Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Im Bett läufts nicht mehr

15. April 2016 um 14:34 Letzte Antwort: 15. April 2016 um 18:18

Hallo Community,

ich habe ein Problem.
Ich bin seit ca. einem halben Jahr mit meiner Partnerin zusammen.
Wir hatten immer regelmäßig Sex.
Wir hatten nie besonders viel und auch nicht den leidenschaftlichsten,
aber es war gut.
Dann hatte meine Partnerin mal ein paar Wochen keine Lust und irgendwann
gab es dann einen Streit, weil sie meinte, ich gebe mir keine Mühe mehr.
Sie ist förmlich ausgerastet und hat mir viele Sachen vorgeworfen
(z.B. sie hat auch ein Recht auf einen Orgasmus),
bei denen ich auch die Schuld bei mir einsehe
(zu kurzes Vorspiel, schaue im Bett viel nach meiner Befriedigung,
versuche sie nicht richtig rumzubekommen).
Davor hatte ich Beziehungen und Affairen, die sexuell immer gut liefen.
In diesen hat man auch ehrlich miteinander gesprochen,
was man gerne anders möchte und ich hatte da nie Probleme und immer Lust.
Seitdem das mit meiner Partnerin war (vor ca. 3 Monaten), ist bei mir der Wurm drin.
Mal bekomme ich einen Hoch, meistens aber nicht.
Großen Spaß bereitet es mir dann auch nicht,
weil ich denke ihr gefällt es nicht.
Wenn sie sagt, es macht ihr Spaß, glaube ich das auch nicht mehr richtig.
Wenn ich an Sex mit ihr denke, entsteht überhaupt keine Lust bei mir,
sondern ich bekomme ein mulmiges Gefühl und werde traurig.
Ich denke immer, dass ich alles falsch mache und dadurch mach ich natürlich noch alles viel schlechter,
dadurch haben wir auch kaum mehr Sex.
Meine Freundin tut inzwischen, nachdem ich einige Male mit ihr geredet habe verständnisvoll und meint,
dass es kein Problem ist, wenn es mal eine zeitlang nicht funktioniert.
Ich frage mich halt, wie lange das noch so funktionieren kann,
weil mich diese Situation extrem unzufrieden macht
und ich seitdem auch so einen Leistungsdruck an mich selbst habe.
Davor habe ich immer Sex locker gesehen und hatte auch immer sehr viel Spaß dabei.
Meine Freundin finde ich auch total attraktiv.
Ich fühle mich in gewisserweiße unmännlich,
wenn es nicht funktioniert und ich immer dieser "sensible Typ" bin,
der sich monatelang mit dieser Sache auseinandersetzt.
Inzwischen mache ich mir auch schon Gedanken über die Beziehung,
da ich mit mitte Zwanzig denke, dass es noch zu früh ist, um dauerhaft schlechten Sex zu haben.
Was meint ihr zu dem Thema und habt ihr Tipps, wie es wieder funktionieren kann?

Mehr lesen

15. April 2016 um 18:18

Wenn Ihr
dieses "leidige" Thema nicht miteinander besprecht und nicht ausdiskutiert, wird diese/Eure Beziehung zerbrechen.

lib

Gefällt mir