Home / Forum / Sex & Verhütung / Ist ein Orgasmus etwas, das man erlebt haben muss?

Ist ein Orgasmus etwas, das man erlebt haben muss?

13. März 2018 um 13:45

Also ich bin 19, weiblich, und habe seit 2 Jahren einen festen Freund,
also auch seit 2 Jahren regelmässig Sex. Mein Freund ist 26.

Ich schreibe jetzt hier, weil mein Freund nicht will, dass ich das
weiterhin mit meinen Freundinnen bespreche (ich bin da seeeehr offen,
aber ich kann ihn verstehen, er fühlt sich sonst vor ihnen
blossgestellt). Wie auch immer, es ist so, dass ich mit ihm noch nie
einen Orgasmus hatte. Egal in welcher Form-ob klitoral beim Vorspiel
oder vaginal-es hat einfach noch nie geklappt. Ich weiß, dass ich es
theoretisch kann. Wenn ich mich selbstbefriedige schaffe ich das
manchmal in unter einer Minute! (Ich befriedige mich nur klitoral und schon seit ich 10 oder 11 bin).
Naja ich hab schon mal hin und wieder dran gedacht, aber dachte immer es
geht vielen so, bis ich vor kurzem mal ein paar Freundinnen um ihre
ehrlichen Erfahrungen gebeten habe und die alle schon mindestens 3 mal
einen Orgasmus beim Sex oder beim Vorspiel durch ihren Freund hatten.
Jetzt fühle ich mich irgendwie doof...also ich meine, ich liebe
meinen Freund über alles und manchmal mag ich den Sex auch und er
macht mir Spa߸, aber ich kann das mit dem Orgasmus einfach nicht mit
ihm. Ich denke ganz ehrlich, dass es an mir selber liegt, weil wir schon
so viel ausprobiert und sehr oft darüber geredet haben...er ist auch
voll sü߸ und verständnisvoll und versucht immer alles
Mögliche, aber egal was wir versuchen, egal ob mit Vibrator,
Gleitgel, genoppte Kondome, Handschellen....es funktioniert einfach
nicht. Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass ich ohne ihn mit
dem Vibrator kommen würde, aber in seiner Gegenwart geht es einfach
nicht.  Naja meine Freundinnen meinten, es liegt eigentlich immer am
Mann, aber irgendwie kann ich das nicht glauben. Ich glaube eher, dass
ich die Blockade habe. Wie soll ich sagen, es belastet mich nicht
direkt, aber ich finde es ein bisschen schade und es gibt mir doch etwas
zu denken, weil es bei allen anderen irgendwie klappt, nur bei mir
nicht. Also versteht mich nicht falsch, ich sehe das schon ein, dass der
Höhepunkt für Frauen beim Sex nicht leicht zu erreichen ist, ist
ja auch evolutionstechnisch nicht nötig, aber naja....vielleicht will
ich das trotzdem mal erleben.

Kann mir jemand helfen?

Ich bin beim Sex sehr "impulsiv", also ich kann nur guten Sex haben,
wenn ich auch grade wirklich richtig Lust darauf habe und das kommt
nicht so oft vor. Dann reicht mir aber oft "wenig". Mag es lieber ohne die ganzen extra Toys. Ich hab meistens
eher das Gefühl, dass mich das ganze Spielzeug zu sehr ablenkt oder
so...kann das nicht gut erklären, aber es nervt mich irgendwie eher,
als dass es mir Spa߸ macht, weil man dauernd irgendwie aufstehen und
was holen oder anschalten muss, und bis das dann alles vorbereitet ist,
bin ich schon wieder auf 0. Außerdem kann sich meine Lust auch dann
sehr schnell wieder in Luft auflösen, wenn er zb zu lange braucht, um
sich das Kondom überzuziehen, oder jemand noch schnell aufs Klo muss.
Dann mag ich einfach nicht mehr...ich hab auch fast nie Lust auf ein
zweites Mal...irgendwie hab ich manchmal schon während dem Sex keine
wirkliche Lust mehr drauf. Bin auch oft in Gedanken woanders, dann denke
ich immer an banale Dinge, wie zb was ich noch alles erledigen könnte
oder an irgendwas Alltägliches...ich hab beim Sex eigentlich nur sehr
selten erotische Gedanken und muss ehrlich zugeben, dass ich bei der
Selbstbefriedigung noch nie an meinen Freund gedacht habe. Dafür bin ich bei der Selbstbefriedigung gedanklich immer bei irgendwas Erotischem oder Lustvollem.
Mein Freund ist halt auch relativ prüde, er will nicht mal einfach so
sein T shirt ausziehen und zieht sich nach dem Sex auch direkt wieder
an. Und klar, er ist super verständnisvoll und vorsichtig, aber
irgendwie wünsche ich mir manchmal, dass er einfach "selbstsicherer"
wäre in der Hinsicht und mich einfach überrumpeln würde...wisst
ihr, was ich meine? Aber das ist immer stimmungsabhängig, manchmal
möchte ich auch gerade doch, dass er so vorsichtig ist. Ich glaube, das ist
extrem verwirrend für ihn. Natürlich, wie soll man das auch
verstehen? Ich mag immer mal das eine, mal das andere und am nächsten
Tag wieder irgendwas komplett anderes.
Auf Selbstbefriedigung habe ich übrigens oft Lust, viel öfter, als
auf Sex.

Was sagt ihr dazu?

Und ich hab ihn früher beim Vorspiel und beim Sex schon öfter
"korrigiert", wie er was genau machen und anfassen soll, aber es ist
einfach nie so, wie ich es haben will und ich möchte ja auch nicht
alle 2 Sekunden rumnörgeln. Es ist ja auch mega kompliziert
irgendwie, er wei߸ ja nicht, was ich spüre.

Ich möchte ihn nicht verletzen, es war schon ein Schock für ihn,
als ich ihm damals nach einem Jahr Beziehung gebeichtet hab, dass ich
noch nie einen Orgasmus hatte. Er meinte, er dachte ich hätte welche
und dass all seine Exfreundinnen ausnahmslos welche gehabt hätten??

Also wisst ihr, es ist echt so, dass ich ihn sooo arg liebe und er
eigentlich schon jemand wäre, den ich irgendwie heiraten wollen
würde. Hmm...aber irgendwie ist die sexuelle Komponente einfach nicht
so da. Naja...vielleicht ist das alles auch nicht so wichtig, es kann
halt nicht überall Gleichberechtigung geben. Ich wei߸ nicht. Oder was meint ihr? Ist ein Orgasmus so wichtig bei einer Frau? Ist das etwas, was man fordern sollte bzw woran man arbeiten sollte?

Also an alle orgasmuserfahrenen Mädels da draußen-vielleicht
könnt ihr mir ja helfen, oder mir sagen, was ich falsch mache. Oder
mir Tipps geben. Das wäre super super lieb. Mein Freund hat
übrigens immer einen Orgasmus.

Achja und wenn ich mich beim Sex selbst befriedige, mag ich das irgendwie nicht, das stört mich dann eher. Und ich glaube ich könnte vor ihm sowieso keinen Orgasmus haben, auch wenn ich mich ganz alleine befriedigen würde.

HELP!!!

Danke im Voraus fürs Lesen, ich freue mich auf Antworten!

13. März 2018 um 14:07

Naja also das habe ich schon mal versucht. Hab es mal einen Monat lang gelassen, aber das war trotzdem wie immer und hat nichts gebracht. Und soo oft mache ich es jetzt auch nicht, dass mein Kitzler überreizt wäre. Also vielleicht so ein- bis zwei Mal die Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 14:09

Hmm ja und wie schaltet man das Ding über den Schultern aus? Muss ich jetzt zu einem Sexualtherapeuten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 14:36
In Antwort auf mirrormirroronthewall

Also ich bin 19, weiblich, und habe seit 2 Jahren einen festen Freund,
also auch seit 2 Jahren regelmässig Sex. Mein Freund ist 26.

Ich schreibe jetzt hier, weil mein Freund nicht will, dass ich das
weiterhin mit meinen Freundinnen bespreche (ich bin da seeeehr offen,
aber ich kann ihn verstehen, er fühlt sich sonst vor ihnen
blossgestellt). Wie auch immer, es ist so, dass ich mit ihm noch nie
einen Orgasmus hatte. Egal in welcher Form-ob klitoral beim Vorspiel
oder vaginal-es hat einfach noch nie geklappt. Ich weiß, dass ich es
theoretisch kann. Wenn ich mich selbstbefriedige schaffe ich das
manchmal in unter einer Minute! (Ich befriedige mich nur klitoral und schon seit ich 10 oder 11 bin).
Naja ich hab schon mal hin und wieder dran gedacht, aber dachte immer es
geht vielen so, bis ich vor kurzem mal ein paar Freundinnen um ihre
ehrlichen Erfahrungen gebeten habe und die alle schon mindestens 3 mal
einen Orgasmus beim Sex oder beim Vorspiel durch ihren Freund hatten.
Jetzt fühle ich mich irgendwie doof...also ich meine, ich liebe
meinen Freund über alles und manchmal mag ich den Sex auch und er
macht mir Spa߸, aber ich kann das mit dem Orgasmus einfach nicht mit
ihm. Ich denke ganz ehrlich, dass es an mir selber liegt, weil wir schon
so viel ausprobiert und sehr oft darüber geredet haben...er ist auch
voll sü߸ und verständnisvoll und versucht immer alles
Mögliche, aber egal was wir versuchen, egal ob mit Vibrator,
Gleitgel, genoppte Kondome, Handschellen....es funktioniert einfach
nicht. Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass ich ohne ihn mit
dem Vibrator kommen würde, aber in seiner Gegenwart geht es einfach
nicht.  Naja meine Freundinnen meinten, es liegt eigentlich immer am
Mann, aber irgendwie kann ich das nicht glauben. Ich glaube eher, dass
ich die Blockade habe. Wie soll ich sagen, es belastet mich nicht
direkt, aber ich finde es ein bisschen schade und es gibt mir doch etwas
zu denken, weil es bei allen anderen irgendwie klappt, nur bei mir
nicht. Also versteht mich nicht falsch, ich sehe das schon ein, dass der
Höhepunkt für Frauen beim Sex nicht leicht zu erreichen ist, ist
ja auch evolutionstechnisch nicht nötig, aber naja....vielleicht will
ich das trotzdem mal erleben.

Kann mir jemand helfen?

Ich bin beim Sex sehr "impulsiv", also ich kann nur guten Sex haben,
wenn ich auch grade wirklich richtig Lust darauf habe und das kommt
nicht so oft vor. Dann reicht mir aber oft "wenig". Mag es lieber ohne die ganzen extra Toys. Ich hab meistens
eher das Gefühl, dass mich das ganze Spielzeug zu sehr ablenkt oder
so...kann das nicht gut erklären, aber es nervt mich irgendwie eher,
als dass es mir Spa߸ macht, weil man dauernd irgendwie aufstehen und
was holen oder anschalten muss, und bis das dann alles vorbereitet ist,
bin ich schon wieder auf 0. Außerdem kann sich meine Lust auch dann
sehr schnell wieder in Luft auflösen, wenn er zb zu lange braucht, um
sich das Kondom überzuziehen, oder jemand noch schnell aufs Klo muss.
Dann mag ich einfach nicht mehr...ich hab auch fast nie Lust auf ein
zweites Mal...irgendwie hab ich manchmal schon während dem Sex keine
wirkliche Lust mehr drauf. Bin auch oft in Gedanken woanders, dann denke
ich immer an banale Dinge, wie zb was ich noch alles erledigen könnte
oder an irgendwas Alltägliches...ich hab beim Sex eigentlich nur sehr
selten erotische Gedanken und muss ehrlich zugeben, dass ich bei der
Selbstbefriedigung noch nie an meinen Freund gedacht habe. Dafür bin ich bei der Selbstbefriedigung gedanklich immer bei irgendwas Erotischem oder Lustvollem.
Mein Freund ist halt auch relativ prüde, er will nicht mal einfach so
sein T shirt ausziehen und zieht sich nach dem Sex auch direkt wieder
an. Und klar, er ist super verständnisvoll und vorsichtig, aber
irgendwie wünsche ich mir manchmal, dass er einfach "selbstsicherer"
wäre in der Hinsicht und mich einfach überrumpeln würde...wisst
ihr, was ich meine? Aber das ist immer stimmungsabhängig, manchmal
möchte ich auch gerade doch, dass er so vorsichtig ist. Ich glaube, das ist
extrem verwirrend für ihn. Natürlich, wie soll man das auch
verstehen? Ich mag immer mal das eine, mal das andere und am nächsten
Tag wieder irgendwas komplett anderes.
Auf Selbstbefriedigung habe ich übrigens oft Lust, viel öfter, als
auf Sex.

Was sagt ihr dazu?

Und ich hab ihn früher beim Vorspiel und beim Sex schon öfter
"korrigiert", wie er was genau machen und anfassen soll, aber es ist
einfach nie so, wie ich es haben will und ich möchte ja auch nicht
alle 2 Sekunden rumnörgeln. Es ist ja auch mega kompliziert
irgendwie, er wei߸ ja nicht, was ich spüre.

Ich möchte ihn nicht verletzen, es war schon ein Schock für ihn,
als ich ihm damals nach einem Jahr Beziehung gebeichtet hab, dass ich
noch nie einen Orgasmus hatte. Er meinte, er dachte ich hätte welche
und dass all seine Exfreundinnen ausnahmslos welche gehabt hätten??

Also wisst ihr, es ist echt so, dass ich ihn sooo arg liebe und er
eigentlich schon jemand wäre, den ich irgendwie heiraten wollen
würde. Hmm...aber irgendwie ist die sexuelle Komponente einfach nicht
so da. Naja...vielleicht ist das alles auch nicht so wichtig, es kann
halt nicht überall Gleichberechtigung geben. Ich wei߸ nicht. Oder was meint ihr? Ist ein Orgasmus so wichtig bei einer Frau? Ist das etwas, was man fordern sollte bzw woran man arbeiten sollte?

Also an alle orgasmuserfahrenen Mädels da draußen-vielleicht
könnt ihr mir ja helfen, oder mir sagen, was ich falsch mache. Oder
mir Tipps geben. Das wäre super super lieb. Mein Freund hat
übrigens immer einen Orgasmus.

Achja und wenn ich mich beim Sex selbst befriedige, mag ich das irgendwie nicht, das stört mich dann eher. Und ich glaube ich könnte vor ihm sowieso keinen Orgasmus haben, auch wenn ich mich ganz alleine befriedigen würde.

HELP!!!

Danke im Voraus fürs Lesen, ich freue mich auf Antworten!

Kann mir das nur so erklären, dass er dein Knöpfchen nicht findet um eine Flamme zu entzünden. Den Point of no return gibts auch bei Frauen.  
​Gibt Männer, die diese Umsetzung beherrschen ganz ohne zuhilfenahme von Spielzeug. ​Hilfreich dabei die Gedanken auf das empfundene Gefühl lenken. 
​Doch, doch das kannst du und dann möchtest du niemals mehr anders. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 14:38
In Antwort auf shaun666

Kann mir das nur so erklären, dass er dein Knöpfchen nicht findet um eine Flamme zu entzünden. Den Point of no return gibts auch bei Frauen.  
​Gibt Männer, die diese Umsetzung beherrschen ganz ohne zuhilfenahme von Spielzeug. ​Hilfreich dabei die Gedanken auf das empfundene Gefühl lenken. 
​Doch, doch das kannst du und dann möchtest du niemals mehr anders. 
 

Hmm danke...naja ich hoffe mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 14:58

Hmm ne lesbisch glaube ich nicht. Ich finde Frauen zwar schon auch irgendwo attraktiv, aber dann bin ich eher neidisch auf ihr Aussehen, als sexuell erregt oder so. Also Sex mit einer Frau kann ich mir jetzt irgendwie nicht wirklich vorstellen. Wieso vergeht es dir da haha?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 15:15

Hä? Nein, ich werde ihn das hier garantiert nicht lesen lassen. So würde ich das ihm gegenüber auch nicht formulieren. Aber in so nem Forum wie hier werde ich ja wohl mal ganz ehrlich und direkt sein dürfen!? Wie soll ich die Situation denn sonst besser machen? Vorschläge?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 15:29
In Antwort auf mirrormirroronthewall

Also ich bin 19, weiblich, und habe seit 2 Jahren einen festen Freund,
also auch seit 2 Jahren regelmässig Sex. Mein Freund ist 26.

Ich schreibe jetzt hier, weil mein Freund nicht will, dass ich das
weiterhin mit meinen Freundinnen bespreche (ich bin da seeeehr offen,
aber ich kann ihn verstehen, er fühlt sich sonst vor ihnen
blossgestellt). Wie auch immer, es ist so, dass ich mit ihm noch nie
einen Orgasmus hatte. Egal in welcher Form-ob klitoral beim Vorspiel
oder vaginal-es hat einfach noch nie geklappt. Ich weiß, dass ich es
theoretisch kann. Wenn ich mich selbstbefriedige schaffe ich das
manchmal in unter einer Minute! (Ich befriedige mich nur klitoral und schon seit ich 10 oder 11 bin).
Naja ich hab schon mal hin und wieder dran gedacht, aber dachte immer es
geht vielen so, bis ich vor kurzem mal ein paar Freundinnen um ihre
ehrlichen Erfahrungen gebeten habe und die alle schon mindestens 3 mal
einen Orgasmus beim Sex oder beim Vorspiel durch ihren Freund hatten.
Jetzt fühle ich mich irgendwie doof...also ich meine, ich liebe
meinen Freund über alles und manchmal mag ich den Sex auch und er
macht mir Spa߸, aber ich kann das mit dem Orgasmus einfach nicht mit
ihm. Ich denke ganz ehrlich, dass es an mir selber liegt, weil wir schon
so viel ausprobiert und sehr oft darüber geredet haben...er ist auch
voll sü߸ und verständnisvoll und versucht immer alles
Mögliche, aber egal was wir versuchen, egal ob mit Vibrator,
Gleitgel, genoppte Kondome, Handschellen....es funktioniert einfach
nicht. Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass ich ohne ihn mit
dem Vibrator kommen würde, aber in seiner Gegenwart geht es einfach
nicht.  Naja meine Freundinnen meinten, es liegt eigentlich immer am
Mann, aber irgendwie kann ich das nicht glauben. Ich glaube eher, dass
ich die Blockade habe. Wie soll ich sagen, es belastet mich nicht
direkt, aber ich finde es ein bisschen schade und es gibt mir doch etwas
zu denken, weil es bei allen anderen irgendwie klappt, nur bei mir
nicht. Also versteht mich nicht falsch, ich sehe das schon ein, dass der
Höhepunkt für Frauen beim Sex nicht leicht zu erreichen ist, ist
ja auch evolutionstechnisch nicht nötig, aber naja....vielleicht will
ich das trotzdem mal erleben.

Kann mir jemand helfen?

Ich bin beim Sex sehr "impulsiv", also ich kann nur guten Sex haben,
wenn ich auch grade wirklich richtig Lust darauf habe und das kommt
nicht so oft vor. Dann reicht mir aber oft "wenig". Mag es lieber ohne die ganzen extra Toys. Ich hab meistens
eher das Gefühl, dass mich das ganze Spielzeug zu sehr ablenkt oder
so...kann das nicht gut erklären, aber es nervt mich irgendwie eher,
als dass es mir Spa߸ macht, weil man dauernd irgendwie aufstehen und
was holen oder anschalten muss, und bis das dann alles vorbereitet ist,
bin ich schon wieder auf 0. Außerdem kann sich meine Lust auch dann
sehr schnell wieder in Luft auflösen, wenn er zb zu lange braucht, um
sich das Kondom überzuziehen, oder jemand noch schnell aufs Klo muss.
Dann mag ich einfach nicht mehr...ich hab auch fast nie Lust auf ein
zweites Mal...irgendwie hab ich manchmal schon während dem Sex keine
wirkliche Lust mehr drauf. Bin auch oft in Gedanken woanders, dann denke
ich immer an banale Dinge, wie zb was ich noch alles erledigen könnte
oder an irgendwas Alltägliches...ich hab beim Sex eigentlich nur sehr
selten erotische Gedanken und muss ehrlich zugeben, dass ich bei der
Selbstbefriedigung noch nie an meinen Freund gedacht habe. Dafür bin ich bei der Selbstbefriedigung gedanklich immer bei irgendwas Erotischem oder Lustvollem.
Mein Freund ist halt auch relativ prüde, er will nicht mal einfach so
sein T shirt ausziehen und zieht sich nach dem Sex auch direkt wieder
an. Und klar, er ist super verständnisvoll und vorsichtig, aber
irgendwie wünsche ich mir manchmal, dass er einfach "selbstsicherer"
wäre in der Hinsicht und mich einfach überrumpeln würde...wisst
ihr, was ich meine? Aber das ist immer stimmungsabhängig, manchmal
möchte ich auch gerade doch, dass er so vorsichtig ist. Ich glaube, das ist
extrem verwirrend für ihn. Natürlich, wie soll man das auch
verstehen? Ich mag immer mal das eine, mal das andere und am nächsten
Tag wieder irgendwas komplett anderes.
Auf Selbstbefriedigung habe ich übrigens oft Lust, viel öfter, als
auf Sex.

Was sagt ihr dazu?

Und ich hab ihn früher beim Vorspiel und beim Sex schon öfter
"korrigiert", wie er was genau machen und anfassen soll, aber es ist
einfach nie so, wie ich es haben will und ich möchte ja auch nicht
alle 2 Sekunden rumnörgeln. Es ist ja auch mega kompliziert
irgendwie, er wei߸ ja nicht, was ich spüre.

Ich möchte ihn nicht verletzen, es war schon ein Schock für ihn,
als ich ihm damals nach einem Jahr Beziehung gebeichtet hab, dass ich
noch nie einen Orgasmus hatte. Er meinte, er dachte ich hätte welche
und dass all seine Exfreundinnen ausnahmslos welche gehabt hätten??

Also wisst ihr, es ist echt so, dass ich ihn sooo arg liebe und er
eigentlich schon jemand wäre, den ich irgendwie heiraten wollen
würde. Hmm...aber irgendwie ist die sexuelle Komponente einfach nicht
so da. Naja...vielleicht ist das alles auch nicht so wichtig, es kann
halt nicht überall Gleichberechtigung geben. Ich wei߸ nicht. Oder was meint ihr? Ist ein Orgasmus so wichtig bei einer Frau? Ist das etwas, was man fordern sollte bzw woran man arbeiten sollte?

Also an alle orgasmuserfahrenen Mädels da draußen-vielleicht
könnt ihr mir ja helfen, oder mir sagen, was ich falsch mache. Oder
mir Tipps geben. Das wäre super super lieb. Mein Freund hat
übrigens immer einen Orgasmus.

Achja und wenn ich mich beim Sex selbst befriedige, mag ich das irgendwie nicht, das stört mich dann eher. Und ich glaube ich könnte vor ihm sowieso keinen Orgasmus haben, auch wenn ich mich ganz alleine befriedigen würde.

HELP!!!

Danke im Voraus fürs Lesen, ich freue mich auf Antworten!

 Und ich glaube ich könnte vor ihm sowieso keinen Orgasmus haben, auch wenn ich mich ganz alleine befriedigen würde.


^^ was mir sagt das du gar keinen Orgasmus haben willst solange er dabei ist.

Damit würde ich zu arbeiten beginnen. Dann klappt wahrscheinlich auch alles andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 15:41

Aha. Keine Ahnung, wer dich so verletzt hat, dass du gleich so über andere Menschen denkst, die du nicht kennst. Und doch, er weiß das schon alles.
Außerdem wäre es mir andersherum auch nicht egal,wenn er mein problem hätte, weil ich wollen würde, dass er glücklich ist und weil ich ihn liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 15:42

Und ja, wahrscheinlich ist es wirklich mein Problem und er kann nichts dafür, aber genau deshalb bin ich ja hier. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 15:45

Einfach "fünfe" gerade seion lassen und nicht dran denken, bekomme ich nun einen O oder komme ich zum O.

Schalte das Thema aus und habe Spaß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 15:59
In Antwort auf mirrormirroronthewall

Aha. Keine Ahnung, wer dich so verletzt hat, dass du gleich so über andere Menschen denkst, die du nicht kennst. Und doch, er weiß das schon alles.
Außerdem wäre es mir andersherum auch nicht egal,wenn er mein problem hätte, weil ich wollen würde, dass er glücklich ist und weil ich ihn liebe.

Das hat nix mit verletzt worden sein zu tun. Betrachte das doch mal ganz objektiv. Würdest du mit jemandem zusammen sein wollen, dem es so mit dir geht??? Ehrlich!!! Und dann rennst du noch zu deinen Mädels und kackst bei denen über ihn aus........ich weiß nich ob du Game of Thrones kennst aber als Theon Graufreud von Ramsey Bolten zum Eunuchen gemacht wurde und von da an Stinker hieß,so in etwa würde er sich wohl fühlen, wenn er n Plan hätte was Sache is. Denn das er groß Bescheid weiß, das glaube ich nich. Klar, hast bestimmt paar Andeutungen gemacht aber so in aller Deutlichkeit mit Sicherheit nich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 16:02

Ich würde auch erstmal versuchen, ob du dir selbst einen Orgasmus bescheren kannst, wenn er einfach in der Nähe ist. Dann weißt du ja schonmal ob es ein reines Kopfproblem ist oder doch was mit eurer gemeinsamen Sexualität zu tun hat und du bist ein ganzes Stück weiter.


Ich war übrigens in genau deiner Situation. Im Endeffekt war der Schlüssel dann ein neuer Partner, der meine Vorlieben viel mehr teilt und wo außerdem der ganze Druck raus war. Aber auch bei ihm hat es gedauert, bis ich mich fallen lassen konnte und der Kopf ausgeschaltet war.
Soo toll sind meine Orgasmen beim Sex aber nicht - aber natürlich ist es trotzdem sehr schön. Die Orgasmen bei der Selbstbefriedigung sind trotzdem viel stärker bei mir.

Und glaub nicht alles, was Frauen erzählen wie toll und oft sie kommen - das ist meistens ziemlich übertrieben. Heutzutage muss eine Frau ja zehnmal beim Sex kommen, sonst gilt sie als frigide.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 16:03

Na was kreatives studierst bestimmt nich. Und der Rest stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 16:07
In Antwort auf demigod1

Das hat nix mit verletzt worden sein zu tun. Betrachte das doch mal ganz objektiv. Würdest du mit jemandem zusammen sein wollen, dem es so mit dir geht??? Ehrlich!!! Und dann rennst du noch zu deinen Mädels und kackst bei denen über ihn aus........ich weiß nich ob du Game of Thrones kennst aber als Theon Graufreud von Ramsey Bolten zum Eunuchen gemacht wurde und von da an Stinker hieß,so in etwa würde er sich wohl fühlen, wenn er n Plan hätte was Sache is. Denn das er groß Bescheid weiß, das glaube ich nich. Klar, hast bestimmt paar Andeutungen gemacht aber so in aller Deutlichkeit mit Sicherheit nich.

Erstens Mal hab ich mich bei meinen Freundinnen nicht über ihn "ausgekackt", sondern sie lediglich gefragt, wie es bei ihnen so ist und ob sie Tipps haben. Wofür ich mich auch schon entschuldigt habe. Jeder macht mal Fehler, das ist meine erste Beziehung. Und zweitens, doch: Ich habe ihm in aller Deutlichkeit gesagt, dass ich keine Orgasmen habe! So deutlich, dass es deutlicher nicht mehr geht. Und ja, ich würde mit jemandem zusammen sein wollen, dem es so mit mir geht, weil es wichtigere Dinge gibt als Sex und weil das in meinen Augen kein Grund ist, eine Beziehung zu beenden.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 16:08
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich würde auch erstmal versuchen, ob du dir selbst einen Orgasmus bescheren kannst, wenn er einfach in der Nähe ist. Dann weißt du ja schonmal ob es ein reines Kopfproblem ist oder doch was mit eurer gemeinsamen Sexualität zu tun hat und du bist ein ganzes Stück weiter.


Ich war übrigens in genau deiner Situation. Im Endeffekt war der Schlüssel dann ein neuer Partner, der meine Vorlieben viel mehr teilt und wo außerdem der ganze Druck raus war. Aber auch bei ihm hat es gedauert, bis ich mich fallen lassen konnte und der Kopf ausgeschaltet war.
Soo toll sind meine Orgasmen beim Sex aber nicht - aber natürlich ist es trotzdem sehr schön. Die Orgasmen bei der Selbstbefriedigung sind trotzdem viel stärker bei mir.

Und glaub nicht alles, was Frauen erzählen wie toll und oft sie kommen - das ist meistens ziemlich übertrieben. Heutzutage muss eine Frau ja zehnmal beim Sex kommen, sonst gilt sie als frigide.

Danke dir, du lieber Mensch 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club