Home / Forum / Sex & Verhütung / Intime Fotos der Tochter gefunden

Intime Fotos der Tochter gefunden

12. Oktober um 13:40

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Top 3 Antworten

12. Oktober um 14:22

Was geht dich das MacBook deiner Tochter an? Dass man keine intimen Fotos von sich selbst durch das Internet verschickt, hättest du ihr vor 5 Jahren beibringen sollen.

8 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:20
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Unter aller Sau. Wie kannst du in den Rechner deiner Tochter schauen? Dir ist schon klar dass das ein massivster Eingriff in die Privatssphere deiner Tochter ist. Alleine dafür würde ich dir als Tochter die Bude zerlegen. 

Und nun glückwunsch, jetzt haste auch noch was gefunden was dich überhaupt 0,0 angeht. Wenn ich das als Tochter wüsste würde ich als Reaktion wahrscheinlich erstmal auf unbestimmte Zeit den Kontakt abbrechen.

Aber Menschen reagieren unterschiedlich auf Eingriffe in Ihre Privatssphere.

Was du tun sollst? Gar nichts, dich schämen würde es am besten treffen. Denn das ist das normalste der Welt, ich glaube es gibt nicht eine Freundin in meinem Leben von der ich solche Bilder nicht habe. Und wurden ganz sicher noch nie „rumgezeigt“ 

Und im Falle deiner Tochter hat die Bilder wahrscheinlich auch nur einer gesehen für den sie nicht bestimmt waren. Nämlich DU!

5 LikesGefällt mir

12. Oktober um 14:36
In Antwort auf hannahaushn

Was geht dich das MacBook deiner Tochter an? Dass man keine intimen Fotos von sich selbst durch das Internet verschickt, hättest du ihr vor 5 Jahren beibringen sollen.

Woher willst Du wissen, ob er es ihr nicht schon vor 5 Jahren beigebracht hat ? Frag besser erstmal nach bevor Du wirre Behauptungen aufstellst !
Außerdem ist sie 17 und somit geht es ihn sehr wohl etwas an als erziehungsberechtigte Person.

5 LikesGefällt mir

12. Oktober um 14:22

Was geht dich das MacBook deiner Tochter an? Dass man keine intimen Fotos von sich selbst durch das Internet verschickt, hättest du ihr vor 5 Jahren beibringen sollen.

8 LikesGefällt mir

12. Oktober um 14:36
In Antwort auf hannahaushn

Was geht dich das MacBook deiner Tochter an? Dass man keine intimen Fotos von sich selbst durch das Internet verschickt, hättest du ihr vor 5 Jahren beibringen sollen.

Woher willst Du wissen, ob er es ihr nicht schon vor 5 Jahren beigebracht hat ? Frag besser erstmal nach bevor Du wirre Behauptungen aufstellst !
Außerdem ist sie 17 und somit geht es ihn sehr wohl etwas an als erziehungsberechtigte Person.

5 LikesGefällt mir

12. Oktober um 14:41
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Ihre Bilder werden definitiv herumgezeigt und rumgehen.  Daraus wird sie lernen. 
 

Gefällt mir

12. Oktober um 14:50

Naja, was soll ich sagen? Dass es offensichtlich kein Fehler war, in dem Mac Book deiner minderjährigen Tochter zu stöbern, hat sich ja irgendwo erwiesen! Intime Fotos eines jungen Mädchens im Internet zu verteilen ist keine Kleinigkeit und könnte noch viel unangenehmer und peinlicher enden, als sie ja offenbar abschätzen kann!
Schwierige Situation, in der ich Kopf in den Sand stecken nicht angebracht fände! Ganz ehrlich? Ich würde sie darauf ansprechen und im besten Fall lädst du den Herrn Freund auch mal ein und ihr sprecht drüber! Solls doch peinlich sein, muss ja auch irgendwo ankommen in den pubertierenden Köpfen!

2 LikesGefällt mir

12. Oktober um 16:30

Als erstes mal kannst du dich bei deiner Tochter dafür entschuldigen, dass du ihre Privatsphäre nicht respektierst und sie damit hintergangen hast.
Danach wäre ein guter Schritt zu akzeptieren, dass deine Tocher fast 18 ist, ein eigenes Leben führt und auch ein gutes Stück selbst für sich verantwortlich ist.

Wenn du das ganze wirklich mit ihr "klären" möchtest, dann geht das nur mit einem Gespräch auf Augenhöhe, und von dem was du schreibst behandelst du sie nicht wirklich so, als würdest du euch auf der selben Ebene sehen.

Im Endeffekt musst du akzeptieren, das Töchter Fehler machen können, vor denen sie nicht beschützt werden können. Was aber nicht bedeuten muss, dass dies auch passiert.
Ich hoffe deine Tochter hat genug Menschenkentniss um ihren Freund richtig einschätzen zu können. Wenn er ein anständiger Kerl ist, dann sorgt er dafür, dass die Bilder nicht in falsche Hände gelagen.
Sollte es doch passieren, dann weißt du, wer sie verbreitet hat und da deine Tochter noch Minderjährig ist, ist das genaugenommen Verbreitung von pornographischen Material von Minderjährigen, was eine schwere Straftat dastellt.

3 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:20
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Unter aller Sau. Wie kannst du in den Rechner deiner Tochter schauen? Dir ist schon klar dass das ein massivster Eingriff in die Privatssphere deiner Tochter ist. Alleine dafür würde ich dir als Tochter die Bude zerlegen. 

Und nun glückwunsch, jetzt haste auch noch was gefunden was dich überhaupt 0,0 angeht. Wenn ich das als Tochter wüsste würde ich als Reaktion wahrscheinlich erstmal auf unbestimmte Zeit den Kontakt abbrechen.

Aber Menschen reagieren unterschiedlich auf Eingriffe in Ihre Privatssphere.

Was du tun sollst? Gar nichts, dich schämen würde es am besten treffen. Denn das ist das normalste der Welt, ich glaube es gibt nicht eine Freundin in meinem Leben von der ich solche Bilder nicht habe. Und wurden ganz sicher noch nie „rumgezeigt“ 

Und im Falle deiner Tochter hat die Bilder wahrscheinlich auch nur einer gesehen für den sie nicht bestimmt waren. Nämlich DU!

5 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:32

dich schämen solltest du! Nun weisst du was, was dir keine Ruhe lässt.  Was tun? Dass du das nie wieder machst. Kannst bei Gelegenheit mal die Diskussion über die Gefahren im Internet anstossen, mehr nicht. 

Gefällt mir

12. Oktober um 18:55
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

"Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. "

Das so herum zu beschreiben, ist gefickt eingeschädelt

Ich würde die Peinlichkeit, die jemandem erspart bleiben soll, eher auf der Seite des trüffelnden Vaters sehen.

Wer die Büchse der Pandora uneingeladen öffnet, darf sich anschließend nicht über das Gesehene beschweren.

Aber, wie dem auch sei.....auch, wenn ich deine investigativen Methoden nicht billigen kann, kann ich sie sogar ein Stück weit nachvollziehen. Ich bin auch Mutter und ab und an besorgt.... trotzdem ist mir Privatspähre heilig.

Und nun? - Ich würde sie ansprechen auf dieses Thema. Aber nicht plump und in Bezug auf das Gesehene. Sondern mehr so allgemein. Du könntest ihr IN-Artikel zuspielen, in denen vielleicht über solche von dir befürchteten Fälle berichtet wird.

Bitte versieh dieses "Ansprechen" des Themas nie mit Fragen wie: "Sowas machst du doch nicht, oder?" - Du wirst damit eine neue Büchse öffnen, deren Inhalt du wirklich nicht sehen möchtest.

Ich wünsche dir bei deinem Vorhaben viel Weisheit und Geschick.

4 LikesGefällt mir

12. Oktober um 19:12

Sagt mal in welchen Kreisen oder Milieus verkehrt ihr eigentlich? Wie oft im Leben ist es euch denn schon passiert dass jemand aus eurem Freundes oder Bekanntenkreis auf euch zukam und gesagt hat:

“Hey alter, willste mal meine Frau/Freundin nackt sehen? Ich zeig dir Bilder...“ 

🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Gerade in jungen Jahren sind Jungs häufig extrem eifersüchtig und neigen eher dazu denjenigen zu verprügeln der ihre Freundin nackt sehen will.

Aber ich weiß ja nicht wie das bei euch so läuft. Tippe eher ihr guckt zuviel RTL2...
 

1 LikesGefällt mir

12. Oktober um 19:14
In Antwort auf stardusthelmut82

Sagt mal in welchen Kreisen oder Milieus verkehrt ihr eigentlich? Wie oft im Leben ist es euch denn schon passiert dass jemand aus eurem Freundes oder Bekanntenkreis auf euch zukam und gesagt hat:

“Hey alter, willste mal meine Frau/Freundin nackt sehen? Ich zeig dir Bilder...“ 

🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Gerade in jungen Jahren sind Jungs häufig extrem eifersüchtig und neigen eher dazu denjenigen zu verprügeln der ihre Freundin nackt sehen will.

Aber ich weiß ja nicht wie das bei euch so läuft. Tippe eher ihr guckt zuviel RTL2...
 

Es geht wohl eher um die Situation, in der der Freund evtl. nicht mehr der Freund ist. - Aus welchem Grund auch immer.

Gefällt mir

12. Oktober um 19:19
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Mit (fast) erwachsenen Menschen spricht man! Generell greift man zum Mittel der Kommunikation, bereits im Kleinkindalter. Tagebücher, Handys oder auch Mac Books sind dabu und ein Durchstöbern stellt einen großen Vertrauenbruch dar. Bedeutet auch, du setzt keinerlei Vertrauen in dein Kind und das ist sehr übel. 

Nimm ein Thema zum Anlass um über die Risiken zu sprechen. Viel Glück dafür, dass deine Tochter den Braten nicht riecht und sich von dir abwendet. 

Gefällt mir

12. Oktober um 19:45
In Antwort auf supersonic666

Es geht wohl eher um die Situation, in der der Freund evtl. nicht mehr der Freund ist. - Aus welchem Grund auch immer.

Ne, wieder falsch gedacht, oder nicht zu Ende gedacht. In dem Moment in dem er das tut wäre er sozial in seinem Umfeld zumindest für die Frauenwelt tot.

Keine würde sich mehr auf ihn einlassen, mit ihm zu tun haben wollen, geschweige denn ihm solche Bilder schicken. Weil sich das rum spricht.

Was hätte er vom zeigen der Bilder -> nichts, er wäre im Ansehen unter den Jungs auch unten durch, einer der seine Freundin / Ex-Freundin teilt oder teilen muss für Aufmerksamkeit steht in der Hierachie ziemlich weit unten.

Und auch wenn es Eltern wahrscheinlich nicht hören wollen: Es ist das normalste der Welt. Man kennt sich nackt in einer Beziehung. Man macht Photos. Man schickt die. Man hat Spaß zusammen.

Komisch und eklig wird das ganze wenn Daddy sich eigenmächtig da rein schaltet... 🤢🤮

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 12:59

Jeder macht sowas dass ist einfach das Alter und so.

Aber wenn du wirklich darüber reden willst dann ei Fach oberflächlich anschneiden und nicht bei ihr ins Detail gehen

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 18:32
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Du kannst Deiner Tochter sagen, dass Du davon ausgehst, dass sie sehr tugendsam ist, und dass Du, um sie dazu zu motivieren, das weiter so zu halten, einen Passus in Deinem Testament drinstehen hast, demzufolge sie Dich mal nur dann über den Pflichtteil hinaus beerben darf, wenn bis zu Deinem Tod zB niemals ungefakede  einschlägige Fotos von ihr irgendwo gefunden werden, und sie auch andere mögliche Sünden, die Du Dir ja noch ausdenken kannst, nie nachweisbar begangen hat. 

Gefällt mir

13. Oktober um 18:41
In Antwort auf skycaptain08

Du kannst Deiner Tochter sagen, dass Du davon ausgehst, dass sie sehr tugendsam ist, und dass Du, um sie dazu zu motivieren, das weiter so zu halten, einen Passus in Deinem Testament drinstehen hast, demzufolge sie Dich mal nur dann über den Pflichtteil hinaus beerben darf, wenn bis zu Deinem Tod zB niemals ungefakede  einschlägige Fotos von ihr irgendwo gefunden werden, und sie auch andere mögliche Sünden, die Du Dir ja noch ausdenken kannst, nie nachweisbar begangen hat. 

...alter bist du Panne im Kopf....

Gefällt mir

13. Oktober um 18:43
In Antwort auf lisam154

Jeder macht sowas dass ist einfach das Alter und so.

Aber wenn du wirklich darüber reden willst dann ei Fach oberflächlich anschneiden und nicht bei ihr ins Detail gehen

Meine Freundin und ich haben sowas nie gemacht.

Das einzige, was wir gemacht haben, war Sex mit aufgesetzten Kamerabrillen, weil wir mal sehen wollten, wie wir beim Sex in den Augen des/der jeweils anderen aussehen. 

Ich fand meinen Anblick so schrecklich, dass ich das nie wieder sehen will. 

Die kleinen Speicherkarten, die dabei in den Kamerabrillen waren, sind danach versehentlich in den Tiegel gefallen als ich mal wieder aus Nostalgie die Thermit-Reaktion aus dem Chemieunterricht der Schule ausprobiert habe... Von denen ist nichts mehr da was sich auslesen liesse... 

Gefällt mir

13. Oktober um 18:45
In Antwort auf stardusthelmut82

...alter bist du Panne im Kopf....

Na ja. Mir fällt es ehrlich gesagt etwas schwer, den Thread wirklich ernst zu nehmen...

Wer in echt so ein Problem hat, der frägt doch nicht ausgerechnet in einem Forum wie diesem nach, oder?

Gefällt mir

13. Oktober um 18:52
In Antwort auf stardusthelmut82

...alter bist du Panne im Kopf....

Ach ja übrigens: Das verbitte ich mir doch sehr! Ich bin doch kein "Alter"!  

Gefällt mir

13. Oktober um 19:29
In Antwort auf andreaslucke

Hallo, 

ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich auf diesem anonymen Wege ein paar Ratschläge bekommen kann. 

Meine Ex-Frau und ich sind seit sechs Jahren geschieden, unsere gemeinsame Tochter (17) lebt bei meiner Frau, ist aber immer wieder längere Abschnitte bei mir.

Vergangenes Wochenende war unsere Tochter da und - ich weiß, es ist nicht okay - habe ich in ihrer Abwesenheit auf ihrem MacBook gestöbert. Man will ja schließlich wissen, was Töchterchen so macht. Ich hab allerdings nicht damit gerechnet, dass ich auf diesem Weg herausfinden muss, dass sie ihrem Freund (mit dem sie noch keine drei Monate zusammen ist) sehr intime Fotos von sich schickt. Es waren offenbar eine ganze Menge Bilder. 

Ich habe nun bedenken, dass diese Fotos in die Falschen Hände geraten oder bei ihm bereits in den Falschen Händen sind. Allerdings kann ich meine Tocher nicht darauf ansprechen, denn ich will ihr die Peinlichkeit ersparen, dass ich diese intimen Bilder kenne. 

Andererseits muss ich doch etwas gegen ihr unvorsichtiges und naives Verhalten tun? Sowas kann doch schnell nach hinten losgehen? 

Bester Gruß

Sei klug, halt dich raus und vergiss es. Sonst hast du nur zu verlieren. Deine Tochter muss auf ihre Weise erwachsen werden.
Deine Sorgen verstehe ich. Es wird kein Weltuntergang aus der Sache entstehen. Nimms gelassen. Und ob "er" der Richtige ist, welcher Vater findet den Freund der Tochter schon "richtig"?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Fußfetisch
Von: madman79
neu
16. Oktober um 12:46

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen