Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

In Kennenlern-Phase mit anderen Schlafen

Letzte Nachricht: Gestern um 21:19
B
blah_blah
29.01.22 um 18:04

Huhu^^

Die Gefahr, unzählige übergriffige und unangenehme PNs zu bekommen, miteingerechnet, stelle ich hier die folgende Frage.

Und zwar geht es mir um ein allgemeines Stimmungsbild. Das jede und jeder am für sich selbst entscheiden muss, ist mir schon klar. Trotzdem wollte ich dieses Forum mal zum Meinungsaustausch nutzen.
Viel Einleitung, kurze Frage: findet ihr es okay, in der Kennenlern-Phase mit anderen zu schlafen? Also, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte sich eine Beziehung entwickeln. Klar, Treue hat man der anderen Person noch nicht versprochen. Solange man kein Paar ist, geht's ja auch EIGENTLICH niemanden etwas an. Andererseits hat man vielleicht schon sowas wie ein Loyalitäts-empfinden der anderen Person gegenüber. Und fände den Gedanken das der andere mit anderen Sex hat vielleicht trotzdem irgendwie unangenehm.
Was sagt ihr persönlich? Voll okay, Grauzone oder nogo?

Mehr lesen

B
bowmore
29.01.22 um 18:20
In Antwort auf blah_blah

Huhu^^

Die Gefahr, unzählige übergriffige und unangenehme PNs zu bekommen, miteingerechnet, stelle ich hier die folgende Frage.

Und zwar geht es mir um ein allgemeines Stimmungsbild. Das jede und jeder am für sich selbst entscheiden muss, ist mir schon klar. Trotzdem wollte ich dieses Forum mal zum Meinungsaustausch nutzen.
Viel Einleitung, kurze Frage: findet ihr es okay, in der Kennenlern-Phase mit anderen zu schlafen? Also, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte sich eine Beziehung entwickeln. Klar, Treue hat man der anderen Person noch nicht versprochen. Solange man kein Paar ist, geht's ja auch EIGENTLICH niemanden etwas an. Andererseits hat man vielleicht schon sowas wie ein Loyalitäts-empfinden der anderen Person gegenüber. Und fände den Gedanken das der andere mit anderen Sex hat vielleicht trotzdem irgendwie unangenehm.
Was sagt ihr persönlich? Voll okay, Grauzone oder nogo?

Definitives No-Go!
Das hat was von Streuung und mal gucken was hängen bleibt.

Wenn ich jemanden kennenlerne der mir sympatisch ist, dann konzentriere und fokussiere ich mich auf diese Person und gucke nicht was mir sonst noch so als Beifang ins Bett geht.

5 -Gefällt mir

H
harper_25120979
29.01.22 um 18:24
In Antwort auf blah_blah

Huhu^^

Die Gefahr, unzählige übergriffige und unangenehme PNs zu bekommen, miteingerechnet, stelle ich hier die folgende Frage.

Und zwar geht es mir um ein allgemeines Stimmungsbild. Das jede und jeder am für sich selbst entscheiden muss, ist mir schon klar. Trotzdem wollte ich dieses Forum mal zum Meinungsaustausch nutzen.
Viel Einleitung, kurze Frage: findet ihr es okay, in der Kennenlern-Phase mit anderen zu schlafen? Also, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte sich eine Beziehung entwickeln. Klar, Treue hat man der anderen Person noch nicht versprochen. Solange man kein Paar ist, geht's ja auch EIGENTLICH niemanden etwas an. Andererseits hat man vielleicht schon sowas wie ein Loyalitäts-empfinden der anderen Person gegenüber. Und fände den Gedanken das der andere mit anderen Sex hat vielleicht trotzdem irgendwie unangenehm.
Was sagt ihr persönlich? Voll okay, Grauzone oder nogo?

Auch auf die Gefahr hin hier altmodisch zu klingen, aber wenn ich in der kennenlern Phase mit einem Mann schlafe und da eine Wiederholung möchte, dann interessiert mich kein anderer Mann mehr. Ich möchte dann mehr. 
Ich kann es ihm natürlich in dieser Phase nicht verbieten es anders zu handhaben. 

2 -Gefällt mir

E
eunike_26685349
29.01.22 um 18:35
In Antwort auf blah_blah

Huhu^^

Die Gefahr, unzählige übergriffige und unangenehme PNs zu bekommen, miteingerechnet, stelle ich hier die folgende Frage.

Und zwar geht es mir um ein allgemeines Stimmungsbild. Das jede und jeder am für sich selbst entscheiden muss, ist mir schon klar. Trotzdem wollte ich dieses Forum mal zum Meinungsaustausch nutzen.
Viel Einleitung, kurze Frage: findet ihr es okay, in der Kennenlern-Phase mit anderen zu schlafen? Also, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte sich eine Beziehung entwickeln. Klar, Treue hat man der anderen Person noch nicht versprochen. Solange man kein Paar ist, geht's ja auch EIGENTLICH niemanden etwas an. Andererseits hat man vielleicht schon sowas wie ein Loyalitäts-empfinden der anderen Person gegenüber. Und fände den Gedanken das der andere mit anderen Sex hat vielleicht trotzdem irgendwie unangenehm.
Was sagt ihr persönlich? Voll okay, Grauzone oder nogo?

Wie ich unter einem anderen Post geschrieben habe: ich hab beim ersten Date mit meiner jetzigen Frau sofort sex gehabt und wir wussten damals beide nicht worauf es hinaus läuft.
Ich finde auch sex wird immer als so eine grosse Sache aufgebauscht... wenn es beiden spass macht... es ist halt ein Bedürfniss wie essen und schlafen, welches nur nicht in direkter Linie überlebenswichtig ist. Für mich wäre es kein Problem, egal worauf man hinaus möchte

3 -Gefällt mir

Anzeige
gwenhy
gwenhy
29.01.22 um 18:51

Meine persönliche Meinung: wenn man eine Beziehung sucht und man ist mit der Person bereits intim geworden ist, dann sollte man sich mit keiner anderen Person (zum kennenlernen, Sexkontakt, Anbahnung eines Sexkontakts) treffen. Wenn man nur unverbindliche Kontakte sucht, dann sollte/muss man das dem Gegenüber klar kommunuzieren. Ist man in einer Kennenlernphase, ohne sich bereits näher gekommen zu sein, dann sind treffen mit anderen ok. Man sollte aber immer offen zugeben, wenn er neue "Partner" mitteilt, dass ihm promikuität stört. 

1 -Gefällt mir

A
armine_26780288
29.01.22 um 19:50

Hihi,
wenn ich den "Einen" haben möchte, dann habe ich auch nur mit dem "Einen" Sex. Wenn ich das nicht tue, dann ist es mir - zu mindest zu dem Zeitpukt - nicht klar, dass ich Ihn wirklich für's Leben möchte.

Lg

2 -Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
29.01.22 um 19:52

Also, was mich anbelangt, war es bisher immer so, dass ich von einer Beziehung ausgegangen bin, wenn ich mit jemand geschlafen habe. Kennenlernphase und Sex mit mehreren Partnern in der Kennenlernphase ? Kann man machen, sollte man aber offen kommunizieren gegenüber Jedem.

1 -Gefällt mir

Anzeige
bissfest
bissfest
30.01.22 um 2:01

Ich könnte, wenn ich mich für eine Person kennenlerne, nicht mit anderen Sex haben. 

Da geht es mir nicht um Regeln. Ich könnte es einfach nicht. 

Wenn die andere Seite das nicht so sieht, dann bin ich recht schnell desinteressiert. Ich muss schon den Funken und das Interesse des anderen fühlen. Wenn der da und dort herumprobiert, ist es bei mir auch recht schnell vorbei, weil mir dann einfach die Leidenschaft und das Interesse fehlen und weil solche Dinge keine Einbahnstraße sein sollten. 

3 -Gefällt mir

bissfest
bissfest
30.01.22 um 2:04
In Antwort auf bissfest

Ich könnte, wenn ich mich für eine Person kennenlerne, nicht mit anderen Sex haben. 

Da geht es mir nicht um Regeln. Ich könnte es einfach nicht. 

Wenn die andere Seite das nicht so sieht, dann bin ich recht schnell desinteressiert. Ich muss schon den Funken und das Interesse des anderen fühlen. Wenn der da und dort herumprobiert, ist es bei mir auch recht schnell vorbei, weil mir dann einfach die Leidenschaft und das Interesse fehlen und weil solche Dinge keine Einbahnstraße sein sollten. 

An die, die sinnerfassend lesen: Wenn ich mich für eine Person interessiere und die kennenlerne...., soll es heißen. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
B
blah_blah
30.01.22 um 2:50
In Antwort auf armine_26780288

Hihi,
wenn ich den "Einen" haben möchte, dann habe ich auch nur mit dem "Einen" Sex. Wenn ich das nicht tue, dann ist es mir - zu mindest zu dem Zeitpukt - nicht klar, dass ich Ihn wirklich für's Leben möchte.

Lg

Huhu ^^

Erstmal vielen dank für deine Antwort. Natürlich ist es mir zu diesem Zeit nicht klar, ob er "der eine" ist. Ich lerne ihn ja erst kennen.
Ich möchte einfach nichts versauen, bevor wir überhaupt ein paar sind..Falls es überhaupt dazu kommt. Das kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu 100% wissen.

Gefällt mir

B
blah_blah
30.01.22 um 2:57
In Antwort auf blah_blah

Huhu^^

Die Gefahr, unzählige übergriffige und unangenehme PNs zu bekommen, miteingerechnet, stelle ich hier die folgende Frage.

Und zwar geht es mir um ein allgemeines Stimmungsbild. Das jede und jeder am für sich selbst entscheiden muss, ist mir schon klar. Trotzdem wollte ich dieses Forum mal zum Meinungsaustausch nutzen.
Viel Einleitung, kurze Frage: findet ihr es okay, in der Kennenlern-Phase mit anderen zu schlafen? Also, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte sich eine Beziehung entwickeln. Klar, Treue hat man der anderen Person noch nicht versprochen. Solange man kein Paar ist, geht's ja auch EIGENTLICH niemanden etwas an. Andererseits hat man vielleicht schon sowas wie ein Loyalitäts-empfinden der anderen Person gegenüber. Und fände den Gedanken das der andere mit anderen Sex hat vielleicht trotzdem irgendwie unangenehm.
Was sagt ihr persönlich? Voll okay, Grauzone oder nogo?

Huhu an alle^^

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Da sie größtenteils in die gleiche Richtung gehen, wollte ich einmal allen Antworten.
Also: wir haben noch nicht miteinander geschlafen und ich habe auch nicht daran gedacht, mit jemand anderen etwas dauerhaftes körperliches anzufangen. Eher habe ich mich gefragt, ob ein ONS vielleicht okay sein könnte. Im Nachhinein glaube ich aber, dass war vor allem meine Bindungsangst. Die kickt wohl doch noch etwas mehr als gedacht. Im Endeffekt hätte ich ihm gegenüber ein schlechtes Gewissen. Das ist ja schon ein sehr eindeutiges Zeichen nichts in der Art zu starten. 
Die Antworten hier haben mir sehr weiter geholfen, dementsprechend noch mal ein fettes danke an alle 

Gefällt mir

Anzeige
R
ratlosm
30.01.22 um 5:41

Bindungsangst. Genau das würde ich auch sagen. Wenn man Sex mit Anderen beim Kennenlernen hat dann sind entweder die Gefühle nicht stark genug oder man möchte diese weniger zu lassen und sucht sich so Abwechslung bei Anderen. Definitiv wird aber der potentielle neue Partner wenn dies rauskommt mit fast 100% dann der Expartner sein.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
blah_blah
30.01.22 um 11:39
In Antwort auf ratlosm

Bindungsangst. Genau das würde ich auch sagen. Wenn man Sex mit Anderen beim Kennenlernen hat dann sind entweder die Gefühle nicht stark genug oder man möchte diese weniger zu lassen und sucht sich so Abwechslung bei Anderen. Definitiv wird aber der potentielle neue Partner wenn dies rauskommt mit fast 100% dann der Expartner sein.

Huhu^^

Genau deshalb habe ich es ja nicht gemacht, werde es auch nicht tun und habe mir im Vorfeld Meinungen eingeholt. 

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
30.01.22 um 12:09

Ich würde es nicht machen, schon allein deshalb nicht, weil ich niemals mehrere potentielle Partnerinnen gleichzeitig näher kennenlerne. Ich halte nichts von dieser amerikanischen Art des unverbindlichen Paralleldatens. Das gab es früher auch noch nicht, in meiner Jugend hat das keiner so gemacht. Man hat jemanden kennengelernt, traf sich dann mit dieser Person und entweder wurde eine Beziehung daraus oder nicht. 

Es ist aber kein Fremdgehen, da stimme ich dir zu, denn wenn man noch in keiner Beziehung ist, dann kann man auch nicht fremdgehen. Allerdings haben sich in meiner Wahrnehmung die Ansichten, ab wann es denn nun eine Beziehung ist, gewaltig verschoben.

Gestern las ich in diesem Forum eine Aussage (sinngemäß: "Früher war es eine Beziehung ab dem ersten Kuss, jetzt baut man ein Haus, adoptiert zwei Kinder, besteigt den Mount Everest zusammen und der Beziehungsstatus ist noch immer unklar." So empfinde ich das auch. 

Mir ist das zu mühsam. Drum würde ich mich auf eine Frau, die sich nicht festlegen möchte, nicht einlassen. Nur den Sex mitnehmen, das interessiert mich nicht. So dringend hab ich's nicht nötig. Man muss darüber sprechen, am besten gleich beim zweiten oder dritten Treffen: was ist für mich Beziehung, wie stelle ich mir eine solche vor, wie wichtig ist mir sexuelle Treue, bin ich monogam oder nicht... Es hat keinen Sinn, das Kennenlernen weiter zu vertiefen, wenn schon bei solchen Grundsatzfragen erhebliche Unterschiede bestehen. 

1 -Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
30.01.22 um 12:18
In Antwort auf eisbrecher

Ich würde es nicht machen, schon allein deshalb nicht, weil ich niemals mehrere potentielle Partnerinnen gleichzeitig näher kennenlerne. Ich halte nichts von dieser amerikanischen Art des unverbindlichen Paralleldatens. Das gab es früher auch noch nicht, in meiner Jugend hat das keiner so gemacht. Man hat jemanden kennengelernt, traf sich dann mit dieser Person und entweder wurde eine Beziehung daraus oder nicht. 

Es ist aber kein Fremdgehen, da stimme ich dir zu, denn wenn man noch in keiner Beziehung ist, dann kann man auch nicht fremdgehen. Allerdings haben sich in meiner Wahrnehmung die Ansichten, ab wann es denn nun eine Beziehung ist, gewaltig verschoben.

Gestern las ich in diesem Forum eine Aussage (sinngemäß: "Früher war es eine Beziehung ab dem ersten Kuss, jetzt baut man ein Haus, adoptiert zwei Kinder, besteigt den Mount Everest zusammen und der Beziehungsstatus ist noch immer unklar." So empfinde ich das auch. 

Mir ist das zu mühsam. Drum würde ich mich auf eine Frau, die sich nicht festlegen möchte, nicht einlassen. Nur den Sex mitnehmen, das interessiert mich nicht. So dringend hab ich's nicht nötig. Man muss darüber sprechen, am besten gleich beim zweiten oder dritten Treffen: was ist für mich Beziehung, wie stelle ich mir eine solche vor, wie wichtig ist mir sexuelle Treue, bin ich monogam oder nicht... Es hat keinen Sinn, das Kennenlernen weiter zu vertiefen, wenn schon bei solchen Grundsatzfragen erhebliche Unterschiede bestehen. 

Seh ich auch so. Früher war man schon nach dem ersten Händchenhalten in einer Beziehung. Und das war schön. Da wäre ich nie auf die Idee gekommen, irgendwas mit jemand Anderes haben zu wollen, weil man da ja schon verliebt war. Ist übrigens für mich was ganz Anderes, als wenn ein Paar sich im Laufe der Jahre mehr sexuelle Freiheiten auch mit Anderen genehmigt und ehrlich dabei ist zueinander.

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
30.01.22 um 12:21
In Antwort auf sanftundsinnlich

Seh ich auch so. Früher war man schon nach dem ersten Händchenhalten in einer Beziehung. Und das war schön. Da wäre ich nie auf die Idee gekommen, irgendwas mit jemand Anderes haben zu wollen, weil man da ja schon verliebt war. Ist übrigens für mich was ganz Anderes, als wenn ein Paar sich im Laufe der Jahre mehr sexuelle Freiheiten auch mit Anderen genehmigt und ehrlich dabei ist zueinander.

Für mich wäre auch das mit den sexuellen Freiheiten nichts. Wenn meine Partnerin mir das vorschlagen würde, würde ich die Beziehung infrage stellen. Für mich ist jeder sexuelle Kontakt außerhalb der Beziehung fremdgehen und dafür gäbe es von mir garantiert kein Einverständnis, noch nicht einmal Verständnis.

Das soll aber jedes Paar so handhaben, wie es das möchte. Wenn beide einverstanden sind, ist es ja fair. 

Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
30.01.22 um 12:25
In Antwort auf eisbrecher

Für mich wäre auch das mit den sexuellen Freiheiten nichts. Wenn meine Partnerin mir das vorschlagen würde, würde ich die Beziehung infrage stellen. Für mich ist jeder sexuelle Kontakt außerhalb der Beziehung fremdgehen und dafür gäbe es von mir garantiert kein Einverständnis, noch nicht einmal Verständnis.

Das soll aber jedes Paar so handhaben, wie es das möchte. Wenn beide einverstanden sind, ist es ja fair. 

Ja genau. Fremdgehen wäre für mich nur, heimlich irgendwas mit jemand Anderes zu machen. Oder auch es nicht zu verheimlichen, aber trotzdem zu machen, obwohl die Partnerin nicht dahintersteht und es nur duldet, weil sie keine bessere Wahl hat, z.B. aus finanziellen Gründen. Ist aber alles eine Definitionsfrage.

Gefällt mir

Anzeige
L
luna1905
28.02.22 um 15:07

Ich finde es kommt darauf an, wo in der Kennlernphase man sich befindet. Am Anfang der Kennlernphase bin ich eigentlich so, dass ich währenddessen mit mehrerer Kontakt habe, d.h. da würd ich es auch nicht schlimm finden, wenn man mit anderen schläft. Jedoch wenn es mit der Kennlernphase weiter geht, sodass man sich schon eine Beziehung vorstellen kann, dann ist das ein NoGo für mich

1 -Gefällt mir

U
user1747095789
Gestern um 12:15

Bin ich auch ganz deiner Meinung. 

Gefällt mir

Anzeige
biggi6606
biggi6606
Gestern um 13:03

.. solange man sich noch in der "Testfase" befindet, sollte man sich womöglich auch mal an einen Spruch erinnern, der die Jahrhunderte nicht umsonst überlebt hat: 
"Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was bess`res findet"... 

1 -Gefällt mir

J
julchen583
Gestern um 18:02

so was hab ich mal mit 17 gemacht. Würd ich das heute erleben, hätte mein Möchtegern-Partner zwei knallrote Wangen und brauchte nie wieder in meinem Gesichtsfeld auftauchen.

Gefällt mir

Anzeige
T
tanja93o
Gestern um 18:24

Da stimme ich den anderen zu. Total das No Go, wenn ich Interesse an der Person habe, habe ich automatisch kein Verlangen nach Sex mit anderen.. 

1 -Gefällt mir

B
blowmore
Gestern um 21:19
In Antwort auf blah_blah

Huhu^^

Die Gefahr, unzählige übergriffige und unangenehme PNs zu bekommen, miteingerechnet, stelle ich hier die folgende Frage.

Und zwar geht es mir um ein allgemeines Stimmungsbild. Das jede und jeder am für sich selbst entscheiden muss, ist mir schon klar. Trotzdem wollte ich dieses Forum mal zum Meinungsaustausch nutzen.
Viel Einleitung, kurze Frage: findet ihr es okay, in der Kennenlern-Phase mit anderen zu schlafen? Also, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte sich eine Beziehung entwickeln. Klar, Treue hat man der anderen Person noch nicht versprochen. Solange man kein Paar ist, geht's ja auch EIGENTLICH niemanden etwas an. Andererseits hat man vielleicht schon sowas wie ein Loyalitäts-empfinden der anderen Person gegenüber. Und fände den Gedanken das der andere mit anderen Sex hat vielleicht trotzdem irgendwie unangenehm.
Was sagt ihr persönlich? Voll okay, Grauzone oder nogo?

Ich finde es OK solange man sich nur datet, aber noch keinen Sex hat.
Zu dem Zeitpunkt wo es dann zum ersten Sex kommt, sollte darüber gesprochen werden wohin man sich entwickeln möchte. Beziehung, Affaire, etc.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige