Home / Forum / Sex & Verhütung / Ich brauche Hilfe!!!!

Ich brauche Hilfe!!!!

7. Juni um 13:42

Hallo ihr Lieben,

mein Freund (23) äußert mir (20) gegenüber immer öfter das er unseren Sex schlecht findet und ich mitunter langweilig bzw. lustlos auf ihn wirke. Nachdem wir uns mittlerweile (mehrmals) darüber unterhalten haben meint er immer nur wir könnten soviel mehr machen oder ausprobieren. Ich solle doch mal verschiedene Sexpraktiken bei ihm oder mit mir machen lassen. Ich weiß das er auf sehr viel Abwechslung, Leidenschaft und Spaß steht aber es soll dabei auch nicht an Liebe sowie Gefühlen fehlen. Nur irgendwie kann er das kaum mit mir so ausleben. Meistens geht die Initiative von ihm aus weil er mehr Sex als ich möchte/braucht. Deshalb werde ich nun auch von ihm abgewiesen. Am liebsten hätte er eine "F*tze" im Bett mit der es zusammen richtig ausgiebig und unterschiedlich treiben kann. Mir gefällt dieser Gedanke auch sehr aber offensichtlich bekomme ich das nicht so hin. Seiner Meinung nach muss unser Sexleben auch nicht immer wie in einem Bilderbuch ablaufen nur dauerhaft unbefriedigent soll er auch nicht sein. Jedoch bin ich mit unserem Sex absolut zufrieden also ich kann mich wirklich nicht beklagen. Denn er weiß ganz genau wie ich es mag und dadurch komme ich auch eigentlich immer zu mehreren Höhepunkten. Mitunter ist es auch so das mir schon schwarz vor den Augen wird und er trotzdem weitermachen könnte. Nachdem ich das letzte Mal wieder zum Höhepunkt gekommen bin hat er irgendwann einfach aufgehört und wollte lieber eine Serie weitersehen. Das war für mich unglaublich verletzend wobei er auch dann das Gespräch mit mir kuschelnd suchte und meinte das er z.B. die Stellungen und unseren allgemeinen Sex schon auswendig kennt. Eine "To-Do-Liste" welche ich ihm nicht erfülle bekomme ich nun auch schon an den Kopf geknallt. Ich muss allerdings auch ehrlich zugeben das ich an solche Dinge nicht wirklich denke oder sie mir nicht gefallen. Dann sagte er noch zu mir das ich bei ganz simplen Dingen wie einen längeren Verwöhnungshandjob anfangen würde mit stöhnen und er mir ansieht das ich am liebsten schnell fertig werden möchte und das er auf sowas keinen Bock hat. Außerdem kann er sich nicht mal daran erinnern wann ich ihn das letzte Mal mal spontan verwöhnt habe. Was das Thema verwöhnen angeht besitzt er auch so viele verschiedene Vorstellungen. Es werden von ihm Witze oder Sprüche darüber gemacht wie "Na hattest du mir nicht wieder einmal erzählt das du mich verwöhnen möchtest und am Ende blieb es beim erzählen?". Ich meine er hat schon recht damit denn öfters versuche ich ihm damit eine Freude zu machen aber dann vergesse ich es wieder oder hatte nicht den Kopf dafür. Dann bietet er mir an das wir Spielzeug, Reizwäsche usw. gemeinsam aussuchen könnten nur weiß ich das ihm auch das nicht gerade passt denn er müsste es sowie beinahe alles bezahlen weil ich erst noch meine Ausbildung beginnen werde. Wir beide kommen nicht aus armen Familien aber ich habe eben nur mein Taschengeld und habe meine monatlichen Ausgaben bzw. nutze es auch für Unternehmungen mit meinen Freunden oder eben mit ihm. Ich muss also sozusagen das wenige Geld optimal in jede richtig einplanen. Wir lieben uns wirklich gegenseitig und er gibt auch generell alles für uns. Seit 1,5 Jahren leben wir nun unzertrennlich miteinander. Ich könnte mir keinen besseren Mann vorstellen aber es ist unerträglich zu wissen egal in welche Richtung ich sehe und dann bemerke das ich nichts so wirklich hinbekomme. Es setzt mich geistig dermaßen unter Druck und es wird nicht besser. 

Ich könnte sicherlich noch mehr schreiben aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. 
Hat irgendjemand hilfreiche Vorschläge oder Erfahrungen damit? 

7. Juni um 14:00

Ja, auch wenn es dumm klinegn mag: Trennt euch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 18:16
In Antwort auf baka81

Ja, auch wenn es dumm klinegn mag: Trennt euch.

Das klingt in der Tat dumm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 18:17
In Antwort auf lisa_maus

Hallo ihr Lieben,

mein Freund (23) äußert mir (20) gegenüber immer öfter das er unseren Sex schlecht findet und ich mitunter langweilig bzw. lustlos auf ihn wirke. Nachdem wir uns mittlerweile (mehrmals) darüber unterhalten haben meint er immer nur wir könnten soviel mehr machen oder ausprobieren. Ich solle doch mal verschiedene Sexpraktiken bei ihm oder mit mir machen lassen. Ich weiß das er auf sehr viel Abwechslung, Leidenschaft und Spaß steht aber es soll dabei auch nicht an Liebe sowie Gefühlen fehlen. Nur irgendwie kann er das kaum mit mir so ausleben. Meistens geht die Initiative von ihm aus weil er mehr Sex als ich möchte/braucht. Deshalb werde ich nun auch von ihm abgewiesen. Am liebsten hätte er eine "F*tze" im Bett mit der es zusammen richtig ausgiebig und unterschiedlich treiben kann. Mir gefällt dieser Gedanke auch sehr aber offensichtlich bekomme ich das nicht so hin. Seiner Meinung nach muss unser Sexleben auch nicht immer wie in einem Bilderbuch ablaufen nur dauerhaft unbefriedigent soll er auch nicht sein. Jedoch bin ich mit unserem Sex absolut zufrieden also ich kann mich wirklich nicht beklagen. Denn er weiß ganz genau wie ich es mag und dadurch komme ich auch eigentlich immer zu mehreren Höhepunkten. Mitunter ist es auch so das mir schon schwarz vor den Augen wird und er trotzdem weitermachen könnte. Nachdem ich das letzte Mal wieder zum Höhepunkt gekommen bin hat er irgendwann einfach aufgehört und wollte lieber eine Serie weitersehen. Das war für mich unglaublich verletzend wobei er auch dann das Gespräch mit mir kuschelnd suchte und meinte das er z.B. die Stellungen und unseren allgemeinen Sex schon auswendig kennt. Eine "To-Do-Liste" welche ich ihm nicht erfülle bekomme ich nun auch schon an den Kopf geknallt. Ich muss allerdings auch ehrlich zugeben das ich an solche Dinge nicht wirklich denke oder sie mir nicht gefallen. Dann sagte er noch zu mir das ich bei ganz simplen Dingen wie einen längeren Verwöhnungshandjob anfangen würde mit stöhnen und er mir ansieht das ich am liebsten schnell fertig werden möchte und das er auf sowas keinen Bock hat. Außerdem kann er sich nicht mal daran erinnern wann ich ihn das letzte Mal mal spontan verwöhnt habe. Was das Thema verwöhnen angeht besitzt er auch so viele verschiedene Vorstellungen. Es werden von ihm Witze oder Sprüche darüber gemacht wie "Na hattest du mir nicht wieder einmal erzählt das du mich verwöhnen möchtest und am Ende blieb es beim erzählen?". Ich meine er hat schon recht damit denn öfters versuche ich ihm damit eine Freude zu machen aber dann vergesse ich es wieder oder hatte nicht den Kopf dafür. Dann bietet er mir an das wir Spielzeug, Reizwäsche usw. gemeinsam aussuchen könnten nur weiß ich das ihm auch das nicht gerade passt denn er müsste es sowie beinahe alles bezahlen weil ich erst noch meine Ausbildung beginnen werde. Wir beide kommen nicht aus armen Familien aber ich habe eben nur mein Taschengeld und habe meine monatlichen Ausgaben bzw. nutze es auch für Unternehmungen mit meinen Freunden oder eben mit ihm. Ich muss also sozusagen das wenige Geld optimal in jede richtig einplanen. Wir lieben uns wirklich gegenseitig und er gibt auch generell alles für uns. Seit 1,5 Jahren leben wir nun unzertrennlich miteinander. Ich könnte mir keinen besseren Mann vorstellen aber es ist unerträglich zu wissen egal in welche Richtung ich sehe und dann bemerke das ich nichts so wirklich hinbekomme. Es setzt mich geistig dermaßen unter Druck und es wird nicht besser. 

Ich könnte sicherlich noch mehr schreiben aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. 
Hat irgendjemand hilfreiche Vorschläge oder Erfahrungen damit? 

Ihr könntet beide etwas dazu beitragen. Du könntest tatsächlich mehr auf ihn zugehen, im Gegenzug fällt dir das aber wahrscheinlich schwer, weil er dich ständig unter Druck setzt. Wenn er mal damit aufhören würde, könntest du das wahrscheinlich besser angehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 1:46

Naja ich weiß gar nicht wie ich ihn beschreiben soll. Er ist ein absolut tipptopp erzogener Mann welcher sehr attraktiv, liebevoll sowie intelligent und direkt ist. Teilweise ist er schon so extrem sachlich in Gesprächen das er immer wieder die Führung übernimmt. Daran scheitern viele bei ihm was ich widerum unausstehlich finde. Natürlich merkt er das und versucht trotzdem mit mir auf einer Ebene zu bleiben. Ansonsten sind wir absolut gleichgestellt. Wir wollen uns nicht trennen das steht schon mal zu 100% fest! Ansonsten passt eigentlich alles soweit. Klar wir haben unsere Höhen und Tiefen aber wir gehen trotzdem immer einen gemeinsamen Weg. Das ist sowieso das Wichtigste für uns. Ich weiß aber einfach nicht was ihn bedrückt vielleicht sind es sogar mehrere Dinge?! Er versucht schließlich trotzdem das bestmögliche für uns zutun, er bemüht sich mit so vielem und ich fühle mich dennoch geborgen bei ihm. Es ist nur diese Art bei diesem Thema was mich völlig fertig macht. Im Gegenteil ich habe Fehler getan welche ich sehr bereue und er mit mir (richtig) geklärt hat. Vielleicht haben diese Fehler auch noch Einfluss auf ihn und verschlimmern das eigentliche Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram