Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Ich bin unglücklich

Letzte Nachricht: 13. August 2020 um 10:30
T
tammi_20722163
12.08.20 um 10:42

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

Mehr lesen

S
schaedelkino
12.08.20 um 10:49
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

oje, das tut mir Leid. Hoffentlich geht es Deinem Mann wieder gut und ist beschwerdefrei?
Weiß er über Deine Gedanken Bescheid? Und falls ja, wie denkt er darüber? 

LG

Gefällt mir

T
tammi_20722163
12.08.20 um 11:16
In Antwort auf schaedelkino

oje, das tut mir Leid. Hoffentlich geht es Deinem Mann wieder gut und ist beschwerdefrei?
Weiß er über Deine Gedanken Bescheid? Und falls ja, wie denkt er darüber? 

LG

Ja ihm geht es mittlerweile wieder gut. 

Er weiß nicht über diese Gedanken Bescheid. Ich würde gern mit ihm reden aber ich weiß nicht wie. 

Gefällt mir

L
lostindarness
12.08.20 um 11:58
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

Gut den Willen nimmst du und vermittelst ihn deinen Mann.

Hodenkrebs etc lässt du aussen vor. 

Beziehe dich auf deine Wünsche 
Achte darauf ihn nicht anzugreifen in irgendeiner Form Person Charakter Körper Geist. 

Wenn beziehe es auf Handlungen 
Wie der Sex wie wir ihn haben ist nicht wie ich ihn will.
Und ich gehe nicht davon aus das er Besser wird. Da ich mich bei dir nicht Öffnen kann usw. 
Ggf liegt sowas natürlich auch am Partner muss man ihm in dem Fall aber nicht geben.

Sprich den Freund immer mal wieder an ohne Vergleich. 

Sag das du das Gefühl hast mit ihm könnte es besser laufen. 

Deine Situation ist angespannt und du brauchst Luft und Freiheit. 
Es würde auf Grund der Sachen die du sagst irgendwann eh zur Eskalation kommen. 
Welche durch ebend solche Gespräche vermieden werden kann. 
Besser am Ende ein Freundschaftliches miteinander als Krieg 

Viel Glück und Erfolg

Gefällt mir

Anzeige
T
tammi_20722163
12.08.20 um 12:25
In Antwort auf lostindarness

Gut den Willen nimmst du und vermittelst ihn deinen Mann.

Hodenkrebs etc lässt du aussen vor. 

Beziehe dich auf deine Wünsche 
Achte darauf ihn nicht anzugreifen in irgendeiner Form Person Charakter Körper Geist. 

Wenn beziehe es auf Handlungen 
Wie der Sex wie wir ihn haben ist nicht wie ich ihn will.
Und ich gehe nicht davon aus das er Besser wird. Da ich mich bei dir nicht Öffnen kann usw. 
Ggf liegt sowas natürlich auch am Partner muss man ihm in dem Fall aber nicht geben.

Sprich den Freund immer mal wieder an ohne Vergleich. 

Sag das du das Gefühl hast mit ihm könnte es besser laufen. 

Deine Situation ist angespannt und du brauchst Luft und Freiheit. 
Es würde auf Grund der Sachen die du sagst irgendwann eh zur Eskalation kommen. 
Welche durch ebend solche Gespräche vermieden werden kann. 
Besser am Ende ein Freundschaftliches miteinander als Krieg 

Viel Glück und Erfolg

Ich will mich ja eig nicht trennen. Das ist ja das Problem. Ich liebe meinen Mann. Aber mit 30 Jahren keinen erfüllenden Sex zu haben find ich extrem viel zu früh und sehr frustrierend. 

Ich habe über eine offene Beziehung nachgedacht. 

Gefällt mir

X
xabier_20389053
12.08.20 um 12:47
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

Wenn eine Trennung nicht in Frage kommt, aber vom Sex weit und breit nichts zu sehen oder zu spüren ist ... wie wäre es denn mit diesem  alten Freund?  Weiß er darum? Und wenn ja, was sagt er dazu? Und wenn nein, wie gut kannst du ihn einschätzen. Was denkst du, würde er sagen? 
Dann könntest du deine Ehe erhalten und dennoch dein verlangen befriedigen. 

?

.

Gefällt mir

L
lostindarness
12.08.20 um 13:21
In Antwort auf tammi_20722163

Ich will mich ja eig nicht trennen. Das ist ja das Problem. Ich liebe meinen Mann. Aber mit 30 Jahren keinen erfüllenden Sex zu haben find ich extrem viel zu früh und sehr frustrierend. 

Ich habe über eine offene Beziehung nachgedacht. 

Hab trennen doch garnicht erwähnt 😉

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
12.08.20 um 16:32
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

Hallo,

eine schwere Zeit für euch beide. Ich hoffe, ihr habt "beide" Hilfe bekommen, diese doch sehr bedrohliche Situation innerlich zu verarbeiten. 

Ich kann verstehen, dass du so nicht weiter machen möchtest. Dein Rucksack wird mit jedem neuen, unerledigten Gedanken bzw. Gefühl immer größer.

Wenn eine gute Fee vor dir stehen würde und zu dir sagte, du hast Wünsche frei..."ab morgen fühlst du dich nur noch glücklich"....was müsste über Nacht passiert sein? Wie müsste dein Leben aussehen? 

LG Sis

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tammi_20722163
12.08.20 um 19:12
In Antwort auf sisteronthefly

Hallo,

eine schwere Zeit für euch beide. Ich hoffe, ihr habt "beide" Hilfe bekommen, diese doch sehr bedrohliche Situation innerlich zu verarbeiten. 

Ich kann verstehen, dass du so nicht weiter machen möchtest. Dein Rucksack wird mit jedem neuen, unerledigten Gedanken bzw. Gefühl immer größer.

Wenn eine gute Fee vor dir stehen würde und zu dir sagte, du hast Wünsche frei..."ab morgen fühlst du dich nur noch glücklich"....was müsste über Nacht passiert sein? Wie müsste dein Leben aussehen? 

LG Sis

Hallo sisteronthefly

Ja genau so gehts mir. Keiner nimmt Rücksicht auf meine Gefühle bzw Bedürfnisse. 

ich weis, dass ich so nicht glücklich bin und auch nicht so weiter leben will. 

Mein Mann ist mein bester Freund ich mach alles mit ihm. Aber ich will keine sex mehr mit ihm. 
Es nervt mich einfach nur dass er zum ende kommt ich aber noch lange nicht so weit bin. Aber auf weiter machen hat er keine Lust und geht dann meistens allein ins Bett. 


 

Gefällt mir

Anzeige
J
joris_12680476
12.08.20 um 22:24
In Antwort auf tammi_20722163

Ich will mich ja eig nicht trennen. Das ist ja das Problem. Ich liebe meinen Mann. Aber mit 30 Jahren keinen erfüllenden Sex zu haben find ich extrem viel zu früh und sehr frustrierend. 

Ich habe über eine offene Beziehung nachgedacht. 

Ich hatte mit 50 seit 10 Jahren keinen Sex mehr und habe mich nach fast 20 Jahren Ehe getrennt. Ich hatte deswegen Depressionen und habe Psychopharmaka genommen (wg dem fehlenden Sex und der generellen gefühlskälte). Jetzt bin ich getrennt und es geht mir viel besser. Auch dank meiner Freundin. 

Gefällt mir

G
gazsi_20652029
12.08.20 um 22:37

Hallo!

Wenn du dir was wünschen könntest in Bezug auf dein Leben, was wäre es?

Gefällt mir

Anzeige
K
kazumi_20715265
12.08.20 um 22:49
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

Dann Trenn dich und hör mit dem jammern auf 

Gefällt mir

U
user_97531
13.08.20 um 5:53
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo 

ich bin vir kurzem 30 geworden und bin sehr unglücklich. 

Zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen und seid 6 Jahren verheiratet. 
Wir haben 2 Kinder 4 und 2 Jahre. 
Mein Mann hatte letztes Jahr Hodenkrebs mit Chemo und allenm was dazu gehört.

Ich bin jedoch mit unsrem Sex seid Jahren unglücklich. Ich liebe meinem Mann aber ich will keinen Sex mehr mit ihm. 

Fur mich war der Sex nie richtig erfüllend und so wurde es über die jahre immer weniger. Seid letztem jahr habe ich auch noch mit  einer Depression zu tun. Es war alles zu viel mit Kinder job Haushalt und der Erkrankung meines Mannes. 

Ich habe vor kurzem einen alten Freund wieder getroffen, und ich bekommen Ihn nicht mehr aus meinen Gedanken. 

Ich will so nicht weiter machen.

Eine Entscheidung, die Dir niemand abnehmen kann.

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
13.08.20 um 10:30
In Antwort auf tammi_20722163

Hallo sisteronthefly

Ja genau so gehts mir. Keiner nimmt Rücksicht auf meine Gefühle bzw Bedürfnisse. 

ich weis, dass ich so nicht glücklich bin und auch nicht so weiter leben will. 

Mein Mann ist mein bester Freund ich mach alles mit ihm. Aber ich will keine sex mehr mit ihm. 
Es nervt mich einfach nur dass er zum ende kommt ich aber noch lange nicht so weit bin. Aber auf weiter machen hat er keine Lust und geht dann meistens allein ins Bett. 


 

Hallo,

du hast jetzt geschrieben, was du nicht mehr möchtest aber was genau möchtest du von deinem Mann? Du solltest deine Wünsche in jeglicher Hinsicht deutlicher anbringen.

Du schreibst, dass du alles mit deinem Mann machst ...oder meinst du für ihn?!? Nicht konstruktiv werden Beziehungen immer dann, wenn einer zuviel Rücksicht nimmt und der andere Part keine Verantwortung für die eigenen Gefühle übernimmt. Rücksichtslosigkeit ist hiermit nicht gemeinst. So kann es zum Beispiel sein, dass ein Partner für den anderen Partner, der eine schwere Lebenskrise Krankheit durchlebt mehr Empathie empfindet. Ich versetze mich aus Rücksicht in den anderen hinein und nehme eigenen Schaden in Kauf. Dahinter steht zunächst eine gute Absicht, Beziehung zu verbessern und negative Auswirkungen zu vermindern oder zu verhindern. Destruktiv wird es dann, wenn ein Partner völlig auf seine Bedürfnisse verzichtet um den anderen Partner zu beruhigen. Das schadet zum einen der Beziehung und auch die beruhigende Wirkung lässt nach.

In schweren Krisen ist so ein Verhalten ein Stück weit normal, es darf nur nicht andauern, weil daraus eine starke Überangepasstheit entsteht. Überangepasstheit kostet viel Kraft und schadet beiden Partnern enorm. Es nimmt einem Partner die Möglichkeit für sich und seine Gefühle Verantwortung zu übernehmen und auch den anderen Partner verändert es. Du kannst also sagen, die Verantwortung von Bedürfnissen des einen werden an den überangepassten Partner abgegeben. Dieser ist nicht frei in seinen eigenen. Überangepasstheit passt übrigens zur Depression.

Wenn du möchtest, dass sich eure Beziehung stabilisiert ist es wichtig, dass beide lernen Verantwortung für das eigene Wohlbefinden zu übernehmen um dann gemeinsam daran zu wachsen, ein Aspekt für echte Intimität. Du kannst dir vielleicht auch einmal die Frage stellen, wer bist du ohne deine Beziehung.

Hinter es nervt mich einfach nur, dass er zum Ende kommt ich aber noch lange nicht so weit bin und ich habe keine Lust steckt mehr als es vielleicht den Anschein hat. Mit einem neuen Partner sind deine "Probleme" natürlich erstmal weg.

LG Sis

Gefällt mir

Anzeige