Home / Forum / Sex & Verhütung / impotenter Mann

impotenter Mann

17. Juni um 9:19

Echt krasse und schwierige Situation!!​Ich habe auch einen impotenten Partner, aber bei uns klappt es wenigstens noch mit seinem Pillen!! Er nimmt ca. 1-2 mal die Woche ne Rot19, und wir haben wunderbaren Sex.
Aber so wie es klingt, geht bei deinem Mann gar nix mehr.
Aber wenn auch die sexuelkle Anziehungskraft fehlt, die für mich einfach zu einer Partnerschaft gehört, warum bleibst du bei ihm??
Du musst doch entsetzlich leiden.
Was ist überhaupt aus dir geworden, liebe Fragestellerin???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 13:15

hi, ja, danke für deine Worte. Die Situation ist in der Tat äusserst schwierig...also Sex ist das Eine - aber wir verstehen uns ja ansonsten echt gut....er hat wirklich einen "feinen Charakter", und tja ...er ist mein bester Freund, so würde ich es bezeichnen.,...wir sind 26 Jahre lang verheiratet! Für seine Krankheit kann er ja nix; und ich seh eine Ehe schon so "in guten wie in schlechten Zeiten". Dass er für mich sexuell überhaupt nicht mehr attraktiv ist, ist tragisch, aber ich kann das nicht ändern....wie auch....er hat einen künstlichen Blasenausgang....also Leute.........sorry....

Wir hatten vorgestern den Notarzt in der Nacht da, mein Mann hatte einen Zusammenbruch und der Doc meinte ganz offen, die Endphase scheint wohl so langsam sich anzubahnen. In den letzten 3 Monaten ist sein Gesamtzustand tatsächlich um ein Vielfaches schlechter geworden, der PSA Wert innerhalb von 3 Monaten um 50 % angestiegen.....der NotarztDoc meinte, nachdem er ja so schweratmig geworden ist, dass die Metastasen sich wohl in die Lunge ausgebreitet haben....sieht also nicht so gut aus.

Ich muss da jetzt einfach durch. Danach kann ich machen, was ich will...

Wie es mir geht zur Zeit? Ganz ehrlich - ziemlich beschissen. Sorry.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 17:19

ich hab nur einen Minijob, ja, Pflege braucht er noch nicht, ich glaube auch, dass das nicht kommt - soweit vorsehbar-; es wird wohl irgendwann der komplette Zusammenbruch kommen, dann muss er sowieso ins KH, und dann sicherlich ins Hospiz, ja, aber soweit ist er noch nicht. Wenn sich sein Zustand weiterhin in diesem Maße Monat für Monat verschlechtert, dann könnte man annehmen, dass es in einem 1/2 bis 1 Jahr soweit ist.

Das stimmt schon, im Moment zehrt die Situation gewaltig an meinen Nerven, ich treibe aber sehr viel Sport, dabei finde ich auch Ausgleich und kann abschalten, ausserdem tut mir mein Hund extrem gut , ausgiebige Gassigänge mit ihm entspannen mich sehr. 

Eine Affäre....also im Moment wäre das glaub ich nicht angebracht, es gibt grad keinen, ich bin , was Männer angeht, sowieso extrem wählerisch und nachdem es meinem Mann auch echt grad nicht gut geht muss das auch nicht sein, ich glaub, das könnte ich jetzt mit meinem Gewissen nicht vereinbaren....denke ich zumindest.... Ich weiss es nicht....schwierige Frage...

Ja, klar.... also ich denke schon nach vorne, definitiv, das kann mir glaub ich niemand verübeln. Und klar sehe ich es jetzt so, dass ich durch diese Situation "durch" muss. Das Leben ist halt kein Ponyhof.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli um 10:03
In Antwort auf mondi28

hi, ja, danke für deine Worte. Die Situation ist in der Tat äusserst schwierig...also Sex ist das Eine - aber wir verstehen uns ja ansonsten echt gut....er hat wirklich einen "feinen Charakter", und tja ...er ist mein bester Freund, so würde ich es bezeichnen.,...wir sind 26 Jahre lang verheiratet! Für seine Krankheit kann er ja nix; und ich seh eine Ehe schon so "in guten wie in schlechten Zeiten". Dass er für mich sexuell überhaupt nicht mehr attraktiv ist, ist tragisch, aber ich kann das nicht ändern....wie auch....er hat einen künstlichen Blasenausgang....also Leute.........sorry....

Wir hatten vorgestern den Notarzt in der Nacht da, mein Mann hatte einen Zusammenbruch und der Doc meinte ganz offen, die Endphase scheint wohl so langsam sich anzubahnen. In den letzten 3 Monaten ist sein Gesamtzustand tatsächlich um ein Vielfaches schlechter geworden, der PSA Wert innerhalb von 3 Monaten um 50 % angestiegen.....der NotarztDoc meinte, nachdem er ja so schweratmig geworden ist, dass die Metastasen sich wohl in die Lunge ausgebreitet haben....sieht also nicht so gut aus.

Ich muss da jetzt einfach durch. Danach kann ich machen, was ich will...

Wie es mir geht zur Zeit? Ganz ehrlich - ziemlich beschissen. Sorry.

 

ich wünsche dir viel kraft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli um 13:27
In Antwort auf niaminima

ich wünsche dir viel kraft!!

dankeschöngibt bessere und schlechtere Tage und Phasen, im Moment komme ich wieder besser damit zurecht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 10:11
In Antwort auf mondi28

dankeschöngibt bessere und schlechtere Tage und Phasen, im Moment komme ich wieder besser damit zurecht....

Magst du mehr dazu erklären???
Bin neugierig!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram