Home / Forum / Sex & Verhütung / impotenter Mann

impotenter Mann

31. Dezember 2018 um 13:32

mein Mann ist seit 2006 aufgrund Prostataop impotent.....ich habe seit einem 1/2 Jahr einen Liebhaber. Kennt ihr diese Situation? wie geht ihr damit um? schlechtes Gewissen habe ich schon irgendwie, aber andererseits..........meine Güte, ich bin eine normale Frau. Wenn es andersherum wäre, also mit mir kein Sex mehr möglich wäre, ganz ehrlich, welcher Mann würde das auf Jahre hinweg aushalten. Wer kennt so etwas....

31. Dezember 2018 um 18:06

Weiß dein Mann denn bescheid?
Falls ja und er das akzeptiert, sehe ich da kein Problem. Impotenz hin oder her.

Verständlich ist es natürlich in jedem Fall. Wünsche viel Spaß mit deinem Liebhaber.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 19:24
In Antwort auf lara2k14

Weiß dein Mann denn bescheid?
Falls ja und er das akzeptiert, sehe ich da kein Problem. Impotenz hin oder her.

Verständlich ist es natürlich in jedem Fall. Wünsche viel Spaß mit deinem Liebhaber.

Nein, er weiss es nicht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 19:26

Er weiss es nicht......es geht ihm nicht so gut. Ich trau es mir nicht zu sagen. Er hat bereits Metastasen....es ist echt ....besch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 21:57
In Antwort auf mondi28

Er weiss es nicht......es geht ihm nicht so gut. Ich trau es mir nicht zu sagen. Er hat bereits Metastasen....es ist echt ....besch....

Da lege ich mal absichtlich alles Moralische und alle theoretischen Belehrungen beiseite, weil die da nicht helfen.

Ich kann Dich verstehen und weiß, dass es solche Situationen gibt: Den anderen nicht im Stich lassen, aber langzeitig sexuell frustriert sein (unbefriedigt trotz Verlangen). Ich wünsche Dir viele befriedigende Stunden mit Deinem Liebhaber. Und wenn der Partner es nicht tolerieren würde oder nicht verkraften würde, Du ihn aber nicht im Stich lassen willst, dann sag ihm nichts und mach Dir möglichst kein Gewissen. Ich weiß, es klopft dennoch manchmmal an...

Viele schreien bei dem Gedanken auf, aber man kann das nur beurteilen, wenn man in den Schuhen des anderen steckt.

Viel Kraft Dir!

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 22:04
In Antwort auf tomschlingel

Da lege ich mal absichtlich alles Moralische und alle theoretischen Belehrungen beiseite, weil die da nicht helfen.

Ich kann Dich verstehen und weiß, dass es solche Situationen gibt: Den anderen nicht im Stich lassen, aber langzeitig sexuell frustriert sein (unbefriedigt trotz Verlangen). Ich wünsche Dir viele befriedigende Stunden mit Deinem Liebhaber. Und wenn der Partner es nicht tolerieren würde oder nicht verkraften würde, Du ihn aber nicht im Stich lassen willst, dann sag ihm nichts und mach Dir möglichst kein Gewissen. Ich weiß, es klopft dennoch manchmmal an...

Viele schreien bei dem Gedanken auf, aber man kann das nur beurteilen, wenn man in den Schuhen des anderen steckt.

Viel Kraft Dir!

Vielen Dank fue r Deine Worte.....sie haben mir ein wenig geholfen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 1:47
In Antwort auf mondi28

mein Mann ist seit 2006 aufgrund Prostataop impotent.....ich habe seit einem 1/2 Jahr einen Liebhaber. Kennt ihr diese Situation? wie geht ihr damit um? schlechtes Gewissen habe ich schon irgendwie, aber andererseits..........meine Güte, ich bin eine normale Frau. Wenn es andersherum wäre, also mit mir kein Sex mehr möglich wäre, ganz ehrlich, welcher Mann würde das auf Jahre hinweg aushalten. Wer kennt so etwas....

Ich finds ok.
Aber ich würde es dem Partner sagen. Wenn er selber darauf kommt, wird er dir nicht mehr vertrauen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 20:31
In Antwort auf mondi28

Vielen Dank fue r Deine Worte.....sie haben mir ein wenig geholfen. 

Habt ihr denn nie ein Gespräch darüber geführt? Es ist doch klar, dass du als Frau Bedürfnisse hast. Das kann man doch nicht einfach totschweigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 8:12

Danke für deine Worte. Ja, ich überlege gerade, ob ich die Affaere nicht beende. ....ist ja auch mit diesem Mann nicht soooo einfach, und mi r werden die Probleme sonst echt zu viel. ....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 10:06
In Antwort auf mondi28

mein Mann ist seit 2006 aufgrund Prostataop impotent.....ich habe seit einem 1/2 Jahr einen Liebhaber. Kennt ihr diese Situation? wie geht ihr damit um? schlechtes Gewissen habe ich schon irgendwie, aber andererseits..........meine Güte, ich bin eine normale Frau. Wenn es andersherum wäre, also mit mir kein Sex mehr möglich wäre, ganz ehrlich, welcher Mann würde das auf Jahre hinweg aushalten. Wer kennt so etwas....

Liebe mondi,
ohh mann, ich kann dich so gut verstehen, mein Mann ist auch impotent, und ich bin durch die Hölle gegangen...am Anfang hat er immer noch Tabletten genommen, natürlich nach einer ärztlichen Untersuchung, aber trotzdem wurde der Sex immer wenige, und die Krönung war 2017...ganze 2 Mal!!!! Ich habe oft im Bett gelegen und geheult, ich wollte begehrt und geliebt werden...ich habe mich dann auch in so nem Dating Portal angemeldet, mann ich hatte Anfragen ohne Ende, und ich war kurz davor, dann hats mein Mann mitbekommen. Ich schreibe wieder ohne Punkt und Komma, sorry, jedenfalls war er total deprimiert und hat mir dann erzählt, dass es ihm von den Pillen immer schlecht geht, er mich aber liebt und nicht verlieren will. Ich habe ihm dann aber gesagt dass jede Frau auch begehrt werden will...lange Rede kurzer Sinn, jetzt nimmt er andere Tabletten, greenbeam24 und hat keine Probleme mehr, und wir haben wieder regelmäßig Sex, wären Tabletten keine Lösung für euch???
LG

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 10:21
In Antwort auf ginaya

Liebe mondi,
ohh mann, ich kann dich so gut verstehen, mein Mann ist auch impotent, und ich bin durch die Hölle gegangen...am Anfang hat er immer noch Tabletten genommen, natürlich nach einer ärztlichen Untersuchung, aber trotzdem wurde der Sex immer wenige, und die Krönung war 2017...ganze 2 Mal!!!! Ich habe oft im Bett gelegen und geheult, ich wollte begehrt und geliebt werden...ich habe mich dann auch in so nem Dating Portal angemeldet, mann ich hatte Anfragen ohne Ende, und ich war kurz davor, dann hats mein Mann mitbekommen. Ich schreibe wieder ohne Punkt und Komma, sorry, jedenfalls war er total deprimiert und hat mir dann erzählt, dass es ihm von den Pillen immer schlecht geht, er mich aber liebt und nicht verlieren will. Ich habe ihm dann aber gesagt dass jede Frau auch begehrt werden will...lange Rede kurzer Sinn, jetzt nimmt er andere Tabletten, greenbeam24 und hat keine Probleme mehr, und wir haben wieder regelmäßig Sex, wären Tabletten keine Lösung für euch???
LG

eher nicht, der hat auch schwere Herzprobleme....echt multimorbid....aber danke für deine Zeilen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 14:45

Noch einmal:

Wieso habt ihr in all den Jahren nie darüber gesprochen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 18:18

Überlege mal, ob es möglich ist, mir ihm darüber zu sprechen. Es stimmt, was schon gesagt wurde: Es ist besser, er weiß bescheid. Aber ich verstehe es wie gesagt, wenn er es nicht so "wegstecken" könnte, wenn Du es nur "für Dich" machst.

Allerdings ist es meist auch eine Belastung, in dem Fall für Dich. 1. ist es eben heimlich, und das belastet mindestens unbewusst. Und 2. hat man mit einem weiteren "Partner" - auch wenn nur für Sex -  weiteren "Beziehungs"-Stress. Es sei denn, er ist da wirklich unkompliziert. Das gibt es auch.

Vielleicht kannst Du Dich im Gespräch etwas vorantasten. Z.B. darüber sprechen, dass Dir etwas fehltund was man da machen könnte. Und wenn er es versteht und verstehen könnte, knnst Du es direkt ansprechen. Aber das sind nur Gedanken. Du must es entscheiden.

Aber nochmal: Wenn Dir viel an Deinem Mann liegt, aber Du Sex brauchst, dann verstehe zumidest ich Dich sehr gut und verurteile Dich nicht. Allerdings sollte der Liebhaber unkompliziert sein und nicht fordern oder klammern oder mehr erwarten. So jemand zu finden ist ziemlich selten und ein großer Glücksfall.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 19:32

12 Jahre ohne Sex mit dem Partner? Kaum jemand würde dich für eine Orientierung außerhalb der Partnerschaft kritisieren.
Aber auch der Mann leidet - an seiner rein körperlichen Unfähigkeit seiner Frau zu genügen und an den Zweifeln, die er hegt, ob er überhaupt noch die Solidarität und Liebe seiner Partnerin hat. Depressionen sind da nicht selten die Folge. Von der schlimmen Krankheit im vorliegenden Fall ganz zu schweigen.
Davon abgesehen, dass es auch andere Formen der Sexualität gibt als der bloße GV, finde ich es jedoch mindestens fair und nur wertschätzend, eine Öffnung der Partnerschaft mit ihm zu besprechen.

(So selten kommt es letztlich auch nicht vor, dass Männer aufgrund von Alter oder Krankheit ihre Potenz einbüßen. So schlimm es für die Partnerin ist, für den Mann ist das definitiv noch unangenehmer - da muss man ihn nicht auch noch durch Hintergehen zusätzlich psychisch zerstören).

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 20:36
In Antwort auf mouchoir

12 Jahre ohne Sex mit dem Partner? Kaum jemand würde dich für eine Orientierung außerhalb der Partnerschaft kritisieren.
Aber auch der Mann leidet - an seiner rein körperlichen Unfähigkeit seiner Frau zu genügen und an den Zweifeln, die er hegt, ob er überhaupt noch die Solidarität und Liebe seiner Partnerin hat. Depressionen sind da nicht selten die Folge. Von der schlimmen Krankheit im vorliegenden Fall ganz zu schweigen.
Davon abgesehen, dass es auch andere Formen der Sexualität gibt als der bloße GV, finde ich es jedoch mindestens fair und nur wertschätzend, eine Öffnung der Partnerschaft mit ihm zu besprechen.

(So selten kommt es letztlich auch nicht vor, dass Männer aufgrund von Alter oder Krankheit ihre Potenz einbüßen. So schlimm es für die Partnerin ist, für den Mann ist das definitiv noch unangenehmer - da muss man ihn nicht auch noch durch Hintergehen zusätzlich psychisch zerstören).

Danke . Ich werde uebe r Deine Worte nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar um 15:34
In Antwort auf mondi28

mein Mann ist seit 2006 aufgrund Prostataop impotent.....ich habe seit einem 1/2 Jahr einen Liebhaber. Kennt ihr diese Situation? wie geht ihr damit um? schlechtes Gewissen habe ich schon irgendwie, aber andererseits..........meine Güte, ich bin eine normale Frau. Wenn es andersherum wäre, also mit mir kein Sex mehr möglich wäre, ganz ehrlich, welcher Mann würde das auf Jahre hinweg aushalten. Wer kennt so etwas....

hi,

ich finde das voll ok. ausserdem finde ich es toll, dass du bei deinem mann bleibst.

ich würde ihm allerdings auf keinen falls etwas davon sagen. vermuten kann er es eh (falls er nicht ganz daneben steht) und helfen tut ihm die wahrheit sicher nicht.
prostata krebs mit metastasen? finde nicht, dass er da noch so eine wahrheit braucht.

tu was du für ihn tun willst. jede kleinigkeit von dir ist eine großartige leistung.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 8:56

....so, und auf einmal ist alles anders. Danke für eure Antworten. Mein Problem hat sich jetzt erledigt, denn mit meiner Affaire ist Schluss . Der hatte wohl eine eheähnliche Beziehung (hat er mir allerdings bisher verschwiegen gehabt), und jetzt ist sie wohl dahinter gekommen, tja, so ist das halt. Ich bin jetzt ehrlichgesagt froh, und werde mein Leben an der Seite meines Mannes geniessen, so lange es noch geht....ich war übrigens nicht diejenige, die die Affäre initiiert hat, das war mein Ex-Liebhaber, er hat mich schon arg "umworben". Ich habe dann irgendwann halt nachgegeben. Aber egal, vorbei ist vorbei.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 10:58
In Antwort auf mondi28

....so, und auf einmal ist alles anders. Danke für eure Antworten. Mein Problem hat sich jetzt erledigt, denn mit meiner Affaire ist Schluss . Der hatte wohl eine eheähnliche Beziehung (hat er mir allerdings bisher verschwiegen gehabt), und jetzt ist sie wohl dahinter gekommen, tja, so ist das halt. Ich bin jetzt ehrlichgesagt froh, und werde mein Leben an der Seite meines Mannes geniessen, so lange es noch geht....ich war übrigens nicht diejenige, die die Affäre initiiert hat, das war mein Ex-Liebhaber, er hat mich schon arg "umworben". Ich habe dann irgendwann halt nachgegeben. Aber egal, vorbei ist vorbei.

 

Trotzdem geht mir nicht in den Kopf, wie Du das Thema Sex bei Deinem Mann totschweigen kannst.
Er kann doch auch nicht davon ausgehen, dass Du ewig Deine Bedürfnisse verzichtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 16:09
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Trotzdem geht mir nicht in den Kopf, wie Du das Thema Sex bei Deinem Mann totschweigen kannst.
Er kann doch auch nicht davon ausgehen, dass Du ewig Deine Bedürfnisse verzichtest.

ganz ehrlich, ich hab jetzt echt keine Lust, mit einem anderen Mann etwas zu machen...dann verzichte ich lieber....das ist doch alles Mist. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert, und ich möchte ihn nicht betrügen einerseits, ihm es zu sagen, würde für ihn wohl fürchterlich sein und ständig diese Ausreden mit fingierten Terminen hat mich eh aufgeregt und belastet. Mit ihm drüber zu sprechen, ja soll ich zu ihm sagen, du Schatzi, ich geh jetzt zu meinem Liebhaber, magst evt. mitgehen?? Mein Mann hat evt. noch 1-2 Jahre zu leben....höchstens. Metastierender Krebs....schwere Herzprobleme..... er hat eh schon zeitweise mit Depressionen zu kämpfen, soll ich ihm dann den Rest geben? Ich komme vom Date zurück und er hängt am Dachboden oben?????

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 17:00
In Antwort auf mondi28

ganz ehrlich, ich hab jetzt echt keine Lust, mit einem anderen Mann etwas zu machen...dann verzichte ich lieber....das ist doch alles Mist. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert, und ich möchte ihn nicht betrügen einerseits, ihm es zu sagen, würde für ihn wohl fürchterlich sein und ständig diese Ausreden mit fingierten Terminen hat mich eh aufgeregt und belastet. Mit ihm drüber zu sprechen, ja soll ich zu ihm sagen, du Schatzi, ich geh jetzt zu meinem Liebhaber, magst evt. mitgehen?? Mein Mann hat evt. noch 1-2 Jahre zu leben....höchstens. Metastierender Krebs....schwere Herzprobleme..... er hat eh schon zeitweise mit Depressionen zu kämpfen, soll ich ihm dann den Rest geben? Ich komme vom Date zurück und er hängt am Dachboden oben?????

Hallo 
Du machst das schon richtig, genieße Zeit mit deinem Mann noch so lange sie anhält.
eeieieineins ssosolsollttetestest ddudu nnininicnie tun, lass dich nicht mehr auf eine Affäre ein solange er noch da ist. Er hat so etwas echt nicht verdient und ich glaube auch das wenn es anders herum wäre würde er dir immer steht's bei Seite stehen. Keine Affäre oder was auch immer machen.
Liebe ihn jeden Tag als wäre es der letzte Tag seines Lebens und tu was du kannst. Alles weitere wird die Zeit danach zeigen.
Wenn du erlich zu dir selber bist, wirst du feststellen das alles andere egal ist was war - ist oder sein wird.
Er wird dich bis zum letzten Tag lieben das musst du immer im Hinterkopf behalten. 
Ich hoffe es geht euch beiden den Umständen entsprechend gut und er sowie du lässt euch nicht unterkriegen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 19:34
In Antwort auf kitokoon

Hallo 
Du machst das schon richtig, genieße Zeit mit deinem Mann noch so lange sie anhält.
eeieieineins ssosolsollttetestest ddudu nnininicnie tun, lass dich nicht mehr auf eine Affäre ein solange er noch da ist. Er hat so etwas echt nicht verdient und ich glaube auch das wenn es anders herum wäre würde er dir immer steht's bei Seite stehen. Keine Affäre oder was auch immer machen.
Liebe ihn jeden Tag als wäre es der letzte Tag seines Lebens und tu was du kannst. Alles weitere wird die Zeit danach zeigen.
Wenn du erlich zu dir selber bist, wirst du feststellen das alles andere egal ist was war - ist oder sein wird.
Er wird dich bis zum letzten Tag lieben das musst du immer im Hinterkopf behalten. 
Ich hoffe es geht euch beiden den Umständen entsprechend gut und er sowie du lässt euch nicht unterkriegen. 

Ja  es geht mir gut, und er hat zur Zeit auch eine ganz stabile Phase. Er tut echt alles fuer mich. Stimmt. Wie er reagieren wuerde, waere die Situation andersherum, kann ich aber echt nicht sagen.....Maenner sind beim Thema Sex doch anders....aber egal. Danke dir.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 22:18
In Antwort auf mondi28

Ja  es geht mir gut, und er hat zur Zeit auch eine ganz stabile Phase. Er tut echt alles fuer mich. Stimmt. Wie er reagieren wuerde, waere die Situation andersherum, kann ich aber echt nicht sagen.....Maenner sind beim Thema Sex doch anders....aber egal. Danke dir.

Ich denke mal er wäre eher in der Richtung wie ich und würde sich nur auf dich konzentrieren und nicht an Sex oder irgendwas anderes denken. Da sind die Männer nicht immer so fixiert. Es sind nicht alle so aber ich glaube viele schon 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 1:10
In Antwort auf mondi28

ganz ehrlich, ich hab jetzt echt keine Lust, mit einem anderen Mann etwas zu machen...dann verzichte ich lieber....das ist doch alles Mist. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert, und ich möchte ihn nicht betrügen einerseits, ihm es zu sagen, würde für ihn wohl fürchterlich sein und ständig diese Ausreden mit fingierten Terminen hat mich eh aufgeregt und belastet. Mit ihm drüber zu sprechen, ja soll ich zu ihm sagen, du Schatzi, ich geh jetzt zu meinem Liebhaber, magst evt. mitgehen?? Mein Mann hat evt. noch 1-2 Jahre zu leben....höchstens. Metastierender Krebs....schwere Herzprobleme..... er hat eh schon zeitweise mit Depressionen zu kämpfen, soll ich ihm dann den Rest geben? Ich komme vom Date zurück und er hängt am Dachboden oben?????

Genieße die Zeit mit ihm. Jeden Augenblick. Du kannst danach tun was du willst. 

alles gute euch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 8:59
In Antwort auf kitokoon

Ich denke mal er wäre eher in der Richtung wie ich und würde sich nur auf dich konzentrieren und nicht an Sex oder irgendwas anderes denken. Da sind die Männer nicht immer so fixiert. Es sind nicht alle so aber ich glaube viele schon 

evt mal ein Ausrutscher...das könnte schon sein. Feste Affäre glaub ich auch nicht, dass er machen würde. Er ist wirklich ein Mann, auf den man sich verlassen kann, wie ein Fels in der Brandung...gibt es selten......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 9:01
In Antwort auf fresh0089

Genieße die Zeit mit ihm. Jeden Augenblick. Du kannst danach tun was du willst. 

alles gute euch

ja. so denke ich auch...und das dann mit gutem Gewissen....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 12:26

und Swingerclub? Mal ausprobieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 14:04
In Antwort auf mondi28

....so, und auf einmal ist alles anders. Danke für eure Antworten. Mein Problem hat sich jetzt erledigt, denn mit meiner Affaire ist Schluss . Der hatte wohl eine eheähnliche Beziehung (hat er mir allerdings bisher verschwiegen gehabt), und jetzt ist sie wohl dahinter gekommen, tja, so ist das halt. Ich bin jetzt ehrlichgesagt froh, und werde mein Leben an der Seite meines Mannes geniessen, so lange es noch geht....ich war übrigens nicht diejenige, die die Affäre initiiert hat, das war mein Ex-Liebhaber, er hat mich schon arg "umworben". Ich habe dann irgendwann halt nachgegeben. Aber egal, vorbei ist vorbei.

 

Ich kann mir vorstelen, was für eine Last von Dir fällt... Gut so. Genießt die zeit, die Ihr habt... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 14:06

Da willst Du jetzt aber jcht ernsthaft Tipps bekommen, oder willst Du Absolution? Beides bekommst Du von mir nicht. Jedenfalls nicht öffentlich.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 17:46
In Antwort auf mondi28

ganz ehrlich, ich hab jetzt echt keine Lust, mit einem anderen Mann etwas zu machen...dann verzichte ich lieber....das ist doch alles Mist. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert, und ich möchte ihn nicht betrügen einerseits, ihm es zu sagen, würde für ihn wohl fürchterlich sein und ständig diese Ausreden mit fingierten Terminen hat mich eh aufgeregt und belastet. Mit ihm drüber zu sprechen, ja soll ich zu ihm sagen, du Schatzi, ich geh jetzt zu meinem Liebhaber, magst evt. mitgehen?? Mein Mann hat evt. noch 1-2 Jahre zu leben....höchstens. Metastierender Krebs....schwere Herzprobleme..... er hat eh schon zeitweise mit Depressionen zu kämpfen, soll ich ihm dann den Rest geben? Ich komme vom Date zurück und er hängt am Dachboden oben?????

Nein, das ist jetzt und in dieser Situation zu spät. Aber ich verstehe eben nicht warum du es nicht viel früher angesprochen hast. Naja. Das ist eigentlich Schnee von gestern.

Aber wenn du jetzt sagst, dass du eh nichts mit einem anderen Mann anfangen möchtest, solange dein Mann noch lebt, ist doch eh alles geklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 18:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Nein, das ist jetzt und in dieser Situation zu spät. Aber ich verstehe eben nicht warum du es nicht viel früher angesprochen hast. Naja. Das ist eigentlich Schnee von gestern.

Aber wenn du jetzt sagst, dass du eh nichts mit einem anderen Mann anfangen möchtest, solange dein Mann noch lebt, ist doch eh alles geklärt.

das hätte doch auch nix geändert, wenn ich es früher angesprochen hätte. Der psychische Zustand eines Menschen ist doch nix Statisches, und mit einer lebensbedrohlichen Krankheit sowieso nicht. Da sind die Reaktionen einfach nicht berechenbar, egal, was man "verhandelt" hat. Das läuft so nicht. Das ist ja keine Geschäftsverhandlung.....

Ich weiss es einfach nicht, im Moment bin ich auch ziemlich durch den Wind,da ich den anderen Mann furchtbar vermisse, es war halt doch nicht nur Sex....nur einer rein sexuellen Beziehung kann ich nix abgewinnen, darauf kann ich dann auch verzichten. Aber egal, es ist jetzt so wie es ist, ich bin schlecht drauf, und ziemlich down, und darf es mir natürlich nicht anmerken lassen meinem Mann gegenüber. Alles Mist gerade, das neue Jahr fängt besch...... an. Aber Kopf hoch, ich krieg das schon wieder hin....

WENN es wieder einen anderen Mann geben sollte in meinem Leben, dann auf alle Fälle nur heimlich und extrem aufpassen, dass er nix merkt. Ist aber gerade kein Thema....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 18:07

nee, das kann ich nicht verantworten. Er ist psychisch nicht stabil....da sind schon depressive Schübe, klar, in seiner Situation ist das mehr als verständlich. Da hätte ich dann echt keine Ruhe...stell dir mal vor: Ich geh zu meinem Lover und überlege mir die ganze Zeit, was mein Mann macht....und wie ich  ihn wieder finde....stell dir mal vor, er tut sich was an.....dann ist das Leben für mich auch gelaufen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 18:08

habt ihr dann eine offene Ehe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 18:11
In Antwort auf tomschlingel

Ich kann mir vorstelen, was für eine Last von Dir fällt... Gut so. Genießt die zeit, die Ihr habt... 

naja, ich bin gerade ziemlich traurig, weil ich den anderen Mann schrecklich vermisse. Alles Mist, war halt doch mehr als Sex. Aber so what, da muss ich jetzt halt durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 18:45

Naja....man ist in einer Ehe schon fuereinander verantwortlich. Und mein Mann ist echt ein extrem integrer Mann....ein Mann, ein Wort, sehr grosszuegig, sehr lieb..., Man kann sich 100% auf ihn verlassen......das waere echt nicht fair ihm gegenueber, wenn ich keine Ruecksicht nehmen wuerde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 18:46

Hmm also noch gar nicht so lange.....wünsche dir viel Glueck, dass alles  harmonisch läuft weiterhin....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 9:40

ach das ging von deinem Mann aus??? Oh....das ist natürlich perfekt.......oh mann, ich muss jetzt auch mal gucken, wie es weitergeht; mein (EX?)-Liebhaber probiert wohl gerade auch ein Gespräch mit seiner Partnerin w. offener Beziehung. Er kann mich wohl auch nicht so einfach vergessen. Bleibt spannend bei mir.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 11:22

schon irgendwie ja, eine reine Sexaffäre, aber ich mag den Typen schon auch wirklich. Wobei natürlich ich meinen Mann niemals verlassen würde! Das nicht. Was danach geschieht, das sieht man dann, wenn ich frei bin...und bei dir, wie ist das, bist du nicht auch ein bisschen verliebt in deine Affäre? Also ganz ehrlich, der reine Sexakt und ansonsten keinerlei Gefühle....ich glaub, das bring ich nicht....du schon?????? Echt jetzt?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 11:24

"ziemlichen Stress aus jeder Beziehung nimmt".....ist das tatsächlich so??? Den Partner informieren, der stimmt zu, und alles ist happy und gut????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 11:26

also ihr seid alle dermassen cool drauf....puh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 13:08

genau, das klingt alles zu unrealistisch.Dass die offene Beziehung DIE Lösung schlechthin ist, ist naiv anzunehmen. Kann man ja mal probieren, und sehen, wie es auf Dauer läuft und funktioniert. Sei´s drum, jeder, wie er mag, ist mein Motto...und auch - wie er es verantworten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 13:09

exakt, so ist es....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 13:15

...in etwa ist deine Situation dann so wie bei mir. Der Sex mit ihm ist/war der helle Wahnsinn....puh. Aber eine Beziehung dann mit ihm (wenn es bei mir möglich wäre), also ich weiss nicht....halt dann auch nur eine offene.....Er ist mir zu unberechenbar, zu wenig verlässlich...und klar, mit meinem Mann ist es eine gewachsene Liebe, wir haben beide viel miteinander durchgemacht, da kann eine kurze Affäre, auch wenn man verliebt ist, nicht mithalten, das ist einfach etwas anderes. Liebe ist etwas Vielschichtiges....im Vordergrund steht bei meinem (Ex?)Liebhaber das Begehren. Und klar, ich begehre ihn nicht nur körperlich, und er mich sicherlich auch nicht nur...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 13:24

genau, das meinte ich mit meinem vorherigen Post

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 16:31

das stimmt schon, ich merke jetzt, was ich alldieweil vermisst habe....Sex macht auch schön, man läuft ganz anders, man strahlt wieder....jetzt, nachdem bei mir die Situation mit meinem (Ex?)Liebhaber in der Schwebe ist, denke ich mir auch manchmal, meine Güte, ich bin eine Frau - und will auch so behandelt werden....ich glaube, ich MUSS es hinkriegen, Sex zu haben....allerdings ohne dass mein Mann es erfährt, DAS kann ich nicht verantworten....Geht es deinem Mann psychisch gut? Mein Mann leidet psychisch definitiv schon....und klar, er trinkt er dann auch immer wieder viel zu viel Alkohol.....und damit sind seine Reaktionen (also die depressiven) echt nicht vorhersehbar....also - ich kann mit ihm nicht drüber sprechen. Ich habe echt Angst, dass er sich was antut.

Du hast es echt gut, ich beneide dich. Geniess es!!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 17:26

hoffentlich bleibts auch so bei deinem Mann......

Nee. Ich trau mich nicht....er ist nicht stabil, definitiv nicht. Im Prinzip ist er sowieso kein "starker" Mann..

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 17:26
In Antwort auf mondi28

Naja....man ist in einer Ehe schon fuereinander verantwortlich. Und mein Mann ist echt ein extrem integrer Mann....ein Mann, ein Wort, sehr grosszuegig, sehr lieb..., Man kann sich 100% auf ihn verlassen......das waere echt nicht fair ihm gegenueber, wenn ich keine Ruecksicht nehmen wuerde.

Hä?

Du HAST doch keine Rücksicht genommen, als Du die Affäre hattest.
Das einzige, was Dich hierher führt, ist Katzenjammer.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 17:28

Aha.
Also totschweigen und heimlich fremdgehen ist besser als ein Problem bei seinem Partner anzusprechen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 17:38
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hä?

Du HAST doch keine Rücksicht genommen, als Du die Affäre hattest.
Das einzige, was Dich hierher führt, ist Katzenjammer.

 

nee, Katzenjammer hab ich nicht, muss dich enttäuschen.

Und das mit der Rücksicht meinem Mann gegenüber kann man jetzt so oder so sehen....ja, im Prinzip ist es in meinem Fall besser und definitiv rücksichtsvoller,  heimlich fremdzugehen, aus den vorher schon erwähnten Gründen. Klar, am besten wäre es, wenn ich seit 12 Jahren komplett auf Sex verzichten würde..... Wer mir  jetzt aber vorwirft, dass ich das eben nicht getan habe, der möge bitte erstmal seinen eigenen Dreck vor der Türe wegkehren.....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 21:00

Ich habe den Strang von Anfang an gelesen. Und bin der Meinung, dass man mit seinem Partner zu reden hat, wenn man ein Problem hat. Der ist die erste Anlaufstelle. Dieses Gespräch hätte natürlich schon vor vielen Jahren stattfinden müssen. Jetzt kann sie den sich das inzwischen sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar um 21:20
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich habe den Strang von Anfang an gelesen. Und bin der Meinung, dass man mit seinem Partner zu reden hat, wenn man ein Problem hat. Der ist die erste Anlaufstelle. Dieses Gespräch hätte natürlich schon vor vielen Jahren stattfinden müssen. Jetzt kann sie den sich das inzwischen sparen.

Ich glaub, mit so generellen Aussagen "das muss so gehandhabt werden" sollte man vorsichtig sein. Jede Situation ist anders, jeder Mensch auch. 2006 wurde der Krebs festgestellt, daraufhin erfolgte Behandlung auf Behandlung, im Jahr 2012 dann die Total-Op. Waehrend dieser Zeit waer e es geradezu unmenschlich gewesen, das Thema "offene Beziehung" zu besprechen , abgesehen davon, dass das fuer mich damals gar kein Thema war, ich war ja auch nur fertig. Nach 2012 kamen dann die Herzprobleme mit Stent-Op dazu, dann die Alkohol Probleme. So. Und dann nimmt man sich glaub ich etwas zuruec k als Ehefrau und verschont seinen Mann mit eigenen , fue r ihn nicht mehr zu erfüllenden Beduerfnissen, wenn man ihn nicht umbringen will......man muss oft erst die Hintergründe wissen, um zu urteilen oder gar verurteilen.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram