Home / Forum / Sex & Verhütung / Ich habe meinen Freund erwischt..

Ich habe meinen Freund erwischt..

14. Januar 2004 um 21:13

Hilfe, ich werde noch wahnsinnig. Ich habe vor ca 2 Wochen meinen Freund erwischt wie er sich selbst befriedigte. Er war länger auf an diesem Tag und ich konnte nicht schlafen. Komischerweise war ich richtig in Schmuselaune - also wollte ich mich noch ein wenig an ihn kuscheln und versuchen ihn zu überreden mit ins Bett zu kommen, aber als ich die Tür des Schlafzimmers aufmachte, da sah ich ihn wie er es sich selbst machte. Ich glaube er denkt ich hab es nicht richtig mitbekommen und ich hab so getan als ob ich nur mal für kleine Mädchen muss. Die Nacht war jedenfalls gehalten und ich hab gar nicht geschlafen. Naja, ich habe seitdem irgendwie ein komisches Gefühl in der Magengegend Die ersten zwei tage danach hatte ich richtig Herzrasen. Als ich einfach nur mal mit ihm drüber reden wollte sagte er nur, dass ich mir nichts vormachen soll, so nach dem Motto "Es stimmt ja gar nicht". Da ich aber die Wäsche mache, fallen mir auch gewisse Flecken an der Wäsche auf. Ich war dann so aufgeregt, dass ich nichts weiter gesagt habe. Ich verstehe mich ja selbst nicht. Eigentlich ist es ja völlig normal und jeder macht es oder hat es schon gemacht. Ich bin in solcher Hinsicht normalerweise auch nicht verklemmt, aber irgendwie kann ich nicht so recht damit umgehen. Ich hätte es lieber nicht gesehen.. Seitdem hab ich irgendwie schon fast Wahnvorstellungen.. Ich kann nachts so gut wie nicht mehr schlafen und denke immer gleich er macht es wieder. Irgendwie fühle ich mich fast betrogen oder besser übergangen, da er bei mir nicht mal Annäherungsversuche gemacht hat. Als ich das nächste Mal versucht habe ihm näher zu kommen drückte er sich fast so aus, als ob ich immer nur Lust auf Sex hätte und ihn das annerven würde. Normalerweise mache ich mir darüber keine Gedanken.. Es gibt immer einen, der mehr Lust hat als der andere und wenn wir uns lieben, dann ist es immer absolut sensationell. Wieso geht mir dieses Bild, als ich ihn quasi erwischt habe nicht aus dem Kopf? Er ist mir ja nicht fremd gegangen, aber dieses starke Herzklopfen - gerade in der Nacht - hört nicht auf Wer kann mir helfen besser damit umzugehen? Schließlich liebe ich ihn über alles und werde ihn auch dieses Jahr noch heiraten.

14. Januar 2004 um 21:45

Mach dich doch nicht so verrückt!!!!
Was ist denn schon dabei?
Wie du ja selbst gesagt hast, ist das völlig normal und hat weder mit "fremdgehen" noch sonstwas zu tun!
Nur weil man eine gemeinsame Sexualität hat, muß das nicht heißen, daß man keine eigene mehr haben darf.

Vielleicht baut ihr solche "Szenen" einfach mal mit ins Liebesspiel ein.
Du schaust ihm zu und er Dir. Wirst sehen, daß das sehr anregend sein kann!

Wieso glaubt er denn, daß du immer gleich Sex haben möchtest, wenn du ihm näher kommst?
Ist das so?
Habt ihr euch mal drüber unterhalten?

Mach dir mal keine Sorgen, mein Freund und ich haben ein super Sexleben, aber wenn er es sich hin und wieder selber macht und ich das mitkriege, kostet mich das ganze nur ein Schmunzeln. Weil ich es ok finde und es eben völlig normal ist!

Liebe Grüße
Sandycam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2004 um 23:33

Kenn ich
Hi Sandy,
als ich dein posting las, ging bei mir sofort das Gedächtnis ins Rennen. Ich habe absolut das gleiche erlebt mit meinem langjärigen Ex-Freund (wir waren 10 Jahre zusammen).
Wir hatten wirklich ein sehr gutes ausgewogenes Sexleben, ein einziges Mal haben wir über SB gesprochen und er lachte nur und meinte: wozu denn, ich hab doch dich.
Das war auch so, also machte ich mir nie GEdanken, sah auch gar keinen Grund, glaubte aus heutiger Sicht sogar, das sei normal, dass man das dann nicht tut/braucht etc.
Heute bin ich überzeugt, dass er es sich wirklich nicht selbst gemacht, wenn wir zusammen waren, aber es gab auch Zeiten, da waren wie durch den Beruf getrennt, und da musste er dann selbst ran, habe trotzdem nie einen Gedanken dran verschwendet. Warum ich das so ausfürhlich beschreibe: es war nie ein Thema, komplett aus meinem Gehirn.
So jetzt pass auf.
Ich war am Vorabend von einer Reise zurückgekehrt, totmüde, also lief da nix... und lag jetzt brav auf meiner Couch zum Dösen, was normalerweise nicht meine Art ist, aber durch Jetlag....
Jedenfalls fragte mich mein Freund, ob ich mich nicht lieber ins Bett legen wolle. Die Frage fand ich lachhaft, weil er weiß, dass ich dann im Bett schlafe wann ich will.
Jedenfalls ging ER darauf hin mit den Worten "na dann leg ich mich ein bisschen rüber"
Bis heute weiß ich nicht, was es in meine Unterbewusstsein ausgelöst hat, denn es schien normal, aber trotzdem hatte ich ganz plötzlich das GEfühl, ich müsste mal NACHSEHEN gehen (ohne zu wissen warum, im Ernst, weiß ich bis heute wonach sehen?), ich stürzte rein, was sah ich : ihn mit der TV SPIELFILM (!!! heute lache ich darüber köstlich) und er schnell die Decke drüber. Aber ich raffte immer noch nix, habe im Traum nicht dran gedacht, dass er am Wienern war. Als ich fragte, "was machst du denn, dachte du wollst schlafen..." sagte er kein Ton, und da begriff ich erst. Und in mir war nichts mehr am richtigen Platz.
Ich war total fertig, fühlte mich betrogen, belogen und weiß der Teufel, obwohl es in unserer Beziehung nie etwas gab... Ich war einfach überfordert mit dem Moment, der Überraschung, des Themas, das für mich seit der Pubertät weg war, obwohl ich selbst mich schon ab und zu selbst befriedigte, aber ER ?.....
Jedenfalls machte ich auf schmoll, total doof. Und er fühlte sich beschämt, sagte dann später, "ist doch klar, dass mir das unangenehm war in dem Moment"
Bis heute habe keine Ahnung, ob er das öfter tat usw. Nie mehr drüber gesprochen.

Jedenfalls kann ich deine Gefühle total nachvollziehen. Auch wenn alels in Ordnung ist, ist es seltsam, wenn man damit nie konfrontiert wurde. So habe ich mir das erklärt.

Mein jetztiger Freund macht es sich immer selbst, wenn wir uns nicht sehen und wir sprechen auch darüber, das normalste der Welt, aber damals hatte es da irgendwei keinen Platz.

Also mache dir keine GEdanken, dass es falsch ist, wie du fühlst, es ist, als müsse man innerlich nachkommen, weil äußerlich einen was überholt hat. so empfand ich das.

Was ich allerdings auch blöd finde ist, wenn ich denke mein Freund könnte sich lieber einen runterholen, als sich "anzustrengen" mit Vorspiel usw. und genau DAS ist es aber oft, warum Männer das tun und das ist normal und nicht gegen usn gerichtet. Wir müssen uns selbst damit auseinandersetzen und sein Wienern nicht als Konkurrenz oder Missachtung von uns sehen. Ich glaube da drin liegt der SChmerz.

Aber insgesamt alles halb so wild

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2004 um 23:37

Kenn ich
Hi Sandy,
als ich dein posting las, ging bei mir sofort das Gedächtnis ins Rennen. Ich habe absolut das gleiche erlebt mit meinem langjärigen Ex-Freund (wir waren 10 Jahre zusammen).
Wir hatten wirklich ein sehr gutes ausgewogenes Sexleben, ein einziges Mal haben wir über SB gesprochen und er lachte nur und meinte: wozu denn, ich hab doch dich.
Das war auch so, also machte ich mir nie GEdanken, sah auch gar keinen Grund, glaubte aus heutiger Sicht sogar, das sei normal, dass man das dann nicht tut/braucht etc.
Heute bin ich überzeugt, dass er es sich wirklich nicht selbst gemacht, wenn wir zusammen waren, aber es gab auch Zeiten, da waren wie durch den Beruf getrennt, und da musste er dann selbst ran, habe trotzdem nie einen Gedanken dran verschwendet. Warum ich das so ausfürhlich beschreibe: es war nie ein Thema, komplett aus meinem Gehirn.
So jetzt pass auf.
Ich war am Vorabend von einer Reise zurückgekehrt, totmüde, also lief da nix... und lag jetzt brav auf meiner Couch zum Dösen, was normalerweise nicht meine Art ist, aber durch Jetlag....
Jedenfalls fragte mich mein Freund, ob ich mich nicht lieber ins Bett legen wolle. Die Frage fand ich lachhaft, weil er weiß, dass ich dann im Bett schlafe wann ich will.
Jedenfalls ging ER darauf hin mit den Worten "na dann leg ich mich ein bisschen rüber"
Bis heute weiß ich nicht, was es in meine Unterbewusstsein ausgelöst hat, denn es schien normal, aber trotzdem hatte ich ganz plötzlich das GEfühl, ich müsste mal NACHSEHEN gehen (ohne zu wissen warum, im Ernst, weiß ich bis heute wonach sehen?), ich stürzte rein, was sah ich : ihn mit der TV SPIELFILM (!!! heute lache ich darüber köstlich) und er schnell die Decke drüber. Aber ich raffte immer noch nix, habe im Traum nicht dran gedacht, dass er am Wienern war. Als ich fragte, "was machst du denn, dachte du wollst schlafen..." sagte er kein Ton, und da begriff ich erst. Und in mir war nichts mehr am richtigen Platz.
Ich war total fertig, fühlte mich betrogen, belogen und weiß der Teufel, obwohl es in unserer Beziehung nie etwas gab... Ich war einfach überfordert mit dem Moment, der Überraschung, des Themas, das für mich seit der Pubertät weg war, obwohl ich selbst mich schon ab und zu selbst befriedigte, aber ER ?.....
Jedenfalls machte ich auf schmoll, total doof. Und er fühlte sich beschämt, sagte dann später, "ist doch klar, dass mir das unangenehm war in dem Moment"
Bis heute habe keine Ahnung, ob er das öfter tat usw. Nie mehr drüber gesprochen.

Jedenfalls kann ich deine Gefühle total nachvollziehen. Auch wenn alels in Ordnung ist, ist es seltsam, wenn man damit nie konfrontiert wurde. So habe ich mir das erklärt.

Mein jetztiger Freund macht es sich immer selbst, wenn wir uns nicht sehen und wir sprechen auch darüber, das normalste der Welt, aber damals hatte es da irgendwei keinen Platz.

Also mache dir keine GEdanken, dass es falsch ist, wie du fühlst, es ist, als müsse man innerlich nachkommen, weil äußerlich einen was überholt hat. so empfand ich das.

Was ich allerdings auch blöd finde ist, wenn ich denke mein Freund könnte sich lieber einen runterholen, als sich "anzustrengen" mit Vorspiel usw. und genau DAS ist es aber oft, warum Männer das tun und das ist normal und nicht gegen usn gerichtet. Wir müssen uns selbst damit auseinandersetzen und sein Wienern nicht als Konkurrenz oder Missachtung von uns sehen. Ich glaube da drin liegt der SChmerz.

Aber insgesamt alles halb so wild

Jedoch finde ich seine Haltung und Ausdrucksweise dir ggü bezüglich "immer wills du sex..." nicht ok, das solltest du dir nicht gefallen lassen, sag ihm, dass es dich verletzt. das sind 2 paar schuhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2004 um 11:09

Eigentlich
ist das normal, daß männer ihren "druck" häufiger auf die schnelle abbauen..........
aber, solltest du den eindruck haben, daß er dies immer häufiger vorzieht statt mit dir zusammen zu sein - dann muß geklärt werden, was in eurer beziehung nicht stimmt.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2004 um 13:28
In Antwort auf tal_12845668

Kenn ich
Hi Sandy,
als ich dein posting las, ging bei mir sofort das Gedächtnis ins Rennen. Ich habe absolut das gleiche erlebt mit meinem langjärigen Ex-Freund (wir waren 10 Jahre zusammen).
Wir hatten wirklich ein sehr gutes ausgewogenes Sexleben, ein einziges Mal haben wir über SB gesprochen und er lachte nur und meinte: wozu denn, ich hab doch dich.
Das war auch so, also machte ich mir nie GEdanken, sah auch gar keinen Grund, glaubte aus heutiger Sicht sogar, das sei normal, dass man das dann nicht tut/braucht etc.
Heute bin ich überzeugt, dass er es sich wirklich nicht selbst gemacht, wenn wir zusammen waren, aber es gab auch Zeiten, da waren wie durch den Beruf getrennt, und da musste er dann selbst ran, habe trotzdem nie einen Gedanken dran verschwendet. Warum ich das so ausfürhlich beschreibe: es war nie ein Thema, komplett aus meinem Gehirn.
So jetzt pass auf.
Ich war am Vorabend von einer Reise zurückgekehrt, totmüde, also lief da nix... und lag jetzt brav auf meiner Couch zum Dösen, was normalerweise nicht meine Art ist, aber durch Jetlag....
Jedenfalls fragte mich mein Freund, ob ich mich nicht lieber ins Bett legen wolle. Die Frage fand ich lachhaft, weil er weiß, dass ich dann im Bett schlafe wann ich will.
Jedenfalls ging ER darauf hin mit den Worten "na dann leg ich mich ein bisschen rüber"
Bis heute weiß ich nicht, was es in meine Unterbewusstsein ausgelöst hat, denn es schien normal, aber trotzdem hatte ich ganz plötzlich das GEfühl, ich müsste mal NACHSEHEN gehen (ohne zu wissen warum, im Ernst, weiß ich bis heute wonach sehen?), ich stürzte rein, was sah ich : ihn mit der TV SPIELFILM (!!! heute lache ich darüber köstlich) und er schnell die Decke drüber. Aber ich raffte immer noch nix, habe im Traum nicht dran gedacht, dass er am Wienern war. Als ich fragte, "was machst du denn, dachte du wollst schlafen..." sagte er kein Ton, und da begriff ich erst. Und in mir war nichts mehr am richtigen Platz.
Ich war total fertig, fühlte mich betrogen, belogen und weiß der Teufel, obwohl es in unserer Beziehung nie etwas gab... Ich war einfach überfordert mit dem Moment, der Überraschung, des Themas, das für mich seit der Pubertät weg war, obwohl ich selbst mich schon ab und zu selbst befriedigte, aber ER ?.....
Jedenfalls machte ich auf schmoll, total doof. Und er fühlte sich beschämt, sagte dann später, "ist doch klar, dass mir das unangenehm war in dem Moment"
Bis heute habe keine Ahnung, ob er das öfter tat usw. Nie mehr drüber gesprochen.

Jedenfalls kann ich deine Gefühle total nachvollziehen. Auch wenn alels in Ordnung ist, ist es seltsam, wenn man damit nie konfrontiert wurde. So habe ich mir das erklärt.

Mein jetztiger Freund macht es sich immer selbst, wenn wir uns nicht sehen und wir sprechen auch darüber, das normalste der Welt, aber damals hatte es da irgendwei keinen Platz.

Also mache dir keine GEdanken, dass es falsch ist, wie du fühlst, es ist, als müsse man innerlich nachkommen, weil äußerlich einen was überholt hat. so empfand ich das.

Was ich allerdings auch blöd finde ist, wenn ich denke mein Freund könnte sich lieber einen runterholen, als sich "anzustrengen" mit Vorspiel usw. und genau DAS ist es aber oft, warum Männer das tun und das ist normal und nicht gegen usn gerichtet. Wir müssen uns selbst damit auseinandersetzen und sein Wienern nicht als Konkurrenz oder Missachtung von uns sehen. Ich glaube da drin liegt der SChmerz.

Aber insgesamt alles halb so wild

Jedoch finde ich seine Haltung und Ausdrucksweise dir ggü bezüglich "immer wills du sex..." nicht ok, das solltest du dir nicht gefallen lassen, sag ihm, dass es dich verletzt. das sind 2 paar schuhe.

Danke
Hi lilliy,
vielen Dank für dein Posting. Es beruhigt irgendwie, dass sich auch andere schon so gefühlt haben.
Mit seiner Ausdrucksweise hat er mich wirklich etwas verletzt.. Obwohl es sicherlich nicht böse gemeint war. Normalerweise ist das auch gar nicht seine Art. Naja, ich glaube ich habe mich vielmehr dadurch verletzt gefühlt, dass er es sich einerseits selbst macht, aber mich dann abgewiesen hat. Ich dachte erst einmal darüber nach, ob er mich denn überhaupt noch anziehend und attraktiv genug findet. Typisch Frau eigentlich..
Daraufhin musste ich ihn auch noch mal fragen, ob er mich denn noch attraktiv findet, aber da kam eine ganz liebe Antwort von ihm, dass er mir sonst sicherlich keinen Heiratsantrag gemacht hätte.
Eigentlich ist es schade, dass wir nie über SB geredet haben.. Sonst reden wir auch über alles - wochenends öfter bis tief in die Nacht und da ist irgendwie auch nichts peinlich.
Vielleicht kann ich mich noch dazu durchringen über meinen Schatten zu springen und in unserer nächsten "Talk-Session" das Thema einfach mal ansprechen. Dann werde ich mich sicherlich auch besser fühlen.
Du hast aber recht, ich fühle mich wirklich so, als ob ich innerlich nachkommen müsse, weil mich äußerlich etwas überholt hat. Der Überraschungsmoment war einfach zu groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2004 um 16:11

HA hA
Das ist mir auch schon passiert !! Must einfach dein Dildo rausholen mille mille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2004 um 19:57

Ich hole mir gleich auch einen runter

Sandy, da brauchst Du Dir echt nicht in die Hose machen.
Lass ihn sich doch einen von der Palme wedeln; für dich bleibt noch genug übrich. Oder bist Du eifersüchtig auf die Pussi, an die er dabei denkt? Wixen kommt in den besten Familien vor.

Wenn dein Fraund das vor dir verheimlichen will, dann ist er ganz schön doof in der Birne, wenn er dir seine vollgewixten Klamotten gibt.

Arnie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2004 um 13:30

Also ganz ehrlich...
es ist auch eine Frage des alters und der Einstellung !

Als ich einen meiner letzten Partenr erwischte war ich total fertig, Grund: ich hatte lust uaf Sex - er nicht - 10 Minuten später treff ich Ihn im Bad an wie er wild an sich rum- spielt ! DASS sehe ich dann als nicht so okay an.

Mein heutiger Partner macht es auch vor mir (wenn ich keine Lust habe) weil er weis, dass mich das erregt.

Er macht es auch wenn wir uns nicht sehen und er macht es wenn er weis dass ich heute Abend komme und es ist Wochenende ...weil er dann nicht so einen "Druck" hat und wir ausgiebig miteinander Spielen können ohne das ein "ups ich bin gekommen" das ganze vorzeitig abbricht !

Mir wird heute noch komisch wenn ich an damals zurück denke und ich komme mir hintergangen und betrogen vor-er bevorzugte seine Hand und ließ mich oft Wochen unter Sexentzug leiden.... heute weiss ich-wir passten, was unser Verlangen angeht, nicht zusammen....


Sprich ganz offen mit Ihm - ob Im was fehlt....vielleicht ist es nur der kleine Aufregende Quiki der Ihm abgeht....dauernd eine Freundin mit forderungen und wünschen nach stundenlangem Vorspiel ist auch anstrengend....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2004 um 19:09

Du bist verklemmt punkt
denn wenn du jemals den film fight club gesehen hast weisst du um was es geht. denn im bus gucken die sich ein poster von einem durchtrainierten model an und brad pitts charakter sagt nur: "Sport zu machen ist selbstverstümmelung, Selbstbefriedigung dagegen ist selbstverbesserung"...also denk mal darüber nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2004 um 19:57
In Antwort auf tal_12845668

Kenn ich
Hi Sandy,
als ich dein posting las, ging bei mir sofort das Gedächtnis ins Rennen. Ich habe absolut das gleiche erlebt mit meinem langjärigen Ex-Freund (wir waren 10 Jahre zusammen).
Wir hatten wirklich ein sehr gutes ausgewogenes Sexleben, ein einziges Mal haben wir über SB gesprochen und er lachte nur und meinte: wozu denn, ich hab doch dich.
Das war auch so, also machte ich mir nie GEdanken, sah auch gar keinen Grund, glaubte aus heutiger Sicht sogar, das sei normal, dass man das dann nicht tut/braucht etc.
Heute bin ich überzeugt, dass er es sich wirklich nicht selbst gemacht, wenn wir zusammen waren, aber es gab auch Zeiten, da waren wie durch den Beruf getrennt, und da musste er dann selbst ran, habe trotzdem nie einen Gedanken dran verschwendet. Warum ich das so ausfürhlich beschreibe: es war nie ein Thema, komplett aus meinem Gehirn.
So jetzt pass auf.
Ich war am Vorabend von einer Reise zurückgekehrt, totmüde, also lief da nix... und lag jetzt brav auf meiner Couch zum Dösen, was normalerweise nicht meine Art ist, aber durch Jetlag....
Jedenfalls fragte mich mein Freund, ob ich mich nicht lieber ins Bett legen wolle. Die Frage fand ich lachhaft, weil er weiß, dass ich dann im Bett schlafe wann ich will.
Jedenfalls ging ER darauf hin mit den Worten "na dann leg ich mich ein bisschen rüber"
Bis heute weiß ich nicht, was es in meine Unterbewusstsein ausgelöst hat, denn es schien normal, aber trotzdem hatte ich ganz plötzlich das GEfühl, ich müsste mal NACHSEHEN gehen (ohne zu wissen warum, im Ernst, weiß ich bis heute wonach sehen?), ich stürzte rein, was sah ich : ihn mit der TV SPIELFILM (!!! heute lache ich darüber köstlich) und er schnell die Decke drüber. Aber ich raffte immer noch nix, habe im Traum nicht dran gedacht, dass er am Wienern war. Als ich fragte, "was machst du denn, dachte du wollst schlafen..." sagte er kein Ton, und da begriff ich erst. Und in mir war nichts mehr am richtigen Platz.
Ich war total fertig, fühlte mich betrogen, belogen und weiß der Teufel, obwohl es in unserer Beziehung nie etwas gab... Ich war einfach überfordert mit dem Moment, der Überraschung, des Themas, das für mich seit der Pubertät weg war, obwohl ich selbst mich schon ab und zu selbst befriedigte, aber ER ?.....
Jedenfalls machte ich auf schmoll, total doof. Und er fühlte sich beschämt, sagte dann später, "ist doch klar, dass mir das unangenehm war in dem Moment"
Bis heute habe keine Ahnung, ob er das öfter tat usw. Nie mehr drüber gesprochen.

Jedenfalls kann ich deine Gefühle total nachvollziehen. Auch wenn alels in Ordnung ist, ist es seltsam, wenn man damit nie konfrontiert wurde. So habe ich mir das erklärt.

Mein jetztiger Freund macht es sich immer selbst, wenn wir uns nicht sehen und wir sprechen auch darüber, das normalste der Welt, aber damals hatte es da irgendwei keinen Platz.

Also mache dir keine GEdanken, dass es falsch ist, wie du fühlst, es ist, als müsse man innerlich nachkommen, weil äußerlich einen was überholt hat. so empfand ich das.

Was ich allerdings auch blöd finde ist, wenn ich denke mein Freund könnte sich lieber einen runterholen, als sich "anzustrengen" mit Vorspiel usw. und genau DAS ist es aber oft, warum Männer das tun und das ist normal und nicht gegen usn gerichtet. Wir müssen uns selbst damit auseinandersetzen und sein Wienern nicht als Konkurrenz oder Missachtung von uns sehen. Ich glaube da drin liegt der SChmerz.

Aber insgesamt alles halb so wild

Hi lilly
hi lilly,
warum hat denn dein freund zur TV SPIELFILM gewixt? ist das normal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2004 um 22:48

Don't worry
wir können gar nicht so oft wie sie es wollen..

Mich stört es bei ihm nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2004 um 0:04

Erwischt
Also, der Fakt an sich, dass Du Deinen Freund dabei erwischt hast, ist, finde ich, nicht schlimm.
Merkwürdig finde ich eher, dass er Dich abweist, wenn Du möchtest, das wirkt dann schon eher so, als ob ihm das sich selbst befriedigen manchmal lieber ist, weil es schneller geht u.bequemer für ihn ist.
Bei Dir muss er sich, nehme ich mal an, mehr Mühe geben...
Also, ich denke, vielleicht ist er sogar verklemmt und anstatt mit Dir über seine sexuellen Vorlieben u. Wünsche zu reden, macht er es sich selber.
Er müsste mehr Vertrauen zu Dir haben, es wäre ja z.B. nichts dabei, wenn er Dir mal sagen würde: ich will es mir jetzt mal selber machen, willst Du zusehen?Vielleicht würde Dich das in einer vertrauten Atmosphäre sogar anturnen?

Versuche, mit ihm zu reden. Kommunikation ist alles, ich kann mich z.B. mit mein. Freund darüber austauschen, dass wir beide es uns gelegentl. auch mal selber machen. Allerdings lebt er auch in einer anderen Stadt...

lg leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 10:39

Das ist denke ich normal
Es gibt KEINEN Mann, der sich noch nie selbst befriedigt hat oder ähnliches.
Du musst es so sehen:

Er hat vielleicht nicht immer Lust, aber eine Art "Quickie", unabhängiger Orgasmus, ist doch auch okay.
Vielleicht hättest du es nicht sehen sollen, vielleicht hättest du ihn aber direkt ansprechen sollen als du ihn "erwischt" hast oder hättest du es weiter machen sollen.

Meine Partnerin hat auch nicht immer Lust auf sex, oder ich..
Ich befriedige sie dann oral oder mit fingern.

Ich denke mal das das ganz normal ist, mach dir da mal nicht so einen Kopf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 12:54
In Antwort auf boaz_11905324

Das ist denke ich normal
Es gibt KEINEN Mann, der sich noch nie selbst befriedigt hat oder ähnliches.
Du musst es so sehen:

Er hat vielleicht nicht immer Lust, aber eine Art "Quickie", unabhängiger Orgasmus, ist doch auch okay.
Vielleicht hättest du es nicht sehen sollen, vielleicht hättest du ihn aber direkt ansprechen sollen als du ihn "erwischt" hast oder hättest du es weiter machen sollen.

Meine Partnerin hat auch nicht immer Lust auf sex, oder ich..
Ich befriedige sie dann oral oder mit fingern.

Ich denke mal das das ganz normal ist, mach dir da mal nicht so einen Kopf.

Schon komisch..
ich hatte vorher bei meinem Ex auch keine Probleme damit.. Wir haben solche "Akte" auch mal in unser "Liebesspiel" mit eingebaut und auch darüber geredet.. Ich fand es da eher anregend. Mit meinem jetzigen Freund hab ich leider nie drüber geredet.. Ich denke das bedrückt mich am meisten. Normalerweise bezeichnet er sich selbst immer eher als "Muffel" und ich habe immer öfter Lust auf Sex. Ich habe auch noch nie etwas gegen Quickies gehabt, sondern finde es kann auch total prickelnd sein. Wenn bei uns aber einer keine Lust auf Sex hat, dann passiert auch nichts. Weißt du, ich finde es eigentlich auch ganz normal und für mich gehört es auch irgendwo dazu. Ich denke ich muss ihn einfach drauf ansprechen, sonst geht mir das nie aus dem Kopf. Ich finde es nur schade, dass er sich selbst so dahinstellt als ob er sehr selten Lust hat und mich schon fast als "Monster" dahinstellt. In dieser Beziehung fehlt wohl die Offenheit. Ich habe nun ja lange drüber nachdenken können.
Vielleicht hätte ich ihn auch gleich drauf ansprechen sollen.. In dem Moment konnte ich es nicht Leider..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen