Home / Forum / Sex & Verhütung / Irritierende Gefühle: Ex-Freundin und ihr Neuer.

Irritierende Gefühle: Ex-Freundin und ihr Neuer.

14. Februar um 16:23

Hallo zusammen, 

ich habe noch nie in ein Forum geschrieben, daher verzeiht bitte, wenn es in der falschen Rubrik oder so landet. 

Also. Meine Ex-Freundin und ich sind seit etwas mehr als einem Jahr getrennt; wir waren fast 10 Jahre zusammen. Wir sind nachwievor gut befreundet (was war ein wichtiges "Projekt" für uns, denn wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis, den wir ungern beschädigen wollten) und so bekomme ich auch viel aus ihrem Provatleben mit. 

Mit dem Typen, für den sie mich verlassen hat, ist sie inzwischen fest zusammen und sie sagt, dass sie ihn liebt. Und hier kommt der Punkt, der mich extrem irritiert:

Als sie mir das zum ersten mal sagte, war ich verletzt und auch eifersüchtig, aber darunter mischte sich eine subtile Erregung. Ich kann es nicht beschreiben, aber es war irgendwie die Gewissheit , dass sie nun "seine" Freundin ist, und ich keinerlei emotionalen und körperlichen Priviegien mehr bei ihr habe, während er mit ihr schlafen darf, die mich erregt hat. 

Das steigerte sich extrem, ich ihn auf ihrer Geburtstagsfeier getroffen habe. Zu wissen, dass er mit meiner Ex-Freundin schläft, die ich immernoch irgendwie liebe - zu sehen, wie sie sich küssen und er sie anfasst, das war einerseits extrem demütigend für mich, gleichzeitig hatte ich aber die ganze zeit einen steifen. 

Ich kann es nicht anders beschreiben. Es ist komplett eigenartig. 

Kennt jemand ähnliches?

LG
Oliver

 

Mehr lesen

14. Februar um 17:59
In Antwort auf oolivermkoeln

Hallo zusammen, 

ich habe noch nie in ein Forum geschrieben, daher verzeiht bitte, wenn es in der falschen Rubrik oder so landet. 

Also. Meine Ex-Freundin und ich sind seit etwas mehr als einem Jahr getrennt; wir waren fast 10 Jahre zusammen. Wir sind nachwievor gut befreundet (was war ein wichtiges "Projekt" für uns, denn wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis, den wir ungern beschädigen wollten) und so bekomme ich auch viel aus ihrem Provatleben mit. 

Mit dem Typen, für den sie mich verlassen hat, ist sie inzwischen fest zusammen und sie sagt, dass sie ihn liebt. Und hier kommt der Punkt, der mich extrem irritiert:

Als sie mir das zum ersten mal sagte, war ich verletzt und auch eifersüchtig, aber darunter mischte sich eine subtile Erregung. Ich kann es nicht beschreiben, aber es war irgendwie die Gewissheit , dass sie nun "seine" Freundin ist, und ich keinerlei emotionalen und körperlichen Priviegien mehr bei ihr habe, während er mit ihr schlafen darf, die mich erregt hat. 

Das steigerte sich extrem, ich ihn auf ihrer Geburtstagsfeier getroffen habe. Zu wissen, dass er mit meiner Ex-Freundin schläft, die ich immernoch irgendwie liebe - zu sehen, wie sie sich küssen und er sie anfasst, das war einerseits extrem demütigend für mich, gleichzeitig hatte ich aber die ganze zeit einen steifen. 

Ich kann es nicht anders beschreiben. Es ist komplett eigenartig. 

Kennt jemand ähnliches?

LG
Oliver

 

Ab dem Punkt, wo du von subtiler Erregung schreibst bin ich komplett raus. Ich kann nicht nachempfinden wie man verletzt und gleichzeitig erregt werden kann. Das sind zwei unterschiedliche Gefühlszustände,  die in verschiedene Richtungen laufen. Jedenfalls für mich ist das so. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 18:15
In Antwort auf sisteronthefly

Ab dem Punkt, wo du von subtiler Erregung schreibst bin ich komplett raus. Ich kann nicht nachempfinden wie man verletzt und gleichzeitig erregt werden kann. Das sind zwei unterschiedliche Gefühlszustände,  die in verschiedene Richtungen laufen. Jedenfalls für mich ist das so. 

Ich verstehe Dein Argument vollkommen, das ist exakt der Punkt, der mich irritiert. Es ist ja nicht mit den tatsächlichen begegnungen getan, sondern ich habe inzwischen ein ungleich größeres Kopfkino, wenn ich an die beiden denke. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 18:26
In Antwort auf oolivermkoeln

Ich verstehe Dein Argument vollkommen, das ist exakt der Punkt, der mich irritiert. Es ist ja nicht mit den tatsächlichen begegnungen getan, sondern ich habe inzwischen ein ungleich größeres Kopfkino, wenn ich an die beiden denke. 

Du ich kann dir dazu wirklich nichts ordentliches schreiben. Wenn es sich lediglich um dein Kopfkino handelt und dich diese Art der Gedanken anregen und du vor allen Dingen damit zurecht kommst, mach halt. 

Für mich ist allein der Gedanke absurd. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 20:53

Ich finde die Gefühle garnicht so abwegig. Solche kenne ich auch von mir. Aber es hat weniger mit Demütigung zu tun, mehr mit der Fantasie, wie schön es die Frau mit einem anderen hat. Für mich geht es dabei mehr um das Glück der anderen, das durchaus auch erregend sein kann.
An sich ein schönes Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 13:32

Naja, es sind dabei verschiedene Gefühle, die einen Mann erregen können. Erstmal, dass die Frau tatsächlich jemand anderen hat, macht etwas eifersüchtig, gerade nach langer Beziehungszeit. Dann natürlich auch, wenn lange in der Beziehung nichts mehr gelaufen ist oder nicht so wie früher, dass man sich vorstellt, dass der Partner wieder ganz offen seine Lust auslebt und "plötzlich" wieder Freude dara hat, ist an sich ein sehr erotischer Gedanke.
So kommen mehrere Dinge zusammen, die wieder viel Lust auf den Partner machen können.
Ich denke, nicht bei jedem und nicht überall aber das Fremdgehen einer Frau kann so manchem Mann wieder etwas mehr Interesse für seine Partnerin verschaffen und eine Beziehung wieder richtig beleben.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 13:33

Das ist durchaus normal und macht manche müden Männer munter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Probleme beim Sex
Von: kanin
neu
23. Februar um 1:11
Sex mit den schwulen besten Freund
Von: pinklady
neu
22. Februar um 23:19
Noch mehr Inspiration?
pinterest