Home / Forum / Sex & Verhütung / Internet Sugardaddy?!

Internet Sugardaddy?!

7. Dezember 2018 um 13:44

Hey,

wie die Überschrift schon sagt wollte ich gerne über das Thema Sugardaddy im Internet diskutieren.

Eine ne Freundin von mir hat mir erzählt, dass sie von einem sogenannten Sugardaddy Gutscheine, Geschenke, etc. geschickt bekommt...für nur eine kleine Gegenleistung.

z.b. Schickt sie ihm im Gegenzug Bilder, Unterwäsche oder macht sprachnachrichten

Meine Frage.
Machen Männer sowas ernsthaft? Oder verarscht sie mich?
ich kenne es nur aus Erzählungen oder so, dass sich die beiden Personen dann auch wirklich treffen.
Sie sagt es würde nur virtuell stattfinden. wollen die meisten dann nicht mehr? Z.b. Sex?
Ist das nicht prostitution?

Hat sonst jemand Erfahrungen damit gemacht?
wie läuft das ab?

Lg
vava

7. Dezember 2018 um 13:50
In Antwort auf vivavaa

Hey,

wie die Überschrift schon sagt wollte ich gerne über das Thema Sugardaddy im Internet diskutieren.

Eine ne Freundin von mir hat mir erzählt, dass sie von einem sogenannten Sugardaddy Gutscheine, Geschenke, etc. geschickt bekommt...für nur eine kleine Gegenleistung.

z.b. Schickt sie ihm im Gegenzug Bilder, Unterwäsche oder macht sprachnachrichten

Meine Frage.
Machen Männer sowas ernsthaft? Oder verarscht sie mich?
ich kenne es nur aus Erzählungen oder so, dass sich die beiden Personen dann auch wirklich treffen.
Sie sagt es würde nur virtuell stattfinden. wollen die meisten dann nicht mehr? Z.b. Sex?
Ist das nicht prostitution?

Hat sonst jemand Erfahrungen damit gemacht?
wie läuft das ab?

Lg
vava

Männer machen sowas .. sowas und noch ganz andere Dinge.

Für mich wäre so ein Sugardaddy aber nichts. Ich lege keinen Wert auf Geschenke für solche " Gegenleistungen ".

Gefällt mir

7. Dezember 2018 um 16:16

und wo liegt da das problem? es ist schlimm, dass es solche bekloppte männer gibt?  vielelicht sollte es man auch als dienstleistung ansehen

Gefällt mir

7. Dezember 2018 um 17:29

Die Nachfrage regelt das Angebot, ews gibt scheinbar genung Männer, die das wollen und Frauen die das Anbieten, also win-win für beide Seiten, solange alles freiwillig ist

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2018 um 9:55

Wenn das auf beiden Seiten völlig freiwillig ist kann man nichts dagegen sagen. Jeder muss ja selbst wissen was er tut ..

2 LikesGefällt mir

8. Dezember 2018 um 10:34

Au ja - such ich schon ganz lange! Als Gegenleistung gibt´s bei Sugardaddy Felix Mars edle Fünfer-Kaugummi mit echtem Zehnergeschmack und abgebrannte noble Prometheus-Stäbchen! Bin spendabel und generös! 

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 10:37

Ich könnte aber auch - als Gegenleistung für digitale Sugarbabes - Fotos von 500,- Euro-Scheinen als Email-Anhang senden! Digitales für digitales! Wär das was? 

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 11:02

Da muss auch nichts laufen, Janitschka. Ich mach mich nur drüber lustig. 
Im richtigen Leben bin ich gebunden und glücklich damit. Man muss schon recht seltsam sein, um das digitale Dasein dem richtigen Leben vorzuziehen. 

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 11:17
In Antwort auf mars419

Da muss auch nichts laufen, Janitschka. Ich mach mich nur drüber lustig. 
Im richtigen Leben bin ich gebunden und glücklich damit. Man muss schon recht seltsam sein, um das digitale Dasein dem richtigen Leben vorzuziehen. 

Man muss schon recht seltsam sein, um das digitale Dasein dem richtigen Leben vorzuziehen. 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



da sagste was ..

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 11:22

Für mich ist das hier keine Partnerbörse, Oldboy. Bin auch nicht scharf auf PN usw. Für mich ist das Forum eher Unterhaltung und manchmal auch Gelegenheit nachdenklicheres und vielleicht sogar hilfreiches zu posten. 
Falls für dich das digitale Leben eine Bereicherung darstellt, will ich nichts dagegen sagen. Versteh das nicht als Angriff. Selbst wenn ich Single wäre, könnte ich mir nicht vorstellen, ein Sugarbaby-Sugardaddy-Dingens zu praktizieren. Weder digital, noch real. 
(Das war jetzt ein eher nachdenklicher Kommentar meinerseits.)
 

3 LikesGefällt mir

8. Dezember 2018 um 11:55
In Antwort auf vivavaa

Hey,

wie die Überschrift schon sagt wollte ich gerne über das Thema Sugardaddy im Internet diskutieren.

Eine ne Freundin von mir hat mir erzählt, dass sie von einem sogenannten Sugardaddy Gutscheine, Geschenke, etc. geschickt bekommt...für nur eine kleine Gegenleistung.

z.b. Schickt sie ihm im Gegenzug Bilder, Unterwäsche oder macht sprachnachrichten

Meine Frage.
Machen Männer sowas ernsthaft? Oder verarscht sie mich?
ich kenne es nur aus Erzählungen oder so, dass sich die beiden Personen dann auch wirklich treffen.
Sie sagt es würde nur virtuell stattfinden. wollen die meisten dann nicht mehr? Z.b. Sex?
Ist das nicht prostitution?

Hat sonst jemand Erfahrungen damit gemacht?
wie läuft das ab?

Lg
vava

Natürlich ist das Prostitution, auch wenn es keinen Sex gibt.

Das sind halt schwer gestörte Männer, die zu normalen Beziehungen und normaler Sexualität nicht fähig sind und zur sexuellen Befriedigung an getragener Unterwäsche riechen. Was immer bei denen schief gelaufen ist, sie werden wohl nie eine normale Beziehung führen können, weil es wohl nur wenige Frauen gibt, die das mitmachen ohne finanzielle Gegenleistung.

Diese Männer müssen sich die Befriedigung ihrer Vorlieben eben kaufen. Dafür gibt es eine ganze Industrie. Es gibt mittlerweile auch schon Internetportale, auf denen man sich registrieren und über die man getragene Unterwäsche, Schuhe, Strümpfe etc. verkaufen kann.

Irgendwie tun mir diese Männer leid, aber andererseits: wo Nachfrage, da kommt auch das Angebot bald. Wenn sich zwei Menschen finden, für die das in Ordnung geht, sollen sie doch machen.

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2018 um 11:58
In Antwort auf mars419

Da muss auch nichts laufen, Janitschka. Ich mach mich nur drüber lustig. 
Im richtigen Leben bin ich gebunden und glücklich damit. Man muss schon recht seltsam sein, um das digitale Dasein dem richtigen Leben vorzuziehen. 

Du nennst das seltsam, ich nenne das eben gestört. Diese Menschen haben wohl keine Fähigkeit zur sozialen Interaktion im realen Leben. Eigentlich bemitleidenswert.

Ich frage mich, wie diese Menschen ihr Geld verdienen. Ganz ohne soziale Interaktion IRL kommt meines Wissens bis jetzt noch kein Beruf aus.

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 13:13

Welche Berufe denn zum Beispiel? Mir fällt jetzt kein einziger ein. Ich meine übrigens "richtige" Berufe.

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 13:39

Es geht ja nicht ums Verdienen, sondern um die soziale Interaktion mit anderen Menschen.

Gefällt mir

8. Dezember 2018 um 13:44

Genau, so sehe ich es auch. Keiner wird "gezwungen" und beide Seiten haben etwas davon. Möchte noch erwähnen, dass ich es noch nicht gemacht habe, denn in meinem Alter findet man keinen "Sugardaddy" mehr.

3 LikesGefällt mir

8. Dezember 2018 um 15:49

Ich finde sowas nicht schlimm, nur virtuell. Ich würde das auch nicht Prostitution nennen. Wenn es beiden Spass macht, ist doch toll!

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2018 um 16:07
In Antwort auf flowerpo201

Ich finde sowas nicht schlimm, nur virtuell. Ich würde das auch nicht Prostitution nennen. Wenn es beiden Spass macht, ist doch toll!

Je nach Standpunkt und Interpretation könnte man es natürlich auch virtuelle Ehe nennen. Oder virtuelle Freundschaft Plus oder virtuelle wilde Ehe. Ist eher eine Sache der Definition.

Gefällt mir

9. Dezember 2018 um 0:43

Wo liest du das denn heraus? Das hab ich überhaupt nicht geschrieben. Ich habe überhaupt nichts von gut verdienen geschrieben, das war irgendjemand anders.

Ich bezog mich auf das Ursprungsposting und da stand, dass der besagte Mann kein Treffen und keinen Sex will, sondern der Frau nur für Fotos und getragene Unterhosen Geld und Gutscheine gibt. Und jemand, der so drauf ist, hat einen ernsthaften Schaden. Das kann man nicht anders ausdrücken.

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2018 um 0:43
In Antwort auf mars419

Je nach Standpunkt und Interpretation könnte man es natürlich auch virtuelle Ehe nennen. Oder virtuelle Freundschaft Plus oder virtuelle wilde Ehe. Ist eher eine Sache der Definition.

Vielleicht überhaupt virtuelles Leben .

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2018 um 7:24
In Antwort auf vivavaa

Hey,

wie die Überschrift schon sagt wollte ich gerne über das Thema Sugardaddy im Internet diskutieren.

Eine ne Freundin von mir hat mir erzählt, dass sie von einem sogenannten Sugardaddy Gutscheine, Geschenke, etc. geschickt bekommt...für nur eine kleine Gegenleistung.

z.b. Schickt sie ihm im Gegenzug Bilder, Unterwäsche oder macht sprachnachrichten

Meine Frage.
Machen Männer sowas ernsthaft? Oder verarscht sie mich?
ich kenne es nur aus Erzählungen oder so, dass sich die beiden Personen dann auch wirklich treffen.
Sie sagt es würde nur virtuell stattfinden. wollen die meisten dann nicht mehr? Z.b. Sex?
Ist das nicht prostitution?

Hat sonst jemand Erfahrungen damit gemacht?
wie läuft das ab?

Lg
vava

Wenn man nur auf diesem Weg Beziehung oder Sex haben kann ist das schon krank. Zumal man(n) nie weiß, ob das reale Fotos sind.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen