Home / Forum / Sex & Verhütung / Ist es nun Mode "bi" zu sein?

Ist es nun Mode "bi" zu sein?

13. Januar 2008 um 7:30


Ich habe immer mehr das Gefühl, dass immer mehr Frauen das Bedürfnis haben Erfahrungen mit einer anderen Frau zu sammeln.

Ich habe letztens mit einigen Mädels geredet und ich denke der Alkohol hat die zungen gelockert , auf jeden Fall sind wir auf dieses Thema gekommen. Nachdem ich gesagt habe dass ich hier unbedingt ins Castro (schwulenviertel) in san francisco gehen will und dann mal schauen was sich ergibt, habe ich erst ein paar erschrockene Blicke bekommen aber dann... *g* ist alles herausgekommen.. und am nächsten Abend sind wir dann alle zusammen ins Castro...

Habe nur ich das Gefühl, dass immer mehr (junge) MÄdels um die 20 bi werden/ sind oder mit dem Gedanken spielen?!

Vielleicht täusche ich mich auch..
ich weiss es nicht... gebt mir Antworten

Mehr lesen
10. Februar 2008 um 13:23

...
mhn.. in meinem umfeld haben sich in letzter zeit ebenfalls immer mehr mädels zu mädels hingezogen gefühlt.. aber vllt. fällt mir das nur so sehr auf, weil ich darauf achte und mich dafür interessiere... da ich selber auf mädels stehe ist das natürlich optimal )

Gefällt mir

10. Februar 2008 um 14:50

RE. "Ist es nun Mode......"
Hallo,
meine Meinung ist, daß es sich weder um eine "Modeerscheinung" handelt noch daß mehr Mädels bi "werden" oder mit dem Gedanken spielen.
Ich denke, wenn eine Veranlagung zur Bisexualität grundsätzlich vorhanden ist, dann wird diese früher oder später - durch welche Auslöser oder Schlüsselerlebnisse auch immer - in das Bewußtsein rücken und will wahrgenommen werden. Bi wird man nicht weil man es möchte oder die Herausforderung sucht, sondern man ist es oder eben nicht.
Dieses Thema wird mehr und mehr öffentlich, ebenso wie Homosexualität, weil wir - zum Glück - in einer immer moderneren, offen Welt leben und auch über diese Themen verstärkt öffentlich geredet wird. Von daher kann der Eindruck entstehen, daß mehr junge Frauen bi sind und dies ausleben. Es liegt dann aber eher daran, daß eine verstärkte Wahrnehmung durch Medien etc. vorhanden ist.

Dies schreibt Euch eine (bis jetzt) Hetero-Frau, die selbst (noch) keine Erfahrungen hat, sich aber mit dem Thema auseinandersetzt und durch fundierte Gespräche mit Bi-Frauen zu der o.g. Einschätzung gekommen ist.

Gefällt mir

12. Februar 2008 um 21:59
In Antwort auf summer335

...
mhn.. in meinem umfeld haben sich in letzter zeit ebenfalls immer mehr mädels zu mädels hingezogen gefühlt.. aber vllt. fällt mir das nur so sehr auf, weil ich darauf achte und mich dafür interessiere... da ich selber auf mädels stehe ist das natürlich optimal )

Dito
also bei uns ist es voll krass geworden, fast jede zweite ist bi oder lesbisch und es zeigen viele auch öffentlich. Ich würd schon sagen, dass es fast zur Normalität heutzutage geworden ist. ich hatte diesbezüglich nur eine schlechte erfahrung. bin jetzt aber wieder in eine freundin von mir verknallt und sie, merk ich auch in mich. nur sie ist in einer beziehung mit nem typen, der sie wirklich sehr liebt (sie ist auch echt heiß) da könnte keine/r widerstehen.

Wenn wir zusammen mal fortgehen, fast sie mich immer an, entweder an der talje oder an den oberschenkeln und das so "nur aus spaß". ich merk aber doch dass sie gefühle hat, nur diese nicht zugeben kann oder will...manchmal treffen sich unsere blicke und wir schauen uns länger an, man das ist so schön..da wird mir ganz anders, ich würd sie dann am liebsten küssen, nur ich trau mich nicht, weil ich angst vor ihrer reaktion habe..naja.. das problem haben ja viele..

Gefällt mir

13. Februar 2008 um 16:35
In Antwort auf hotbaby84

Dito
also bei uns ist es voll krass geworden, fast jede zweite ist bi oder lesbisch und es zeigen viele auch öffentlich. Ich würd schon sagen, dass es fast zur Normalität heutzutage geworden ist. ich hatte diesbezüglich nur eine schlechte erfahrung. bin jetzt aber wieder in eine freundin von mir verknallt und sie, merk ich auch in mich. nur sie ist in einer beziehung mit nem typen, der sie wirklich sehr liebt (sie ist auch echt heiß) da könnte keine/r widerstehen.

Wenn wir zusammen mal fortgehen, fast sie mich immer an, entweder an der talje oder an den oberschenkeln und das so "nur aus spaß". ich merk aber doch dass sie gefühle hat, nur diese nicht zugeben kann oder will...manchmal treffen sich unsere blicke und wir schauen uns länger an, man das ist so schön..da wird mir ganz anders, ich würd sie dann am liebsten küssen, nur ich trau mich nicht, weil ich angst vor ihrer reaktion habe..naja.. das problem haben ja viele..

Komische sache
... mein Mann und ich sind bei augenweide angemeldet, in ca. 2/3 der profile steht bei den Frauen: Bi - Voraussetzung .....

ich hab einmal mit ner Frau geknutscht und gefummelt (in einem Club) - tolles Erlebnis, aber es muß sich ergeben und ich erwarte das niemals vorher oder lege es darauf an

Gefällt mir

4. August 2008 um 1:47

Akzeptanz?!
möglciherweise outen sich viel mehr frauen, da es von der gesellschaft mehr und mehr akzeptiert wird und wir langsam aus der rolle mann-frau rausfinden.
neugier emanzipation und veränderung der moralvorstellungen sind sicherlich mitverantwortlich
obwohl ich auch n paar "aufmerksamkeittslesben" kenn...

Gefällt mir

4. August 2008 um 2:01

*g*
Ob es in ist weiss ich nicht, jedenfalls ist es wohl das natuerlichste der Welt. Endlich trauen sich mehr Frauen dazu zu stehen, dass sie beides moegen. Warum auch nicht? Meine Einstellung war schon seit ich die Erstn Gedanken in Richtung Liebe und Sex hatte, dass es falsch ist sich irgendwas zu verwehren
Frauen sind wunderschoen, und unheimlich sexy, aber auch Maenner haben etwas fuer sich. So what? Warum sollte der Mensch anders sein, als seine dierekten Verwandten?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen