Home / Forum / Sex & Verhütung / Ich brauche dringend Eure Hilfe!

Ich brauche dringend Eure Hilfe!

31. März um 13:35 Letzte Antwort: 1. April um 15:27

In dem Beitrag geht nicht um Sex&Verhütung, ich habe dieses Forum nur ausgewählt, weil ich ja eins wählen muss.

Es geht darum, dass ich schon wirklich seit Jahren Probleme mit meiner Vagina habe.
Es juckt ständig, brennt und riecht alles andere als angenehm. Ich weiss, alles deutet auf Scheidenpilz hin. Es ist aber keiner. Ich habe schon wirklich mindestens - ohne Übertreibung- 10 mal diese Antifungolhexal ausprobiert und auch mal von einer anderen Marke. Meine damalige Fraunärztin hat auch echt viele abstriche von mir gemacht aber da kam nie wirklich was bei raus. Flora Aufbautabletten hab ich schon genommen hat nichts gebracht, noch andere Tabletten wo ich aber nicht mehr genau weiss was es war haben genau so wenig genutzt. Dann hab ich meinen Frauenarzt gewechselt, auch weil ich das gefühl hatte, dass sie sich nicht wirklich dafür interessiert wie es mir damit geht. Es belastet mich unfassbar, weil es wirklich jeden tag juckt und sehr, sehr unhangenehm ist. Mein neuer Frauenarzt weiss allerdings auch nicht weiter. Hab bei ihm auch schon viel ausprobiert. Unter anderem auch eine Creme von Linola, die allerdings mehr gebrannt hat als geholfen; also hab ich es gelassen. Ich sehe es auch echt nicht mehr ein, jede verdammte Woche während meiner Arbeitszeit zum Arzt zu fahren, nur im wieder keine richtige Hilfe zu bekommen. So jetzt zu meiner Bitte an Euch, die Community - Ich brauche Eure Erfahrungen, Tipps und Tricks die ihr kennt, damit das Grauen in meinem Höschen endlich ein Ende findet. Ich hoffe da kommt was Gutes bei raus, ich brauche wirklich Eure Hilfe. Vielen Dank im Vorraus

Mehr lesen

31. März um 14:25

Wie sieht es denn ernährungstechnisch bei dir aus. Würde erstmal versuchen den wasserkonsum mal drastisch zu erhöhen. Und dann wäre es vllt mal interessant was du die Tage so üner verzehrst 💪

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März um 16:25
In Antwort auf kuerbiskopf1

Wie sieht es denn ernährungstechnisch bei dir aus. Würde erstmal versuchen den wasserkonsum mal drastisch zu erhöhen. Und dann wäre es vllt mal interessant was du die Tage so üner verzehrst 💪

Ich esse wie jeder normale Mensch würd ich behaupten. Gesund aber auch manchmal Fastfood o.Ä. Ich trinke tatsächlich wenig.Aber meinst du, dass das wirklich solche schlechten Ausmaße animmt, wenn man zu wenig trinkt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März um 19:37

Also ich kann aus eigener Erfahrung her sagen, dass wenn ich sehr wenig trinke, zumeist dann auch nur Kaffee, mein Urin anfängt anders zu riechen. Unter anderem lässt meist auch die konzentration nach. Das wenig trinken in Verbindung mit zum Beispiel einem zwiebellastigem Essen lässt einem schonmal die Nase rümpfen. Ohne jetzt das ich ein Experte auf dem Gebiet bin, könnte man deine Symptomatik schonmal etwas Luft verschaffen, indem du einfach mal bisschen mit deiner Ernährung spielst. Das heißt einfach mal wasserkonsum deutlich erhöhen und nach dem ausschlussprinzip die Ernährung aufbauen. Unter anderem naturbelassene Produkte als Basis zu nehmen. Salze und Gewürze ruhig verringern und schauen wie dein Körper drauf reagiert. Es wird vllt nicht die Lösung sein, aber das wäre die erste Stelle wo ich den Hebel ansetzen würde um zu schauen inwieweit es dann Auswirkung hat. Alles andere kann nur ein Arzt dann via Besuch diagnostizieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März um 20:05
In Antwort auf kuerbiskopf1

Also ich kann aus eigener Erfahrung her sagen, dass wenn ich sehr wenig trinke, zumeist dann auch nur Kaffee, mein Urin anfängt anders zu riechen. Unter anderem lässt meist auch die konzentration nach. Das wenig trinken in Verbindung mit zum Beispiel einem zwiebellastigem Essen lässt einem schonmal die Nase rümpfen. Ohne jetzt das ich ein Experte auf dem Gebiet bin, könnte man deine Symptomatik schonmal etwas Luft verschaffen, indem du einfach mal bisschen mit deiner Ernährung spielst. Das heißt einfach mal wasserkonsum deutlich erhöhen und nach dem ausschlussprinzip die Ernährung aufbauen. Unter anderem naturbelassene Produkte als Basis zu nehmen. Salze und Gewürze ruhig verringern und schauen wie dein Körper drauf reagiert. Es wird vllt nicht die Lösung sein, aber das wäre die erste Stelle wo ich den Hebel ansetzen würde um zu schauen inwieweit es dann Auswirkung hat. Alles andere kann nur ein Arzt dann via Besuch diagnostizieren. 

Gut, dann fang ich diese Baustelle gleich heute an. Vielen dank für die Anregung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April um 11:06

mal so ins blaue geraden, zu viel hygiene? also intim waschzeugs, schruppen von innen und co., das macht nämlich deine ganze flora im eimer und dann tretten solche symtome auf, es gibt pillen/zäpfchen die deine flora wieder ins reine bringen, einfach mal den frauenarzt fragen. sonst alternativ eine antibiotika behandlung, die einfach mal viel abdeckt und auch da gibt es tabletten für dannach die alles wieder einränken, hatte ich mal mit ner pilzinfektion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April um 15:27

Was ich vielleicht noch beachten/testen würde, ist der Stoff der Unterwäsche.

Ich kann bsp. keinerlei Polyester in meiner Unterwäsche haben. Die Entzündungen die dadurch entstehen, sind alles andere als angenehm.

Außerdem nutze ich für Unterwäsche absolut keinen Weichspüler mehr (ich nutze ganz normalen Essig stattdessen) - weil ich Weichspüler (egal welchen) nach ein paar Wochen/ Monaten immer nicht mehr vertragen habe.

Sowas kann man auch mal überlegen.

Alternative zum Frauenarzt: Versuch mal einen Dermatologen (Hautarzt) - ist vielleicht etwas peinlich wegen sowas da hin zu gehen, aber als Beispiel meine Mutter:
Die hatte jahrelang mit Entzündungen in/um/an der Vaigna zu kämpfen und war immer nur beim Frauenarzt. Nix kam bei raus.
Sie ist durch einen dummen Zufall beim Hautarzt drauf zu sprechen gekommen. Der hat sich das angesehen, eine Creme anfertigen lassen und siehe da: nach 7 Jahren quälen, war das ganze innerhalb von 10 Tagen KOMPLETT verschwunden. Eine zweite Sichtweise hiflt bei sowas manchmal, weil es vielleicht andere Ursachen hat.

Ich drück die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Pille Woche 1 vergessen, am gleichen Tag geschlechtsverkehr
Von: anna_97
neu
|
1. April um 8:45
Pille vergessen Langzeitzyklus
Von: lisalara
neu
|
31. März um 16:13
Schwanger trotz EllaOne?
Von: jessica7161
neu
|
30. März um 22:12
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper