Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Im Käfig und zufrieden damit

Letzte Nachricht: 6. Dezember 2022 um 10:01
E
eisbrecher
01.11.22 um 19:43
In Antwort auf joshbird

Hallo! Es freut mich, hier so viele positive Erfahrungsberichte zu lesen. Mich beschäftigt das Thema schon sehr lange. Seit 2009 hatte ich den Wunsch, mich verschließen zu lassen. Meine Frau stand dem Thema lange sehr skeptisch gegenüber, und so habe ich zunächst viel alleine experimentiert und Erfahrungen gesammelt. Dieses Jahr hat sich dann eine große Veränderung ergeben, nachdem ich fast schon die Hoffnung verloren hatte. Ich habe meine Frau überzeugen können, das ganze einmal auszuprobieren mit dem Anreiz, auf diese Weise den Kampg gegen meine überschüssigen Weihnachtspfunde anzugehen. Der Deal war: Sie verschließt mich und einen Orgasmus kann ich mir nur verdienen, wenn ich ein Kilo abgenommen habe. Da ich schon vorher "heimlich" viel Erfahrung mit dem Käfig gesammelt hatte (ich hatte ihn eigentlich immer getragen, wenn meine Frau auf Reisen war), konnte ich ihn sofort ziemlich regelmäßig tragen. Ich bin begeistert und stelle sehr viele positive, durchaus ganz unterschiedliche Veränderungen fest:

- Durch die fehlende Selbstbefriedigung bin ich immer latent erregt, es gibt keine Phasen der Lustlosigkeit mehr. Dadurch, dass ich meine Frau wieder vielmehr umgarne, haben wir auch wieder öfter Sex. Auch weil sie weiß, dass ich immer bereit bin, wenn sie Lust hat...
- Ich bin meiner Frau ganz neu verfallen. Ich trage den Käfig mit Stolz wie einen zweiten Ehering und immer, wenn ich ihn spüre, denke ich daran, dass ich ganz in ihrer Hand bin. Auch meine sexuellen Phantasien drehen sich eigentlich nur noch um sie
- Ich habe mehr Energie. Hab zwar keine Ahnung von Tantra, aber offenbar führt die sich anstauende sexuelle Energie tatsächlich auch zu mehr körperlicher und geistiger Energie
- Unser Partnerschaft hat sich insgesamt verbessert. Wir streiten weniger, teilen den Haushalt besser auf, planen mehr gemeinsame Aktivitäten und sind uns insgesamt wieder näher. Das muss mit den Hormonen zusammenhängen (meine Frau hat das übrigens anfangs gar nicht gut gefunden, Motto: "Auf einmal kannst du ja, nur weil ich deinen Schwanz einsperre - ich fühl mich verarscht, dass das vorher nicht geklappt hat". Inzwischen findet sie das aber natürlich auch gut).
- Beim Sex hat sich meine Fokus komplett von meiner Lust auf ihre Lust verschoben. Wir reden vielmehr beim Sex, probieren neue versaute Dinge aus und sie kommt in stärkerer Hemmungslosigkeit als je zuvor. Und gleichzeitig erlebe ich, wenn auch komplett verschlossen, eine Ort orgiastisches Gefühl während sie kommt, das ich vorher nicht kannte. Kein Orgasmus im eigentlichen Sinne, aber mit allen Begleiterscheinungen wie schnellerer Puls, Stöhnen und einem wohligen Schauer durch den ganzen Körper, der mich auch ohne Ejakulation sehr erfüllt.
- Meine Frau ist beruhigt, dass ich nicht fremdgehen kann. Auch wenn sie aus gutem Grund keine Angst davor haben musste, gilt auch hier: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser"
- Nicht zuletzt habe ich auf diese Weise schon 8 Kilo abgenommen. Denn man überlegt es sich schon, ob einem die paar Bier beim Männerabend wirklich wert sind, ggfs. eine Woche länger auf einen Orgasmus warten zu müssen...

Ich trage den Käfig jetzt - mit zwei mehrwöchigen Pausen zwischendurch - seit Januar eigentlich dauerhaft. Mit regelmäßigem Aufschluss für Hygiene und "Erektions-Training" und den - seltenen aber dadurch sehr erfüllenden - Sex.

Aber auch wenn sich das hier alles sehr positiv liest, liegt über allem doch ein Damoklesschwert. Denn es stellt sich immer mehr heraus, dass nicht nur ich devot veranlagt bin, und dieses Spiel deshalb sehr genieße, sondern dass auch meine Frau inzwischen erkannt hat, dass auch sie eher devot veranlagt ist. Deshalb kann sie die dominante Rolle, die das Spiel mit einem Keuschheitsgürtel von der Frau natürlich verlangt, nicht so intensiv ausfüllen. Gleichzeitig gelingt es mir mit meiner Veranlagung nicht so gut, ihre geheimen Wünsche zu erfüllen. Wir probieren viel aus und versuchen Wege zu finden, beide Veranlagungen zu verbinden (davon vielleicht später mal mehr).

Mich würde interessieren, ob auch andere Paare mit dieser Doppel-Devot-Veranlagung Erfahrungen haben und welche Lösungen sie gefunden haben.

 

Wo siehst du da viele positive Erfahrungsberichte?

1 -Gefällt mir

Mehr lesen

F
frau-coco
01.11.22 um 22:15
In Antwort auf otheruli

Na, wer in dieser Aufzählung nicht wenigstens EIN gutes Argument findet, es wenigstens mal auszuprobieren... 
Was ich noch ergänzen möchte: gerade als Mann in einer langjährigen Beziehung hat man früher oder später oft Probleme mit der nachlassenden Lust - sei es die schwächelnde Potenz, zu häufige Masturbation oder der Gewohnheitseffekt eines routinierten und eingeschlafenen Sexlebens. Da kann es schon beinahe ein Segen sein, nicht mehr so oft seinen Mann stehen zu dürfen (müssen) und dann umso begieriger auf die hin und wieder gewährten Freiheiten zu sein. Zumal sich die Lust dazwischen ja aufbaut und motivierend wirkt.

Letztlich sind wir Menschen - mehr als wir es merken - Abängige unserer Hormone - Männer wie Frauen. Und es lohnt sich vielleicht, diese ein wenig auzutricksen oder zu steuern.

Also ich habe keine gefunden.
Zum einen hat keiner von uns eine devote oder dominante Veranlagung.
So Rollenschauspiel ist auch nichts für uns. Und wenn mein Mann ein unaufmerksamer Knilch wäre (was er ganz und gar nicht ist; und das ganz freiwillig) dann würde ich ihn das schon auf den Kopf zusagen und nicht mit so einem, für mich persönlich, albernen Spielzeug "erzwingen" wollen.

Demnach habe ich hier so gar nichts gelesen was mich zum probieren bringen würde.

2 -Gefällt mir

F
frau-coco
01.11.22 um 22:19
In Antwort auf frau-coco

Also ich habe keine gefunden.
Zum einen hat keiner von uns eine devote oder dominante Veranlagung.
So Rollenschauspiel ist auch nichts für uns. Und wenn mein Mann ein unaufmerksamer Knilch wäre (was er ganz und gar nicht ist; und das ganz freiwillig) dann würde ich ihn das schon auf den Kopf zusagen und nicht mit so einem, für mich persönlich, albernen Spielzeug "erzwingen" wollen.

Demnach habe ich hier so gar nichts gelesen was mich zum probieren bringen würde.

PS
eher im Gegenteil. Einen dauerriemigen, nur aufgrund Notgeilheit um mich Rum schlawenzelden Nervbold im Haus zu haben ... nöö, danke

Gefällt mir

J
joshbird
02.11.22 um 0:12
In Antwort auf frau-coco

Also ich habe keine gefunden.
Zum einen hat keiner von uns eine devote oder dominante Veranlagung.
So Rollenschauspiel ist auch nichts für uns. Und wenn mein Mann ein unaufmerksamer Knilch wäre (was er ganz und gar nicht ist; und das ganz freiwillig) dann würde ich ihn das schon auf den Kopf zusagen und nicht mit so einem, für mich persönlich, albernen Spielzeug "erzwingen" wollen.

Demnach habe ich hier so gar nichts gelesen was mich zum probieren bringen würde.

Ich vermute mal, niemand, der hier von eigenen Erfahrungen berichtet, möchte andere überzeugen, das auch zu machen. Wenn man andere Neigungen hat, dann empfindet man das ganze vermutlich als ziemlich "bescheuert".

Einige Männer (und vermutlich mehr als man denkt) stehen aber sehr auf diese Erfahrung (sei es als Spiel oder sogar als Lifestyle), und wenn dann die Partnerin neugierig ist und auch ihren Spaß dran hat, dann ist es doch für beide ideal.

Die überwiegende Mehrheit wird diesem speziellen Spiel mit Lust und Frust vermutlich wenig abgewinnen kann, und das ist auch voll in Ordnung.

Schade wäre es nur, wenn die Keuschhaltung für ein Paar eigentlich "wie gemacht" wäre, es aber das Thema gar nicht kennt oder es vorschnell pauschal ablehnt. Meine Frau z.B. hat meinen Wunsch 13 Jahre lang nicht umsetzen wollen und viele (durchaus sinnvolle) Argumente dagegen vorgebracht. Jetzt haben wir es doch ausprobiert und sie ist auf einmal auf den Geschmack gekommen...

Von daher kann die Diskussion hier helfen, ein bisschen über ein Thema aufzuklären, das auch in unserer ach so sexualisierten Gesellschaft immer noch ein ziemliches Tabu-Thema ist. Vermutlich werden nicht mehr als 1% der Paare männliche Keuschhaltung ausprobieren (aber auch das wären dann immer noch ziemlich viele...).
Gute Nacht euch allen.

1 -Gefällt mir

Anzeige
K
kipe
02.11.22 um 7:20
In Antwort auf joshbird

Ich vermute mal, niemand, der hier von eigenen Erfahrungen berichtet, möchte andere überzeugen, das auch zu machen. Wenn man andere Neigungen hat, dann empfindet man das ganze vermutlich als ziemlich "bescheuert".

Einige Männer (und vermutlich mehr als man denkt) stehen aber sehr auf diese Erfahrung (sei es als Spiel oder sogar als Lifestyle), und wenn dann die Partnerin neugierig ist und auch ihren Spaß dran hat, dann ist es doch für beide ideal.

Die überwiegende Mehrheit wird diesem speziellen Spiel mit Lust und Frust vermutlich wenig abgewinnen kann, und das ist auch voll in Ordnung.

Schade wäre es nur, wenn die Keuschhaltung für ein Paar eigentlich "wie gemacht" wäre, es aber das Thema gar nicht kennt oder es vorschnell pauschal ablehnt. Meine Frau z.B. hat meinen Wunsch 13 Jahre lang nicht umsetzen wollen und viele (durchaus sinnvolle) Argumente dagegen vorgebracht. Jetzt haben wir es doch ausprobiert und sie ist auf einmal auf den Geschmack gekommen...

Von daher kann die Diskussion hier helfen, ein bisschen über ein Thema aufzuklären, das auch in unserer ach so sexualisierten Gesellschaft immer noch ein ziemliches Tabu-Thema ist. Vermutlich werden nicht mehr als 1% der Paare männliche Keuschhaltung ausprobieren (aber auch das wären dann immer noch ziemlich viele...).
Gute Nacht euch allen.

Schön ausgewogen und ohne Herablassung geschrieben! 

2 -Gefällt mir

O
otheruli
02.11.22 um 22:41
In Antwort auf frau-coco

PS
eher im Gegenteil. Einen dauerriemigen, nur aufgrund Notgeilheit um mich Rum schlawenzelden Nervbold im Haus zu haben ... nöö, danke

Musst du denn immer das Negative in solchen Threads herausarbeiten? Wer sagt denn, dass es so kommt? Irgendwie destruktiv, sich in Threads einzumischen, um den Thread kategorisch als obsolet zu bezeichnen.
( Auch wenn du natürlich nur für dich schreibst...aber warum überhaupt? )
Jeder hier versteht, wenn jemand für sich keinen Anwendungsbezug sieht. Jedoch muss man dann nicht gleich ein Szenario fortschreiben, das hypothetisch und immer ein wenig abwertend daher kommt...

1 -Gefällt mir

K
kipe
03.11.22 um 11:28
In Antwort auf otheruli

Musst du denn immer das Negative in solchen Threads herausarbeiten? Wer sagt denn, dass es so kommt? Irgendwie destruktiv, sich in Threads einzumischen, um den Thread kategorisch als obsolet zu bezeichnen.
( Auch wenn du natürlich nur für dich schreibst...aber warum überhaupt? )
Jeder hier versteht, wenn jemand für sich keinen Anwendungsbezug sieht. Jedoch muss man dann nicht gleich ein Szenario fortschreiben, das hypothetisch und immer ein wenig abwertend daher kommt...

Ja, es ist schade, wenn Menschen, die es nicht kennen, alle Aussagen nur negativ interpretieren. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
03.11.22 um 12:12

Asche auf mein Haupt.
Ich hab mal wieder nicht daran gedacht das hier für alles nur jubel und kritiklose Bewunderung erwünscht ist.
Das ich mich erdreistet habe Kritik zu üben ist frevelhaft von mir. Auch wenn es nur Kritik an einigen Begründungen war und nicht an der Spielart ansich, ist das nicht zu entschuldigen.

Natürlich sollte jeder Mann sein Gemächt hinter Hasendraht halten und mit auf geheiß der Herrin rausholen dürfen.
Es bereichert und rettet wirklich jede Beziehung. 

Ich hoffe das ist besser so.
Und ich werde künftig auf eine eigene Meinung verzichten ... 


... nee, doch lieber nicht. 
 

Gefällt mir

K
kipe
04.11.22 um 11:31
In Antwort auf frau-coco

Asche auf mein Haupt.
Ich hab mal wieder nicht daran gedacht das hier für alles nur jubel und kritiklose Bewunderung erwünscht ist.
Das ich mich erdreistet habe Kritik zu üben ist frevelhaft von mir. Auch wenn es nur Kritik an einigen Begründungen war und nicht an der Spielart ansich, ist das nicht zu entschuldigen.

Natürlich sollte jeder Mann sein Gemächt hinter Hasendraht halten und mit auf geheiß der Herrin rausholen dürfen.
Es bereichert und rettet wirklich jede Beziehung. 

Ich hoffe das ist besser so.
Und ich werde künftig auf eine eigene Meinung verzichten ... 


... nee, doch lieber nicht. 
 

Natürlich, ist ja auch vollkommen legitim wenn Du das anders siehst, aber das muss ja nicht herablassend machen. 
es gibt eben andere - Männer wie Frauen - die stehen eben anders dazu. 

2 -Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
04.11.22 um 12:31
In Antwort auf kipe

Natürlich, ist ja auch vollkommen legitim wenn Du das anders siehst, aber das muss ja nicht herablassend machen. 
es gibt eben andere - Männer wie Frauen - die stehen eben anders dazu. 

Das hier aber alle immer so Befindlichkeitsfixiert (meine Verehrung an Herrn Wiebusch und Co.) sein müssen.

Kritik finde ich nicht gut, geht aber gerade noch. Aber wehe es ist auch nur ein Hauch ironische Überspitzung dabei, etwas Sarkasmus oder der geringste Anflug von Zynismus. Dann muss ich gleich heulen und winke Mit der Herablassungskeule. Man, werdet erwachsen und lernt mit Gegenwind umzugehen.
Kann euch doch Wumpe sein ob irgendwo in Norddeutschland die  sexuell langweiligste Schlaftablette rumsitzt und sowas einfach für sich albern findet.

Muss denn immer jede gegenteilige Antwort im klischeehaften Sozialabeiterjargon geschrieben sein damit auch jede negative Interpretationsmöglichkeit ausgeschlossen ist.

Wenn ihr so ein Problem mit eurer Sexualität habt, dass euch ein kleiner hemdsärmeliger Kommentar euch in eine Krise stürzt, dann solltet ihr In eine Geschütze Therapiegruppe und nich um ein öffentliches Forum.

Gefällt mir

O
otheruli
06.11.22 um 17:44
In Antwort auf frau-coco

Das hier aber alle immer so Befindlichkeitsfixiert (meine Verehrung an Herrn Wiebusch und Co.) sein müssen.

Kritik finde ich nicht gut, geht aber gerade noch. Aber wehe es ist auch nur ein Hauch ironische Überspitzung dabei, etwas Sarkasmus oder der geringste Anflug von Zynismus. Dann muss ich gleich heulen und winke Mit der Herablassungskeule. Man, werdet erwachsen und lernt mit Gegenwind umzugehen.
Kann euch doch Wumpe sein ob irgendwo in Norddeutschland die  sexuell langweiligste Schlaftablette rumsitzt und sowas einfach für sich albern findet.

Muss denn immer jede gegenteilige Antwort im klischeehaften Sozialabeiterjargon geschrieben sein damit auch jede negative Interpretationsmöglichkeit ausgeschlossen ist.

Wenn ihr so ein Problem mit eurer Sexualität habt, dass euch ein kleiner hemdsärmeliger Kommentar euch in eine Krise stürzt, dann solltet ihr In eine Geschütze Therapiegruppe und nich um ein öffentliches Forum.

Ist nicht sarkastisch, sondern hochgradig zynisch. Schon ein Unterschied.

Warum (und das ist jetzt off topic) schreibt die "sexuell langweiligste Schlaftablette" denn in Threads, die Praktiken jenseits ihrer Vorstellungskraft beschreiben? Ist ja nicht nur hier so, aber - und das musst du jetzt auch aushalten ohne das Kriegbeil auszugraben - "albern" oder unnötig findest du doch, wenn man deine Antworten so verfolgt, so ziemlich alles, was über Missionar alle 14 Tage hinauszugehen scheint. Überspitzt ausgedrückt natürlich.

Ich stelle mir vor, dass du unausgelastet bist. Vielleicht wäre Sex dann ja mal was für dich? 


Nix gegen kontroverse Diskussionen - doch der Tonfall macht die Musik.
Peace.

Gefällt mir

Anzeige
T
tullia_20634128
06.11.22 um 19:27
In Antwort auf otheruli

Ist nicht sarkastisch, sondern hochgradig zynisch. Schon ein Unterschied.

Warum (und das ist jetzt off topic) schreibt die "sexuell langweiligste Schlaftablette" denn in Threads, die Praktiken jenseits ihrer Vorstellungskraft beschreiben? Ist ja nicht nur hier so, aber - und das musst du jetzt auch aushalten ohne das Kriegbeil auszugraben - "albern" oder unnötig findest du doch, wenn man deine Antworten so verfolgt, so ziemlich alles, was über Missionar alle 14 Tage hinauszugehen scheint. Überspitzt ausgedrückt natürlich.

Ich stelle mir vor, dass du unausgelastet bist. Vielleicht wäre Sex dann ja mal was für dich? 


Nix gegen kontroverse Diskussionen - doch der Tonfall macht die Musik.
Peace.

Dem muss ich absolut zustimmen. Wenn man hier von dieser Frau Beiträge zu den verschiedensten Threats liest, kommt immer nur was negatives oder abwertendes. Manchmal ist es einfach besser den Mund zu halten oder wie hier, die Finger still zu halten. 

3 -Gefällt mir

F
frau-coco
07.11.22 um 13:45
In Antwort auf otheruli

Ist nicht sarkastisch, sondern hochgradig zynisch. Schon ein Unterschied.

Warum (und das ist jetzt off topic) schreibt die "sexuell langweiligste Schlaftablette" denn in Threads, die Praktiken jenseits ihrer Vorstellungskraft beschreiben? Ist ja nicht nur hier so, aber - und das musst du jetzt auch aushalten ohne das Kriegbeil auszugraben - "albern" oder unnötig findest du doch, wenn man deine Antworten so verfolgt, so ziemlich alles, was über Missionar alle 14 Tage hinauszugehen scheint. Überspitzt ausgedrückt natürlich.

Ich stelle mir vor, dass du unausgelastet bist. Vielleicht wäre Sex dann ja mal was für dich? 


Nix gegen kontroverse Diskussionen - doch der Tonfall macht die Musik.
Peace.

Unnötig, das meiste.
Albern nur einiges. Da wollen wir doch genau dein.
UUnd ich schreibe hier, weil es nur mal auch Vertreter meiner Gattung gibt, Die Sex zwar machen aber nicht über die Maßen hochstilisieren und vielleicht unsicheren Personen zeigen das man sich nicht von so einer Art Fomo anstecken lassen muss.
Eigene Neugier ok, von Außen herangetragenes "das muss Mann\Frau probiert haben,wenn nein. 
Und wenn, meines Erachtens, Die Begründungen etwas zu tun oder zu versuchen Blödsinn sind, dann geb ich auch meinen unmaßgeblichen Senf dazu.
Und dem Mann das Wutzlechen wegzusperren damit er z.B.  aufmerksamer und liebevoller wird, gehört für mich dazu.
Wie bereits erwähnt, wer das als kleines Spiel nett findet, mir zu. Wer das braucht um Beziehungsdynamiken zu verändern - meiner Meinung nach völlig falscher Dampfer.
Und da könnt ihr gerne weiterplärren und auf den Kopf stellen. Wem das nicht passt, ignorieren darf mich jeder der will. Aber wenn ich etwas falsch, bzw. Die Begründung falsch finde oder auch eben mal albern, immer bezogen auf mich, sag ich das weiterhin. Da müsst ihr durch.

2 -Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
07.11.22 um 13:57
In Antwort auf otheruli

Ist nicht sarkastisch, sondern hochgradig zynisch. Schon ein Unterschied.

Warum (und das ist jetzt off topic) schreibt die "sexuell langweiligste Schlaftablette" denn in Threads, die Praktiken jenseits ihrer Vorstellungskraft beschreiben? Ist ja nicht nur hier so, aber - und das musst du jetzt auch aushalten ohne das Kriegbeil auszugraben - "albern" oder unnötig findest du doch, wenn man deine Antworten so verfolgt, so ziemlich alles, was über Missionar alle 14 Tage hinauszugehen scheint. Überspitzt ausgedrückt natürlich.

Ich stelle mir vor, dass du unausgelastet bist. Vielleicht wäre Sex dann ja mal was für dich? 


Nix gegen kontroverse Diskussionen - doch der Tonfall macht die Musik.
Peace.

PS:
Na na, alle 14 Tage... wollen mal nicht übertreiben. Sind ja nun keine Karnickel 

Und sind wir jetzt schon so platt Das wir mit "die Alte ist bestimmt untervögelt" argumentieren. Respekt.
Was kommt als nächstes. Selber, selber ällabätsch?
Das können wir doch bestimmt besser, oder?

Aber nett das du dich sorgst, Aber im Gegensatz zu vielen hier habe ich exakt den Sex den ich möchte. in der Frequenz die ich für finde und mit dem besten Mann. Also an der Front ist alles bestens. Brauchts dir keine Sorgen machen.
Aber bei den ganzen angespannten Antworten hier und im anderen Threads stellt sich eher die Frage ob viele andere ebenso mit sich, ihrer Sexualität und ihren Partner in reinen sind. So schnell wie hier immer alle angepickst sind sobald ihn nicht nach dem Mund geredet wird,glaube glaube ich eher nein.

1 -Gefällt mir

K
kipe
09.11.22 um 8:55
In Antwort auf frau-coco

PS:
Na na, alle 14 Tage... wollen mal nicht übertreiben. Sind ja nun keine Karnickel 

Und sind wir jetzt schon so platt Das wir mit "die Alte ist bestimmt untervögelt" argumentieren. Respekt.
Was kommt als nächstes. Selber, selber ällabätsch?
Das können wir doch bestimmt besser, oder?

Aber nett das du dich sorgst, Aber im Gegensatz zu vielen hier habe ich exakt den Sex den ich möchte. in der Frequenz die ich für finde und mit dem besten Mann. Also an der Front ist alles bestens. Brauchts dir keine Sorgen machen.
Aber bei den ganzen angespannten Antworten hier und im anderen Threads stellt sich eher die Frage ob viele andere ebenso mit sich, ihrer Sexualität und ihren Partner in reinen sind. So schnell wie hier immer alle angepickst sind sobald ihn nicht nach dem Mund geredet wird,glaube glaube ich eher nein.

Soll ja auch jeder handhaben, wie er will, was er macht und wie viel. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
09.11.22 um 10:25
In Antwort auf kipe

Soll ja auch jeder handhaben, wie er will, was er macht und wie viel. 

Das steht sowieso über allem.

Aber so wie ich für meine Meinung, legitimer Weise, kritisiert werde, weil das natürlich jemand anders empfindet, steht mir Kritik für meiner Ansicht nach unsinnige Thesen, Schlussvolgerungen oder Begründungen zu.
Wenn man nicht kritisiert werden will, dann muss man für sich, so wie es ihm oder sie glücklich und zufrieden macht Leben und fertig. Sobald man das in einem Forum mehr oder weniger ins Schaufenster stellt muss man mit Kritik leben und umgehen können.

1 -Gefällt mir

adriana_qos
adriana_qos
09.11.22 um 22:32

Mein Freund trägt auch einen Peniskäfig, allerdings machen wir dies in nicht so lange am Stück, sondern meistens wenn wir Treffen mit einem Bull haben, wo mein Freund als Sissy verkleidet ist und auch eingesperrt im Peniskäfig. 

2 -Gefällt mir

Anzeige
K
kipe
14.11.22 um 6:18

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, zieht Ihr dann beide Lust daraus, dass er einen Käfig trägt?

1 -Gefällt mir

K
kipe
21.11.22 um 7:47

Also ich werd jetzt erst mal bis zum Ende des Jahres im Käfig bleiben, mal sehen, ob ich es tatsächlich aushalte... 😅

2 -Gefällt mir

Anzeige
O
otheruli
22.11.22 um 10:12
In Antwort auf kipe

Also ich werd jetzt erst mal bis zum Ende des Jahres im Käfig bleiben, mal sehen, ob ich es tatsächlich aushalte... 😅

Kannst ja mal berichten - gerne auch mit Zwischenständen... 

1 -Gefällt mir

K
klaus-g.
23.11.22 um 10:22
In Antwort auf kipe

Also ich werd jetzt erst mal bis zum Ende des Jahres im Käfig bleiben, mal sehen, ob ich es tatsächlich aushalte... 😅

Das ist bei mir jetzt auch so, bei mir sind es jetzt knapp 8 Wochen und ich denke es auch die nächsten 5 Wochen noch durchhalten zu können.

1 -Gefällt mir

Anzeige
K
kipe
23.11.22 um 11:04
In Antwort auf klaus-g.

Das ist bei mir jetzt auch so, bei mir sind es jetzt knapp 8 Wochen und ich denke es auch die nächsten 5 Wochen noch durchhalten zu können.

Das ist doch toll, wie fühlst Du dich damit?

1 -Gefällt mir

K
klaus-g.
25.11.22 um 13:06
In Antwort auf kipe

Das ist doch toll, wie fühlst Du dich damit?

Ic habe mich so daran gewöhnt, dass ich als ich neulich beim Arzt ohne KG war mich unvollständig, fast wie nackt gefühlt habe.

1 -Gefällt mir

Anzeige
K
kipe
25.11.22 um 13:09
In Antwort auf klaus-g.

Ic habe mich so daran gewöhnt, dass ich als ich neulich beim Arzt ohne KG war mich unvollständig, fast wie nackt gefühlt habe.

Ja, das glaube ich, man gewöhnt sich da schon sehr daran, fühlt sich auch angenehm gestützt. 

1 -Gefällt mir

K
klaus-g.
25.11.22 um 13:10
In Antwort auf kipe

Ja, das glaube ich, man gewöhnt sich da schon sehr daran, fühlt sich auch angenehm gestützt. 

Was meinst du mit gestützt?

Gefällt mir

Anzeige
K
kipe
25.11.22 um 13:10
In Antwort auf klaus-g.

Was meinst du mit gestützt?

Naja, weil alles so angenehm gehalten wird von Käfig. 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
klaus-g.
25.11.22 um 13:12
In Antwort auf kipe

Naja, weil alles so angenehm gehalten wird von Käfig. 

Ach so, ist bei mir nicht so, ich bemerke ihn tagsüber kaum noch.

2 -Gefällt mir

Anzeige
K
kipe
25.11.22 um 14:13
In Antwort auf klaus-g.

Ach so, ist bei mir nicht so, ich bemerke ihn tagsüber kaum noch.

Ist auch mehr so beim Sitzen, sonst merke ich ihn auch kaum, vielleicht noch beim Fahrrad fahren. 

2 -Gefällt mir

ronny63
ronny63
27.11.22 um 13:40
In Antwort auf laurette120

Ich kann gut verstehen, dass wenn ein Mann einen Peniskäfig trägt, das ein Zeichen der Bindung an seine Frau ist, besonders wenn es verschlossen ist, und nur sie es aufschließen und abnehmen kann. Obwohl er seinen Penis zum Pinkeln benutzen darf, ist es eindeutig ihr Penis. Und als sie ihm den Peniskäfig abnimmt, weiß er sofort, was sie erwartet, und was von ihm erwartet wird.
 

.....leider gibt es nicht so viele Frauen die darauf stehen dass ihre Partner einen Peniskäfig trät.
Ich bin der Meinung dass es eine Bereicherung in der Beziehung ist und die Frau soll gern darüber bestimmen ob der Mann beim Sex oder überhaupt verschlossen bleibt oder ob es ab und an mal raus darf.
Auf jeden Fall kann eine Frau auch ohne seinen Penis eine erfülltes Sexleben haben. Es ist ein erotisches Spiel das viele Facsetten haben kann. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 13:55

Ich bin davon überzeugt dass das Thema Keuschhaltung sehr viele Paare beschäftigt aber sie es nicht ausleben.

1 -Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 16:48
In Antwort auf ronny63

Ich bin davon überzeugt dass das Thema Keuschhaltung sehr viele Paare beschäftigt aber sie es nicht ausleben.

Das kann gut sein, wie vieles geistert es wohl in den Köpfen vieler herum, wird aber weder angesprochen noch tatsächlich probiert. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 16:52
In Antwort auf kipe

Das kann gut sein, wie vieles geistert es wohl in den Köpfen vieler herum, wird aber weder angesprochen noch tatsächlich probiert. 

.....ich denke dass es eher daran liegt das die Frauen es nicht wollen oder es abnormal finden.

Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 16:53
In Antwort auf ronny63

.....ich denke dass es eher daran liegt das die Frauen es nicht wollen oder es abnormal finden.

Teils, ich glaube aber, dass viele Frauen wegen gesellschaftlicher Konventionen erzogen wurden weniger experimentierfreudig zu sein und sowas deshalb dann erstmal ausschließen. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 16:56
In Antwort auf kipe

Teils, ich glaube aber, dass viele Frauen wegen gesellschaftlicher Konventionen erzogen wurden weniger experimentierfreudig zu sein und sowas deshalb dann erstmal ausschließen. 

da gebe ich dir Recht. Aber die Frauen haben ja eigentlich eher einen Vorteil. Sie haben einen Liebhaber der nicht gleich schlapp macht und er ist ihr ausgeliefert. Sie bestimmt über sein Orgasmus.

1 -Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 16:58
In Antwort auf ronny63

da gebe ich dir Recht. Aber die Frauen haben ja eigentlich eher einen Vorteil. Sie haben einen Liebhaber der nicht gleich schlapp macht und er ist ihr ausgeliefert. Sie bestimmt über sein Orgasmus.

Ja, das stimmt, und hier in der Diskussion wurden ja noch weitere Vorteile genannt. 
Aber ich glaube, für viele Frauen wirkt so ein Käfig dann sehr wie aus der Fetisch- oder S/M-Szene und das schreckt aus oben genannten Gründen wohl viele ab und hält sie wohl auch davon ab, über die (vielen) Vorteile nachzudenken. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 17:05
In Antwort auf kipe

Ja, das stimmt, und hier in der Diskussion wurden ja noch weitere Vorteile genannt. 
Aber ich glaube, für viele Frauen wirkt so ein Käfig dann sehr wie aus der Fetisch- oder S/M-Szene und das schreckt aus oben genannten Gründen wohl viele ab und hält sie wohl auch davon ab, über die (vielen) Vorteile nachzudenken. 

schade eigentlich, Also was mich angeht, ich verzichte gern auf den O und schenke ihr lieber viele Os.
Und ich mag es wenn sie es für selbstverständlich beurteilt und ihre Macht voll in Anspruch nimmt.

1 -Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 17:08
In Antwort auf ronny63

schade eigentlich, Also was mich angeht, ich verzichte gern auf den O und schenke ihr lieber viele Os.
Und ich mag es wenn sie es für selbstverständlich beurteilt und ihre Macht voll in Anspruch nimmt.

Ja, geht mir auch so, lieber verzichte ich und sieh hat welche. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 17:17
In Antwort auf kipe

Ja, geht mir auch so, lieber verzichte ich und sieh hat welche. 

Na du scheinst ja wohl eine Partnerin zu haben die es mit dir auslebt

1 -Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 17:30
In Antwort auf ronny63

Na du scheinst ja wohl eine Partnerin zu haben die es mit dir auslebt

Sagen wir es so: ich bin aktuell im Käfig und werde es wohl bis Ende des Jahres bleiben. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 17:34
In Antwort auf kipe

Sagen wir es so: ich bin aktuell im Käfig und werde es wohl bis Ende des Jahres bleiben. 

Hört sich gut an.
Das ist doch super. Wie lange bist du schon verschlossen?

1 -Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 17:36
In Antwort auf ronny63

Hört sich gut an.
Das ist doch super. Wie lange bist du schon verschlossen?

Weiß ich gar nicht, inzwischen schon eine Zeit lang. Bist Du denn gerade verschlossen?

Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 17:39
In Antwort auf kipe

Weiß ich gar nicht, inzwischen schon eine Zeit lang. Bist Du denn gerade verschlossen?

....nein habe momentan keine Partnerin dazu.

Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 17:40
In Antwort auf ronny63

....nein habe momentan keine Partnerin dazu.

Ach so, verstehe, und allein möchtest Du Dich nicht verschließen?

Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 17:46
In Antwort auf kipe

Ach so, verstehe, und allein möchtest Du Dich nicht verschließen?

nein da fehlt der Reiz.

Es reizt mich wenn eine Partnerin den Schlüssel hat und ihr es Spaß macht mich keusch zu halten.
Wenn sie ihre Os einfordert, und sie sich amüsiert, dass mein bestes Stück klein bleiben muss und nicht spritzen darf.

Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 17:47
In Antwort auf ronny63

nein da fehlt der Reiz.

Es reizt mich wenn eine Partnerin den Schlüssel hat und ihr es Spaß macht mich keusch zu halten.
Wenn sie ihre Os einfordert, und sie sich amüsiert, dass mein bestes Stück klein bleiben muss und nicht spritzen darf.

Das ist natürlich das schönste dabei, aber auch allein hat es was finde ich. 

Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 17:50
In Antwort auf kipe

Das ist natürlich das schönste dabei, aber auch allein hat es was finde ich. 

mal sehen..
Das Beste ist wenn sie es feiert, dass man eingesperrt ist .

1 -Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 18:03
In Antwort auf ronny63

mal sehen..
Das Beste ist wenn sie es feiert, dass man eingesperrt ist .

Das stimmt natürlich. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
ronny63
ronny63
27.11.22 um 18:06
In Antwort auf kipe

Das stimmt natürlich. 

na dann noch viel Spaß

Gefällt mir

K
kipe
27.11.22 um 18:07
In Antwort auf ronny63

na dann noch viel Spaß

Danke, Dir auch!

Gefällt mir

Anzeige
F
frauenliebhaber
27.11.22 um 19:15
In Antwort auf ronny63

.....leider gibt es nicht so viele Frauen die darauf stehen dass ihre Partner einen Peniskäfig trät.
Ich bin der Meinung dass es eine Bereicherung in der Beziehung ist und die Frau soll gern darüber bestimmen ob der Mann beim Sex oder überhaupt verschlossen bleibt oder ob es ab und an mal raus darf.
Auf jeden Fall kann eine Frau auch ohne seinen Penis eine erfülltes Sexleben haben. Es ist ein erotisches Spiel das viele Facsetten haben kann. 

Ich denke, dass es auch daran liegt das sich die meisten Frauen noch nie richtig mehr der Thematik beschädigt haben.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige