Home / Forum / Sex & Verhütung / Intimpiercing

Intimpiercing

2. September 2007 um 10:04 Letzte Antwort: 3. September 2007 um 12:08

hey
mein freund möchte mir ein brustpiercing auf meinen geburtstag schenken was ich mir schon lange ,,wünsche,,

nun hab ich noch einige fragen und hoffe das ihr mir helfen könnt;
-hab gehört das man dan an dieser stelle noch sensibler ist!!??(was ja nicht von nachteil wäre)
-ist der schmerz schlimmer als bei einem anderen piercing z.B bauchnabel
ist es wirklich ein schmerz ist es nicht nur das warme gefühl und das pochen das man spürt??
-wie sieht das später mal aus,wegem stillen muss man es da einfach rausnehmen??oder wie sieht das aus?

würde mich über einige antworten freuen damit ich mich mit freuden und geklärten fragen darauf stürzen kann.

liebe grüsse

Mehr lesen

2. September 2007 um 13:47

---
also, dass man dann immer entzündete brustwarzen hat stimmt NICHT, das kommt immer noch auf die person selber an.

(habe meine seit 3 jahren,ohne probleme)

nun zu deinen fragen:

- meine brustwarzen sind sensibler geworden

- schmerz ist relativ, jeder empfindet es anders, ich persönlich habe es als nicht schlimm empfunden

- solltest du mal stillen musst du das piercing rausgeben, vollständig, kannst es also auch nicht gegen einen pfte stift ersetzen wie ein bnp währen der schwangerschaft

alles liebe, lexi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. September 2007 um 17:14

Kommt drauf an
also ich bin nicht empfindlich, habe schon einige piercings, aber die brüste waren meines erachtens nach sehrschmerzhaft.
meine eine brust hat danach auch sehr geblutet. risiken gibts dabei viele. aber darüber klärt dich auch der piercer auf. es ist zum beispiel unwahrscheinlich das dir dabei alle milchdrüsen erhalten bleiben.
und mal ganz im ernst, du willst dein kind doch nicht an ner gepiercten brust nuckeln lassen, an nem stück metall???
klar übers stillen lässt sich streiten, letztlich bleibt es doch nun einem selbst überlassen, der eine meint, nur stillen ist gut, der andere steht auf fertig produkte...ich muss sagen dass ich auf jeden fall auf fertigprodukte zurückkommen werde, denn heutzutage ist das zeug schon echt okay und ersetzt es fast so gut wie die richtige milch. und die echte muttermilch ist auch nicht immer das beste, denn wer weiß wie sich die mutter während und nach der schwangerschaft ernährt hat??(essen,getränke, rauchen? vielleicht sogar schlimmeres, man weiß ja nie, solche leute gibts ja überall).
gibt auh die möglichkeit sich die muttermilch während der schwangerschaft "wegspritzen zu lassen", also dass sie sich garnicht erst entwickelt, um hängebrüste zu vermeiden, aber ob DAS so gut ist...darüber lässt sich auch wieder streiten
aber welche frau will schon freiwillig zeitlebens hängebrüste?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. September 2007 um 17:47

Piercing
Ich habe mich am 22.08. in der Brust piercen lassen und es tat sehr weh!!! Ich möchte Dir aber gar keine Angst machen, weil es bereits am zweiten Tag schon gar nicht mehr tat!!! Ich denke die Sensibilität ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, deswegen kann man diese Frage nicht pauschal beantworten. Wenn Du stillen möchtest, dann nimmst Du das Piercing einfach raus. Wenn Du es lange genug hast, dann wächst es erst nach ca. 6 Monaten zu. Viel Spass damit ; )

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 11:02

@schneefee12
habe re+li ein brustpiercing, fand ich optisch schöner als eins (geschmackssache;o). das piercen selber: es gab eine super ausführliche beratung (achte darauf!), eine stunde vorher salbe drauf zur oberflächigen betäubung, gemeinsames markieren, wurde gefragt ob so oder lieber so...horizontal/senkrecht(?), dann hingelegt, eisspray drauf (war das schlimmste!!!), gepierced...stab durchgezogen fertig. die rechte brustseite hab ich ein wenig gespürt beim piercen. lass dir auf keinen fall erzählen von einem piercingstudio, dass du gleich einen chirurgenstahl...ect.stab/ring eingesetzt bekommst! beste heilungschancen und endergebnisse sind erwiesenermassen meistens die PFT stäbe die sind flexibel und verletzten das gewebe bei evt. hängenbleiben nicht gleich. ausserdem passen sie sich dem stichkanal super an! es sollte als erstschmuck auch kein ring genommen werden...stäbe da der stichkanal sich dem ring sonst anpasst und es unter umständen dann schief sein könnte wenn du später einen stab einsetzen möchtest! also kurzum: lass dich mit einem PFT stab piercen (plastikähnlichem material).
die sensibilität hat zugenommen-du wirst also schneller merken ob es kalt ist usw. ;o). ausserdem wird durch ein brustwarzenpiercing der nippel ein wenig nach vorne gedrückt, somit wirkt er evt. etwas grösser als der andere. kann muss aber nicht!
schau dich mal in folgendem forum um: "das piercingforum"...da kannste ganz viele erfahrungsberichte und supergute tipps abstauben!!!
viel spass mit deinem bwp

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 11:05
In Antwort auf an0N_1216830299z

@schneefee12
habe re+li ein brustpiercing, fand ich optisch schöner als eins (geschmackssache;o). das piercen selber: es gab eine super ausführliche beratung (achte darauf!), eine stunde vorher salbe drauf zur oberflächigen betäubung, gemeinsames markieren, wurde gefragt ob so oder lieber so...horizontal/senkrecht(?), dann hingelegt, eisspray drauf (war das schlimmste!!!), gepierced...stab durchgezogen fertig. die rechte brustseite hab ich ein wenig gespürt beim piercen. lass dir auf keinen fall erzählen von einem piercingstudio, dass du gleich einen chirurgenstahl...ect.stab/ring eingesetzt bekommst! beste heilungschancen und endergebnisse sind erwiesenermassen meistens die PFT stäbe die sind flexibel und verletzten das gewebe bei evt. hängenbleiben nicht gleich. ausserdem passen sie sich dem stichkanal super an! es sollte als erstschmuck auch kein ring genommen werden...stäbe da der stichkanal sich dem ring sonst anpasst und es unter umständen dann schief sein könnte wenn du später einen stab einsetzen möchtest! also kurzum: lass dich mit einem PFT stab piercen (plastikähnlichem material).
die sensibilität hat zugenommen-du wirst also schneller merken ob es kalt ist usw. ;o). ausserdem wird durch ein brustwarzenpiercing der nippel ein wenig nach vorne gedrückt, somit wirkt er evt. etwas grösser als der andere. kann muss aber nicht!
schau dich mal in folgendem forum um: "das piercingforum"...da kannste ganz viele erfahrungsberichte und supergute tipps abstauben!!!
viel spass mit deinem bwp

Zur pflege danach...
...wurde mir von meinem piercer kamillentinktur mitgegeben. viele studios schwören auf octenisept/schleimhautdesinfektion...aber da der stichkanal ja anfangs und wenn es gut verläuft keine infizierte wunde ist...reicht kamille. man will ja das wundmillieu nicht unnütz mit desinfektionsmittel reizen. also ich hatte damit jedenfalls beste heilungsergebnisse! sport war anfangs mit vorsicht gekrönt aber ein gutes studio klärt dich entsprechend auf.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2007 um 12:08

Zwei jahre sogar,
meine mutter

natürlich ist das das wahre. und steriles zeug ist nicht immer das beste.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Haar Vitamine
Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook