe gerne einen Orgasmus. Wenn ich allein bin, Lust habe und mich selbst befriedige komme ich binnen weniger Minuten. Aber bei ihm funktioniert es einfach nicht. Auch wenn ich entspanne und los lasse brauche ich ewig bis ich komme, was uns beide irgendwo frustriert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich hatte ungeschützen Sex und habe jetzt Angst..! Was kann ich tun?
Von: user12127
neu
13. August 2018 um 14:59
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen