Home / Forum / Sex & Verhütung / Ihr seit meine letzte Hoffnung HILFE!

Ihr seit meine letzte Hoffnung HILFE!

12. Oktober 2007 um 11:22

Halli, ich habe Gott sei dank dieses Forum gefunden.
Ich bin total am Zweifeln was ich tun soll und habe niemanden mit dem ich darüber sprechen kann.
Also ich bin 17 (w) und meine beste Freundin ist 18.
Wir kuscheln immer sehr gerne und hören Musik dabei oder lesen uns was vor..
Gestern Abend lagen wir so auf dem Sofa und haben rum gealbert.
So beim rumwuseln sind wir uns auf einmal ganz nah gekommen und haben uns vorsichtig geküsst.
Das war so schön, dass wir uns dann gestreichelt haben.
Wir konnten einfach nicht mehr aufhören und wollen immer mehr, dass wir dann miteinander schliefen.
Sie sagte, dass sie sich in mich verliebt hätte und lief dann einfach weg.

Was ist denn bloss passiert?
Ist es ihr peinlich mir gesagt zu haben das sie sich in mich verliebt hat?
Vielleicht denkt Sie das ich nur Freundschaft will und das ganze ein Ausrutscher war.
Oder sie hat das nur gesagt weil wir so erregt waren?

Ich habe mich total in sie verliebt und ich konnte nicht schlafen wegen der Sache.
ch bin deswegen heute auch nicht zur Schule weil ich auf einmal Angst habe sie zu sehen aber mache mir schon wieder Gedanken darüber wie sie mein fernbleiben interpretiert.
Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Vor allem machen mich die Gefühle für eine Frau verrückt.
Das ist alles so fremd und doch erregt mich der einfache Gedanke an sie unheimlich.
Immer wieder erwische ich mich bei dem Gedanken sie zu lieben.
Aber am schlimmsten ist wir sind sehr Gläubig.
Gut die Kirche hat mittlerweile auch nix mehr gegen gleichgeschlechtliche Paare.
Aber meine Eltern sehen das ganz anders und schimpfen über homosexuelle weil Gott gewollt hat das sich Paare fortpflanzen.
Vielleicht sollte ich meine Gefühle einfach unterdrücken damit ich wieder normal werde.

Ich weiss echt nicht mehr weiter weil ich sie so sehr vermisse und ich nicht weiss ob ich das darf???
H I L F E

LG
Isabella

12. Oktober 2007 um 12:04

Aber Gott ist mir wichtig
Ich kann doch nichts dafür das ich an Gott glaube.
Was so schlimm ist, dass meine Eltern mich rausschmeissen wenn das rauskommt.

Tamara stand eben vor der Haustür und wollte mit mir sprechen über diesen "Vorfall".
Sie meinte wir könnten weiterhin gute Freundinnen bleiben und ihr sei das alles sehr unangenehm.
Sie tat das so ab als wäre nix schönes gewesen.
Das hat mich so verletzt das mir die Tränen gekommen sind.
Sie hat mich dann aber nicht umarmt wie sonst immer.
Sie schien so weit weg von mir wie noch nie.
Sie wolle das eben nicht und fertig.
Aber ich glaube ihr das nicht.
So redet sie sonst nie mit mir.
Sie ist regelrecht aggresiv zu mir.
Will sie mich einfach nur davon abhalten einen Fehler zu begehen?
Warum tut sie das???
Sie ist jetzt wieder los und ich sitze hier und bin so schrecklich verzweifelt.
Ich glaube ich kann einfach nicht mehr.
Ich denke nur noch an sie und sie sagt das war ein Versehen.
Aber das war keines weil wir uns richtig geliebt haben, weil es uns gefallen hat und weil wir es wollten.
Ich habe es doch in ihren Augen lesen können als wir uns liebten.

Es wird immer schlimmer ich spüre es genau.
Heute explodiere ich noch und mach meinen Vater an.
Der soll mich einfach nur mein Ding machen lassen.
Abends um 10 ist hier Nachtruhe...der kann mich mal.
Ich hau jetzt ab zu Tamara und....ich weiß noch nicht was ich tuen werde...

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 12:11
In Antwort auf isabellaisola

Aber Gott ist mir wichtig
Ich kann doch nichts dafür das ich an Gott glaube.
Was so schlimm ist, dass meine Eltern mich rausschmeissen wenn das rauskommt.

Tamara stand eben vor der Haustür und wollte mit mir sprechen über diesen "Vorfall".
Sie meinte wir könnten weiterhin gute Freundinnen bleiben und ihr sei das alles sehr unangenehm.
Sie tat das so ab als wäre nix schönes gewesen.
Das hat mich so verletzt das mir die Tränen gekommen sind.
Sie hat mich dann aber nicht umarmt wie sonst immer.
Sie schien so weit weg von mir wie noch nie.
Sie wolle das eben nicht und fertig.
Aber ich glaube ihr das nicht.
So redet sie sonst nie mit mir.
Sie ist regelrecht aggresiv zu mir.
Will sie mich einfach nur davon abhalten einen Fehler zu begehen?
Warum tut sie das???
Sie ist jetzt wieder los und ich sitze hier und bin so schrecklich verzweifelt.
Ich glaube ich kann einfach nicht mehr.
Ich denke nur noch an sie und sie sagt das war ein Versehen.
Aber das war keines weil wir uns richtig geliebt haben, weil es uns gefallen hat und weil wir es wollten.
Ich habe es doch in ihren Augen lesen können als wir uns liebten.

Es wird immer schlimmer ich spüre es genau.
Heute explodiere ich noch und mach meinen Vater an.
Der soll mich einfach nur mein Ding machen lassen.
Abends um 10 ist hier Nachtruhe...der kann mich mal.
Ich hau jetzt ab zu Tamara und....ich weiß noch nicht was ich tuen werde...

???
Du wirst schon das Richtige tun - weil Gott wird dich ja lenken.

Welches Jahr schreiben wir eigentlich im Moment?

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 12:21


Nur das eine im Kopf!!

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 12:32

Hmmmmmm...... also......
Glauben is für mich nix, aber auch gar nix. Davon mal abgesegen: ich habe vor gut 2 Jahren mal ein Techtelmechtel mit einer Frau gehabt, die ich schon 10 Jahre kannte und mit der ich befreundet war, und (ich sag jetzt mal"obwohl")ich wusste, dass sie lesbisch ist. Dann hatten wir 6 Monate lang Sex miteinander, der war schön und alles und so, aber sie war in mich verliebt und ich hatte halt Sex mit einer tollen Frau. Was ich sagen will ist: die Freundschaft ist im Eimer, und zwar gründlich. Mab soolte sowas gut überlegen, denn je schwierige die Umstände, desto eher geht etwas kaputt, was (vielleicht) wertvoller ist als "Geilheit und Sex". Ich bereue das zumindest.
ulibee

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 12:58

Danke, ihr seit so lieb zu mir.
Ich bin jetzt bei Tamara.
Ich bin wie eine Irre zu ihr und mir war alles egal weil ich so entsetzlich sauer war.
Aber ich darf nicht auf sie sauer sein weil ich sie liebe.
So auf 180 habe ich sie dann angebrüllt als sie gesagt hat das das nur ein Ausrutscher war.
Ich glaube die ganze Strasse hat das mitbekommen.
Ich habe ihr gesagt das es für mich viel schwerer ist als für sie einzugestehen das wir uns lieben weil ich solche Eltern habe und weil Gott Zeuge ist wenn ich meine Eltern belüge.
Und ich habe gesagt dass Gott aber auf unserer Seite ist und uns helfen wird.
Sie meinte das sollen nicht alle hören weil ich sonst so viel Stress bekomme und ich habe ihr gesagt das es mir egal ist was die anderen denken und das ich total in sie verknallt bin und das ich nur noch mit ihr sein wolle....
Sie ist dann eingeknickt und fing fürchterlich an zu weinen.
Ich bin zu Ihr runter auf den Boden und dann haben wir uns ganz lange umarmt und vorsichtig geküsst.
Ich sitze jetzt bei Tamara am Compi.
Sie sieht jetzt wieder so glücklich aus wie immer wenn wir uns sahen.
Mein Vater wird mich zu Hause rauswerfen wenn er das erfährt.
Wir warten jetzt auf den Pastor damit wir mit ihm sprechen können bevor ich zu Hause anrufe.
Meine Eltern haben hier gerade angerufen weil ich nicht in der Schule war (die rufen da immer an wenn ich mich ein paar Minuten verspäte).
Tamara hat gesagt sie wisse nicht wo ich bin.
Mein Vater hat bestimmt wieder meine Mutter beschuldigt das ich so missraten sei .
Meine Mutter kriegt alles ab was ich falsch mache.
Ich werde immer nur eingesperrt.
Aber heute nicht, ich bleib einfach bei Tamara.

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 13:49

Ich habe das Gefühlchaos auch hinter mir
Du wirst sehen es ist so befreeind wenn man sich geoutet hat.
Ich hatte das Glück meine Eltern zu haben was bei Dir ja echt schlimm zu sein scheint.
Wie sind der die Eltern Deiner Tamara darauf zu sprechen?
Vielleicht hast Du es dort etwas leichter.
Auf alle Fälle braucht ihr Euch nun nicht mehr verstellen was Eure Gefühle füreinander angeht.
Ich wünsche Euch alles Glück und hoffe das alles wieder in geregelte Bahnen gerät....aber bitte mit Deiner Freundin

Hab die ne PN geschickt!

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 11:40

Allen die sich Sorgen um mich gemacht haben:
Hallo Ihr Lieben
Es macht mich froh, dass es noch Menschen gibt die zuhören können.
Ich möchte nur kurz mitteilen, was noch passiert ist und dass ihr Euch keine Sorgen um mich machen müsst.
Lieben Dank für die vielen privaten Nachrichten und Hilfsangebote

Tamaras Mutter kam gestern nach Hause und hat uns so "strahlend" angesehen und gefragt ob wir endlich zusammen wären!?!?!?!?!?!
Sie hat noch gesagt, dass sie so etwas in der Richtung schon geahnt hatte weil Tamara ständig nur von mir gesprochen hat
Dann kam Tamaras Papa nach Hause und wir haben uns gemeinsam hingesetzt und alles besprochen als wenn es das normalste auf der Welt wäre.
Ihre Eltern sind so anders, so offen für alles. Ihre Mama hat mich total süß gedrückt und dauernd fragt sie ob mir etwas fehlt und dauernd streicht sie mir über die Haare und knuffelt mich
So etwas hats bei uns nie gegeben.
Mein Vater ist wie ein Fremder zu mir und meine Mutter ist mehr bei Gott als bei mir.
Hier wird am Tisch gelacht und sich ausgetauscht und es gibt keine Themen die verboten sind.
Bei uns durfte niemand beim Essen sprechen und Probleme wurden immer unter den Teppich gekehrt.
Wir sind am Abend alle zu meinen Eltern gefahren um die unglückliche Situation zu klären.
Tamaras Vater arbeitet beim Jugendamt und meinte wir sollten es auf jeden Fall versuchen.
Mein Vater hat sich geweigert darüber mit irgend jemanden zu sprechen und möchte das ich sein Haus nicht mehr betrete..
Auf die Frage hin von Tamaras Vater ob meine Mutter etwas dagegen hätte wenn ich ein paar Tage bei Ihnen bleiben würde um die Lage etwas zu entspannen war es ihr egal.
Ich habe jetzt meine Sachen gepackt und von meiner Mutter Geld bekommen damit Tamaras Eltern nicht für mich bezahlen müssen.
Ihre Eltern sind so unglaublich...die leiten alles für mich in die Wege und ich soll mich um nix kümmern ... einfach nur mit Tamara zusammen sein und abschalten.

Ich darf jetzt bei Tamaras Eltern wohnen und die haben das Lesezimmer extra für mich freigeräumt damit ich es mir gemütlich machen kann.
Aber ich schlafe sowieso bei Tamara weil wir wollen uns nicht mehr loslassen.
Wir haben die ganze Nacht nur gesprochen und uns geküsst...mehr nicht :-9

Nun sitze ich hier und schreibe diese Zeilen und denke darüber nach ob meine Eltern jemals Eltern für mich waren oder war ich nur ein Alibikind für Ihren Deckmantel gute Gemeindemitglieder.
Tamara sitzt auf dem Sessel und liest ein Buch. Und immer wenn sie umblättert schenkt sie mir einen Blick den ich lesen darf. Sie ist ein Abbild ihrer Eltern mit der selben Güte.
Die gehen nie in die Kirche und sind doch so christlich wie kaum jemand den ich bisher kannte.


Danke für Eure Ohren und Euer Herz.
Isabella

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 17:13

Alles halb so schlimm
Da haben deine Eltern schon recht. Die Evolution hat nun mal für uns vorgesehen das wir uns fortpflanzen müssen um nicht auszusterben. Das muss aber noch lang nicht heißen das du keine gleichgeschlichtlichen Erfahrungen machen darfst. Als Mann empfinde ich den Gedanken als angenehm wenn sich zwei Frauen lieb haben. Was gibt es schöneres?

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 19:00

Brst Du da nicht etwas durcheinander?
Es geht nicht darum was Dich "als Mann" anmacht sondern um echte Liebe die nicht nur der Lustbefriedigung gilt und die keinen weiteren Partner erlaubt.
Also ne klassische Zweierbeziehung.
Vielleicht fänds es ja noch besser wenn Deine Frau noch einen Mann hat..."solange die Frau, die ich liebe damit glücklich ist."

Also meine Traumfrau teile ich mit niemanden.

LG Isa

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 19:24
In Antwort auf venice99

Alles halb so schlimm
Da haben deine Eltern schon recht. Die Evolution hat nun mal für uns vorgesehen das wir uns fortpflanzen müssen um nicht auszusterben. Das muss aber noch lang nicht heißen das du keine gleichgeschlichtlichen Erfahrungen machen darfst. Als Mann empfinde ich den Gedanken als angenehm wenn sich zwei Frauen lieb haben. Was gibt es schöneres?

Ihr Hetero Männer seit so Gen gesteuert.
Frauen+Frauen = GENiessbar
Männer+Manner = UnGENiessbar

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 19:31

Liebe

"Liebe ist der einzige Reichtum, der durch Verschwendung größer wird!"

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 20:36

Wenn ich ganz tief in mich hineinblicke dann wird es mir Angst vor meiner Antwort.
Ich will nicht nach Hause weil ich niemals eines hatte.
Ich war in einer Pension gefangen die um 5 Uhr mit einem Gebet öffnete und um 18 Uhr mit einem schloss.
Dazwischen war nur Leere und schweigen.
Kindergarten, Schule, Ausbildung, das waren die Moment wo ich mich frei fühlte wo ich Sein durfte.
Wenn ich Sorgen hatte oder als ich meine erste Regel bekam, es wurde alles totgeschwiegen.
Wir hatten keine Probleme...nein, wir nicht!

Es ist mir alles so klar geworden und ich möchte kein Alibi mehr sein.
Ich habe gezweifelt ob es die Verliebtheit ist die mich verleitet hier eine Ende zu setzen.
Aber es ist die brutale Realität.

Tamaras Vater ist es heute Abend gelungen ein Gespräch mit unserem Pastor und meinen Eltern einzufädeln.
Mein Vater hat mir eine gescheuert und ich bin dann wieder weggelaufen zu Tamara.
Eben hat ihr Vater mit mir gesprochen er sieht im Moment keine Möglichkeit eine gute Einigung herbei zu führen.
Ich habe ihm dann alles gesagt wie ich das sehe und wovon ich träume eben von zuhören, Geborgenheit und Anerkennung und das ich nicht länger bereit bin mich einsperren zu lassen.
Verflucht noch mal ich werde in einem halbe Jahr 18.
Er hat mir dann erklärt, dass meine Eltern eine Erlaubnis unterschreiben werden mit der ich entscheiden darf wo ich wohne.
Unterhalt zahlen sie aber keinen mehr.
Da ich eine Ausbildung zu Hotelfachfrau mache verdiene ich 440 Euro im ersten Lehrj..
Er hat mir gesagt diese würden nicht voll angerechnet auf Leistungen dritter.
Also Grundsicherung 340.- und Wohngeld ca. 250.- und Freibetrag 190.-.
Auch wenn sich das für Euch alles schlimm anhört...ich fühle mich in diesem Moment so leicht und befreit.
Ich glaube ich habe bis heute noch nicht wirklich gelebt.

Erst am Mittwoch geht der Alltag für uns weiter.
Tamaras Vater hält Kontakt zu meinen Eltern und macht am Montag alle Papiere fertig.
Er hat mit meinem Ausbilder gespochen und ich bekomme bis Mittwoch Urlaub.
Auch Tamara hat sich für die zwei Tage freigenommen.

Tamara ist ganz nah bei mir und ich darf einen Moment lang vergessen und mit ihr schweben.

LG
Isa

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
DANKE Forumteilnehmer und Tschüss
Von: isabellaisola
neu
15. Oktober 2007 um 1:29

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen