Home / Forum / Sex & Verhütung / Ich (25) finde Sex irgendwie nicht so toll?!

Ich (25) finde Sex irgendwie nicht so toll?!

20. Januar 2017 um 19:28 Letzte Antwort: 20. Januar 2017 um 21:19

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte einen Rat außerhalb meines Freundeskreises, weil mir das Thema ein bisschen unangenehm ist. Der Text ist ein bisschen lang geworden, tut mir leid. Ich weiß auch dass mir niemand anonym so gut helfen kann, aber ich würde glaube ich trotzdem gerne darüber reden.

Also. Ich bin 25, weiblich, und sexuell leider nicht so erfahren. Ich hatte meinen ersten Sex mit 23, habe das dem Typ damals aber auch nicht erzählt. Er wurde für 4 Monate dann sogar mein erster (und bis jetzt einziger) Freund, und eigentlich lief es auch im Bett ganz gut. Ich war damals einfach nur sehr froh, endlich endlich auch Sex zu haben, alles war neu und aufregend. Naja, das übliche Rückblickend kann ich mich aber schon daran erinnern, dass ich zwar Oralsex und Fingern immer toll fand, den Sex selbst aber oft eher für ihn gemacht habe. Es war nicht unangenehm oder so, eher gut...aber auf keinen Fall habe ich eine extreme Leidenschaft oder so gefühlt. Ich war natürlich auch noch recht unsicher und habe vieles ihn übernehmen lassen...
In der Zwischenzeit hatte ich noch 3 One Night Stands. Das war eigentlich wieder dasselbe. Für mein Selbstbewusstsein war es schön, Sex zu haben, und die generelle Erfahrung war deshalb auch immer gut. Aber auch hier: Der Sex, die Penetration an sich, hat sich für mich nicht besser und schlechter angefüht als das, was es war: Rein-raus..
Wenn ich mich selbst befriedige, werde ich eigentlich immer sehr erregt und komme innerhalb von wenigen Minuten. Natürlich auch mit, teils ausgefallenem, Kopfkino.

Jetzt date ich seit 1 Monat einen sehr netten Typ, der ein paar Jahre jünger ist als ich. Er ist lieb und bemüht, und Oralsex und Fingern ist, wie davor auch, schön. Nur - der Sex wird für mich einfach nicht besser. Ich kann einfach nichts dagegen machen, ich kann meinen Kopf nicht ausschalten und es bleibt für mich eine technische Angelegenheit, "so, jetzt das Bein hierhin, jetzt auf und ab, jetzt Becken kreisen etc". Das fühlt sich auch für mich ganz schön an, aber einfach nicht bombe. Und meine nicht allzu große Erfahrung hemmt mich dabei auch total. Ich weiß es ist dumm, aber weil er ein Stück jünger ist und schon einige Freundinnen hatte, möchte ich nicht als unerfahren vor ihm dastehen :/ das führt dazu, dass ich mich nicht traue, so viel auszuprobieren und wirklich mal nur auf mich zu achten. Ich habe schon total viel zu Sextipps etc gelesen und versuche auch manches umzusetzen..es ist ja auch nicht so dass der Sex grottig ist, er kommt auch davon jedes Mal. Aber es ist irgendwie offensichtlich dass ich es nicht mega genieße.
Ich wusste schon die ganze Zeit, dass er es auch merkt, es war ja auch nie so leidenschaftlich. Gestern hat er mich jetzt darauf angesprochen. Er hat auch wirklich nett gefragt ob ich das eigentlich auch gut finde was wir machen und meinte er hat das Gefühl er weiß gar nicht so richtig was mir gefällt und dass ich es ihm ja sagen kann etc. Nur das Problem ist: Ich weiß es auch nicht. Ich hatte noch nie wirklich "tollen" Sex, und auch wenn ich manche Positionen schön finde, weil man sich sehr nahe dabei ist etc, habe ich bis jetzt keine gefunden, die mich richtig "anmacht". Obwohl ich mit meinem Exfreund schon einiges ausprobiert habe. Ich habe ein bisschen rumgedruckst in der Situation, es war nicht so toll...

Ich habe mir jetzt auf jeden Fall fest vorgenommen, den Sex ein bisschen mehr in meine Hand zu nehmen, aktiver zu werden und zu zeigen, dass ich ihn will, gerne mit ihm schlafe und es mich auch erregt.Tja, nur wie, wenn es nicht passiert? Ich weiß ja, Kopf ausschalten und so...aber jetzt bin ich natürlich auch nicht mehr so sehr entspannt dabei, nach diesem Gespräch. Und ich habe ehrlich gesagt auch ein bisschen Angst, dass mir Sex generell einfach nicht soo gut gefällt und dass es für mich immer so mittel bleibt
Falls jemand von euch Tipps für mich hätte, welcher Art auch immer, oder Erfahrungen, ich wäre euch wirklich dankbar!! Mit meinen Freundinnen möchte ich nicht so ausführlich darüber reden...
Danke!!

Mehr lesen

20. Januar 2017 um 20:30
In Antwort auf elov_12766556

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte einen Rat außerhalb meines Freundeskreises, weil mir das Thema ein bisschen unangenehm ist. Der Text ist ein bisschen lang geworden, tut mir leid. Ich weiß auch dass mir niemand anonym so gut helfen kann, aber ich würde glaube ich trotzdem gerne darüber reden.

Also. Ich bin 25, weiblich, und sexuell leider nicht so erfahren. Ich hatte meinen ersten Sex mit 23, habe das dem Typ damals aber auch nicht erzählt. Er wurde für 4 Monate dann sogar mein erster (und bis jetzt einziger) Freund, und eigentlich lief es auch im Bett ganz gut. Ich war damals einfach nur sehr froh, endlich endlich auch Sex zu haben, alles war neu und aufregend. Naja, das übliche Rückblickend kann ich mich aber schon daran erinnern, dass ich zwar Oralsex und Fingern immer toll fand, den Sex selbst aber oft eher für ihn gemacht habe. Es war nicht unangenehm oder so, eher gut...aber auf keinen Fall habe ich eine extreme Leidenschaft oder so gefühlt. Ich war natürlich auch noch recht unsicher und habe vieles ihn übernehmen lassen...
In der Zwischenzeit hatte ich noch 3 One Night Stands. Das war eigentlich wieder dasselbe. Für mein Selbstbewusstsein war es schön, Sex zu haben, und die generelle Erfahrung war deshalb auch immer gut. Aber auch hier: Der Sex, die Penetration an sich, hat sich für mich nicht besser und schlechter angefüht als das, was es war: Rein-raus..
Wenn ich mich selbst befriedige, werde ich eigentlich immer sehr erregt und komme innerhalb von wenigen Minuten. Natürlich auch mit, teils ausgefallenem, Kopfkino.

Jetzt date ich seit 1 Monat einen sehr netten Typ, der ein paar Jahre jünger ist als ich. Er ist lieb und bemüht, und Oralsex und Fingern ist, wie davor auch, schön. Nur - der Sex wird für mich einfach nicht besser. Ich kann einfach nichts dagegen machen, ich kann meinen Kopf nicht ausschalten und es bleibt für mich eine technische Angelegenheit, "so, jetzt das Bein hierhin, jetzt auf und ab, jetzt Becken kreisen etc". Das fühlt sich auch für mich ganz schön an, aber einfach nicht bombe. Und meine nicht allzu große Erfahrung hemmt mich dabei auch total. Ich weiß es ist dumm, aber weil er ein Stück jünger ist und schon einige Freundinnen hatte, möchte ich nicht als unerfahren vor ihm dastehen :/ das führt dazu, dass ich mich nicht traue, so viel auszuprobieren und wirklich mal nur auf mich zu achten. Ich habe schon total viel zu Sextipps etc gelesen und versuche auch manches umzusetzen..es ist ja auch nicht so dass der Sex grottig ist, er kommt auch davon jedes Mal. Aber es ist irgendwie offensichtlich dass ich es nicht mega genieße.
Ich wusste schon die ganze Zeit, dass er es auch merkt, es war ja auch nie so leidenschaftlich. Gestern hat er mich jetzt darauf angesprochen. Er hat auch wirklich nett gefragt ob ich das eigentlich auch gut finde was wir machen und meinte er hat das Gefühl er weiß gar nicht so richtig was mir gefällt und dass ich es ihm ja sagen kann etc. Nur das Problem ist: Ich weiß es auch nicht. Ich hatte noch nie wirklich "tollen" Sex, und auch wenn ich manche Positionen schön finde, weil man sich sehr nahe dabei ist etc, habe ich bis jetzt keine gefunden, die mich richtig "anmacht". Obwohl ich mit meinem Exfreund schon einiges ausprobiert habe. Ich habe ein bisschen rumgedruckst in der Situation, es war nicht so toll...

Ich habe mir jetzt auf jeden Fall fest vorgenommen, den Sex ein bisschen mehr in meine Hand zu nehmen, aktiver zu werden und zu zeigen, dass ich ihn will, gerne mit ihm schlafe und es mich auch erregt.Tja, nur wie, wenn es nicht passiert? Ich weiß ja, Kopf ausschalten und so...aber jetzt bin ich natürlich auch nicht mehr so sehr entspannt dabei, nach diesem Gespräch. Und ich habe ehrlich gesagt auch ein bisschen Angst, dass mir Sex generell einfach nicht soo gut gefällt und dass es für mich immer so mittel bleibt
Falls jemand von euch Tipps für mich hätte, welcher Art auch immer, oder Erfahrungen, ich wäre euch wirklich dankbar!! Mit meinen Freundinnen möchte ich nicht so ausführlich darüber reden...
Danke!!

Hey Tjaaa also eine Frage hab ich hast du dich selbst schon kennengelernt was dir so gefällt dir mal ein Spielzeug gekauft an dir rum gespielt und herausgefunden was dir gefällt?? Und hast du Selbstbewusstsein und kannst sagen du findest dich attraktiv??

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2017 um 20:53

Tja ich hab selber ne Freundin die 26 is und die gleicher Meinung ist.. aber jetzt geht sie locker damit um seit sie sich bisschen mehr dafür interessiert und auch Bücher in diese Richtung liest oder ebn Spielzeug ausprobiert hat...😁

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2017 um 20:56

Hey, danke für die Antworten Ja, wenn ich mich selbst befriedige weiß ich eigentlich schon sehr genau, was ich gut finde, und würde auch sagen dass ich gerne fantasiere etc. Nur sind das nicht unbedingt Sachen, die ich auch mit meinem Partner umsetzen möchte...und ja, Probleme mit meinem Aussehen habe ich eigentlich keine Selbstbewusstsein nun ja, ein bisschen leidet es unter der ganzen Geschichte natürlich schon, habe manchmal das Gefühl zu wenig Erfahrung zu haben und würde auch nie jmd erzählen wollen dass ich erst mit 23 Sex hatte. Und gerade in dieser Sache jetzt fühle ich mich schon unwohl und ein bisschen schüchtern. Im Alltag bin ich aber schon selbstbewusst, auf jeden Fall oberflächlich, und kann auch Männer in Bars anlächeln etc...aber naja, ein paar Unsicherheiten etc haben ja die meisten oder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2017 um 21:19
In Antwort auf elov_12766556

Hey, danke für die Antworten Ja, wenn ich mich selbst befriedige weiß ich eigentlich schon sehr genau, was ich gut finde, und würde auch sagen dass ich gerne fantasiere etc. Nur sind das nicht unbedingt Sachen, die ich auch mit meinem Partner umsetzen möchte...und ja, Probleme mit meinem Aussehen habe ich eigentlich keine Selbstbewusstsein nun ja, ein bisschen leidet es unter der ganzen Geschichte natürlich schon, habe manchmal das Gefühl zu wenig Erfahrung zu haben und würde auch nie jmd erzählen wollen dass ich erst mit 23 Sex hatte. Und gerade in dieser Sache jetzt fühle ich mich schon unwohl und ein bisschen schüchtern. Im Alltag bin ich aber schon selbstbewusst, auf jeden Fall oberflächlich, und kann auch Männer in Bars anlächeln etc...aber naja, ein paar Unsicherheiten etc haben ja die meisten oder..

Hey dass du erst mit 23 das erste mal hattest finde ich jetzt echt überhaupt nicht schlimm... egal!😉 ja überspiel den Gedanken irgendwie hält dich dieser Gedanke fest daran dass du dich nicht öffnen kannst... ich glaube du musst ein bisschen rein schnuppern in das sexleben dann wärmst dich schon auf... übung macht den meister und glaub mir bei mir hat es auch länger gedauert ich hatte schon mit 15 mein erstes mal bin 27 jetzt und erst jetzt kann ich mich öffnen und es genießen dachte auch immer sooo besonders ist es nicht aber jetzt hab ich großes interesse an fessel spielchen und hab auch bücher gelesen die mich inspirierten😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich hatte mit einem Freund Sex und möchte eine Sexbeziehung
Von: lzcia_12501883
neu
|
20. Januar 2017 um 20:16
Ist mein Penis zu groß?
Von: joran_12634361
neu
|
20. Januar 2017 um 14:24
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen