Home / Forum / Sex & Verhütung / Ich schaff es nicht, ihr beim Sex ne Ohrfeige zu geben.....

Ich schaff es nicht, ihr beim Sex ne Ohrfeige zu geben.....

28. Dezember 2011 um 21:47

Da wir normalos in punkto Sex, ja nur im Dunklen, und in einer langweiligen Stellung verkehren...Habe ich mal nachgesehen, was denn so BDSM zu bieten hat, um meinen, langweiligen Geschlechtsverkehr etwas aufzupeppen.
Die Ohrfeige!
Sie wird in vielen Foren beschrieben, wo sich BDSM Leute austauschen. Offenbar kommt der submisive Part dabei mächtig in Fahrt.
Wäre das was für Euch?
Fritz

28. Dezember 2011 um 21:54

Es gibt Leute
die dabei einander erwüren wollen.

Was ist denn mit der guten alten Erziehung geworden?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 22:26


Für mich nicht. Aber wenn mein Liebster das unbedingt will, warum nicht. Jeder Mann hat halt seine ganz eigene Art, seine Liebe zu zeigen. Nur am nächsten Tag, nach dem Frühstück, dürfte er ein bisschen zu kämpfen haben. Entweder, weil er neuerdings ne Milchallergie hat, oder er einfach das Arsen nicht verträgt, das ich ihm in Kaffee untergerührt habe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2011 um 8:56

Da hast du Recht
aber trotz vorheriger Absprache passieren eine Menge nicht ungefährliche Unfälle bei dieser Sexvariante.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2011 um 10:46

Ohne mir die anderen Beiträge durchgelesen zu haben
also sorry, falls Wiederholung: ich gehöre zu diesen Subbies, die das unheimlich anmacht Auch wenn du diesen Thread mal wieder eröffnet hast, ohne an echtem Austausch interessiert zu sein, was soll's vielleicht liest ja ein anderer mit, dem meine Antwort hilft oder der verstehen will.

Ich bin jetzt seit einem Jahr auf Entdeckungsreise in dieser Spielart, ohne dass mein Partner oder ich das explizit so nennen. Es fing ganz harmlos an, keiner wußte vom anderen, was da in uns schlummert. Als wir dann aufeinandergetroffen sind, war es erst mal nur normaler Sex, von seiner Seite aus allerdings sehr stürmisch und mit Kraft. Mir hat das wahnsinnig gefallen und es kamen alle Fantasien hoch, die seit jeher in mir schlummerten. Entsprechend reagierte ich darauf, wenn es härter zuging, wenn er sich entschuldigen wollte, dass er zu enthusiastisch war, sagte ich ihm, genau das macht mich so an.
Irgendwann bei der Hünchenstellung ist mir dann ohne nachzudenken ein 'schlag mich' rausgerutscht und so fingen die zaghaft und dann selbstbewußter die Schläge auf den Po an. Es hat uns beide absolut angemacht. Und nein, ich weiß nicht wieso und es ist mir wurscht, es ist einfach geil. Leb damit.
Wir experimentierten weiter und irgendwann lag ich auf ihm und er schaute mich an mit seinen dunkeln Augen und schlug mir ganz leicht ohne Druck ins Gesicht. Wir hatten nie darüber geredet und dass er es einfach so tat, erregte mich ohne Vorwarnung sehr. Erst war ich erschrocken über mich, dann akzeptierte ich diese Seite an mir und seitdem bauen wir das regelmäßig ein, die Schläge wurden auch etwas kräftiger aber sind nie so stark, dass irgendetwas sichtbares zurückbleibt. Micht macht es einfach nur an, wenn er mich von vorn nimmt, mir dabei tief in die Augen sieht und mich mal ohrfeigt, mal küsst, mal in den Nacken beißt usw.

So und nun dürft ihr die BDSMler mal wieder als absolut pervers zerreißen. mir sowas von egal, denn das ist MEIN Leben, meine Sexualität und ihr könnt eure so leben, wie ihr wollt. Solange ich das nicht auch muss, viel Spass.

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2011 um 14:24

Na also..
mir gefällts..aber da reagiert jeder anders drauf..musst sie mal fragen..bevor du das machst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2011 um 15:23
In Antwort auf sigi_12499402

Ohne mir die anderen Beiträge durchgelesen zu haben
also sorry, falls Wiederholung: ich gehöre zu diesen Subbies, die das unheimlich anmacht Auch wenn du diesen Thread mal wieder eröffnet hast, ohne an echtem Austausch interessiert zu sein, was soll's vielleicht liest ja ein anderer mit, dem meine Antwort hilft oder der verstehen will.

Ich bin jetzt seit einem Jahr auf Entdeckungsreise in dieser Spielart, ohne dass mein Partner oder ich das explizit so nennen. Es fing ganz harmlos an, keiner wußte vom anderen, was da in uns schlummert. Als wir dann aufeinandergetroffen sind, war es erst mal nur normaler Sex, von seiner Seite aus allerdings sehr stürmisch und mit Kraft. Mir hat das wahnsinnig gefallen und es kamen alle Fantasien hoch, die seit jeher in mir schlummerten. Entsprechend reagierte ich darauf, wenn es härter zuging, wenn er sich entschuldigen wollte, dass er zu enthusiastisch war, sagte ich ihm, genau das macht mich so an.
Irgendwann bei der Hünchenstellung ist mir dann ohne nachzudenken ein 'schlag mich' rausgerutscht und so fingen die zaghaft und dann selbstbewußter die Schläge auf den Po an. Es hat uns beide absolut angemacht. Und nein, ich weiß nicht wieso und es ist mir wurscht, es ist einfach geil. Leb damit.
Wir experimentierten weiter und irgendwann lag ich auf ihm und er schaute mich an mit seinen dunkeln Augen und schlug mir ganz leicht ohne Druck ins Gesicht. Wir hatten nie darüber geredet und dass er es einfach so tat, erregte mich ohne Vorwarnung sehr. Erst war ich erschrocken über mich, dann akzeptierte ich diese Seite an mir und seitdem bauen wir das regelmäßig ein, die Schläge wurden auch etwas kräftiger aber sind nie so stark, dass irgendetwas sichtbares zurückbleibt. Micht macht es einfach nur an, wenn er mich von vorn nimmt, mir dabei tief in die Augen sieht und mich mal ohrfeigt, mal küsst, mal in den Nacken beißt usw.

So und nun dürft ihr die BDSMler mal wieder als absolut pervers zerreißen. mir sowas von egal, denn das ist MEIN Leben, meine Sexualität und ihr könnt eure so leben, wie ihr wollt. Solange ich das nicht auch muss, viel Spass.


in den nacken beißen, klapps aufn hintern..

das nennst du bdsm `?

wow dann bin ich auch ein BDSMler und weiss nicht mal was davon?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 21:07
In Antwort auf sigi_12499402

Ohne mir die anderen Beiträge durchgelesen zu haben
also sorry, falls Wiederholung: ich gehöre zu diesen Subbies, die das unheimlich anmacht Auch wenn du diesen Thread mal wieder eröffnet hast, ohne an echtem Austausch interessiert zu sein, was soll's vielleicht liest ja ein anderer mit, dem meine Antwort hilft oder der verstehen will.

Ich bin jetzt seit einem Jahr auf Entdeckungsreise in dieser Spielart, ohne dass mein Partner oder ich das explizit so nennen. Es fing ganz harmlos an, keiner wußte vom anderen, was da in uns schlummert. Als wir dann aufeinandergetroffen sind, war es erst mal nur normaler Sex, von seiner Seite aus allerdings sehr stürmisch und mit Kraft. Mir hat das wahnsinnig gefallen und es kamen alle Fantasien hoch, die seit jeher in mir schlummerten. Entsprechend reagierte ich darauf, wenn es härter zuging, wenn er sich entschuldigen wollte, dass er zu enthusiastisch war, sagte ich ihm, genau das macht mich so an.
Irgendwann bei der Hünchenstellung ist mir dann ohne nachzudenken ein 'schlag mich' rausgerutscht und so fingen die zaghaft und dann selbstbewußter die Schläge auf den Po an. Es hat uns beide absolut angemacht. Und nein, ich weiß nicht wieso und es ist mir wurscht, es ist einfach geil. Leb damit.
Wir experimentierten weiter und irgendwann lag ich auf ihm und er schaute mich an mit seinen dunkeln Augen und schlug mir ganz leicht ohne Druck ins Gesicht. Wir hatten nie darüber geredet und dass er es einfach so tat, erregte mich ohne Vorwarnung sehr. Erst war ich erschrocken über mich, dann akzeptierte ich diese Seite an mir und seitdem bauen wir das regelmäßig ein, die Schläge wurden auch etwas kräftiger aber sind nie so stark, dass irgendetwas sichtbares zurückbleibt. Micht macht es einfach nur an, wenn er mich von vorn nimmt, mir dabei tief in die Augen sieht und mich mal ohrfeigt, mal küsst, mal in den Nacken beißt usw.

So und nun dürft ihr die BDSMler mal wieder als absolut pervers zerreißen. mir sowas von egal, denn das ist MEIN Leben, meine Sexualität und ihr könnt eure so leben, wie ihr wollt. Solange ich das nicht auch muss, viel Spass.

Hallo @Eineverhängnisvolleafaire !
Ich möchte mich bei Dir erst mal ganz doll bedanken für Deinen Beitrag!
Es stimmt, den Thread habe ich mit Hintergedanken gestellt. Es ist für mich völlig ausgeschlossen, einer Frau, also meiner auch nur den kleinsten Schmerz, mit Absicht zuzufügen!
Ich bin an echten Austausch interessiert, und zwar sehr stark. Nur, es hat ja gar keinen Sinn in den BDSM Chaos Thread zu posten. Da denken zwei,drei User die Weisheit gelöffelt zu haben. Bei Widerspruch, kommen erstmal Antworten, welche ich wortwörtlich bei Wikipedia selber lesen kann, und wenn man doch weiter Widerspricht, dann kannst Du nachlesen, mit jeder Antwort, wird die Tonlage unverschämter! Deshalb bin ich hier ausgewichen, und hoffe von dem Oberlehrer Gehabe mal verschont zu bleiben!
Worum geht es mir?
Angeregt vom Thema, habe ich mich auf die Lesereise durchs I-Net begeben. Es gibt ja ganze Heerscharen von BDSM Foren.
Bilder spuken , zum Glück, nicht mehr im Kopf herum, ich habe mir ganz am ANFANG mal eine Bilderserie angesehen, die hatte 28 Bilder, nach dem 19 habe ich die Sache beendet.
Ich bekomme so etwas einfach nicht aus dem Kopf!
Nun sind diese Foren, wahrscheinlich auch nicht die welche die Wahrheit gepachtet haben. Aber es sind eben BDSM-ler, da versteckt keiner seine Neigung, da WIRD VOM LEDER GEZOGEN, man ist ja unter sich.
Ich habe gelernt, es muß das geben, was Lustschmerz genannt wird! Für mich nicht begreifbar, aber real vorhanden. Habe auch zur Kenntnis genommen, wie sehr der Dom und die Sub in einer Symbiose durch die Sexwelt gehen. Habe auch gelesen, wie Sub zum "Fliegen" kommen kann, was ja unwahrscheinlich tief eingreift!
Aber: Und das bewegt mich ganz gewaltig. Die Sub sagen unisono Schmerzen aushalten erfüllt mit Stolz gegen über ihren Herrn. Dafür sind sie bereit auch mal über eine Grenze zu gehen
Aber es wird schwierig, wenn es an der Psyche knabbert!
Ende 1. Ich schreib gleich weiter.
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 21:49
In Antwort auf inigo_12755070

Hallo @Eineverhängnisvolleafaire !
Ich möchte mich bei Dir erst mal ganz doll bedanken für Deinen Beitrag!
Es stimmt, den Thread habe ich mit Hintergedanken gestellt. Es ist für mich völlig ausgeschlossen, einer Frau, also meiner auch nur den kleinsten Schmerz, mit Absicht zuzufügen!
Ich bin an echten Austausch interessiert, und zwar sehr stark. Nur, es hat ja gar keinen Sinn in den BDSM Chaos Thread zu posten. Da denken zwei,drei User die Weisheit gelöffelt zu haben. Bei Widerspruch, kommen erstmal Antworten, welche ich wortwörtlich bei Wikipedia selber lesen kann, und wenn man doch weiter Widerspricht, dann kannst Du nachlesen, mit jeder Antwort, wird die Tonlage unverschämter! Deshalb bin ich hier ausgewichen, und hoffe von dem Oberlehrer Gehabe mal verschont zu bleiben!
Worum geht es mir?
Angeregt vom Thema, habe ich mich auf die Lesereise durchs I-Net begeben. Es gibt ja ganze Heerscharen von BDSM Foren.
Bilder spuken , zum Glück, nicht mehr im Kopf herum, ich habe mir ganz am ANFANG mal eine Bilderserie angesehen, die hatte 28 Bilder, nach dem 19 habe ich die Sache beendet.
Ich bekomme so etwas einfach nicht aus dem Kopf!
Nun sind diese Foren, wahrscheinlich auch nicht die welche die Wahrheit gepachtet haben. Aber es sind eben BDSM-ler, da versteckt keiner seine Neigung, da WIRD VOM LEDER GEZOGEN, man ist ja unter sich.
Ich habe gelernt, es muß das geben, was Lustschmerz genannt wird! Für mich nicht begreifbar, aber real vorhanden. Habe auch zur Kenntnis genommen, wie sehr der Dom und die Sub in einer Symbiose durch die Sexwelt gehen. Habe auch gelesen, wie Sub zum "Fliegen" kommen kann, was ja unwahrscheinlich tief eingreift!
Aber: Und das bewegt mich ganz gewaltig. Die Sub sagen unisono Schmerzen aushalten erfüllt mit Stolz gegen über ihren Herrn. Dafür sind sie bereit auch mal über eine Grenze zu gehen
Aber es wird schwierig, wenn es an der Psyche knabbert!
Ende 1. Ich schreib gleich weiter.
Fritz

Weiter
Diese psychospiele sind meiner Meinung nach eine hoch riskante Kante in dem was da als Spiel gelebt wird, und da sollten sich ,die das betreiben immer mal überlegen was sie da eigentlich tun. (Ist mir eigentlich egal, es betrifft mich nicht, und missionieren will ich nicht.)
Beispiel: Ein junges Pärchen, haben sich entschlossen mal mit der Domminanz/Submission es zu versuchen. Nun war die Sub mal "schnippisch" zu Ihren Dom, und er hat ja nun die Aufgabe erzieherisch zu bestrafen.
Was passiert?
Sub darf zwei Wochen nicht
Telefoniern/Simsen
Freunde treffen
Im Net nicht surfen, keinen Verlauf löschen, er kontroliert das
Das hat selbst unter "hartgesottenen" in dem Forum Unverständnis ausgelöst, von "Höchststrafe "war die Rede.
Und nun kommt die Crux bei der <Sache>, selbst wenn sie ihren Herrn nun bitten würde die Srafe aufzuheben, oder zu verkürzen, der Dom kann garnicht seine Entscheidung abschwächen, es würde seine dominante Position untergraben, ja sogar ein für allemal , wahrscheinlich wäre sogar Schluß mit6D/s?
Was meine ich? Hier ist noch keine physische Gewalt da, und dennoch, der Eingriff in das Innere ist gewaltig.
Wie wird es da weitergehen?
Man kann dann auch weiterlesen, wie so etwas bei Anderen, mal weitergegangen ist. Da darf Sub nur noch auf Toilette gehen,muß ihm fragen, und er gestattet ihr es erst am Nachmittag.....Weil da kommen seine Freunde, und dann darf sie sich ne Schüssel aus der Küche holen, und zum Gelächter der "Freunde" dahineinpullern, und das wird dann noch gefilmt.....
Du siehst schon das Lesen kann einen zum kotzen bringen.
Bin schon der Meinung, es sollte sich jeder gut überlegenn, ob er sich auf sone Bahn wirklich begeben sollte! Denn wer so sich abhängig macht lebt doch kein Leben mehr, da hilft doch ,falls mal ne Trennung kommt, nur noch die Anstalt..-
Unglaublich ist auch, was sich da in "Spielbeziehungen" abspielen kann, aber das kann jeder auch selber nachlesen.
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 22:49
In Antwort auf inigo_12755070

Weiter
Diese psychospiele sind meiner Meinung nach eine hoch riskante Kante in dem was da als Spiel gelebt wird, und da sollten sich ,die das betreiben immer mal überlegen was sie da eigentlich tun. (Ist mir eigentlich egal, es betrifft mich nicht, und missionieren will ich nicht.)
Beispiel: Ein junges Pärchen, haben sich entschlossen mal mit der Domminanz/Submission es zu versuchen. Nun war die Sub mal "schnippisch" zu Ihren Dom, und er hat ja nun die Aufgabe erzieherisch zu bestrafen.
Was passiert?
Sub darf zwei Wochen nicht
Telefoniern/Simsen
Freunde treffen
Im Net nicht surfen, keinen Verlauf löschen, er kontroliert das
Das hat selbst unter "hartgesottenen" in dem Forum Unverständnis ausgelöst, von "Höchststrafe "war die Rede.
Und nun kommt die Crux bei der <Sache>, selbst wenn sie ihren Herrn nun bitten würde die Srafe aufzuheben, oder zu verkürzen, der Dom kann garnicht seine Entscheidung abschwächen, es würde seine dominante Position untergraben, ja sogar ein für allemal , wahrscheinlich wäre sogar Schluß mit6D/s?
Was meine ich? Hier ist noch keine physische Gewalt da, und dennoch, der Eingriff in das Innere ist gewaltig.
Wie wird es da weitergehen?
Man kann dann auch weiterlesen, wie so etwas bei Anderen, mal weitergegangen ist. Da darf Sub nur noch auf Toilette gehen,muß ihm fragen, und er gestattet ihr es erst am Nachmittag.....Weil da kommen seine Freunde, und dann darf sie sich ne Schüssel aus der Küche holen, und zum Gelächter der "Freunde" dahineinpullern, und das wird dann noch gefilmt.....
Du siehst schon das Lesen kann einen zum kotzen bringen.
Bin schon der Meinung, es sollte sich jeder gut überlegenn, ob er sich auf sone Bahn wirklich begeben sollte! Denn wer so sich abhängig macht lebt doch kein Leben mehr, da hilft doch ,falls mal ne Trennung kommt, nur noch die Anstalt..-
Unglaublich ist auch, was sich da in "Spielbeziehungen" abspielen kann, aber das kann jeder auch selber nachlesen.
Fritz

Und
allen Usern, die sich am Thread beteiligt haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 22:51
In Antwort auf inigo_12755070

Weiter
Diese psychospiele sind meiner Meinung nach eine hoch riskante Kante in dem was da als Spiel gelebt wird, und da sollten sich ,die das betreiben immer mal überlegen was sie da eigentlich tun. (Ist mir eigentlich egal, es betrifft mich nicht, und missionieren will ich nicht.)
Beispiel: Ein junges Pärchen, haben sich entschlossen mal mit der Domminanz/Submission es zu versuchen. Nun war die Sub mal "schnippisch" zu Ihren Dom, und er hat ja nun die Aufgabe erzieherisch zu bestrafen.
Was passiert?
Sub darf zwei Wochen nicht
Telefoniern/Simsen
Freunde treffen
Im Net nicht surfen, keinen Verlauf löschen, er kontroliert das
Das hat selbst unter "hartgesottenen" in dem Forum Unverständnis ausgelöst, von "Höchststrafe "war die Rede.
Und nun kommt die Crux bei der <Sache>, selbst wenn sie ihren Herrn nun bitten würde die Srafe aufzuheben, oder zu verkürzen, der Dom kann garnicht seine Entscheidung abschwächen, es würde seine dominante Position untergraben, ja sogar ein für allemal , wahrscheinlich wäre sogar Schluß mit6D/s?
Was meine ich? Hier ist noch keine physische Gewalt da, und dennoch, der Eingriff in das Innere ist gewaltig.
Wie wird es da weitergehen?
Man kann dann auch weiterlesen, wie so etwas bei Anderen, mal weitergegangen ist. Da darf Sub nur noch auf Toilette gehen,muß ihm fragen, und er gestattet ihr es erst am Nachmittag.....Weil da kommen seine Freunde, und dann darf sie sich ne Schüssel aus der Küche holen, und zum Gelächter der "Freunde" dahineinpullern, und das wird dann noch gefilmt.....
Du siehst schon das Lesen kann einen zum kotzen bringen.
Bin schon der Meinung, es sollte sich jeder gut überlegenn, ob er sich auf sone Bahn wirklich begeben sollte! Denn wer so sich abhängig macht lebt doch kein Leben mehr, da hilft doch ,falls mal ne Trennung kommt, nur noch die Anstalt..-
Unglaublich ist auch, was sich da in "Spielbeziehungen" abspielen kann, aber das kann jeder auch selber nachlesen.
Fritz

Und
allen Usern, die sich am Thread beteiligt haben


GUTEN RUTSCH UND EIN GESUNDES NEUES JAHR

Liebe Grüße
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 23:37

@ Morticiia
das Unbegreifliche
Die Sub sind dabei glücklich.Es grenzt an Gehirnwäsche.
Meiner Meinung werdem dabei Menschenrechte verletzt, aber
wo kein Kläger ist kein Richter ! Die handeln einvernähmlich.
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2011 um 14:10
In Antwort auf inigo_12755070

Weiter
Diese psychospiele sind meiner Meinung nach eine hoch riskante Kante in dem was da als Spiel gelebt wird, und da sollten sich ,die das betreiben immer mal überlegen was sie da eigentlich tun. (Ist mir eigentlich egal, es betrifft mich nicht, und missionieren will ich nicht.)
Beispiel: Ein junges Pärchen, haben sich entschlossen mal mit der Domminanz/Submission es zu versuchen. Nun war die Sub mal "schnippisch" zu Ihren Dom, und er hat ja nun die Aufgabe erzieherisch zu bestrafen.
Was passiert?
Sub darf zwei Wochen nicht
Telefoniern/Simsen
Freunde treffen
Im Net nicht surfen, keinen Verlauf löschen, er kontroliert das
Das hat selbst unter "hartgesottenen" in dem Forum Unverständnis ausgelöst, von "Höchststrafe "war die Rede.
Und nun kommt die Crux bei der <Sache>, selbst wenn sie ihren Herrn nun bitten würde die Srafe aufzuheben, oder zu verkürzen, der Dom kann garnicht seine Entscheidung abschwächen, es würde seine dominante Position untergraben, ja sogar ein für allemal , wahrscheinlich wäre sogar Schluß mit6D/s?
Was meine ich? Hier ist noch keine physische Gewalt da, und dennoch, der Eingriff in das Innere ist gewaltig.
Wie wird es da weitergehen?
Man kann dann auch weiterlesen, wie so etwas bei Anderen, mal weitergegangen ist. Da darf Sub nur noch auf Toilette gehen,muß ihm fragen, und er gestattet ihr es erst am Nachmittag.....Weil da kommen seine Freunde, und dann darf sie sich ne Schüssel aus der Küche holen, und zum Gelächter der "Freunde" dahineinpullern, und das wird dann noch gefilmt.....
Du siehst schon das Lesen kann einen zum kotzen bringen.
Bin schon der Meinung, es sollte sich jeder gut überlegenn, ob er sich auf sone Bahn wirklich begeben sollte! Denn wer so sich abhängig macht lebt doch kein Leben mehr, da hilft doch ,falls mal ne Trennung kommt, nur noch die Anstalt..-
Unglaublich ist auch, was sich da in "Spielbeziehungen" abspielen kann, aber das kann jeder auch selber nachlesen.
Fritz

Noch ein Quervermerk
Im Thread."Welche Frau hat extreme Fantasien?
Beitrag : boahancock 1
Traurig und Wahr, und endet mit dem Satz:" Dabei fing alles so harmlos an."
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 14:58

Wenn - dann auf den Hintern!
Ohrfeigen haben etwas Herabwürdigendes und sind
außerdem nicht ungefährlich (für das Gehör, Augen,
Lippen.....).
Für solche Dinge sollte der Hintern bevorzugt werden.

H.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 18:29
In Antwort auf heike256

Wenn - dann auf den Hintern!
Ohrfeigen haben etwas Herabwürdigendes und sind
außerdem nicht ungefährlich (für das Gehör, Augen,
Lippen.....).
Für solche Dinge sollte der Hintern bevorzugt werden.

H.

aber dann ausgiebig,,,,

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 21:12
In Antwort auf heike256

Wenn - dann auf den Hintern!
Ohrfeigen haben etwas Herabwürdigendes und sind
außerdem nicht ungefährlich (für das Gehör, Augen,
Lippen.....).
Für solche Dinge sollte der Hintern bevorzugt werden.

H.

Stimmt, Heike, aber gegen ein paar Ohrfeigen habe ich auch nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 21:13
In Antwort auf beate-1961.

aber dann ausgiebig,,,,

Immer wieder gern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 18:58

Ohrfeigen  Auf den Po ist das doch etwas anderes, sondern keine Schäden davon zurück bleiben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 18:58
In Antwort auf aliah_18352339

Ohrfeigen  Auf den Po ist das doch etwas anderes, sondern keine Schäden davon zurück bleiben. 

Sofern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 13:33
In Antwort auf inigo_12755070

Da wir normalos in punkto Sex, ja nur im Dunklen, und in einer langweiligen Stellung verkehren...Habe ich mal nachgesehen, was denn so BDSM zu bieten hat, um meinen, langweiligen Geschlechtsverkehr etwas aufzupeppen.
Die Ohrfeige!
Sie wird in vielen Foren beschrieben, wo sich BDSM Leute austauschen. Offenbar kommt der submisive Part dabei mächtig in Fahrt.
Wäre das was für Euch?
Fritz

Ja, es wäre was für mich, aber ob es das richtige ist für den Einstieg oder um BDSM auszutesten, das bezweifele ich stark.
Da solltest du die Sache viel langsamer und weniger extrem angehen, denn eine Ohrfeige ist herabwürdigend, darauf muss Frau stehen oder überhaupt bereit sein dieses auch zu akzeptieren entgegen ihrer Erziehung.
Desweiteren verletzt du bei Berührungen im Gesicht die private Distanz und gerade bei BDSM Praktiken kann dies schlimmer empfunden werden als die Intimzone.
Fangt doch mal einfach mit Fesselspielchen und Klapsen an, so doof wie es sich anhört und steigert dies dann. Ihr werdet sehen, es wird fast so spannend wie die Zeit in der ihr als Teen überhaupt den Sex entdeckt habt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 14:14
In Antwort auf eva_s

Ja, es wäre was für mich, aber ob es das richtige ist für den Einstieg oder um BDSM auszutesten, das bezweifele ich stark.
Da solltest du die Sache viel langsamer und weniger extrem angehen, denn eine Ohrfeige ist herabwürdigend, darauf muss Frau stehen oder überhaupt bereit sein dieses auch zu akzeptieren entgegen ihrer Erziehung.
Desweiteren verletzt du bei Berührungen im Gesicht die private Distanz und gerade bei BDSM Praktiken kann dies schlimmer empfunden werden als die Intimzone.
Fangt doch mal einfach mit Fesselspielchen und Klapsen an, so doof wie es sich anhört und steigert dies dann. Ihr werdet sehen, es wird fast so spannend wie die Zeit in der ihr als Teen überhaupt den Sex entdeckt habt.

Ich glaube, Eva hat recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Dirty Talk und ausfragen
Von: honigbrot411
neu
16. Juni um 18:01
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club