Forum / Sex & Verhütung

Ist die Pille "Aida" gefährlich???

Letzte Nachricht: 26. Februar 2010 um 20:05
N
nayeli_12077822
23.01.10 um 18:18

Hallo, ich wollte euch mal fragen welche Erfahrungen ihr mit der Pille "Aida" habt... Habe sie vor kurzem von meinem Frauenarzt verschrieben bekommen und jetzt hab ich grad im Internet gelesen, dass besonders die 'neuen' Pillen die Wahrscheinlichkeit an bestimmten Krebserkrankungen, Thrombosen usw. zu erkranken sehr stark erhöhen.

Würde mich freuen, wenn ihr mir antwortet.
Liebe Grüße
Anna

Mehr lesen

J
jodie_12107470
25.01.10 um 17:52


das ist ansichtssache. unter dem gestagen drospirenon, welches in der aida/yasminelle/yaz und yasmin/petibelle enthalten ist, kommt es doppelt so oft zu thrombosen wie unter levonogrestrel.

allerdings steht drospirenon nur an dritter stelle, pillen mit CPA und desogestrel, wie zum beispiel lamuna, desmin, novial, diane, etc bergen das allerhöchste thromboserisiko, wie die neusten unabhänigen studien aus dem medical jounal zeigen.

solange du keine kontraindikationen vorweist, krankheit, rauchen, migräne, übergewicht, etc kannst du guten gewissens bei der pille bleiben, solange du sie verträgst. solltest dir aber im klaren sein, das krebs, thrombosen, schlaganfälle, hinrschläge, herzinfarkte und embolien zur pille dazu gehören.
das sind überigens nur die folgen, die tötlich enden können. es bleiben veränderungen der schilddrüse, der haut, usw
dieses risiko ist aber bei jeder pille gleich.

willst du krebs und thrombosen vermeiden, kannst du mit der selben sicherheit auch nicht-hormonell verhüten. ich habe zum beispiel eine gynefix, die hat keine nebenwirkungen, begüstigt krebs und thrombosen nicht, ist genauso sicher und man muss an nichts denken.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
nayeli_12077822
26.02.10 um 20:05


Und wie ist das, wenn man schon als Vorerkrankung Krebs hatte? Ist dann das Risiko noch größer... die FA hat mir darüber kein Wort gesagt...

Gefällt mir