Home / Forum / Sex & Verhütung / Im falschen Körper ... HILFE!!!

Im falschen Körper ... HILFE!!!

12. Juni 2013 um 20:52

Vorab: Diese Diskussion steht bereits im Psychologieforum aber es passt auch hier rein und ich erhoffe mir hier mehr antworten und ratschläge. Bin grad am ausprobieren, wie ichs drüben wieder gelöscht bekomme^^

Hallo ihr Lieben =)
Ich habe ein großes Problem! Ich bin männlich und 18 Jahre alt und mein ganzes Leben lang wünsche ich mir nichts mehr als ein Mädhcne zu sein =(
Schon im Kindergarten lief ich in Kleidern rum (da lagen immer paar rum und damals haben das alle als spaß angesehn) und das zog sich durch meine komplette Jugend. Ich hab öfter mal Frauenkleidung getragen, einfach um dieses Gefühl der Weiblichkeit zu haben, welches ich so sehr angestrebt habe. Ich wurde auch bi und hab schon mit 11 oder 12 Jahren regelmäßig Blowjobs gegeben und Sex mit Jungs gehabt ... ich fand es einfach herrlich intim mit einem Jungen zu werden und die weibliche Rolle zu übernehmen .... einfach mal das Mädchen in einer Beziehung zu sein.

Es ging auch ne ganze Zeit gut aber in den letzten Wochen kommt das wieder extrem hervor unzwar so schlimm wie nie zuvor und ich geh daran zurzeit echt kaputt. Ich habe eine Freundin seit fast 2,5 Jahren und wir sind sehr glücklich miteinander und ich habe es ihr auch letztens gebeichtet. Sie hat es mir nicht übel genommen aber dafür hat sie glaube den umfang und den ernst der lage nicht kapiert und wirklich drüber reden wollte sie irgendwie auch nicht.

Natürlich weiß ich, dass es geschlechtsangleichende Maßnahmen gibt, bis hin zu ner kompletten Geschlechtswandelung, jedoch will ich sowas nicht!
Ich habe mir mittlerweile ein Leben als Mann aufgebaut und ich möchte all das nicht wieder verlieren, mal ganz davon abgesehen , dass das meine zukunft auch enorm erschweren würde.

Ich brauche einfach nur Rat, wie ich diese Gedanken und Wünsche ein für alle mal aus meinem Hirn bekomme, weil ich einfach nur drunter leide. Ich verfall zurzeit wieder in schwerste Depressionen und deswegen brauch ich bitte Rat von euch =(

12. Juni 2013 um 21:18

Jedes Denken kann man umprogrammieren und weg sind die Probleme...
sprach der sekten-kalle



na wieder Fresschen gefunden Kalle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 21:19

Also
ich weiß dass ich wieder gehasst werde für die Antwort, aber du hast 2 Möglichkeiten.

Entweder du lässt dir das durch den Kopf gehen, wirst ganz zur Frau. Wenn du das wirklich willst wirst du es nie ganz wegbekommen. Aber wenn dann eben komplett und nicht nur als Möchtegernmädchen-Transvestit. Intensive Gespräche,bei Therapeuten vorausgesetzt, ärztliche Untersuchungen und das ganze Prozedre.

Oder du besuchst aufgrund, dass du das aus deinem Kopf bekommen willst einen Psychiater der dir dabei hilft. Das wird denke ich aber schwerer wie die Möglichkeit 1.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 22:04

Also
gibt's da keine Möglichkeiten das auch zuhause iwie hinzubekommen, ohne nen Therapeuten zu holen?? =/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2013 um 3:19

Frau oder doch mann
glaub eher du sollst mal zum pycho doc gehen,du weist ja nicht was willst,zieh ein paar kleider an und geh durch die stadt.
bist hald ne transe was solls kannst ja wieder abschminken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2013 um 5:18

Ehrliche
und gut gemeinte Ratschläge, wie du erkennst, werden hier schnell gelöscht.
Hier stellt man gern die Weichen zum Spezilisten, nur Rat weiß man nicht.

Ist wie beim Kneiper, der dem Alkoholiker gute Ratschläge gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2013 um 10:11

Sehe
ich auch so. Der TS befindet sich in einer schwierigen Lage und ersucht hier um Rat.
Allerdings sind Ferndiagnosen sehr schwierig, er sollte sich an die dafür erforderlichen Anlaufstellen wenden.
Aber ich vermute stark, dass es ihm auch darum geht, sich was von der Seele zu reden, weil er es anderswo sicherlich nicht kann.
Ich meine, jeder hat doch Momente, wo man sich jemandem mitteilen möchte. Dafür bietet sich ja auch ein Forum an. Seine Freundin setzt sich nicht wirklich mit seinem Problem auseinander (was ja für eine Partnerin auch nicht einfach ist), so ersucht er hier um Sichtweisen und Meinungen.

( @Tobsi95: Bitte korrigiere mich, wenn ich mit meiner Annahme falsch liegen sollte)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2013 um 22:50

Frauen
hams doch viel schwerer als Männer :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest