Forum / Sex & Verhütung

Impfung gegen gebährmutterhalskrebs

Letzte Nachricht: 2. Februar 2008 um 14:23
B
bice_11983727
30.01.08 um 12:07

hat jemand von euch erfahrungen mit der impfung gegen gebährmutterhalskrebs? würde mich auch gern impfen lassen, es gibts aber ständig böse gerüchte darüber
und wo liegt die altersgrenze?

würde mich über hilfreiche antworten freuen

liebe grüße ladyfeminina

Mehr lesen

R
rowena_11864709
30.01.08 um 12:42

Alles prima....
...die Impfung besteht aus insgesamt drei Spritzen, natürlich mit zeitlichen Abständen. Habe sie gut vertragen (zwei habe ich schon hinter mir). Ruf am besten bei deiner Krankenkasse an, meine bezahlt diese Impfung bis zum 26. Lebensjahr. Der Impfstoff kostet jedes Mal ca. 150.- Euro, die musst du vorlegen, dann die Belege bei der Krankenkasse einreichen und du bekommst dann das Geld zurück. Aber wie gesagt: erstmal bei deiner Krankenkasse anrufen und nachfragen, die erklären dir das auch noch mal genau.
Welche Gerüchte hört man denn so? Also, ich bin froh, dass es eine Impfung gegen diese Krebsart (HALLO!?!?! Impfung gegen K R E B S!! Das ist Fortschritt!) gibt. Da wäre ich doch bescheuert, wenn ich das nicht in Anspruch nehmen.
Lieben Gruß

Gefällt mir

B
bice_11983727
30.01.08 um 12:48
In Antwort auf rowena_11864709

Alles prima....
...die Impfung besteht aus insgesamt drei Spritzen, natürlich mit zeitlichen Abständen. Habe sie gut vertragen (zwei habe ich schon hinter mir). Ruf am besten bei deiner Krankenkasse an, meine bezahlt diese Impfung bis zum 26. Lebensjahr. Der Impfstoff kostet jedes Mal ca. 150.- Euro, die musst du vorlegen, dann die Belege bei der Krankenkasse einreichen und du bekommst dann das Geld zurück. Aber wie gesagt: erstmal bei deiner Krankenkasse anrufen und nachfragen, die erklären dir das auch noch mal genau.
Welche Gerüchte hört man denn so? Also, ich bin froh, dass es eine Impfung gegen diese Krebsart (HALLO!?!?! Impfung gegen K R E B S!! Das ist Fortschritt!) gibt. Da wäre ich doch bescheuert, wenn ich das nicht in Anspruch nehmen.
Lieben Gruß

Also
habe am wochenende in der zeitung gelesen das 2 mädchen nach der impfung gestorben sind. aber es konnte nicht festgestellt werden ob die impfung auch die ursache dafür war. da macht man sich schon gedanken über nebenwirkungen und so...

soweit ich weiss, bezahlt es meine krankenkasse

danke für deine tips

Gefällt mir

K
katri_11973076
30.01.08 um 13:01

Also...
das mit den 3 Spritzen ist alles richtig. Das mit dem bezahlen der Krankenkasse soweit auch, das ist aber unterschiedlich... manche KK zahlen bis zum 18 Lebensjahr und manche bis zum 26 Lebensjahr. Der Versicherte muss ausßerdem noch in Vorkasse treten, das sind im Durchschnitt ca. 180 und 150 für die Spritze. (Bekommt man alles zurück) Außerdem wird diese Impfung Mädchen im Alter von 12-17 empfohlen, da es von Vorteil ist, die Impfung durchzuführen, wenn man noch KEINEN Geschlechtsverkehr hatte. Denn die Viren (HPV 16 und HPV 18= das sind die Viren, die den Virus auslösen KÖNNEN)
Durch Geschlechtsverkehr bekommt man diese songenannten HPV-Viren. Jeder trägt sie in sich... es kommt also nicht immer zum Gebärmutterhalskrebs!!!
Zu erwähnen ist auch, dass diese Impfung noch nicht allzu gut erforscht ist und es auch keine wirklichen Langzeitstudien dazu gibt.

Diese Infos sind sicher einige von vielen... meiner Ansicht nach, aber mit die wichtigsten. Einfach mal auf der www.krebshilfe.de Seite nachschauen. Da kann man sich KOSTENLOS Broschüren schicken lassen und es gibt wirklich tolle Infos.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.
Liebe Grüße

Gefällt mir

K
katri_11973076
30.01.08 um 13:10
In Antwort auf bice_11983727

Also
habe am wochenende in der zeitung gelesen das 2 mädchen nach der impfung gestorben sind. aber es konnte nicht festgestellt werden ob die impfung auch die ursache dafür war. da macht man sich schon gedanken über nebenwirkungen und so...

soweit ich weiss, bezahlt es meine krankenkasse

danke für deine tips

Ja
das ist soweit richtig. Was auf jeden Fall auch eine Nebenwirkung sein KANN: Kopfschmerzen, bzw. Migräne, Lustlosigkeit, usw.
Ich kann ansonsten auch noch die www.hebrech.de Seite empfehlen. Das ist ein Forum für Hebammen, Hebammenschülerinnen und für die, die sich dafür interessieren. Im Forum bei der "Suchfunktion" "HPV" und/oder "Gebärmutterhalskrebs" eingeben. Da kommen dann alle Threads, in denen die angegebenen Wörter stehen.
Einfach mal ausprobieren, denn das ist meist noch etwas informativer, da auch die PRO und CONTRAS abgewogen werden, was meist auf den eigentlichen Krebsseiten nicht so ist. (Ist ja auch klar, denn die wollen ihr Produkt verkaufen)

Gefällt mir

B
bice_11983727
30.01.08 um 13:28
In Antwort auf katri_11973076

Ja
das ist soweit richtig. Was auf jeden Fall auch eine Nebenwirkung sein KANN: Kopfschmerzen, bzw. Migräne, Lustlosigkeit, usw.
Ich kann ansonsten auch noch die www.hebrech.de Seite empfehlen. Das ist ein Forum für Hebammen, Hebammenschülerinnen und für die, die sich dafür interessieren. Im Forum bei der "Suchfunktion" "HPV" und/oder "Gebärmutterhalskrebs" eingeben. Da kommen dann alle Threads, in denen die angegebenen Wörter stehen.
Einfach mal ausprobieren, denn das ist meist noch etwas informativer, da auch die PRO und CONTRAS abgewogen werden, was meist auf den eigentlichen Krebsseiten nicht so ist. (Ist ja auch klar, denn die wollen ihr Produkt verkaufen)

Danke
für deine infos... sehr hilfreich, schaue auch mal bei deinen angegebenen links nach

auf migräne hab ich ja nu wirklich keine lust... schon genug davon gehabt

Gefällt mir

K
katri_11973076
30.01.08 um 16:32
In Antwort auf bice_11983727

Danke
für deine infos... sehr hilfreich, schaue auch mal bei deinen angegebenen links nach

auf migräne hab ich ja nu wirklich keine lust... schon genug davon gehabt

Hmm...
das kann ich sehr gut verstehen!! Aber das ist alles noch nicht so wirklich spruchreif. Man, bzw. Frau kann sich impfen lassen (was eine tolle Sache ist und wäre, wenn es richtig erforscht wäre!) und ich wäre dann sicher auch eine, die sich impfen lassen würde. Aber nicht für diese Risiko, dass der Krebs doch aufkommen kann. Wenn ich mich schon vor so eine schreckliche Krankheit schützen kann, dann möchte ich auch, dass das sicher ist.
Das wäre doch das Gleiche, wenn es heißen würde: Die Pille ist dafür da, damit man nicht schwanger wird... allerdings ist es nicht sicher, ob es schützt. Wozu muss ich die dann einnehmen?
Ich denke so in ca. 2-3 Jahren ist das alles viel ausgereifter und dann werde auch ich noch einmal überlegen... obwohl es wiederrum quatsch ist wegen Geschlechtsverkehr, usw.
Also meine Kinder werden dann später mit 11 zum Arzt geschleppt.

Gefällt mir

I
isleen_12182619
30.01.08 um 16:36

"Impfung
also ic hmach sie grad ingesamt lässt man sich 3x impfen egal welches alter die spritzen kommen in den arm
man geht hin bekommt ein rezept, geht zur apotekhe, wieder hin impfen
nach 2 monatendas gleich spiel und dann nochma nach 4 monaten
schon geimpft

hoffe hab nix widerholt

LG haseschatz

Gefällt mir

X
xoan_12687038
30.01.08 um 18:18
In Antwort auf katri_11973076

Hmm...
das kann ich sehr gut verstehen!! Aber das ist alles noch nicht so wirklich spruchreif. Man, bzw. Frau kann sich impfen lassen (was eine tolle Sache ist und wäre, wenn es richtig erforscht wäre!) und ich wäre dann sicher auch eine, die sich impfen lassen würde. Aber nicht für diese Risiko, dass der Krebs doch aufkommen kann. Wenn ich mich schon vor so eine schreckliche Krankheit schützen kann, dann möchte ich auch, dass das sicher ist.
Das wäre doch das Gleiche, wenn es heißen würde: Die Pille ist dafür da, damit man nicht schwanger wird... allerdings ist es nicht sicher, ob es schützt. Wozu muss ich die dann einnehmen?
Ich denke so in ca. 2-3 Jahren ist das alles viel ausgereifter und dann werde auch ich noch einmal überlegen... obwohl es wiederrum quatsch ist wegen Geschlechtsverkehr, usw.
Also meine Kinder werden dann später mit 11 zum Arzt geschleppt.

Abwarten
würd ich auch so sehen:
die impfung ist nicht wirklich ausgereift bzw. nicht wirklich untersucht. in österreich ist eine frau gestorben. obs an der impfung lag weiss man zwar (noch) nicht, aber immerhin ist es nicht ausgeschlossen.
ich würde mal sagen: wenn du von deinem alter her noch 2-3 jahre warten kannst bis du dich impfen lässt dann warte. es kann nur sicherer werden.

und die impfung ist an sich ohnehin schon eine eher riskantere

Gefällt mir

E
ena_11911638
30.01.08 um 18:39

Also...
warum sollte die Impfung erst in 2-3Jahren besser
ausgreift sein als jetzt!?Denke nicht dass sie heute eine Impfung
verwenden die nicht ausgereift ist!
Und es ist bewiesen dass
leider hauptsächlich europäische Frauen den Gebährmutter-
halskrebs bekommen da er durch die nichtbeschnittenen
Männer übertragen wird!
Ich finde es wahnsinnig Fortschrittlich
dass wir heute schon gegen Krebs impfen lassen können--auch
wenn es nur mal eine Art von Krebs ist!
Bin sonst nicht so fürs impfen und es kann schon sein dass die
Frauen die sonst den Gebährmutterhalskrebs bekommen hätten dann
eine andere Art Krebs bekommen!Aber wer weiß das schon!!!
Die 1.Impfung war bei meiner Tochter total unproblematisch
und bei uns hat alles die Kasse bezahlt!Aber wie schon gesagt
es ist unterschiedlich!


LG Skorpionfrau3

Gefällt mir

X
xoan_12687038
30.01.08 um 22:19
In Antwort auf ena_11911638

Also...
warum sollte die Impfung erst in 2-3Jahren besser
ausgreift sein als jetzt!?Denke nicht dass sie heute eine Impfung
verwenden die nicht ausgereift ist!
Und es ist bewiesen dass
leider hauptsächlich europäische Frauen den Gebährmutter-
halskrebs bekommen da er durch die nichtbeschnittenen
Männer übertragen wird!
Ich finde es wahnsinnig Fortschrittlich
dass wir heute schon gegen Krebs impfen lassen können--auch
wenn es nur mal eine Art von Krebs ist!
Bin sonst nicht so fürs impfen und es kann schon sein dass die
Frauen die sonst den Gebährmutterhalskrebs bekommen hätten dann
eine andere Art Krebs bekommen!Aber wer weiß das schon!!!
Die 1.Impfung war bei meiner Tochter total unproblematisch
und bei uns hat alles die Kasse bezahlt!Aber wie schon gesagt
es ist unterschiedlich!


LG Skorpionfrau3

*
Zitat:
"warum sollte die Impfung erst in 2-3Jahren besser
ausgreift sein als jetzt!?Denke nicht dass sie heute eine Impfung
verwenden die nicht ausgereift ist!"

Scheinst dich ja super informiert zu haben um hier so was sagen zu können. Die Impfung ist prinziell schon getestet worden und wurde auch zugelassen. Aber es gab noch keine grossen Impfaktionen, geine Langzeitstudien, keine Erfahrungen...
und in 2-3 jahren gibt es zumindest ein paar Zahlen.
Jede Impfung ist gefährlich und bei jeder Impfung kann es Komplikationen geben. Bei einer neuen Impfung ist es eben noch ein bisschen riskanter.

Fakt ist dass eine Frau gestorben ist und man nicht weiss warum. Würde es sicher nicht an der Impfung liegen, dann würde man es auch nicht so kommunizieren.
In Österreich wird derzeit jedenfalls vom Impfen abgeraten!

Gefällt mir

K
katri_11973076
31.01.08 um 10:58
In Antwort auf ena_11911638

Also...
warum sollte die Impfung erst in 2-3Jahren besser
ausgreift sein als jetzt!?Denke nicht dass sie heute eine Impfung
verwenden die nicht ausgereift ist!
Und es ist bewiesen dass
leider hauptsächlich europäische Frauen den Gebährmutter-
halskrebs bekommen da er durch die nichtbeschnittenen
Männer übertragen wird!
Ich finde es wahnsinnig Fortschrittlich
dass wir heute schon gegen Krebs impfen lassen können--auch
wenn es nur mal eine Art von Krebs ist!
Bin sonst nicht so fürs impfen und es kann schon sein dass die
Frauen die sonst den Gebährmutterhalskrebs bekommen hätten dann
eine andere Art Krebs bekommen!Aber wer weiß das schon!!!
Die 1.Impfung war bei meiner Tochter total unproblematisch
und bei uns hat alles die Kasse bezahlt!Aber wie schon gesagt
es ist unterschiedlich!


LG Skorpionfrau3

Na klar
ist fortschrittlich, dass es überhaupt eine "Möglichkeit" gibt, sich vor dem Gebärmutterhalskrebs schützen "zu können".
Dein erster Satz zeigt allerding, dass du dich mit diesem Thema nur oberflächlich auseinandergesetzt hast... was meiner Meinung nach falsch ist.
Es ist enorm wichtig, das Mädchen, junge Frauen und auch ältere Frauen sich erkundigen. Das ist ein Fortschritt, der in einigen Jahren SICHER noch viel sicherer sein wird.
Das ist doch nicht nur bei dieser Impfung so. Das ist bei anderen Impfungen schließlich genauso. Es ist halt neu und neu heißt nun einmal, dass es ausprobiert werden und genauer studier werden muss. Man kann nicht einfach sagen: "Es gibt eine Impfung, also LOS." Sie ist NOCH nicht sicher!!! Und das sollte jeden klar sein. Auch wenn noch nicht pauschal gesagt werden kann, woran die Mädchen und Frauen gestorben sind, finde ich es etwas schockierend, dass diese vorher kerngesund waren (sonst hätten sie NICHT geimpft werden dürfen!!), auf einmal sterben. Da sollte doch schon jede(!) aufmerksam werden.
Die Gessellschaft macht einen großen "Hype" um diese Impfung... was keine Frage ein ganz ganz toller Fortschritt ist, aber keiner klärt richtig auf, denn es ist ja GEGEN den Krebs. Aber was bringt mir diese Methode, wenn sie nicht sicher ist?!

Stellt euch doch nur einmal vor, was es für ein Fortschritt wäre, wenn es eine Impfung gegen AIDS geben würde (ist jetzt etwas weit her geholt, aber...), dann hätte man 1(!) Impfstoff, der eigentlich wieder nichts bringt, da jeder wissen müsste, dass dieses Virus sehr tückisch ist und sich immer wieder "verwandelt".
Und wie eine Dame schon unter mir gesagt hat: Es stimmt tatsächlich, dass der Gebärmutterhalskrebs auch sehr tückisch ist. Denn das ist immerhin einer der häufigsten Krebsarten, an denen Frauensterben.

Also bitte erkundigt euch genauer. Es kann nur zu eurem Besten sein.
Liebe Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
katri_11973076
01.02.08 um 16:44

Artikel!!
Habe hier noch einmal einen Artikel aus der "Frankfurter Rundschau" über die Impfung des Gebärmutterhalskrebses und deren Folgen. Zwei junge Frauen sind an der Impfung, bzw. den Nebenwirkungen gestorben (17 und 19 Jahre alt!!).
Lest euch diesen Artikel unbedingt durch. Der ist sehr informativ!!

http://www.fr-online.de/top_news/?em_cnt=1281138&

Liebe Grüße,
midwife22

Gefällt mir

F
fosco_12314356
01.02.08 um 16:52

Körperverletzung
Wie alle spekulativen Impfungen, also eigentlich alle.

Gefällt mir

X
xoan_12687038
01.02.08 um 17:49

Scheint nichts zu bringen
ich hab jetzt ein bisschen gegoogelt und gelesen. das einzige was klar ist: es ist nichts klar
aber in österreich ist man wesentlich skeptischer als in deutschland
http://steiermark.orf.at/stories/203973/

aber ich würde die lage mal so interpretieren: die impfung nützt zwar nichts, aber ist nicht wirklich schädlich. die todesfälle scheinen echt eher nur zufall zu sein (oder zumindest nur sehr sehr selten).

aber trotzdem finde ich es recht sinnlos, dass man sich mit etwas impfen lässt das eh nicht hilft. da ist das risiko dann doch zu gross.

by the way:
hat von euch jemand gewusst, dass man die krebserreger durch ungeschützten geschlechtsverkehr bekommt?
ist mir ganz was neues...

Gefällt mir

X
xoan_12687038
01.02.08 um 19:29

Ähm.... wie waschen?
also ich bin ja ein mann... red hier nur ein bisschen mit weil meine freundin sich auch impfen lassen will und deswegen interessiert es mich auch.

was heisst waschen? ist das nicht eine infektion die ich habe und an die frau weiter gebe? oder hat das echt mit hygiene zu tun?
kann ich mich dann untersuchen lassen ob ich diese infektion in mir habe und sie somit anstecken könnte?

Gefällt mir

X
xoan_12687038
01.02.08 um 20:18

Man lernt echt nie aus.
das mit waschen ist eh nicht so falsch mein ich. zumindest hat es was mit hygiene zu tun...

mit testen lassen meinte ich als mann: also ob sich ein mann auch testen lassen kann. wär ja sinnvoll wenn er der überträger ist. dann wüsste man ob gefahr besteht oder so.


Gefällt mir

X
xoan_12687038
01.02.08 um 20:51

Wow, man lernt echt nie aus
kann ich den krebs auch bekommen (unter anderem namen natürlich)? oder bin ich echt nur überträger?
und wenn ich mich testen lass bringt das dann meiner freundin was zwecks früherkennung?

ach ja: muss ich dann zum frauenarzt?

sorry für die fragerei... aber ist mir jetzt gaaaaaaaaaaaaaaanz neu das ganze!!

Gefällt mir

E
elenor_12461214
01.02.08 um 20:56
In Antwort auf katri_11973076

Na klar
ist fortschrittlich, dass es überhaupt eine "Möglichkeit" gibt, sich vor dem Gebärmutterhalskrebs schützen "zu können".
Dein erster Satz zeigt allerding, dass du dich mit diesem Thema nur oberflächlich auseinandergesetzt hast... was meiner Meinung nach falsch ist.
Es ist enorm wichtig, das Mädchen, junge Frauen und auch ältere Frauen sich erkundigen. Das ist ein Fortschritt, der in einigen Jahren SICHER noch viel sicherer sein wird.
Das ist doch nicht nur bei dieser Impfung so. Das ist bei anderen Impfungen schließlich genauso. Es ist halt neu und neu heißt nun einmal, dass es ausprobiert werden und genauer studier werden muss. Man kann nicht einfach sagen: "Es gibt eine Impfung, also LOS." Sie ist NOCH nicht sicher!!! Und das sollte jeden klar sein. Auch wenn noch nicht pauschal gesagt werden kann, woran die Mädchen und Frauen gestorben sind, finde ich es etwas schockierend, dass diese vorher kerngesund waren (sonst hätten sie NICHT geimpft werden dürfen!!), auf einmal sterben. Da sollte doch schon jede(!) aufmerksam werden.
Die Gessellschaft macht einen großen "Hype" um diese Impfung... was keine Frage ein ganz ganz toller Fortschritt ist, aber keiner klärt richtig auf, denn es ist ja GEGEN den Krebs. Aber was bringt mir diese Methode, wenn sie nicht sicher ist?!

Stellt euch doch nur einmal vor, was es für ein Fortschritt wäre, wenn es eine Impfung gegen AIDS geben würde (ist jetzt etwas weit her geholt, aber...), dann hätte man 1(!) Impfstoff, der eigentlich wieder nichts bringt, da jeder wissen müsste, dass dieses Virus sehr tückisch ist und sich immer wieder "verwandelt".
Und wie eine Dame schon unter mir gesagt hat: Es stimmt tatsächlich, dass der Gebärmutterhalskrebs auch sehr tückisch ist. Denn das ist immerhin einer der häufigsten Krebsarten, an denen Frauensterben.

Also bitte erkundigt euch genauer. Es kann nur zu eurem Besten sein.
Liebe Grüße

Aha.......und dein erster satz zeigt ebenfalls, dass du nur oberflächlich informiert bist...
zuerst einmal: wie kannst du sagen: "es gibt eine möglichkeit sich vor DEM gebärumutterhalskrebs schützen zu können".......mit DER impfung die derzeit im umlauf ist, kann man sich gegen EINE art von gebärmutterhalskrebs schützen, die durch die HP-viren hervorgerungen, gegen die diese impfung schützen soll....
was außerdem zeigt, dass du nur oberflächlich informiert bist, ist, dass du sagst "wegen der impfung sind die zwei frauen gestorben", aber hey du hast recht, "es kann noch nicht pauschal gesagt werden, woran die mädchen gestorben sind"......woher willst du also genau wissen, dass sie wegen der impfung gestorben sind......können etwa leute, die vorher gesund waren nicht sterben??
aber es stimmt schon, es ist möglich, dass die frauen auf grund dieser impfung gestorben sind, aber dieser fall tritt nur äußerst selten auf und kann BEI JEDER BELIEBIGEN IMPFUNG vorkommen......das heißt, man kann theoretisch auch an einer fsme-impfung sterben....
also bitte informiere dich, bevor du im zuge deiner klugscheißerei lauter blödsinn schreibst, weißt du, es ist nur zu deinem besten....

ach ja und dass es keinen impfstoff gegen aids gibt, ist schon klar, weil es ja so viele unterschiedliche arten davon gibt.....aber auch hier solltest du zwischen DEM HIV-VIRUS UND AIDS unterscheiden.......denn es gibt viele menschen, die hiv in sich tragen, wobei der virus noch nicht ausgebrochen ist....durch medikamtente kann man dies auch so mehr oder weniger zurückhalten......

aber bitte, wie gesagt, informiere dich mal....

Gefällt mir

E
elenor_12461214
01.02.08 um 21:00
In Antwort auf katri_11973076

Also...
das mit den 3 Spritzen ist alles richtig. Das mit dem bezahlen der Krankenkasse soweit auch, das ist aber unterschiedlich... manche KK zahlen bis zum 18 Lebensjahr und manche bis zum 26 Lebensjahr. Der Versicherte muss ausßerdem noch in Vorkasse treten, das sind im Durchschnitt ca. 180 und 150 für die Spritze. (Bekommt man alles zurück) Außerdem wird diese Impfung Mädchen im Alter von 12-17 empfohlen, da es von Vorteil ist, die Impfung durchzuführen, wenn man noch KEINEN Geschlechtsverkehr hatte. Denn die Viren (HPV 16 und HPV 18= das sind die Viren, die den Virus auslösen KÖNNEN)
Durch Geschlechtsverkehr bekommt man diese songenannten HPV-Viren. Jeder trägt sie in sich... es kommt also nicht immer zum Gebärmutterhalskrebs!!!
Zu erwähnen ist auch, dass diese Impfung noch nicht allzu gut erforscht ist und es auch keine wirklichen Langzeitstudien dazu gibt.

Diese Infos sind sicher einige von vielen... meiner Ansicht nach, aber mit die wichtigsten. Einfach mal auf der www.krebshilfe.de Seite nachschauen. Da kann man sich KOSTENLOS Broschüren schicken lassen und es gibt wirklich tolle Infos.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.
Liebe Grüße

"Durch Geschlechtsverkehr bekommt man diese songenannten HPV-Viren. Jeder trägt sie in sich"
was schreibst du für einen scheiß?? es trägt sie überhaupt nicht jeder in sich.......es ist richtig, dass diese viren durch gv übertragen werden, aber das heißt noch lange nicht, dass sie JEDER bekommt oder bereits hat...es stimmt schon, dass viele diese viren bereits haben, ohne etwas zu bemerken, und es kommt auch nicht bei jeder frau, gleich zu gebärmutterhalskrebs, aber es ist absoluter schwachsinn, dass sie jeder hat......
boah......das tut ja fast schon weh, so etwas zu lesen....
aber hauptsache du kommst dir wie die schlauste vor, die die welt belehren kann......frau oberärztin

Gefällt mir

X
xoan_12687038
01.02.08 um 22:37

DANKE!
danke für die aufklärung!
mal schauen, viellecht lass ich das echt mal machen. wollt nur vermeiden dass ich ihm sag ich möcht einen abstrich wegen gebörmutterkrebs machen und er mich dann ins irrenhaus einweist weil ich ja keine frau bin

und was die impfung betrifft: scheint echt nicht viel wert zu sein.

Gefällt mir

K
katri_11973076
02.02.08 um 14:23
In Antwort auf elenor_12461214

"Durch Geschlechtsverkehr bekommt man diese songenannten HPV-Viren. Jeder trägt sie in sich"
was schreibst du für einen scheiß?? es trägt sie überhaupt nicht jeder in sich.......es ist richtig, dass diese viren durch gv übertragen werden, aber das heißt noch lange nicht, dass sie JEDER bekommt oder bereits hat...es stimmt schon, dass viele diese viren bereits haben, ohne etwas zu bemerken, und es kommt auch nicht bei jeder frau, gleich zu gebärmutterhalskrebs, aber es ist absoluter schwachsinn, dass sie jeder hat......
boah......das tut ja fast schon weh, so etwas zu lesen....
aber hauptsache du kommst dir wie die schlauste vor, die die welt belehren kann......frau oberärztin

Ich
lasse mich gerne eines besseren belehren... musst ja nicht gleich so rummotzen!!
Das warem meine Infos und du kannst sie ergänzen oder korrigieren. Habe übrigens gesehen, dass ich geschrieben habe, dass jeder die HP-Viren in sich trägt. Natürlich ist das voll der Blödsinn!!
Habe den Beitrag sehr schnell geschrieben und nicht mehr nachgelesen. Da gebe ich dir also recht!!

midwife22

Gefällt mir