Forum / Sex & Verhütung

Intimpiercing (Fenum)

12. Mai 2004 um 12:55 Letzte Antwort: 14. Mai 2004 um 14:50

Ich bin im Begriff mir heute Nachmittag ein Initimpiercing (Fenum, Vorhautbereich hinter dem Bändchen) stechen bzw. erst beraten und demnach evtl. stechen zu lassen. Die grundlegenden theoretischen Informationen (Heilugszeit 4-6 Wochen, usw.) habe ich mir bereits verinnerlicht.

Ich gehe auf Empfehlung (zweier weiblicher Personen mit Initimpiercing) zu einem Studio und habe bisher nur Gutes gehört, allerdings stellt sich bei solchen Sachen immer die Frage nach dem "Danach" um konkreter zu werden, wie schaut es beim Sex aus (bsp. wenn es ziemlich eng wird)?

Das Piercing wird bewusst nicht durch das Bändchen gestochen, da es zu dünn ist und reißen könnte, logisch, aber meinen Erfahrungen nach kann es bsp. beim Analsex schon ziemlich eng werden und ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen wie ich beim Eindringen unbeschadet den Ring mit unterbringen soll.

Habe noch kein Piercing, daher kann ich es nicht mal ansatzweise vermuten oder beurteilen.

Mehr lesen

12. Mai 2004 um 12:58

*Frenum*
nicht Fenum

Gefällt mir

12. Mai 2004 um 19:10
In Antwort auf

*Frenum*
nicht Fenum

Es heißt
frenulum.

Mach das lieber nich !

Gefällt mir

13. Mai 2004 um 1:33

Bedenken
zu haben ist weiß Gott nicht verkehrt - ich mache relativ wenig unüberlegt - allerdings bin ich just in diesem Moment in der Lage selber einen Erfahrungsbericht abzuliefern - der Ring ist drin, oder besser durch

Ich habe vor ca. einem Jahr schon einmal daran gedacht, jedoch hat mich ein mehr oder weniger schlunziges Studio abgeschreckt. Mittlerweile habe ich wieder daran gedacht und mir entsprechende Empfehlungen eingeholt - und ich war begeistert.

Von dem Piercing verspreche ich mir nichts (nicht in Bezug auf "besseren Sex" oder Ähnliches). Für mich ist es einfach ein schöner Schmuck und es sieht klasse aus - generell sollten Dinge wie Initimschmuck nicht für andere bsp. den Partner gemacht werden sondern dem eigenen Willen entsprechen und nur diesem. Da ich mir auch als Mann im Initimbereich viel Mühe mit dem Aussehen gebe (ist natürlich Geschmackssache) kam für mich auch entsprechender Schmuck in Frage.

Meine Erfahrung ist, alle Gedanken bzgl. Schmerzen etc. waren wohl etwas übertrieben. Das ganze hat etwas 20-30 Minuten gedauert, davon 1 Minute das eigentliche Stechen, durchziehen - der Rest Beratung, dann Unterhaltung und die Betäubung wirken lassen (danach hatte/habe ich auch keine Schmerzen).

Einen richtigen "Nutzwert" hat man durch ein Piercing mit Sicherheit nicht, ebenso wenig wie bei einer neuen Haarfarbe, dem Lippenstift oder einem Ohrring etc.

Gefällt mir

14. Mai 2004 um 13:44

Erstmal ...
... Standard. Ein kleiner Titan-Ring mit Kugel

Wie gesagt, wer es nicht mag sollte es lassen - auch wenn es der Partner (oder der Trend, was meiner Meinung nach am schwachsinnigsten ist) so will.

Gefällt mir

14. Mai 2004 um 14:50

Um genau zu sein
der da:
http://www.skurril.de/images/schmuck/schmuck_07.jp-g

Gefällt mir