Home / Forum / Sex & Verhütung / Implanon + Pille

Implanon + Pille

17. Mai 2009 um 20:21

Habe eine Frage bezüglich Implanon und Pille..
Am Freitag wurde mir das Implanon entfernt, das ich seit ca. 2 1/2 Jahren hatte.

Vor einem Jahr hatte ich starke Blutungen (10 Wochen am Stück) und habe vom Frauenarzt eine Pille (Leios) verschrieben bekommen, um meinen Zyklus in Griff zu bekommen.

Jetzt meine Frage: ich habe das Implanon ja am Freitag raus bekommen und anschließend ganz normal mit meiner angeborchenen Pille weiter gemacht. Muss ich nun trotzdem eine Woche zusätzliche Verhütungsmittel verwenden oder nicht?
Die Pille nehme ich, wie gesagt, seit einem Jahr regelmäßig und nach Anleitung, bin mir aber jetzt unsicher, da mein Körper auch durch die fehlenden Implanon-Hormone recht krass reagiert hat (Zittern am ganzen Leib und Zuckungen sobald ich ein wenig gestresst bin, ist echt gruselig..).
Mich würde interessieren, ob die Sicherheit der Pille trotzdem besteht?!

Danke schon mal für die Antworten.

17. Mai 2009 um 21:29


Hat denn keiner einen Tipp für mich?
Bin mir echt unsicher und das ganze beschäftigt mich sehr und lässt mir keine ruhige Minute mehr..
Danke schon mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 21:35
In Antwort auf halice_12468982


Hat denn keiner einen Tipp für mich?
Bin mir echt unsicher und das ganze beschäftigt mich sehr und lässt mir keine ruhige Minute mehr..
Danke schon mal

...
Ich würd grad zu dem speziellen Thema lieber den Frauenarzt fragen.
Wenn du von Implanon + Pille zu nur Pille wechselst dürfte das zwar so sein, wie wenn du von einer starken auf eine schwächere Pille wechselst, aber ich bin mir da nicht sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 22:00


Also vor ca. 1 1/2 Jahren hat das mit den Blutungen schon angefangen, hab mich dann beraten lassen und mein FA hat mir weibliche Hormone (Estrifam) verschrieben. Hat auch eine Weile geholfen, aber irgendwann haben selbst die nichts mehr gebracht und meine Tage kamen ständig..
Als ich deswegen dann nochmals beim FA war, hat er mir eine relativ schwache Pille verschrieben, damit mein Zyklus einfach mal wieder normaler läuft. Hat auch super funktioniert. Ich fands auch nicht schlecht, da ich mich somit an die Einnahme der Pille gewöhnen konnte (habe mich mit 17 für das Implanon entschieden, da ich Angst hatte die Pille zu vergessen).
Gerade wegen der Sichhereit des Implanons und meiner Unsicherheit was die Pille anbelangt, habe ich mich dagegen entschieden das Implanon entfernen zu lassen.
Mittlereweile bin ich reif genug mit der Pille richtig umgehen zu können, deswegen nun endlich die Entfernung dessen.

Habe am Freitag vergessen zu fragen, wie es mit dem Schutz aussieht, deswegen jetzt diese Unsicherheit, da auch in der Beilage der Pille steht, dass man bei einer Umstellung von einen Stäbchen zu der Pille 7 Tage extra Verhüten soll.
Da ich diese Pille aber bereits vorher ganz normal genommen habe, glaube ich nicht, dass ich diese 7 Tage einhalten muss, aber da glauben schließlich nicht wissen ist, werde ich morgen bei meinem Arzt mal nachfragen.

Trotzdem schon mal danke für die Antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 22:17


Naja was soll der Arzt denn machen, wenn ich sage, dass ich das Implanon nicht raus haben möchte und nach anderen Möglichkeiten frage?
Klar hatte ich somit riesige Mengen an Hormonen in mir, das merke ich gerade jetzt.. bin wie auf Entzug sozusagen, aber richtig übel: komische Zuckungen und Zittern am ganzen Körper, sowas ist nicht normal bei mir!
Ich fand das damals mit der Pille recht schwierig, muss ich gestehen. Mein Handy hab ich so gut wie nie bei mir und war am Wochenende auch immer hin und her gependelt, da hatte ich schon etwas Angst es zu vergessen. An sich war es eine gute Sache mit dem Implanon.

Werde morgen trotzdem bei meinem Arzt mal nachfragen

Vielen Danke und eine Gute Nacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen