Forum / Sex & Verhütung

Ich bin zu jung um aufzuhören

Letzte Nachricht: 26. Mai 2017 um 21:19
19.05.17 um 12:36

Hallo,

ich bin 35 Jahre alt, zweifacher Familienvater (3 und 5) und seit 10 Jahren in Beziehung davon 6 Jahre verheiratet.  So weit man das von sich beurteilen darf, sehe ich gut aus. 180cm groß, volles dunkles Haar, sportlich schlanke Figur. Kein Bäuchlein und auch kein Hemd (77 kg).


Mein Problem ist, dass ich nicht mal sagen kann wann ich das letzte mal richtigen Sex hatte. Wir reden hier aber von wenigstens 8-9 Monaten. Ja, einen lustlosen Blowjob mit viel Handeinsatz bekomme ich so alle 2 Monate mal. Gut, wir hatten abgesehen von den ersten 2 Beziehungsjahren (Fernbeziehung), wo wir die Wochenenden durchgevögelt haben, wirklich wenig Sex gehabt (ca. alle 10-14 Tage). Aber das ist mir einfach zu wenig.

Ich habe alles getan was einem so einfallen kann um mein Frau zu verführen oder ihr den Sex schmackhaft zu machen. Irgendeinen Grund gibt es immer warum sie keinen Sex will. Mit mir habe das nichts zu tun und ich könne es mir ja selber machen wenn ich es nötig habe.

Jetzt schaue ich mir wenn ich alleine bin Pornos an, befriedige mich selbst und bin danach so frustriert wie vorher. Es geht beim Sex schliesslich nicht nur um die eigene Befriedigung sonder auch um die Genugtuung es einer Frau so richtig besorgt zu haben.

Da kommen ganz schöne Selbstzweifel kann ich euch sagen und auch Gedanken, die ich lieber nicht hätte wie z.B. einfach mal zu einer Professionellen zu gehen, doch die Hemmschwelle ist - vielleicht zum Glück - zu hoch.
Sicherlich hätte ich weniger Probleme einen ONS zu finden wenn ich alleine ausgehen würde, doch meine Frau würde sofort Wind davon bekommen und allein wegen der Kinder will ich unsere Beziehung nicht aufs Spiel setzten, denn sie würde mir das nicht verzeihen.

Inzwischen sehe ich einen Seitensprung als einzige Lösung an um nicht komplett einzugehen. Soll ich das meiner Frau sagen?

Manchmal bin ich so spitz, dass ich mir jede Frau, die mir begegnet nackt vorstelle und unverhohlen auf Brüste, Po und Beine starre. Dabei komme ich mir wie ein triebgesteuertes Tier vor.... ist ja auch nicht normal.

Hat jemand einen Rat für mich?

Danke schon mal fürs Lesen, Euer

Miro

 

Mehr lesen

19.05.17 um 13:28

oh Danke, so wollte ich eigentlich schreiben, aber habe es nicht wirklich so ausdrucksstark hinbekommen! 
Genau dass ist der Punkt! Und genau dass ist was ich hier predigen wollte!  
Dass soll er sich auf Zunge zergehen lassen! 
Die Frau entlasten, und nicht verführen, nicht immer an den Sex denken! Sondern daran, wie er seine Frau entlasten kann! 

Dann wird es nämlich auch wieder Sex geben, wenn er sich so liebevoll um seine Frau kümmert! 

5 -Gefällt mir

19.05.17 um 13:48

@sennasenn und @ dummedame

Ich kenne Euch nicht. Deshalb urteile ich auch nicht über Euch. Vielleicht gewährst Ihr mir selbiges einfach auch Mal.

Wir leben in einer völlig gleichberechtigten Partnerschaft. Meine Frau arbeitet Halbtags. Ich arbeite Halbtags. Meine Frau macht die Wäsche und bügelt. Ich halte Küche und Geschirr sauber und koche.
Meine Frau musst noch nie zweimal um etwas bitten, was ich handwerklich erledigen sollte. Es wird einfach sofort erledigt.

Ich kümmer mich liebevoll um unsere Kinder. Vom wickeln, anziehen, Hintern abwischen bis zum in den Kindergarten bringen / abholen, Malen, spielen, Unternehmungen etc.
Warum sollte ich Kinder in die Welt setzen wenn es anders wäre?

Ja, meine Frau hat auch alles Hände voll zu tun, aber auch nicht mehr oder weniger als ich. Ich sitzte nicht auf dem Sofa und schick die arme Frau in den Keller zum Bier holen.

Wer f***** will muss freundlich sein. Das ist doch selbstverständlich.

Im übrigen kraule ich ihr nicht das Ohr und verlange, dass sie die Beine breit macht. Nein, ich versuche für ihr Wohlbefinden zu sorgen. Ihr den Spaß am Sex (Zärtlichkeiten, Vorspiel) irgendwie wieder nahe zu bringen. Aber irgendwie ist da einfach kein Bedürfnis. Sie macht es sich noch nicht einmal selbst.... jedenfalls sagt sie das und ich habe keinen Anlass daran zu zweifeln.

Ich wäre ja schon zufrieden wenn sie sich einfach mal zurücklehnen würde und ich sie Oral von vorn bis hinten befriedigen dürfte.... dazu kommt es aber nie.

Im übrigen sei Euch gesagt. Auch Männer haben das Bedürfnis nach Zärtlichkeit, Streicheleinheiten und Anerkennung. Aber uns triebgesteuerten Deppen geht es ja immer nur um SEX, SEX, SEX.

Wenn ich mir so die Paare in meinem Bekanntenkreis ansehe, glaube ich, dass jede der Frau froh wäre einen wie mich zu Hause zu haben. Da ist meine Frau dann immer vorn dabei wenn es darum geht den anderen vorzuhalten was sie an mir hat und was ich alles mache.

Nur vom Bett redet sie nie.

7 -Gefällt mir

19.05.17 um 13:53

Achso. Ich bin in meinem Leben noch nie fremd gegangen und absolut treu und loyal gewesen. Dass ich mir hin und wieder Pornos anschaue habe ich ihr ja schon gebeichtet.

Wenn ihr glaubt, dass es mich besonders geil macht, mir zu überlegen zu eine Professionellen zu gehen, habt ihr unrecht. Im Gegenteil. Ich ekel mich dann vor mir selbst.

Aber mit 35 hört man doch nicht mit dem Sex auf. Das kann ich einfach nicht.

2 -Gefällt mir

19.05.17 um 14:01

"Im übrigen sei Euch gesagt. Auch Männer haben das Bedürfnis nach Zärtlichkeit, Streicheleinheiten und Anerkennung. Aber uns triebgesteuerten Deppen geht es ja immer nur um SEX, SEX, SEX."

Dann lies mal Deinen Erstbeitrag. Da geht es nur um SEX,SEX, SEX.

2 Möglichkeiten:

 - Ihr unternehmt als Paar zuwenig, sie sieht sich wegen der kleinen Kinder nur als Hausfrau und Mutter. Also raus aus dem Alltag, ab ins Kino oder zum Essen, aber ohne als Hintergedanken gleich wieder Sex an so einem Abend zu haben.

 - Du wirkst nicht anziehend für sie. Du bist zuuu lieb und selbstverständlich. Sie ist sich Deiner zuuu sicher. Änder das. mach Dich schick und geh ohne sie vor die Tür.
Sie muss Dich als was anderes wahrnehmen als den Windelwechsler und Koch.

Gefällt mir

19.05.17 um 14:03

Nachtrag:

Ein ONS oder der Gang zu einer Profesionellen löst Dein Problem in keinster Weise...

Gefällt mir

19.05.17 um 14:04

@sennasenn

Danke für Deine einfühlsamen Worte und dass Du Dich so eingehend mit mir auseinandergesetzt hast. Genau so etwas hatte ich dringend gebraucht.

Schönes Leben Dir... und jetzt mal ganz deutlich, damit Du mich auch verstehts: Deine Meinung interessiert mich nicht die Bohne. Sag einfach nichts. Das ist besser für mich und Dein Mann bekommt weniger Haue wenn Du Dich nicht über "Männer-wie-Mich" ärgerst.

 

3 -Gefällt mir

19.05.17 um 14:12

@unbeleidigteleberwurst

Für mich geht es hier um Sex, Nähe und Zärtlichkeiten. Aber sexuell unbefriedigt zu sein bedeutet wohl für Frauen noch immer was anderes als für Männer. Da ist biologisch Druck auf der Leitung. Das ist eben so.
Natürlich weiss ich, dass der einmalige Sex die Probleme nicht löst. Sonst hätte ich das schon längst gemacht.

... und ich bin nicht der Pantoffeltyp, kein weichgespülter Softie oder ähnliches. Ich würde mich im Gegenteil als ziemlich maskulin bezeichnen... aber das widerpricht wahrscheinlich dem Männerbild von kochenden, für-Kinder-sorgende Familienväter.

 

1 -Gefällt mir

19.05.17 um 15:19

Ja dann mach doch mal einen gescheiten Lösungsvorschlag...

1 -Gefällt mir

19.05.17 um 15:21

"Wer zu dumm ist, um zu erkennen, was seiner Frau und der Mutter seiner Kinder fehlt, der braucht auch nicht weiterhin an den Schönheiten des "Zeugungsaktes" teilhaben."

Also fremdgehen oder trennen? Wie einfallsreich...

Gefällt mir

19.05.17 um 15:47

Hei, Ihr drei, vielleicht 'mal den "Apparat zwischen den Ohren" (so vorhanden) einschalten, bevor dümmlich losgeblubbert wird!
SO lieben wir das!
KEINE AHNUNG vom Sachverhalt habn, aber blindwütig mit den Phrasen der eigenen, in diesem Falle Emanzen-Ideologie auf alles und jeden eindreschen!
Da fühle ich mich gleich Jahre zurückversetzt: Diese Diskussionen, zugegeben "gings" damals wenigstens um was, den "real existierenden Sozialsmus", der von ach so vielen, mindestens teilweise "StaSi"-finanzierten Typen schöngeredet wurde.
Nicht besser, aber das, worum es ging, war doch was anderes!

Wenigstens sehn das nicht alle "f" hier so, und die anderen, sachlichen Tipps, lassen einen Rest Hoffnung...
EUCH auch von mir ein dickes "DANKE"!!!
Und dafür wünsche ich EUCH jetzt auch ein
TOLLES WOCHENENDE!!!!

2 -Gefällt mir

19.05.17 um 16:12
In Antwort auf

Hallo,

ich bin 35 Jahre alt, zweifacher Familienvater (3 und 5) und seit 10 Jahren in Beziehung davon 6 Jahre verheiratet.  So weit man das von sich beurteilen darf, sehe ich gut aus. 180cm groß, volles dunkles Haar, sportlich schlanke Figur. Kein Bäuchlein und auch kein Hemd (77 kg).


Mein Problem ist, dass ich nicht mal sagen kann wann ich das letzte mal richtigen Sex hatte. Wir reden hier aber von wenigstens 8-9 Monaten. Ja, einen lustlosen Blowjob mit viel Handeinsatz bekomme ich so alle 2 Monate mal. Gut, wir hatten abgesehen von den ersten 2 Beziehungsjahren (Fernbeziehung), wo wir die Wochenenden durchgevögelt haben, wirklich wenig Sex gehabt (ca. alle 10-14 Tage). Aber das ist mir einfach zu wenig.

Ich habe alles getan was einem so einfallen kann um mein Frau zu verführen oder ihr den Sex schmackhaft zu machen. Irgendeinen Grund gibt es immer warum sie keinen Sex will. Mit mir habe das nichts zu tun und ich könne es mir ja selber machen wenn ich es nötig habe.

Jetzt schaue ich mir wenn ich alleine bin Pornos an, befriedige mich selbst und bin danach so frustriert wie vorher. Es geht beim Sex schliesslich nicht nur um die eigene Befriedigung sonder auch um die Genugtuung es einer Frau so richtig besorgt zu haben.

Da kommen ganz schöne Selbstzweifel kann ich euch sagen und auch Gedanken, die ich lieber nicht hätte wie z.B. einfach mal zu einer Professionellen zu gehen, doch die Hemmschwelle ist - vielleicht zum Glück - zu hoch.
Sicherlich hätte ich weniger Probleme einen ONS zu finden wenn ich alleine ausgehen würde, doch meine Frau würde sofort Wind davon bekommen und allein wegen der Kinder will ich unsere Beziehung nicht aufs Spiel setzten, denn sie würde mir das nicht verzeihen.

Inzwischen sehe ich einen Seitensprung als einzige Lösung an um nicht komplett einzugehen. Soll ich das meiner Frau sagen?

Manchmal bin ich so spitz, dass ich mir jede Frau, die mir begegnet nackt vorstelle und unverhohlen auf Brüste, Po und Beine starre. Dabei komme ich mir wie ein triebgesteuertes Tier vor.... ist ja auch nicht normal.

Hat jemand einen Rat für mich?

Danke schon mal fürs Lesen, Euer

Miro

 

Bitte spreche mit deiner Frau und sage ihr deinen Kummer und spreche auch an ,ob man nicht die Beziehung öffnen kann ( offene Beziehung ) wenn sie keine Lust mehr auf Sex hat mit Dir

4 -Gefällt mir

19.05.17 um 17:13

Ich habe versucht hier offen und ehrlich zu schreiben. Ja, ich bin zwischenzeitlich so unterzucker, dass ich mir gänzlich triebgesteuert vorkomme. Es war nicht meine Absicht die selbsternannten Alice Schwarzer zu provozieren.

Meine eigene Schuld,  weil ich so ein Arsch bin. Keine Zeit mehr zu schreiben, die Kinder wollen Memory spielen.

Danke für die ernst gemeinten Ratschläge und PNs.

1 -Gefällt mir

19.05.17 um 17:23
In Antwort auf

Ich habe versucht hier offen und ehrlich zu schreiben. Ja, ich bin zwischenzeitlich so unterzucker, dass ich mir gänzlich triebgesteuert vorkomme. Es war nicht meine Absicht die selbsternannten Alice Schwarzer zu provozieren.

Meine eigene Schuld,  weil ich so ein Arsch bin. Keine Zeit mehr zu schreiben, die Kinder wollen Memory spielen.

Danke für die ernst gemeinten Ratschläge und PNs.

Drück Dir die Daumen und alles Gute

1 -Gefällt mir

19.05.17 um 17:28

Ich war an der Stelle deiner Frau in meiner letzten siebenjährigen Beziehung. Bei uns war es so, dass mir der Sex überhaupt nicht gefallen hat und er das nicht und nicht und nicht verstanden hat. Wir haben viel zu unterschiedliche Vorlieben gehabt und ich bin oft leer ausgegangen - das hat meine Libido komplett abgetötet. In den ersten Jahren hab ich es selbst nicht eruieren können, erst kurz vor der Trennung ist mir das so richtig bewusst geworden, aber da hat auch schon Anderes nicht mehr gepasst.

Gefällt mir

19.05.17 um 18:36

So eine "Sexsucht" entsteht ja nicht von heute auf morgen...

Auch Du machst hier keine Vorschläge, wie er sich verhalten könnte.

Gefällt mir

19.05.17 um 18:48

ich persönlich finds nicht schlimm wenn er in einem öffentlichen forum beschreibt,wie er sich in manchen Situationen fühlt...sry aber für mich macht das nicht den eindruck,das er jede die nicht bei drei aufm baum ist knallen will....so,und zu deinem problem...wenn eure kinder noch klein sind,dann liegt der Fokus deiner frau sehr wahrscheinlich nur im mama-modus...wenn sie jetzt mit pille zb verhütet,kann die sexuelle lust sehr sehr stark nachlassen....wenn davon etwas zutrifft,ist deine frau gerade(ja dieses gerade kann auch länger dauern)absolut nicht in der lage in den"ich bin frau modus" zurück zu wechseln.ich will damit nichts entschldigen,aber gerade wenn kinder mit im spiel sind,"übersehen" manche frauen ihre Männer,das leben ist neu,Aufgaben,pfichten...da wird aus einer früher heißen liebesnacht im jetzt einh gott er will ja auch noch!aber ich denke,aus meiner sicht und erfahrung,das man das als frau nicht absichtlich macht,man weiß einfach nicht wie und wann...und kopf ist grad auch voll,weil eins der kinder was hat oder weil man mit dem aufräumen nicht fertig wurde...dann gefällt man sich selber vielleicht nach den kindern auch nicht und versteckt sich weil man sich nicht wohlfühlt...da kann frau keinen sex wollen.wenn du das Gesamtpaket siehst....mein mann hat auch viel geduld aufbringen müssen,bis wir wieder ein für uns passendes mass an zweisamkeit erreichen konnten.
reden solltest du auf jeden fall mit ihr,aber eher um ihr klar zu machen was sie für dich ist und was sie dir bedeutet und das ihr das gemeinsam lösen solltet.aber das ziel soll nicht sein,das sie dich eben mal drüber lässt,sondern das sie es genießen soll.
findet Freizeit,und was ihr in der dann macht bleibt euch überlassen,aber versuchs vielleicht mit dem,das du sie als frau hinstellst,auch für sie selbst.
komm schatz,mama hat pause,jetzt sind nur wir zwei,zuhause passt alles,die kleinen sind gut aufgehoben und versorgt,oma/Tante/wer auch immer ist zuhause,sie schlafen doch eh brav.....wenn du sie dazu bekommst,das sie nicht ständig an ihre kinder denkt,sondern auch an sich selbst und dadurch auch an euch,hast du alles richtig gemacht.aber das kann dauern,bis sie das annehmen kann.
lg

2 -Gefällt mir

19.05.17 um 19:14

Beim Lesen manche Kommentare von manchen Schreibern nehme ich eine unterschwellige Agression wahr. Genau so, wie die meisten Kommentare in eine einseitige Richtung gehen. Daher finde ich den Beitrag von ">kuronekomimi93 schon sehr gut, da er zumindest auch die andere Seite der Medallie zeigt.

Meiner bisherigen Erfahrung nach gibt es verschiedene Ursachen, die in einer Beziehung den Sex verringern können. Das kann Stress oder ein verändertes Bild vom Partner sein. Der fürsogliche Vater ist hat nicht der hemmungslose Eroberer. Dazu eine Priese Beziehungsprobleme und langweilige Routine im Bett und schon ist das Feuer aus.

Als erstes würde ich an der Beziehung arbeiten. Ob es nun die Einstellung zu Frauen, Stress und Überlastung oder die eingefahrenen Wege sind. Zumindest sollte der Fragesteller dort eine Lösung finden. Und dann schadet ein bischen Abwechslung nicht, die das Prickeln zurück bringt. Weiterhin ist das Werben um den Partner mit der Heirat nicht beendet. Man darf auch sagen oder zeigen, warum der Partner genau der ist, mit dem man zusammen sein möchte.

Weiterhin muss man an der eigenen Person arbeiten. eine Beziehung lebt davon, dass sich beide Partner gegenseitig bewundern und begehrenswert finden. Ein Looser, der sich hängen lässt, wird keine Frau ins Bett lassen. Wenn der Partner als attraktiv für andere Menschen wahrgenommen wird, wird sich hier auch der Umgang ändern. Auf einmal wird es für den Partner interessant selbst die Initiative zu ergreifen.

3 -Gefällt mir

19.05.17 um 19:37

Mir hat mal eine Frau gebeichtet, dass sie noch nie so viel Sex mit dem eigenen Partner hatte, wie in der Zeit, wo sie fremdgegangen ist. Kann also auch im Gegenteil enden.

1 -Gefällt mir

19.05.17 um 20:02

Ich wüsste nicht wann sie fremd gehen sollte. Ausser für einen Quicky in der Mittagspause wäre keine Zeit. Sie nimmt auch keine Pille mehr.

Ja, wir haben kaum Zeit für uns und sind häufig beide Abends Müde. Ich massieren ihr häufig den Rücken vor dem Fernseher aber auch da kommt nichts zurück.

Früher wurde sie immer gern ausgiebig geleckt und hat es sehr genossen. Dominantes Auftreten habe ich mir abgewöhnt, da sie das nicht ausstehen konnte.

Ich will ja auch nicht, dass sie sich einfach hinlegt wie ein Fickschnitzel. Ich hätte gern leidenschaftlichen Sex und dazu ist sie nach eigener Aussage zu lustlos.

An mir liegt es angeblich nicht und sie sagt mir immer wie furchtbar die anderen Väter im Kindergarten oder Turnen sind (zu alt, zu fett, zu hässlich, zu dumm etc.), aber sie weiss doch, dass der Sex mir so nicht reicht.
Ärgern tut mich, dass sie sich nicht sorgt, dass ich mir woanders hole was ich brauche. Eifersucht wäre doch ganz nützlich.

Gefällt mir

19.05.17 um 20:43

Huhu!

Also erstmal: ich finde das jetzt irgendwie Null frauenfeindlich und ich bin eine Frau 🤔 wie viele vorrednerinnen schon sagten, wenn der Mann keinen Sex mehr will hat jeder Mitleid mit der Frau, aber umgekehrt ist der Mann die Wurzel allen Übels???? Also mir tust du jetzt schon leid, lieber TE. 

Wie ist deine Frau denn sonst so drauf? Normal? Lacht sie noch, Hat sie Spaß am Leben? Unter Umständen kann ja auch so was wie eine Depression dahinter stecken. 
Oder hormonmangel, vitaminmangel, andere "organische Ursachen". Wäre das so hätte deine Frau aber wohl auch andere Symptome außerhalb vom Schlafzimmer. 

Dann könnte es auchauch sein, dass sie sich selbst nicht mehrmehr attraktiv und begehrenswert findet. Die Geburt zweier Kinder hinterlässt ja auch Spuren und damit meine ich nicht nur dehnungsstreifen oder eine etwas andere Figur. Vielleicht fragst du mal vorsichtig nach? 

Sagt sie dir noch dass sie dich liebt? Oder ist sie im allgemeinen eher kühl geworden? Dann läge es wohl wirklich an eurer Beziehung, Vielleicht ist alles etwas eingeschlafen und zu wenig Zweisamkeit im allgemeinen vorhanden. 

Das wichtigste istist wohl ein offenes Gespräch. Verbieg dich nicht. Sag ihr nett aber deutlich dass du verzweifelt bist. Sag ihr all das was du hier geschrieben hast und sag ihr auch dass du sie liebst und nicht verlieren willst. Frag sie was sie sich von dir wünscht, ob du was tun kannst um ihr zu helfen. Wenn ihr etwas an euch liegt wird sie dazu ja irgendwann mal was sagen müssen. Vielleicht musst du mal so deutlich werden. Vielleicht sagt sie dir am Ende sogar wirklich wo der Schuh drückt wenn du sie aus der Reserve lockst. Selbst wenn's Streit gibt: manchmal tut ein ordentliches Gewitter auch gut. 

IchIch wünsche dir in jedem Fall alles gute und hoffe dass ihr das gemeinsam hinbekommt. 

5 -Gefällt mir

19.05.17 um 20:58

Zeigt sie denn sonst körperliche Zuneigung? Kuscheln, küssen, sowas?

Ich würde zuallerst einmal ein Gespräch mit ihr führen darüber, ob sie denn etwas an der Situation ändern will bzw. ob es sie auch belastet. Frag sie ob du zu viel Druck ausübst oder zu wenig.
Wenn sie etwas an der Situation ändern will, dann würd ich vorschlagen, dass ihr mal einen Monat ganz offiziell zwischen euch beiden keinen Sex oder sonstige sexuelle Handlungen haben werdet - dann kann sie erst einmal in sich horchen, ob sie da nicht doch ein sexuelles Interesse an dir spürt, dass nur durch deine Forderung oder durch dein Leiden komplett unterdrückt wird.

In der Zeit könntet ihr auch ganz offen über eure Wünsche, Vorstellungen, etc. bzgl. eures Sexlebens reden, denn sie muss nicht Angst haben, dass gleich wieder deine Forderung/Jammerei kommt. Ich wollte zum Beispiel üüüberhaupt nicht mehr mit meinem damaligen Freund darüber reden, weil er bei jedem Gespräch so war a la "gut, das klappt jetzt, dann können wir jetzt Sex haben, Beine breit" oder zumindest war das das was bei mir rübergekommen ist.

Im Endeffekt waren wir dann sogar bei der Sexualtherapie, wir haben da echt alles versucht, wo ich dann leider so wirklich gemerkt habe, dass ich einfach wirklich keinen Sex mehr mit ihm haben will und unsere Vorstellungen eben so auseinander gehen.

Dass sie schon an deiner sexuellen Art rumkritisiert hat, klingt für mich leider auch ein bisschen danach, als würde da der gewisse Funke nicht so springen. Wenn ich sexuell jemanden anziehend finde, dann gibt es solche Diskussionen gar nicht, da klappt das von Anfang an.

Gefällt mir

19.05.17 um 21:43

"Ärgern tut mich, dass sie sich nicht sorgt, dass ich mir woanders hole was ich brauche. Eifersucht wäre doch ganz nützlich." Ist ja mein reden... Mach Dich schick und geh ohne sie raus... Ich sag ja nicht, dass Du eine Frau aufreissen sollst. "Ja, wir haben kaum Zeit für uns und sind häufig beide Abends Müde. Ich massieren ihr häufig den Rücken vor dem Fernseher aber auch da kommt nichts zurück." Dann stell die Massagen mal ein mit dem Hinweis, dass so was keine Einbahnstrasse ist. Hol sie mal aus ihrer Komfortzone...

1 -Gefällt mir

20.05.17 um 0:12

Also ich bin eine Frau und persönlich finde ich, dass er nichts schlimmes geschrieben hat.  Und ich finde es auch nicht schlimm, dass er geschrieben hat, dass er anderen hinter her guckt usw. Andere hätten wohl mehr gemacht wie nur das. 8, 9 Monate  ( war doch so lange?) keinen Sex; ist ja eine  Ewigkeit! Ist normal wenn man mal einfach zu müde ist, aber dass sie auch nicht mal will, dass ihr Mann sie mal verwöhnt, ist nicht normal.  
Beide nur halbtags arbeiten, er hilft im Haushalt mit... Ich habe selber 2 Kids, fast gleiches Alter, gehe zwar nur 1 Mal in der Woche arbeiten aber Haushalt und Großteil der Kindererziehung mache ich selber und trotzdem findet man Zeit für einen gemeinsamen Abend. 
Der Tipp, mal raus zu gehen, bisschen Eifersucht schüren, war gut! 
 

Gefällt mir

20.05.17 um 9:52

Falls es jemanden interessiert. Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt und nach dem üblichen Streit, bei dem ich ihr klar gesagt habe, dass ich sie liebe, mir mein "Fresschen" aber auch woanders holen kann, hat sie allen ernstes gesagt, dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

1 -Gefällt mir

20.05.17 um 9:59
In Antwort auf

Falls es jemanden interessiert. Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt und nach dem üblichen Streit, bei dem ich ihr klar gesagt habe, dass ich sie liebe, mir mein "Fresschen" aber auch woanders holen kann, hat sie allen ernstes gesagt, dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

Krass! Aber es heißt ja: es gibt nix was es nicht gibt! 
Hier hat  jmd geschrieben vielleicht liegt s an Hormonen, Stimmungsschwankung, leicht depressiv? 
Liebt sie dich denn? Nur weil sie sich nicht trennen will heißt nicht dass sie dich liebt 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.05.17 um 10:15

Finde ich aber auch nicht richtig so das Problem zu lösen... 
Mir kommt es vor, als wenn sie den Weg des geringsten Widerstandes geht und ohne Rücksicht auf Verluste. Außerdem ist sie auch egoistisch. Anscheinend passt es ihr alles so wie es ist: Mann hilft im Haushalt, kümmert sich auch um die Kinder .Krault ihr noch den Rücken...Ja...so einen würde ich auch net so schnell laufen lassen. Sie denkt es geht nur ums Sex,den kann er sich holen und dann müsste er froh sein. Aber darum geht's gar nicht. Er will die Liebe und Zuneigung usw von seiner Frau und nicht von irgendeiner.
@TE: was ist wenn du dich dann dabei verlieben würdest? Und eine Trennung in Erwägung ziehst..  Ich glaube, da wäre sie nicht so begeistert 

 

4 -Gefällt mir

20.05.17 um 10:31

Vanessa halte deine Meinung doch nicht wegen anderen zurück 
Dafür ist doch das Forum da 
 

1 -Gefällt mir

20.05.17 um 12:13
In Antwort auf

Falls es jemanden interessiert. Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt und nach dem üblichen Streit, bei dem ich ihr klar gesagt habe, dass ich sie liebe, mir mein "Fresschen" aber auch woanders holen kann, hat sie allen ernstes gesagt, dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.


Trotzdem wird wohl nichts richtig funktionieren, außer Du verhältst Dich so, wie es hier von Gwen beschrieben wurde: http://liebe.gofeminin.de/forum/ich-bin-zu-jung-um-aufzuhoren-fd957576#af-post-957576-8509 . Mach Ihr auch klar, dass eine Parallelbeziehung für Dich auch keine Alternative ist...

Man kann auch einseitig loyal sein, bis man/frau dann endlich feststellen muss, dass der jeweils andere (w oder m, das hat bestimmt nichts mit dem Geschlecht zu tun) evtl. nicht der richtige Lebenspartner ist oder eben doch. Meiner Erfahrung aus einigen Jahrzehnten Leben ist allerdings, dass das leider nicht ganz ohne Streit und Tränen abgeht - danach sehen aber beide wie nach einem Gewitter (wenn's heftig war) irgendwann klarer - und dann scheint vielleicht auch mal wieder die Sonne bei Euch beiden!

4 -Gefällt mir

20.05.17 um 12:28
In Antwort auf

Falls es jemanden interessiert. Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt und nach dem üblichen Streit, bei dem ich ihr klar gesagt habe, dass ich sie liebe, mir mein "Fresschen" aber auch woanders holen kann, hat sie allen ernstes gesagt, dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

So nun weißt du bescheid ,sie will ihr bequemes Leben behalten ,aber keinen Sex mehr mit dir haben und du kannst dir den Sex bei einer Anderen suchen wenn du ihre Bedinungen erfüllst ,hat sie nichts dagegen
 

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 12:30

Scheiß Situation, ganz ehrlich. 
Deine Frau weiß auch, dass sie am längeren Hebel sitzt. Sie hat die Kinder und sie weiß auch genau, dass dies nach einer Trennung der Fall sein wird.

Wie schon einige geraten haben:
Gespräch suchen, klar die Wünsche und Erwartungen nennen und wenn es dann für dich einfach nicht passt, muss man leider die Konsequenzen ziehen - so bitter das dann auch sein mag.

Auch du hast nur dieses eine Leben, das solltest du für dich nutzen.
Natürlich muss man Kompromisse eingehen, aber wenn es einen zu sehr belastet, dann ist irgendwann auch einmal gut.

Ich hoffe für dich, dass sich das gut entwickelt, damit wäre allen geholfen.
Vielleicht denkt deine Frau ja auch mal darüber nach, ob das dir und den Kindern gegenüber fair ist.

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 13:29
In Antwort auf

Falls es jemanden interessiert. Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt und nach dem üblichen Streit, bei dem ich ihr klar gesagt habe, dass ich sie liebe, mir mein "Fresschen" aber auch woanders holen kann, hat sie allen ernstes gesagt, dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

"Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt ...
dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. "

Sorry, bei dieser Wortwahl gehe ich mal davon aus, dass Du sie mehr oder weniger "angeklagt" hast. Sie war also in einer Verteidigungsposition, aus der heraus sie das gesagt hat.

Wenn es ihr wirklich erst war - und da würde ich echt noch mal nachhaken - , dann hast Du ja einen Freibrief, aber nicht das, was Du wolltest.
Du willst doch am Liebsten eine Frau, die Lust auf Sex hat...

Tja, jetzt hast Du Dir eine Lage geschaffen, aus der Du nicht ohne weiteres rauskommst.
Oder willst Du wirklich andere Frauen?

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 19:05

So, dazu muss ich jetzt auch mal was sagen.

Dein Verhalten ist unmöglich. Du wirfst anderen vor "Dumm" und sexistisch zu sein und merkst gar nicht, dass diese Prädikate auch auf dich zutreffen, solltest du mit voller Zustimmung hinter den von dir getätigten Aussagen stehen.

Ich glaube dir fehlt es an Empathie und Toleranz, Einfühlungsvermögen ist nicht deine Stärke. Da bittet der OP um Rat, da er nach eigener Aussage seit Jahren keinen Sex mehr von seiner Ehefrau bekommen hat.
Dumm: Er beschreibt, seit Jahren keinen Sex mehr gehabt zu haben.
dann wirst du auch noch sexistisch (Er ist ein Mann, er kann ja nur Notgeil sein) und begründest es später mit der von ihm getätigten Aussage, er werde auch auf der Arbeit notgeil und stelle sich dann Frauen nackt vor. Dabei vergisst du aber, dass er das ja nur als Symptom erwähnen kann, wenn das Verhalten für ihn neu ist. Ganz davon abgesehen, dass du zweischen den Zeilen liest, dass ihm das nicht angenehm zu sein scheint. Du nimmst also die Wirkung als Begründung für dein urteil über die Ursache. Das ist Irrational, aber dir fällt das nicht mal auf, da du dich schon so sehr auf ihn eingeschossen hast, dass du sofort beleidigend wirst.
Die Spitze des Eisberges ist dann noch, dass er schreibt "das ist doch nicht normal" und du dann allem Anschein GEZIELT falsch liest und ihm vorhälst, er sei ein Sexist, weil er es für normal halte. Obwohl er, ich wiederhole, genau das Gegenteil ausgedrückt hat. Interessiert dich aber nicht, du hast ihn schon als "Feind" wahrgenommen und bist zu engstirnig, dich selbst zu korrigieren.

Einfühlungsvermögen: Du willst nicht verstehen, welche Auswirkungen keinen Sex in der Beziehung auf eine Person(MANN ODER FRAU!) haben kann. Das Selbstwertgefühl sinkt, Zweifel kommen auf, man beginnt, sich selbst in Frage zu stellen. Wenn einer Person nach JAHREN nur gesagt wird, man hat keine Lust auf Sex, beginnt man, den Grund bei sich zu suchen, sofern man kein krankhafter Narzisst ist und die Fehler immer bei anderen suchen will. Übrigens etwas, was du in diesem Thread ständig tust. Ich will dir nichts unterstellen, ich kenne dich ja nicht. Aber es fällt auf.
Du sagst, es ist frauenfeindlich und respektlos, dass er es einer Frau besorgen mag, über abspritzen redet etc. Ich würde von dir gerne wissen, was Frauenverachtend bitte sein soll? Der OP scheint ein Mensch zu sein, der sein Selbstwertgefühl unter anderem mit seiner sexuellen Potenz stabilisiert. Solange er das respektvoll und fairt macht, ist das nicht frauenverachtend. Er hat in diesem Thread nichts angegeben, was eindeutig frauenverachtend zuzuordenn ist, und ich lade dich herzlich dazu ein, dies mit mir auszudiskutieren. Seine Sprache ist etwas derb, das mag sein. Aber auch da habe ich im Forum schon viel "schlimmeres" gelesen. Ist aber auch kein Kinderforum, sehe ich also als unproblematisch an.
Ja es geht in diesem Thread vor allem um SEX.
Überraschung, das ist ja schließlich auch das Ursprüngliche Problem.
Er hat nirgendswo eine Aussage getätigt, die impliziert, er würde seine Frau als Objekt sehen, die zu sexuellen Verpflichtungen verpflichtet sei. Nach deiner emotionalen Reaktion auf viele Posts hier nehme ich aber an, dass du ein Bild von ihm hast, dass du nicht weiter reflektrieren magst. Sondern lieber ausnutzen, um deine Wut auf Frauenfeindlichkeit Luft zu machen. Ich habe dafür grundsätzlich Verständnis, Frauenfeindlichkeit ist ein gewaltiges Problem in unserer Gesellschaft. Aber hier schießt du eindeutig über das Ziel hinaus.

In einem Post meintest du Sinngemäß, er hätte sich durch seine derbe Sprache verraten. Weil er "durchnehmen" statt "zärtlich lieben" geschrieben hat, um das mal drastisch zu verkürzen. Die Töne machen die Musik war deine Argumentation, ja herzlichen Glückwunsch, dass soll der Indikator für seinen Sexismus sein?

Menschen wie Du, ihr unüberlegtes Handeln, ihr aggresives und unreflektieres Auftreten und ihr Unnvermögen die eigene Ansicht zu hinterfragen ,sind der Grund, warum in letzter Zeit antifeministische Bewegungen auch außerhalb gewisser Kreise erstarken. Du kotzt mich an!

6 -Gefällt mir

20.05.17 um 19:49

Ich, der Höhlenmensch, frauenverachtender Abschaum dieser Welt, klinke mich hier aus.

Nein, ich habe keine Lösung, denn Ziel war es meiner Frau das Hirn rauszuvögeln, wie es so niedere Kreaturen ohne Hirn eben gerne tun.


P.S. §1353 BGB sieht juristisch sehr wohl eine Pflicht zum ehelichen Verkehr.

Mein vorerst neues Problem. Ich suche eine etwa gleichaltrige Frau aus meiner Umgebung, der es ähnlich geht wie mir. Ohne diese Option, bin ich selbst mit Freifahrtschein meiner lieben Gattin keinen Schritt weiter.

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 20:22

Und wieder tust du genau das selbe:

Du Überintepretierst, scheißt dich darum auf dein Feindbild ein, bekommst einen Tunnelblick und wirst beleidigend.

Mal ganz davon abgesehen, dass du nach deinem 1. Punkt den 2. entweder vergessen hast oder dir wohl nie ein 2. Punkt eingefallen sein mag, frage ich dich nun: Wo habe ich von einer ehelichen, sexuellen Verpflichtung gesprochen? Wo habe ich gesagt, dass ein Mann Anspruch auf Sex hat? Das meine ich, mit "Übers-Ziel-Hinaus-schießen". Hätte hier jemand sowas behauptet, würde ich voll und ganz mit dir übereinstimmen. Aber, und das ist der Punkt: Das hat hier niemand....

"Wenn du denkst, du kannst hier die dich sache so hinstellen, wie wenn Frau verpflichtet wäre Sex zu haben in einer Ehe, dann lernst du mich kennen! "

Wo habe ich es denn so hingestellt? Zeig mir das doch bitte. Oder anscheind bist du nicht in der Lage sachlich zu reden ohne nicht mindestens ein bisschen Interpretation und Wertung mit einzubringen.

Du denkst, ich wüsste nicht, dass eine Frau ein Selbstbestimmungsrecht hat. Darum nennst du mich sofort einen Höhlenmenschen, eine notgeile Sau, die ihr Hirn nicht unter Kontrolle hat. Und warum? Weil ich es gewagt habe, dich und deine Art und dein Verhalten (nicht deine Meinung[!!], nur deine ART und dein VERHALTEN) zu kritisieren. Du denkst, nur weil ich nicht 100% mit dir übereinstimme, kann ich ja nur 100% das Gegenteil von dir sein. Weißt du, wie man sowas nennt? Schwarz-Weiß-Denken. Vielleicht bist du intelligent, vielleicht bist du dumm, dass weiß ich nicht. Aber du bist auf jeden Fall engstirnig und intolerant. Und zwar nicht wegen deiner Meinung, da hast du ja recht. Sondern wegen dem fehlenden Einfühlungsvermögen.

Du willst nicht begreifen, dass es hier nicht um ein psychologisches Problem geht (Ehekrise). Stattdessen willst du nur dein Bild bestätigt werden, dass ein Mann sich unrechtmäßig über seine Frau beklagt und Recht einfordert, dass ihm nicht zusteht.

Mit Sex ist auch Zärtlichkeit verbunden. Und die scheint ihr hier fehlen. Statt ihm konstruktive Vorschläge zu unterbreiten, wie das Eheleben harmonisiert werden könnte, machst du Vorwürfe, ohne die Person überhaupt zu kennen. Warum machst du diese Vorwürfe? Aus eigener Erfahrung? Oder, weil du eine Sexistin bist und nunmal denkst, dass Männer einfach so sind?

Ich provoziere dich mit voller Absicht, nicht um dich zu ärgern, sondern um dich dazu zu bringen, mal über deine eigenen Worte nachzudenken....

4 -Gefällt mir

20.05.17 um 20:41

Wenn ich meinem Ehepartner nicht abverlangen kann, dass er/sie mit mir Sex hat, dann kann dieser/diese umgekehrt auch nicht abverlangen, dass ich keinen Sex habe.

Damit wären eheliche Tugenden wie Treue aber völlig hinfällig.

Ich glaube das verstehst sogar Du.

4 -Gefällt mir

20.05.17 um 20:54

Falls jemand eine "manipulationsbereite" Dame zwischen 30 und 40 im Rhein-Main-Gebiet kennt, darf gern per PN auf mich zukommen.

Ich bin hoch motiviert, was nicht zum Nachteil der Dame sein soll.

6 -Gefällt mir

20.05.17 um 21:00

Meine Güte da ist aber jemand frustriert so was kann auch nur jemand schreiben, der nie richtig guten Sex hatte... 

Also ich finde es definitiv nicht okay, wenn man seinem Partner, egal ob Männlein oder Weiblein, Sex vorenthält. Ich finde das gehört ganz klar zu einer Beziehung dazu und zwar nicht nur 1mal im halben Jahr. Wenn jemand anderer Meinung ist, kann er/Sie mir ja mal den Unerschied zwischen einer Beziehung und Freundschaft/WG erklären. 
Ich rate dir dringend das Gespräch mit deiner Frau zu suchen und einfach mal zu erörtern, wieso weshalb warum sie keine Lust mehr auf Sex hat. 
 

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 21:14
In Antwort auf

Falls es jemanden interessiert. Ich habe meine Frau erneut zur Rede gestellt und nach dem üblichen Streit, bei dem ich ihr klar gesagt habe, dass ich sie liebe, mir mein "Fresschen" aber auch woanders holen kann, hat sie allen ernstes gesagt, dass so lange ich keine Prostituierte (dann würde sie nie wieder mit mir schlafen) oder Nachbarinnen, Bekannte Vögel würde ihr das herzlich egal sei. Trennen will sie sich auf keinen Fall. 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

Wow, also ich bin ja selbst eine Frau aber ich muss immer wieder feststellen, dass manche Frauen echt irgendwie komisch ticken. 
Hast du sie mal gefragt, warum sie noch bei dir bleibt? Ich hoffe nicht nur der Kinder wegen

3 -Gefällt mir

20.05.17 um 21:25

Ganz ehrlich, für mich klingt das eher nach: ich gebe alles auf für meinen Partner, ich gebe mich selbst auf für meinen Partner. 
Scheinbar haben wir da in der Tat sehr unterschiedliche Ansichten einer Partnerschaft. Ich weiß nicht wie das bei dir ist, aber ich habe außerhalb meiner Beziehung auch Verpflichtungen und ich habe (zum Glück) einen Partner, der das absolut genauso sieht wie ich. Bei uns gibt es neben denn WIR auch noch ein ICH. Und ja ich bin der Meinung, dass Sex definitiv ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung ist, denn ich bin definitiv NIEMANDEM außerhalb meiner Beziehung so nahe wie meinem Partner beim Sex. Sex schafft Nähe und Intimität, die sonst (m.M.n.) so nicht entsteht. Aber das ist nur meine Meinung. Ich kenne durchaus auch Paare die wenig, oder gar keine Sex haben, aber in diesen Beziehungen ist mindestens einer unglücklich.

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 21:28

Dir kann man wohl echt nicht mehr helfen... naja Hauptsache du findest jemanden, der das genauso sieht wie du

4 -Gefällt mir

20.05.17 um 21:30

Und noch immer hast du kein Gefühl für dein Eigenes Auftreten.
Du schaltest sofort wieder auf den Konfrontationsmodus ein.

Deine Einsicht merkt man nur daran, dass die Themen über die du schreibst immer begrenzter werden, mittlerweile wird die ganze Problematik nur noch darauf abgekürzt, dass der OP (und ich deiner Einschätzung nach auch) ein Nein nicht akzeptieren könnten.

Warum gehst du nicht auf meine Frage ein, uns zu zeigen, wo ich mich Frauenverachtend geäußert habe? Du kannst es nicht, aber was du ebenfalls nicht kannst, ist, das zuzugeben. Und das ist wirklich schade. Um davon abzulenken, MUSST du wieder die Konfrontation suchen, wieder beleidigend werden, diesmal mit einer neuen Argumentation, die von mir noch nicht entschärft wurde.

Es geht hier um mehr als nur die Frage, wie er seine Frau wieder ins Bett bekommt.
Sondern, wie sich dieser Zustand, in dem die Ehe verfallen ist wieder auf ein Niveau fallen lässt, dass beide Glücklich macht. Jetzt könntest du sagen "Wenn sie ohne Sex glücklich ist, ist das so." Da hast du auch recht. Aber erstens besteht eine Ehe aus 2 Menschen, deren BEIDER Bedürfnisse respektiert werden müssen, zweitens ist in menschlichen Beziehungen Sexualität fester Bestandteil. Es gibt Menschen, die asexuell Leben, aber zu behaupten, dass das von jedem verlangt werden könne ist ralitätsfern.

Es geht hier nicht um Manipulation. Sondern die Frage, wie eine Beziehung, bei der offensichtlich etwas nicht glücklich läuft, zu stabilisieren.

Und statt konstruktive Vorschläge zu machen (etwa reden, wie du jetzt endlich mal geschrieben hast) machst du unnötige Vorwürfe. Unnötig, weil sie eventuell ungerechtfertigt sind.

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 22:34

Sennasenn will nicht wissen was du mit ihm gemacht hättest wenn du ihre Schwester wärst. Ihn auseinander gerissen oder so ..😂 
Ja, Frau muss nicht Sex haben weil Mann will. Aber mal ab und an zeigen dass man seinen Mann liebt, mit küssen, Umarmungen usw. Und sich auch mal lieben lassen muss schon sein oder? 
Wenn sie ein Problem hat( Depressionen oder Affäre oder oder) ,dann muss sie jetzt auch langsam raus mit der Sprache..
Ja...Schade dass er raus ist, wurde echt lustig hier 😂
 

Gefällt mir

20.05.17 um 22:57

Schön wenn es amüsiert. Ich versuche das hier so gut es geht mit Humor zu nehmen aber bitte vergiss nicht, dass die Situation für mich ganz und gar nicht lustig ist.

Per PN bekomme ich viele ernste, gut gemeinte, aufbauende Nachrichten und Ratschläge, die mir zeigen, dass meine Probleme nicht exklusiv sind.

3 -Gefällt mir

20.05.17 um 23:05

Ne..Deine Sache ist nicht amüsant. Manche hier, die sich so viel Zeit nehmen um andere anzubellen und wie viel Zeit genommen wird um zurück zu bellen. 
FRag deine Frau was se hat. Und lass mal die Hilfe im Haushalt sein.  SpäT.  dann wird sie sich nach dir umgucken.
Das ist echt nicht normal..Will sich net mal verwöhnen  lassen ..Andere wären froh. 
 

1 -Gefällt mir

20.05.17 um 23:10

Ich finde äußerst interessant was sennasenn alles über mich und meine Beziehung zu wissen glaubt bzw. zwischen den Zeilen reininterpretiert.

Worauf die absurde Behauptung ich würde meiner Frau drohen zu Prostituierten zu gehen Fußstapfen, würde ich gern mal erklärt bekommen.

Aber so bin ich froh, dass ich hier nicht die Person mit den schlimmsten Problemen bin.
 

6 -Gefällt mir

20.05.17 um 23:26
In Antwort auf

Ich finde äußerst interessant was sennasenn alles über mich und meine Beziehung zu wissen glaubt bzw. zwischen den Zeilen reininterpretiert.

Worauf die absurde Behauptung ich würde meiner Frau drohen zu Prostituierten zu gehen Fußstapfen, würde ich gern mal erklärt bekommen.

Aber so bin ich froh, dass ich hier nicht die Person mit den schlimmsten Problemen bin.
 

Ja schlimmer geht immer. "Papier " ist geduldig . Manche schreiben viel wenn der Tag lang ist. Anscheinend ist sonst kein anderer da der sich das anhören will. 
Da darfst echt nix drauf geben. Bleib dahinter, frag sie wo das Problem ist.
Lass dich doch nicht so abspeisen und geh bitte nicht zu einer anderen Frau. Das geht nicht gut aus... 


 

2 -Gefällt mir

20.05.17 um 23:37

Wenn das zu einer anderen Frau gehen so einfach wäre.
Am liebsten wäre mir eine Frau oder auch Mann in gleicher Situation kennenzulernen und mich einfach ersmal auszutauschen. 

Gefällt mir

20.05.17 um 23:47
In Antwort auf

Wenn das zu einer anderen Frau gehen so einfach wäre.
Am liebsten wäre mir eine Frau oder auch Mann in gleicher Situation kennenzulernen und mich einfach ersmal auszutauschen. 

Wozu? Das musst du mit deiner Frau machen und nicht mit jmd der in der gleichen Situation ist. Deine Frau hat irgendein Problem und das musst du raus finden 

3 -Gefällt mir

21.05.17 um 8:17

@alcala281

Ich würde mich als einfühlsamen Menschen bezeichnen und ich kenne meine Frau ja auch schon eine Weile. Es ist nicht so, dass sie fremd geht und es ist auch nicht so, dass sie unglücklich wäre.

Ihr fehlt einfach an nichts wenn sie keinen Sex hat und ihr fehlt irgendwie das Einfühlungsvermögen was der Entzug von Sex für mich bedeutet.

Ich habe ja selbst keine Lust, dass sie mich oral befriedigt, wenn ich weder ihre Brüste liebkosen, noch meinen Kopf zwischen ihren Schenkeln versenken darf. 69 war schon immer meine ultimative Begierde.

Gefällt mir