Home / Forum / Sex & Verhütung / Ich nerv auch mal bezgl. Sexunlust

Ich nerv auch mal bezgl. Sexunlust

24. Februar 2003 um 14:14 Letzte Antwort: 25. Februar 2003 um 18:31

Hi!

Auf die Gefahr hinauf dass ihr mich jetzt zur Schnecke macht, weil es zu diesem Thema eh schon so viele Threads gibt, probier ichs trotzdem nocmal.

Also mein Freund und ich haben seit ca einer Woche das Problemdass er einfach keinen hochbekommt. Dazu kommt noch die Gschicht dass es bei unsrem ersten Mal auch nicht auf anhieb funktioniert hat. Er meint schuld daran wären Unistreß und die Angst zu versagen. Und es wäre reiner Zufall dass das erst ist seit wir uns kennen (seit Oktober), weil ihn da die Uni erst zum ankotzen (sorryfür den Ausdruck, mir fallt nur nix Treffenderes ein) begonnen hat. Nur glaube ich nicht an diese Art von Zufällen. Er versichert mir zwar jedes Mal dass das absolut nichts mit mir zu tun hätte, und trotzdem fühle ich mich so "schuldig" dafür. Ich mein, kann's nicht einfach sein dass er (nach 4 Monaten) einfach keinen Bock mehr auf mich hat, obwohl wir uns eh sowenig sehen??
Und da ich noch ein sehr eifersüchtiger Mensch auch bin: Kann's sein dass eine andre dahintersteckt? Denn mein Freund war als wir uns kennengelernt haben mit seiner damaligen Freundin noch nicht lange auseinander, kann's sein dass er ihr noch immer nachhängt??

Ich bin voll verzweifelt, also BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE helft mir sonst weiß ich echt nicht mehr weiter
Herzlichen Dank

Angy

Mehr lesen

24. Februar 2003 um 15:24

Meine meinung dazu!
...hey erstmals
ich muss vorausschicken, dass ich leider leider aus erfahrung spreche! mein freund behauptet auch, dass er diese lustlosigkeit plötzlich erst bei mir verspürt...er erfindet immer andere gründe!

ich glaub ihm das aber nicht, und an deiner stelle würd ichs auch nicht glauben!

wenn du die möglichkeit hast, dann würd ich seine ex-freundin fragen, vielleicht war das ja der trennnungsgrund!

wir sehen uns auch sehr selten (fernbeziehung), und jeder normale mann will dann sex (auch wenn die uni gerade stresst) ... es gibt leider männer, die leiden an lustlosigkeit, und die versuchen auch gar nicht mal dieses problem, das ja eine beziehung sehr belastet, in den griff zu bekommen! ...ganz einfach darum, weil sie es nicht als problem sehen wollen (ich würds mal mit einem alkoholiker vergleichen, der auch nicht zugibt, dass er ein alkoholproblem hat - ist natürlich weiter hergeholt, aber ich finde es ist ein guter verglelich, männer sind anders als wir frauen, sie reden nicht gern darüber, dass die da ein problem haben!) .und solange er das nicht begreift, wird sich auch nichts ändern!
das ist verdammt scheiße, und ich wünschte, ich hätte eine lösung für dich.. ich such nämlich schon ziemlich lange nach einer! und das war genau mein erster fehler!
ich, also wir!, haben kein problem, wir haben gerne sex und sehen es als etwas natürliches an, es sind unsere freunde die das problem haben, und solange sie das nicht bergreifen, wird sich auch nichts änderen!

lg
struweline

Gefällt mir
24. Februar 2003 um 15:59
In Antwort auf fariha_12439563

Meine meinung dazu!
...hey erstmals
ich muss vorausschicken, dass ich leider leider aus erfahrung spreche! mein freund behauptet auch, dass er diese lustlosigkeit plötzlich erst bei mir verspürt...er erfindet immer andere gründe!

ich glaub ihm das aber nicht, und an deiner stelle würd ichs auch nicht glauben!

wenn du die möglichkeit hast, dann würd ich seine ex-freundin fragen, vielleicht war das ja der trennnungsgrund!

wir sehen uns auch sehr selten (fernbeziehung), und jeder normale mann will dann sex (auch wenn die uni gerade stresst) ... es gibt leider männer, die leiden an lustlosigkeit, und die versuchen auch gar nicht mal dieses problem, das ja eine beziehung sehr belastet, in den griff zu bekommen! ...ganz einfach darum, weil sie es nicht als problem sehen wollen (ich würds mal mit einem alkoholiker vergleichen, der auch nicht zugibt, dass er ein alkoholproblem hat - ist natürlich weiter hergeholt, aber ich finde es ist ein guter verglelich, männer sind anders als wir frauen, sie reden nicht gern darüber, dass die da ein problem haben!) .und solange er das nicht begreift, wird sich auch nichts ändern!
das ist verdammt scheiße, und ich wünschte, ich hätte eine lösung für dich.. ich such nämlich schon ziemlich lange nach einer! und das war genau mein erster fehler!
ich, also wir!, haben kein problem, wir haben gerne sex und sehen es als etwas natürliches an, es sind unsere freunde die das problem haben, und solange sie das nicht bergreifen, wird sich auch nichts änderen!

lg
struweline

Danke, es ist
tröstlich zu wissen, dass es Leidensgenossinnen gibt
Bei uns ist es schon so, dass er das als Problem sieht und ddeprimiert deswegen is, aber er meint das sei nur sein Problem und er reagiere halt so sensibel auf Streß.
Seine Ex-Freundin trau ich mich ehrlich gesagt nicht fragen, weil ich sie ja noch nicht so oft gesehen hab, aber genau weiß dass sie unter der Trennung sehr gelitten (war deswegen Tablettenabhängig), obwohl er mir gesagt hat dass sie diese Trennung wollte.Und da weiß ich nicht wozu sie fähig is wenn ich dieses Thema wieder anspreche.

Obwohl ich diesen Vorschlag nicht wirklich gut finde, werde ich den Ratschlag einer Freundin befolgen und ihn ein bisschen zappeln lassen, bis er wieder die Inaitiative ergreift und ich weiß woran ich bin. Macht wahrscheinlich eh nicht sehr viel Sinn (find ich halt), aber Probieren geht bekanntlich über studieren!!

Angely

Gefällt mir
24. Februar 2003 um 16:22

Seit einer Woche????
Hallo Angy,

also wenn es wirklich erst eine Woche ist, dann besteht da sicher noch kein Grund zur Panik.

Grundsätzlich ist es eben so, daß Sex auf Kommando nicht funktioniert. Lust und Leidenschaft lassen sich nicht steuern. Und wenn er den Kopf mit anderen Dingen voll hat und nicht abschalten kann, dann klappt es eben mit dem Sex nicht so optimal.

Das Uni-Problem sollte er irgendwie lösen, unabhängig vom Sex-Problem. Wenn er wirklich keine Bock darauf hat, dann macht es auch keinen Sinn, da wieter zu studieren.

Was Du abe rauf keinen Fall tun solltest: Ihn weiter unter Druck zu setzen. Denn damit erreichst Du eher das Gegenteil. Ihr könnt ja auch mal nur so kuscheln, oder einfach etwas ganz anderes machen. Es gibt keine Vorgabe, daß Ihr jede Woche Sex haben müßt.

Acy

Gefällt mir
24. Februar 2003 um 19:40
In Antwort auf suniti_12380675

Danke, es ist
tröstlich zu wissen, dass es Leidensgenossinnen gibt
Bei uns ist es schon so, dass er das als Problem sieht und ddeprimiert deswegen is, aber er meint das sei nur sein Problem und er reagiere halt so sensibel auf Streß.
Seine Ex-Freundin trau ich mich ehrlich gesagt nicht fragen, weil ich sie ja noch nicht so oft gesehen hab, aber genau weiß dass sie unter der Trennung sehr gelitten (war deswegen Tablettenabhängig), obwohl er mir gesagt hat dass sie diese Trennung wollte.Und da weiß ich nicht wozu sie fähig is wenn ich dieses Thema wieder anspreche.

Obwohl ich diesen Vorschlag nicht wirklich gut finde, werde ich den Ratschlag einer Freundin befolgen und ihn ein bisschen zappeln lassen, bis er wieder die Inaitiative ergreift und ich weiß woran ich bin. Macht wahrscheinlich eh nicht sehr viel Sinn (find ich halt), aber Probieren geht bekanntlich über studieren!!

Angely

Probieren geht über studieren
hey angely
probieren kann man alles, und meiner meinung nach kann man auch nicht wirklich etwas falsch machen, denn wie soll man denn wissen, wie man bei diesem heiklen thema richtig reagieren soll, wenn man das erste mal damit konfrontiert wird! (und im nachhinein is ma sowieso imma g'scheita)
ich hab eine zeitlang nichts gesagt (wär dabei aber beinahe durchgedreht),
dann hab ich ihn ganz oft darauf angesprochen (hat auch níchts gebracht)
ich hab geweint,
ich hab mir die schuld gegeben....
ich hab ihm einen brief geschrieben...
geholfen hat bis jetzt nichts..
ich hab ihn ja sogar gebeten eine therapie zu machen... naja, das ignoriert er einfach!
aber das problem scheint bei mir schon etwas gravierender! wenn es wirklich nur kurzfristig ist, dann würd ich mir auch keine gedanken machen, dann wird das schon wieder!
ansonsten ist es schon schwer so eine situation auszuhalten, weil es auch am selbstwertgefühl nagt!
lass dich nur nicht unterkriegen,
lg strueline

Gefällt mir
25. Februar 2003 um 15:16

Hi, also
ich meld mich grad als eine ur deprimierte Angy!
Gestern in der Nacht hatten wir den ur Streit, per Sms,(wir wohnen nicht zusammen) was damit begonnen hat,dass ich ihm nach einiger Zeit gschrieben hab, dass ich das Gefühl habe, dass er mich nicht mehr braucht. Und er macht michvoll fertig, ich mein da offenbar ich ihm mal wie ich mich fühl, was er immer von mir will und da putzt er mich so zsamm dass ich ihn in Wirklichkeit nicht brauch und dass ich mir das nur einred um mit ihm Schluß zu machen. Er hat verdammt nochmal noch immer Angst davor, dass ich ihn so einfach verlass.
Na, auf jeden Fall sind die Fetzen heftig geflogen und das GAnze hat dann damit geendet, dass ich gmeint hab, dass wenn er glaubt für ihnund sein Seelnheil wärs besser wenn wir nicht zsamm wären, dann wärs wohl das Beste und zu trennen. worauf er mir an den Kopf geworfen hat dass er mich dafür hasst, weil ich das soeinfach hinnehmen würde.
Danach war Funkstille bis heute zu Mittag, wo er mir eine SMS schickt, ob ich mit ihm in irgendein Gschäft geh, er braucht meine Hilfe, liebt michund freut sich, mich wiederzusehen.
So, als ob überhaupt nichts gewesen wäre.
Und das is auch sowas was mich aufregt
Er möchte einfach da weiter machen, wo wir vor unsrem Streit stehen geblieben sind. Nur kann ich das nicht weil ich mir diesen Zwist doch sehr zu Herzen nehme und ich eigentlich mit ihm über die Dinge sprechen will, die da gefallen sind. WEil vieles tut mir jetz ganz einfach ur Leid und ich halt diese Spannung nicht mehr aus

lg
Angy

Gefällt mir
25. Februar 2003 um 18:31

Willkommen im Club
Hallo Angely,
hört sich ja toll an deine Geschichte!!Also sexsüchtig bist du nicht ,weil du Lust hast-egal wie oft!!Egal wo und was ein Mann arbeitet,es kann nicht der Grund für eine längere Abstinenz sein.Ihr seid,so denke ich zusammen,weil ihr euch gegenseitig in jeder Beziehung attraktiv findet.So und der Grundstein einer jeden Beziehung ist und bleibt Vertrauen.Mal keine Lust haben kann es vielleicht geben(ich kenne es zwar nicht)aber auf Dauer steckt immer etwas dahinter.Und da er immer von dieser Frau spricht,ist sie ihm nicht unbedeutend!!!Ach ja und den gesamten Haushalt abnehmen--Warum???? Wenn er so nicht in der Lage ist sein Leben zu meistern dann muß er es eben lernen.Laß ihn Teilhaben am Alltag,damit er weiß was zum Leben noch dazugehört.Da er der einzige Mensch auf dieser Erde ist,der so hart arbeiten muß,sollte er sich doch Gedanken machen was noch alles auf ihn zu kommen kann und wie er sich überhaupt ein Leben vorstellt!?!?
Ich für mich denke: Er hat sich in eine andere "verschaut" und hat dich für die alltäglichen Dinge des Lebens!!Auf Deutsch: er nutzt dich aus,solange du mit spielst.
Wie lange ihr zusammen seid spielt überhaupt keine Rolle-oder wo steht,wann was nicht mehr tun soll wie es mal war.Frage dich,wie lange du sein Spiel mitmachen möchtest?? Gruß und Erfolg Highlander

Gefällt mir